#BDSM und dessen Bedeutung im eigenen Leben

So ich starte mal wieder ein neues Thema. Vielleicht hat ja jemand #Lust mitzudiskutieren und es kommt mal wieder Leben hier rein 

Seit ich #BDSM für mich entdeckt habe, merke ich immer mehr, wie sehr es sich wandelt. Mal hat es einen grösseren Stellenwert im Leben und dann steht wiederum anders im Vordergrund. Es ist ein Teil meiner Sexualität geworden, es gibt aber durchaus Phasen da komme ich gut ohne aus. Spannend finde ich nach wie vor, dass es so viel Raum zum Ausprobieren und Experimentieren lässt. Da gibt es noch einiges, was ich ausprobieren will. Abhängig von meiner momentanen Verfassung ist auch, was mir gerade gefällt und was nicht, was gerade noch ok ist oder eben nicht. Ich hab neue Seiten an mir entdeckt. Das hatte durchaus auch Auswirkungne auf mein Selbstbewusstsein.

Es entwickelt sich genauso wie sich die Beziehung entwickelt. Für mich ist es zudem etwas Privates, es muss nicht jeder wissen oder davon Kenntnis **** ist für mich kein Lebensinhalt. Ich will nicht jeden Teil meines Lebens und meiner Freizeit sexualisieren.

Wie ist das bei euch?Wie starr oder fix ist euer #BDSM? Wo wandelt es sich, hat es sich gewandelt?
LotOfKnots: hallo Odonata, interessanterweise hatte ich in den letzten tagen auch die idee, fast das gleiche thema zu starten... jetzt haenge ich mich mal bei Dir an bdsm ist fuer mich schon ziemlich wichtig. zumindest so wichtig, dass ich in einer beziehung nicht darauf verzichten wollte. es soll mein leben nicht bestimmen, aber mit sicherheit bereichern. [...]
_Schatten11: Wie starr oder fix ist euer #BDSM? Wo wandelt es sich, hat es sich gewandelt? Alles ist immer irgendwie im Wandel *klugscheiß* Aber vom Anfang:#BDSM ist fester Bestandteil meiner Sexualität. Ich geh sogar noch einen Schritt weiter: #BDSM ist(!) meine Sexualität.Was nicht heißen soll, das ich nicht auch sehr sanft sein kann &[...]
Die Schattenseiten unserer Neigungen

Ich finde das ja ein durchaus wichtiges Thema, und denke dass es auch diskutiert werden sollte. Allerdings möchte ich es von der Dom-Sub-Schiene lösen, denn je mehr ich darüber nachdenke, desto mehr denke ich, dass es nicht der Punkt ist, dass Doms Subs ausnutzen, sondern der, dass Egoisten Menschen ausnutzen, die durch ihre Neigung sehr kooperativ agieren.

Es tragen sowohl Devotion als auch #Dominanz ihre Fallen für uns selbst in sich:

Ich sehe da natürlich die Schattenseiten der Devotion erstmal deutlicher, da ich sie selbst erlebt habe und erlebe.Die Neigung zu gehorchen, sich hinzugeben, zu folgen, kann eine ganz böse Falle sein, wenn man an jemanden gerät, der das erkennt und dann einfach mal ausnutzt. Oder auch nicht erkennt, und aus reiner Ignoranz ausnutzt. Soll Sub wirklich cool, taff und stark genug sein sich dagegen zu wehren? Aber dann, wenn der Richtige kommt (und wer sagt eigentlich, wer der Richtige ist) dann ist wieder Hingabe und Gehorsam angesagt - das klappt so nicht.

Aber auch #Dominanz hat ihre gefährlichen Seiten für Dom.Die Bereitschaft Verantwortung zu übernehmen, die Bereitschaft zur Fürsorge können genauso ausgenutzt werden.Und so wie sich Subs mit ihrer Hingabe im Weg stehen, ist es bei Dom die Schwierigkeit Schwächen einzugestehen. Und Dom soll doch auch bitte Stärke ausstrahlen und Halt geben.

Treffen wir jeweils auf den richtigen Partner oder die richtige Partnerin, dann funktioniert das auch, dann kann sich aus diesen Eigenschaften etwas unglaublich Schönes entwickeln.Ich denke auch nicht, dass wir da etwas falsch machen oder irgendwie falsch sind. Ich denke, dass die Leute, die es ausnutzen, sobald jemand eine Schwäche zeigt, oder die Möglichkeit sich ausnutzen zu lassen, etwas ganz falsch machen.Hier geht es um Egoisten die die Bereitschaft zur absoluten Kooperation die andere in sich tragen, ausnutzen. Und dass sind die Hingabe von Sub ebenso wie die Fürsorgen von Dom.

Wenn einer den anderen schlecht behandelt, verarscht und ausnutzt, und der andere nichts weiter gemacht hat als sich nicht ausreichend zu wehren, dann liegt jegliche Schuld bei der Person die ausnutzt und schlecht behandelt. Da bin ich einfach nicht bereit zu akzeptieren, dass die Egoisten die Maßstäbe setzen sollen, welches Verhalten als richtig oder falsch angesehen wird.

Das wollte ich dann doch noch einmal los werden - und vielleicht wird ja noch eine Diskussion draus.

Liebe Grüße

Dina
DinaDark: Hallo Faika, ja sicher brauchen die meisten Täter eigentlich auch Hilfe, und irgendwo habe ich mal gelesen, dass die Gefängnisse voll sind von Menschen die einfach dumm sind.Ich halte sie ja auch für die mit denen etwas nicht stimmt. Nur erklär ihnen das mal, ihnen gehts ja gut. Und ihr Opfer kann ihnen da nicht helfen, dem b[...]
DinaDark: Wieso "nur" Extreme?Na, weils noch einiges mehr gibt. Unabhängig davon, dass man das Internet doch nicht zwangsläufig braucht, hast Du (als Regulator) in diesem Fall doch Hilfe von Außen sprich durch Deine Freundinnen zugelassen. Nichts anderes war gemeint.Gesagt wurde aber einiges anderes. Dass ich damals alleine stand habe ich ni[...]
Old-Odin: servus gemeinde.... ich beisse mir angesichts dieses "gemischter eintopf" thread nun schon zu lange auf die zunge.aber angesichts der tatsache, dass der titel ein problem unterstellt, scheint es an der zeit einigeder zutaten die in der suppe nix verloren haben zu eliminieren. Vor allem aber den begriff "devot"zu differenzieren. nehmen wir zuerst [...]
DummDoms und die Auswirkungen

So ich habe gesucht und gesucht und bin mir noch immer nicht sicher ob dies herein passt. :nLight:

Es ist ein ernstes Thema das ich anspreche und ich habe damit auch eigene Erfahrungen gemacht und zwar meine ersten, vielleicht liegt es mir deshalb so am Herzen.

Mich würde interessieren, die Erfahrungen echt die andere gerade Anfängerinnen mit DummDoms gemacht haben und was die Auswirkung war.

Ich für mich muss sagen, ich geriet an einen Narzissten , der noch ungesund #sadistisch war.Mit meinen tiefsten Ängsten zu spielen und mich dann damit alleine zu lassen war gang und gebe.Ich bin damals in ein riesiges Loch gefallen, dachte nicht das ich da heraus komme und habe mir noch die Schuld gegeben.

Mit jemanden reden wollte ich darüber auch nicht wirklich, ich dachte immer alle müssten meinen ich habe sie nicht mehr alle.Heute ist mir klar, nur es jemanden anvertrauen hilft und hoffentlich jemanden der nicht nur sagt, ach komm dann gehe einfach, denn so einfach ist das in dem Moment nicht.

Meine Neigungen wollte ich ab dem Zeitpunkt auch verleugnen.Ich habe die Kurve gekriegt und stehe zu meinen Neigungen heute.

Ich hoffe auf Feedback, Erfahrungen, traut euch, wenn ich das kann, dann kann das jeder :courage:


LGConfidens
Nastasia: Huhu ich wollte mich ja eigentlich raushalten .... aber ich finde es immer wieder beachtenswert ... das all unsere tollen echten Subbies nie schlechte Erfahrungen machen mussten und sich nie scheisse gefühlt haben scheinbar ... und alle die mal erzählen wollen das das erste Mal einfach furchtbar war .... sofort niederschlagen verbal ... [...]
eh67: Sorry aber was soll denn sowas nun? Es hat doch überhaupt nichts damit zu tun was für eine #Sub man ist oder sonstwas, niemand hat gesagt das eine richtige #Sub, eine Super-#Sub oder wie auch immer du nun titelst keine schlechten Erfahrungen gemacht hat.Man muss doch nun auch nicht auf die anderen hacken wenn man die TE in Schutz nehmen w[...]
QuercusMike: Confidens, das Wort und das Thema Dummdom gehört doch eigentlich zu ner ganz anderen Site... Eine Verwechslung oder ist das Thema dort schon so ausgelutscht, dass wir hier nun damit starten müssen?
Femsub hetero/Maledom Bisexuell

Hi zusammen, mein Dom und Partner ist Bi, wir haben eine wunderbare Liebesbeziehung. Ich sehe aber das er sich die #Erotik zu einem Mann wünscht. Ich frage mich wie damit andere Paare umgehen die vielleicht in denselben Schuhen stecken. Was für Beziehungskonzepte lebt ihr und wie geht es euch damit?
_Schatten11: Wir zeigen ja auch nur ne Alternative auf, bzw. zeigen, was noch so gangbar ist, mehr nich.Das soll kein Missionierungsversuch darstellen, jeder nach seinem Gusto , alles Gut!
Corina: Wir zeigen ja auch nur ne Alternative auf, bzw. zeigen, was noch so gangbar ist, mehr nich.Das soll kein Missionierungsversuch darstellen, jeder nach seinem Gusto , alles Gut!
Gut ich war mir grad nicht so sicher...zugegeben
Corina: Auf jeden Fall, das sehe ich genauso. Eifersucht und Verlustangst sind wie Gift für die Beziehung. Ich glaube auch nicht das Eifersucht zur Liebe gehört wie manche denken. Es hat keine guten Elemente, nur zerstörerische.
#Sub umwerben?

Finde ich ja mal ganz interessant das Thema, und will es nicht in einem Vorstellungsthread diskutieren, sondern lieber unabhängig davon:

Was haltet ihr davon, wenn Dom #Sub ganz klassisch umwirbt?

Also, wenn es nicht gerade darum geht nur mit einander zu spielen, sondern das Ganze bis zu einer Ehe gehen kann, dann finde ich es schon klar, dass #Sub da etwas vorsichtiger rangeht. Dom hat in einer Beziehung Macht über #Sub. Und da denke ich doch an die Worte meiner etwas konservativeren Tante, die meinte, ich solle einen Mann sich erst bemühen lassen, damit er auch schätzt, was er an mir hat. Und ich möchte schon sicher sein, dass mein Dom mich schätzt, wenn ich ihm dann weitreichende Macht über mich zugestehe.

Dann ist vieles auch einfach zeigen, dass man den anderen mag. Komplimente machen, mal etwas mitbringen, das zeigt doch einfach Zuneigung, und mir ist wichtig, dass Dom mir zugeneigt ist, gerade wenn ich mir überlege, was er so mit mir machen kann.

Und einiges, was zum klassischen Umwerben gehört, wie zum Essen einladen und gemeinsame Unternehmungen planen, aber auch Geschenke machen, hat für mich etwas dominantes. Es ist freundlich, dem anderen zugewandt, man behält aber die Zügel in der Hand, ist #aktiv und trifft die Entscheidung.

Wie seht ihr das?

Grüße

Dina
botterblume: mel ich kann dich sehr gut verstehen ... ich war auch gewöhnt alles allein zu machen.. . mich mit Ämtern rumschlagen nichtzahlenden Vätern usw ... schwere Einkäufe schleppen .... nörgelnde Teenies ... iwo noch ein Dom der iwie auch sein Recht auf meine Aufmerksamkeit einforderte...2 Jobs um uns zu ernähren das Kind sol[...]
Elapidae: Moin... Ein Schwert kann man unter Seide verstecken und einen Fogger mit einem Alerbastergriff versehen. Es sieht halt schön aus, oder verdeckt die Schärfe. Aber wie ich so schön sage, ein Anstrich kann morsches Holz nicht verdecken. Aus meiner Sicht haben Umgangsformen gar nichts mit Dominanz zu tun. Und Kultiviertheit kann auch d[...]
Old-Odin: eine frage die eigentlich gar keine frage ist. denn: sobald ich mir das 1. mal die frage stellen würde:stelle ich mich mit meinem handeln als dom selbst in frage?wäre ich ab diesem augenblick keiner mehr. so kann ich ihr morgens rosen schenken und sie abends deren dornen spüren lassen,ihr mittags die türe aufhalten und des nac[...]
Wie weit darf Dom/Rigger gehen?

Hallo Gemeinde,ich habe heute zufällig auf **** einen Beitrag von Marika Gorgone gelesen. Wer sie nicht kennt, sie ist professionelle Riggerin und Bondage-Model, und das geschilderte Ereignis ist ihr passiert, als letztes Jahr zwei Performances mit einem Profi-Rigger hatte, dessen Namen ich auf die Schnelle nicht herausbekommen habe, weil er in ihrem Beitrag natürlich nicht erwähnt wird. Beim ersten Auftritt war alles gut zwischen den beiden, er hat sich an die Vereinbarungen gehalten. Der zweite Auftritt war wohl in einem privateren Rahmen, und irgendwo mitten drin ist er dann auf die Idee gekommen, sie zu fingern, was nach ihren Worten nicht abgesprochen war, und was er in einer Email, die es dort zu lesen gab, auch bestätigt hat. Er spricht von einem Missverständnis, sie spricht von Missbrauch und Vergewaltigung und davon, wie schockiert und seelisch verletzt sie war.Mir ist dabei direkt ein Ereignis hochgekommen, dass erst wenige Monate zurückliegt und meiner Subbie/Freundin passiert ist, als sie ein Shooting mit einem Fotografen hatte, den sie schon einige Zeit kannte, mit dem sie schon einige Shootings gemacht hat und der zudem Polizist ist. Er wollte eine Fotoserie mit ihr machen, die von der Geschichte der O inspiriert sein sollte, was auch immer das für ihn bedeuten sollte. Irgendwann hat auch er gemeint, dass er seine Flossen nicht bei sich behalten muss und wurde zudränglich, es hätte schlimmer werden können, aber es war schlimm genug. Überflüssig zu erwähnen, dass ich nicht dabei war. Für einen Entschuldigung hat es später nicht gereicht, eher im Gegenteil, er war noch angepisst und zickig, fühlte sich schlecht behandelt, war insgesamt unzufrieden. Ja, kein Wunder, seine Geschichte der O hat er sich wohl anders gedacht.

Ich frage mich nun, was da in solchen Männern vorgeht. Rigger, Dom oder Fotograf mit dominanten #Fantasien, lassen wir mal die Nuancen beiseite, aber es scheint doch so, als würden dominante Männer (oder solche, die sich dafür halten), gerne mal ihre Position so auffassen, dass das weibliche "Objekt" vor ihnen zu Erfüllung ihrer #Fantasien bestimmt ist und keine menschlichen Züge mehr hat.Würden sich diese Typen hinreißen lassen, dann hätten sie hinterher zumindest ein schlechtes Gewissen, was das ganze zumindest menschlich fassbar macht. Aber das scheint allzu oft nicht der Fall zu sein, da regiert einfach nur das Verlangen, sich zu holen, was Mann möchte, ohne Gedanken an die Folgen oder Rücksicht.

Was mich daran so betroffen macht ist, dass ich als Mann, Rigger und großer Kerl offenbar oft skeptisch betrachtet werde, jedenfalls zunächst, weil ich ein potenzieller Missbraucher oder Verwaltiger bin. Das verletzt meine Ehre, weil es meinem Selbstbild völlig widerspricht.

Und ich lese leider auch zu häufig launige Dom-Sprüche, die mich genau dort treffen, wo meine Bedenken herkommen. Ich finde viele männliche Doms zu flapsig und verantwortungslos, auch nach dem, was ich schon oft erzählt bekommen habe. Ein Dom hat die Sub zu achten und auf sie aufzupassen, nicht seinen Egoismus auszuleben, und wer das anders hält, hat mindestens meine Achtung verloren.

Wie seht ihr das? Wie verantwortungsvoll muss Dom sich Sub nähern? Wie leicht kann man #Dominanz und Respektlosigkeit miteinander verwechseln? Werden Anfängerinnen wirklich fair behandelt, oder werden sie nicht häufig mit einem fröhlichen "Das muss so sein, stell dich nicht so an" eingeführt?

Ich freue mich auf eure Meinung!
Elapidae: @ MaitreAlso alles nur Augenwischerei bezüglich der härteren Gesetzgebung. @allKönnten wir, nachdem jeder jetzt sein Schwänzchen zum Vergleich auf den Tisch gelegt hat - sorry, aber die Mädels haben hier mal aus offensichlichen Günden verloren - wieder zum Thema zurückkommen? Ich würde z.B. sehr gerne auf d[...]
micha45276: ........ Und ich habe nicht in einem der mitleidenden Postings gelesen, dass man sich wehren muss.....nur...bringt nix, führt zu nix.....scheiß Doms....Achtung....Respekt...das ganze Blablabla.....mit Verlaub, wem hilft das? I Substanze super,endlich mal eine gute aussage zu dieser thematik, du hast vermutlich recht, es hilft niemandem[...]
Gratwanderer: Und da muss ich Substanze zustimmen, es muss gemacht werden! Einer hat mein Auto demoliert und Fahrerflucht. Werde selber zahlen und nichts erreichen, aber eine Anzeige habe ich trotzdem **** sind immer die gleichen falschen Parteien an der Macht, aber ich gehe trotzdem wählen.Nur so kann überhaupt erst etwas passieren, man muss handeln.[...]
Beim Wort nehmen

Ich mache mal einen eigenen Thread dazu auf, weil es im Ursprungsthread offtopic ist, ich es aber nicht so stehen lassen will. Das Zitat kommt hierher: **** ist die beabsichtigte oder unbeabsichtigte einseitige und kleinliche Auslegung von Begriffen, Texten und Wörtern, durch die deren Sinn auf ihre ursprüngliche Bedeutung reduziert wird. Wortklauberei ignoriert somit in der Regel durch engstirniges, pedantisches Denken die im allgemeinen Sprachgebrauch eingebürgerte Verwendung von Begriffen oder ihren sich in einem bestimmten Zusammenhang ergebenden Sinn (siehe auch Syntax). Beispielsweise ist das Wort „astrein“ ein Begriff aus dem Tischlerhandwerk und bezeichnete ursprünglich qualitativ hochwertige Bohlen beziehungsweise Bretter. In der heutigen Umgangssprache wird das Wort jedoch kaum noch im Zusammenhang mit Gegenständen aus Holz gebraucht, sondern wird verwendet, um auszudrücken, dass etwas oder jemand „in Ordnung“ oder „sehr gut“ ist. Wortklauber würden die metaphorische, d. h. im übertragenen Sinne gemeinte Bedeutung des Wortes leugnen beziehungsweise nicht wahrnehmen (wollen).

In extremen Fällen kann Wortklauberei abstoßend und beleidigend wirken.Abgrenzung

Die Grenzen und Übergänge zwischen eindeutiger präziser Auslegung von Begriffen, Texten und Worten und einseitigem pedantischen „am Buchstaben Kleben“[1] können fließend und nicht immer eindeutig bestimmbar sein. Durch Wortklauberei kann auch Ironie und Sarkasmus zum Ausdruck kommen. Ebenso findet Wortklauberei als stilistisches Mittel zum Beispiel bei Wortspielen Verwendung.

Begriffe mit ähnlicher Bedeutung sind „Haarspalterei“, „Erbsenzählerei“, „Krittelei“, „Pedanterie“, „Spitzfindigkeit“ und „Wortfuchserei“. Ihnen gemeinsam ist der abwertende Gebrauch zur Bezeichnung einseitig übertriebener Sichtweisen oder Verhaltensweisen, die von vielen Menschen als störend oder lächerlich wahrgenommen werden.Etymologie

Das Wort klauben entwickelte sich aus dem mittelhochdeutschen Wort klüben, dem althochdeutschen klübon und dem mittelniederdeutschen klüven etwa im 18. Jahrhundert zu der Zusammensetzung Wortklauber beziehungsweise Wortklauberei. Die ursprüngliche Bedeutung von klauben wird als „mit den Fingerspitzen, Nägeln oder Zähnen an etwas herumarbeiten; von der Hülse oder Schale befreien, pflücken, lesen, (aus)sondern, mit Mühe heraussuchen“ beschrieben.[2] Daraus abgeleitet wurde der Begriff Wortklauberei, der im übertragenen Sinn „kleinliche, pedantische, mäkelnde Behandlung eines Wortes oder der Worte überhaupt“ **** wesentliche Punkt steht ja schon in dem Artikel:

Die Grenzen und Übergänge zwischen eindeutiger präziser Auslegung von Begriffen, Texten und Worten und einseitigem pedantischen „am Buchstaben Kleben“[1] können fließend und nicht immer eindeutig bestimmbar sein.
Eine Allaussage ("So sind wir Frauen", oder auch "Ein Dom macht das so") als Allaussage zu verstehen und entsprechend darauf zu reagieren in dem man sie z.B. zurückweist ist keine Wortklauberei. Es bedeutet den anderen beim Wort zu nehmen. Sprache ist ja auch schon etwas komplexer und es ist auch eine Methode etwas zu behaupten, wie „Ein Dom macht das und das“, und es dann aber ganz anders gemeint haben zu wollen, wenn die Behauptung dann kritisch hinterfragt wird.Das Hinterfragen dann „Abstoßend und lächerlich“ zu finden, ist selbst schon lächerlich und wird mich sicher nicht davon abbringen es zutun.


Ich warte im übrigen noch auf eine Antwort auf meine Frage:

Ok, ich bringe mal ein Beispiel (bzw. zwei Beispiele):

Die eine Aussage:

"Wenn jemand auf Strafen zurückgreifen muss, empfinde ich das als hilflos und die Person nicht als dominant"


Die andere Aussage:

"Wer straft ist kein Dom"

Ist das nun denkungsgleich? Oder seht ihr zwischen den beiden Aussagen inhaltliche Unterschiede?
Grüße

Dina
Faika: Es ist ihr Thema, also Dinas,

Liebe Grüße, Faika
Faika: Damit hast Du Recht, @ Stl.

Klar, aber sie könnte das von ihr erstellte Thema auch schließen und damit unterbinden (lassen), dass an dieser Stelle weiter genau darüber diskutiert wird.

Ist nicht mal OT, weil es hier genau darum geht.

LG Faika
DinaDark: Und damit hast du recht, Faika, das Thema ist durch, also bitte den Thread zumachen, liebe Moderatoren.

Danke

Liebe Grüße

Dina
Sadist?? oder Sadistelchen.....

Mit einem zwinkernden Auge, aber trotzdem ernsthaft, möchte ich folgende Frage in den Raum stellen:

Ex Definition, ist ein Sadist/in ein Mensch, der sexuelle Erregung dadurch erlangt, dass er einem anderen Menschen #Schmerz **** weidet sich an der Qual des Anderen. So wird Sadismus landläufig verstanden und so ist der Begriff definiert.Explizit NICHT gehört das Einvernehmen mit dem "Opfer" dazu.Dies ist einer der Gründe, weshalb ich in Gesprächen über #BDSM ausserhalb der Gemeinde, den Begriff Sadismus immer gemieden habe. Wenn der Begriff so fällt, muss man nichts mehr erklären, dann fallen die Klappen.

Dem Zufolge, ist also der gerne genommene Sad/Dom hier im Profil ind Wahrheit gar kein **** fehlt schlicht an der Qual. Banal gesagt, es wird nicht geschlagen um zu quälen, sondern um #Lust zu bereiten.(In dem Fall bestimmt das Ziel, nicht der Weg die Definition)

Nachdem nun die Allermeisten hier(hoffentlich), ich zähle mich auch dazu, nie jemanden sinnlos unvereinnehmlich quälenwerden, ist es wohl an der Zeit, nach einer neuen Bezeichnung für uns zu suchen............... Masobespaßer.... ist schon von den Ulkbrüdern besetzt....

Ich akzeptiere als Diskussionsbeitrag ALLES !Ausnahme: Komme mir KEINE/R mit ihr Spieler, er/sie lebt #BDSM real.... und so n Quatsch....... sonst werd ich zum Sadist!

Lass mich mal überraschen..

OdinPS: dies ist KEINE Grundsatzdiskussion.
Old-Odin: Danke schon mal soweit.. Nun wurde das ganze zugespitzt auf: Stellt man sich damit selber in Frage?Für meinen Teil deutlich nein.Was nicht bedeutet, man darf sich nicht ab und zu selbst hinterfragen. Womit ich beim Kern meiner Intention für diesen Thread wäre.Zumindest ein Teil der Selbstdarstellungen, Profile und Postings strotz i[...]
DinaDark: Wer WIRKLICH #dominant ist, schert sich auch nicht darum,ob die "Opfer" seiner "egoistischen" Lebensweise Gefallen daran finden, oder daran innerlich zugrunde gehen, dass er Rücksichtlos den Ton angibt.#Dominanz und Mitgefühl und Interesse am Wohlergehen anderer schließen sich nicht aus. Und auch Sadismus bedeutet keine "mir doch [...]
DinaDark: Hier schreibt auch niemand von "Total dominant". Diese Superlative kenne ich allgemein zumindest hier im Forum eher wenig. Deswegen ist D/S trotzdem nicht nur Spiel. Es kann ein Spiel sein, es kann aber auch Teil der Persönlichkeiten sein und dann Teil des Zusammenlebens werden.Ich habe mir sicher nicht ausgesucht #devot zu sein, und auch mei[...]
bessere Forumskultur

Ich weiss nicht, ob Polemik, Seitenhiebe oder sowas wie "ich hole mal das Popcorn raus", auf Dauer und in der Gruppe auf eine Person gemünzt (vorzugsweise bin das wohl ich, aber um mich geht es hier nicht, sondern um den Ton, die Art und Weise der Kommunikation, um Feinfühligkeit) immer so sein muss. Mir ist schon klar, dass es wahrscheinlich wenig nutzt, wenn ich das hier schreibe und darum bitte, weil viele (v.a. Doms) #extrem empfindlich ein "nein, sehe ich anders" bzw ein "ich suche keine Hilfe, nur andere Meinungen, die ich aber nicht unbedingt teilen muss" als narzistische Kränkung auffassen und dann entsprechend reagieren!

Doms bzw SadDoms sind zu grossen teilen, zumindest persönlichkeitsakzentuiert narzistisch. Das bringt die Sache an sich mit sich. Viele Subs neigen eher zur emotionalen Instabilität, auch meistens nur persönlichkeitsakzentuiert. (Persönlichkeitsakzentuiert sind wir alle irgendwo, also normal, bevor das einer hier wieder missverstehen will).

Aber ich schweife ab. Noch mal, kann man auch mal ohen oder mit weniger Seitenhieben auskommen? Geht das? Ich bin auch nicht das Unschuldslämmlichen, das gebe ich zu. Besonders bemerkenswert finde ich solche Reaktionen nun wie: Ich werde dich nun auf ignorieren setzen. Ja, kann man machen. Ich habe ja gar keinen 1:1 Kontakt mit diesen Menschen. Warum muss er es mir noch öffentlich im Thread mitteilen? Er soll es doch einfach machen. Ist ja völlig okay. Das ist so wie dieses Verhalten per whatsapp noch mal richtig auf den Putz zu hauen, zu beleidigen, ebtwerten und seine Meinung zu verkünden, um dann den anderen zu sperren. Sehr einfach in der Welt des Internets. Ich würde manchmal gerne den einen oder anderen hier mal 1:1 treffen und schauen, ob dann immer noch genug Mut bzw harte Eier in der Hose sind, um mir das, was er denkt persönlich zu sagen und vor allem meine 1:1 Reaktion dann ebenfalls auszuhalten. Ich fürchte nicht.

Ich möchte hier aber nicht jammern oder ein Thread schaffen, um andere in ihrer Art an den Prager zu stellen, sondern hier die Möglichkeit geben, positive Signale zu setzen und möchte alle hiermit auffordern für sich still in Selbstreflexion nachzudenken, sich an die eigene Nase zu fassen, um dann vielleicht hier ein Statement zu bringen, was man besser machen kann, im Sinne einer besseren Forumskultur.

Liebe Grüsse, Anaisa
Nighttime: Nighttime Vielen Dank für deine Mühe, die du dir gibst, aber ich benötige weder ein Sorgentelefon, noch eine Rufnummer für selbiges. Vielleicht ist es schwierig zu verstehen, aber ich habe Freude hier. Wie kommst du darauf, dass ich nicht damit umgehen kann, mit den Dingen, die mich beschäftigen? Ist der Grund möglich[...]
ana-isa: Nighttime Erklärst du mir bitte deine Wortkombination "objektive Meinung"? Das verstehe ich nicht. Für mich gibt es nur subjektive Meinungen. Aber ich lerne gerne dazu. Helfen. Ja, es muss hier so eine Art Helfersyndrom grassieren. Wieso glaubt eigentlich fast jeder, er müsse etwas TUN und mir auch Ratschläge geben? Ich weiss[...]
ana-isa: Finde es immer noch schwierig mit der Kultur hier. Etwas viele Vorurteile gerade hier, scheint mir....
ana-isa: xxxxxxxxxxx
ana-isa: Praetor Du hattest eine schönen Abend mit den Gedanken und Problemen anderer. Das war dein Sinn. Ich lese nie sämtliche Threads. Wozu? Es gibt bessere Lektüre als das hier. Manches interessiert mich, mal möchte ich Kommunikation, aber zu allem blabla möchte ich weder was lesen, noch schreiben. Schau doch lieber was Gutes [...]
ana-isa: Praetor

Klingt langweilig, aber ok, wenn du meinst. Morgen ist ja auch noch ein Tag. Auch gern PN, wenn du meinst.
Sub/Dom mit Stil?

Sub/Dom wie Mann/Frau haben ja immer Ansprüche was den Partner betrifft. Gutes Aussehen, Stil, Eleganz, Intelligenz, Allgemeinwissen und Benehmen. Aber was ist das alles? Was ist für euch wichtig? Muss Sie/Er Modelmaße haben, oder tut es auch der Durchschnitt, was auch immer Durchschnitt sein mag. Was ist Stil und Eleganz? Schick, sportlich, elegant gekleidet oder die Ausstrahlung oder wie man sich bewegt und gibt? Wie wichtig ist der Intellekt des Partners? Klug und intelligent? Ist es egal wenn man nicht so gut mit dem Kopf umgehen kann? Ist Sexappeal doch der letzendlich ausschlaggebende Punkt. Wie sind da eure Meinungen und wie weit gehen diese Meinungen auseinander? Wie denken ganz besonders die jungen Leute hier um Forum darüber?
ana-isa: Valentine

Von denen ich ein Bild habe, die kann ich auch beurteilen. Ist so.
ana-isa: @ Siggy

Ich gebe dir teils recht. dennoch brauche ich einen Mann, der mir auch optisch gefällt. Das ist einfach so.
silberruecken: Wenn man sich überlegt, ob man gut genug ist um eine bestimmte Frau anzusprechen wird das immer schwierig, wenn nicht gar ein Rohrkrepierer. Das strahlt Mann dann nämlich auch aus und schon ist die #Party verloren. Frauen haben dafür einen untrüglichen Riecher wenn du nach Verlierer schmeckst. Mit Aussehen hat das gar nichts zu [...]
Die physische Reaktion

xxxxxxxxxxxxxxx
Ruhri: Bildung von nichtintegrierten Subsystemen in der Persônlichkeit aufgrund gleichzeitiger Aktivierung von Bindungssystemen und Verteidigungssystemen bzgl der gleichen Bindungsperson. Dissoziation entsteht.
Sorry, ich versteh' kein Wort ... Vielleicht bin ich zu dumm ...
_Schatten11: Sowas hab ich auch 2x mal empfunden...anfang 20 & ende 20.beim ersten mal fast gestorben (wortwörtlich), beim zweiten 20 Kilo abgenommen.

und dann hab ich angefangen erwachsen zu werden.

naja...bei dem einen kommt das früher, beim anderen später...& bei noch anderen gar nich
ana-isa: xxxxxxxxxxxxx
die eigene sexuelle Lust/Gier und die Austauschbarkeit des Gegenübers

Seit gut einem Jahr beschäftigt mich das Thema #BDSM und ich setze mich damit auseinander. Die Gründe dafür liegen in meinem Privatleben. Viele Eindrücke habe ich gewonnen, einiges neu überdacht und auch ganz vieles neu erfahren und erlebt.

Nur den Eindruck, dass es viele primär um die eigene Lust geht und das Gegenüber nicht so wichtig, ja sogar austauschbar ist, der drängt sich in letzter Zeit immer mehr auf.

Natürlich die eigene Lust darf man wichtig und ernst nehmen, das bestreite ich gar nicht. Aber ist das Gegenüber, mit dem Mann oder #Frau diese Lust auslebt oder ausleben will, das ist in 1. Linie ein Mensch, der auch Bedürfnisse hat.

Wenn hier Menschen auftauchen, die „für alles offen sind“, mit denen „man alles machen kann“ oder es verlangt, der muss alles tun. Dann frage ich mich ernsthaft, ob da einige nur milimeterweise über ihre eigene Geilheit hinaus denken.

Wo ist da das Spüren, das Fühlen, das Wahrnehmen des anderen als Mensch?

Liest man hier Kontaktanzeigen habe ich das Gefühl viele handeln nachdem Motto „das ist ein #BDSM Forum also kann ich mich hier sexuell so richtig austoben ohne Rücksicht auf irgendwen“. Ich bezweifle, dass #BDSMler dieses Motto transportieren wollen.

Es ist mir durchaus klar, dass es in einem #BDSM in 1. Linie um #BDSM und damit um die sexuelle Lust und Begierde geht, aber das kann doch nicht alles sein. In einer Beziehung, egal ob Liebesbeziehung oder Spielbeziehung, gibt es immer auch den Menschen. Oder wird zwangsläufig verlangt in einer Spielbeziehung dauergeil zu sein? Wie sieht es in Liebesbeziehungen aus?

Für meinen Teil kann sagen, dass ich in meiner (Liebes)beziehung meine sexuelle Lust auslebe im Einklang mit seiner, aber es auch durchaus Zeiten gibt, in denen anderes im Vordergrund steht. Und wenn wir etwas Kulturelles unternehmen oder wandern, dann ist keine sexuelle Lust dabei, da taucht dann eine andere Lust auf, eine Lust auf ihn, mit ihm etwas zu erleben oder einfach nur Zeit mit ihm zu verbringen.


(Randbemerkung: das ist mein ganz persönlicher Eindruck, ich habe hier auch andere Kontakte gefunden und dafür bin ich dankbar)
_Schatten11: *off topic*Laßt uns versuchen beim Thema zu bleiben und persönliche Diskrepanzen möglichst rauszuhalten...- auch, wenns manchmal schwer fällt! Sicher kann & muss man manchmal auf persönliche Statements oder Fragen eingehen, keine Frage, aber versucht euch auf die "Sache" zu fokussieren!JEDE/R TE-Eröffner/in wird [...]
Odonata: Guten Morgen jetzt habe ich endlich die Zeit gefunden zu atnworten. Valentine Da kommt die berüchtigte SMibido ins Spiel. Und die ist trennbar von meiner Libido. Zudem finde ich es unangenehm mit einer mir fremden Person Geschlechtsverkehr oder auch nur Oralverkehr haben zu sollen genau das ein Punkt, der mir auch unangenehm ist....Geschlec[...]
_Schatten11: wenn das (das die Gier funktioniert) im Bezug auf den Thread die Wahrheit ist, Maître....- was stimmt mit mir nich???
Sexuelle Perversion als psychodynamischer Abwehrversuch

xxxxxxxxxxxxx
ana-isa: xxxxxxxxxx xxx
ana-isa: xxxxxxxxxxxx
ana-isa: samsam

Ich meinte deinen vorletzten Satz, sorry..
Thema Fisting

Ein recht herzliches und freundliches Hallo erstmal!

Ich hoffe doch sehr das ich nicht all zu sehr die Kategorie verfehlt hab..

Es geht um folgendes:

Letztes Jahr hatte ich mein erstes vaginales Fisting-Erlebnis.. welches sehr negativ war, leider. Ich war überhaupt nicht entspannt, nicht erregt, und konnte mich absolut nicht fallen lassen und alles in allem ging mir das ganze auch deutlich zu schnell! Sein Argument war "Sie hat sich aber so schön freiwillig geöffnet.." Ja toll.. ich war aber nicht bereit. Und ich war #extrem überfordert.. hab mich gewehrt, gewindet, versucht "abzuhauen".. zum GLÜCK hat er es dann auch beendet.. (auch da hat er die Hand wieder viel zu schnell raus gezogen sodass ich sogar gerissen bin und einige Tage noch geblutet hab..) Alles in allem: Ein #extrem schlechter Start! Wobei ich doch wirklich interessiert war..

Es verging nun eine ganze gute Weile.. nach dem Erlebnis war das Thema auch bis auf Weiteres erstmal Tabu für mich.

Vor kurzem hat sich dann aber doch durch meinen durchaus einfühlsamen, vorsichtigen Partner ein völlig unerwartetes wundervolles Fisting Erlebnis ergeben! Ich war sooo erregt, und sooo entspannt, und wir hatten auch vorher schon darüber gesprochen das ich mich gerne an einen neuen Versuch mit ihm wagen wollte. Und so kam es dann auch, und überraschend daran war, seine Hand glitt völlig schmerzfrei in Sie hinein und es war sooo ein wundervolles Gefühl! Keine Spur mehr von Verkrampfung oder Unwohlsein.. Und: Ich muss sagen ich hab "blut geleckt"! Ich bin NOCH NIE zuvor in meinem Leben so gut gekommen.. auch waren die Orgasmen deutlich länger und wurden immer intensiver.. es war einfach himmlisch!

Ich hab jetzt auch schon einiges gelesen zu dem Thema.. weiß schon recht gut was man alles so beachten sollte. Ein ausgiebiges Vorspiel, und hohe #Lust sind Voraussetzung für dieses Spiel, man sollte nicht mit Gleitgel geizen (im Gegenteil man kann nicht genug davon benutzen!), man kann auch Latexhandschuhe nutzen (wollen wir auch mal ausprobieren), dann sollte man dieses Spiel vorsichtig beginnen, sanft, zärtlich, und bloß nicht zu schnell, keine ruckartigen Bewegungen und lieber ein mal zuviel von vorn anfangen als es "knallhart" durchzuziehen.. Man kann desweiteren mit Plugs oder Dildos schonmal etwas vorarbeiten (meine eigene Idee, da ich weiß das ich mich auch selbst fisten kann wäre auch das ich selbst vorarbeite ), und man sollte vorher sowohl Sie als auch seine Hand gründlich reinigen. Wenn man die Hand desinfizieren will, muss das Desinfektionsmittel vollständig getrocknet sein, da sich das nicht mit der vaginalen Schleimhaut verträgt & was ganz wichtig ist: Die Atmosphäre sollte stimmen, man sollte sich fallen lassen/entspannen können, wenn es sich mal unangenehm anfühlt dann eben lieber nochmal die Hand rausziehen und einen neuen Versuch wagen, und wenn es garnicht geht es dann eben lieber sein lassen als es auf Krampf weiterzumachen.

So.. also, wie man merkt ich interessiere mich seit dem letzten Erlebnis einfach brennend für dieses Thema! Vor allem weil diese Orgasmen einfach alles übertroffen haben, was ich jemals zuvor erleben durfte. Nun meine Frage: Gibt es hier welche unter euch die sich schon mit dem Thema auskennen, es oft gemacht haben, quasi Routine darin haben und vielleicht etwas von ihrer Erfahrung abgeben mögen? Ich wäre für jede Antwort dankbar! Gerne auch per PN.

Best wishesElfchen
die_Cobra: der Beschreibung ist doch wirklich nichts mehr hinzufügen.

Da du die Erfahrung schon gemacht hast, weißt also auch schon daß es überhaupt geht, kann ich dir nur weiterhin viel Spass dabei wünschen.
Kann man Herr und damit Herr werden über eine Sub

xxxxxxxxxxx
ana-isa: xxxxxxxxxxxx
ana-isa: xxxxxxxxxxxx
samsam: Ich wrfe mal die Frage auf ob es denn überhaupt eine "Erfahrene Sub" gibt. Sicher man spielt sich ein kennt seinen Partner und hat wohl schon das ein oder andere und viel davon ausprobiert.Aber ist nicht im kleinen und im Großen vieles einfach an manchen Tagen gut machbar spaßig und an anderen Tagen nur großer Mist? Ist nicht[...]
Eine gute #Sub wählt sich ihren Herren.

Sicher kennen die einen oder anderen es auch. Man hat sich der #BDSM Welt gefügt und ist erstmal ein "Neuling" mit kaum oder wenig Erfahrung. Dies möchte man anfangen zu ändern und will einen passenden Partner finden nur lauern da als Neuling eine Menge Gefahren rum, diese man erkennen muss. Gefährlich erschien mir die, die der Meinung waren, man sei keine #Sub, wenn man sich den vor dir nicht sofort fügt.

Nun stach mir folgendes ins Auge, was meine Zustimmung hat:"Eine gute #Sub wählt sich ihren Herren selbst. Dieser entscheidet selbst, ob er sie als seine #Sklavin annimmt."

Nun meine Frage an euch: Stimmt ihr diesen Satz so zu? Gibt es da ein aber? Eventuell selber Erfahrungen mit solchen Doms gemacht oder gibt es sogar solche hier?

Damals hatte ich echte Zweifel an mir gehabt ob ich meine Neigung fehlinterpretiert habe, aufgrund solcher Meinungen.
DinaDark: Nur hat Nanasub das was du hier schreibst nicht geschrieben und auch nicht angedeutet, Old **** ist einfach nur das Klischee von dem was Subs wollen.
ana-isa: @ Dina

ja tatsächlich, sorry, war im falschen Thread, tut mir leid, man man man, wenn bin schon sehr daneben gerade
die_Cobra: Es gibt so viele Arten sich kennen zu lernen und jeder Mensch ist anders. Ich war - ohne auf der Suche zu sein - in einem Club. - Man trifft sich - sieht sich in die Augen - und dann ist da etwas - und es passt - ohne Internet und ohne Mailgedöse.. - Hat 3 Jahre gehalten. Ich antworte auf einen Blogbeitrag per PN - und es wird ein langer Dial[...]
Psycho- und Macht"Spiele"

xxxxxxxxxxxxxxx
ana-isa: xxxxxxxxxxx
Old-Odin: also ana lisa..

für dich wäre die richtige therapie wohl doch ein länger ausritt..mit möglichst vielen zaungästen...... **** übern kopp und rauf aufs pferdchen.reinigt den kopp und hinterher kennst du die richtung genau.wirkt besser als antibiotika geggen jedwede allüren.

Odin
ana-isa: xxxxxxxxxxxx
Wenn Dom seine hörige #Sub verlässt

xxxxxxxxxx
Odonata: Das sind Muster aus meiner Kindheit. Mein Herr hat die Rolle meines Vaters übernommen. Er hat dieses double-bind weiter mit mir gespielt. du merkst es doch selber, dass das alte Muster sind. Hattest du eine schöne Kindheit? Vielleicht wäre es an der Zeit das vergangene aufzuarbeiten. Jeder Dom, der einen Funken Verstand hat und dem [...]
ana-isa: xxxxxxxxxxxxxxx
Odonata: ich weiss nicht, was in deiner Familie alles vorgefallen ist und manchmal ist es sicher besser, den Kontakt zu den Eltern abzubrechen. Wolltest du dich denn lösen auch von deiner Mutter? Für mich persönlich sind meine Eltern nachwievor sehr wichtig und in wichtige Entscheidungen binde ich sie mit ein. Wüde jetzt irgendein Dom v[...]
Gibt es das?

Bei dem Thema #BDSM bin ich bis jetzt nur auf dominante Sadisten und #devote Masochisten gestoßen...Das hört sich vielleicht ein bisschen dumm an und ist sicher auch sehr selten, aber es müsste doch eigentlich auch das Gegenteil geben, oder?

Zum Beispiel die masochistisch angehauchte Domina die ihren Gatten tagsüber am #Halsband herumführt und ihn nachts im Käfig schlafen lässt, weiler sie nicht kräftig genug ausgepeitscht hat

Oder die sadistische #Sub, die ihre Verantwortung voll und ganz in die Hände des Partners legt, es aber gleichzeitig liebt ihn mit Kerzenwachs zu bekleckern während er sie am #Halsband hält....

Kennt jemand von euch sowas?
ana-isa: Danke Drakon für die Sonntagswünsche. Ich muss heute leider arbeiten zuhause und noch die gewöhnlichen Dinge eines Haushalts tun. Hier ist es stark bewölkt, soll auch so bleiben, im Tessin ist vermutlich Sonne. Ich wünsche dir auch einen schönen Sonntag. Ich werde jetzt erst mal schön frühstücken &#1[...]
DinaDark: Geht das nicht mittlerweile am Thema vorbei? Die Frage ist doch, ob es eine automatische Verbindung zwischen Sadismus und #Dominanz und auf der anderen Seite zwischen Masochismus und Submission gibt.Da zitiere ich doch mal: Ein #Masochist kann #dominant sein, das ist von einander teils abgekoppelt. Daher geht ja dieses "Spielen" für viele. Er[...]
ana-isa: @ Dina

Das finde einen richtig gelungenen Beitrag von dir. Vielen Dank!
Absturz mal andersrum

Hallo ihr Lieben,

nach langer Abwesenheit, durch Studium und Studium und Studium.. naja bin ich jetzt endlich mal wieder da Und habe direkt eine, für mich sehr wichtige, Frage :nightmare:Ich habe bisher oft davon gelesen, dass Subs Abstürze erleben, aber noch nicht davon, dass dies auch Doms passiert. Ist bei kurzem Nachdenken eigentlich ja auch logisch, aber trotzdem für mich ein absolutes Neuland.Folgendes ist passiert: Ich habe von einer langjährigen Bekannten erfahren, dass sie dominante Neigungen hat. Nach einigen Treffen abtasten war es dann auch soweit und nach einigen Sessions ist ihr dann ein kleiner aber, für mich äußerst schmerzhafter, Fehler unterlaufen. Ich lag also da und habe geschrien wie am Spieß, #gefesselt und fast handlungsunfähig und über mir ist sie total in sich zusammengebrochen. Nachdem es bei mir dann wieder einigermaßen ging und sie immer noch auf nichts reagiert hat, musste ich dann meine Fesselung (die Gott sei Dank nur an einem Holzpfosten befestigt war) gewaltsam lösen um irgendwie in die Situation eingreifen zu können. Sie war total am Ende und hat kein Wort gesprochen. Irgendwann hat sie sich dann bei mir entschuldigt und ist ohne ein weiteres Wort aus der Wohnung gelaufen. Ich weiß ehrlich nicht was ich jetzt tun soll. Mein Gefühl sagt mir, dass ich auf jeden Fall irgendwas machen muss. Seit dem Vorfall ist jetzt ein Tag vergangen und ich habe sie zweimal in der Stadt getroffen und sie ist beide Male wie von der Tarantel gestochen einfach erstarrt und hat auf ihre ganze Umwelt nicht mehr reagiert.
Laiw: Ich habe versucht mit ihr zu reden, aber es kam keine wirkliche Reaktion und dann hat sie sich die beiden Male abgewandt und ist gegangen. Das Aufeinandertreffen ist hier nicht so unwahrscheinlich, kleines Städtchen mit wenigen Leuten auf den Straßen.Ja ich war bei Sinnen, nachdem der #Schmerz nachgelassen hat, keine Ahnung wie lang wir [...]
Hordak: Kein Dom strebt einen #Schmerz an, welcher das Wohlbefinden oder die #Lust am #Schmerz einer #Sub / #Maso übersteigt. Klar, soetwas passiert. Aber bwstimmt nicht absichtlich, hätte dann ja auch nichts mehr mit sicher + einvernehmlich & Co. zu tun. Oder mit verantwortungsbewusstem handeln. Und da ich nicht denke, das Absicht dabei war [...]
Laiw: Danke für eure vielen hilfreichen Antworten Sie hat mittlerweile auch mit mir gesprochen und die Situation hat sich geklärt. Sie war einfach überfordert damit, dass nicht alles so lief, wie sie es wollte und hat sich große Vorwürfe gemacht, dass die Situation außer ihrer Kontrolle geraten ist. Ich habe ihr gesagt, d[...]
die selbstbestimmte #Sub?

Hallo zusammen

Vielleicht liegt es daran, dass ich in der Beziehung ab und an die Rollen tausche, vielleicht geht es anderen genauso...und vielleicht sollte ich mich einfach nicht mit anderen vergleichen. (das ist mit dem Vergleichen ist oft leichter gesagt als getan)Manchmal komme ich mir im Vergleich wie eine Teilzeit#Sub vor. Ja ich bin gerne #Sub, aber nicht immer. Es gibt durchaus Lebensbereiche, da bestimme ich selber über mich und mein Leben.

Manchmal habe ich den Eindruck #Frau will das #Subsein leben nach dem klassischen Rollenbild mit etwas #BDSM, der Mann als „Bestimmer“. Das ist selbsverständlich legitim. Stimmt aber sicher nicht für jede/n.

Gibt es die selbstbestimmte #Sub? Feminismus und #Sub sein geht das zusammen?(Feminismus im Sinne von selbst für sich einstehen, für sich selbst sorgen)

Sein Leben selbstbestimmt führen und sich manchmal einfach nur führen lassen und jede Kontrolle abgeben, das hat was. Und dann gebe ich die Kontrolle ab, weil ich es in dem Moment will.

Wie gestaltet #Sub ihr Leben? In welchen Bereichen verlässt sie sich auf Dom und wann nur auf sich selbst?Und wie ist das mit männlichen #Subs?

Mit diesem Beitrag will ich zu einfach zum Nachdenken anregen und vielleicht finden sich ja Antworten.
ginger: Wenn er sagt: Wisch den Boden, dann mache ich das brav. Wenn er meint "Mache es auf den Knien" dann auch das. Kein Ding, das braucht auch keine Aussicht auf Belohnung, ich bin ja brav.Wenn er aber nur sagt: "Wisch den Boden" und ich nehme den Wischmop, und er dann sagt: "Auf den Knien geht das besser"Ja, dann hat er die Diskussion, denn es geht nic[...]
DinaDark: *kicher* kann mir bei dir wirklich gut vorstellen, dass dein mann ständig genau aufpassen muss was er wie zu dir sagt lg gingerlach, mein Mann ist genauso nerdig wie ich, der findet es recht einfach mir Anweisungen zu geben. Wenn ich was nicht so mache, wie er wollte, fragt er auch erstmal nach, das hat schon einige Missverständnisse ge[...]
DinaDark: Nur kurz da meine Familie wartet:

Ich habe niemanden darüber aufgeklärt was sm ist oder nicht. Ich habe darüber aufgeklärt, dass Feministinnen durchaus #devot sein können.
Hilfe, ich weiß nicht weiter

Hey alle Zusammen.Ich stelle mich am besten mal vor.Ich bin Robert und lebe mit meiner #Frau in einer doch harmonischen Beziehung.

Wir haben vor ca. 5 Jahren das Thema #Bdsm für uns entdeckt. Hatten zwar davor schon immer etwas härteren Sex, aber eben kein **** war wie Wolke 7 und eine unglaubliche Erfüllung für uns beide. Dann passierten allerdings Abstürze und auch Panikattacken bei meiner #Frau (#Devot)Dazu muss ich sagen dass wir beide sehr unerfahen und ungestüm waren. Viel experimentiert usw. Meine #Frau ist auch sehr, sehr emotional #Devot gewesen und die Abstürze haben sie seelisch schwer verletzt. Letztendlich hat es damit geendet, dass wir das Thema sein lassen müssten. Wir haben uns beide Hilfe bei Sexuologischen Psychologen geholt. Meiner #Frau hat das nicht geholfen. Springen wir zim heute.Nach langem Kampf mit Ärzten und Krankenkasse hat meine #Frau nun eine psychosomatische Kur bekommen.Sie ist nun seit drei Wochen weg und bleibt noch drei Wochen.Nun hat sie dort einen anscheinend sehr erfahrenen Dominanten Mann kennengelernt der es ihr anscheinend angesehen hat, dass sie #Devot ist.Das hat in ihr sehr viele Gefühle und Gedanken wieder hervorgerufen die Sie lange verdrängt hat.Und er hat ihr Angeboten dass er es mit ihr versuchen will.Sie hat mich gefragt ob sie das für sich erkunden kann, ob sie den #Bdsm-weg noch weiter gehen kann. Mit einem Mann zu dem sie emotional nichts empfindet.

Ich bin hin und hergerissen zwischen Angst und Hoffnung. Ja klar darf sie mit nem andren. Aber #Sm. Das was ich so lange versucht habe schafft ein Fremder in ein #paar Tagen.Aber vielleicht ist das auch ein Einstieg für sie um überhaupt wieder mit mir zu könnten

Ich kann gar nicht beschreiben wies mir geht.

Nun bin ich hier um mich ein wenig auszutauschen und zu unterhalten.

Habt ihr ähnliche Erfahrungen gemacht?Was meint ihr dazu?

Lieben Dank! Robert
Freki_1: Hi @ **** passiert zur Zeit recht viel bei mir, deshalb kann ich mich nur sporadisch melden. Mittlerweile hat meine Frau den Bezug zum "Fremddom" reduziert und überdacht. Er hat ihr zwar gezeigt, dass #BDSM für sie wieder eine Option ist, ist aber nicht der Dominante Mann den Sie braucht. Viehl eher sieht sie in mir den Dom der ihr das g[...]
silberruecken: Ich hoffe allerdings, dass ich noch im Forum gerne gesehen werde Bis denne!
Also, erstens wirst du hier eh nicht gesehen und zweitens bekommst du hier halt auch saftige Antworten. Das musst du dir aber nicht so zu Herzen nehmen, hier herrscht halt manchmal ein etwas rauherer Ton. Den kannst du als Dom doch ab, nicht wahr?
Freki_1: Natürlich.

Aber das ist in diesem Forum nicht anders, wie in allen anderen. Sobald die Anonymität eines Profils Sicherheit gewährt trauen sich viele Menschen direkter zu schreiben.

Aber das is ja auch gut so...
Meine Sichtweise zu Dominanz

***** Text wurde entfernt *****

Begründung:


Punkt 2. der hiesigen AGB:


2. Copyright. * Bilder und Texte von Dritten dürfen nicht ohne Quellenangabe gepostet oder anderweitig verwendet werden. Die Veröffentlichung von Texten und Bildern Dritter unterliegt dem Urheberrecht ! Das Posten kompletter Textpassagen ohne Angabe der Quelle (Link zu der Webseite, von der der Text stammt) wird strengstens untersagt. Gleiches gilt für Texte aus dem Printmedien etc.



Erklärung:


Und mit seine Zustimmung darf ich denn Text mein eigernehmen somit brauche ich werde Quelle Angabe noch was anderes.

Ob der Autor Dir erlaubt hat seinen Text für Deinen Blog etc. zu verwenden, bzw. ob er Dir die Rechte daran übertragen hat, kann ich nicht beurteilen. Die Veröffentlichung hier kann jedoch ohne Quellenangabe nicht so stehen bleiben, da der Text, der durchaus eine gewisse Schöpfungshöhe erreicht hat, durch Dein Posting vervielfältigt wird. Selbst wenn der Urheber Dir sein Werk zur Verfügung gestellt hat, so lässt dies nicht den Urheberschutz bzw. das Urheberrecht an sich entfallen.

Da ich Deine Absprachen mit anderen Autoren nicht kenne (“ich darf das” ist mir zu wenig) möchte ich Dich darum bitten, fremde Texte grundsätzlich nur unter einer Quellenangabe (Link / Name des Autors) zu posten.


Ich entferne den Text somit an dieser Stelle und verweise per Link auf das Original (Danke AriFFM), so dass die bisherige Diskussion über den entsprechenden Blogbeitrag (bzw. die persönlichen Ansichten darüber) nachvollziehbar **** Dank.


Liebe Grüße,

Karin
mame71: [...]Aber zum eigentlichen Thema: mame.71: Wenn man #dominanz nicht mit Egoismus verwechselt, sondern das Führen nimmt, passt es wieder.Das ist eine sehr alte Form der #dominanz: Das Führen der/des Anderen zum Besten der/des Anderen. Da führt Dom wirklich aus Liebe und mit Fürsorge die sehr viel gibt. Grüße Dina D[...]
_Schatten11: ...wobei es für Dom die Welt fast auf den Kopf stellt. Ich betrachte es als Aufgabe, etwas, dem ich mich stellen WILL...und die Motivation beziehe ich aus der (Achtung!: böses Wort!) Liebe zu meinem Weib.Allein das "sich damit auseinandersetzen" macht einen / mich nicht dümmer.Und tatsächlich einen gangbaren Weg zu finden" empf[...]
Captain Cucumber: ... Das ist aber mM auch der Grund, warum in #BDSM Foren das „Steine schmeissen“ fast schon zur Tagesordnung gehört. Alle sprechen über #BDSM und verwenden die Begriffe und doch sind es einfach sehr unterschiedliche Welten, in denen man sich bewegt. Ha! Vielen Dank dafür. Sehe ich auch so, daher halte ich es für weni[...]
Vom #Sub sein und #Frau sein

Das Thema ist ja immer mal mehr oder weniger unterschwellig da, mit den immer gleichen mehr oder weniger deutlich ausgesprochenen Vorzeichen: #Sub = #Frau, Dom = Mann.Nun, ich bin #Sub und ich bin #Frau. Und ich sehe nicht, warum das mehr miteinander zutun haben soll, als meine guten Noten in Mathe mit meinem #Frausein.

Ich schau mich um und sehe dominante #Frauen und #Submissive #Frauen, dominante Männer und #Submissive Männer. Abgesehen von der gesellschaftlichen Erwartung gibt es keinen Grund, das eine dem einen Geschlecht zuzuordnen, und das andere dem anderen Geschlecht.Aber ständig stehe ich vor der Erwartung, als #Frau ruhig, duldsam und #devot zu sein - und es nervt.

Zuerstmal mag ich das allgemein nicht. Es gibt genug Punkte in denen es nicht passt und ich als #Frau erstmal klären muss, dass ich das trotzdem mag/kann. Mathe, Naturwissenschaften, alles was irgendwie nerdig ist soll ja nichts für Mädchen sein. Ich mags trotzdem, und bin auch gut darin.Andere Dinge hasse ich, die angeblich von #Frauen geliebt werden, aber ich bin ja eine #Frau und habe das zu mögen ....

Dieses Einteilen nach Geschlecht nervt!

Dann bedeutet es auch eine Erwartungshaltung, der ich ständig gegenüber stehe: Ich bin #Frau, ich soll doch bitte nachgeben, ich muss doch sanft sein und weich und Mitleid haben.Ne, echt nicht. Es gibt Situationen in denen ich (privat) das nicht einsehe. Ich habe genauso Interessen wie Männer, und es nervt wenn ich immer wieder erklären muss, dass ich das was ich sage auch so meine und nicht am Ende doch noch umschwenke und ganz anders handle - dann aber gegen meine eigenen Interessen. Es gibt auch Situationen in denen es (beruflich) schlicht notwendig ist, dass ich mich durchsetze. Und da sehe ich schon, dass ich Kämpfe führe, die männliche Kollegen gar nicht erst haben, auch wenn diese Kollegen auch nicht dominante auftreten als ich.Ich habe keine #Lust auf Kämpfe, ich will meine Arbeit machen und nicht darum ringen müssen, dass ich sie überhaupt erst machen kann.

Und zum dritten sehe ich wie viele Menschen damit ringen, wenn sie die nicht ihrem Geschlecht zugeordnete Neigung zeigen.Ich will es auch für meine Kinder nicht.Die sollen bitte sie selbst sein dürfen, und nicht in irgendwelche Geschlechter-Rollenklischees gedrängt werden.

Warum erwartet alle Welt, dass ein Junge sich prügelt und durchsetzt?Wie kann es sein, dass ein Junge kein Pferdemotiv auf seinen Sachen haben kann ohne ausgelacht zu werden?Warum muss ein Mädchen lieb und brav sein?Warum wollen so viele sie in Rosaglitzer-Rüschchen stecken?Was soll der Mist?

Wie oft höre oder lese ich, dass eine #Frau als #Sub anfing, bis sie erkannt hat, dass sie Dom ist, weil sie meinte als #Frau #devot sein zu müssen.Und wie viele Männer lassen nur mühsam ihre #devote Neigung zu.

Ne, #Sub sein und #Frau sein hat nichts miteinander zutun. Das sind zwei disjunkte Eigenschaften, die ein Mensch beide haben kann, aber nicht muss.Genau wie Dom sein und Mann sein.

Tja, das musste ich doch mal los werden.Wie gesagt, es kommt immer wieder im Forum, im sonstigen Internet oder auch im realen Leben.

Vielleicht gehts ja noch anderen wie mir.

Grüße

Dina
silberruecken: Ich gebe Valetine recht, man muss nicht zwingend #devot sein, um #Sub bzw Bottom zu sein.
Das bedeutet im Klartext, man muss nicht #Submissiv sein um #Sub zu sein. Wo bleibt da die Logik?Ich kann darüber diskutieren, ob ich eine #Sub bin, wenn ich nicht #Submissiv bin, aber doch nicht, ob ich #Submissiv bin, wenn ich eine #Sub bin.
Elapidae: Hier wird mit dem groben Kamm über die Butter gestochen und sich hinterher beschwert, dass dabei keine glatte Oberfläche bei rauskommt. 1. Nicht alle Männer sind grobe Barbaren, die automatisch annehmen, jede Frau fällt vor ihnen auf die Knie.2. Nicht alle Frauen lehnen dieses o.g. Verhalten grundsätzlich ab.3. Wenn ein Ha[...]
DinaDark: Da habe ich doch glatt vergessen, das ich hier noch antworten wollte: 1. Nicht alle Männer sind grobe Barbaren, die automatisch annehmen, jede Frau fällt vor ihnen auf die Knie.Hat niemand behauptet. Eher im Gegenteil, ich schrieb, dass Männer #devot sein können. 2. Nicht alle Frauen lehnen dieses o.g. Verhalten grundsätz[...]
Mein Weg - dein Weg - viele Wege zu BDSM

Viele Wege führen nach Rom und mindestens genauso viele Wege führen zu BDSM.

Wie war euer Weg?

Meine Geschichte ist nachzulesen in meine Blog „Ein Wochenende“….Der Reiz war einfach da, er kam in den letzten 2 Jahre, diese Form der Sexualität einmal auszuprobieren, es erleben zu wollen. Lange stand es einfach so im Raum, ich hatte eine Sehnsucht in mir, aber sie drängte nicht. Sie lag im Nebel, war nicht klar zu fassen und doch war sie da. Die Sehnsucht, dass es da noch was anderes geben müsse, etwas das ich noch nicht kannte. Und es vor allem die Sehnsucht mich endlich mal fallen lassen zu können, einfach zu sein ohne denken, mich einfach jemanden und mir selber hin geben.

Ich war nicht auf der Suche nach einem Dom, als ich ihn kennenlernte. Sein Nick war jedoch eindeutig, wir unterhielten uns lange und danach immer wieder. Es entstand eine Freundschaft. Vom 1. Chatgespräch bis zu dem besagten Wochenende verging dann ein Jahr. Es gab dazwischen auch noch ein #paar Umwege. Ich hab Dinge ausprobiert, die mir lagen und andere fande ich befremdlich.

Ich ging diese neuen Wege erst, als ich mich auch beruflich traute Neuland zu betreten. BDSM ist zu einer Bereicherung für mein Leben geworden. Es macht meinen Lebensweg bunt, manchmal lohnt es sich ausgetretene Wege zu verlassen und sich am Wegrand umzusehen, abseits stark befahrener Strassen zu wandern.

Ja BDSM ist Teil meiner Sexualität und dadurch wird es Teil meines Lebens und hängt und spielt auch in andere Lebensbereiche rein.Ein Ziel sehe ich noch nicht. Braucht es eins? Gibt es eins?

Es wäre schön, wenn der eine oder die andere von seinem bzw. ihrem Weg berichtet, einfach als Austausch.

Liebe GrüsseOdonata
nanasub: Hey... Ich selber hatte mit Ende 17 meinen ersten Freund gehabt, mit den ich mein ersten intimen Kontakt gehabt hatte. Es war schon schön aber irgendwie nicht besonders, ich dachte aber das die besondere Freude an Sex noch kommen würde. Dies war in den zwei Jahren aber nicht so. Ich hatte erst harmlose Gedanken gehabt, wie einfach an den[...]
DinaDark: Tja, wie bin ich zum #BDSM gekommen. Es begann mit einer Diskussion über Sadomasochismus und Patriarchat, die mich darauf gebracht hat doch erstmal zu googlen über was wir das diskutieren.Bis dahin war das einfach kein Thema. Ich hatte meine #Fantasien, aber die waren #extrem und mir klar, dass ich das sicher nicht wirklich machen will.I[...]
Odonata: Danke für eure vielfältigen Antworten. nanasub Ich wünsche dir alles Gute, dass der richtige Partner für dich dabei ist. Manches braucht seine Zeit. sydämeni das mit dem falschen Ausfahrten kenne ich (alerdings nicht in Bezug auf #BDSM). Und wer weiss am Ende wozu es gut war? DinaDark du hast meine Bewunderung. Mit mei[...]
~tell me why~

Ich bin doch nun eigentlich auch "süß und unschuldig"...^^Oder bezweifelt das jemand^^

Naja vielleicht auch "fieser Mistkerl"

...oder einfach ein "Räuber"

Warum passiert mir das nicht, warum passiert es uns Männern nicht,......das war einfach per PN mit...

Niveaulosem Dreck zu gestalkt werden?Warum schreibt mir nicht mal eine "nette Dame" solch obzöne Texte, ohne das wir uns zuvor überhaupt kannten?

Ich bewundere ja die Damenwelt hier, um deren Nachrichten im Postfach...Ihr wisst gar nicht, wie ich mich freuen würde auch solch "herrliche, köstliche" Nachrichten zu bekommen.

...der Räuber^^
DatFesselchen: ich will auch so ne mail/pm haben wo frau mal so richtig gas gibt....von wegen Majo im Mundwinkel....Wurst am Stück und rin innen Backofen damit das macht mich pervers geil. So Mädels haut in die Tassen oder so *gg
DinaDark: Aber was in letzter zeit hier los ist...ich bin teilweise fassungslos, aber auch nachdenklich, ob hier einige es wirklich ernst meinen, was sie sagen !? Nehmen sich diese Leute selbst noch ernst ? Warum ich mich das frage ? Dazu komme ich jetzt... Es wurden tagelang die Themen „Beziehung“ „Gleichberechtigung“ ausgeschlachte[...]
lia: Das nun wieder nur dieser Teil von mir zitiert wird, war mir klar. Wie wäre es denn wenn du dich eher meinen Fragen widmest ? Aber gut, sagt auch ne menge aus... Es geht hier ja nicht um PNs die sich irgendwelche Paare schreiben, weil es sie anmacht. Da hat niemand etwas gegen geschrieben. Ich glaube nicht das ich was von Pärchen erw&aum[...]
Früher war alles besser...

...als Pluto noch ein Planet war, Der Herr der Ringe als unverfilmbar galt und Han noch zuerst geschossen hat. Das Gras war grüner, der Himmel blauer, die Subs subbiger und die Doms dommiger.

Die ein oder andere Aussage in anderen Threads veranlasst mich mal nachzufragen: Ihr ehrwürdigen Alten, da ihr eure Erfahrungen schon im letzten Jahrtausend gemacht habt, wie war das denn so? Wie wart ihr so drauf, wie war'n die anderen, wie hat sich euer BDSM durch eure Lebenserfahrung verändert? Wäre schön, wenn ihr mal ein bischen aus dem Nähkästchen plaudert, vielleicht lernt das Jungvolk ja nochwas draus .
Mr Johnson: Vielleicht sind sie experimentierfreudiger, es gibt weniger Angst davor für das, was man tut, geächtet zu werden.Das Internet bringt einem vieles, bis ins kleinste vorgekaut und aufbereitet, direkt ins Wohnzimmer oder aufs Handy. In einer Zeit in der Mädchen wie Jungen auf Schulhöfen die neuesten Pornos tauschen und sich erz&aum[...]
mame71: Die sollst du ja auch gar nicht aufgeben.Ich bezweifel nur den Zusammenhang. Ich erlebe es zum Beispiel nicht so, dass die Menschen heute oberflächlicher sind als sie es früher waren.Wenn ich mich heute so in meinem Bekanntkreis umsehe und das mit meiner Jugend vergleiche, so sehe ich da keinen wesentlichen Unterschied. Die Leute mit den[...]
DinaDark: Trotzdem ist ein handgeschriebener Brief etwas vollkommen anderes, obwohl der Inhalt absolut identisch ist. Er hat Ausdruck, Persönlichkeit usw.und ist ein wunderbarer Anlass sich über deine Schrift auszulassen, oder andersrum konnte es schon sehr mühsam werden, das geschriebene zu entziffern. Ein Grund warum ich Computer so liebe. [...]
Normalität?

Aus dem Thread bzgl. der aktuellen Rape Game Thematik:

....ich wollte mit meinem Ex damals auch ein Rape machen in meiner Wohnung ....wir kannten uns schon länger ...waren auch recht vertraut aber nich zusammen **** einer D/ S Beziehung das sollte unsere erste Session werden **** endetet zwar nich in Tränen und Katastrophe ....aber es endete damit...... das es nich so ablief wie geplant .....

... ich habe mal mit einem Herren gespielt ... der meinte nur leichtes Spiel ....klar alles im Rahmen meiner Grenzen ...wir haben uns auch schon getroffen .... klar .... und ich war auch Newbie das Ende vom Lied ich war grün und blau geschlagen ..... ich bin quasi auf alle Vieren aus dem Raum gekrochen .... es ging weit über meine Grenzen hinaus ....und stellt dir vor ich hatte einen Cover .... nur den konnte ich nich mehr anrufen ...nachdem mich der nette Herr und Dom gefesselt hatte...

...aber eben auch viele Idioten. Einer davon hat mir per SMS das Leben zu hölle gemacht in dem er mich bedrohte. Und der hatte NUR meine Handynummer. Also bitte denkt mal **** war schrecklich. Nichts, was vorher abgesprochen war, hielt er ein. Da ich so gern eine gehorsame Sub werden wollte, war ich auch noch so blöd mein codewort nicht zu benutzen. Meine Brüste waren wochenlang blau und mehr habe ich nicht mitgenommen. Nach dem Absturz kam das Versprechen, beim nächsten Mal wird es viel besser. Nichts mit besser. Hab dann ganz schnell die Beine in die Hand genommen. Nicht auszudenken, wenn ich auch noch gefesselt und geknebelt gewesen wäre.....
Manche Menschen würden sich erschrecken, wenn sie statt ihrem Gesicht, ihren Charakter im Spiegel betrachten müssten....Ich frage mich, nach den vier Beispielen oben gerade wieder, ob der dominante Partner sich nicht vorher reflektiert und für sich selbst Grenzen definiert, oder zumindest Prüfpunkte setzt und sein Verhalten an diesen hinterfragt.Steht nicht die Unversehrheit, psychisch - nicht physisch!, der/des anvertrauten Sub an erster Stelle?Bin ich gerade auf der falschen Fährte unterwegs?Vergessen einige das wir mit Menschen "arbeiten" und nicht mit einem "Stück Fleisch"?Die Hingabe und das Vertrauen meiner Sub ist für mich ein wertvolles Geschenk, da pass ich doch auf sie auf!Also liebe Top's, oft, gerade zu Beginn einer Partnerschaft, ist weniger oft mehr. Grenzen könnt ihr im Laufe der Zeit verschieben. Gebt euch Zeit, euch zu entwickeln. Ansonsten macht ihr mehr kaputt als ihr denkt.


.... ich weiss grad gar nicht, was ich mit dem Thread bezwecke... Aber die vier Äusserungen haben mich grad aufgewühlt und ich musste das loswerden.

Sagittarius
Sia: Zitat Zitat von lia Beitrag anzeigen .... das Männer eher schweigen als sich an jeder Ecke auszuheulen. Ich denke das #Sub viel mehr anrichten kann, als ein wenig zu nerven. So is es...... Stellt sich nur die Frage, ob es gut ist immer über negative Erfahrungen zu schweigen. Oder ob man nicht im Allgemeinen besser beraten ist, sich[...]
Hordak: [QUOTE=Sia;121930 Stellt sich nur die Frage, ob es gut ist immer über negative Erfahrungen zu schweigen. Oder ob man nicht im Allgemeinen besser beraten ist, sich mal an der ein oder anderen Ecke auszuheulen. [/QUOTE] Nein, diese Frage stellt sich nicht wirklich, da es meiner Auffassung nach durchaus hilfreich, wenn nicht sogar notwendig i[...]
Sia: Hordak: mmh, vielleicht hab ich mich da blöd ausgedrückt. Für mich persönlich stellt sich die Frage auch nicht. Ich finde es #extrem wichtig auch über schlechte Erfahrungen zu reden und sich mal ausheulen zu können. ( übrigens nicht nur um #bdsm Bereich). Genau das wollte ich damit ausdrücken, da es anderen j[...]
Reaktion auf PNs

Geht es euch auch so? Keine Reaktion auf persönliche Nachrichten?

Ist ja OK, wenn es nicht passt oder jemand keine #Lust zum Schreiben hat, aber ein nettes "Du, passt nicht so…" ist doch wohl nicht zu viel verlangt...
DinaDark: alles hat sein für und wieder... wenn jemand nicht reagiert ist das mitunter sehr unhöflich aber dafür befinden wir uns nunmal im internet und nicht auf der straße... da würden die menschen automatisch antworten weil alles andere einfach nur dämlich und peinlich wäre....Auch auf der Straße habe ich die Erfa[...]
sweety_1: Ich denke mir das es immer drauf ankommt wie man angeschrieben wird.Wer nett und höflich schreibt wird bestimmt auch eine Antwort bekommen,auch wenns nur eine Ablehnung ist.
Heldin: Ich beantworte nahezu jede PN - nicht nur hier sondern auch in der SZ - außer: Wenn mir von einer Person ein längerer Text auf mehrere Nachrichten aufgeteilt geschickt wird - ich beantworte dann nur eine, nicht jede seperat Wenn jemand mehrfach durch Nacht-akzeptieren einer Absage auf sich aufmerksam gemacht hat und immer weiter nervt[...]
hat wer erfahrung mit Diabetes Typ 1 und #BDSM?

Hallo #Domina, Domnius und alle die dies lesen.

Ich habe diabetes Typ 1 (muß regelmäßig Blutzucker messen und ggf. Insulin oder Glycose(form egal) nehmen.Dafür muß ich im Alltag die volle Kontrolle über meine aktivitäten haben.

wenn ich jetzt aber sprichwörtlich ans Kreuz gebunden bin oder #gefesselt irgendwo rumliege(unbequem) muß ich diese Kontrolle abgeben.Für 1 Std. mag das gut gehen oder auch nicht mir fehlt halt die Erfahrung. In meinem Beruf bin ich viel körperlich aktiv und selbst da passiert es mal das er abstürzt bzw. Bergsteigt.

zu niedrig und die Lichter gehen aus im schlimmsten fall wacht man dann auf der Intensivstation im Krankenhaus auf. Ist mir bis jetzt nur 1 mal mit 6 passiert. (puh)

Zu hoch und die session ist ruiniert.

und nun her mit euren Thesen, erlebtem und Erfahrungen, hoffentlich zahlreich.

xoxo

Ana
lia: Da bekomme ich wirklich große Augen, wenn ich das hier alles lese. Es war vielleicht etwas hart ausgedrückt aber im Grunde hat dumbledore recht. Warum alles so übertreiben? Ich selbst bin Diabetiker, also ein Tipp von mir, bevor du eben spielst, ess eine gute Mahlzeit, dazu evtl. noch ein zuckerhaltiges Getränk. Das musst Du a[...]
Elapidae: Bis auf eine Vanillabeziehung mit einer Freundin kann ich auf keine wesentliche Erfahrung im Umgang mit der Kombination zwischen #BDSM und Diabetes Typ I zurückgreifen. Was ich aber von #BDSM weiß ist, dass es mit fast allen Lebenslagen zusammenpasst. Bloß muss man immer auf die besondere Lebenssituation eingehen. Vlt. ist nicht a[...]
Arphen: ein OT zum OT: Nostalgisch sein ist kein Problem, ich bin Österreicher und vorm 1. WK war meine Familie noch von Adel und entsprechend wurde ich erzogen. Und nicht zuletzt deswegen verhalte ich mich gerne anders. Nostalgisch bin ich selber oft genug und denke mir was meine Familie alles verloren hat, erst durch den 1. Wk und dann durch den Wid[...]
Sprechen während einer Session

Hallo zusammen

im Thread "Wann ist #sub echte #sub?" ist folgende Aussage von Maitre9

Das würde ja gerade noch fehlen, dass während einer vorher besprochenen Session und deren Rahmenbedingungen gequasselt wird. Selbst als Dom/sat würde ich dann sofort die Session abbrechen.

Aus Neugierde würde ich gerne wissen, wie andere das halten.

Mir ist wichtig, dass ich jederzeit etwas sagen kann, das heisst ja nicht, dass ich ständig dazwischen rede.

viele Grüsse

Odonata
Faika: Für mich und mein Empfinden sind Stimme und Tonfall, bestimmte Formulierungen auch sehr wichtig, nicht nur, weil so auch Gefühle in eine bestimmte Richtung gelenkt werden (können).Kommunikation, nicht nur über Gestik, sondern auch über Sprache, wenn's gerade passt, ganz klar dazu ein JA.
Silberwlfin: Man redet doch auch nicht über das Wetter oder solchen Quatsch.
sagt doch auch keiner das er das tut, das macht ja wenig sinn, dann kann man auch gleich die Glotze laufen lassen, hat den selben stimmungskillenden Effekt.
Odonata: danke für die vielen **** einigen finde ich mich wieder, hab es selber so erlebt und andere Ansichten sind nichts für mich. Es gibt wohl tausend oder mehr Facetten und für jeden ist etwas dabei. Ich brauch die Nähe mit Worten (ja er soll mit mir reden, mir Bescheid sagen, wenn er aus dem Raum geht..) und mit Körperkontakt[...]
Unerfahrene #Sklavin möchte Tipps und Ratschläge

Hallo ich bin noch relativ frisch #Sklavin. Und somit unerfahren und hoffe ihr könnt mir ein #paar Hilfreiche Ratschläge geben. Ich erkläre mal kurz meine Situation. Ich habe seid kurzem einen Herren, der mich schon beim ersten Treffen einfach nur umgehauen hat. Hier war allerdings noch nicht zu erkennen das er mich als #Sklavin will. Ich fühle mich in seiner Nähe einfach nur wohl und ich habe das Gefühl, ich kann mich bei ihm komplett fallen lassen. Das er mich als #Sklavin will habe ich erst ein bisschen später erfahren und war sprachlos. Ich weiss nicht ob es das richtige für mich ist. Auf der einen Seite macht es mich total scharf, aber auf der anderen Seite habe ich Angst, zb das es meine Persönlichkeit negativ verändern könnte. Wir schreiben fast täglich, aber hatten noch kein Sex. Er möchte wahrscheinlich erst sehen ob ich mich ihm wirklich auf lange Zeit unterwerfen kann. Er stellt mir Aufgaben die ich erledigen muss. Ich habe Angst das es bei ihm alles nur beim schriftlichen bleibt. Denn ich habe noch nie jemanden so sehr gewollt wie ihn und mir fällt es #extrem schwer zu warten. Habt ihr irgendwelche Ratschläge für mich?
Elapidae: Irgendwie ist es komisch wenn ihr in zwei Threads die Standpunkte tauscht.

Grüße

Die (mitlesende) Schlange
mame71: Neu#Sklavin, ob dein Gehirn nun besser eingeschaltet ist oder nicht, das ist immer so eine Sache. Für „Kopfmenschen“ ist es manchmal besser das Gehirn auch mal auszuschalten und für „Gefühlsmenschen“ ist es manchmal besser das Gehirn mal einzuschalten. Die Mischung macht es halt…:-). Wie Du #Sklavin [...]
neusklavin86: Danke darklarzarus für deinen Beitrag. Ja ich habe Ängste bzw Zweifel, ob es wirklich das Richtige ist? Vielleicht habe ich mich mit der Beschreibung einer #Sklavin auch falsch ausgedrückt, aber wie gesagt ich bin total frisch und wurde quasi in die Szene reingeschubst. Ich vertraue meinem Dom und hoffe das er mir bald diese neue "W[...]
Reale Treffen, irrungen und wirrungen

Da sich das Thema andernorts ja nun leider verirrt hat, möchte ich hier noch einmal dazu aufrufen, eure Erfahrungen zu berichten...


Um das Ganze anschaulich zu gestalten, lasse ich also mal die Hosen runter, und schreibe ausschließlich aus meiner Perspektive, und bitte euch (vor allem die Damenwelt) auf diese mal eure Perspektive / Selektionsgrenze (tolles neues Wort gelernt, danke Warda) zu legen.


Folgendes ist mir nun schon eine Hand voll Male passiert...Ich schreibe mit einer #Frau, wir finden recht schnell einige Gemeinsamkeiten. Man unterhält sich dabei über Stammtische, die man kürzlich besucht hat, die Gegend aus der man kommt, Musik, Konzerte etc.. Smalltalk eben.. vielleicht sogar Flirten.Nach einigen Chats, bzw ein wenig Zeit im Chat, merke ich dann, ob ich diese Person auf irgendeiner Ebene interessant finde.Wenn das so ist, sag ich das auch frei heraus, und finde es nur freundlich, diese Person auch mal auf einen Kaffee, ein Bier, ein Konzert oder was auch immer einzuladen.Für mich hat das einen ganz einfachen Grund.Solange diese Person eine virtuelle Bekanntschaft ist, wird sie immer nur eine entfernte Bekanntschaft bleiben.Bislang wurde darauf zumeist mehr oder minder höflich mit Ablehnung oder Kontaktsperre / Ignorieren reagiert.Das mag nicht wirklich aussagekräftig sein, da die Anzahl der Chatter, die ich bislang interessant genug fand, um sie auf so ein Treffen einzuladen, bei gerade einmal 5. seid heute 6, liegt, aber die Tendenz finde ich besorgniserregend.


Im Realen Leben mach ich das auch nicht anders, dort trifft man sich halt in einer Disco, Bar, einem Konzert, im Freibad oder sonst wo ... Man redet ein wenig, findet sich vielleicht sympathisch, und fragt "Sag mal, was machst Du eigentlich nächstes Wochenende? Da ist doch XYZ, hast Du nicht auch #Lust dahin zu gehen?" tauscht noch die Handynummern und geht seiner Wege.


Zu dem Thema habe ich nun etwas gelesen, und begreife langsam die weibliche Sicht der Dinge.Gerade deshalb möchte ich hier einmal meine Art von Skala bzw Selektionskriterium **** diesem Zusammenhang wird viel von Vertrauen gesprochen. Einem Vertrauen, das erst einmal aufgebaut werden muss, um sich auf ein Treffen einzulassen.Eine Anziehungskraft bzw. Interesse, das durch zahlreiche Gespräche aufgebaut wird...

Aus meiner Sicht sieht das ganze Vollkommen anders aus.Nehmen wir eine Skala von 1 bis 10... und gehen davon aus, dass diese das Maß an Vertrauen, Interesse, Anziehungskraft, what ever zeigt.

Für mich ist diese Skala für virtuelle Kontakte auf sehr niedrigem Level begrenzt. (ca. 3)Ich bin da vielleicht altmodisch, aber ich kann mir kein Bild von einer Person machen, die ich ausschließlich aus dem Netz kenne.Also endet mein Vertrauen, und damit natürlich auch der Gesprächsrahmen.

Aber ich lade diese Person dann ein, mich bzw. sich gegenseitig mal kennen zu lernen.

So, genug erst einmal, weiteres folgt später, ich muss langsam mal ins Bettchen....
botterblume: Ich finde das toll und ich kenne nur wenige Frauen, die solch ein Verhalten für unnötig halten. Ich lege großen Wert auf gute Umgangsformen und bei mir kann ein Mann damit definitiv punkten, wenn er gewisse Regeln beherrscht. Mitunter weshalb ich mich dann doch zu der eher älteren Generation hingezogen fühle. Vor gute 10 J[...]
lia: Ein Gentleman ist ein Mann, der eine Frau so lange beschützt, bis er mit ihr allein ist. Mehr würde ich, als Frau nicht wollen. Denn Anstand hat auch Grenzen. Aber das ist wieder von Frau zu Frau unterschiedlich. Mich persönlich würde es sehr stören, wenn mein Mann und damit auch mein Herr, alles für mich macht, den[...]
Old-Odin: also ich erinner mich da ... irgendwie ganz dunkel...... frankfurt - holliday inn. an einem we mit ct vom alten zh. frühstück....echt ein schickes buffet. ich lass erstmal subbi mein gedeck ordentlich hinrichten und schick sie dann los nach kaffee.dann brauchte ich eine sesamsemmel....kaum war der semmel da fehlte mir logischerweise di[...]
Online- und Offline?

Das Thema ist alt denke ich aber mich würde echt mal ganz konkret interessieren, was man an Online-Erziehungen hat? Kopffick usw. ist mir schon klar aber am Ende geht es doch sprichwörtlich nur in die hohle Hand und dann? Kurzes abklingen des Rausches und nach mehr als 10min ist alles wieder normal oder fad. Von daher schildert mal eure Gedanken zu Online-Herr/Sklav(in) und ob ihr wirklich mit dieser Ebene zufrieden seit?

Aufs Wohl Teardrop
Auster1981: Ich persönlich kann online so gar nichts abgewinnen. Ich hab es, speziell als ich nach einer mehrjährigen Auszeit wieder zum #BDSM zurückgefunden hab, auch mal ausprobiert, aber ich habe dadurch eher Frustgefühle bekommen, und fühlte mich davon genervt jeden Abend irgendwas im Internet checken zu müssen oder nebenbei l[...]
Langbogen: hi ihrs : )

ich seh das so wie die schöne auster habe heute auch eine sehr ähnliche beschreibung formuliert - was das online und reale betrifft find sehr angenehm - dass es dir auch so geht - wird wohl am sadismus liegen

biba
die_Cobra: Ich habe sie die Woche nach zwei sehr intensiven Abenden und Nächten wieder verlassen und wir telefonierten nach der Arbeit ich auf dem Weg ins Hotel. Sie trug beispielsweise noch die Kugel in sich, die dafür sorgte, dass sie eine gewisse Geilheit noch immer in sich spürte. - Warum also jetzt nicht, das Ganze in ein intensives Spiel [...]
Drang zur Perfektion

Wer kennt das als #Sub nicht? Man will für den Dom einfach perfekt aussehen. Nur leider hat Mutternatur JEDEN von uns mit Mäkeln überhäuft. :cold:

Unerwünschte Häärchen dort, unreine Haut da und sowieso und überhaupt ist man selten mit sich selbst zufrieden. Gut..gegen manche Mäkel lässt sich nichts machen. Andre kann man halbwegs in den Griff bekommen. Mich würde interessieren, wie andre #Subs mit ihren "Fehlern" umgehen und diese so gut wie möglich ausradieren. Vielleicht kann ich mir ja auch mal was abgucken (Über- oder Untergewicht sind hier bitte nicht anzusprechen. Damit muss jeder selbst umgehen lernen..da helfen keine Tipps und Tricks ^^)

Ich fange am Besten gleich mal an...Meine Problemchen und was ich dagegen unternehme:Krankheitsbedingt zu starker Körperhaarwuchs für eine #Frau - rasieren, so oft es geht (leider max. alle 4 Tage, sonst lauf ich rum, wie Pizza)Rote Punkte an den Beinen und im Intimbereich nach dem rasieren - Aftershave-creme von Nivea Man draufschmieren (hilft bedingt..aber nicht optimal)Unreine Haut im Gesicht - Beim Duschen immer Peeling verwenden und danach beruhigende Gesichtscreme gegen Rötungen (sorgt zumindest für Babypopohaut im Gesicht und für reinere Haut für 24 Std. )

Gibt es noch andre #Frauen hier, die zu starken Haarwuchs haben und andre Lösungen gefunden haben?Naja..bin auf sämtliche Antworten gespannt.

LG
Cassy_d: Badewanne und dann mit einer Weichen Bürste. Ist bei meinem Epilierer sogar als Zubehör dabei. Und baden ist immer gut. Für Körper und Seele.
Sina89: Ich bade gut zwei Mal die Woche. Oder eher: Ich koche. Gut für die Muskeln, kacke für die Haut. Aber hey, wofür gibt es Lotions? Ich kann mich dran erinnern, dass, zumindest bei mir meine Haut nachm epilieren immer ein bisschen aussah, wie nach ner allergischen Reaktion. Alles krebsrot, hier und da geschwollen, manchmal ein bisschen[...]
Bonnie13: Hey Leute, zum Thema epilieren hätte ich auch ne kleine Frage.Welchen Epilierer könnt ihr empfehlen, ich möchte mir einen kaufen der nicht all zu teuer ist aber dennoch gut für seinen Preis. Bin absoluter Neuling auf dem Gebiet und möcht mir daher keinen für 100 € kaufen wenn ich es hinterher dann vielleicht nic[...]
Chilli als #Strafe?

Hi,

meine Subbie soll ein #paar Tage keusch bleiben. Aber ich denke, dass Sie mit ihrem Lieblings-Toy "fremdgehen" wird. Mein Plan: Chilli auf das Vibro-Ei ... sollte im besten Falle eine kleine Erziehungsmaßnahme sein.

Hat das schon einer von euch probiert? Funzt das oder wird die #Lust nur größer durch das Brennen? Oder ist es zu "heiß" bzw. schädlich ?

Also, wer Erfahrung damit hat (a oder p) - bitte posten, danke.

lgPeeter
die_Cobra: Odin - ganz ruhig bleiben solche Reaktionen wirst du immer wieder bekommen. - Ich erlebe das seit Jahren, in den diversen Foren und Gruppen immer wieder. Erst Fragen und wenn die Antwort nicht gefällt, erst mal blöken. Sich selbst refklektieren und mal überlegen ob an den Antworten nicht was Wahres dran sein könnte, ist erstm[...]
botterblume: hmm ich spreche jetzt mal hier als Subbie ..... ich habe mit den Post durchgelesen udn auch Reaktionen .... und da ich noch nie Tunnelspiele hatte und ich nich weiss ob ich damit zurechtkäme .... find ich die Idee schon mal nich so toll .... wie erfahren is denn deine Subbie Peeter ....wenn ich mir vorstelle ich bin allein egal ob Dom im Neben[...]
Schiava38: Mal ganz von vorne. Tunnelspiel heißt es deshalb, weil man es nicht einfach abbrechen kann.Selbst mit Savewort hört es nicht plötzlich auf zu brennen *gg*Wenn man in den *Tunnel* z.b. benutzen eines Ingwerplug *reingeht*, muß man da durch, bis der Reiz wieder weg ist. Bei uns war es bisher immer so, das der Gatte alles was e[...]
Sub auf Entzug

Hallo Gemeinde,

ich hätte mal eine Frage an die erfahrenen SUBs hier im Forum.

Meine Sub und ich wir lieben uns sehr,unser DOM Sub dahsein ist sehr intensiv. Da ich momentan beruflich sehr viel unterwegs sein muss, wir noch dazu #extrem viel um die Ohren habe gerät unser DOM SUB dasein auch was das spiel ein bischen ins hintertreffen, wir funktionieren einfach als #paar.

Jetzt geht es meiner #Frau in den letzten Wochen seelisch nicht all zu gut. Da ich nicht grad der sensiebelste bin, habe ich zu ihr gesagt spinn nicht nicht rum ich glaube dir gehört einfach mal wider richtig der #Hintern versohlt. Ich habe ihr befohlen sich den #Anal #plug in den #Po zu stecken diesen 2 Stunden zu tragen, und sich in dieser Zeit mal gedanken darüber zu machen was sie den meint warum es ihr nicht so gut geht.

Und siehe da sie ruft mich an und sagt mir das es ihr jetzt wider gut/ besser geht. Die körperlichen und seelichen Beschwerden sind weg. Zumindest sagt sie das.

Jetzt die eigentliche frage an die SUBs.

Kann es wirklich sein, das der Körper eine art Entzugserscheinungen bekommt , wenn man sein Demuth den Gehorsam nicht ausleben kann, Sub nicht geschlagen wird nicht Dominiert wird ? Kann sub Abhängig sein ?


Für mich ist das eine völlig neue Situation und evtl eine neue Erkenntnis . Den zum Vergleich ich kann meine #Dominanz auch momentan nicht so ausleben, aber es macht mir nicht wirklich was aus. Ich vermisse es aber körperlich und Seelisch ist alles o.k

Freue mich über jeden kommentar
Alan: Ich würde botters Beitrag so unterschreiben.
schnaufer66: Danke für die Antworte.
Schiava38: Mehr fällt dir da nicht zu ein?
schöne zitate

Hallo,

Ich lese ja gerne und viel und am besten schlaue sprüche von schlauen menschen.Oft lese ich auch zitate, die durchaus bezug zum #bdsm nehmen bzw nehmen könnten, mit ein bisschen fantasie Vielleicht können wir hier eine kleine sammlung dieser zitate starten. Ich fange mal an


Wenn Pippi (Langstrumpf) jemals eine Funktion gehabt hat, außer zu unterhalten, dann war es die, zu zeigen, dass man Macht haben kann und sie nicht missbraucht. Und das ist wohl das Schwerste, was es im Leben gibt."

Astrid Lindgren


Wenn du mich kennenlernen willst, musst du mich zähmen. Aus: Der kleine Prinz
Gratwanderer: Es kommt nicht darauf an, dem Leben mehr Jahre zu geben, sondern den Jahren mehr Leben zu geben.

Alexis Carrel

( Wenn da nicht die Arbeit wäre, die einem manchmal ganz schön die Energie raubt *g )
Gratwanderer: wenn du gegen den strom schwimmen willst, musst du immer wissen, welches deine werte sind !


@ gratwanderer
Jane Doe: nur der gehorsam dauert, der freiwillig ist.

niccoló machiavelli
Sage mal schüchtern "hallo"

Ich habe mich hier angemeldet um mir Infos zu holen. Wie fange ich an.. ?

Also, ich denke, dass ich im Leben schon eine dominante #Frau bin, aber im Bett auf etwas anderes stehe.. es ist so, dass ich immer schon auf Machos gestanden bin, die sich nehmen was sie wollen.. hatte in meinen Partnerschaften das zum Teil ein wenig ausgelebt.. aber nur mit solch alltäglichen Dingen wie #Fesseln, #Handschellen, härtere Gangart, Rollenspiele.. nichts, im klassischen #SM - Bereich.

Jetzt aber hab ich jemanden kennengelernt, der von sich behauptete, er sei im Bett dominant. Fand ich gut, denn ich bin es ja eher nicht. Nun aber hab ich herausgefumden, dass er wohl schon in diesen #BD#SM - Kreisen integriert ist und Equipment zu Hause hat. Ich muss gestehen, dass ich etwas unsicher bin. Ich habe mich bislang auf nichts groß eingelassen, aber schon die Küsse sind anders, was mir schon gefällt.. bloß, ich bin sicher kein Extremer Typ, der jetzt etwas mit #Masken oder Würgen machen würde.

Versteht mich nicht falsch, wenn ich so direkt frage, aber ich bin halt unerfahren. Kann es denn sein, dass ein Mann, der im Bett dominant ist, durchaus im Alltag liebevoll sein kann? Passt das zusammen?

Ich wäre froh, wenn ihr mir Ratschläge geben würdet.. Und nein, direkt fragen.. also ihn.. lieber nicht.. ich muss mir da selbst erstmal sicher sein.. und ich überfahre auch keine Männer besonders gerne..
blackviolet: danke für Eure tollen Antworten. Ich weiß ja nicht einmal, ob das mit uns was werden kann, denn das ist auch alles sehr kompliziert. Wir haben uns einige Male getroffen und nun war halt das Thema da und erste Annäherung.. Das Problem wäre nicht, etwas auszuprobieren. Was meint ihr so mit "Equipment"? Was ist da so normal? Was[...]
kleinerSUB: Hallo und willkommen im Club / Forum.Ich hoffe du findest bei / von / mit uns den und die Rätschläge die du suchst. Ich habe mich hier angemeldet um mir Infos zu holen. Wie fange ich an.. ?Versteht mich nicht falsch, wenn ich so direkt frage, aber ich bin halt unerfahren. Kann es denn sein, dass ein Mann, der im Bett #dominant ist, dur[...]
blackviolet: Hallo und willkommen im Club / Forum.Ich hoffe du findest bei / von / mit uns den und die Rätschläge die du suchst. danke dir muss mal wieder mich ein wenig um"hören" hier.. erste Erfahrungen durfte ich machen.. ;-), wenn auch nur kleine, und für manche vielleicht lachhafte, für mich jedoch nicht und dummerweise hat es mi[...]
das Machtgefälle

In einer D/S Beziehung ist eines sicher, sie funktioniert nur bei einem bestehenden und empfundenen Machtgefälle. Die Macht über #Sub triggert Dom genau so wie auf der anderen Seite die über sich empfundene Macht bei #Sub. Je grösser dieses Machtgefälle ist um so stärker ist meiner Ansicht und Erfahrung nach der Reiz der D/S Beziehung, abgesehen von den wenigen Ausnahmen, die es sicher gibt, z.B. bei S/M Beziehungen.

Die Frage ist ja nun, wie stellt Dom dieses Machtgefälle her, denn er ist da in der Pflicht, #Sub kann das nicht und will es nicht. Aus meiner Sicht gibt es da drei Möglichkeiten, nämlich mental, körperlich oder beides. Reicht eigentlich mentale Stärke, ist sie überhaupt notwendig? Reicht körperliche Überlegenheit als alleinstellendes Merkmal aus, ein entsprechendes Machtgefälle herzustellen oder ist beides zwingend notwendig? Um Nachfragen vorzubeugen, ich reihe Intelligenz als notwendige Voraussetzung der mentalen Stärke zu.

Ein entscheidender Punkt ist meiner Ansicht nach das erste Treffen. Da muss Dom liefern, eine zweite Chance gibt es eher selten. Da entscheidet sich, ob die vorher betriebene Kommunikation ausreichend war, ob das Bild bei #Sub stimmig ist oder ob es zur Enttäuschung auf einer oder beiden Seiten kommt.
Schiava38: gerade jemand der unerfahrenen ist und vielleicht so wie ich noch nie ein Treffen hatte, wird bei einem ersten kaffeetrinken wohl kaum ausloten können und wollen, wieviel Macht oder #Dominanz mir gerade gegenüber sitzt.Ich wäre so aufgeregt das ich mich schon drauf konzentrieren müsste, die Kaffeetasse gerade zu halten.:-) Also [...]
_Schatten11: Irgendwie nahm ich ihm seine #Dominanz dann nicht mehr ab....Tatsache???*grins Nun, nach SO einem Auftritt nur allzu Verständlich, würd ich meinen
Sia: @ silverruecken: Da bist du genau auf der richtigen Spur, jedenfalls trifft das auf alle zu, denen an der, die sie treffen, etwas liegt, die ihnen etwas bedeutet. Für alle anderen, denen diejenige, die sie treffen, nichts bedeutet als vielleicht eine nette Abwechslung, für alle, die so cool sind, dass sie eh nichts müssen, für d[...]
Pocket Darkroom Linsen

Hallo ihr.

Ich denke seit einiger Zeit darüber nach, mir Pocket Darkroom Kontaktlinsen zu kaufen. Für die, die es nicht kennen: Das sind Linsen, die einen praktisch blind machen. Man hat schwarz vor Augen.Hat hier vielleicht schon jemand Erfahrung damit gemacht und kann darüber berichten?Und generell, was haltet ihr davon?


Pyon
myryam: Ich finde ja die klingen Megaspannend

Da kann man auf jeden Fall lustige Sachen damit machen, ein Freund von mir hatte die mal zu einem Spiel gehabt und sehr begeistert davon berichtet

Würde mich auch über Erfahrungsberichte von anderen Seiten freuen
botterblume: Hmm das klingt ja alles ganz toll ...aber ist es nicht einfacher eine Augen#Maske oder überhaupt eine #Maske zu nehmen ....oder wie Silberrücken sagte einfach Licht ausschalten.... ich geh mal von mir aus wenn ich mir da ewig da Kontaktlinsen reinfummeln soll .... und dann noch Tropfen brauche usw .... bis dato ist mein Dom wahrscheinlich[...]
Sina89: Ist wohl wie alles Geschmackssache und eine Frage der Neigung. Für die einen super, andere kriegen eine Krise. Ich übrigens auch, weniger, weil mich die Vorstellung schreckt blind zu sein, als viel mehr wegen dem Umstand, dass ich beispielsweise keine Brillen- bzw. Kontaktlinsenträgerin bin und super empfindliche Augen habe. Ich h&au[...]
Zusammenhang BDSM / Fetischismus

Hallo ihr,

seit einiger Zeit versuche ich herauszufinden, warum die Bereiche BDSM und Fetischismus in fast allen einschlägigen Foren zusammengefaßt sind, mir erschließt sich der Zusammenhang absolut nicht.

Vielleicht gibt's dazu schon entsprechende Diskussionen oder jemand von euch kann mich in Richtung entsprechender Artikel/Links schubsen?

Oder ihr habt euch selbst dazu schon Gedanken gemacht?


Ich selbst habe keine Fetische, gelegentlich hab ich den Eindruck, daß diese Verknüpfung Fetisch/BDSM mich eher abschreckt (ich hab keinen Bock auf Verkleidungen, Lack, Leder usw. - scheint aber fast schon zum guten Ton zu gehören, wenn man in einschlägige Lokale will) - würd mich über eure Gedanken dazu freuen.
neuling88: so schöne verschiedene und vielseitige Fetische gibt es da gehört ja nicht nur LLL zu! auch wenn ich diese besonders mag.. aber wie der mr. schon sagt es ist nicht nur LLL.... ich wette auch du hast ein dir noch unekannten Fetisch liebe grüße :witless:
Old-Odin: hallo fritzie, alles eine definitionsfrage. streng genommen, ist #fetischismus die fixierung auf eine bestimmte sache, den #fetisch. welcher auch immer. der #fetisch ersetz den sexualpartner. (relativ selten) worüber du redest, sind kleidung, outfits, besondere praktiken in verbindung mit einem partner, die umgangssprachlich mit #fetisch, un[...]
subseven: Meines Wissens nach spricht man von #Fetischismus wenn der Sex ohne eben diesen #Fetisch praktisch unmöglich wird. Will heißen: Ohne z.B.meine #Gummistiefel geht gar nix bei mir.Umgangssprachlich wird das Wort aber oft nach anders gebraucht und bezeichnet irgendwelche Vorlieben. Wie auch immer - sch.... auf die Begriffspurzelei - Haupts[...]
Wieder mal die sogenannte "#Sub auf Augenhöhe"

Er: "runter auf die Knie und Rock hoch und Höschen runter. Ich will deinen nackten #Arsch sehen"

Sie: "Ooch nöö, ich hätte jetzt eher #Lust auf Schokoladeneis. Soll ich uns welches holen?"

Er: "Was habe ich gesagt? Du sollst runter auf die Knie!!"

Sie: "Weisst du, das geht jetzt schlecht, ich bekomme Kopfweh"

Er: "hör mir auf mit deinen Zicken, dein Kopfweh ist doch nicht in den Knien, zum letzten mal, runter!!!"

Sie: "du nimmst doch nicht mal Rücksicht, wenn ich krank bin"

Er: "zum allerletzten mal, runter auf die Knie jetzt!!!!"

Sie: "du kannst mich mal"


Bitte beschreiben sie einmal die Fehler des Doms, wie er weiter fortfahren soll und klären Sie auf, für was eine #Sub auf Augenhöhe gut sein soll.
fritzie: Hi JJ, warum auch immer - ich habe deinen Beitrag gerade erst entdeckt, ich wollte dich nicht übergehen. Deinem Beitrag kann ich problemlos zustimmen, außer: Mir kommt es hier bei dir ein wenig so vor, als ob das Kopfkino da ein präsenter sind als real gemachte Erfahrungen. Deine Wahrnehmung kannst du natürlich haben und[...]
fritzie: Selbstverständlich, Perseus Eine Kopie meiner Ehe, die für mich Lebensmittelpunkt ist, suche ich nicht. Das ist das eine. Das andere - dazu müßte ich vielleicht Göttervater sein oder mich wortkarger artikulieren (grins): das ist die Sache mit der sozialen Kompetenz, die Old Odin weiter oben nannte. Die Menschen, die &[...]
myryam: Hey Hey, mal meine Meinung, ich finde dieses auf Augenhöhe eben in bestimmten Situationen ganz wichtig, dabei geht es zum Beispiel um Tabus. Wenn ich nicht mit meinem Dom auf Augenhöhe bin, was das angeht, kann ich auch nicht sichergehn, dass er diese Tabus berücksichtigt.Auch als #Sub erwartet man Dinge von der Sache, sonst wü[...]
unglücklich in der Beziehung

Ich schreibe jetzt hier einfach mal als normaler Mensch und nicht als #Sub oder Sklain.Ich bin derzeit in einer Beziehung und irgendwie geht es mir nicht gut.Wir haben uns im Internet kennen gelernt, leben in derselben Stadt, sehen uns fast täglich und ich liebe ihn über alles.Aber es gibt so viele Dinge die mich stören, die ich teils schon angesprochen habe, aber trotzdem ändert sich **** ist der Dom, ich die #Sub, switchen gibt es nicht und wollen wir auch nicht.Ich weiß gar nicht wo ich beginnen soll....wenn ich darüber nachdenke könnte ich schon wieder fast heulen.Anfangs war alles einfach toll. Er war #dominant, stilvoll, hat einfach prima reagiert, wir hatten viele kleine Sessions, haben experimentiert, und ich war so beeindruckt und alles. Ich war so fasziniert, weil ich schon etwas länger meine Neigung kenne und mich so sehr danach sehne diese ausleben zu können.Aber mit der Zeit wird immer alles unzufriedener in der Beziehung....wenn ich bei ihm bin, spielt er zwei bis drei Stunden am PC, wo ich mir denke, dann hätte ich auch daheim bleiben können...ist er bei mir schaut er viel #TV.....wenn ich ihn sage, das mich das stört meint er nur was soll er denn sonst machen.....vielleicht das was alle Doms mit ihren #Subs machen....ich erwarte das ja nicht die ganze Zeit....aber wenn er mir verspricht ne Session zu machen und die dann immer wieder aus banalen Gründen verschoben wird, dann werde ich auch echt immer enttäuschter, frustrierter, etc.Einmal hab ich es dann verschoben, weil es mir echt nicht gut ging und haben uns dann natürlich auch gestritten, weil er meinte ich wäre nur **** ist dann auch gegangen und hat mich allein gelassen, obwohl ich ihn so dringend gebrauchthabe und ihn bat, das er bleiben soll....wir haben das auch später nochmal besprochen. Er meinte ich hätte es deutlicher sagen sollen....aber wenn ich sage, mir geht es nicht gut und ich brauche dich, dann ist des für mich schon viel gesagt und eindeutig.Ich muss dazu sagen, ich bin Borderlinerin, momentan auch ziemlich deprimiert und nicht immer einfach.Ich hab ihn von anfang an über meine Probleme informiert, um gleich offen zu sein. Und alles lief so gut.

Aber jetzt regt er mich immer wieder auf, indem er Sachen nicht einhält, oder bestimmte Dinge nur zu seinem Eigenutz ausnutzt, wo ich mir denke, das er überhaupt nie an mich denkt.....beispiel: Mir gehts #extrem schlecht, ich kann abends kaum einschlafen, weil meine Gedanken meinen Kopf immer wieder #ficken. Und mich beruhigt es sehr, wenn er mich streichelt und in den Arm nimmt bzw. einfach fest hält. Aber irgendwie will er immer nur das ich ihn streichel und wenn ich ihn bitte sagt er er streichetl mich morgen früh. Das sieht dann am Ende so aus, das er es entweder nicht tut, oder nur ganz kurz. Ich verstehe nicht, warum er mich nicht einfach festhalten kann, wenn es mir wirklich schlecht geht. Ist das nicht seine Aufgabe als Dom?

Und ich versteh das alles nicht: Macht es ihm kein Spaß Dom zu sein, langweilt es ihn diese Spielchen zu machen. Er verneint das ganze. Wenn ich ihn dann frage ob es an mir liegt meint er, dem sei nicht so und er will und begehrt mich, aber ich sei ihm halt zu ungehorsam......ich solle ihm beweisen, das ich es wirklich will....aber was soll ich denn noch beweisen....das was mir möglich ist, tue ich schon. Und klar verletze ich viele Regeln, aber ich bitte ihn auch mir zu helfen, das ich es schaffe diese einzuhalten und bin dann auch bereit die entsprechenden Strafen einzustecken.

Ich sehne mich so sehr danach von ihm dominiert, erniedrigt, gedemütigt und bestraft zu werden....und ich wünsche mir so sehr irgendwann sein wichtigster Besitz zu sein, allein ihm zu gehören. Und als antwort bekomme ich, das der platz seines wichtigsten Besitzes schon vergeben ist....durch eine Figur die er als Kind bekommen **** dann danke

Es gibt so viele Dinge die mich so verletzen: z.b. waren vor zwei Wochen enlich die vier Wochen um, in denen ich nicht getrunken habe....nach diesen vier Wochen sollte ich mein #Halsband bekommen incl. Session und alles was dazu gehört. Die Session wurde immer wieder verschoben, das #Halsband hab ich immernoch nicht.. auch wenn es finanziell knapp ist, dann soll er es doch nicht erst versprechen. Aber schlimmer war eben, das er diese dazugehörige Session immer wieder verschoben hat. Denn ich war so glücklich als die Zeit endlich um war, nachdem ich mehrmals gescheitert bin und die Zeit nicht durchgehalten habe. Es war für mich so wichtig. Am Ende fand die Session ne Woche später statt....und es war auch ganz okay.....aber irgendwie war sie nur aus #Schmerz bestanden....was lustvolles zwischendrin war nicht dabei und gerade der Wechsel macht die Session ja **** war trotzdem schön und hat mir gefallen, aber mir ging es danach nicht gut. Er hat mich dann von der Fixierung gelöst, kurz in den Arm gehalten und mir Badewasser eingelassen. Aber dann hat er sich wieder an den PC gesetzt und weiter gespielt.....und ich hätte doch einfach noch ein bisschen mehr Zeit gebraucht, denn die #Schmerzen waren wirklich heftig, nachdem wir länger nichts mehr in der Richtung gemacht **** der Badewanne hab ich dann bissi weinen müssen, bin danach rauchen **** kam dann nur und fragte was los ist, weil ich so still sei.Ich hab gesagt, es sei nichts weiter, ich bräuchte nur ein bisschen um mich von dem #Schmerz zu **** hat auch immer wieder gefargat an dem abend und auch ob er auf dem sofa schlafen soll? Sollte er natürlich nicht. Aber ich kann doch auch nicht schon wieder nur rummotzen, was mir nicht passt und was er anders machen soll, denn ich hab ihn immer wieder versucht bissi klar zu machen was ist. Ich fühle mich dadurch als würde ich seine Autorität untergraben, und es fühlt sich so falsch an und tut auch weh ihm, sagen zu sollen, was er anders machen **** Anfang wusste er es doch auch. Ich bin so deprimiert, muss auch jetzt wieder heulen, wo ich das ganze schreibe.Ich weiß einfach nicht weiter.

Ich glaub einfach, es gibt diese Doms gar nicht, die sich immer als so toll hinstellen......das sind doch alles nur märchenfiguren, oder?Ich sehne mich doch einfach nur so sehr danach dominiert und geliebt zu werden, bestraft und aufgefangen zu werden. Ich sehne mich nach seiner Kontrolle, mich ihm voll hingeben zu können und völlig vertrauen zu können.Und das es eben nicht so ist, obwohl wir es besprochen haben, macht mich einfach sau unglücklich.Ich hab einfach das Gefühl er begehrt mich nicht **** möchte auch nicht so schnell mit mir zusammen ziehen. Er fehtl mir immer so sehr wenn wir uns für ein #paar Stunden nicht sehen und ich fehle ihm angeblich auch....aber es fühlt sich alles nicht so anUnd inzwischen bekomm ich auch echt manchmal Wutanfälle, weil er mich so sehr reizt das ich dann einfach das Gefühl habe mich zerreisst es vor #Schmerz, Traurigkeit und Wut. Letztens als er mich dann allein lies, hab ich erstmal die ganze Wohnung zusammen geschrien, sodass sogar mein Hund ins Bad gegangen ist, obwohl er angst vor den Raum hat....aber es hat mich innerlich so zerrissen....ich hab gegen meine Möbel geschlagen und wusste einfach nicht wohin mit meinen Gefühlen und mir.Ich weiß einfach nicht was ich tun soll

Traurige Grüßebloody
bloody_hell: Ich bin in Therapie und auch durchaus kritikfähig! Meine Therapeutin ist soweit zufrieden und findet das verhalten meines Partners ebenfalls nicht immer angemessen. Aber was soll ich hier auch weiter schreiben.....man merkt deutlich das einige von euch von vorurteilen stark geprägt sind ohne genauer nachzufragen, da sie bestimmte Dinge u[...]
fritzie: Liebe bloody, gib nicht so schnell auf. Borderline ist ein starkes Krankheitsbild, ein mächtiges, eines, das sich BDSM auch (nicht nur) als Halt sucht. Ich bin damit vertraut, war zwar nie Borderlinerin, hatte aber mit ähnlichen Problemen zu kämpfen. Ich verstehe deine Sehnsucht, Verantwortung zu übertragen. Das geht nur mit e[...]
fee_: Hmmm, ich schreibe jetzt einfach mal was ich denke...also, bei dem Anfangsthread musste ich lächeln und habe mir gedacht, jaja,du bist im Leben angekommen, das ist jetzt halt Alltag. Damit musst du klar kommen. Natürlich wäre es geil 24h durchzuvögeln, obwohl, wäre es das?sicher nicht. ich bin seit 17 Jahren #Sub eines Do[...]
strafe in selbstversuch

wer von euch tops testet an sich selbst aus was man #sub antut

also ich mach mal ne umfrage auf
Liana: jennyjoe Nein, das denke ich nicht....Mein geschreibsel war so zu verstehen, das es wohl darum - um sich selbst zu schlagen oder quälen - nicht geht. Mir schien, das es eher darum geht, das Dom im Selbstversuch , eine Ahnung, ein Gefühl davon zu bekommen versucht, was er tut, um es evtl.besser einschätzen und genießen zu k&ou[...]
Nastasia: Ich würde sehr begrüßen wenn Dom es entweder mal selbst an sich getestet, oder sehr Erfahren im Umgang mit subbis ist und es somit an anderen Frauen getestet hat....
Lanzara: Ich kann mir nicht vorstellen, dass es was bringt.Zum einen, wenn ich nicht #maso bin, halte ich eventuell weit weniger aus.Empfinde alles ganz anders, vielleicht intensiver.Wenn ich #maso bin, ist der #Schmerz für mich ja was völlig anderes, als für den Dom. Zum anderen kommt es für mich auch immer auf den Konsens an.Stehe ich[...]
... sexuell unerfahren mit interesse an Submission

Hallo in die Runde,

Über mich:

ich bin Mitte Zwanzig und Studentin. Was wohl für viele die „Schockierenste “ Tatsache über mich ist, dass ich keinerlei (bzw. minimale) sexuelle Erfahrungen habe. Klingt vielleicht erstmals nicht sonderlich ungewöhnlich, verstört meine Mitmenschen jedoch meist sehr, sollte das Thema zur Sprache kommen. Insbesondere da dieser Zustand eigen-verschuldet bzw. freiwillig ist. (will sagen, es mangelt nicht an Interesse anderer)

Obgleich ich sexuell zunächst „funktionsfähig“ bin, reagiere ich abwehrend auf Körperkontakt, ich werde einfach nicht gerne angefasst und habe Probleme mit Nähe.

Dies wiederum führt für mich zu einem sozialen Stigma, ich muss ständig Exfreunde und Sexgeschichten erfinden. Da dies ja bekanntlich das Lieblingsthema unter Studenten **** der Vergangenheit habe ich öfter mal versucht „offen“ zu sein, geriet jedoch meistens nur an Unverständnis und Verurteilen.

Zwar könnte man meinen ich wäre einfach Asexuell und damit gut. Allerdings sehne ich mich einen Partner und Sex. Man kann also sagen, dass doch sehr unter meinem Zustand leide.

warum bdsm:

Das Thema bdsm hat mich schon seit meiner Kindheit fasziniert und ist mittlerweile mein liebstes Pornogenre! Und auch mein Kopfkino ist mehr als #aktiv in dieser Hinsicht. Vermutlich hilft mir der Gedanke „ausgeliefert“ zu sein und damit ein Maß an Verantwortung **** letzter Zeit stellt sich immer mehr heraus, dass mich Schmerzen sehr erregen und vor diesem Hintergrund auch selbst gern Schmerzen zufüge, jedoch nicht ausschließlich.

warum ich hier bin:

Ich hoffe hier mehr über die Szene zu erfahren und mich mit anderen auszutauschen. Wie es zum Beispiel für andere war mit ihrer anfänglichen Neugier umzugehen und wie/ob sie diese später auch umzusetzen könnten. Ich hoffe nette Leute kennenzulernen, die mein Dilemma vielleicht verstehen oder zumindest nicht verurteilen. Freue mich sehr über einen gemeinsam Austausch. Bin auch für alle Fragen offen.
_Schatten11: Also ich "kenne da jemanden" der z.B. ganz klar und deutlich von sich sagen kann, Oralverkehr zu HASSEN. Herausgestellt hat sich aber, bei näherem hinsehen, dass sie es widerrum LIEBT, #gefesselt, dazu gezwungen zu werden... Und sie DAS dann auch hochgradig erregt und ihr zu großem Lustgewinn verhilft. Oralverkehr mag sie aber weiterhinn[...]
LotOfKnots: hallo Ivory, versuchen wir doch mal bei den ersten, kleinen knoten anzufangen, Deine situation aufzudroeseln... Allerdings sehne ich mich einen Partner und Sex. warum bdsm: Das Thema bdsm hat mich schon seit meiner Kindheit fasziniert und ist mittlerweile mein liebstes Pornogenre! Und auch mein Kopfkino ist mehr als #aktiv in dieser Hinsicht. V[...]
_Schatten11: Was für mich noch von Interesse wäre, ist zu wissen, wie sich der "Beziehungsstatus" der Spielenden auf dieses "Nähe/Distanz"-ding auswirkt.Ich versuche mal (grob) die verschiedenen Stadien aufzulisten (ohne Anspruch auf Vollständigkeit): 1: Man begenet sich zum ersten mal, benutzt einander zur reinen #Befriedigung &geht d[...]
Die Anfänge - wie waren sie denn ?

Guten Morgen,

könnt ihr euch noch an eure Anfänge erinnern?Eure ersten Schritte mit dem Thema #BDSM?Habt ihr alles sofort gleich gewusst ?Gab es nie einen Anfang - einen Einstieg ?

Manchmal wenn ich hier so manches lese, frage ich mich, ob tatsächlich einige morgens aufgewacht sind und die komplette Offenbarung in sich trugen, was sie ganz konkret mit #BDSM zu tun haben oder nicht. Gibt es das wirklich ?

Liebe GrüßeLiana
Betty P: ich finds super, dass ihr beiden quasi einfach so da hineingeraten seid.... hätt ich mir auch gewünscht. ich sag nur weitermachen und spaß habenBetty P.
FruleinIronie: Bei mir wars eigentlich schon immer das ich auf "harten Sex" stand Schläge auf den #arsch extreme biss wunden und würgen gehörten für mich schon lange zum Sex dazu auch immer wusste ich das dominante Männer mich anmachten vor knapp 4 Jahren hatte ich ein ex der meinte ich wäre übelst #devot und leicht masochistisc[...]
Watana: Beim Vater Mutter Kind spielen wollte ich immer das unartige Mädchen sein und hab mir immer gewünscht mal ein #paar auf den #Hintern zu bekommenMit 15 oder 16 gings dann mit den Träumen los geknebelt #gefesselt und den #Hintern versohlt bekommen und dann so richtig hart gef.... werdenSo liefen dann die Träume und nur die Trä[...]
Seid 4 Tagen seine #Sub und jetzt viele Fragen

Hallo alle  Ich lese hier schon eine ganze Weile mit bin 41Jahre #jung und leb mit den Gedanken eine #Sub zu sein schon seid meinem 16.Lebensjahr. Nun endlich hab ich den richtigen Mann gefunden. Wir sind 1,5Jahre zusammen und leben seid Dezember in einer eigenen Wohnung. Ich habe lange überlegt "Wie bringe ich ihm bei das ich gedemütigt, geschlagen und einfach mal so genommen werden will" Das Internet und das Forum hier gaben mir die Antwort. Da ich ihm gegenüber sehr schüchtern bin hab ich ihm einfach vor 14Tagen via FB eine Nachricht geschrieben, das ich gerne will mal den #Hintern versohlt zu bekommen. 2Tage später haben wir dann drüber geredet und hat es auch in die Tat umgesetzt. Er dachte mehr will ich nicht aber falsch gedacht. Ich schrieb ihm einen langen Brief den ich auch im Netz gefunden hab, hab den ein bisschen abgeändert und er war voll von den Socken. Ich muß gestehen ich hab an seinem Laptop spioniert und gesehen das er nachts nur #BDSM Vidos schaut. Seid Donnerstag bin ich nun versohlt gedemütigt und genommen worden wies ihm gefiel.  Jetzt meine Fragen  Was kann ich machen das meine Brustwarzen nicht immer gleich leicht bluten und so empfindlich sind. Es tut dann auch ziemlich weh wenn er Brustklammern ranmacht oh hab ich ganz vergessen zu schreiben ich sollte dann am Freitag zu Orion fahren und folgendes kaufen Schamlippenspreizer Nippelpumpe Mösenpumpe Analplug #Knebel #Peitsche #Fesseln und eine Kette mit Nippel- und Schamlippenklammern  Wie bringe ich ihn dazu mich nicht immer zu fragen was ich für eine #Strafe will (Er soll das selber entscheiden)  Ich habe viele sehr viele blaue Flecken am #Hintern, am Bauch, #Busen und Venushügel dagegen werd ich wohl nicht viel tun können?  Ich muß dazu sagen auch er ist Neuling und er hat mich gestern auch gestanden das es ihn ziemlich antörnt. Er will aber eine Vollzeit-#BDSM-Beziehung (glaube das heißt 24/7). Mal sehen wie das geht denn er arbeitet den ganzen Tag ich nur 4Stunden täglich)  Gestern hat er nach einem Doppeldildohöschen gesucht. Ich brauch bitte Tips welches wir da kaufen sollen. Am besten eins mit Schloß sein Grinsen als er das sagte seh ich jetzt noch er weiß nur nicht das ich mich auch drauf freue.  Wir haben nicht viel ausgemacht ich weiß nicht was noch fehlt über das wir reden sollten ich schreib mal auf über was wir gesprochen haben was nogos sind und und und

Keine Striemen am #Hintern (Ich bin Busfahrerin da könnte ich ja nicht sitzen und mich konzentrieren) Kein Sekt und #Kaviar Wenn ich STOP sage hört er sofort auf bei Halt oder Nein gilt das nicht Wenns kalt ist darf ich eine Hose anziehen (Ansonsten nur #Kleid ohne Höschen) Höschen wurden mittlerweile aus meinem Schrank verbannt. Wenn er nach Hause kommt habe ich #nackt zu sein. Am Wochenende und Urlaub keinerlei #Kleidung in der Wohnung Wenn wir die Wohnung verlassen sind wir normal er wird sich aber all meine Fehler und Verfehlungen merken und ich krieg das dann später zu spüren (grins hab ihn mächtig geärgert am Samstag)Wie lernt er das er mich nicht immer fragen soll obs schlimm war obs weh tat ob er das nochmal machen darf? Er hat hinterher doch ein ziemlich schlechtes Gewissen mir gegenüber. Ich weiß er liebt mich und ich liebe ihn. Hab ihm aber auch erklärt das ich es so will und er doch auch. Es macht uns beiden Spaß aber er kann sich noch nicht richtig damit abfinden.

So das wars fürs erste ich glaub mir fällt noch einiges ein.  Hoffe auf viele Antworten  Eure #devote Tati
Liana: Hallo Ich finde es ist doch Tati ihre Sache, wie sie ihre Partnerschaft lebt und damit umgeht, was sie hier schreibt darüber, oder nicht.Ich finde das obliegt alles ihrer alleinigen Verantwortung.Ich gestehe ihr auch zu, das sie schon wissen wird was sie tut.Ich glaube nicht das ich das recht habe sie in Frage zu stellen.Ich denke auch nicht [...]
Liana: Hallo Tati, wie ich sehe bist Du on und liest vielleicht das hier. Ich kann Dir bei wunden Brustwarzen, Heilwolle und Multi-Mam Kompressen empfehlen.Beides kannst Du bei Amazon bestellen. Ich kann Dir auch noch sagen, das Du bei Stillenden Müttern mit sicherheit auch gute Tips zum abhärten der Brustwarzenbekommen kannst, wenn das unbed[...]
Devote Tati: So nun sind 2 oder doch 3 Wochen rum grinsWir haben uns super arrangiert. Es läuft einfach toll und ist nicht mehr so ausgeartet wie die ersten TageIch war fleissig einkaufen naja Peitschen nochmal andere Klemmen die man verstellen kann Dildos und und undWir haben uns darauf geeinigt das wir weiterhin eine 24/7 Beziehung führen werden.Abe[...]