Femsub hetero/Maledom Bisexuell

Hi zusammen, mein Dom und Partner ist Bi, wir haben eine wunderbare Liebesbeziehung. Ich sehe aber das er sich die #Erotik zu einem Mann wünscht. Ich frage mich wie damit andere Paare umgehen die vielleicht in denselben Schuhen stecken. Was für Beziehungskonzepte lebt ihr und wie geht es euch damit?
_Schatten11: Wir zeigen ja auch nur ne Alternative auf, bzw. zeigen, was noch so gangbar ist, mehr nich.Das soll kein Missionierungsversuch darstellen, jeder nach seinem Gusto , alles Gut!
Corina: Wir zeigen ja auch nur ne Alternative auf, bzw. zeigen, was noch so gangbar ist, mehr nich.Das soll kein Missionierungsversuch darstellen, jeder nach seinem Gusto , alles Gut!
Gut ich war mir grad nicht so sicher...zugegeben
Corina: Auf jeden Fall, das sehe ich genauso. Eifersucht und Verlustangst sind wie Gift für die Beziehung. Ich glaube auch nicht das Eifersucht zur Liebe gehört wie manche denken. Es hat keine guten Elemente, nur zerstörerische.
#Sub umwerben?

Finde ich ja mal ganz interessant das Thema, und will es nicht in einem Vorstellungsthread diskutieren, sondern lieber unabhängig davon:

Was haltet ihr davon, wenn Dom #Sub ganz klassisch umwirbt?

Also, wenn es nicht gerade darum geht nur mit einander zu spielen, sondern das Ganze bis zu einer Ehe gehen kann, dann finde ich es schon klar, dass #Sub da etwas vorsichtiger rangeht. Dom hat in einer Beziehung Macht über #Sub. Und da denke ich doch an die Worte meiner etwas konservativeren Tante, die meinte, ich solle einen Mann sich erst bemühen lassen, damit er auch schätzt, was er an mir hat. Und ich möchte schon sicher sein, dass mein Dom mich schätzt, wenn ich ihm dann weitreichende Macht über mich zugestehe.

Dann ist vieles auch einfach zeigen, dass man den anderen mag. Komplimente machen, mal etwas mitbringen, das zeigt doch einfach Zuneigung, und mir ist wichtig, dass Dom mir zugeneigt ist, gerade wenn ich mir überlege, was er so mit mir machen kann.

Und einiges, was zum klassischen Umwerben gehört, wie zum Essen einladen und gemeinsame Unternehmungen planen, aber auch Geschenke machen, hat für mich etwas dominantes. Es ist freundlich, dem anderen zugewandt, man behält aber die Zügel in der Hand, ist #aktiv und trifft die Entscheidung.

Wie seht ihr das?

Grüße

Dina
botterblume: mel ich kann dich sehr gut verstehen ... ich war auch gewöhnt alles allein zu machen.. . mich mit Ämtern rumschlagen nichtzahlenden Vätern usw ... schwere Einkäufe schleppen .... nörgelnde Teenies ... iwo noch ein Dom der iwie auch sein Recht auf meine Aufmerksamkeit einforderte...2 Jobs um uns zu ernähren das Kind sol[...]
Elapidae: Moin... Ein Schwert kann man unter Seide verstecken und einen Fogger mit einem Alerbastergriff versehen. Es sieht halt schön aus, oder verdeckt die Schärfe. Aber wie ich so schön sage, ein Anstrich kann morsches Holz nicht verdecken. Aus meiner Sicht haben Umgangsformen gar nichts mit Dominanz zu tun. Und Kultiviertheit kann auch d[...]
Old-Odin: eine frage die eigentlich gar keine frage ist. denn: sobald ich mir das 1. mal die frage stellen würde:stelle ich mich mit meinem handeln als dom selbst in frage?wäre ich ab diesem augenblick keiner mehr. so kann ich ihr morgens rosen schenken und sie abends deren dornen spüren lassen,ihr mittags die türe aufhalten und des nac[...]
Wunschlisten Sub/Dom

Huhu,

es ist Sonntagmorgen, die Sonne scheint auf meine heiße Tasse Kaffee und ich hab grad nichts besseres vor, also würde es mich jetzt mal Interessieren wie eure Meinung zu sogenannten Wunschlisten Subs oder Doms ist.

Damit meine ich jetzt keine normalen und selbstverständlichen Wünsche wie, darf ich etwas Trinken, oder ich will dass du vorher Duscht, ect sondern eben solche Listen wie:

3-4 EmailIch will dass du mit mir machst/mit dir machen lässt:

-...-...-...-...-...

Achja und das sollst du anziehen:

-...-...-...

(nächste Mail)wie bis wann? gestern wär schön..

Das dass ganze etwas anderes ist wenn man, sagen wir die Dienste eines "Profis" in Anspruch nimmt ist ja klar.Ebenso wenn man sich in einem normalen Gespräch darüber austauscht, aber anscheinend ist das Listen Phänomen ja nicht so unbekannt oder?^^
Empatia: Einander kennenlernen in einer BDSM-Beziehung (welcher Art auch immer) gehört meiner Meinung nach dazu und ist essentiell, damit es schöne Erlebnisse zwischen beiden Partnern werden. Ob man das nun Wunschlistenmässig abfragt und kommuniziert oder erst nach und nach miteinander erfährt - ist bestimmt sehr individuell - mein pers&[...]
Aufgaben für Online Beziehung

Hallo an alle!

Ich habe mich in letzter Zeit sehr mit Hypnose vor allem im Bereich #BDSM beschäftigt.Vor kurzem habe ich jemanden online getroffen, die unbedingt mal das Gefühl der Hypnose erleben wollte. Daraufhin habe ich einen Youtube channel erstellt, und ein #paar Videos hochgeladen. Jedenfalls hat die Hypnose so gut funktioniert, dass ich Sie mir komplett unterwerfen konnte. Allein meine Stimme lässt sie bereits total notgeil und unterwürfig werden.

So weit funktioniert diese Beziehung ganz gut, nur mangelt es mir so langsam an Ideen für Aufgaben die ich meiner #Sklavin stellen kann.Derzeit muss sie für mich einen privaten Blog täglich aktualisieren in dem sie mir mitteilt was sie den Tag über macht, und wie sie sich dabei fühlt, bzw. was sie fühlt wenn Sie meine Aufgaben/Bestrafungen ausübt. Außerdem war ich in letzter Zeit nicht zufrieden mit der Erfüllung meiner Aufgaben, weswegen ich ihr eine Auszeit von 7 Tagen gegeben habe, in der sie sich nicht anfassen und mir nicht schreiben darf, aber dennoch ihre täglichen Aufgaben weiterhin erledigen muss. Da dachte ich mir, es ist doch mal eine gute Gelegenheit nach neuen Aufgaben zu suchen. Daher bitte ich euch, wenn ihr denn schon Erfahrungen mit Online Beziehungen gemacht habt mir ein #paar Aufgaben zu nennen.

Tabus: Alles was mit Exkrementen, Blut oder Füßen zu tun hat.

Alles andere muss noch erforscht werden.

Danke schonmal vorab für eure Ideen!
Odonata: Hallo Watti

vielleicht hilft eine Hypnose für mehr Kreativität und Fantasie.

Die Aufgaben müssen doch zu euch passen, in euere Beziehung integrierbar sein.
Watti: Zuerst habe ich sie ein Sklavenoutfit aussuchen lassen. Beziehungsweise sie musste mir Vorschläge unterbreiten, und ich habe es dann ausgesucht. Ich hab ihr dann noch gewährt ein #Halsband auszusuchen, welches sie dann noch zum Outift hinzufügen muss. Als #Strafe für ihren Ungehorsam musste sie eine Münze nehmen, in die Ec[...]
Sinn des Schreibens im Forum? Glück des Lebens. Die Sehnsucht nach dem Dom.

Der Nettte will helfen. Der Sadist quälen.Die #Sub #leiden.

aufgr Drohungen und Beschimpfungen eines Forummitglieds gelôscht. Tut mir leid.
Prinzesschen: Genau Odin, gibt es dir was, draufzupissen auf dein #Sub? Dannmach das mit der. Viel Vergnügen.

Es geht gerade schon wieder weiter. Ich weiss nicht, warum man sich so verhalten muss und warum hier kein normaler Umgang möglich ist miteinander.
botterblume: Prinzeßchen ich glaube hier geht es nich darum iwen fertigzumachen aber seit du hier bist egal ob als Ana Isa oder als Prinzeßchen ...du jammerst uns nur die Ohren voll ...wir hören uns das an geben dir Ratschläge du beisst um dich .... wir verstehen dich nich .. und fängst wieder an zu jammern und in Selbstmitleid zu ver[...]
Faika: @ Prinzesschen, Deine Reaktion auf den verschwundenen Post habe ich gelesen, Ihr habt Euch da beide nichts geschenkt und diverse Angriffe, Befindlichkeiten, Behauptungen, Drohungen tragen mal nichts zur Lösung Deiner Probleme bei. Deine Reaktion auf den Post von Old Odin zeigt mir, dass Du ihn, wenn Du ihn überhaupt zu Ende gelesen habe[...]
wenn es mal nicht so läuft . . .

Wie geht ihr damit um wenn es bei Dom mal nicht so läuft? Job blöd Kollegen doof kopfkino tot kein Bock auf Sex und schon gar nicht auf #bdsm. Wenn einfach mal alles nicht läuft.

Ich glaube jeder kennt solche Situationen und weiß so einfach ist es nicht da raus zu kommen. Nicht jeder kann oder will seinen Job hinschmeißen insbesondere wenn da Dinge wie Miete und Co dranhängen. Man kommt mit mieser Laune heim und kaum jemand ist ein #Meister im abschalten.

Wie geht ihr subs damit um? Doms was erwartet ihr dann von sub?

Bin gespannt.
GentlemanDomStuttgart: In solchen Zeiten zeigt sich, was die Basis der Beziehung ist. Inwiefern sich die jeweiligen Partnerschaft wirklich wahrhaftig auf den Menschen eingelassen haben bzw. Dieses wollen. Ich für meinen Teil nehme meine #Sub mit allem, was sie ausmacht, an. Ebenso die Schattenseiten. Eine frühere #Sub konnte ihre selbst zugeführten Na[...]
DinaDark: Also ich habe mich ja schon in einen bestimmten Menschen verliebt, nicht in irgendwen.Zu diesem Menschen gehört es, dass er ein dominanter Mann ist, und das gehört auch zu den Eigenschaften die ich an ihm liebe.Das zieht sich durch alles durch, und zeigt sich nicht nur im fachgerechten #Fesseln und Verhauen während einer Session. We[...]
die_Cobra: Die Kunst ist es 1. die Krise zu erkennen. 2. sie anzusprechen und ohne Vorwürfe zu analysieren, woher es kommt. 3. geeignete Gegenmaßnahmen zu finden. aus dem Alltag wieder auszubrechen, - und dieses Besondere Gefühl zurück zu bekommen. Und wer glaubt, das wäre einfach, der hat es noch nie erlebt. - Der einfachste[...]
Sadist?? oder Sadistelchen.....

Mit einem zwinkernden Auge, aber trotzdem ernsthaft, möchte ich folgende Frage in den Raum stellen:

Ex Definition, ist ein Sadist/in ein Mensch, der sexuelle Erregung dadurch erlangt, dass er einem anderen Menschen #Schmerz **** weidet sich an der Qual des Anderen. So wird Sadismus landläufig verstanden und so ist der Begriff definiert.Explizit NICHT gehört das Einvernehmen mit dem "Opfer" dazu.Dies ist einer der Gründe, weshalb ich in Gesprächen über #BDSM ausserhalb der Gemeinde, den Begriff Sadismus immer gemieden habe. Wenn der Begriff so fällt, muss man nichts mehr erklären, dann fallen die Klappen.

Dem Zufolge, ist also der gerne genommene Sad/Dom hier im Profil ind Wahrheit gar kein **** fehlt schlicht an der Qual. Banal gesagt, es wird nicht geschlagen um zu quälen, sondern um #Lust zu bereiten.(In dem Fall bestimmt das Ziel, nicht der Weg die Definition)

Nachdem nun die Allermeisten hier(hoffentlich), ich zähle mich auch dazu, nie jemanden sinnlos unvereinnehmlich quälenwerden, ist es wohl an der Zeit, nach einer neuen Bezeichnung für uns zu suchen............... Masobespaßer.... ist schon von den Ulkbrüdern besetzt....

Ich akzeptiere als Diskussionsbeitrag ALLES !Ausnahme: Komme mir KEINE/R mit ihr Spieler, er/sie lebt #BDSM real.... und so n Quatsch....... sonst werd ich zum Sadist!

Lass mich mal überraschen..

OdinPS: dies ist KEINE Grundsatzdiskussion.
Old-Odin: Danke schon mal soweit.. Nun wurde das ganze zugespitzt auf: Stellt man sich damit selber in Frage?Für meinen Teil deutlich nein.Was nicht bedeutet, man darf sich nicht ab und zu selbst hinterfragen. Womit ich beim Kern meiner Intention für diesen Thread wäre.Zumindest ein Teil der Selbstdarstellungen, Profile und Postings strotz i[...]
DinaDark: Wer WIRKLICH #dominant ist, schert sich auch nicht darum,ob die "Opfer" seiner "egoistischen" Lebensweise Gefallen daran finden, oder daran innerlich zugrunde gehen, dass er Rücksichtlos den Ton angibt.#Dominanz und Mitgefühl und Interesse am Wohlergehen anderer schließen sich nicht aus. Und auch Sadismus bedeutet keine "mir doch [...]
DinaDark: Hier schreibt auch niemand von "Total dominant". Diese Superlative kenne ich allgemein zumindest hier im Forum eher wenig. Deswegen ist D/S trotzdem nicht nur Spiel. Es kann ein Spiel sein, es kann aber auch Teil der Persönlichkeiten sein und dann Teil des Zusammenlebens werden.Ich habe mir sicher nicht ausgesucht #devot zu sein, und auch mei[...]
Dissoziationen mit Flashbacks nach BDSM

Der Begriff Dissoziation beschreibt in der Psychologie die Trennung von Wahrnehmungs- und Gedächtnisinhalten, welche normalerweise assoziiert sind. Hierdurch kann die integrative Funktion des Bewusstseins, des Gedächtnisses, der Wahrnehmung und der Identität beeinträchtigt werden.

Beispiele für dissoziative Alltagsphänomene:

Ein Marathonläufer blendet in einer Art von Trance seine Schmerzen aus.Ein Computerspieler ist während des Spiels so tief versunken, dass er zeitweilig das Gefühl für die verstrichene Zeit verliert.Ein Student erleidet während einer langweiligen Vorlesung eine kurze Erinnerungslücke, weil er seine Aufmerksamkeit nicht fokussiert.

soweit Wikipedia

Ich habe das nach und vielleicht auch schon während der DS Beziehung gehabt.

Kennt das jemand?
Empatia: ja, aus dem Alltag kenne ich es (z.B. beim Autofahren) und auch aus dem Erleben von #BDSM sowohl #aktiv als auch passiv.Wenn ich mir darüber bewusst werde, dann sind insbesonere das Zeitgefühl und die Erinnerungen betroffen. Manchmal auch akustische Wahrnehmungen.
DominantER58: Und wieder ein neues Thema gefunden, über das man tagelang diskutieren und sich ausweinen kann....:nn65:
ana-isa: xxxxxxxxxxx
ana-isa: Praetor Du hattest eine schönen Abend mit den Gedanken und Problemen anderer. Das war dein Sinn. Ich lese nie sämtliche Threads. Wozu? Es gibt bessere Lektüre als das hier. Manches interessiert mich, mal möchte ich Kommunikation, aber zu allem blabla möchte ich weder was lesen, noch schreiben. Schau doch lieber was Gutes [...]
ana-isa: Praetor

Klingt langweilig, aber ok, wenn du meinst. Morgen ist ja auch noch ein Tag. Auch gern PN, wenn du meinst.
Angst vor Nähe nach intensiver #BDSM Beziehung

xxxxxxxxxxxxxx
ana-isa: xxxxxxxxxxxxx
die_Cobra: anaisa : habe deinen Beitrag voll verstanden, - kann ich voll und ganz nachvollziehen. - Du bist mit diesem Art von #BDSM nicht allein, - da gibt es auch einige die das genauso brauchen. - Und auch ich kenne viele Beispiele wo es nicht funktioniert hat. - Weil der Dom es nicht ausgehalten hat - Gibt es hier vielleicht ein #Paar, dass es so lebt ? -[...]
ana-isa: @ cobra

ja, würde mich auch interessieren

komme mir darin sehr alleine vor in diesen Bedürfnissen und Wünschen
#BD#SM und meine Sicht darauf- eine naive Wunschblase?

Erstmal ein freundliches Hallo an jeden der sich die Mühe macht meinen Beitrag zu lesen. Als Vorwarnung: es wird etwas länger.

Ich war eine sehr lange Zeit nicht mehr #aktiv. Sowohl in diesem Forum als auch allgemein. Grund dafür ist, dass ich mich in einer Beziehung befinde in der #SM keinen Raum hat. Ich bin die erste Zeit damit wirklich gut zurecht gekommen. Dachte ich wäre "geheilt"(nicht so ernst nehmen). Vor dieser Beziehung war ich etwa 4 Jahre sehr #aktiv, habe mich ausprobiert und das Gefühl gehabt mir Selbst näher zu sein als je zuvor. Ja es hat mich glücklich gemacht. Irgendwann nicht mehr. Denn das was ich wirklich suchte, fand ich auch in diesen 4 Jahren nicht. Einen Partner, jemand der #BD#SM so sieht und leben möchte wie ich selbst. Eine Beziehung in der Liebe an erster Stelle steht. In der meine Hingabe als Geschenk gesehen wird, als intimer zwischenmenschlicher Akt. In der man echtes Interesse an den Gefühlen und Bedürfnissen des anderen hat und nicht nur eine Möglichkeit zur #Befriedigung sexueller Bedürfnisse darin sieht. Dazu kommt noch ein Mangel an Dominanten Männern, Männer die das wirklich genießen. Männer die nicht bei der Begegnung mit einer sehr starken #Frau sofort auf die andere Seite rennen. Nun gut aber worum geht es mir überhaupt? Ich bin vom glücklich sein einfach meilenweit entfernt. Ich habe eine Beziehung in der meine Bedürfnisse keinen Platz haben. Es laufen auch andere Dinge nicht gut, aber die sind hier irrelevant. Nun frage ich mich, wieviel Sinn es hat um eine Beziehung zu kämpfen in der ich nicht ich selbst sein kann. Jeder sagt jetzt wohl "klar trenn dich und such dir einen PArtner mit gleichen Vorlieben". Doch so einfach gestaltet es sich eben nicht. Ich glaube nicht ,dass es das überhaupt gibt. Ich liebe meinen Partner, aber wie lange kann man soetwas wegdrängen? und wie lohnenswert ist das wirklich, auf dem Hintergrund immer etwas Existenzielles in jeder Beziehung zu vermissen, da das was mein Bedürfnis ist , garnicht existiert?
x-servi-x: @anaisa : tut mir leid, dass du solche Erfahrungen machen musstest. Trotzdem tut es gut nicht allein zu sein. @warda: ich habe meine Entscheidung noch nicht wirklich getroffen, denn eigentlich möchte ich das ja garnicht. Aber es gibt so vieles was unüberwindbar scheint. Wie zum Beispiel das SM-thema. Ich habe niemals erwartet aus ihm den[...]
ana-isa: Super Idee, Siggy.... Du bezeichnest ja selbst deine Ideen als blöde...aber vielleicht gefällt ja dein Vorschlag, wer weiss...
ana-isa: X-Servi-x

Ja das verstehe ich soooo gut mit dem Entspannen, auch mir ging es so....
Sub/Dom mit Stil?

Sub/Dom wie Mann/Frau haben ja immer Ansprüche was den Partner betrifft. Gutes Aussehen, Stil, Eleganz, Intelligenz, Allgemeinwissen und Benehmen. Aber was ist das alles? Was ist für euch wichtig? Muss Sie/Er Modelmaße haben, oder tut es auch der Durchschnitt, was auch immer Durchschnitt sein mag. Was ist Stil und Eleganz? Schick, sportlich, elegant gekleidet oder die Ausstrahlung oder wie man sich bewegt und gibt? Wie wichtig ist der Intellekt des Partners? Klug und intelligent? Ist es egal wenn man nicht so gut mit dem Kopf umgehen kann? Ist Sexappeal doch der letzendlich ausschlaggebende Punkt. Wie sind da eure Meinungen und wie weit gehen diese Meinungen auseinander? Wie denken ganz besonders die jungen Leute hier um Forum darüber?
ana-isa: Valentine

Von denen ich ein Bild habe, die kann ich auch beurteilen. Ist so.
ana-isa: @ Siggy

Ich gebe dir teils recht. dennoch brauche ich einen Mann, der mir auch optisch gefällt. Das ist einfach so.
silberruecken: Wenn man sich überlegt, ob man gut genug ist um eine bestimmte Frau anzusprechen wird das immer schwierig, wenn nicht gar ein Rohrkrepierer. Das strahlt Mann dann nämlich auch aus und schon ist die #Party verloren. Frauen haben dafür einen untrüglichen Riecher wenn du nach Verlierer schmeckst. Mit Aussehen hat das gar nichts zu [...]
Die physische Reaktion

xxxxxxxxxxxxxxx
Ruhri: Bildung von nichtintegrierten Subsystemen in der Persônlichkeit aufgrund gleichzeitiger Aktivierung von Bindungssystemen und Verteidigungssystemen bzgl der gleichen Bindungsperson. Dissoziation entsteht.
Sorry, ich versteh' kein Wort ... Vielleicht bin ich zu dumm ...
_Schatten11: Sowas hab ich auch 2x mal empfunden...anfang 20 & ende 20.beim ersten mal fast gestorben (wortwörtlich), beim zweiten 20 Kilo abgenommen.

und dann hab ich angefangen erwachsen zu werden.

naja...bei dem einen kommt das früher, beim anderen später...& bei noch anderen gar nich
ana-isa: xxxxxxxxxxxxx
Erniedrigung

xxxxxxxxxxx
Empatia: Ich habe eine sehr einfache Frage: Was ist das Schöne an #Erniedrigung? Was ist das Schöne an Selbst#Erniedrigung? Wie weit kann/ darf #Sub bzw Dom gehen? Ab wann wird es "krank"? Wie ist das mit Worten, die erniedrigen? Kann man sich nach #Erniedrigung so sehr sehnen wie nach dem #Schmerz des Stockes. #Schmerzorgasmen gibt es, gibt es #[...]
ana-isa: xxxxxxxxxxxxx
_Schatten11: Das is, weil Empatia ne kluge/ weise Frau is
Abhängigkeit vs Autonomie

xxxxxxxxxxxxxx
ana-isa: Bemerkenswert... ist, dass nach geschrieben Beweisen bzw wissenschaftl Forschung für meine Postings, nun kein Kommentar mehr deinerseits erfolgte, Dina !

Schreibe übrigens keine Doktorabend, habe sie bereits... 😊 Ich dürft auch Gräfin zu mir sagen..... lach. Gute Nacht !
ana-isa: @ Dina Es ist beides der Fall, Dina, Unwelt und Genetik. Hat Friendo auch geschrieben. Der Link stimmt glaub ich, weiss nicht, hab es nicht kontrolliert. Ich bin auch kein Neurowissenschaftlicher. Hat mich mal für Epigenetik interessiert und den Rest weiss ich eben aus der Entwicklungsgenetik. Ja, sorry, langer Text. Verstehe, dass man da nic[...]
Eine gute #Sub wählt sich ihren Herren.

Sicher kennen die einen oder anderen es auch. Man hat sich der #BDSM Welt gefügt und ist erstmal ein "Neuling" mit kaum oder wenig Erfahrung. Dies möchte man anfangen zu ändern und will einen passenden Partner finden nur lauern da als Neuling eine Menge Gefahren rum, diese man erkennen muss. Gefährlich erschien mir die, die der Meinung waren, man sei keine #Sub, wenn man sich den vor dir nicht sofort fügt.

Nun stach mir folgendes ins Auge, was meine Zustimmung hat:"Eine gute #Sub wählt sich ihren Herren selbst. Dieser entscheidet selbst, ob er sie als seine #Sklavin annimmt."

Nun meine Frage an euch: Stimmt ihr diesen Satz so zu? Gibt es da ein aber? Eventuell selber Erfahrungen mit solchen Doms gemacht oder gibt es sogar solche hier?

Damals hatte ich echte Zweifel an mir gehabt ob ich meine Neigung fehlinterpretiert habe, aufgrund solcher Meinungen.
DinaDark: Nur hat Nanasub das was du hier schreibst nicht geschrieben und auch nicht angedeutet, Old **** ist einfach nur das Klischee von dem was Subs wollen.
ana-isa: @ Dina

ja tatsächlich, sorry, war im falschen Thread, tut mir leid, man man man, wenn bin schon sehr daneben gerade
die_Cobra: Es gibt so viele Arten sich kennen zu lernen und jeder Mensch ist anders. Ich war - ohne auf der Suche zu sein - in einem Club. - Man trifft sich - sieht sich in die Augen - und dann ist da etwas - und es passt - ohne Internet und ohne Mailgedöse.. - Hat 3 Jahre gehalten. Ich antworte auf einen Blogbeitrag per PN - und es wird ein langer Dial[...]
Gibt es das?

Bei dem Thema #BDSM bin ich bis jetzt nur auf dominante Sadisten und #devote Masochisten gestoßen...Das hört sich vielleicht ein bisschen dumm an und ist sicher auch sehr selten, aber es müsste doch eigentlich auch das Gegenteil geben, oder?

Zum Beispiel die masochistisch angehauchte Domina die ihren Gatten tagsüber am #Halsband herumführt und ihn nachts im Käfig schlafen lässt, weiler sie nicht kräftig genug ausgepeitscht hat

Oder die sadistische #Sub, die ihre Verantwortung voll und ganz in die Hände des Partners legt, es aber gleichzeitig liebt ihn mit Kerzenwachs zu bekleckern während er sie am #Halsband hält....

Kennt jemand von euch sowas?
ana-isa: Danke Drakon für die Sonntagswünsche. Ich muss heute leider arbeiten zuhause und noch die gewöhnlichen Dinge eines Haushalts tun. Hier ist es stark bewölkt, soll auch so bleiben, im Tessin ist vermutlich Sonne. Ich wünsche dir auch einen schönen Sonntag. Ich werde jetzt erst mal schön frühstücken &#1[...]
DinaDark: Geht das nicht mittlerweile am Thema vorbei? Die Frage ist doch, ob es eine automatische Verbindung zwischen Sadismus und #Dominanz und auf der anderen Seite zwischen Masochismus und Submission gibt.Da zitiere ich doch mal: Ein #Masochist kann #dominant sein, das ist von einander teils abgekoppelt. Daher geht ja dieses "Spielen" für viele. Er[...]
ana-isa: @ Dina

Das finde einen richtig gelungenen Beitrag von dir. Vielen Dank!
die selbstbestimmte #Sub?

Hallo zusammen

Vielleicht liegt es daran, dass ich in der Beziehung ab und an die Rollen tausche, vielleicht geht es anderen genauso...und vielleicht sollte ich mich einfach nicht mit anderen vergleichen. (das ist mit dem Vergleichen ist oft leichter gesagt als getan)Manchmal komme ich mir im Vergleich wie eine Teilzeit#Sub vor. Ja ich bin gerne #Sub, aber nicht immer. Es gibt durchaus Lebensbereiche, da bestimme ich selber über mich und mein Leben.

Manchmal habe ich den Eindruck #Frau will das #Subsein leben nach dem klassischen Rollenbild mit etwas #BDSM, der Mann als „Bestimmer“. Das ist selbsverständlich legitim. Stimmt aber sicher nicht für jede/n.

Gibt es die selbstbestimmte #Sub? Feminismus und #Sub sein geht das zusammen?(Feminismus im Sinne von selbst für sich einstehen, für sich selbst sorgen)

Sein Leben selbstbestimmt führen und sich manchmal einfach nur führen lassen und jede Kontrolle abgeben, das hat was. Und dann gebe ich die Kontrolle ab, weil ich es in dem Moment will.

Wie gestaltet #Sub ihr Leben? In welchen Bereichen verlässt sie sich auf Dom und wann nur auf sich selbst?Und wie ist das mit männlichen #Subs?

Mit diesem Beitrag will ich zu einfach zum Nachdenken anregen und vielleicht finden sich ja Antworten.
ginger: Wenn er sagt: Wisch den Boden, dann mache ich das brav. Wenn er meint "Mache es auf den Knien" dann auch das. Kein Ding, das braucht auch keine Aussicht auf Belohnung, ich bin ja brav.Wenn er aber nur sagt: "Wisch den Boden" und ich nehme den Wischmop, und er dann sagt: "Auf den Knien geht das besser"Ja, dann hat er die Diskussion, denn es geht nic[...]
DinaDark: *kicher* kann mir bei dir wirklich gut vorstellen, dass dein mann ständig genau aufpassen muss was er wie zu dir sagt lg gingerlach, mein Mann ist genauso nerdig wie ich, der findet es recht einfach mir Anweisungen zu geben. Wenn ich was nicht so mache, wie er wollte, fragt er auch erstmal nach, das hat schon einige Missverständnisse ge[...]
DinaDark: Nur kurz da meine Familie wartet:

Ich habe niemanden darüber aufgeklärt was sm ist oder nicht. Ich habe darüber aufgeklärt, dass Feministinnen durchaus #devot sein können.
sub Anweisungen per mail geben?

Hi,

ich bin seit etwa einem halben Jahr im #BDSM Bereich #aktiv und lebe auch gerne meine #devote Seite aus, indem ich dem Mann völlig die Kontrolle überlasse. Nun habe ich einen Mann kennen gelernt, der gerne auch meine dominantere Seite zum Vorschein bringen würde. Obwohl ich im Alltag sehr bestimmend bin, bin ich mir noch nicht sicher, ob ich tatsächlich dazu in der Lage bin, überzeugend dom zu sein (und zu genießen). Da wir ein ganzes Stück auseinander wohnen, hat er vorgeschlagen, dass ich ihm auch per mail Anweisungen gebe, die er dann befolgen muss. Auch mit Bild zum Beweis, etc. Leider fehlt mir, da ich in diesem Bereich noch völlig unerfahren bin, noch ein wenig die nötige Kreativität bzw. ein Anstoß.

Habt ihr etwas in der Art schon gemacht und vll Vorschläge, wie ich da einsteigen könnte? Ich bin nämlich schon neugierig, das Ganze einmal auszuprobieren und ihm eine Chance zu geben.

Danke
LadyBastet: Das ist wirklich eine spannende Sache. Eine #Sub soll ein bisschen die dominante Seite rauslassen. Mir fallen da auch ein #paar Ideen ein. Schick ihn doch mal nackt in den Keller um Getränke zu holen. Er muss das dann per Handycam aufnehmen. Als Beweis wie er vorgeschlagen hat. Beim lesen hier im Forum kommen dir bestimmt auch noch ein #paar I[...]
Meine Sichtweise zu Dominanz

***** Text wurde entfernt *****

Begründung:


Punkt 2. der hiesigen AGB:


2. Copyright. * Bilder und Texte von Dritten dürfen nicht ohne Quellenangabe gepostet oder anderweitig verwendet werden. Die Veröffentlichung von Texten und Bildern Dritter unterliegt dem Urheberrecht ! Das Posten kompletter Textpassagen ohne Angabe der Quelle (Link zu der Webseite, von der der Text stammt) wird strengstens untersagt. Gleiches gilt für Texte aus dem Printmedien etc.



Erklärung:


Und mit seine Zustimmung darf ich denn Text mein eigernehmen somit brauche ich werde Quelle Angabe noch was anderes.

Ob der Autor Dir erlaubt hat seinen Text für Deinen Blog etc. zu verwenden, bzw. ob er Dir die Rechte daran übertragen hat, kann ich nicht beurteilen. Die Veröffentlichung hier kann jedoch ohne Quellenangabe nicht so stehen bleiben, da der Text, der durchaus eine gewisse Schöpfungshöhe erreicht hat, durch Dein Posting vervielfältigt wird. Selbst wenn der Urheber Dir sein Werk zur Verfügung gestellt hat, so lässt dies nicht den Urheberschutz bzw. das Urheberrecht an sich entfallen.

Da ich Deine Absprachen mit anderen Autoren nicht kenne (“ich darf das” ist mir zu wenig) möchte ich Dich darum bitten, fremde Texte grundsätzlich nur unter einer Quellenangabe (Link / Name des Autors) zu posten.


Ich entferne den Text somit an dieser Stelle und verweise per Link auf das Original (Danke AriFFM), so dass die bisherige Diskussion über den entsprechenden Blogbeitrag (bzw. die persönlichen Ansichten darüber) nachvollziehbar **** Dank.


Liebe Grüße,

Karin
mame71: [...]Aber zum eigentlichen Thema: mame.71: Wenn man #dominanz nicht mit Egoismus verwechselt, sondern das Führen nimmt, passt es wieder.Das ist eine sehr alte Form der #dominanz: Das Führen der/des Anderen zum Besten der/des Anderen. Da führt Dom wirklich aus Liebe und mit Fürsorge die sehr viel gibt. Grüße Dina D[...]
_Schatten11: ...wobei es für Dom die Welt fast auf den Kopf stellt. Ich betrachte es als Aufgabe, etwas, dem ich mich stellen WILL...und die Motivation beziehe ich aus der (Achtung!: böses Wort!) Liebe zu meinem Weib.Allein das "sich damit auseinandersetzen" macht einen / mich nicht dümmer.Und tatsächlich einen gangbaren Weg zu finden" empf[...]
Captain Cucumber: ... Das ist aber mM auch der Grund, warum in #BDSM Foren das „Steine schmeissen“ fast schon zur Tagesordnung gehört. Alle sprechen über #BDSM und verwenden die Begriffe und doch sind es einfach sehr unterschiedliche Welten, in denen man sich bewegt. Ha! Vielen Dank dafür. Sehe ich auch so, daher halte ich es für weni[...]
Vom #Sub sein und #Frau sein

Das Thema ist ja immer mal mehr oder weniger unterschwellig da, mit den immer gleichen mehr oder weniger deutlich ausgesprochenen Vorzeichen: #Sub = #Frau, Dom = Mann.Nun, ich bin #Sub und ich bin #Frau. Und ich sehe nicht, warum das mehr miteinander zutun haben soll, als meine guten Noten in Mathe mit meinem #Frausein.

Ich schau mich um und sehe dominante #Frauen und #Submissive #Frauen, dominante Männer und #Submissive Männer. Abgesehen von der gesellschaftlichen Erwartung gibt es keinen Grund, das eine dem einen Geschlecht zuzuordnen, und das andere dem anderen Geschlecht.Aber ständig stehe ich vor der Erwartung, als #Frau ruhig, duldsam und #devot zu sein - und es nervt.

Zuerstmal mag ich das allgemein nicht. Es gibt genug Punkte in denen es nicht passt und ich als #Frau erstmal klären muss, dass ich das trotzdem mag/kann. Mathe, Naturwissenschaften, alles was irgendwie nerdig ist soll ja nichts für Mädchen sein. Ich mags trotzdem, und bin auch gut darin.Andere Dinge hasse ich, die angeblich von #Frauen geliebt werden, aber ich bin ja eine #Frau und habe das zu mögen ....

Dieses Einteilen nach Geschlecht nervt!

Dann bedeutet es auch eine Erwartungshaltung, der ich ständig gegenüber stehe: Ich bin #Frau, ich soll doch bitte nachgeben, ich muss doch sanft sein und weich und Mitleid haben.Ne, echt nicht. Es gibt Situationen in denen ich (privat) das nicht einsehe. Ich habe genauso Interessen wie Männer, und es nervt wenn ich immer wieder erklären muss, dass ich das was ich sage auch so meine und nicht am Ende doch noch umschwenke und ganz anders handle - dann aber gegen meine eigenen Interessen. Es gibt auch Situationen in denen es (beruflich) schlicht notwendig ist, dass ich mich durchsetze. Und da sehe ich schon, dass ich Kämpfe führe, die männliche Kollegen gar nicht erst haben, auch wenn diese Kollegen auch nicht dominante auftreten als ich.Ich habe keine #Lust auf Kämpfe, ich will meine Arbeit machen und nicht darum ringen müssen, dass ich sie überhaupt erst machen kann.

Und zum dritten sehe ich wie viele Menschen damit ringen, wenn sie die nicht ihrem Geschlecht zugeordnete Neigung zeigen.Ich will es auch für meine Kinder nicht.Die sollen bitte sie selbst sein dürfen, und nicht in irgendwelche Geschlechter-Rollenklischees gedrängt werden.

Warum erwartet alle Welt, dass ein Junge sich prügelt und durchsetzt?Wie kann es sein, dass ein Junge kein Pferdemotiv auf seinen Sachen haben kann ohne ausgelacht zu werden?Warum muss ein Mädchen lieb und brav sein?Warum wollen so viele sie in Rosaglitzer-Rüschchen stecken?Was soll der Mist?

Wie oft höre oder lese ich, dass eine #Frau als #Sub anfing, bis sie erkannt hat, dass sie Dom ist, weil sie meinte als #Frau #devot sein zu müssen.Und wie viele Männer lassen nur mühsam ihre #devote Neigung zu.

Ne, #Sub sein und #Frau sein hat nichts miteinander zutun. Das sind zwei disjunkte Eigenschaften, die ein Mensch beide haben kann, aber nicht muss.Genau wie Dom sein und Mann sein.

Tja, das musste ich doch mal los werden.Wie gesagt, es kommt immer wieder im Forum, im sonstigen Internet oder auch im realen Leben.

Vielleicht gehts ja noch anderen wie mir.

Grüße

Dina
silberruecken: Ich gebe Valetine recht, man muss nicht zwingend #devot sein, um #Sub bzw Bottom zu sein.
Das bedeutet im Klartext, man muss nicht #Submissiv sein um #Sub zu sein. Wo bleibt da die Logik?Ich kann darüber diskutieren, ob ich eine #Sub bin, wenn ich nicht #Submissiv bin, aber doch nicht, ob ich #Submissiv bin, wenn ich eine #Sub bin.
Elapidae: Hier wird mit dem groben Kamm über die Butter gestochen und sich hinterher beschwert, dass dabei keine glatte Oberfläche bei rauskommt. 1. Nicht alle Männer sind grobe Barbaren, die automatisch annehmen, jede Frau fällt vor ihnen auf die Knie.2. Nicht alle Frauen lehnen dieses o.g. Verhalten grundsätzlich ab.3. Wenn ein Ha[...]
DinaDark: Da habe ich doch glatt vergessen, das ich hier noch antworten wollte: 1. Nicht alle Männer sind grobe Barbaren, die automatisch annehmen, jede Frau fällt vor ihnen auf die Knie.Hat niemand behauptet. Eher im Gegenteil, ich schrieb, dass Männer #devot sein können. 2. Nicht alle Frauen lehnen dieses o.g. Verhalten grundsätz[...]
Abzocke im Internet

Erstmal Hallöle,ich habe nicht genau nachgeschaut, ob das Thema schonmal angesprochen wurde, aber ich hab hier eine kleine Warnung im Gepäck, für die Leute, die sich in allen möglichen Chatrooms rumtreiben. Ich bin so einer und hin und wieder, wenn es sich seriös anhört, antworte ich auch mal auf eine Kontaktanzeige und vor wenigen Tagen habe ich das getan. Die Anzeige war sehr ansprechend, mit "scheinbar" persönlicher Note. Ich habe eine Antwort bekommen, die genauso ansprechend und "persönlich" war, aber ich wurde, mal wieder auf einen Chatroom verwiesen. Anders als sonst, gab es das angegebene Profil der Dame wirklich und dort war sogar ein anderes Bild von ihr. Dumm bin ich aber trotzdem nicht, also habe ich mich über diesen Chatroom informiert und habe verschiedene, sehr negative Berichte gefunden. Super, denke ich mir, da muss ich mich anmelden. Gesagt, getan und es dauerte auch nicht lange, bis die negativen Berichte bestätigt wurden. Ich bin gerade dabei die AGB's zu lesen, habe nebenbei, in einem zweiten Tab den Chatroom geöffnet und nach wenigen Minuten, kam die erste Nachricht von Dress-up-Girl. Ich habe nicht darauf reagiert und habe weiter die AGB's studiert. Es war, Wunder über Wunder, ein kostenpflichtiger Chatroom, was mich nicht unbedingt stört, solange es keine utopischen Wucherpreise sind. Ich habe aber nichts über die genauen Kosten gefunden. Naja, kurz darauf, kam die nächste Nachricht von RedHair-Irgendwas(an den kompletten Namen erinnere ich mich nicht). Erstaunlich daran ist, dass ich außer Profilnamen und Geschlecht, nichts angegeben habe. Kein Bild, kein Profiltext und keine Neigungen, absolut NICHTS und trotzdem finden zwei Frauen mein Profil so toll, dass sie nicht anders können, als mich sofort zu kontaktieren. Ich sagte zu RedHair-Irgendwas, ich kämpfe mich gerade durch die AGB's, aber sobald ich fertig damit bin, können wir uns unterhalten. Kurz darauf, bin ich kurz offline gegangen und als ich wieder online war, kam sofort eine Nachricht. "Da bist du ja wieder. Na fertig gekämpft?" Zugegeben, es war zumindest auf den Kontext bezogen, allerdings kam diese Nachricht nicht von RedHair-Irgendwas, sondern von Dress-Up-Girl, der ich gar nicht geantwortet hatte. Ich habe mich daraufhin weiter informiert und habe weitere Seiten des selben Anbieters gefunden.Der Anbieter heißt fivecom GmbH und die Seite war darksins 24. com und planetkink 24 .com, ist ebenfalls von diesem Anbieter. Weitere Informationen gibt es hier **** für die Leute, die nicht so oft im Internet unterwegs sind wie ich, lest die AGB's, durchsucht die komplette Seite, wenn es sein muss und lasst euch nicht verarschen. Wenn ich jemandem helfen konnte, freue ich mich. Wenn die Hilfe nicht nötig war, dann ist das noch besser.
DatFesselchen: Nun man kann hier nur an den gesunden Menschenverstand appelieren. Das Internet ist teils immer noch ein rechtsfreier Raum und somit gibt es auch Raum und Platz für kriminellen Aktivitäten jeglicher Art.Wissen ist halt doch Macht.


Trotzdem danke für die Info.
Normalität?

Aus dem Thread bzgl. der aktuellen Rape Game Thematik:

....ich wollte mit meinem Ex damals auch ein Rape machen in meiner Wohnung ....wir kannten uns schon länger ...waren auch recht vertraut aber nich zusammen **** einer D/ S Beziehung das sollte unsere erste Session werden **** endetet zwar nich in Tränen und Katastrophe ....aber es endete damit...... das es nich so ablief wie geplant .....

... ich habe mal mit einem Herren gespielt ... der meinte nur leichtes Spiel ....klar alles im Rahmen meiner Grenzen ...wir haben uns auch schon getroffen .... klar .... und ich war auch Newbie das Ende vom Lied ich war grün und blau geschlagen ..... ich bin quasi auf alle Vieren aus dem Raum gekrochen .... es ging weit über meine Grenzen hinaus ....und stellt dir vor ich hatte einen Cover .... nur den konnte ich nich mehr anrufen ...nachdem mich der nette Herr und Dom gefesselt hatte...

...aber eben auch viele Idioten. Einer davon hat mir per SMS das Leben zu hölle gemacht in dem er mich bedrohte. Und der hatte NUR meine Handynummer. Also bitte denkt mal **** war schrecklich. Nichts, was vorher abgesprochen war, hielt er ein. Da ich so gern eine gehorsame Sub werden wollte, war ich auch noch so blöd mein codewort nicht zu benutzen. Meine Brüste waren wochenlang blau und mehr habe ich nicht mitgenommen. Nach dem Absturz kam das Versprechen, beim nächsten Mal wird es viel besser. Nichts mit besser. Hab dann ganz schnell die Beine in die Hand genommen. Nicht auszudenken, wenn ich auch noch gefesselt und geknebelt gewesen wäre.....
Manche Menschen würden sich erschrecken, wenn sie statt ihrem Gesicht, ihren Charakter im Spiegel betrachten müssten....Ich frage mich, nach den vier Beispielen oben gerade wieder, ob der dominante Partner sich nicht vorher reflektiert und für sich selbst Grenzen definiert, oder zumindest Prüfpunkte setzt und sein Verhalten an diesen hinterfragt.Steht nicht die Unversehrheit, psychisch - nicht physisch!, der/des anvertrauten Sub an erster Stelle?Bin ich gerade auf der falschen Fährte unterwegs?Vergessen einige das wir mit Menschen "arbeiten" und nicht mit einem "Stück Fleisch"?Die Hingabe und das Vertrauen meiner Sub ist für mich ein wertvolles Geschenk, da pass ich doch auf sie auf!Also liebe Top's, oft, gerade zu Beginn einer Partnerschaft, ist weniger oft mehr. Grenzen könnt ihr im Laufe der Zeit verschieben. Gebt euch Zeit, euch zu entwickeln. Ansonsten macht ihr mehr kaputt als ihr denkt.


.... ich weiss grad gar nicht, was ich mit dem Thread bezwecke... Aber die vier Äusserungen haben mich grad aufgewühlt und ich musste das loswerden.

Sagittarius
Sia: Zitat Zitat von lia Beitrag anzeigen .... das Männer eher schweigen als sich an jeder Ecke auszuheulen. Ich denke das #Sub viel mehr anrichten kann, als ein wenig zu nerven. So is es...... Stellt sich nur die Frage, ob es gut ist immer über negative Erfahrungen zu schweigen. Oder ob man nicht im Allgemeinen besser beraten ist, sich[...]
Hordak: [QUOTE=Sia;121930 Stellt sich nur die Frage, ob es gut ist immer über negative Erfahrungen zu schweigen. Oder ob man nicht im Allgemeinen besser beraten ist, sich mal an der ein oder anderen Ecke auszuheulen. [/QUOTE] Nein, diese Frage stellt sich nicht wirklich, da es meiner Auffassung nach durchaus hilfreich, wenn nicht sogar notwendig i[...]
Sia: Hordak: mmh, vielleicht hab ich mich da blöd ausgedrückt. Für mich persönlich stellt sich die Frage auch nicht. Ich finde es #extrem wichtig auch über schlechte Erfahrungen zu reden und sich mal ausheulen zu können. ( übrigens nicht nur um #bdsm Bereich). Genau das wollte ich damit ausdrücken, da es anderen j[...]
SM-Neustart nach Schwangerschaftspause

Hallo zusammen.

Auch wenn das mein erster Beitrag ist (Und vielleicht etwas zu offen für den ein oder anderen sein könnte.):

Meine Lebensgefährtin, Geliebte, beste Freundin, Bottom und ich leben seit geraumer Zeit zusammen und haben ein gemeinsames Kind. Und der Alltag mit Kind läuft gut. In meiner Arbeit läuft alles gut, die finanziellen Bedürfnisse sind gedeckt. Wir harmonieren auch sehr, der Sex ist großartig und hin und wieder streiten wir uns mal. Wir vertragen uns aber auch am gleichen Tag wieder. Wir lieben uns. Also an sich alles Bestens.Und jetzt kommt der Wermutstropfen: In SM-Hinsicht läufts irgendwie nicht an. Es kommt kein Spiel zu Stande. Es hätten sich zwar auch immer mal wieder Gelegenheiten ergeben, aber mir fehlte die #Lust. Dieses starke Verlangen war nicht da. Es sind mittlerweile rund 15 Monate seit unserer letzten intensiven Session. Ich hatte ab dem Zeitpunkt an dem sie mir sagte, dass sie schwanger ist, Hemmungen ihr etwas heftiger weh zu tun. Ich habe auch nicht mehr, wie früher noch, ein aktives SM-lastiges Kopfkino.Hab ich die Vanillitis?Na gut, in letzter Zeit wirds wieder etwas besser im Kopf, aber Ausleben sieht anders aus. Deswegen die Frage: Wie wird das wieder?

Wenn jemand damit persönliche Erfahrungen hat, dann immer her mit hilfreichen Infos. Gern auch per PN.
Silberwlfin: Psychologisch gesehen gibt es dafür eine Erklärung, aber ich mag hier jetzt nicht mit irgendwelchen Pseydo-analytischen Ideen ankommen. Für mich klingt es so als hätte sich dein Bild zu deiner Frau verändert. Ich glaube der Knoten wird bei dir platzen, wenn du nicht mehr den Babybauch und das Kind an ihrer Seite siehst. So[...]
_Schatten11: Hallo Freak, Ich denke nicht, das die Schwangerschaft deiner Partnerin ursächlich ausschlaggebend ist für dein "Problem".Sicher wird das sein Teil dazu beitragen, keine Frage...wie mehrere andere Ursachen auch, die dann insgesamt zu deiner SM-Un#Lust mit deiner Partnerin führen (können). Meiner Erfahrung nach rührt das eh[...]
DinaDark: Nach meiner Erfahrung als Mutter ist das schon so, dass ein Kind einiges im Gefühlsleben verändert.Die ersten Monate war ich damals einfach vollständig auf das Kind eingestellt, schon hormonell (den Hormonschub konnte ich nach der Geburt jeweils richtiggehend spüren.)Alles andere wurde verlor einfach an Bedeutung.Das hat sich da[...]
hat wer erfahrung mit Diabetes Typ 1 und #BDSM?

Hallo #Domina, Domnius und alle die dies lesen.

Ich habe diabetes Typ 1 (muß regelmäßig Blutzucker messen und ggf. Insulin oder Glycose(form egal) nehmen.Dafür muß ich im Alltag die volle Kontrolle über meine aktivitäten haben.

wenn ich jetzt aber sprichwörtlich ans Kreuz gebunden bin oder #gefesselt irgendwo rumliege(unbequem) muß ich diese Kontrolle abgeben.Für 1 Std. mag das gut gehen oder auch nicht mir fehlt halt die Erfahrung. In meinem Beruf bin ich viel körperlich aktiv und selbst da passiert es mal das er abstürzt bzw. Bergsteigt.

zu niedrig und die Lichter gehen aus im schlimmsten fall wacht man dann auf der Intensivstation im Krankenhaus auf. Ist mir bis jetzt nur 1 mal mit 6 passiert. (puh)

Zu hoch und die session ist ruiniert.

und nun her mit euren Thesen, erlebtem und Erfahrungen, hoffentlich zahlreich.

xoxo

Ana
lia: Da bekomme ich wirklich große Augen, wenn ich das hier alles lese. Es war vielleicht etwas hart ausgedrückt aber im Grunde hat dumbledore recht. Warum alles so übertreiben? Ich selbst bin Diabetiker, also ein Tipp von mir, bevor du eben spielst, ess eine gute Mahlzeit, dazu evtl. noch ein zuckerhaltiges Getränk. Das musst Du a[...]
Elapidae: Bis auf eine Vanillabeziehung mit einer Freundin kann ich auf keine wesentliche Erfahrung im Umgang mit der Kombination zwischen #BDSM und Diabetes Typ I zurückgreifen. Was ich aber von #BDSM weiß ist, dass es mit fast allen Lebenslagen zusammenpasst. Bloß muss man immer auf die besondere Lebenssituation eingehen. Vlt. ist nicht a[...]
Arphen: ein OT zum OT: Nostalgisch sein ist kein Problem, ich bin Österreicher und vorm 1. WK war meine Familie noch von Adel und entsprechend wurde ich erzogen. Und nicht zuletzt deswegen verhalte ich mich gerne anders. Nostalgisch bin ich selber oft genug und denke mir was meine Familie alles verloren hat, erst durch den 1. Wk und dann durch den Wid[...]
#Bondage nur als Mittel zum Zweck?

Hallo zusammen,ich habe da einen Gedanken, der mich seit einiger Zeit beschäftigt.Ich schwinge nun schon seit ein #paar Jahren die Seile, und ich habe mich eigentlich nie gefragt, wie andere #BDSM auffassen bzw. betreiben. Für mich war das Ziel und die Faszination immer die #Bondage selber. Ich habe gelernt, was es für Seile gibt, für Techniken, habe von Western #Bondage und #Shibari gehört, und ich bin nun irgendwo mitten in einer faszinierenden Reise zu lernen, wie man effektiv und attraktiv willige Opfer verschnürt.Wenn es passt, dann sind verbundene Augen spannend, #Knebel sehen schön aus und lösen manchmal interessante Reaktionen aus, und manchmal ist es nötig, seinen Standpunkt zu verdeutlichen, indem man die Durchblutung bestimmter Körperregionen mit ein #paar Klapsen fördert. So weit, so gut.

In letzter Zeit gewinne ich allerdings immer mehr den Eindruck, dass ich da irgendwie einer Minderheit in der Gemeinde angehöre. Seil#Bondage wird offenbar gar nicht so häufig betrieben, wie ich dachte, es geht mehr ums schnelle Fixieren, weil die Zielsetzung der Session eine ganz andere ist.

Ich möchte nicht falsch verstanden werden, ich möchte nicht spalten oder auseinanderrechnen, mich würde nur mal interessieren, wie viele von euch tatsächlich "klassisch" #Bondage betreiben und wie viele #Bondage als Mittel zum Zweck benutzen bzw. Seile ganz außen vor lassen bei ihrem #BDSM.
eh67: Danke für die Beiträge, die den Thread wieder aus der Mottenkiste gekramt haben. Ich bitte den Thread nicht als Wertung zu verstehen, Jede(r) soll ihr/sein Ding machen. Es ging mir eigentlich mehr um eine Einnordung meiner eigenen Sichtweise, die offenbar etwas "klassisch" geprägt ist. Der gute Maitre hat das gut rübergebracht.[...]
Arphen: Bei mir persönlich ist es halb halb. Bei der Session selbst verwende ich #Bondage aus 2 Gründen- zum fixieren, damit meine Partnerin sich fallen lassen und entspannen kann weil die Seile sie halten oder Einschränken (das mag sie sehr) - zum Erregen meiner Partnerin - Kopfkino etc. und sie liebt die Einschränkung. Seltener in ei[...]
eh67: Genau, regenbogen27, du sprichst mir damit aus der Seele. Die Gelassenheit und Entspanntheit, die du beschreibst, habe ich gemeint, eben das scheint aus dem einen oder anderen Grund nicht die große Verbreitung zu haben.
Reale Treffen, irrungen und wirrungen

Da sich das Thema andernorts ja nun leider verirrt hat, möchte ich hier noch einmal dazu aufrufen, eure Erfahrungen zu berichten...


Um das Ganze anschaulich zu gestalten, lasse ich also mal die Hosen runter, und schreibe ausschließlich aus meiner Perspektive, und bitte euch (vor allem die Damenwelt) auf diese mal eure Perspektive / Selektionsgrenze (tolles neues Wort gelernt, danke Warda) zu legen.


Folgendes ist mir nun schon eine Hand voll Male passiert...Ich schreibe mit einer #Frau, wir finden recht schnell einige Gemeinsamkeiten. Man unterhält sich dabei über Stammtische, die man kürzlich besucht hat, die Gegend aus der man kommt, Musik, Konzerte etc.. Smalltalk eben.. vielleicht sogar Flirten.Nach einigen Chats, bzw ein wenig Zeit im Chat, merke ich dann, ob ich diese Person auf irgendeiner Ebene interessant finde.Wenn das so ist, sag ich das auch frei heraus, und finde es nur freundlich, diese Person auch mal auf einen Kaffee, ein Bier, ein Konzert oder was auch immer einzuladen.Für mich hat das einen ganz einfachen Grund.Solange diese Person eine virtuelle Bekanntschaft ist, wird sie immer nur eine entfernte Bekanntschaft bleiben.Bislang wurde darauf zumeist mehr oder minder höflich mit Ablehnung oder Kontaktsperre / Ignorieren reagiert.Das mag nicht wirklich aussagekräftig sein, da die Anzahl der Chatter, die ich bislang interessant genug fand, um sie auf so ein Treffen einzuladen, bei gerade einmal 5. seid heute 6, liegt, aber die Tendenz finde ich besorgniserregend.


Im Realen Leben mach ich das auch nicht anders, dort trifft man sich halt in einer Disco, Bar, einem Konzert, im Freibad oder sonst wo ... Man redet ein wenig, findet sich vielleicht sympathisch, und fragt "Sag mal, was machst Du eigentlich nächstes Wochenende? Da ist doch XYZ, hast Du nicht auch #Lust dahin zu gehen?" tauscht noch die Handynummern und geht seiner Wege.


Zu dem Thema habe ich nun etwas gelesen, und begreife langsam die weibliche Sicht der Dinge.Gerade deshalb möchte ich hier einmal meine Art von Skala bzw Selektionskriterium **** diesem Zusammenhang wird viel von Vertrauen gesprochen. Einem Vertrauen, das erst einmal aufgebaut werden muss, um sich auf ein Treffen einzulassen.Eine Anziehungskraft bzw. Interesse, das durch zahlreiche Gespräche aufgebaut wird...

Aus meiner Sicht sieht das ganze Vollkommen anders aus.Nehmen wir eine Skala von 1 bis 10... und gehen davon aus, dass diese das Maß an Vertrauen, Interesse, Anziehungskraft, what ever zeigt.

Für mich ist diese Skala für virtuelle Kontakte auf sehr niedrigem Level begrenzt. (ca. 3)Ich bin da vielleicht altmodisch, aber ich kann mir kein Bild von einer Person machen, die ich ausschließlich aus dem Netz kenne.Also endet mein Vertrauen, und damit natürlich auch der Gesprächsrahmen.

Aber ich lade diese Person dann ein, mich bzw. sich gegenseitig mal kennen zu lernen.

So, genug erst einmal, weiteres folgt später, ich muss langsam mal ins Bettchen....
botterblume: Ich finde das toll und ich kenne nur wenige Frauen, die solch ein Verhalten für unnötig halten. Ich lege großen Wert auf gute Umgangsformen und bei mir kann ein Mann damit definitiv punkten, wenn er gewisse Regeln beherrscht. Mitunter weshalb ich mich dann doch zu der eher älteren Generation hingezogen fühle. Vor gute 10 J[...]
lia: Ein Gentleman ist ein Mann, der eine Frau so lange beschützt, bis er mit ihr allein ist. Mehr würde ich, als Frau nicht wollen. Denn Anstand hat auch Grenzen. Aber das ist wieder von Frau zu Frau unterschiedlich. Mich persönlich würde es sehr stören, wenn mein Mann und damit auch mein Herr, alles für mich macht, den[...]
Old-Odin: also ich erinner mich da ... irgendwie ganz dunkel...... frankfurt - holliday inn. an einem we mit ct vom alten zh. frühstück....echt ein schickes buffet. ich lass erstmal subbi mein gedeck ordentlich hinrichten und schick sie dann los nach kaffee.dann brauchte ich eine sesamsemmel....kaum war der semmel da fehlte mir logischerweise di[...]
"Die Gedanken vor dem Anfang"

In einer anderen Diskussion hat mich unser lieber Michael mit seinem Ausspruch

"die Gedanken vor dem Anfang"[einer Session nämlich] erst auf dieses Thema aufmerksam gemacht.

Meine Frage:

welche Gedanken gehen euch kurz vor einer Session so durch den Kopf? (ich meine nicht das konkrete Planen der Session, sondern das, was tiefer sitzt).

Stellt ihr euch bestimmte Momente vor, die ihr so oder ähnlich gerne erfüllt sehen würdet?Gibt es da dieses süß-angstvolle Kribbeln, weil ihr euch als #Sub vor einem angekündigten Spiel- oder Schlaginstrument gruselt? Schwingt noch etwas von der letzten Session mit?Oder ist euer Kopf leer - weil Denken vor lauter Gefühlsaufwallung oder Sich-Einfinden in das dominante/devote Grundgefühl in einem selbst gar nicht möglich ist? Übertönt die Erwartungshaltung bezüglich bestimmter Praktiken alles andere oder die Freude darauf, sich gleich wieder ganz tief aufeinander einzulassen und dabei in diesen eigenen "Raum" abzutauchen? Ordne ich als Top meine Gefühle und Gedanken und gehe den groben Plan nochmal durch oder denke ich nur an #Subs Haut oder #Subs Geräusche, die mich so verrückt machen? Müsst ihr euch nochmal eurer selbst versichern und "Mut fassen"?

Ich denke, ihr wisst, was ich meine.

Neugierige Frage - ich weiß. Aber so bin ich nunmal. grins

7
moviemouse: Auf der aktiven Seite überlege ich mir nochmal wie ich anfangen möchte (zb mit welchem Gegenstand). Aber der rest ist rein fühlen. Auf das achten was mein #sub macht (Reaktion) und in ihm lesen. Daraus entwickelt sich für mich die session. Groß Gedanken mache ich mir aber vorher nicht. Eher der Gedanke des Genuss geht mir[...]
silberruecken: Nun, ich gehe meistens vor dem Treffen die letzen nochmal durch um mir bewusst zu machen, was da war. Muss ja nicht sein, dass jede Session abläuft wie die letzte. Ich habe dann einen ganz bestimmten Gedanken, wie ich die Sache angehe. Aber dann läuft eh immer alles anders als angedacht und dem überlasse ich mich auch gerne vor allem[...]
barb_c: Danke für die offenen und hochinteressanten Antworten so far! Mich beschäftigt ja als #Sub vor so gut wie jeder Session die Frage, wie sehr es mir diesmal gelingen wird, gehorsam/#devot zu sein. Ein Teil von mir fühlt sich zutiefst #devot, der andere funkt da aber gern mal dazwischen *grins. Die Tatsache, dass Dom sich vermutlich &u[...]
Veränderung der Persönlichkeit von #Sub ?

Wenn Macht Menschen verändert und wenn Moral dadurch entsteht das unsere Taten belohnt oder bestraft werden, ist es möglich das Dom aus #Sub einen vollkommen neuen Menschen formt?

Ich nehme an das Macht Menschen verändert stimmt ihr mir zu? Wenn nicht warum nicht? Laut Nietzsche entsteht Moral so und Moral beeinflust unsere Sichtweise auf die Welt. Nicht jeder hat die selben Moralvorstellungen, das liegt aber vlt daran das er anderst erzogen wurde und vom Leben für andere Taten bestraft oder belohnt wurde. Seit ihr da der selben Meinung oder anderer Meinung?

Und jetzt zu meiner eigendlichen Frage.Kann Dom #Sub soweit verändern das aus dem ein andrstdenkender Mensch wird? Ein Mensch dessen Persönlichkeit verändert wurde?
myryam: Das ist, meiner Meinung nach eine sehr interessante Frage, welche öfter bedacht werden sollte. Zu den ersten Fragen fällt mir da ein anderer Spruch ein. "Wenn du die wahre Persönlichkeit eines Menschen sehen willst, gib ihm Macht!"Ich denke es gibt durchaus Menschen die ihre Prägungen der Entwicklung über den Haufen werfen[...]
Victoria Dohle: Ich denke, Dom kann einen Menschen nur soweit verändern, wie dieser das zulässt. Persönlichkeitsänderungen gehen immer von einem selber aus. Natürlich prägt uns das Umfeld, die Menschen, mit denen wir zusammen sind. Wir nehmen Informationen auf, bewerten diese und speichern diese ab. Sie fließen in den Pool mit e[...]
Arphen: Menschen verändern sich während ihres Lebens ständig und andauernd - das Hauptproblem vieler Beziehungen ist ja eben, dass man sich auseinanderentwickelt auch wenn es anfangs prima gepasst hat. Im Lauf der Zeit werden andere Dinge wichtiger und man entdeckt neue Seiten an sich. Viele fangen mit #BDSM ja eher spät an (30-40) obwo[...]
Drang zur Perfektion

Wer kennt das als #Sub nicht? Man will für den Dom einfach perfekt aussehen. Nur leider hat Mutternatur JEDEN von uns mit Mäkeln überhäuft. :cold:

Unerwünschte Häärchen dort, unreine Haut da und sowieso und überhaupt ist man selten mit sich selbst zufrieden. Gut..gegen manche Mäkel lässt sich nichts machen. Andre kann man halbwegs in den Griff bekommen. Mich würde interessieren, wie andre #Subs mit ihren "Fehlern" umgehen und diese so gut wie möglich ausradieren. Vielleicht kann ich mir ja auch mal was abgucken (Über- oder Untergewicht sind hier bitte nicht anzusprechen. Damit muss jeder selbst umgehen lernen..da helfen keine Tipps und Tricks ^^)

Ich fange am Besten gleich mal an...Meine Problemchen und was ich dagegen unternehme:Krankheitsbedingt zu starker Körperhaarwuchs für eine #Frau - rasieren, so oft es geht (leider max. alle 4 Tage, sonst lauf ich rum, wie Pizza)Rote Punkte an den Beinen und im Intimbereich nach dem rasieren - Aftershave-creme von Nivea Man draufschmieren (hilft bedingt..aber nicht optimal)Unreine Haut im Gesicht - Beim Duschen immer Peeling verwenden und danach beruhigende Gesichtscreme gegen Rötungen (sorgt zumindest für Babypopohaut im Gesicht und für reinere Haut für 24 Std. )

Gibt es noch andre #Frauen hier, die zu starken Haarwuchs haben und andre Lösungen gefunden haben?Naja..bin auf sämtliche Antworten gespannt.

LG
Cassy_d: Badewanne und dann mit einer Weichen Bürste. Ist bei meinem Epilierer sogar als Zubehör dabei. Und baden ist immer gut. Für Körper und Seele.
Sina89: Ich bade gut zwei Mal die Woche. Oder eher: Ich koche. Gut für die Muskeln, kacke für die Haut. Aber hey, wofür gibt es Lotions? Ich kann mich dran erinnern, dass, zumindest bei mir meine Haut nachm epilieren immer ein bisschen aussah, wie nach ner allergischen Reaktion. Alles krebsrot, hier und da geschwollen, manchmal ein bisschen[...]
Bonnie13: Hey Leute, zum Thema epilieren hätte ich auch ne kleine Frage.Welchen Epilierer könnt ihr empfehlen, ich möchte mir einen kaufen der nicht all zu teuer ist aber dennoch gut für seinen Preis. Bin absoluter Neuling auf dem Gebiet und möcht mir daher keinen für 100 € kaufen wenn ich es hinterher dann vielleicht nic[...]
Kontaktsperre

Ich möchte hier keine Diskussion eröffnen ob dies eine gute oder überflüssige Strafmaßnahme ist, da werden die Meinungen sowieso auseinander driften.....

Ich würde aber sehr gerne von Doms die dies praktizieren erfahren wie lange so etwas gehen kann (klar ist das subjektiv. ..aber mal als Richtwert) was Dom von sub während dieser Zeit erwartet und am liebsten was er dabei fühlt...wie kann ein Mensch so stark bzw hart und #konsequent sein...lässt ihn wirklich jede Nachricht eiskalt?

Von betroffenen subs erhoffe ich mir einen Erfahrungsaustausch. ...
blackviolet: Für sowas gebe ich dann Privatstunden. Bewerbungen werden nur angenommen, wenn sie notariell beglaubigt sind.Ach ja, Covernachweis ist ebenfalls erforderlich.
haha, okay *lol*
Arkon: @warda - so sind die menschen halt verschieden. was eine stolze #sub ausstrahlt spricht mich halt an. und glaube mir - die sind deshalb nicht weniger #devot als andere. ganz im gegenteil...
DinaDark: Ist auch nicht für eine Beziehung in der man zusammenlebt, eventuell noch Kinder hat und Leben gemeinsam organisiert.Da braucht man Kontakt. Und für mich persönlich kann ich sagen: Wenn ich Nachts nicht schlafen kann, weil mein Dom sauer auf mich ist oder wir Streit haben oder eben "Konaktsperre" die bis länger als zu Abend dau[...]
Was ist eigentlich mit Liebe

"Herz auf - ich will euch mit Liebe quälen. -Schnell erschießt ihn!"Shaban & Käptn Peng aus dem Lied Wer bist ich.

Alls ich noch ganz neu war da war ich ganz schön überwältigt von allen möglichen und unmöglichen Praktiken von den verschiedenen Beziehungsmuster und dem ganzen Kopfkino das mich ziemlich beschäftigt hat.Mit der Zeit ist all das nicht mehr so unendlich spannend und aufregend weil man eigentlich schon weis was man mag und was nicht also kann man viel besser selektieren und das schafft Raum zum denken und erforschen und entdecken. Was was ich entdeckt habe ist etwas das ich nicht entdeckt habe nämlich geht es hier so gut wie nie um Liebe.Sicher wird mal ein Vanilla-Partner erwähnt den man ja liebt, aber . . .Diese und jene Praktik wird geliebt - schon auch mal.Ansonsten ist die Rede von der viel besungenen Hingabe, dem Vertrauen, der Liebe zum Dienen, dem Respekt sowie von Strafen und psychischen und physischen Erniedrigungen, dem ganz entscheidenden Machtgefälle und vielem mehr doch von Zuneigung oder gar Liebe ist so gut wie nie die Rede.Die #BDSM Szene hat sogar eine Beziehungsform erschaffen ( die Spielbeziehung ) in der Gefühle zu einem, der an anderer Stelle so engagiert diskutierten No Go Kriterien wird. Selbstverständlich räumen auch die härtesten ein dass eine grundlegende Sympatie von Nöten sei - das ist ein schöne Formulierung für was - "es sollte mir wenn ich den Partner sehe nicht sämtliche Haare aufstellen"?Kompatible Neigungen hin Sexuelle #Befriedigung her - sollte es das wirklich sein? Das heere Ziel der sexuellen Freizügigkeit. Was ist mit dem Herzklopfen den Schmetterlingen dem "du legst zuerst auf - nein du" dem plötzlich vor lauter Glück laut loslachen und dem irrationalen unvernünftigen Taumel - in dieser Welt in der es dann zweit und dritt #Sklaven und #Sklavinnen gibt und an jedem ich Liebe dich ein aber hängt?Ich finde an "ich Liebe dich" gehört ein Ausrufezeichen oder ein Punkt aber ganz sicher kein aber.

Alles Gute samsam
blackviolet: Naja darkmatter. Wir wissen aber auch wie mitunter die Männerwelt in Punkto Gefühle so sind. Vielleicht hat amberrich das nicht nötig, sondern ist aus bitteren Erfahrungen dazu genötigt worden, oder aus einer bestimmten Situation heraus. Gibt ja immer unterschiedliche Perspektiven, um ein Thema zu betrachten. - Denke ich mir so[...]
darkmatter: Jup dan habe ich dich falsch verstanden. Aber Micheal nicht nur Männer können das
Elapidae: "Liebe (über mhd. liep, „Gutes, Angenehmes, Wertes“ von idg. *leubh- gern, lieb haben, begehren[1]) ist im Allgemeinen die Bezeichnung für die stärkste Zuneigung und Wertschätzung, die ein Mensch einem anderen entgegenzubringen in der Lage ist. Der Erwiderung bedarf sie nicht. Nach engerem und verbreitetem Verst&aum[...]
schöne zitate

Hallo,

Ich lese ja gerne und viel und am besten schlaue sprüche von schlauen menschen.Oft lese ich auch zitate, die durchaus bezug zum #bdsm nehmen bzw nehmen könnten, mit ein bisschen fantasie Vielleicht können wir hier eine kleine sammlung dieser zitate starten. Ich fange mal an


Wenn Pippi (Langstrumpf) jemals eine Funktion gehabt hat, außer zu unterhalten, dann war es die, zu zeigen, dass man Macht haben kann und sie nicht missbraucht. Und das ist wohl das Schwerste, was es im Leben gibt."

Astrid Lindgren


Wenn du mich kennenlernen willst, musst du mich zähmen. Aus: Der kleine Prinz
Gratwanderer: Es kommt nicht darauf an, dem Leben mehr Jahre zu geben, sondern den Jahren mehr Leben zu geben.

Alexis Carrel

( Wenn da nicht die Arbeit wäre, die einem manchmal ganz schön die Energie raubt *g )
Gratwanderer: wenn du gegen den strom schwimmen willst, musst du immer wissen, welches deine werte sind !


@ gratwanderer
Jane Doe: nur der gehorsam dauert, der freiwillig ist.

niccoló machiavelli
Liegts an mir?

Ich bin schon länger Gastleserin in diesem Forum und habe mich jetzt für eine mir auf der Seele brennende Frage angemeldet.

Ich habe seit längerer Zeit eine Dom/Sub-Beziehung. Ich hab mich Anfang 2013 zum ersten Mal mit dem Thema beschäftigt und bin daher relativ unerfahren. Nach ein #paar eher schlechten Erfahrungen mit Cam-Erziehungen, habe ich meinen jetzigen Herrn im Internet kennengelernt. Es war sofort eine Sympathie bei uns vorhanden und er hat viel Erfahrung in diesem Bereich. Ich dachte immer, dass mir ein großer Altersunterschied unangenehm sein würde aber bei ihm habe ich es erst später erfahren und es macht mir nichts mehr aus. Ich finde es im Gegenteil mittlerweile sehr #geil.

Angefangen hat es bei uns auch mit kurzen Cam2Cam Erziehungen. Später dann das erste Kennenlernen. Jetzt treffen wir uns jede Woche. Ich liebe es mich ihm vollkommen hinzugeben. Wir haben bereits viel zusammen erlebt. Zuhause wie Draußen bzw. beim Ausgehen.

Ich habe grundsätzlich eine niedrige Hemmschwelle und lasse mich von ihm auch gerne vor anderen erniedrigen. Neuerdings habe ich aber öfter Zweifel, ob ich alles was er mir befiehlt mitmachen möchte.

Es ist jetzt schon oft vorgekommen, dass ich die fast alle Rechnungen bezahlen soll, die beim Ausgehen anfallen. Ich soll mir mittlerweile auch fast wöchentlich neue Fummel zulegen. Sie gefallen mir zwar und finanziell ist es drin, aber es schränkt mich doch immer stärker ein.

Schon recht früh in der Beziehung hat er mich seinen Freunden (alle SMler) als sein Eigentum vorgestellt. Ich habe es immer genossen mich vor ihnen erniedrigen zu müssen und auch das ein oder andere mal für ihre #Befriedigung zu sorgen. Jetzt finden diese Treffen aber viel öfter statt und teilweise auch mit neuen mir unbekannten Personen, was mir manchmal unangenehm ist.

Wenn wir frivol ausgehen, ein #paar Rastplätze oder Kino abklappern werden seine Befehle auch immer intensiver. Es macht mir wie gesagt nichts aus wenig bekleidet vor anderen Personen zu präsentiert zu werden, mich vor anderen erniedrigen zu müssen oder auch mal hier und da für #Befriedigung zu sorgen. Aber ich glaube, dass mein Herr sehr viel mehr auf Dinge wie Gangbang, #Cuckold, etc steht als ich.

Vielleicht habe ich zu viel kommentarlos mitgemacht, dass er denkt, ich sei zu allem bereit. Vielleicht bin ich aber auch einfach nur zu wenig Vertrauen. Ich weiß es nicht. Wenn ich manchmal Einwände erheben will, werde ich meist mit kleinen Züchtigungen oder herunterspielenden Kommentaren besänftigt.

Was haltet ihr von meiner Lage? Bin ich selbst Schuld/zu anspruchsvoll oder einfach nur falsche Kommunikation? Bin ich ungeeignet oder stimmt bei meinem Herrn was nicht mehr? Es war in den ersten Monaten immer sehr schön.
Cassy_d: Für mich klingt das danach dass hier jemand auf der Dom Schiene nen williges Bückstück zum Ausnehmen gesucht und - sorry - wohl leider auch gefunden hatte. Zieh die Reissleine und schick den Kerl in die Wüste. Er ist anscheinend nicht ernsthaft an deinem Wohl interessiert sondern nur an seinem eigenen.
Bugger: Denke mal, es ist nicht das Ding mit dem Verstehen....ich glaube eher, er nimmt dich wohl nicht wirklich ernst...... ....immerhin hast du du die Fremdvögelei und das Hinhalten bei Anderen bislang immer sehr genossen, zumindest hast du die Steigerung deiner Aktivitäten und Freizügigkeit bislang sehr genossen und mitgetragen. Ich kenn[...]
Bugger: Welcher Vorfall nun? Sie hat ihm lediglich gesagt, sie würde sich nicht mehr so wohl fühlen. Ich würde nun wirklich gerne seine Sicht auf die Dinge gerne wissen.


GrußdieWarda
Das meine ich nun mit Vorfall.
Optik - Top oder Flop ?

Guten Abend......!


:icon_cool:

Aus gegebener diskutiver Situation heraus :

Ich weiß, dass ich gerade mitten in ein Wespennest pieke....1.) Welche Gewichtung hat die äusserliche Erscheinung Eures Gegenübers - gleich ob Dom oder sub/ #sklavin ?

Klar für den einen oder anderen liegt das deutlich auf der Hand ... glaubt mir... *g .. ich sah schon auch das und deswegen diese daraus folgende Frage :2.) Wenn ein von einem oder den beiden der Partner, ein gefühltes Mass eines Missverhältnis entsteht, halten diese Art Beziehungen weitaus kürzer als die meisten anderen.....?

:UUlove3:Vielen lieben Dank !


Liebe Grüsse

serva:02.47-tranquillity:
marlon_mannheim: Man sagt ja immer "ja die inneren Werte sind viel wichtiger blah blah". Komischerweise gibts aber bestimmte "Typen" (Fraulein wie Männlein) die öfter vom anderen Geschlecht positiv aufgenommen werden als andere, allein aufgrund ihres Aussehens. Man ist halt ganz allgemein "beeinflusst" vom gängigen Schönheits"ideal" und neigt da[...]
Elapidae: Optic bei Mann und Frau liegt grundsätzlich im Auge des Betrachters. Ich bin in der Vergangenheit mit sehr hübschen Frauen und nicht so schönen zusammengewesen. Einmal sogar mit einem blonden #Model. Die konnte gar nichts dazu und ist von jedem Kerl in der Disco abgegraben worden. Selbst wenn ich dabei war. Obwohl Sie keine Signale [...]
73arnedom: Guten morgen ihr lieben, ich werfe da mal noch eine Erweiterung in die Diskussion. Was nützt mir die tollste Optik und der großartigste Charakter, wenn es mit der Auslebung der Sexualität nicht kompatibel zu meinen Vorlieben und Bedürfnissen ist. Habe ich lieber mittelmäßigen Sex mit jemanden, den ich sofort zum h&uu[...]
Liebe erfahrene Dom/mes, wie schätzt ihr das ein?

Ich richte mich hier an die Dominanten unter euch.

Es gibt ja sehr viele verschiedene Zugänge zu #BDSM und was die einzelnen Personen für sich suchen und brauchen. Ich bin mir nicht mehr so sicher ob das, was ich suche, überhaupt existiert. Außer in meinem Kopf.

Könntet ihr hier kurz drüber lesen und mir sagen, ob weiter suchen überhaupt einen Sinn hat oder ob ich mir ein Kompensationshobby zulegen soll?

Folgende Sachlage:


Ein bestimmtes Mindset/Verhalten beim dominanten Partner für mich ein Limit. Ich reagiere nicht gut auf Befehlston, scharfes Ansprechen, barschen oder unwirschen Tonfall. Im Alltag kann ich damit umgehen, aber in einer... Session? Szene? egal... und einer dementsprechend verletzlichen Situation wäre das sehr schädlich für mich. Erniedrigungen, Demütigungen, Spott, abfällige Bemerkungen oder abwertende Bezeichungen, Schimpfwörter sind ausgeschlossen.

Das "schwarz, dunkel, #Leder, #Latex, Herr/Herrin" Image funktioniert für mich nicht. Genausowenig wie die Schlagwörter "Erziehung, Strafen, Züchtigung, etc". Ich bin mir sicher, dass ganz viele Leute auf diesem Forum genau das suchen, aber für mich persönlich ist das ungesund. (Es ist wirklich keine Wertung, nur Selbstreflexion.)

Ich bin für mich selbst NICHT der Meinung, dass bei D/s zwangsläufig ein Machtgefälle vorliegen muss. Bzw. liegt es in dem Moment vor, in dem einer die Macht dem anderen überlässt und fertig. Dazu ist kein besonderes Machtverhalten(?) beim dominanten Partner notwendig, außer dass er die Rolle annimmt und aufmerksam und gewissenhaft mit ihr umgeht.

Wenn einer kniet und der andere das Tun bestimmt, schließt das die Gleichwertigkeit der Parnter nicht aus, auch nicht währenddessen. Es schließt auch Dinge wie liebevoll sein und schmunzeln nicht aus. Es geht auch mit #Jeans und normaler Kleidung und ohne irgendwelches Zubehör. Es geht um Wertschätzung, Empathie, Würde und Interaktion auf einer Augenhöhe - außerhalb, aber auch WÄHREND, einer Session. Man kann freundlich UND autoritär gleichzeitig sein. Man kann Lachfältchen haben und gleichzeitig ernst sein. Mir geht es um das freiwillige Geben. (Was consent-play nicht ausschließt. Nein, das ist kein Widerspruch.) Ich fühle mich schön und stark, wenn ich das tue. Das ist nichts Schambesetztes für mich. Ich will weder dafür verspottet oder herabgesetzt, noch dazu "erzogen" werden. Das würde mich auf einer sehr persönlichen und intimen Ebene verletzen.

Mir geht es nicht um Unterwürfigkeit sondern um Loyalität. Das ist für mich ein Unterschied. Um loyal sein zu können, braucht es Integritiät und ein Gegenüber das man respektiert. Um Respekt gegenüber einem Partner (einem Menschen generell) haben zu können, muss er wertschätzend und gewissenhaft mit mir und der Situation umgehen. Auf diesem Respekt kann dann Vertrauen aufgebaut werden. So funktioniert das psychologisch bei mir.


Jetzt ist mir natürlich sehr wohl bewußt, dass in dieser Gleichung auch noch ein zweiter Partner vorkommt, der ebenfalls Bedürfnisse hat. Wenn man sich im Internet umsieht, hat man nicht den Eindruck dass das, was ich beschreibe, das ist was viele Menschen beim #BDSM suchen. Meine Frage an euch Dom/mes ist also die:

Denkt an euch selber, oder - wenn für euch persönlich das vielleicht nix wäre, was ich da beschreibe - auch an andere Menschen, die ihr vielleicht schon persönlich kennen gelernt habt. Könnt ihr mit dem, was ich da schreibe, irgendwas anfangen? Gibt es, eurer persönlichen und realen Erfahrung nach, Personen die als dominater Part hier ihre Bedürfnisse decken könnten?

Ich würde mich wirklich sehr über eine kurze Einschätzung freuen.

Danke.
Sofreij: Das die Leute dort deinen Vorstellungen nicht entsprachen? Oder sie dir erklären wollten, deine Wünsche wären BDSM-Inkompatibel? Ist nur so ein Gefühl, das mich beschleicht Hi Valentine. Es ist unterschiedlich - ich hab mich auf das Zweite bezogen weil ich im Kontext der Diskussion jetzt eher Einzelpersonen im Kopf hatte. Aber e[...]
Wermut: @ Old-Odin, ich hab nichts verstanden. Wahrscheinlich, weil ich nicht wirklich dazugehöre. Mit Parabeln können sich nur Menschen verständigen, die - wie Du es selber sagst - eh schon wissen, worum es eigentlich geht.
Arkon: Erst wenn man ein bestimmtes Essen gekostet hat kann man sich selber ein ganz eigenes Bild machen...:-)!Ich bin sicher daß Sofreji viele Dinge ganz neu bewerten wird, wenn sie es einfach mal ausprobieren und erleben konnte - und dieses Ausprobieren setzt jemanden vorraus der ihr nicht schon im Vorfeld sagt was sie gut und richtig zu finden ha[...]
das Machtgefälle

In einer D/S Beziehung ist eines sicher, sie funktioniert nur bei einem bestehenden und empfundenen Machtgefälle. Die Macht über #Sub triggert Dom genau so wie auf der anderen Seite die über sich empfundene Macht bei #Sub. Je grösser dieses Machtgefälle ist um so stärker ist meiner Ansicht und Erfahrung nach der Reiz der D/S Beziehung, abgesehen von den wenigen Ausnahmen, die es sicher gibt, z.B. bei S/M Beziehungen.

Die Frage ist ja nun, wie stellt Dom dieses Machtgefälle her, denn er ist da in der Pflicht, #Sub kann das nicht und will es nicht. Aus meiner Sicht gibt es da drei Möglichkeiten, nämlich mental, körperlich oder beides. Reicht eigentlich mentale Stärke, ist sie überhaupt notwendig? Reicht körperliche Überlegenheit als alleinstellendes Merkmal aus, ein entsprechendes Machtgefälle herzustellen oder ist beides zwingend notwendig? Um Nachfragen vorzubeugen, ich reihe Intelligenz als notwendige Voraussetzung der mentalen Stärke zu.

Ein entscheidender Punkt ist meiner Ansicht nach das erste Treffen. Da muss Dom liefern, eine zweite Chance gibt es eher selten. Da entscheidet sich, ob die vorher betriebene Kommunikation ausreichend war, ob das Bild bei #Sub stimmig ist oder ob es zur Enttäuschung auf einer oder beiden Seiten kommt.
Schiava38: gerade jemand der unerfahrenen ist und vielleicht so wie ich noch nie ein Treffen hatte, wird bei einem ersten kaffeetrinken wohl kaum ausloten können und wollen, wieviel Macht oder #Dominanz mir gerade gegenüber sitzt.Ich wäre so aufgeregt das ich mich schon drauf konzentrieren müsste, die Kaffeetasse gerade zu halten.:-) Also [...]
_Schatten11: Irgendwie nahm ich ihm seine #Dominanz dann nicht mehr ab....Tatsache???*grins Nun, nach SO einem Auftritt nur allzu Verständlich, würd ich meinen
Sia: @ silverruecken: Da bist du genau auf der richtigen Spur, jedenfalls trifft das auf alle zu, denen an der, die sie treffen, etwas liegt, die ihnen etwas bedeutet. Für alle anderen, denen diejenige, die sie treffen, nichts bedeutet als vielleicht eine nette Abwechslung, für alle, die so cool sind, dass sie eh nichts müssen, für d[...]
Blinder Dom?

Hallo ihr Lieben,

hier mal ein Thema zur allgemeinen Diskussion.

Ich finde es einfach wundervoll, wenn meine #Herrin mir den Sehsinn raubt. Mit verbundenen Augen, am besten noch #gefesselt, zitternd und bebend in aengslich-erregender Erwartung. Was wird es sein was mich als naechstes trifft? Die #Gerte, die #Peitsche, die flache Hand? Oder erwartet mich etwas voellig anderes?Wie gesagt ich finde es wundervoll. Als #Sub genieße ich dieses Gefuehl machtlos, hilflos und ausgeliefert zu sein.

Aber was waere wenn....

... der Dom ploetzlich seines Sehsinns beraubt waere. Sei es durch eine Krankheit oder einen Unfall, die zu Blindheit fuehrten? Oder aber einfach ein von Geburt an blinder Mensch fuehlt sich zu #BDSM und zum Domsein hingezogen.

Ginge das denn? Ein blinder Dom?Oder fiele die Macht und Autoritaet der Blindheit zum Opfer?

Ich fuer meinen Teil, halte es durchaus fuer moeglich und machbar. Zumindest dann, wenn #Subbies Hilfestellungen aus Hingabe und nicht aus Mitleid resultieren.

Aber wie wuerde Dom sich fuehlen? Wuerde er selbst das Empfinden von Macht - oder Autoritaetsverlust haben?

Ich bin gespannt auf eure Meinungen

Liebe GrueßeSia
Schiava38: Michael ja das kann er sicher. mein Nachbar hat ein sehr zielgerichtetes Auftreten und wenn er einen Raum betritt, fröstelt es mich kurzfristig.
Sia: @ Michael: Ist doch in Ordung, auch du hast nur geschrieben was du dachtest... und warda haette ja drauf reagieren koennen. Aber sind wir ehrlich. Das haette dem Thema geschadet : -) Aber ich kenne das, ich bin oft sehr verletzlich und reagiere dann auch oft impulsiv Und, ja ich meine dich : -) Schoen dass es dir ach so geht, dass freut mich enorm![...]
subjo: Für mich stellt sich da eine Frage, die ich mir weil noch am Anfang stehend, nicht beantworten kann.Wenn #BDSM einen großen Teil des gemeinsamen Lebens ausmacht, kann es dann tatsächlich in den Hintergrund rücken? Es gibt doch sicher viele, die ohne nicht oder nur schlecht leben könnten. Bei mir ist das so das ich dieses "[...]
Ein Schritt nach vorn, drei zurück

Tja, wie das Thema so die Realität...Ich habe das Problem das ich nicht weiß ob ich nen noch einen Dom habe oder nicht... Kurze Vorgeschichte: wir kennen uns schon sehr lang, eine Richtige "Beziehung" hatten wir erst seit kurzen, davor war es mehr nur Spielerei um zu sehen ob wir wirklich zusammenpassen. Wir sind beide verheiratet und haben Kinder, unsere Neigung können wir daher nur im Geheimen ausleben.

Gerade jetzt, als wir feststellten, das er so wunderbar Dom ist und ich der Gegenpart dazu bin und unsere Spielzeit einfach nur traumhaft ist, distanziert er sich von mir. Mein Herr ( oder auch nicht...) schlägt Treffen vor, sagt dann kurzfristig ab, kommt mir mit fadenscheinigen Ausreden daher die ich kein Stück nachvollziehen kann und entschuldigt sich widerrum dafür.

Ich weiß nicht mehr was ich machen soll, mir liegt so viel an ihm und doch tut er mir verdammt weh mit seiner Reaktion. Ich weiß einfach nicht wie ich damit umgehen soll. Vielleicht hat er gerade jetzt festgestellt was er seiner #Frau damit antut oder er hat noch mehr Angst das wir entdeckt werden könnten weil es immer "heftiger" wird.... Wirklich mit mir reden will er auch nicht darüber.

Was soll ich nun tun?????? :nhykreisch:
Red_Lady: Hey ihr lieben Leute die ihr so fleißig geschrieben habt,habt erstmal Dank für eure Meinungen und Ansichten, welche ich teilweise teile und verstehe, teilweise nicht so ganz meins sind, aber dafür ist es eure Meinung und ich habe danach gefragt, auch wenn manches ein klein wenig vom Thema abweicht.Als erstes habe ich mir alles nochm[...]
_Schatten11: .....viel Glück!
subseven: Auch von mir alles Gute. Ich denke du hast mit der Einbeziehung deines Ehepartners die richtige Entscheidung getroffen. Alles Gute für alle involvierten.:action-smiley-033:
mir fällt echt keiner ein....

Also im ernst - ich hab lange überlegt welchen Titel mein Anliegen tragen könnte, aber ich weiß es wirklich nicht.Vielleicht sollte ich einfach mal los legen:Ich (w) verheiratet mit 2 Kindern (3 und 5) habe mich in eine Freundin "verguckt", auch verheiratet und sie hat 1 Kind. Wir kennen uns seit ca. 4 Jahren, als mein Großer in die Krabbelgruppe kam in der ihr Sohn auch war. Seitdem hatten wir immer wieder Kontakt, der in den letzten 2 Jahren auch intensiver wurde (häufigere Treffen).Alles lief freundschaftlich ab...aber meine Gefühle zu ihr haben sich irgendwie geändert. Ich kann nicht mehr aufhören an sie zu denken. Aber wenn ich an sie denke, sind es nicht einfach nur Phantasien mit ihr und mir zusammen im Bett, sondern ich stelle mir vor wie es wäre sie zu #fesseln oder zu bestrafen. Ist bestimmt keine gute Voraussetzung sich näher zu kommen, wenn man noch nicht einmal weiß wie in diesemFall die Andere darüber denkt. Generell weiß ich überhaupt nicht, ob ich das mal zur Sprache bringen sollte. Oderob ich einfach darüber hinweg gehe und jede Zeit genieße, die ich einfach so mit ihr zusammen bin. Ich bin irgendwie hin und hergerissen.Mein Mann weiß darüber bescheid und sagte mir, sie sei nicht sein Typ, aber ich könnte es ja versuchen. Ja und nu sitz ich hier und schreibe das und weiß eigentlich nicht wirklich welche Frage ich stellen könnte.Vielleicht wollte ich mir das ja auch einfach mal von der Seele schreiben. Trotzdem bin ich dankbar wenn jemand einen Kommentar hinterlässt.lgT.
luckyone30: wow, danke für die Antworten.Also erst mal - nein, wir reden nicht nur über Kinder. Auch über andere Sachen. :UUsmilie_girl_115: Sie darauf anzusprechen....nun ja, ich bin in dieser Hinsicht erst einmal sehr zurückhaltend. Das liegt vor allem daran, dass ich zwar weiß, dass mein Mann kein Problem damit hätte, ich aber[...]
fritzie: Na denne, luckyone, viel Glück! Vielleicht eins noch: es kann nie schaden, dir über deine Prioritäten klar zu werden. Wenn du zu dem Schluß kommst, daß dir diese Freundschaft wichtig ist und eine Flirterei möglicherweise diese Freundschaftsebene nachhaltig (zer-)stören könnte, hast du immer noch die Mö[...]
luckyone30: Hi fritzie,was du geschrieben hast, ist eigentlich genau das worüber ich die ganze Zeit nachdenke. Es versuchen oder einfach alles so zu lassenwie es ist. Kann man also auch in wenigen Worten zusammen fassen :shame: Ich schau einfach mal denn jetzt ist erst mal Urlaubszeit und von daher muss ich mir nicht so viele Gedanken machen, weil wir uns[...]
Ist #Bdsm in Deutschland offen?

Hallo zusammen,Ist #Bdsm in Deutschland offen? oder heimlich? In China ist #Bdsm sehr heimlich, besondern für Frauen und Ehefrau.Wie ist es in Deutschland?
Bugger: Bugger - nee, habe ich nicht weil mich solche Sendungen nicht weiter bringen mach ma. dann merkste, was ich mein. Dennoch wiederhole ich mein Frage da es von dir aus fast vorwurfsvoll klang - findest du daß hier jemand SM zwanghaft nach außen trägt? Wir erörtern unsere Gedanken und bewerten sie hier nicht nach richtig oder [...]
Arkon: OK - dem kann ich so auch folgen. Es gibt ja immer "Sohne" & "Solche". Schon wenn man jemandem auf Anfrage erklärt was das für ein komischer Ring an der Hand ist, sind die Einen interessiert - und die Anderen umgehend schockiert. Wer auf eine negative Sichtweise geeicht ist will dann eh nichts davon wissen.Ich persönlich halte mi[...]
myryam: Halli Hallo, Ich habe erst festgestellt, als ich in einer Rehaklinik war (nein ich war nicht wegen meiner Neigung da eingeliefert sondern wegen Bandscheibenproblemen) dass die Offenheit meinerseits mit Offenheit der anderen belohnt wird. Ich dachte mir erst, hier ist es ja egal, ich seh die alle nie nie nie wieder, und aufeinmal kamen alle zu mir [...]
unglücklich in der Beziehung

Ich schreibe jetzt hier einfach mal als normaler Mensch und nicht als #Sub oder Sklain.Ich bin derzeit in einer Beziehung und irgendwie geht es mir nicht gut.Wir haben uns im Internet kennen gelernt, leben in derselben Stadt, sehen uns fast täglich und ich liebe ihn über alles.Aber es gibt so viele Dinge die mich stören, die ich teils schon angesprochen habe, aber trotzdem ändert sich **** ist der Dom, ich die #Sub, switchen gibt es nicht und wollen wir auch nicht.Ich weiß gar nicht wo ich beginnen soll....wenn ich darüber nachdenke könnte ich schon wieder fast heulen.Anfangs war alles einfach toll. Er war #dominant, stilvoll, hat einfach prima reagiert, wir hatten viele kleine Sessions, haben experimentiert, und ich war so beeindruckt und alles. Ich war so fasziniert, weil ich schon etwas länger meine Neigung kenne und mich so sehr danach sehne diese ausleben zu können.Aber mit der Zeit wird immer alles unzufriedener in der Beziehung....wenn ich bei ihm bin, spielt er zwei bis drei Stunden am PC, wo ich mir denke, dann hätte ich auch daheim bleiben können...ist er bei mir schaut er viel #TV.....wenn ich ihn sage, das mich das stört meint er nur was soll er denn sonst machen.....vielleicht das was alle Doms mit ihren #Subs machen....ich erwarte das ja nicht die ganze Zeit....aber wenn er mir verspricht ne Session zu machen und die dann immer wieder aus banalen Gründen verschoben wird, dann werde ich auch echt immer enttäuschter, frustrierter, etc.Einmal hab ich es dann verschoben, weil es mir echt nicht gut ging und haben uns dann natürlich auch gestritten, weil er meinte ich wäre nur **** ist dann auch gegangen und hat mich allein gelassen, obwohl ich ihn so dringend gebrauchthabe und ihn bat, das er bleiben soll....wir haben das auch später nochmal besprochen. Er meinte ich hätte es deutlicher sagen sollen....aber wenn ich sage, mir geht es nicht gut und ich brauche dich, dann ist des für mich schon viel gesagt und eindeutig.Ich muss dazu sagen, ich bin Borderlinerin, momentan auch ziemlich deprimiert und nicht immer einfach.Ich hab ihn von anfang an über meine Probleme informiert, um gleich offen zu sein. Und alles lief so gut.

Aber jetzt regt er mich immer wieder auf, indem er Sachen nicht einhält, oder bestimmte Dinge nur zu seinem Eigenutz ausnutzt, wo ich mir denke, das er überhaupt nie an mich denkt.....beispiel: Mir gehts #extrem schlecht, ich kann abends kaum einschlafen, weil meine Gedanken meinen Kopf immer wieder #ficken. Und mich beruhigt es sehr, wenn er mich streichelt und in den Arm nimmt bzw. einfach fest hält. Aber irgendwie will er immer nur das ich ihn streichel und wenn ich ihn bitte sagt er er streichetl mich morgen früh. Das sieht dann am Ende so aus, das er es entweder nicht tut, oder nur ganz kurz. Ich verstehe nicht, warum er mich nicht einfach festhalten kann, wenn es mir wirklich schlecht geht. Ist das nicht seine Aufgabe als Dom?

Und ich versteh das alles nicht: Macht es ihm kein Spaß Dom zu sein, langweilt es ihn diese Spielchen zu machen. Er verneint das ganze. Wenn ich ihn dann frage ob es an mir liegt meint er, dem sei nicht so und er will und begehrt mich, aber ich sei ihm halt zu ungehorsam......ich solle ihm beweisen, das ich es wirklich will....aber was soll ich denn noch beweisen....das was mir möglich ist, tue ich schon. Und klar verletze ich viele Regeln, aber ich bitte ihn auch mir zu helfen, das ich es schaffe diese einzuhalten und bin dann auch bereit die entsprechenden Strafen einzustecken.

Ich sehne mich so sehr danach von ihm dominiert, erniedrigt, gedemütigt und bestraft zu werden....und ich wünsche mir so sehr irgendwann sein wichtigster Besitz zu sein, allein ihm zu gehören. Und als antwort bekomme ich, das der platz seines wichtigsten Besitzes schon vergeben ist....durch eine Figur die er als Kind bekommen **** dann danke

Es gibt so viele Dinge die mich so verletzen: z.b. waren vor zwei Wochen enlich die vier Wochen um, in denen ich nicht getrunken habe....nach diesen vier Wochen sollte ich mein #Halsband bekommen incl. Session und alles was dazu gehört. Die Session wurde immer wieder verschoben, das #Halsband hab ich immernoch nicht.. auch wenn es finanziell knapp ist, dann soll er es doch nicht erst versprechen. Aber schlimmer war eben, das er diese dazugehörige Session immer wieder verschoben hat. Denn ich war so glücklich als die Zeit endlich um war, nachdem ich mehrmals gescheitert bin und die Zeit nicht durchgehalten habe. Es war für mich so wichtig. Am Ende fand die Session ne Woche später statt....und es war auch ganz okay.....aber irgendwie war sie nur aus #Schmerz bestanden....was lustvolles zwischendrin war nicht dabei und gerade der Wechsel macht die Session ja **** war trotzdem schön und hat mir gefallen, aber mir ging es danach nicht gut. Er hat mich dann von der Fixierung gelöst, kurz in den Arm gehalten und mir Badewasser eingelassen. Aber dann hat er sich wieder an den PC gesetzt und weiter gespielt.....und ich hätte doch einfach noch ein bisschen mehr Zeit gebraucht, denn die #Schmerzen waren wirklich heftig, nachdem wir länger nichts mehr in der Richtung gemacht **** der Badewanne hab ich dann bissi weinen müssen, bin danach rauchen **** kam dann nur und fragte was los ist, weil ich so still sei.Ich hab gesagt, es sei nichts weiter, ich bräuchte nur ein bisschen um mich von dem #Schmerz zu **** hat auch immer wieder gefargat an dem abend und auch ob er auf dem sofa schlafen soll? Sollte er natürlich nicht. Aber ich kann doch auch nicht schon wieder nur rummotzen, was mir nicht passt und was er anders machen soll, denn ich hab ihn immer wieder versucht bissi klar zu machen was ist. Ich fühle mich dadurch als würde ich seine Autorität untergraben, und es fühlt sich so falsch an und tut auch weh ihm, sagen zu sollen, was er anders machen **** Anfang wusste er es doch auch. Ich bin so deprimiert, muss auch jetzt wieder heulen, wo ich das ganze schreibe.Ich weiß einfach nicht weiter.

Ich glaub einfach, es gibt diese Doms gar nicht, die sich immer als so toll hinstellen......das sind doch alles nur märchenfiguren, oder?Ich sehne mich doch einfach nur so sehr danach dominiert und geliebt zu werden, bestraft und aufgefangen zu werden. Ich sehne mich nach seiner Kontrolle, mich ihm voll hingeben zu können und völlig vertrauen zu können.Und das es eben nicht so ist, obwohl wir es besprochen haben, macht mich einfach sau unglücklich.Ich hab einfach das Gefühl er begehrt mich nicht **** möchte auch nicht so schnell mit mir zusammen ziehen. Er fehtl mir immer so sehr wenn wir uns für ein #paar Stunden nicht sehen und ich fehle ihm angeblich auch....aber es fühlt sich alles nicht so anUnd inzwischen bekomm ich auch echt manchmal Wutanfälle, weil er mich so sehr reizt das ich dann einfach das Gefühl habe mich zerreisst es vor #Schmerz, Traurigkeit und Wut. Letztens als er mich dann allein lies, hab ich erstmal die ganze Wohnung zusammen geschrien, sodass sogar mein Hund ins Bad gegangen ist, obwohl er angst vor den Raum hat....aber es hat mich innerlich so zerrissen....ich hab gegen meine Möbel geschlagen und wusste einfach nicht wohin mit meinen Gefühlen und mir.Ich weiß einfach nicht was ich tun soll

Traurige Grüßebloody
bloody_hell: Ich bin in Therapie und auch durchaus kritikfähig! Meine Therapeutin ist soweit zufrieden und findet das verhalten meines Partners ebenfalls nicht immer angemessen. Aber was soll ich hier auch weiter schreiben.....man merkt deutlich das einige von euch von vorurteilen stark geprägt sind ohne genauer nachzufragen, da sie bestimmte Dinge u[...]
fritzie: Liebe bloody, gib nicht so schnell auf. Borderline ist ein starkes Krankheitsbild, ein mächtiges, eines, das sich BDSM auch (nicht nur) als Halt sucht. Ich bin damit vertraut, war zwar nie Borderlinerin, hatte aber mit ähnlichen Problemen zu kämpfen. Ich verstehe deine Sehnsucht, Verantwortung zu übertragen. Das geht nur mit e[...]
fee_: Hmmm, ich schreibe jetzt einfach mal was ich denke...also, bei dem Anfangsthread musste ich lächeln und habe mir gedacht, jaja,du bist im Leben angekommen, das ist jetzt halt Alltag. Damit musst du klar kommen. Natürlich wäre es geil 24h durchzuvögeln, obwohl, wäre es das?sicher nicht. ich bin seit 17 Jahren #Sub eines Do[...]
... sexuell unerfahren mit interesse an Submission

Hallo in die Runde,

Über mich:

ich bin Mitte Zwanzig und Studentin. Was wohl für viele die „Schockierenste “ Tatsache über mich ist, dass ich keinerlei (bzw. minimale) sexuelle Erfahrungen habe. Klingt vielleicht erstmals nicht sonderlich ungewöhnlich, verstört meine Mitmenschen jedoch meist sehr, sollte das Thema zur Sprache kommen. Insbesondere da dieser Zustand eigen-verschuldet bzw. freiwillig ist. (will sagen, es mangelt nicht an Interesse anderer)

Obgleich ich sexuell zunächst „funktionsfähig“ bin, reagiere ich abwehrend auf Körperkontakt, ich werde einfach nicht gerne angefasst und habe Probleme mit Nähe.

Dies wiederum führt für mich zu einem sozialen Stigma, ich muss ständig Exfreunde und Sexgeschichten erfinden. Da dies ja bekanntlich das Lieblingsthema unter Studenten **** der Vergangenheit habe ich öfter mal versucht „offen“ zu sein, geriet jedoch meistens nur an Unverständnis und Verurteilen.

Zwar könnte man meinen ich wäre einfach Asexuell und damit gut. Allerdings sehne ich mich einen Partner und Sex. Man kann also sagen, dass doch sehr unter meinem Zustand leide.

warum bdsm:

Das Thema bdsm hat mich schon seit meiner Kindheit fasziniert und ist mittlerweile mein liebstes Pornogenre! Und auch mein Kopfkino ist mehr als #aktiv in dieser Hinsicht. Vermutlich hilft mir der Gedanke „ausgeliefert“ zu sein und damit ein Maß an Verantwortung **** letzter Zeit stellt sich immer mehr heraus, dass mich Schmerzen sehr erregen und vor diesem Hintergrund auch selbst gern Schmerzen zufüge, jedoch nicht ausschließlich.

warum ich hier bin:

Ich hoffe hier mehr über die Szene zu erfahren und mich mit anderen auszutauschen. Wie es zum Beispiel für andere war mit ihrer anfänglichen Neugier umzugehen und wie/ob sie diese später auch umzusetzen könnten. Ich hoffe nette Leute kennenzulernen, die mein Dilemma vielleicht verstehen oder zumindest nicht verurteilen. Freue mich sehr über einen gemeinsam Austausch. Bin auch für alle Fragen offen.
_Schatten11: Also ich "kenne da jemanden" der z.B. ganz klar und deutlich von sich sagen kann, Oralverkehr zu HASSEN. Herausgestellt hat sich aber, bei näherem hinsehen, dass sie es widerrum LIEBT, #gefesselt, dazu gezwungen zu werden... Und sie DAS dann auch hochgradig erregt und ihr zu großem Lustgewinn verhilft. Oralverkehr mag sie aber weiterhinn[...]
LotOfKnots: hallo Ivory, versuchen wir doch mal bei den ersten, kleinen knoten anzufangen, Deine situation aufzudroeseln... Allerdings sehne ich mich einen Partner und Sex. warum bdsm: Das Thema bdsm hat mich schon seit meiner Kindheit fasziniert und ist mittlerweile mein liebstes Pornogenre! Und auch mein Kopfkino ist mehr als #aktiv in dieser Hinsicht. V[...]
_Schatten11: Was für mich noch von Interesse wäre, ist zu wissen, wie sich der "Beziehungsstatus" der Spielenden auf dieses "Nähe/Distanz"-ding auswirkt.Ich versuche mal (grob) die verschiedenen Stadien aufzulisten (ohne Anspruch auf Vollständigkeit): 1: Man begenet sich zum ersten mal, benutzt einander zur reinen #Befriedigung &geht d[...]
Unterschied #Sub, #Sklavin, Bottom, ...

Hallo!

Gibt es einen Unterschied zwischen #Sub und #Sklavin und was bedeutet Bottom?Ist eine #Sub noch keine #Sklavin oder ist eine #Sub nur ein Begriff, der dem Thema Domniance&#Submission zuzuschreiben ist, sie kann aber gleichzeitig auch als #Sklavin bezeichnet werden?

Gibt es eine bestimmte "Norm" im BDSM-Bereich, die diese Begriffe einordnet? Oder ist das alles reine Ansichts- und Auslegungssache?

Würd mich freuen, wenn sich Leute aus der Szene dazu äußern würden.

LgSasisa
silberruecken: Es gibt für diese Worte genaue Erklärungen, deren wissenschaftliche Definition kann man sich in Wikipedia ansehen, aber die ist ja hier nicht gefragt. Wenn ich dich richtig verstanden habe willst du wissen, wie die Worte in der BDSM Community verstanden und gebraucht werden. Ganz allgemein versteht man unter einer Sub diejenige, die ihre[...]
Old-Odin: die definitionen die in wiki stehen sind eine akzeptable beschreibung um gegenseitig zu wissen worüber man redet.

bei #sklavin - #zofe - magd - etc. etc. wird es schon schwammig.

*gg aber nur so nebenbei der hinweis: wo zuviel wunderschöne theorie, da meistens furchtbar wenig praxis.

gruß Odin
Da Wst: Hier wirds recht gut erklärt: **** Ist allgemein ne recht gut gemachte Seite, wenn man als Anfängerin Fragen hat.
Spam

Hintergrund: Für meine einschlägigen Online-Aktivitäten benutze ich einen dedizierten Mailaccount. Bis vor kurzem war das eine Weil diese Mailadresse gleichzeitig meine (dedizierte) MSN-Messenger-ID ist, stand sie eine Weile in meinen Profilen hier auf **** (nur für Registrierte, praktisch also öffentlich, sichtbar) und in der SZ (hier allerdings nur für 0 Freunde sichtbar..). Viel Spam dürfte da nicht zusammenkommen, aber über die ein oder andere Mail hätte ich mich nicht wundern dürfen, das ist ja klar. Tatsächlich kam bis gestern nichts spamverdächtiges.

Vorhin habe ich dann blöd dreingeblickt, als ich folgende zwei Mails in meinem Postfach hatte (Namen/Adresse von mir geändert). Zuerst diese hier:

Guten Tag... Eine Bekannte von mir [... gleicher Inhalt wie unten ...]
und dann, auf eine Minute später datiert, dieses Prachtexemplar:

So, nachdem mein Outlook gerade gesponnen hat, hiermit der zweite Versuch, der diesmal hoffentlich klappt: Eine Bekannte von mir hat mir deine Mailadresse weitergeleitet.. Muss Anna* oder Andrea* gewesen sein.. entweder von dieser fetischplattform oder websingle.. Wir sind beide im selben Zirkel, und klarerweise hilft man sich da auch mal gegenseitig... Sie meinte jedenfalls du würdest noch nach einer #Herrin suchen.. Sie selbst wurde nämlich erst kürzlich fündig und ist daher nich t mehr zu haben.. Nun ist mein Informationsstand über dich leider gleich null (muss auch dazu sagen das ich besagte Dame die dich empfohlen hat nur sehr oberflächlich und übers Netz kenne), nichts desto trotz will ich dir (und übrigens noch 2 anderen Bewerbern) diese Chance geben.. Einer von euch wirds halt dann werden... Soferns halt passt..

Wenn du also noch auf der Suche nach einer #Herrin bist, erwarte ich hiermit Deine Antwort, inkl. Angabe DEINES ALTERS und Deines WOHNORTES!!! Wird eine dieser von mir verlangten Angaben vergessen, gehe ich davon aus das du des Lesens nicht mächtig bist und es ist sofort vorbei mit der Chance, klar?

Foto von mir bekommst Du natürlich wenn du zurückmailst, aber erst will ich wissen ob Deine Suche noch aktuell ist und ob es dich überhaupt gibt... Was mich angeht: 29, durchaus erfahren in der Dressur, habe jetzt allerdings etwas länger pausiert... Allein schon ausdiesem Grund, wirds wieder mal Zeit... Nähere Informationen/Fotos etc gebe ich Dir nach Deiner Antwort... Muss ja zunächst mal wissen, ob du überhaupt noch auf der Suche bist.. Eigenes Nest, Spielzeug, finanz. Desinteresse, Gesundheit und viel Fantasie vorhanden, Diskretion biete und erwarte ich!

Kann sein das ich dein Rückmail erst am Samstag wieder beantworten kann, da ich derzeit im Ausland verweile und nicht immer Internet zur Verfügung habe

Anja
Ganz offensichtlich handelt es sich um Spam. Die #Damen Anna und Andrea (und natürlich Anja) sind mir gänzlich unbekannt, der Inhalt ist teilweise nicht schlüssig und die Website des Mailanbieters enthält lediglich folgende Ansage:

Liebe User! Unser kostenloser Email-Service wurde mit Neuübernahme vom 12.02.2013 eingestellt!Bestehende Emailadressen, haben noch eine Gültigkeit bis maximal 01.05.2013! [...]
Wieso poste ich den ganzen Rotz? Mich interessiert, ob auch Weitere "betroffen" sind. Ob solche Spammails üblich sind (immerhin ist sie auf Deutsch und einigermaßen leserlich) oder ob sie vielleicht jemand für echt hält.

GrüßeAlan
Alan: auch wenn Du hier in Deinen Einstellungen aktiviert hast, dass man Dir eine mail schreiben kann (kann man uebrigens auch deaktivieren), sieht der schreiber Deine mail-adresse nicht, wenn er Dir von hier aus eine mail schreibt. An die von dir angesprochene E-Mail-Funktion dieses Forums habe ich noch garnicht gedacht. Die dürfte aber ausreichend[...]
Red Wolf: Hmm Verstehe, sollte man dann vielleicht in "Gelöscht" ändern

AlanSpam mails bekomm ich täglich tonnenweise, richtig nervig, aber scheint ja wirklich langsam zum Alltag zu werden mindestens eine Spam Mail auf Deutsch oder Englisch im Postfach zu haben
Alan: ist das wirklich dein ernst, das wort "gast" durch "gelöscht" ersetzen? Angesichts der Tatsache, dass es sich (wohl) um einen Spam-Einzelfall handelt, braucht hier wohl nichts getan zu werden, aber prinzipiell finde ich den Vorschlag gut! So wäre auch Neu-Usern klar, dass die Nachricht nicht von nichtregistrierten Benutzern (was der Begri[...]
Frage zu einer Internet Kontaktanzeige :extremsadisten gesucht

extremsadisten gesucht BottomSie sucht Ihngibt es keine extremen rücksichtslosen sadisten mehr, sondern nur softies?ich suche das extreme... ohne einschränkung...habe keine fin interessen, kann aber als hobby masoschlampe verwendet werden...bin 23 169 58kg #rasiert 75b/cfür alles bereit, aber bitte wirklich nur extremsadisten (einzeln oder gern auch mehrere oder #paar) melden!garantierte antwort von mir!Ich fühlte mich direckt angesprochen und hab sie angeschrieben warte noch auf antwort ...

trotzdem wollte ich eure Meinungen dazu hören zum einem macht mich das echt an aber wie weit kann man da gehn ? ich mein ich hab immerhin auch eine gewisse verantwortung!?!naja mal sehn was von euch kommt
_Schatten11: Ihr nehmt das doch nicht wirklich ernst?
Bis zu dem "is mir doch egal" hab ich den Thread durchaus als "kurios, aber möglich realitätsnah, weil unerfahren" und " schafft sich da jemand ne Bühne?" und "seltsame Ansichten über SM" verfolgt...- NACH diesem Satz war das Ding für mich durch.Lg, S11
Leylaunie: steve :nicon_eek:

ich werd verrückt, na sie mal an, da hat es anscheinend nur einen bekloppten Thread gebraucht um dich zurück aus der Versenkung zu holen.

Justine
serva-minor: Ihr nehmt das doch nicht wirklich ernst? Moin moin So wie ich das verstehe geht es keineswegs jetzt um die mögliche Ernsthaftigkeit sondern allein ums Prinzip des generellen Tonus des allgeminen bevorzugten Umgangs hinsichtlich von extremen Persönlichkeiten und deren eventuellen ausserordentlichen Vorstellung, Umgangsweisen oder/und M[...]
schlechte erfahrungen

wie ich schon anderweitig angedeutet habe, finde ich die frage interessant, wer schonmal schlechte erfahrungen als #sub mit einem bdsm-date gemacht hat.

mit "schlechten erfahrungen" meine ich NICHT abstuerze waehrend dem spiel in einer bestehenden beziehung!

es geht mir um schlechte erfahrungen beim kennenlernen eines partners. gemeint ist damit z.b.

- ueberreden zum treffen an einem nicht oeffentlichen ort (wer genau das als kick sucht, ist natuerlich nicht gemeint)- nicht-einhaltung vorheriger absprachen im spiel- ploetzliche finanzielle interessen trotz gegenteiliger vorheriger angabe- offensichtlich fehlende erfahrung trotz vorheriger angabe solcher- verweigerung persoenlicher angaben trotz anfrage- es stellt sich heraus, dass der partner verheiratet ist oder die x.te #sub-#sub sucht trotz gegenteiliger vorheriger angabebis hin zu- unfaellen auf grund mangelnder kenntnis der eigenen faehigkeiten oder der anderen person (sowohl auf einen selbst als auch auf die andere person bezogen)

die umfrage ist aufgeteilt in weiblich und maennlich, jeweils MIT oder OHNE schlechte erfahrung.

damit sie halbwegs repraesentativ wird, bitte ich auch die leute OHNE schlechte erfahrung ihr kreuzchen zu machen. leute, die noch nie ein bdsm-date hatten, haben natuerlich auch keine schlechte erfahrung, sind aber auch nicht gemeint.

bin mal gespannt, wie viele sich beteiligen...

LotOfKnots
Incohare: @OLD ODINNun jetzt wo du es geschrieben hast, fällt es mir wie Schuppen von den Augen. Klar wenn ich so nachdenke,könnte sie schon erfahren gewesen sein...... @_Michael_Nee sollte kein ERHOBENER ZEIGEFINGER sein, hatte eben (als Neuling) nen schlechtes Gefühl........ OK vielen Dank für eure aufschlussreichen Antworten.Jetzt sc[...]
Incohare: regenbogen27Naja, nicht so wirklich.Mein Busenfreund(der Beste halt) wusste halt erst mal nur wo das Café ist.Alles weitere, wenn es soweit gekommen wäre, hätte ich ihn per SMS zukommen lassen müssen. @OldOdinHab mir das Treffen noch mal durchs Rübchen gejagt, du wirst höchswahrscheinlich recht haben.Sie hat mich w[...]
silberruecken: @OldOdinHab mir das Treffen noch mal durchs Rübchen gejagt, du wirst höchswahrscheinlich recht haben.Sie hat mich wohl eher abgeklopft, ("Cover was´n das?") und gehorcht haben, tut er nur so oder ist da mehr.Tja manchmal sieht man(n) den Wald...............! Naja! Schwamm drüber! Einer der liest, zuhört und auch noch darau[...]
Ist #BDSM eine NEGATIV-WELT ??

#BDSM-foren haben eine besonderheit die ich wohl nie verstehen werde.

sie scheinen eine NEGATIV_WELT zu beschreiben.

um meine gedanken zu verdeutlichen:

wir sind eine Gruppe, die sich in ihren sexuellen vorlieben von der masse unterscheidet. nicht mehr und nicht weniger. genau wie bspw. tierhalter, sportler, briefmarkensammler etc etc..

ihr könnt mich ja erschlagen, aber es geht um spaß und nicht um eine religion.

was aber auffällt, geradezu heraussticht: forenbeiträge haben gerne und häufig den negativ-touch.liest man einen forumsbeitrag in einem sportforum, findet man positive schilderungen von erlebnissen.der tenor ist freundlich gut war schön, etc.. die antworten fallen meistens positiv udn unterstützend aus.liest man beiträge in einem #BDSM-forum, sieht es sehr oft anders aus.mehr als die hälfte befassen sich von vorneherein mit negativen aspekten. da warnen sm´ler vor sm´lern, gerne garniert mit den berühmten geschichten die dem freund eines bekannten der cousine passiert sind.selten muss man lange warten, bis die nächsten üblen story´s dazu gepackt werden.

beginnt ein beitrag aber mit einer positiven schilderung, kann man risikofrei darauf wetten, der bedenkenträger, miesmacher erscheint spätestens beim 5. kommentar.

allen ernstes, das ganze hat regelmäsig etwas von sonntagsfahren auf der autobahn, die über die feinde auf der überholspur meckern. was kann der depp auch keinen platz machen.

wo sind die positiven schilderungen zu #BDSM? wo die erfahrungen die zu wilden flügen geführt haben?warum versuchen wir nicht zu vermitteln, welche tiefen gefühle entstehen und wie intensiv die berührungen sind? es sollte doch machbar sein mehr auf die positive und schöne seite einzugehen.

mag sich auf die zehen getreten fühlen wer will. so sehe ich dieses forum.

Odin(der in der festen überzeugung lebt, es gibt nur wenige echte psycho´s)
Da Wst: @ Puzzled Wolf: DANKE! Du hast es auf den Punkt gebracht.
Jazz: Ich denke auch nicht das die #BDSM Welt eine negative Welt ist. Menschen, die nicht diese Neigung teilen, würden wahrscheinlich/ vielleicht so denken...aber doch nicht wenn man diese Neigung teilt. Das wäre ja so als wenn man über sich selbst negativ denkt. (Das gaht ja mal gar nicht!) Jeder Mensch ist unterschiedlich (Gott sei Dan[...]
Gitte48: Hi,

wer diese BDSM- Welt nicht kennt und letztendlich dann auch noch recht "kaputte" Filme schaut,spricht mit Sicherheit nur negativ davon.Das betrifft aber eigentlich viele Praktiken der #Erotik!


LGGitte
Shades of Grey und seine Folgen.

Diesen lustigen newsflash hab ich gerade **** Roman scheint echt zu polarisieren. Mittlerweile komme ich mir vor als wohne ich hinterm Mond. Das Buch interessiert mich sehr wenig bis überhaupt nicht. Liegt aber auch daran das ich nicht gerne Romane lese, ausser es steckt ein wirklich intellektueller Hintergrund dahinter (A bright shining lie - Nick Sheehan; Sophies Welt - Jostein Gaardner....).Nichts desto trotz finde ich schön das immer mehr Menschen inspiriert von diesem Roman ihrer inneren Stimme folgen. Nur übertreiben kann man es auch. Also immer schön aufm Teppich bleiben, nichts ist heisser als es gekocht wird.

LGDatF
kleinerSUB: Vielleicht hätte ich meiner ehem. Frau die Bücher schenken müssen, das hätte uns bei idealem Verlauf ja viel Ärger erspart :witless:
blackviolet: hab nun auch das buch teil eins gelesen.. nein, ich bin NICHT durch dieses buch hierhergekommen ;-), habe es aber gelesen, nachdem ich mal ein stück was erfahren wollte... nun, um ehrlich zu sein, das war zum teil echt schlecht geschrieben und bot auch nichts besonders neues, arbeitete mit vielen Klischees. was mir auch nicht gefiel, ist, das[...]
GRAYSHADE: Sprechen wir da über das Begleit-Handbuch für den Volkshochschul-Kurs für gelangweilte Hausfrauen " Fesselungen mit dem Bügeleisen-Kabel am Bügelbrett und dessen Zweckentfremdung als Zuchtbock", oder, wie ich lernte die Schmerzen zu lieben, im Falle von Brandblasen beim Bügeln.......GRAY ist alle Theorie ! Und die Scha[...]