Die Anfänge - wie waren sie denn ?

Guten Morgen,

könnt ihr euch noch an eure Anfänge erinnern?Eure ersten Schritte mit dem Thema #BDSM?Habt ihr alles sofort gleich gewusst ?Gab es nie einen Anfang - einen Einstieg ?

Manchmal wenn ich hier so manches lese, frage ich mich, ob tatsächlich einige morgens aufgewacht sind und die komplette Offenbarung in sich trugen, was sie ganz konkret mit #BDSM zu tun haben oder nicht. Gibt es das wirklich ?

Liebe GrüßeLiana
Betty P: ich finds super, dass ihr beiden quasi einfach so da hineingeraten seid.... hätt ich mir auch gewünscht. ich sag nur weitermachen und spaß habenBetty P.
FruleinIronie: Bei mir wars eigentlich schon immer das ich auf "harten s**" stand Schläge auf den #ar*** extreme biss wunden und würgen gehörten für mich schon lange zum s** dazu auch immer wusste ich das dominante Männer mich anmachten vor knapp 4 Jahren hatte ich ein ex der meinte ich wäre übelst #devot und leicht masochistisc[...]
Watana: Beim Vater Mutter Kind spielen wollte ich immer das unartige Mädchen sein und hab mir immer gewünscht mal ein #paar auf den #Hintern zu bekommenMit 15 oder 16 gings dann mit den Träumen los geknebelt #gefesselt und den #Hintern versohlt bekommen und dann so richtig hart gef.... werdenSo liefen dann die Träume und nur die Trä[...]
#BDSM goes Rosamunde Pilcher

Pilcher goes #BDSM.Garniert mit einem Schuß Shades of Grey.

Früher, ja ganz früher, war #BDSM eine perverse Sache. Vielleicht erlaubte sich der/die Einzelne eine Phantasie dahin. Aber das vorherrschende allgemeine Bild erlaubte keinen realen Versuch.

Mit Beginn des Net kam die goldene Zeit. Plötzlich stellten die Leute fest: Ich bin ja gar nicht alleine, es gibt noch mehr „normale“ Menschen, die meine Vorliebe teilen. SSC begann sich als gültige Regel durchzusetzen, es entstand eine offene Kommunikation. Die Grenzen zu kranken Formen wurden gezogen. Die Leute erlaubten sich ohne Ressentiments andere Formen und Spielen entgegen zu treten. Man selber war Ok, die anderen waren OK, es gab Austausch.

Doch es kam wie es kommen musste, viele Menschen sind ein Markt. Wo ein Markt da kommerzielles Interesse. Insbesondere wenn satte Perversenzuschläge zu erzielen waren. Also begann die Zeit #BDSM salonfähig zu machen. Weichspüler und noch mal Weichspüler.Ich warte schon darauf, dass der erste Kindergarten einen Informationsbesuch im Darkroom veranstaltet.

Warum jetzt die ganze Historie?

#BDSM ist immer noch eine Sache von #Lust, von #Schmerz und von Demütigung. Ein Hieb mit der #Peitsche verursacht immer noch #Schmerz.Eine Fesselung liefert das Opfer immer noch aus.Eine Ohrfeige ist immer noch eine Demütigung.Eine Nadel lässt immer noch Bl** fliesen.Der Wille lässt #Sub auf die Knie sinken, der kapitulierende Blick kickt mich immer noch.Das ist das Feuer mit dem ich spiele, das sind die Dinge die zu beherrschen sind. So sieht #BDSM für mich aus.

Wie komme ich auf Pilcher? ( Sie möge es mir verzeihen)

Vorab: Ich gestehe jedem seine eigene Form der Selbstdarstellung zu.

Schaut man sich im Forum um, was wird da propagiert? Der Pilcher Dom. Soft softer am softesten. Der Fachmann für #Schmerzlose Hiebe, niemals quälende Demütigungen und #Nadeln die aufgelegt werden. Wahre Quellen übersprudelnder rosa #Handschellen, Ritterromantik und immerwährendem Verständnis. Manches liest sich wie der verzweifelte Versuch vielleicht auf diesem Wege noch was zum Poppen abzubekommen.

Der Witz bei der Sache? Damit kann ich leben, wems taugt, wers so mag? Gerne.

Was ich jetzt aber zur Diskussion stellen möchte:

Ist es sinnvoll, die wahren Quellen der #Lust mit rosa Schleim zuzuschütten?

Beim allem Verständnis für die verschwimmenden **** Wesentlichen sollen und müssen die Definitionen Gültigkeit behalten.Ständiges aufweichen führt nur zu Unfällen, in beide Richtungen.

Die echte #Maso wartet auf den Hieb, aber dem Pilcher fällt vor Aufregung die #Peitsche aus der Hand? Lachanfall.

Oder aber: Die Romantik#Sub bemerkt: AAAAAutsch das tut ja wirklich weh!!

Diese fortlaufende Gesabbel vom edlen Dom und der sich schenkenden demütigen #Sub ist wie maßlos übersüßter Pudding. Verursacht bei mir das Bedürfnis rückwärts zu Essen.

Hier ist ein Mensch, dort ist ein Mensch. Beide spielen wir mit Feuer. Zum gegenseitigen Pläsier. Alles Andere ist Täuschung.

Ich freue mich auf sachliche Meinungen.


Odin
Doctor_B: So nachdem ich mir jetzt mal all die Meinungen durchgelesen habe, muss ich wohl auch mal meine 50 Cent beisteuern. Ok klar ist es so, dass heutzutage alles und das schliest eben #BDSM mit ein, gesellschaftsfähiger gemacht wird. Da kam eben ein Schreiberling auf die fixe Idee, hey des is was, was die Leute schockiert. Toll, mach mer das doch. [...]
Doctor_B: Manchmal bedarf es eben unsinnigen, halt nein eher verworrenen, Gedankengängen um ein klare Ergebniss zustande zu bringen. Bei mir oft der Fall.Stört euch net zu sehr daran.
Old-Odin: Ich bitte die Redaktion meinen Thread hier zu schließen.

Odin
schlechte erfahrungen

wie ich schon anderweitig angedeutet habe, finde ich die frage interessant, wer schonmal schlechte erfahrungen als #sub mit einem bdsm-date gemacht hat.

mit "schlechten erfahrungen" meine ich NICHT abstuerze waehrend dem spiel in einer bestehenden beziehung!

es geht mir um schlechte erfahrungen beim kennenlernen eines partners. gemeint ist damit z.b.

- ueberreden zum treffen an einem nicht oeffentlichen ort (wer genau das als kick sucht, ist natuerlich nicht gemeint)- nicht-einhaltung vorheriger absprachen im spiel- ploetzliche finanzielle interessen trotz gegenteiliger vorheriger angabe- offensichtlich fehlende erfahrung trotz vorheriger angabe solcher- verweigerung persoenlicher angaben trotz anfrage- es stellt sich heraus, dass der partner verheiratet ist oder die x.te #sub-#sub sucht trotz gegenteiliger vorheriger angabebis hin zu- unfaellen auf grund mangelnder kenntnis der eigenen faehigkeiten oder der anderen person (sowohl auf einen selbst als auch auf die andere person bezogen)

die umfrage ist aufgeteilt in weiblich und maennlich, jeweils MIT oder OHNE schlechte erfahrung.

damit sie halbwegs repraesentativ wird, bitte ich auch die leute OHNE schlechte erfahrung ihr kreuzchen zu machen. leute, die noch nie ein bdsm-date hatten, haben natuerlich auch keine schlechte erfahrung, sind aber auch nicht gemeint.

bin mal gespannt, wie viele sich beteiligen...

LotOfKnots
Incohare: @OLD ODINNun jetzt wo du es geschrieben hast, fällt es mir wie Schuppen von den Augen. Klar wenn ich so nachdenke,könnte sie schon erfahren gewesen sein...... @_Michael_Nee sollte kein ERHOBENER ZEIGEFINGER sein, hatte eben (als Neuling) nen schlechtes Gefühl........ OK vielen Dank für eure aufschlussreichen Antworten.Jetzt sc[...]
Incohare: regenbogen27Naja, nicht so wirklich.Mein Busenfreund(der Beste halt) wusste halt erst mal nur wo das Café ist.Alles weitere, wenn es soweit gekommen wäre, hätte ich ihn per SMS zukommen lassen müssen. @OldOdinHab mir das Treffen noch mal durchs Rübchen gejagt, du wirst höchswahrscheinlich recht haben.Sie hat mich w[...]
silberruecken: @OldOdinHab mir das Treffen noch mal durchs Rübchen gejagt, du wirst höchswahrscheinlich recht haben.Sie hat mich wohl eher abgeklopft, ("Cover was´n das?") und gehorcht haben, tut er nur so oder ist da mehr.Tja manchmal sieht man(n) den Wald...............! Naja! Schwamm drüber! Einer der liest, zuhört und auch noch darau[...]
Ist #BDSM eine NEGATIV-WELT ??

#BDSM-foren haben eine besonderheit die ich wohl nie verstehen werde.

sie scheinen eine NEGATIV_WELT zu beschreiben.

um meine gedanken zu verdeutlichen:

wir sind eine Gruppe, die sich in ihren s**uellen vorlieben von der masse unterscheidet. nicht mehr und nicht weniger. genau wie bspw. tierhalter, sportler, briefmarkensammler etc etc..

ihr könnt mich ja erschlagen, aber es geht um spaß und nicht um eine religion.

was aber auffällt, geradezu heraussticht: forenbeiträge haben gerne und häufig den negativ-touch.liest man einen forumsbeitrag in einem sportforum, findet man positive schilderungen von erlebnissen.der tenor ist freundlich gut war schön, etc.. die antworten fallen meistens positiv udn unterstützend aus.liest man beiträge in einem #BDSM-forum, sieht es sehr oft anders aus.mehr als die hälfte befassen sich von vorneherein mit negativen aspekten. da warnen sm´ler vor sm´lern, gerne garniert mit den berühmten geschichten die dem freund eines bekannten der cousine passiert sind.selten muss man lange warten, bis die nächsten üblen story´s dazu gepackt werden.

beginnt ein beitrag aber mit einer positiven schilderung, kann man risikofrei darauf wetten, der bedenkenträger, miesmacher erscheint spätestens beim 5. kommentar.

allen ernstes, das ganze hat regelmäsig etwas von sonntagsfahren auf der autobahn, die über die feinde auf der überholspur meckern. was kann der depp auch keinen platz machen.

wo sind die positiven schilderungen zu #BDSM? wo die erfahrungen die zu wilden flügen geführt haben?warum versuchen wir nicht zu vermitteln, welche tiefen gefühle entstehen und wie intensiv die berührungen sind? es sollte doch machbar sein mehr auf die positive und schöne seite einzugehen.

mag sich auf die zehen getreten fühlen wer will. so sehe ich dieses forum.

Odin(der in der festen überzeugung lebt, es gibt nur wenige echte psycho´s)
Da Wst: @ Puzzled Wolf: DANKE! Du hast es auf den Punkt gebracht.
Jazz: Ich denke auch nicht das die #BDSM Welt eine negative Welt ist. Menschen, die nicht diese Neigung teilen, würden wahrscheinlich/ vielleicht so denken...aber doch nicht wenn man diese Neigung teilt. Das wäre ja so als wenn man über sich selbst negativ denkt. (Das gaht ja mal gar nicht!) Jeder Mensch ist unterschiedlich (Gott sei Dan[...]
Gitte48: Hi,

wer diese BDSM- Welt nicht kennt und letztendlich dann auch noch recht "kaputte" Filme schaut,spricht mit Sicherheit nur negativ davon.Das betrifft aber eigentlich viele Praktiken der #Erotik!


LGGitte
Was haltet ihr grundsätzlich von Hypnose im Zusammenhang mit #BDSM?

Hallo liebe #BDSM-Club-Mitglieder,

dies ist mein erstes Posting hier. Also kenne ich mich mit den Regeln und Gepflogenheiten hier noch nicht so aus.

Meine Frage lautet:

Was haltet ihr von Hypnose im Zusammenhang mit #BDSM (Dom hypnotisiert den #Sub)?

Ich finde Hypnose super dafür geeignet.

Ich meine, es ist total heftig, wenn Du den eigenen Körper nicht mehr bewegen kannst, nur weil es Dir SUGGERIERT wurde...

Beste hypnotische Grüße

Dirk
Timber Wolf: wenn schon milgram erwähnen dann korrekt das scenario aufzeigen.der proband wurde nicht über die künstliche situation aufgeklärt musste also die schmerzen die er zufügt für real **** wurde kein druck zusätzlich zu den vorab mitgeteilten regeln des experimentes ausgeübt..wenn schon den schon.. Das kommt d[...]
macciatto: wirds nun persönlich*schmunzl*fein dann sag ich dazu einfach:Mir scheint es hat in diesem Forum "scheinbare" Vorteile sich von jedem Schw***träger besteigen zu lassen.Springen sie doch gleich heldenhaft für einen ein , wenn Weibchen sich angegriffen fühlt.Nicht meine Welt , macht ihr nur schön weiter untereinander über[...]
LotOfKnots: schade.

war seit langem mal wieder die erste themenbezogene diskussion, haette durchaus interessant werden koennen.

aber wurde durch totschlags-argumente dahingerafft.

ich mach dann mal dicht. die, die es interessiert, sind eh gegangen.

LotOfKnots
dreimal dominanz

von dreimal #devot rüber zur dominanzwas ist eigentlich ein dom,


ist es ein kontrolfreak

oder

ein angsthase der sich nicht durchsetzen kann und darum sagt ich bin dom du solltest auf mich hören sonst hau ich dich

oder

ein führer ein bestimmer (was aber wieder an kontrolfreak denken tut)

und dann mal gaaaaanz ehrlich ein kontrolfreak hat auch nur ängste

also sind wir doms dann nur ängstliche würmchen die gerne die kontrolle haben wollen und diese notfalls mit gewalt durchsetzen?

wenn das so ist dann ist das schon ein wenig danebenso jetzt seit ihr drann


und sei lieb zueinander


:koenig::puke:volk:puke:papst pipifax der erste
Honkytonk: .................................................
LotOfKnots: @glamour ich hab ja nicht behauptet, dass das "hand patschi patschi" nicht "AUA" machen soll... aber mir gefaellt ein rot leuchtender bobbes einfach besser als ein beSt****ter, moeglicherweise noch aufgeplatzter. ich habe uebrigens den eindruck, dass es sich bei den "von geldnoeten geplagten autoren" meisst um autorINNEN handelt. und auch das d[...]
silberruecken: Dom bist du noch nicht, wenn #Sub dich erkannt hat. Erst, wenn sie dich anerkannt hat.
cutting und Bl**

@ alle

Also ich empfinde cutting und Bl** als was sehr schönesmeine #fantasien bestehen oft aus ein stark Bl**ende #frau wo mit ich GV habe. natürlich Bl**et sie weil meine cuttings recht tief geschnitten sind

es ist ein fantasie und soll es auch bleiben, weil starkBl**end ist meisten terminal und soweit muss man nicht gehen

cutting ist und bleibt mein ding leider gibt es wenige die diese prozudur über sich ergehen lassenes geht mit und ohne narbe


jetzt wollt ihr wissen was das hier soll

nun ganz einfach bin ich hiermit alleine und soll zum 7th auf der couch oder gibt es noch welche hier die auch diese fantasie haben


mit freundliche schlägen eure beliebte Pharao


:koenig:
Honkytonk: hört sich für mich wie ne sehr extreme vergewaltigungsfantasie an. grüßeE-M also die frau nehmen gegen ihre wille ist sowieso das schönste. heheund wie mehr sie sich wehrt wie netter es wird------------------------------------------------------------------------------------------------- also es ist nicht ganz ein fantas[...]
Honkytonk: übe auf dich selbst
Honkytonk: nun ich habe das glück gehabt biotechnisch laborant gelernt zuhaben und da mussten wir OP´s an tieren durchführendas war übung ohne ende lol aber da das nicht erlaubt ist zuhause dann mach es beui dir selbst auch ich habe das dazu gemacht um nur zu wissen was #sub erfährt wenn man das macht da musst du durch ganz einfach [...]
Profile

Profile sind ja allgemeinhin eine virtuelle Visitenkarte. Also, so verstehe ich das. Da erzählt man ein bisschen von sich, wer man ist, was man sich vorstellt, krakelt Weisheiten und Zitate hinein, oder das, was man von einem/r Partner/in erwartet. Selbstdarstellung! Gar nicht immer so einfach. Ob interessant oder nicht entscheidet dann der Klick. Wer profiltechnisch überhaupt nichts preis gibt kann sich der obigen „Kreuzigung“ schon mal sicher sein.

Aber – worauf ich hinaus will – was gibt man preis, gerade in Bezug auf Neigungen, Vorlieben? Ich bekomme gleich Plaque, wenn mich jemand anschreibt nach dem Motto, so erzähl mir doch mal von deinen Vorlieben, was kann man mit dir tun? Tödlich. Absolut ungeschickt. Ich mag so was lieber austauschen, wenn man einander die eine oder andere Mail getauscht hat, vielleicht auch telefoniert, oder vielleicht erst in den ersten Gesprächen, wenn man sich gegenüber sitzt und sich dabei ansehen kann.

Mir ist das unverständlich, dass eine #Sub damit hausieren geht, dass mit ihr z.B. a***verkehr, Vorführung, #Nadeln, #NS, Branding, #Klammern, Knebeln, Gyns**, or**verkehr, Verleihung, Fi**en, Fixierung --> kann man jetzt noch endlos vorführen….möglich ist.

Ich meine, der, den es interessieren sollte, der wird’s auch erfahren, aber doch nicht hundert andere Tops auch. Das geht die einfach nichts an! Käme mir da vor wie ein Kamel auf einem orientalischen Basar, was auf die Tauglichkeit untersucht wird. Ich würde mich auf meine Praktiken reduziert fühlen - von Selbstdarstellung keine Spur.

Geht das nur mir so?

GrüßkesEureGranuaile
tantalus: granuaile - Was meinst Du wie ich gegrübelt habe, als ich den pinken Fön mir anschaute. Alle Möglichkeiten an irrwitzigen SM-Spielen liefen durch den Kopf... flatternde Schamlippen bis hin zum a***en Heißluftballon. Jott sei Dank habe ich nachgefragt ggg* Stell Dir vor ich hätte eines der irrwitzgen Praktiken bei ihr ei[...]
fatalite: Think pink, Tantalus! Think pink als Lebenseinstellung, wieso nicht einfach in die Neigungen einfließen lassen? Von daher, flatternde Schamlippen hätten ihr gefallen, wann bekommt Frau so was schon mal geboten? Volle Gebläsestufe, Hitze aber auf Stufe 2, hörste! Sonst wird die Talgproduktion angeregt *chrchrchr* Schreib e[...]
tantalus: Bella granuaile -

Wenn Du das sagst, dann macht das der tantalus *SMile*


Abendgrüßkes,tantalus
Böses Spiel

Wie ich gestern erfahren habe endete ein Atemreduktionsspiel zweier junger BDSMler an Ostern mit dem Tode. Möglicherweise nochmal ein Grund, das hier zu behandeln und auf die Gefahren hinzuweisen.

Details, soweit bekannt, könnt ihr aus den Links ****
silberruecken: Um es noch mal deutlich zu machen, SilberRücken, auch wenn die "wahren" Umstände die in deinem Beispiel todesursächlich waren, auf Grund aller bisherigen Links nach wie vor zweifelhaft sind (da spricht der Forensiker in mir...) - dass du das Thema aufgegriffen hast, finde ich für die ernsthaft Interessierten ausserodentlich wert[...]
avarielle: Ich finds eigentlich wirklich schade, dass wir hier so vom Thema abgekommen sind, habe ich auch schon ein #paar Mal geschrieben. Ausser, dass man angegriffen wurde, weil man es mag, habe ich hier jetzt noch nicht viel gehört. Dabei muß ich wirklich sagen würden mich ein #paar mehr Einzelheiten interessieren. Ich habe noch nicht sovi[...]
avarielle: admete Aber unendlich intensiv...hatte ich schon ganz vergessen, danke für\'s erinnern ava Bitte schön lächel. Ich fand es war ein echter kick, wobei er wirklich vorsichtig war und genau auf jedes noch so kleine Zeichen von mir geachtet hat. Ich meine so eine Tüte überm Kopf würde ich jetzt nicht wollen. Da würd[...]
Nadelspiele

Hallo liebe BDSM-Clubber,

es ist wirklich unglaublich....

Wirklich fast j e d e s m a l, wenn wir eine neue Zweitsklavin für unsere Sessions kennenlernen und wir im Vorfeld die Vorlieben und Tabus diskutieren wird als Tabu Nadelspiele genannt.

Die einzelnen Tabus sind dabei verschieden, die einen mögen kein Pissplay, die anderen mögen keinen s**, wieder andere mögen kein Rimming oder Breathcontrol, etc, aber wirklich nahezu jedesmal hören wir im Vorfeld als Tabu Nadelspiele.

Normalerweise nehmen wir die Tabus ziemlich ernst, aber trotzdem kommt bei den Sessions immer mal wieder (aber nicht immer) der Punkt, wo wir dann bei den Sessions doch mal anklopfen, ob die neue Partnerin nicht doch #Lust auf Nadelspiele hat und komischerweise sagen die #Sklavinnen in der Regel dann Ja.

Wenn wir dann die #Nadeln ansetzen (wir benutzen bestimmte Akupunktur#Nadeln, die steril verpackt sind) dann sind in der Regel die Zweit#Sklavinnen total begeistert und berichten danach, dass es für sie total irre war und eine komplett neue Erfahrung und dass sie ab jetzt #Lust hätten, sinnliche Nadelspiele öfters zu erleben.

Diese geschichte in dieser Konstellation haben wir schon öfters erlebt.

Die Frage ist, woher kommt die anfängliche Angst vor Nadelspielen und danach diese totale Begeisterung.

LG
M_A_S_T_E_R: wenn man erregt ist, ist man bereit dinge zu tun, die man unter "normalen" umständen veilleicht nicht bereit wäre zu machen..
Tabus

Ich habe mir in letzter Zeit viele Gedanken zu Tabus gemacht. Zu meinen persönlichen Tabus, zu denen anderer, wie sie wohl entstehen...

Mich interessieren hier vorrangig nicht die Tabus als solche, sondern eher die innere Haltung dazu:

Sind Tabus ein für alle mal festgeschweisst, oder sollte man darüber ab und zu mal nachdenken, woher sie kommen. Vielleicht weil sich die äusseren Umstände geändert haben, man einen anderen Partner hat.

Ist es ein unbestimmtes "Sowas tut man einfach nicht, das ist ekelig!" vielleicht determiniert durch #Erziehung etc.? Oder vielleicht auch ein dennoch unbewusster Wunsch, daß der Partner einen bestimmt an diese Grenze zum Tabu führt, die Neugier siegt, man sich "überwindet"? Oder schlimmstenfalls ein schlechtes oder gar traumatisches Erlebnis aus der Vergangenheit, was einem vielleicht die Freude an bestimmten Dingen nimmt? Haben sich bei euch schon mal Tabus aufgelöst? So daß gar in euch selber der Wunsch erwuchs, das möchte ich jetzt doch mal ausprobieren. Oder mal von der "anderen Seite" gedacht, habt ihr sowas schon einmal mit einem Partner erlebt, daß er zunächst ein bestimmtes Tabu festgelegt hatte, aber im Verlauf der Zeit kam es dann dazu, daß sich im gegenseitigen Einverständnis doch in diesen Bereich vorgewagt wurde? Mit Erfolg oder nicht?

Denn ist es nicht auch so, daß ich erst wirklich weiss, wie etwas für mich ganz persönlich wirkt, wenn ich es selber ausprobiert habe und nicht nur subjektiv gefärbte Schilderungen von anderen kenne. Oder mir irgendwas vorstelle, wie es sein könnte. Wie oft war es dann doch anders?






PS: übrigens hat heute LordNecron, der alte Schneckenchecker Geburtstag, lasst uns mal ein Fass aufmachen.

:bang:
bdsm-1001-nights: Hallo Dragonlily, vielen Dank für Deinen Beitrag über die Entstehung und Aufrechterhaltung von Tabus. Grundsätzlich gilt: beschränkt man #BDSM nur auf s**, dann sollten beide im Idealfall die Tabus des anderen respektieren und auf die Wünsche des anderen eingehen, um so eine möglichszt grossen Lustgewinn zu erzielen [...]
Farida: ich hab einige tabus und diese könnte ich allein sicherlich auch nicht überwinden wollen. Aber mit einem menschen zur seite, der fordert, fördert, führt und im laufe der beziehung zeigt und beweist, dass er verantwortungswillig und -fähig ist, konnte ich schon manches tabu in ein positives erlebnis verwandeln und meine ansi[...]
LotOfKnots: @DocWolf das hast Du ziemlich perfekt geschrieben, so wie ich das auch sehe :bang: aber genau das ist eben auch das Problem, wenn ich in Anzeigen oder Profilen Aussagen lese wie "keine Tabus", oder wenn "Grenzen erweitern" als Ziel einer Beziehung vorgegeben werden soll. Ich mag solche Aussagen schlichtweg nicht, denn sie widersprechen meiner A[...]
Sind wirklich fast alle Subbies #maso und dev, wie es in den Profilen steht

Ic h hatte gerade über PN eine interessante Diskussion, die ich weitergeben möchte.

Ich hoffe nicht, daß das Thema schon mal diskutiert wurde. Dann würde mich ein Hinweis auf das entsprechende Forum interesssieren.

Ist es aus eurer eigenen Erfahrung nicht eher so, daß viele Subbies entweder mehr #devot oder mehr #masochistisch sind und der jeweils andere Part oft durch Subbie nur erduldet oder gar abgelehnt wird ?

Ich glaube ganz sicher nicht, daß, wie es in den meisten Profilen steht, bei allen beide Vorlieben gleich vorhanden sind, habe aber bisher meist die Erfahrung gemacht, daß Subbie kaum Einschränkungen macht.

Welche Probleme entstehen dabei dann aber für Dom und Sub? (Mal abgesehen von den rechtlichen Probleme)

Wie richtet man sich am besten darauf ein?In der Regel ist Dom bereit, Kompromisse eingehen und sollte sensibel genug sein, die Grenzen zu erkennen aber bis wo gehts gut?

Und wie sieht Subbie das?

Man(n) lernt ja immer mal gerne dazu - ich bin gespannt.
intimdiener: Wenn ich sage oder behaupte (ganz wichtig: sage was du tust und tue was du sagst) ich bin #devot, dann bin ich natürlich ganz sicher kein #Maso. Als #devoter Mann/Mensch suche zwar auch ich den #Schmerz, aber dieser soll dann bitteschön, gemäß meiner Neigungsnatürlichkeit, ein rein psychischer/seelischer #Schmerz sein (dur[...]
intimdiener: Übrigens, es gibt da einen recht launigen Neigungstest auf ****
Rittmeister_1: @ warmth nunja - dein Name deutet ja scheinbar auf heiße Themperaturen hin oder Ich bin fast der selben Meinung - bei Sommerhitze muß man nicht unbedingt SM betreiben aber man kann sich ja ins kühle Kellerverließ zurückziehen @ intimdiener Deine Meinung ist sicher ein gutes Beispiel dafür, wie es bei einem Subb[...]
Mode #BDSM?

Es ist insgesamt, aber auch hier, so oft das Wort oder der Satz gefallen, dass BDSM ja in den letzten Jahren immer mehr zur Modeerscheinung "verkommt". Dass es immer mehr Menschen gibt, die mal so ein "bisschen" rumspielen würden, ohne es irgendwo dann doch ernst zu nehmen. Die, (ich greife hier DocWolf's fred auf, mein Ziel ist aber ein anderes) in erster Linie Mensch sein wollen. Vor allem die "Hardliner" in der Szene bemängeln dies. Da fallen dann Worte wie "das sind doch keine richtigen Subs" die "vetragen doch nichts" und "wenn es ernst wird, kannst du die doch vergessen".

Nun kommen solche Erscheinungen ja nicht von irgendwoher und entstehen zufällig, sie haben meist einen Hintergrund. Ich will mal versuchen darzulegen, wie ich den sehe.

Grossgeworden in einer Zeit, in der noch voll das patriarchalische Prinzip "durchgeschlagen" hat, habe ich auch die Anfänge der Emanzipation in den 60er Jahren und dann auch deren Hochzeiten unter Alice Schwarzer in den 70er Jahren life mitbekommen.Ich habe miterlebt, wie sich Männer (ein gewisser Teil, nicht alle) geändert haben und auch vor allem von ihren Müttern anders erzogen wurden, softiger jedenfalls. Was habe ich mir nicht in den 80er und bis Mitte der 90er anhören müssen, was ein rückständiges Fossil ich doch in meiner Einstellung und mit meiner Dominanz wäre.

So Mitte der 90er hat sich das wieder langsam in eine andere Richtung gedreht, eine nicht kleine Zahl der Frauen hatten (jedenfalls inoffiziell) die Schnauze voll von den "Softies" und es wurden wieder Männer angehimmelt, die nach deren Meinung auch welche waren.

Worauf will ich hinaus? Ich denke, ein Teil derer, die ich gerade beschrieben habe, finden heute den Weg zu BDSM, weil sie da das finden, was sie zuhause oder unterwegs oft vermissen. Und das sind halt oft keine Hardliner, sondern meistens welche, die eben sich nur einen Teil des BDSM abholen wollen. Nicht für den ganzen Tag aber halt doch für die Nacht. Männliche und Weibliche. Und wir sollten darüber, meine ich, eher froh sein. Sie stärken die Bewegung insgesamt.

Was meint ihr dazu?
arabeske: @ Markgraf Im Falle dieses spezzielen Kellers sah es unter der alten Führung so aus, das nur Paare mit Spielabsichten runter durften, keine Gruppen... Also so anhand der mitgebrachten sachen und so mitten in der woche waren das schon paare mit spielabsicht - und 2 paare machen dann auch schon eine kleine gruppe. Mehr waren das auch jeweils n[...]
Dragonlily: Und überhaupt - es gibt auch ganz viele nette bdsm-er :wink:

arabeske




ICH ICH ICH!!!!

Und ihr alle auch natürlich :bang:
KleeneLulu: Schleimer!
Nadelspiele mit Räucherungen

Hallo liebe BDSM-Clubber,

wir machen immer mal wieder gerne Nadelspiele mit Akupunktur#Nadeln.

In einigen Filmen im Fernsehen haben wir gesehen, dss die Asiaten auch spezielle Akupunkturbehandlungen machen, wobei bestimmte Kräuter an den #Nadeln befestigt sind, wodurch die #Nadeln erhitzt werden und auch angenehme Gerüche verbreitet werden. Darüberhinaus schaut das auch super aus. Unsere Frage: wo kann man solche spezielle Akupunktur#Nadeln bestellen, oder: wo im Netz gibt es spezielle Seiten, wo man nachschauen kann, wie man solche speziele Räucherungen macht.

LG

M & A
Mainlicht: Jetzt hätte ich beinahe "Google" geschrieben, aber ich machs nicht. :nixweiss:Ist das jetzt ein Test gewesen?
Bis aufs Bl**?

Hallo zusammen,

aufgrund aktueller Diskussionen in der Sklavenzentrale unter etwas heftigeren Bildern bin ich neugierig, wie ihr hier das seht...:

Bei vielen BDSMern scheint bei Bl** eine Grenze erreicht zu sein, die nicht überschritten werden sollte.

Ich selber mag Cuttings, habe aber bisher nur zweimal wirklich welche in meine kajira geschnitten, weil ich sie nicht mit Narben überhäufen will

Ich mag es auch, wenn bei Nadelspielen Bl** fließt, wenn man die #Nadeln wieder herauszieht.

Und ich habe auch schon bis aufs Bl** geschlagen. Ich finde es reizvoll, wenn die haut aufplatzt. Klingt spektakulär, ist es aber nicht, da es immer nur kleinräumig der Fall war...

Wie steht ihr zu dem Thema Bl**?

Wie reagiert ihr, wenn ein Dom oder eine Dommse ihren/ sklaven/sklavin beispielsweise bis aufs Bl** schlagt.

Würdet ihr das o.k. finden, würdet ihr die beiden später ansprechen oder würdet ihr gar versuchen, einzuschreiten, um das "arme Opfer" zu beschützen?

Bin einfach nur neugierig, wie hier die Meinungen aussehen.

Liebe GrüßeVargr
arabeske: was bei mir aber störend ist, während der tage, ist, dass ich einfach weitaus weniger erregbar bin in der zeit und nur sehr schwer zum höhepunkt komme.da würde mich interessieren, ob es anderen ähnlich geht..... Ich bin am tag davor ziemlich bissig zu meiner umwelt und komme an diesem tag schwer zum höhepunkt. Wenn ich[...]
barb_c: hallo mullah! ich könnt´s nicht besser formulieren! ...naja...besser vielleicht schon..aber nicht so originell....*lach :tongue: klar macht es einen unterschied, ob das Bl** willentlich von meinem herrn an die oberfläche geholt wird oder eben einfach so aus subbie rausmuss, weil die natur es monatlich so fordert. hdl barb 7 [...]
Gaggingmaster: Um noch einmal zu der Ursprungsfrage zurückzukehren:Für meinen Geschmack hört bei Bl** der Spaß **** ist sicher auch eine Frage der Ästhetik...Doch warum sollte Bl** fließen?Bei Schlagspielen kann es mitunter - wenn es denn sehr heftig betrieben wird - zu PunktBl**ungen im Gewebe kommen, und jeder blaue Fleck stellt [...]
Kinder#Erziehung - off topic?

Hallo zusammen,

aufgrund derhitzigen Diskussionen der letzten Tage und des Abwürgens eines Threads habe ich ein wenig über die Frage nachgedacht, ob Themen wie Kinder#Erziehung in einem BDSM-Forum etwas zu tun haben oder nicht?

Was kam dabei heraus?

Klar hat so ein Thema in so einem Forum was zu tun. Und genau diesen, meinen Schluss möchte ich zur Diskussion stellen (also nicht die Kinder#Erziehung selber).

Im Bereich des BDSM fällt sehr oft das Wort "#Erziehung", jedenfalls, wenn D(s im Spiel ist.

Bei D/s-Beziehungen wird zudem viel Wert auf klare Strukturen und eine übergeordnete Autorität gelegt. Ohne Machtgefälle kein D/s - klar!

Wer BDSM auf Augenhöhe spielt, hat da weniger strikte Ansichten (bzw. muss nicht so strikt sein).

Wie sieht es aber dann mit den Kindern aus, die z.B. in einer D/s-Beziehung leben?

Passt es zusammen, dass man mit der Partnerin D/s auslebt, die Kinder aber antiautoritäe erzogen werden?

Passt das wirklich? Wie sollte man dem Kind erklären, dass z.B. Mami immer erst Papi fragt, bevor sie was tut, das Kind hingegen frei in den Entscheidungen ist?

Wirkt sich also zumindest potentiell eine BDSM-Beziehung (hier: D/s) auf die Kinder#Erziehung aus?

Potentiell sicherlich... immer? Wohl kaum...


Ich kann nur für mich sprechen... D/s ist "mein BDSM". Ich schrecke auch nicht davor zurück, meine kajira (bondmaid) körperlich zu bestrafen, wenn sie über die Sträne schlägt. Ich weiß aber, dass sie freiwillig in diese Form der Beziehung eingewilligt hat. Ein Kind hat nicht eingewilligt... Drum finde ich das Schlagen von Kindern #extrem negativ, ohne ein Problem damit zu haben, meine Partnerin grün und blau zu schlagen, wenn es "nötig" ist.

Antiautoritäre #Erziehung lehne ich hingegen ab - auch im Sinne des Kindeswohls. Das hängt aber wohl auch indirekt im D/s mit drin?!


Bin ich völlig auf dem Holzweg, indem ich einen Zusammenhang zwischen der (durchaus machtorientierten) Neigung und der Machtausübung bezüglich der eigenen Kinder sehe? Keinen Zwangsläufigen, aber einen möglichen?


Bin auf eure Meinungen gespannt...

LGVargr
Burgfrau: Gerade entdeckt dieses Thema.War damals unterwegs.------------------ von arabeske Für mich sind die #erziehung von kindern und die #erziehung von #sub (so denn gewünscht) zwei völlig verschiedene dinge. Kinder sollten nach meiner meinung erzogen werden, selbständige, unabhängige, freie und möglichst glückliche[...]
stilles-gift: Ich bin auch alleinerziehend Mutter von Drillingen und das Mädchden davon ist behindert und wenn ich im Chat mit ne Frau schreibe, wie es ihren Kids geht oder eine Frau da ist die auch gewissen Probleme kennt redet man halt darüber.Dann sollte man damit anfangen das es nicht gewissen Herren gibt, die dann meinen einen saudummen Spruch zu [...]
barb_c: stilles-gift anscheinend gibt es allerhand dinge, die nach dem empfinden einiger werter herren nicht in den chat oder ins forum gehören. seien es nun die kindererziehung oder die daraus (und aus dem rest der alltäglichen realität) resultierenden erschöpfungsgefühle mancher subs, die es wagen hier ihre realen befindlichkeit[...]
Scheuklappen ohne Beissstange

Hallo liebe BDSM-Clubber,

wer kann uns helfen? Wir suchen Scheuklappen ohne Beissstange. Wir haben bereits die verschiedenen Pony-Outfits und Kopf-Harnesse, sowie Gags und Beisstangen. Vollständigkeitshalber bräuchten wir aber noch Scheuklappen ohne bereits integrierten Ball oder Stange.

LG aus München
barb_c: hallo bdsm-1001nights, habe auch noch nichts dergleichen auf meinen stöbertouren im net oder anderswo entdeckt, aber als alte live-rollenspiel-bastlerin empfehle ich euch, sowas selbst zu basteln... mit lederkleber, kunst-leder oder ähnlichem material, lochzange, schnallen aus dem kurzwarenladen und nieten (die gibt es auch dort, sogar [...]
bdsm-1001-nights: Hallo barb c,

vielen Dank für Deinen Tip. Es stimmt schon, dass man viel Gerät auch selber basteln kann und letztendlich machen die Equipment-Hersteller auch nichts anders.

LG aus München
#Meisterbrief?

Oh großgütiger #Meister! Bitte gib mir eine Antwort!

Damals in meiner Jugend habe ich mich mit Kampfsport beschäftigt. Voller Stolz den Gelben-Gürtel bestanden und auf dem Pausenhof geprahlt. Dann erstmal richtig die Fresse poliert bekommen und zur Überzeugung gelangt, dass es wohl auf mehr als nur Anfängerwissen ankommt.

Dann über die Jahre und viele blaue Flecken später sprach mein #Meister zu mir: „Es wird Zeit, ich kann Dir nichts mehr beibringen. Mach die Prüfung zum Schwarz-Gurt!“ Ich wollte es gar nicht weil ich mich nicht reif fühlte. Bestanden habe ich dann mit Bravour.

Und in den Handwerkszünften? Lehrling, 3 Jahre!!!!, Geselle, womöglich auf Wanderschaft, 3Jahre und ein Tag!!!! und dann vielleicht #Meister!

Und hier? Alles #Meister und Herren und Doms! Von wessen Gnaden?

Wer war euer Lehrherr? Oder lebt Ihr nach den Prinzipien trial-and-error, autodidakt, training-on-the-job?



Provokante Grüße

Bozza

PS: natürliche #Dominanz macht auch keinen #Meister…. ich bin hier auch maximal Gelb- oder Orange-Gurt.
bdsm-1001-nights: Vielleicht

meinst Du ja den Point of No Return oder die sieben geheimen Jade-Tigel?

[Bearbeitet am: 28/5/2007 von bdsm-1001-nights]
bdsm-1001-nights: Hallo, alleine das Stimulieren der einzelnen Lustpunkte beim vaginalen und a***en Fi**en ist schon eine Meisterklasse für sich - womit wir wieder beim Ausgangsthema wären, aber wir wollen den Thread nicht bis ins Galaktische fortführen. Liebe Grüsse aus München und hoffentlich bis nächsten Samstag zum München St[...]
bdsm-1001-nights: Die Frage ist dann allerdings nur noch,

wie so ein Master heisst.

Heisst er jetzt Master-Fi**er oder Fi**ing-Master?

Grüsse


:bang: :tit:
Nicht ignorant.

ich denke nicht ignorant.. aber man sollte schon wissen was man tut...Für einen Knoten kann man mit Messer oder entsprechender Schere relativ einfach uns simpel ein Problem lösen...wer mit #Nadeln oder Strom arbeitet muss ein wenig mehr beachten...die Schäden müssen nicht gleich offensichtlich sein können aber doch dauerhaft sein....Daher wäre ich einfach ein wenig vorsichtig....wenn du es selbst nicht wissen willst solltest du dir sicher sein das dein Gegenpart sich sicher ist....und das wird bei Laien nicht so einfach sein...Der FunkendesMeeres
LadyNice: ?

Gruss LadyNice
technisches know-how

wie seht ihr das eigentlich, sollte #sub über alle spielarten, die zwischen dom und #sub stattfinden, technisch gesehen genau so gut wie dom bescheid wissen? also zb. über anatomie, oder verschiedenste ursache-wirkungs-prinzipien, über den umgang mit #nadeln, wie strom funktioniert und was man dabei beachten muss, etc...

ich weiß nicht über alles bescheid... ich hab keine ahnung wie man knoten macht, noch wie man am besten irgendwelche bondages bindet... auch von strom hab ich überhaupt keine ahnung, und wenn ich ehrlich bin, interessiert es mich nicht ein bisschen, obwohl ich es ziemlich reizvoll finde...

ist man deswegen gleich ignorant?[Edited on 2/2/2006 by noctifer]
LugerWolf: Ay @Noc, ich denke, Du mußt nicht über jede "technische Spielerei" Bescheid wissen. Aber über alles - um Doc Wolf zu folgen - was Körper & Psyche betrifft, solltest Du weitgehend Bescheid wissen. Beispiele: Du mußt nicht wissen, wie ein Knoten gemacht wird, aber Du solltest wissen, daß er an der Stelle, wo de[...]
noctifer: ich danke euch schon mal für eure antworten... irgendwie wollt ich aber auch wissen, wie ihr selbst das bisher gehandhabt habt... schon klar, man muß miteinander reden, aber wird wirklich alles besprochen? also wie ist es bei euch? fragt ihr dom nach den details?erklärt ihr #sub immer alles? wollt ihr überhaupt, das #sub we[...]
Adventszeit

da wir gerade im chat darüber reden.......

sollte man subbie zur adventszeit dekorieren?und wenn ja, wie?etwa als eine art advents(kranz)subbie, oder doch eher als weihnachtlich gedecktes tischlein? :brill:
Nighthawk: ... und wenn sie keine #Piercings hat funktioniert es mit #Klammern hervorragend. Die handelsüblichen Kerzenhalter eignen sich bestens - beissen auch kaum *lüg* - denn man will ja nicht, dass die hübschen kleinen Kerzchen auf den Boden fallen :bang: In diesen Sinne wünsche ich eine besinnlich Adventszeit.[...]
niandra: für die bondage-fraktion: zu den seilen/ketten/folien/bändern und sonstigem bindenden noch ein #paar weihnachtliche lichter- und/oder kugelketten drappieren, evtl. ein #paar tannenzweiglein mit einbinden und kugeln und kerzen befestigen.  undekoriert und nur mit lichterketten funktioniert das natürlich auch währen[...]
feuerblume: so etwas feines steht doch sicher eher dem dom zu :tongue:.

Das kommt darauf an, wie fein der/die/das #Sub ist *lächelt*

/me träumt vom letzten Jahr, von dem roten Geschenkband...und stellt mal ein Bild davon in ihr Profil

k:
Meine Verpflichtung an dich ?????

Verpflichtungserklärung des #Sklaven Navy an seine #Herrin …………


Das nachfolgende Schreiben wurde am 6. November 2005 vom #Sklaven aus freien Stücken verfasst und beinhaltet seine Verpflichtung, sich den nachfolgend aufgeführten Praktiken zu unterziehen. Das Schreiben wird vor Beginn der Session vom #Sklaven unterschrieben und bestätigt sein Einverständnis, sich der Ausführung der aufgeführten Praktiken freiwillig auszuliefern. Es wird von einer neutralen Person gegengezeichnet und von seiner #Herrin zur Kenntnis genommen.


Ich Sklave Navy bestätige mit meiner bürgerlichen Unterschrift mich den aufgelisteten Praktiken freiwillig auszusetzen, bitte darum diesen #konsequent ausgesetzt zu werden.



Sklave Navy Zeuge



Vorwort:Auf meinem Weg die Tiefen des #SM in allen Facetten kennen zu lernen, möchte ich geführt von meiner neuen #Herrin …………, Grenzen überschreiten die für mich bisher unüberwindlich erschienen. Ich möchte mich diesen Praktiken, wohl wissend was mich erwartet, ohne Einspruch#SMöglichkeit, wie beschrieben aussetzen. Ich erkläre hiermit ausdrücklich mir im Klaren darüber zu sein, wie schmerzhaft und demütigend es für mich werden wird, den aufgelisteten Praktiken unterzogen zu werden. Ich bitte meine #Herrin nachdrücklich diese Praktiken, ungeachtet meiner eventuellen Bitten auf Erlösung, wie beschrieben durchzuziehen.

1.) Ich Sklave Navy verpflichte mich,mich ihnen, bis auf einen meinen Sack umschließenden, meine #Ho*** streckenden Stahlring, vollkommen entblößt auszuliefern. Ich werde mich widerstandslos von ihnen #fesseln und in von ihnen bestimmten Positionen fixieren lassen. Ich erkläre meine ausdrückliche Bereitschaft an meinem #Ho***ring angekettet, vorgeführt und dargeboten zu werden. Des Weiteren erkläre ich meine Bereitschaft, vor dritten den Praktiken unterzogen, dabei fotografiert und gefilmt zu werden. Die Fotografien und Filme verbleiben selbstverständlich in ihren Händen.

2.) Ich Sklave Navy verpflichte mich,mich von ihnen zum züchtigen, an Händen oder Füßen aufhängen, oder in jeder ihnen geeignet erscheinenden Position fixieren zu lassen, meinen #Hintern schutzlos ihrem Rohrstock oder anderen geeigneten Schlaginstrumenten auszuliefern. Ich bitte, angesichts des für mich erstmaligem Erlebnisses, dieser #konsequenten Art der Züchtigung unterzogen zu werden, die Einmaligkeit des Geschehens gebührend zu würdigen. Eine Mindestanzahl von 100 Hieben erscheint mir dafür durchaus angebracht zu sein, wobei es natürlich ihnen obliegt die Anzahl beliebig nach oben zu korrigieren. Ich bitte sie, die Schläge in angemessener Härte und Zeitrahmen, jedoch zwingend im Laufe einer Session verabreicht zu bekommen, um ihnen auch noch in der folgenden Woche die St****en präsentieren zu können.


3.) Ich Sklave Navy verpflichte mich,mich auch der Behandlung mit #Nadeln widerspruchslos auszusetzen, ihre #Nadeln in meinen Brustwarzen, meinem #Penis spüren zu wollen. Da es sich beim durchstechen meiner Eichel für mich auch um ein Erlebnis handelt, das ich vorher noch nicht verspürt habe, halte ich auch hier eine Mindestbegrenzung auf 3 #Nadeln für angebracht. Ich bitte darum die #Nadeln besonders langsam zu stechen, mich ihren Schmerz voll auskosten zu lassen und in Großaufnahme festzuhalten wie ihre Spitzen beim ein- und austreten meine Schw***spitze durchstechen. Außerdem möchte ich ihnen meinen #Penis anschließend zum verschließen meiner Vorhaut überlassen. Ich bitte sie, mich vor laufender Kamera mit Sicherheits#Nadeln, oder Nadel und Faden zu verschließen, mir diesen Schmerz zuzufügen, mir dieses Erlebnis zu gewähren.

4.) Ich Sklave Navy verpflichte mich,mich selbstverständlich auch der Behandlung mit heißem Kerzenwachs und anderen ihnen genehmen Praktiken nicht entziehen zu wollen. Ich werde mich ohne Widerstand zu leisten nach ihrem Belieben #fesseln und fixieren lassen

5.) Ich Sklave Navy verpflichte mich,meiner #Herrin vollkommen #tabulos mit Mund und Zunge zur Verfügung stehen zu wollen. Ich verpflichte mich, besondere Sorgfalt ihrem Po zu widmen, zu tun wozu ich mich bislang nicht habe überwinden können. Ich werde ihnen sorgfältig und intensiv den Po verwöhnen, ihren Zugang mit meiner Zunge massieren, sie öffnen und in sie eindringen. Ich bitte ausdrücklich darum, sollte ich mich diesem verweigern, bestraft und gezwungen zu werden dieser Verpflichtung nachzukommen. Ich erkläre mich, sollte dieser Fall eintreten, widerstandslos in einer Strafposition fixieren zu lassen. Einer Position in der ich bitte, so lange durch einen dritten gezüchtigt zu werden, bis sie meine Zunge in sich verspüren.

6.) Ich Sklave Navy verpflichte mich,meiner #Herrin, bei Bedarf auch mehrmals, meinen offenen Mund darzubieten um direkt aus ihrem Schoß ihren Urin aufzufangen. Ich stelle mich ihnen als Toilette zur Verfügung, bereit jeden Tropfen, der ihren Schoß verlässt zu schlucken. Ich verpflichte mich, mich einer Züchtigung wie in Punkt 5 geschildert widerstandslos auszusetzen, sollte ich mich ihnen verweigern.

7.) Ich Sklave Navy verpflichte mich, meiner #Herrin #tabulos als Lustsklave zur Verfügung zu stehen. Ich verpflichte mich, mich von ihnen mit verbundenen Augen, zur #Befriedigung fremder Frauen und Männer vorführen und darbieten zu lassen. Ich bitte darum zu diesem Zweck entsprechend #gefesselt und fixiert zu werden, damit ich mich nicht entziehen kann, wenn mir zum ersten mal harte Schwänze in Mund und #Hintern geschoben werden. Eine eventuelle Weigerung sie fest in meinen Mund aufzunehmen, sie dort zum abspr***** zu treiben, zu saugen und zu schlucken bis sie sich vollkommen entleert haben, bitte ich Sie durch Züchtigung zu ahnden, zu unterbinden.
feuerblume: Delcour, alter Hutzelgnom, du auch hier????

/me freut sich!
Delcour: Delcour, alter Hutzelgnom, du auch hier????
Feuerblume! Welch Wiedersehensfreude!

Ich bin aber schon länger hier, als Schläfer sozusagen.

[Wehe, es behauptet jemand, diese Mail sei BDSM-frei ]
Carthago: Lasst ihn doch. Mehr Toleranz bitte. Man hat den Eindruck, dass ihr von ihm abgewiesen worden wärt.

Lieben Gruß

Rabiata
grinsC.
"Spiele-Theorie" oder die Theorie hinter dem Spiel ...

Ay @all,

beim Schreiben des folgenden Gedichtes ...

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Ich halt’ Dich klein!

Okay … das ist vielleicht gemein,doch für mich lohnt es sich sehr,schließlich will ich von Dir noch mehr!

Ich laß Dich glauben, Du bist nichts wert;denn wer ohne Wert hat sich schon beschwert?!So kann ich Dich in meinem Sinne lenkenund Du darfst mich dafür auch noch beschenken …

Ich laß Dich glauben, Du hast kein Wissen;denn ohne Wissen, kannst Du auch nichts vermissen!Und wenn ich Dir nicht alles erzähle,dann nur, weil ich Dich nicht gerne quäle!

Ich laß Dich glauben, Deine Erinnerung sei nicht korrekt;natürlich nur, damit die Realität Dich nicht erschreckt!Dann kann ich Dir erzählen was ich will.Und da ich ja recht habe, bist Du einfach still …

Ich laß Dich glauben, Du bist verrückt;obwohl ich weiß, daß Dich das nieder drückt …So kann ich an Dir #Lust und Frust auslebenund Du wirst mir alles widerstandslos geben!

***

(Die systematische Demontage einer Persönlichkeit ist nur eine Frage des Wissen gepaart mit der notwendigen Skrupellosigkeit … Bitter! / 04.07.2005)

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

... kam mir die Frage in den Sinn, inwieweit Dom/Sub (oder jeder der sich angesprochen fühlt) sich mit der Theorie hinter dem Spiel befaßt?!

Im einzelnen denke ich da an Fragen wie ...

- Welche psychischen Faktoren beinflussen mich bzw. meinen Gegenüber?- Kenne ich die Geschichte von meinem Gegenüber?- Bin ich oder ist mein Gegenüber vielleicht einmal traumatisiert worden?- Was ist eigentlich ein Trauma?- Welche Techniken der Beeinflußung/Manipulation gibt es?!- Werde ich manipuliert?! Würde ich es überhaupt merken?!- Wie gut sind die Kenntnisse in Anatomie von mir bzw. meinem Gegenüber?

Desweiteren stellt sich mir die Frage, wie "informiert" ihr euren Gegenüber?!Soll heißen ... macht ihr ihn "schlau" oder laßt ihr ihn eher zappeln und wartet bis er/sie von selber drauf kommt wie der Hase läuft?!

Auf die Antworten bin ich gespannt ...

In diesem Sinne ...

LuWo

PS: Sollte ich den falschen Forenbereich erwischt haben: Habt Gnade ... ist das erste mal, das ich hier ein eigenes Thema starte ... :blink:
sopac: Hallo LuWo, auch wenn die letzte frage nicht an mich gerichtet ist, möchte ich darauf antworten. Natürlich gibt es menschen, die andere menschen in einer bezieheung bewusst destruktiv manipulieren, klein halten und abhängig machen. Hat bisher keiner bestritten. Alle haben es zu recht und mit harten worten verurteilt - und ich glaub[...]
anne67: Für die, die mich hier etwas kennen wird das nichts überraschendes sein: Ich kann in dem oben beschriebenen Text versinken. Ich sehe das nicht als Mißbrauch. sondern genau das möchte ich. Ich möchte mich unterlegen fühlen, ich möchte mich klein fühlen und wertlos. Ich möchte meinen Herrn anbeten und [...]
LugerWolf: Ay sopac, es geht mir nicht ausschließlich im Subbies Schutz. Schließlich kann auch Dom entsprechend manipuliert werdenoder traumatisiert sein ohne es wirklich (noch) zu wissen. Eigentlich möchte ich eher die Aufmerksamkeit auf diese(n) Themenkreis(e) lenken, weil er mir (auch aus eigenem Erleben heraus) sehr am Herzen liegt. Un[...]
Tabus

Hallo nochmal,

im Thread "Tabulosigkeit" wird ja gerade (ziemlich kontrovers ?) über die Benutzung und die Definition eben jenen Wortes diskutiert.

Ist Tabulosigkeit also nichts anderes als das "Tolerieren und Mitmachen aller gängiger Praktiken", geht es darüber hinaus?Das möchte ich hier nicht mit euch diskutieren.

Aber ich bin jetzt ein wenig neugierig geworden, wie ihr eure Tabus setzt.Da war ja die Rede von Atemreduktion, Bl**, bleibenden Schäden, etc. pp.

Da wir uns ja immer im Rahmen von SSC bewegen, halte ich es für selbstverständlich, dass ungesetzliche Dinge wie Pädophilie und Sodomie nicht zusätzlich als Tabu aufgelistet werden müssen.

Meine persönliche Grenze ist dort erreicht, wo die körperliche Unversehrtheit des Gegenübers berührt würde. D.h., ich ziehe es vor, einen Körper nicht an Stellen zu perforieren, an denen vorher auch keine Löcher waren. #Nadeln fallen also bei mir persönlich aus.Ebenso zu meinen Tabus zähle ich feste körperliche Ausscheidungen sowie eine schiere "Unsäglichkeit" mit Kürzel PHF - da schauderts mich wirklich.

Wie siehts bei euch aus? Ist NS tabu? Oder gar AV? Oder vielleicht Atemluftkontrolle?

Was bin ich wieder neugierig :unsure:


samtige Grüße
Bijou: "Brauchen" tut man sie eigentlich nicht. Aber irgendwann findet sich sowas, wenn man sich durch alle möglichen Praktiken durchliest.

In meiner Beziehung hab ich sowas auch nie gebraucht, weil wir vorher miteinander sprechen, bevor wir was neues ausprobieren.
noctifer: Also mir fällt gerade auf, dass es erstaunlich viele Dinge gibt, über die ich mir noch nie Gedanken gemacht, ob sie für mich ein Tabu darstellen.Sie sind mir schlicht und ergreifend einfach noch nie real über den Weg gelaufen. da gehts mir ganz genauso... jetzt weiß ich auch, dass meine harnröhre tabu für irgend[...]
THE_guide: Hallo nochmal, im Thread "Tabulosigkeit" wird ja gerade (ziemlich kontrovers ?) über die Benutzung und die Definition eben jenen Wortes diskutiert. Ist Tabulosigkeit also nichts anderes als das "Tolerieren und Mitmachen aller gängiger Praktiken", geht es darüber hinaus?Das möchte ich hier nicht mit euch diskutieren.(...) samt[...]
Tabulosigkeit

Hallo zusammen,

soeben lese ich (wieder einmal) in einem Profil, dass sich jemand als "tabulos" bezeichnet.

Wenn ich Derartiges lese, schüttle ich unweigerlich den Kopf.

Ich wollte euch mal an meinen spontanen Assoziationen zum Thema Tabulosigkeit teilhaben lassen und sehen, inwieweit sich diese mit eurer Meinung und derjenigen der tabulosen Person decken.

1) Tabulosigkeit per DefinitionBedeutet, dass keinerlei Grenzen gesetzt werden. Keine Schmerzgrenze, keine Ekelgrenze, keine Grenze psychischer "Gewalt".Darf ich als Domme eine solche Person an den #Ho*** an einem Holzbrett festnageln und kopfüber aufhängen?Oder auf eine Reinigung der Katzenklos ohne weitere Hilfsmittel als Zunge und Zähne bestehen?

2) Tabulosigkeit und "Notstand"Wenn ich lese "bin tabulos und mache alles mit" heisst das für mich zwischen den Zeilen interpretiert, dass diese Person einen so großen s**uellen Notstand hat, dass sie bereit wäre, _alles_ mitzumachen, nur um mal wieder "zum Zuge zu kommen". Ich finde es "entwürdigend", sich so zu bezeichnen, und zwar nicht in dem Sinne der "Entwürdigung", die in einem BDSM-Setting unter SSC läuft.

Ist ein "ich bin tabulos" also nichts weiter als ein verzweifelter Aufschrei nach Beachtung? Widerspricht "Tabulosigkeit" nicht per Definition dem von uns allen geschätzen SSC ?

Fragen über Fragen

maliziöse samtstimmige Grüße
FraDiabolo: Man sollte allerdings denjenigen, die den Begriff "tabulos" verwenden, vielleicht auch zugute halten, daß "tabulos" genauso wenig "absolut tabulos" bedeutet wie "hardcore" "absolut hardcore" bedeutet usw. usf. Das "ziemlich" muß man sich halt mittels gesundem Menschenverstand immer dazudenken. Und "absolut tabulos"... Na ja - ist wie [...]
roxy61: hast du schön formuliertauf den punkt :tongue:
Arwen: [quote]Hallo zusammen, soeben lese ich (wieder einmal) in einem Profil, dass sich jemand als "tabulos" bezeichnet. Wenn ich Derartiges lese, schüttle ich unweigerlich den Kopf. ja, wenn man sowas liest, macht einem das sehr nachdenklich, vielleicht sogar traurig. oft ist es vielleicht unwissenheit oder dummheit wie hier schon genannt wurde[...]
BDSM & Hypnose

Hallo ihr lieben und bösen,

ich möchte mal ein ganz heikles Thema ansprechen.

BDSM& Hypnose !!!

Ich habe schon von einigen gehört das sie während des Spielens mit Hypnose experimentieren und/oder es probieren.

Die Meinungen gehen sehr weit auseinander.

Manche sind der Meinung das die Hypnose #sub dazu bringen kann Grenzen zu überschreiten, die vorher als unüberwindbar galten, und das #sub dabei bestimmte Sachen noch intensiver wahrnimmt.

Andere Meinungen gehen natürlich in den Bereich der unberechbaren Gefahr die diese Variante mit sich bringt.

Meine persönliche Meinung dazu ist, das gerade der Punkt das man #sub dazu bringen kann Grenzen zu überwinden nur ein Vorwand ist, denn ein guter Dom mit Einfühlungsvermögen, einem gesunden Verstand und klarem Verhältnis zu #sub kann es auch schaffen Grenzen zu überwinden und Blockaden zu beseitigen.

Bin gespannt was ihr dazu meint.


Gruß Airwolf
arabeske: [quote...z.b. würde man ja auch nicht eine straftat begehen...hmmm oder doch? dann wärs schon recht krass.... ] [/quote] Soweit ich mich mit hypnose auskenne, würde man da zwar keine straftat begehen, also eine grenze überschreiten, wenn sie als solche suggeriert würde, wenn sie aber in eine bestimmte handlungskette eingef[...]
VelvetVoice: Sollte Hypnose wirklich dazu in der Lage sein, eigene Tabus überwinden zu lassen, würde ich an Stelle des Subs anschließend einen ziemlichen Hass auf meinen Dom haben. Stellt euch nur vor, jemand ist partout gegen Praktiken wie #Nadeln oder #KV und stellt nach einer Hypnosesession fest, dass er Flecken am Mundwinkel hat, die defini[...]
mjazze: hallo airwolf und alle anderen,ich habe viel ueber hypnose, trance, entsprechender sprache und dem berühmten hypno-therapeuten und vorreiter milton erickson bei meiner #ausbildung zum nlp-master erfahren und moechte hier das fuer mich wichtigste dabei eingeben:niemals funktioniert hypnose ganz GEGEN den willen eines menschen! auch in hypnose b[...]
Tabus

Nachdem ich gestern wieder mal mit jemandem gesprochen hatte ist in meinem Kopf die Rattermaschine angesprungen. Es geht um Tabus.

Also ich meine jetzt nicht Kinder und Tiere, denn Seelen die sich nicht wehren können sollten für jeden tabu sein.

Ich fange mal mit #KV an. Überall liest und hört man "kein #KV". So genau kann ich mir gar nicht vorstellen was damit eigentlich gemeint ist. Sicher auch mir sind Spielpraktiken bekannt, denen ich auch aus dem Weg gehe aber ich denke doch das alles was mit #a*** zu tun hat auch was mit #KV zu tun hat. So wie Einläufe usw auch. Oder sehe ich das so falsch?Dann Ns. Ich konnte mir Ns auch nie vorstellen. Dachte immer was hat dieses mit #Erotik zu tun. Aber auch dieser Bereich ist so groß. Es geht vom zuschaun zum markieren bis hin zum schlucken. Auch gibt es Frauen die einfach vor geilheit pinkeln oder aus Angst. Gibt so vieles da. Alles was mit Ns zu tun hat tabu oder was wird darunter verstanden?Dann bleibenden "Schäden". Was also darunter verstanden wird weiß ich absolut nicht. Sind es Spuren die beim Spiel entstehen wenn es mal zu fest wird oder ein #Tattoo mit Namen und Bedeutung?Psychiche Schäden oder was wird darunter verstanden?Bl**. Ich lese dauernd Bl** ist tabu. Bl**spiele sind ja nicht unbedingt Spiele wo so fest geschlagen wird das die Haut platzt. #Nadeln, cutting und ritzen sind auch Bl**spiele.

Was versteht ihr unter den gängigen Tabus?

LGBagheera
Armand: aaaah .. endlich bekomme ich einmal Kontra ... eigentlich war klar dass diese Diskussion Definitionsprobleme mit sich bringt. @ stille und domzarthart **Ein Tabu ist unantastbar ... wird immer ein Tabu bleibenEine Grenze ist antastbar .... man kann sich herantasten ... sie kann überschritten werden ... keine Grenze mehr seinEine Grenze kan[...]
FraDiabolo: (Am Rande : rechtlich gesehen ist der Wille des "Opfers" ziemlich belanglos - es ist eine Körperverletzung. Fertig.).Der Wille des Opfers ist entscheidend!!! Eine mit einer wirksamen Einwilligung des Opfers begangene Körperverletzung bleibt straffrei. Anderenfalls könnte ja auch kein Arzt einen Patienten behandeln, das ist näml[...]
stille: Armand Hallo Vor #Nadeln habe ich ein Höllenrespekt, Panik Angst, als Tabu habe ich’s trotzdem **** gibt einiges was ich nicht weis, wie es sich anfühlt, was es bewirkt.Macht man mit neuem Erfahrung ist eine Frage wie man damit umgeht es einstuft, wie es sich anfühlt.Vielleicht auch wenn es sich mit dem einen nicht gut lief, [...]
malesub

leider lese ich hier immer nur, wie man weibliche subs bearbeiten kann

was ist mit den männlichen subs?

gebt doch mal ein #paar tipps und anregungen, wie man männliche subs so richtig gut und effektiv bearbeiten kann

mein Dom neigt schon mal zum switchen und ich brauchte mal etwas anregungbitte kommt nicht mit #nadeln des kleinen mannes an oder mit gerte

etwas pikantes wäre nettklammern ?#wachs ?#bondage ?strom ?

in wie weit kann ich seine brustwarzen behandeln?

wie kann ich speziell seinen kleinen mann ( schniedelwutz *fg* ) behandeln?

hat jemand was schön gemeines auf lager ???
Sensible: Wow Teddy das du das kannst,

alle Achtung,

ich könnte das nicht.....

lg Sensi
LadyNice: Hallo,#CBT wäre da genial.....( kann hier leider nicht gepostet werden, wegem Jugendschutz) Anweisungen über #CBT findest du im WWW.... Du kannst mit Holz- Metallklammern/ Gewichte/Piercings/Pranger/ Reizstrom/ #Wachs und versch. Peitschen einen grossen Erfolg erzielen. Auch eine #Nip*** Tortur, hier im Club nach zulesen..... Oder [...]
teddy41: ich danke dir LadyNice :smile: öhm, könntest du mir bitte dann mal privat zukommen lassen was #CBT ist und wie ich auf die seiten komme, klappt nicht so bei mir :sad: @ sensiich kann es verbal ziemlich gut, aber ob es sich in die theorie umsetzen lässt, zeigt sich noch was tut man nicht alles, um seinen Dom zufrieden zustellen [...]
SSC - Sinn oder Unsinn?

Manch einer hier ist Verfechter des ssc(safe, sane, consensual).

Fragt ihr zuvor dann immer eure subbies, oder wie handhabt ihr das?

Macht ihr wirklich alles ssc, oder kann es auch mal passieren, dass ihr genau wisst, dass subbie das jetzt eigentlich nicht so ganz ssc finden könnte?

Viele Grüßesasthi
sasthi: Briseis: Es ist sicherlich durchaus richtig, dass es dieses "Mayday" gibt.ABER es gibt genügend (Gut)Menschen, die schon viel viel eher (ungefragt) eingreifen, weil ihnen die Spielweise des Paares nicht gefällt. UndIch würde nicht pauschal sagen, dass jemand, der SSC (für sich) als Hindernis betrachtet, ein Risikofaktor ist.Nu[...]
namenlose: @ Briseisas hast du wunderschön geschrieben und ich stimme dir völlig zu! SSC ist das Netz in unserem Zirkuszelt. Wie straff oder weich das Netz gespannt ist, und in welcher Höhe wir darüber turnen, das bleibt jedem von uns selbst überlassen Nur bleibt manchmal dieses "sich selber überlassen bleiben" etwas auf der St[...]
DieterSad_1: Tach auch. Also SSC.Ich denke ja immer, das SM nicht SSC ist. Wir machen so viele Sachen mit unseren Partnern und da passieren auch viele "fehlgriffe". Man überschätzt sich selber. Oder das Gegenüber. Sowas kommt vor. Wenn es aber wirklich Sicher sein soll, dann müssten wir Top´s funktionieren wie eine Maschine. Vor**lem [...]