#BDSM und dessen Bedeutung im eigenen Leben

So ich starte mal wieder ein neues Thema. Vielleicht hat ja jemand #Lust mitzudiskutieren und es kommt mal wieder Leben hier rein 

Seit ich #BDSM für mich entdeckt habe, merke ich immer mehr, wie sehr es sich wandelt. Mal hat es einen grösseren Stellenwert im Leben und dann steht wiederum anders im Vordergrund. Es ist ein Teil meiner Sexualität geworden, es gibt aber durchaus Phasen da komme ich gut ohne aus. Spannend finde ich nach wie vor, dass es so viel Raum zum Ausprobieren und Experimentieren lässt. Da gibt es noch einiges, was ich ausprobieren will. Abhängig von meiner momentanen Verfassung ist auch, was mir gerade gefällt und was nicht, was gerade noch ok ist oder eben nicht. Ich hab neue Seiten an mir entdeckt. Das hatte durchaus auch Auswirkungne auf mein Selbstbewusstsein.

Es entwickelt sich genauso wie sich die Beziehung entwickelt. Für mich ist es zudem etwas Privates, es muss nicht jeder wissen oder davon Kenntnis **** ist für mich kein Lebensinhalt. Ich will nicht jeden Teil meines Lebens und meiner Freizeit sexualisieren.

Wie ist das bei euch?Wie starr oder fix ist euer #BDSM? Wo wandelt es sich, hat es sich gewandelt?
LotOfKnots: hallo Odonata, interessanterweise hatte ich in den letzten tagen auch die idee, fast das gleiche thema zu starten... jetzt haenge ich mich mal bei Dir an bdsm ist fuer mich schon ziemlich wichtig. zumindest so wichtig, dass ich in einer beziehung nicht darauf verzichten wollte. es soll mein leben nicht bestimmen, aber mit sicherheit bereichern. [...]
_Schatten11: Wie starr oder fix ist euer #BDSM? Wo wandelt es sich, hat es sich gewandelt? Alles ist immer irgendwie im Wandel *klugscheiß* Aber vom Anfang:#BDSM ist fester Bestandteil meiner Sexualität. Ich geh sogar noch einen Schritt weiter: #BDSM ist(!) meine Sexualität.Was nicht heißen soll, das ich nicht auch sehr sanft sein kann &[...]
Die Schattenseiten unserer Neigungen

Ich finde das ja ein durchaus wichtiges Thema, und denke dass es auch diskutiert werden sollte. Allerdings möchte ich es von der Dom-Sub-Schiene lösen, denn je mehr ich darüber nachdenke, desto mehr denke ich, dass es nicht der Punkt ist, dass Doms Subs ausnutzen, sondern der, dass Egoisten Menschen ausnutzen, die durch ihre Neigung sehr kooperativ agieren.

Es tragen sowohl Devotion als auch #Dominanz ihre Fallen für uns selbst in sich:

Ich sehe da natürlich die Schattenseiten der Devotion erstmal deutlicher, da ich sie selbst erlebt habe und erlebe.Die Neigung zu gehorchen, sich hinzugeben, zu folgen, kann eine ganz böse Falle sein, wenn man an jemanden gerät, der das erkennt und dann einfach mal ausnutzt. Oder auch nicht erkennt, und aus reiner Ignoranz ausnutzt. Soll Sub wirklich cool, taff und stark genug sein sich dagegen zu wehren? Aber dann, wenn der Richtige kommt (und wer sagt eigentlich, wer der Richtige ist) dann ist wieder Hingabe und Gehorsam angesagt - das klappt so nicht.

Aber auch #Dominanz hat ihre gefährlichen Seiten für Dom.Die Bereitschaft Verantwortung zu übernehmen, die Bereitschaft zur Fürsorge können genauso ausgenutzt werden.Und so wie sich Subs mit ihrer Hingabe im Weg stehen, ist es bei Dom die Schwierigkeit Schwächen einzugestehen. Und Dom soll doch auch bitte Stärke ausstrahlen und Halt geben.

Treffen wir jeweils auf den richtigen Partner oder die richtige Partnerin, dann funktioniert das auch, dann kann sich aus diesen Eigenschaften etwas unglaublich Schönes entwickeln.Ich denke auch nicht, dass wir da etwas falsch machen oder irgendwie falsch sind. Ich denke, dass die Leute, die es ausnutzen, sobald jemand eine Schwäche zeigt, oder die Möglichkeit sich ausnutzen zu lassen, etwas ganz falsch machen.Hier geht es um Egoisten die die Bereitschaft zur absoluten Kooperation die andere in sich tragen, ausnutzen. Und dass sind die Hingabe von Sub ebenso wie die Fürsorgen von Dom.

Wenn einer den anderen schlecht behandelt, verarscht und ausnutzt, und der andere nichts weiter gemacht hat als sich nicht ausreichend zu wehren, dann liegt jegliche Schuld bei der Person die ausnutzt und schlecht behandelt. Da bin ich einfach nicht bereit zu akzeptieren, dass die Egoisten die Maßstäbe setzen sollen, welches Verhalten als richtig oder falsch angesehen wird.

Das wollte ich dann doch noch einmal los werden - und vielleicht wird ja noch eine Diskussion draus.

Liebe Grüße

Dina
DinaDark: Hallo Faika, ja sicher brauchen die meisten Täter eigentlich auch Hilfe, und irgendwo habe ich mal gelesen, dass die Gefängnisse voll sind von Menschen die einfach dumm sind.Ich halte sie ja auch für die mit denen etwas nicht stimmt. Nur erklär ihnen das mal, ihnen gehts ja gut. Und ihr Opfer kann ihnen da nicht helfen, dem b[...]
DinaDark: Wieso "nur" Extreme?Na, weils noch einiges mehr gibt. Unabhängig davon, dass man das Internet doch nicht zwangsläufig braucht, hast Du (als Regulator) in diesem Fall doch Hilfe von Außen sprich durch Deine Freundinnen zugelassen. Nichts anderes war gemeint.Gesagt wurde aber einiges anderes. Dass ich damals alleine stand habe ich ni[...]
Old-Odin: servus gemeinde.... ich beisse mir angesichts dieses "gemischter eintopf" thread nun schon zu lange auf die zunge.aber angesichts der tatsache, dass der titel ein problem unterstellt, scheint es an der zeit einigeder zutaten die in der suppe nix verloren haben zu eliminieren. Vor allem aber den begriff "devot"zu differenzieren. nehmen wir zuerst [...]
Femsub hetero/Maledom Bisexuell

Hi zusammen, mein Dom und Partner ist Bi, wir haben eine wunderbare Liebesbeziehung. Ich sehe aber das er sich die #Erotik zu einem Mann wünscht. Ich frage mich wie damit andere Paare umgehen die vielleicht in denselben Schuhen stecken. Was für Beziehungskonzepte lebt ihr und wie geht es euch damit?
_Schatten11: Wir zeigen ja auch nur ne Alternative auf, bzw. zeigen, was noch so gangbar ist, mehr nich.Das soll kein Missionierungsversuch darstellen, jeder nach seinem Gusto , alles Gut!
Corina: Wir zeigen ja auch nur ne Alternative auf, bzw. zeigen, was noch so gangbar ist, mehr nich.Das soll kein Missionierungsversuch darstellen, jeder nach seinem Gusto , alles Gut!
Gut ich war mir grad nicht so sicher...zugegeben
Corina: Auf jeden Fall, das sehe ich genauso. Eifersucht und Verlustangst sind wie Gift für die Beziehung. Ich glaube auch nicht das Eifersucht zur Liebe gehört wie manche denken. Es hat keine guten Elemente, nur zerstörerische.
#Sub umwerben?

Finde ich ja mal ganz interessant das Thema, und will es nicht in einem Vorstellungsthread diskutieren, sondern lieber unabhängig davon:

Was haltet ihr davon, wenn Dom #Sub ganz klassisch umwirbt?

Also, wenn es nicht gerade darum geht nur mit einander zu spielen, sondern das Ganze bis zu einer Ehe gehen kann, dann finde ich es schon klar, dass #Sub da etwas vorsichtiger rangeht. Dom hat in einer Beziehung Macht über #Sub. Und da denke ich doch an die Worte meiner etwas konservativeren Tante, die meinte, ich solle einen Mann sich erst bemühen lassen, damit er auch schätzt, was er an mir hat. Und ich möchte schon sicher sein, dass mein Dom mich schätzt, wenn ich ihm dann weitreichende Macht über mich zugestehe.

Dann ist vieles auch einfach zeigen, dass man den anderen mag. Komplimente machen, mal etwas mitbringen, das zeigt doch einfach Zuneigung, und mir ist wichtig, dass Dom mir zugeneigt ist, gerade wenn ich mir überlege, was er so mit mir machen kann.

Und einiges, was zum klassischen Umwerben gehört, wie zum Essen einladen und gemeinsame Unternehmungen planen, aber auch Geschenke machen, hat für mich etwas dominantes. Es ist freundlich, dem anderen zugewandt, man behält aber die Zügel in der Hand, ist #aktiv und trifft die Entscheidung.

Wie seht ihr das?

Grüße

Dina
botterblume: mel ich kann dich sehr gut verstehen ... ich war auch gewöhnt alles allein zu machen.. . mich mit Ämtern rumschlagen nichtzahlenden Vätern usw ... schwere Einkäufe schleppen .... nörgelnde Teenies ... iwo noch ein Dom der iwie auch sein Recht auf meine Aufmerksamkeit einforderte...2 Jobs um uns zu ernähren das Kind sol[...]
Elapidae: Moin... Ein Schwert kann man unter Seide verstecken und einen Fogger mit einem Alerbastergriff versehen. Es sieht halt schön aus, oder verdeckt die Schärfe. Aber wie ich so schön sage, ein Anstrich kann morsches Holz nicht verdecken. Aus meiner Sicht haben Umgangsformen gar nichts mit Dominanz zu tun. Und Kultiviertheit kann auch d[...]
Old-Odin: eine frage die eigentlich gar keine frage ist. denn: sobald ich mir das 1. mal die frage stellen würde:stelle ich mich mit meinem handeln als dom selbst in frage?wäre ich ab diesem augenblick keiner mehr. so kann ich ihr morgens rosen schenken und sie abends deren dornen spüren lassen,ihr mittags die türe aufhalten und des nac[...]
Aufgaben für Online Beziehung

Hallo an alle!

Ich habe mich in letzter Zeit sehr mit Hypnose vor allem im Bereich #BDSM beschäftigt.Vor kurzem habe ich jemanden online getroffen, die unbedingt mal das Gefühl der Hypnose erleben wollte. Daraufhin habe ich einen Youtube channel erstellt, und ein #paar Videos hochgeladen. Jedenfalls hat die Hypnose so gut funktioniert, dass ich Sie mir komplett unterwerfen konnte. Allein meine Stimme lässt sie bereits total notgeil und unterwürfig werden.

So weit funktioniert diese Beziehung ganz gut, nur mangelt es mir so langsam an Ideen für Aufgaben die ich meiner #Sklavin stellen kann.Derzeit muss sie für mich einen privaten Blog täglich aktualisieren in dem sie mir mitteilt was sie den Tag über macht, und wie sie sich dabei fühlt, bzw. was sie fühlt wenn Sie meine Aufgaben/Bestrafungen ausübt. Außerdem war ich in letzter Zeit nicht zufrieden mit der Erfüllung meiner Aufgaben, weswegen ich ihr eine Auszeit von 7 Tagen gegeben habe, in der sie sich nicht anfassen und mir nicht schreiben darf, aber dennoch ihre täglichen Aufgaben weiterhin erledigen muss. Da dachte ich mir, es ist doch mal eine gute Gelegenheit nach neuen Aufgaben zu suchen. Daher bitte ich euch, wenn ihr denn schon Erfahrungen mit Online Beziehungen gemacht habt mir ein #paar Aufgaben zu nennen.

Tabus: Alles was mit Exkrementen, Blut oder Füßen zu tun hat.

Alles andere muss noch erforscht werden.

Danke schonmal vorab für eure Ideen!
Odonata: Hallo Watti

vielleicht hilft eine Hypnose für mehr Kreativität und Fantasie.

Die Aufgaben müssen doch zu euch passen, in euere Beziehung integrierbar sein.
Watti: Zuerst habe ich sie ein Sklavenoutfit aussuchen lassen. Beziehungsweise sie musste mir Vorschläge unterbreiten, und ich habe es dann ausgesucht. Ich hab ihr dann noch gewährt ein #Halsband auszusuchen, welches sie dann noch zum Outift hinzufügen muss. Als #Strafe für ihren Ungehorsam musste sie eine Münze nehmen, in die Ec[...]
Wie kann dom die #sub dominieren?

Hallo meine frage an Euch ! Wie kann ein Dom die #sub dominieren ?Das ist besser als die vorherige frage wie wird mein Freund ein guter Dom .?....danke für eure Antworten .
MrsEEA: Ich stimme mit den anderen überein darin, dass es so viele Antworten gibt wie Menschen unterschiedlich sind.Wenn ich jetzt aber von meiner Sicht auf die Dinge folgere, dann würde ich sagen, alles beginnt für euch beide damit, dass er sich Gedanken machen muss, was er persönlich sich wünscht. Und dann müsst ihr beide se[...]
DinaDark: Also ich frage mich so ein wenig, worum es geht: Geht es um die prinzipielle Frage wie das mit dem dominieren funktioniert? Da habe ich mal meinen Herren gefragt, der meinte "Dom macht das einfach."Klingt erstmal etwas provan (Lord Black macht deutlich weniger Worte als ich ), steckt aber schon etwas mehr dahinter. Da alte 'Dom kann man nicht wer[...]
MaryK: Hallo liebe dom-sub. ich war jetzt erst einmal kurz auf deinem profil. bist ja noch ganz neu hier... also nur kurz erst einmal: mein herr hatte erst einmal für sich regeln definiert. allerdings ist er auch der erfahrenere... er hat mir dann seine regeln mitgeteilt an die ich mich zu halten hatte, mit entsprechenden sanktionsankündigungen[...]
Eine gute #Sub wählt sich ihren Herren.

Sicher kennen die einen oder anderen es auch. Man hat sich der #BDSM Welt gefügt und ist erstmal ein "Neuling" mit kaum oder wenig Erfahrung. Dies möchte man anfangen zu ändern und will einen passenden Partner finden nur lauern da als Neuling eine Menge Gefahren rum, diese man erkennen muss. Gefährlich erschien mir die, die der Meinung waren, man sei keine #Sub, wenn man sich den vor dir nicht sofort fügt.

Nun stach mir folgendes ins Auge, was meine Zustimmung hat:"Eine gute #Sub wählt sich ihren Herren selbst. Dieser entscheidet selbst, ob er sie als seine #Sklavin annimmt."

Nun meine Frage an euch: Stimmt ihr diesen Satz so zu? Gibt es da ein aber? Eventuell selber Erfahrungen mit solchen Doms gemacht oder gibt es sogar solche hier?

Damals hatte ich echte Zweifel an mir gehabt ob ich meine Neigung fehlinterpretiert habe, aufgrund solcher Meinungen.
DinaDark: Nur hat Nanasub das was du hier schreibst nicht geschrieben und auch nicht angedeutet, Old **** ist einfach nur das Klischee von dem was Subs wollen.
ana-isa: @ Dina

ja tatsächlich, sorry, war im falschen Thread, tut mir leid, man man man, wenn bin schon sehr daneben gerade
die_Cobra: Es gibt so viele Arten sich kennen zu lernen und jeder Mensch ist anders. Ich war - ohne auf der Suche zu sein - in einem Club. - Man trifft sich - sieht sich in die Augen - und dann ist da etwas - und es passt - ohne Internet und ohne Mailgedöse.. - Hat 3 Jahre gehalten. Ich antworte auf einen Blogbeitrag per PN - und es wird ein langer Dial[...]
Gibt es das?

Bei dem Thema #BDSM bin ich bis jetzt nur auf dominante Sadisten und #devote Masochisten gestoßen...Das hört sich vielleicht ein bisschen dumm an und ist sicher auch sehr selten, aber es müsste doch eigentlich auch das Gegenteil geben, oder?

Zum Beispiel die masochistisch angehauchte Domina die ihren Gatten tagsüber am #Halsband herumführt und ihn nachts im Käfig schlafen lässt, weiler sie nicht kräftig genug ausgepeitscht hat

Oder die sadistische #Sub, die ihre Verantwortung voll und ganz in die Hände des Partners legt, es aber gleichzeitig liebt ihn mit Kerzenwachs zu bekleckern während er sie am #Halsband hält....

Kennt jemand von euch sowas?
ana-isa: Danke Drakon für die Sonntagswünsche. Ich muss heute leider arbeiten zuhause und noch die gewöhnlichen Dinge eines Haushalts tun. Hier ist es stark bewölkt, soll auch so bleiben, im Tessin ist vermutlich Sonne. Ich wünsche dir auch einen schönen Sonntag. Ich werde jetzt erst mal schön frühstücken &#1[...]
DinaDark: Geht das nicht mittlerweile am Thema vorbei? Die Frage ist doch, ob es eine automatische Verbindung zwischen Sadismus und #Dominanz und auf der anderen Seite zwischen Masochismus und Submission gibt.Da zitiere ich doch mal: Ein #Masochist kann #dominant sein, das ist von einander teils abgekoppelt. Daher geht ja dieses "Spielen" für viele. Er[...]
ana-isa: @ Dina

Das finde einen richtig gelungenen Beitrag von dir. Vielen Dank!
Meine Sichtweise zu Dominanz

***** Text wurde entfernt *****

Begründung:


Punkt 2. der hiesigen AGB:


2. Copyright. * Bilder und Texte von Dritten dürfen nicht ohne Quellenangabe gepostet oder anderweitig verwendet werden. Die Veröffentlichung von Texten und Bildern Dritter unterliegt dem Urheberrecht ! Das Posten kompletter Textpassagen ohne Angabe der Quelle (Link zu der Webseite, von der der Text stammt) wird strengstens untersagt. Gleiches gilt für Texte aus dem Printmedien etc.



Erklärung:


Und mit seine Zustimmung darf ich denn Text mein eigernehmen somit brauche ich werde Quelle Angabe noch was anderes.

Ob der Autor Dir erlaubt hat seinen Text für Deinen Blog etc. zu verwenden, bzw. ob er Dir die Rechte daran übertragen hat, kann ich nicht beurteilen. Die Veröffentlichung hier kann jedoch ohne Quellenangabe nicht so stehen bleiben, da der Text, der durchaus eine gewisse Schöpfungshöhe erreicht hat, durch Dein Posting vervielfältigt wird. Selbst wenn der Urheber Dir sein Werk zur Verfügung gestellt hat, so lässt dies nicht den Urheberschutz bzw. das Urheberrecht an sich entfallen.

Da ich Deine Absprachen mit anderen Autoren nicht kenne (“ich darf das” ist mir zu wenig) möchte ich Dich darum bitten, fremde Texte grundsätzlich nur unter einer Quellenangabe (Link / Name des Autors) zu posten.


Ich entferne den Text somit an dieser Stelle und verweise per Link auf das Original (Danke AriFFM), so dass die bisherige Diskussion über den entsprechenden Blogbeitrag (bzw. die persönlichen Ansichten darüber) nachvollziehbar **** Dank.


Liebe Grüße,

Karin
mame71: [...]Aber zum eigentlichen Thema: mame.71: Wenn man #dominanz nicht mit Egoismus verwechselt, sondern das Führen nimmt, passt es wieder.Das ist eine sehr alte Form der #dominanz: Das Führen der/des Anderen zum Besten der/des Anderen. Da führt Dom wirklich aus Liebe und mit Fürsorge die sehr viel gibt. Grüße Dina D[...]
_Schatten11: ...wobei es für Dom die Welt fast auf den Kopf stellt. Ich betrachte es als Aufgabe, etwas, dem ich mich stellen WILL...und die Motivation beziehe ich aus der (Achtung!: böses Wort!) Liebe zu meinem Weib.Allein das "sich damit auseinandersetzen" macht einen / mich nicht dümmer.Und tatsächlich einen gangbaren Weg zu finden" empf[...]
Captain Cucumber: ... Das ist aber mM auch der Grund, warum in #BDSM Foren das „Steine schmeissen“ fast schon zur Tagesordnung gehört. Alle sprechen über #BDSM und verwenden die Begriffe und doch sind es einfach sehr unterschiedliche Welten, in denen man sich bewegt. Ha! Vielen Dank dafür. Sehe ich auch so, daher halte ich es für weni[...]
Unerfahrene #Sklavin möchte Tipps und Ratschläge

Hallo ich bin noch relativ frisch #Sklavin. Und somit unerfahren und hoffe ihr könnt mir ein #paar Hilfreiche Ratschläge geben. Ich erkläre mal kurz meine Situation. Ich habe seid kurzem einen Herren, der mich schon beim ersten Treffen einfach nur umgehauen hat. Hier war allerdings noch nicht zu erkennen das er mich als #Sklavin will. Ich fühle mich in seiner Nähe einfach nur wohl und ich habe das Gefühl, ich kann mich bei ihm komplett fallen lassen. Das er mich als #Sklavin will habe ich erst ein bisschen später erfahren und war sprachlos. Ich weiss nicht ob es das richtige für mich ist. Auf der einen Seite macht es mich total scharf, aber auf der anderen Seite habe ich Angst, zb das es meine Persönlichkeit negativ verändern könnte. Wir schreiben fast täglich, aber hatten noch kein Sex. Er möchte wahrscheinlich erst sehen ob ich mich ihm wirklich auf lange Zeit unterwerfen kann. Er stellt mir Aufgaben die ich erledigen muss. Ich habe Angst das es bei ihm alles nur beim schriftlichen bleibt. Denn ich habe noch nie jemanden so sehr gewollt wie ihn und mir fällt es #extrem schwer zu warten. Habt ihr irgendwelche Ratschläge für mich?
Elapidae: Irgendwie ist es komisch wenn ihr in zwei Threads die Standpunkte tauscht.

Grüße

Die (mitlesende) Schlange
mame71: Neu#Sklavin, ob dein Gehirn nun besser eingeschaltet ist oder nicht, das ist immer so eine Sache. Für „Kopfmenschen“ ist es manchmal besser das Gehirn auch mal auszuschalten und für „Gefühlsmenschen“ ist es manchmal besser das Gehirn mal einzuschalten. Die Mischung macht es halt…:-). Wie Du #Sklavin [...]
neusklavin86: Danke darklarzarus für deinen Beitrag. Ja ich habe Ängste bzw Zweifel, ob es wirklich das Richtige ist? Vielleicht habe ich mich mit der Beschreibung einer #Sklavin auch falsch ausgedrückt, aber wie gesagt ich bin total frisch und wurde quasi in die Szene reingeschubst. Ich vertraue meinem Dom und hoffe das er mir bald diese neue "W[...]
Reale Treffen, irrungen und wirrungen

Da sich das Thema andernorts ja nun leider verirrt hat, möchte ich hier noch einmal dazu aufrufen, eure Erfahrungen zu berichten...


Um das Ganze anschaulich zu gestalten, lasse ich also mal die Hosen runter, und schreibe ausschließlich aus meiner Perspektive, und bitte euch (vor allem die Damenwelt) auf diese mal eure Perspektive / Selektionsgrenze (tolles neues Wort gelernt, danke Warda) zu legen.


Folgendes ist mir nun schon eine Hand voll Male passiert...Ich schreibe mit einer #Frau, wir finden recht schnell einige Gemeinsamkeiten. Man unterhält sich dabei über Stammtische, die man kürzlich besucht hat, die Gegend aus der man kommt, Musik, Konzerte etc.. Smalltalk eben.. vielleicht sogar Flirten.Nach einigen Chats, bzw ein wenig Zeit im Chat, merke ich dann, ob ich diese Person auf irgendeiner Ebene interessant finde.Wenn das so ist, sag ich das auch frei heraus, und finde es nur freundlich, diese Person auch mal auf einen Kaffee, ein Bier, ein Konzert oder was auch immer einzuladen.Für mich hat das einen ganz einfachen Grund.Solange diese Person eine virtuelle Bekanntschaft ist, wird sie immer nur eine entfernte Bekanntschaft bleiben.Bislang wurde darauf zumeist mehr oder minder höflich mit Ablehnung oder Kontaktsperre / Ignorieren reagiert.Das mag nicht wirklich aussagekräftig sein, da die Anzahl der Chatter, die ich bislang interessant genug fand, um sie auf so ein Treffen einzuladen, bei gerade einmal 5. seid heute 6, liegt, aber die Tendenz finde ich besorgniserregend.


Im Realen Leben mach ich das auch nicht anders, dort trifft man sich halt in einer Disco, Bar, einem Konzert, im Freibad oder sonst wo ... Man redet ein wenig, findet sich vielleicht sympathisch, und fragt "Sag mal, was machst Du eigentlich nächstes Wochenende? Da ist doch XYZ, hast Du nicht auch #Lust dahin zu gehen?" tauscht noch die Handynummern und geht seiner Wege.


Zu dem Thema habe ich nun etwas gelesen, und begreife langsam die weibliche Sicht der Dinge.Gerade deshalb möchte ich hier einmal meine Art von Skala bzw Selektionskriterium **** diesem Zusammenhang wird viel von Vertrauen gesprochen. Einem Vertrauen, das erst einmal aufgebaut werden muss, um sich auf ein Treffen einzulassen.Eine Anziehungskraft bzw. Interesse, das durch zahlreiche Gespräche aufgebaut wird...

Aus meiner Sicht sieht das ganze Vollkommen anders aus.Nehmen wir eine Skala von 1 bis 10... und gehen davon aus, dass diese das Maß an Vertrauen, Interesse, Anziehungskraft, what ever zeigt.

Für mich ist diese Skala für virtuelle Kontakte auf sehr niedrigem Level begrenzt. (ca. 3)Ich bin da vielleicht altmodisch, aber ich kann mir kein Bild von einer Person machen, die ich ausschließlich aus dem Netz kenne.Also endet mein Vertrauen, und damit natürlich auch der Gesprächsrahmen.

Aber ich lade diese Person dann ein, mich bzw. sich gegenseitig mal kennen zu lernen.

So, genug erst einmal, weiteres folgt später, ich muss langsam mal ins Bettchen....
botterblume: Ich finde das toll und ich kenne nur wenige Frauen, die solch ein Verhalten für unnötig halten. Ich lege großen Wert auf gute Umgangsformen und bei mir kann ein Mann damit definitiv punkten, wenn er gewisse Regeln beherrscht. Mitunter weshalb ich mich dann doch zu der eher älteren Generation hingezogen fühle. Vor gute 10 J[...]
lia: Ein Gentleman ist ein Mann, der eine Frau so lange beschützt, bis er mit ihr allein ist. Mehr würde ich, als Frau nicht wollen. Denn Anstand hat auch Grenzen. Aber das ist wieder von Frau zu Frau unterschiedlich. Mich persönlich würde es sehr stören, wenn mein Mann und damit auch mein Herr, alles für mich macht, den[...]
Old-Odin: also ich erinner mich da ... irgendwie ganz dunkel...... frankfurt - holliday inn. an einem we mit ct vom alten zh. frühstück....echt ein schickes buffet. ich lass erstmal subbi mein gedeck ordentlich hinrichten und schick sie dann los nach kaffee.dann brauchte ich eine sesamsemmel....kaum war der semmel da fehlte mir logischerweise di[...]
Kontaktsperre

Ich möchte hier keine Diskussion eröffnen ob dies eine gute oder überflüssige Strafmaßnahme ist, da werden die Meinungen sowieso auseinander driften.....

Ich würde aber sehr gerne von Doms die dies praktizieren erfahren wie lange so etwas gehen kann (klar ist das subjektiv. ..aber mal als Richtwert) was Dom von sub während dieser Zeit erwartet und am liebsten was er dabei fühlt...wie kann ein Mensch so stark bzw hart und #konsequent sein...lässt ihn wirklich jede Nachricht eiskalt?

Von betroffenen subs erhoffe ich mir einen Erfahrungsaustausch. ...
blackviolet: Für sowas gebe ich dann Privatstunden. Bewerbungen werden nur angenommen, wenn sie notariell beglaubigt sind.Ach ja, Covernachweis ist ebenfalls erforderlich.
haha, okay *lol*
Arkon: @warda - so sind die menschen halt verschieden. was eine stolze #sub ausstrahlt spricht mich halt an. und glaube mir - die sind deshalb nicht weniger #devot als andere. ganz im gegenteil...
DinaDark: Ist auch nicht für eine Beziehung in der man zusammenlebt, eventuell noch Kinder hat und Leben gemeinsam organisiert.Da braucht man Kontakt. Und für mich persönlich kann ich sagen: Wenn ich Nachts nicht schlafen kann, weil mein Dom sauer auf mich ist oder wir Streit haben oder eben "Konaktsperre" die bis länger als zu Abend dau[...]
Was ist eigentlich mit Liebe

"Herz auf - ich will euch mit Liebe quälen. -Schnell erschießt ihn!"Shaban & Käptn Peng aus dem Lied Wer bist ich.

Alls ich noch ganz neu war da war ich ganz schön überwältigt von allen möglichen und unmöglichen Praktiken von den verschiedenen Beziehungsmuster und dem ganzen Kopfkino das mich ziemlich beschäftigt hat.Mit der Zeit ist all das nicht mehr so unendlich spannend und aufregend weil man eigentlich schon weis was man mag und was nicht also kann man viel besser selektieren und das schafft Raum zum denken und erforschen und entdecken. Was was ich entdeckt habe ist etwas das ich nicht entdeckt habe nämlich geht es hier so gut wie nie um Liebe.Sicher wird mal ein Vanilla-Partner erwähnt den man ja liebt, aber . . .Diese und jene Praktik wird geliebt - schon auch mal.Ansonsten ist die Rede von der viel besungenen Hingabe, dem Vertrauen, der Liebe zum Dienen, dem Respekt sowie von Strafen und psychischen und physischen Erniedrigungen, dem ganz entscheidenden Machtgefälle und vielem mehr doch von Zuneigung oder gar Liebe ist so gut wie nie die Rede.Die #BDSM Szene hat sogar eine Beziehungsform erschaffen ( die Spielbeziehung ) in der Gefühle zu einem, der an anderer Stelle so engagiert diskutierten No Go Kriterien wird. Selbstverständlich räumen auch die härtesten ein dass eine grundlegende Sympatie von Nöten sei - das ist ein schöne Formulierung für was - "es sollte mir wenn ich den Partner sehe nicht sämtliche Haare aufstellen"?Kompatible Neigungen hin Sexuelle #Befriedigung her - sollte es das wirklich sein? Das heere Ziel der sexuellen Freizügigkeit. Was ist mit dem Herzklopfen den Schmetterlingen dem "du legst zuerst auf - nein du" dem plötzlich vor lauter Glück laut loslachen und dem irrationalen unvernünftigen Taumel - in dieser Welt in der es dann zweit und dritt #Sklaven und #Sklavinnen gibt und an jedem ich Liebe dich ein aber hängt?Ich finde an "ich Liebe dich" gehört ein Ausrufezeichen oder ein Punkt aber ganz sicher kein aber.

Alles Gute samsam
blackviolet: Naja darkmatter. Wir wissen aber auch wie mitunter die Männerwelt in Punkto Gefühle so sind. Vielleicht hat amberrich das nicht nötig, sondern ist aus bitteren Erfahrungen dazu genötigt worden, oder aus einer bestimmten Situation heraus. Gibt ja immer unterschiedliche Perspektiven, um ein Thema zu betrachten. - Denke ich mir so[...]
darkmatter: Jup dan habe ich dich falsch verstanden. Aber Micheal nicht nur Männer können das
Elapidae: "Liebe (über mhd. liep, „Gutes, Angenehmes, Wertes“ von idg. *leubh- gern, lieb haben, begehren[1]) ist im Allgemeinen die Bezeichnung für die stärkste Zuneigung und Wertschätzung, die ein Mensch einem anderen entgegenzubringen in der Lage ist. Der Erwiderung bedarf sie nicht. Nach engerem und verbreitetem Verst&aum[...]
schöne zitate

Hallo,

Ich lese ja gerne und viel und am besten schlaue sprüche von schlauen menschen.Oft lese ich auch zitate, die durchaus bezug zum #bdsm nehmen bzw nehmen könnten, mit ein bisschen fantasie Vielleicht können wir hier eine kleine sammlung dieser zitate starten. Ich fange mal an


Wenn Pippi (Langstrumpf) jemals eine Funktion gehabt hat, außer zu unterhalten, dann war es die, zu zeigen, dass man Macht haben kann und sie nicht missbraucht. Und das ist wohl das Schwerste, was es im Leben gibt."

Astrid Lindgren


Wenn du mich kennenlernen willst, musst du mich zähmen. Aus: Der kleine Prinz
Gratwanderer: Es kommt nicht darauf an, dem Leben mehr Jahre zu geben, sondern den Jahren mehr Leben zu geben.

Alexis Carrel

( Wenn da nicht die Arbeit wäre, die einem manchmal ganz schön die Energie raubt *g )
Gratwanderer: wenn du gegen den strom schwimmen willst, musst du immer wissen, welches deine werte sind !


@ gratwanderer
Jane Doe: nur der gehorsam dauert, der freiwillig ist.

niccoló machiavelli
Optik - Top oder Flop ?

Guten Abend......!


:icon_cool:

Aus gegebener diskutiver Situation heraus :

Ich weiß, dass ich gerade mitten in ein Wespennest pieke....1.) Welche Gewichtung hat die äusserliche Erscheinung Eures Gegenübers - gleich ob Dom oder sub/ #sklavin ?

Klar für den einen oder anderen liegt das deutlich auf der Hand ... glaubt mir... *g .. ich sah schon auch das und deswegen diese daraus folgende Frage :2.) Wenn ein von einem oder den beiden der Partner, ein gefühltes Mass eines Missverhältnis entsteht, halten diese Art Beziehungen weitaus kürzer als die meisten anderen.....?

:UUlove3:Vielen lieben Dank !


Liebe Grüsse

serva:02.47-tranquillity:
marlon_mannheim: Man sagt ja immer "ja die inneren Werte sind viel wichtiger blah blah". Komischerweise gibts aber bestimmte "Typen" (Fraulein wie Männlein) die öfter vom anderen Geschlecht positiv aufgenommen werden als andere, allein aufgrund ihres Aussehens. Man ist halt ganz allgemein "beeinflusst" vom gängigen Schönheits"ideal" und neigt da[...]
Elapidae: Optic bei Mann und Frau liegt grundsätzlich im Auge des Betrachters. Ich bin in der Vergangenheit mit sehr hübschen Frauen und nicht so schönen zusammengewesen. Einmal sogar mit einem blonden #Model. Die konnte gar nichts dazu und ist von jedem Kerl in der Disco abgegraben worden. Selbst wenn ich dabei war. Obwohl Sie keine Signale [...]
73arnedom: Guten morgen ihr lieben, ich werfe da mal noch eine Erweiterung in die Diskussion. Was nützt mir die tollste Optik und der großartigste Charakter, wenn es mit der Auslebung der Sexualität nicht kompatibel zu meinen Vorlieben und Bedürfnissen ist. Habe ich lieber mittelmäßigen Sex mit jemanden, den ich sofort zum h&uu[...]
Blinder Dom?

Hallo ihr Lieben,

hier mal ein Thema zur allgemeinen Diskussion.

Ich finde es einfach wundervoll, wenn meine #Herrin mir den Sehsinn raubt. Mit verbundenen Augen, am besten noch #gefesselt, zitternd und bebend in aengslich-erregender Erwartung. Was wird es sein was mich als naechstes trifft? Die #Gerte, die #Peitsche, die flache Hand? Oder erwartet mich etwas voellig anderes?Wie gesagt ich finde es wundervoll. Als #Sub genieße ich dieses Gefuehl machtlos, hilflos und ausgeliefert zu sein.

Aber was waere wenn....

... der Dom ploetzlich seines Sehsinns beraubt waere. Sei es durch eine Krankheit oder einen Unfall, die zu Blindheit fuehrten? Oder aber einfach ein von Geburt an blinder Mensch fuehlt sich zu #BDSM und zum Domsein hingezogen.

Ginge das denn? Ein blinder Dom?Oder fiele die Macht und Autoritaet der Blindheit zum Opfer?

Ich fuer meinen Teil, halte es durchaus fuer moeglich und machbar. Zumindest dann, wenn #Subbies Hilfestellungen aus Hingabe und nicht aus Mitleid resultieren.

Aber wie wuerde Dom sich fuehlen? Wuerde er selbst das Empfinden von Macht - oder Autoritaetsverlust haben?

Ich bin gespannt auf eure Meinungen

Liebe GrueßeSia
Schiava38: Michael ja das kann er sicher. mein Nachbar hat ein sehr zielgerichtetes Auftreten und wenn er einen Raum betritt, fröstelt es mich kurzfristig.
Sia: @ Michael: Ist doch in Ordung, auch du hast nur geschrieben was du dachtest... und warda haette ja drauf reagieren koennen. Aber sind wir ehrlich. Das haette dem Thema geschadet : -) Aber ich kenne das, ich bin oft sehr verletzlich und reagiere dann auch oft impulsiv Und, ja ich meine dich : -) Schoen dass es dir ach so geht, dass freut mich enorm![...]
subjo: Für mich stellt sich da eine Frage, die ich mir weil noch am Anfang stehend, nicht beantworten kann.Wenn #BDSM einen großen Teil des gemeinsamen Lebens ausmacht, kann es dann tatsächlich in den Hintergrund rücken? Es gibt doch sicher viele, die ohne nicht oder nur schlecht leben könnten. Bei mir ist das so das ich dieses "[...]
Unterschied #Sub, #Sklavin, Bottom, ...

Hallo!

Gibt es einen Unterschied zwischen #Sub und #Sklavin und was bedeutet Bottom?Ist eine #Sub noch keine #Sklavin oder ist eine #Sub nur ein Begriff, der dem Thema Domniance&#Submission zuzuschreiben ist, sie kann aber gleichzeitig auch als #Sklavin bezeichnet werden?

Gibt es eine bestimmte "Norm" im BDSM-Bereich, die diese Begriffe einordnet? Oder ist das alles reine Ansichts- und Auslegungssache?

Würd mich freuen, wenn sich Leute aus der Szene dazu äußern würden.

LgSasisa
silberruecken: Es gibt für diese Worte genaue Erklärungen, deren wissenschaftliche Definition kann man sich in Wikipedia ansehen, aber die ist ja hier nicht gefragt. Wenn ich dich richtig verstanden habe willst du wissen, wie die Worte in der BDSM Community verstanden und gebraucht werden. Ganz allgemein versteht man unter einer Sub diejenige, die ihre[...]
Old-Odin: die definitionen die in wiki stehen sind eine akzeptable beschreibung um gegenseitig zu wissen worüber man redet.

bei #sklavin - #zofe - magd - etc. etc. wird es schon schwammig.

*gg aber nur so nebenbei der hinweis: wo zuviel wunderschöne theorie, da meistens furchtbar wenig praxis.

gruß Odin
Da Wst: Hier wirds recht gut erklärt: **** Ist allgemein ne recht gut gemachte Seite, wenn man als Anfängerin Fragen hat.
Freundschaft beendet wg. Beziehungsstatus

.Hallo ihr Lieben und ... :surprise: ... !


Aus gegeben Anlass in meinem Leben habe ich mal eine neugierige Frage bezüglich dieser Pn und deren Folgen:-Eine Freundschaft wurde von der Person "X" beendet-eine Frage kam darausfolgend in den Vordergrund

Hier ein Zitat au der PN : "...warum ich gestern plötzlich alles abgebrochen habe, aber der grund ist einfach.

du hast einen festen dom und damit bist du für mich tabu. ich kann und wollte unter diesen umständen unsere freundschaft nicht weiter aufrecht erhalten. verstehe es als selbstschutz vor einer illusion die nie real werden würde. ich kann dich nur um verständnis bitten und wünsche dir alles glück der erde mit ihm "


Ich kapier das nicht! Warum ?Wir sind doch nicht allein was wir sind durch unsere Neigungen und Stellungen innerhalb unsere Beziehungen. Es gibt klare zu respektierende Grenzen! Verständlich! Man respektiert und akzeptiert das Sein des Anderen und handelt danach. Ergo kann man sich doch auch so als Mensch gut verstehen und als solche eine Freundschaft pflegen. Oder nicht?Aber warum einen Kontakt beenden nur weil ich in treuen Diensten bin, verstehe ich nicht ... ???


Ich bin gespannt auf eure Erfahrungswerte, Haltungen, Meinungen , ....

DANKE!


Liebe Grüsse !serva:02.47-tranquillity:
serva-minor: Hallo ihr Lieben und ..... ....... ! Erstmal vielen lieben Dank !!! :action-smiley-033: Ich mache eine Freundschaft nicht davon abhängig wo man sich kennengelernt hat sondern wie das WIE im Miteinander im Gespräch und Handeln ist. Das Internet hat definitive Grenzen, die ein Ende der Möglichkeiten, Vorteile und Bindungen sind.[...]
DatFesselchen: Also ich finde das lustig. Hat was von Kindheitserinnerungen...aber als Erwachsener Mensch, na ich weiss nicht. Ich bezweifel ob eine Freundschaft abhängig ob der/die Gegenüber einen Partner hat oder nicht. Eigentlich spielt das bei einer Freundschaft keine Rolle. Vielleicht muss derjenige nochmal seine Definition von "Freundschaft" ein w[...]
serva-minor: Moin moin JustdoIt Ich sehe deine Solidaritätsbekundung doch distanziere ich mich wie LotofKnots entgegen aller Form von öffentlicher Beleidigungen. Für mich war der Inhalt nie eine Frage denn der war offensichtlich. Wohl eher die Frage die sich im allgemen daraus bildete. Siehe letzter Beitrag.. Liebe Grüsse serva:02.47-t[...]
#BD#SM #SM #Fetish Zentrum braucht Ideengeber

Sehr geehrte Herrinnen,sehr geehrte Sklavinnen/en,sehr geehrte #BD#SM ler und sehr geehrte #Fetishisten,

erst einmal freut es uns, dass Ihr den Weg auf unser Profil gefunden habt. Wir sind ein #Paar mitte 30 und stecken gerade in der Planung eines #BD#SM und #SM Zentrums. Als Grundlage dient uns hier ein Schloss mit 900 qm Wohn- Studiofläche plus 800m² Saal, 1500 qm Nutzfläche die bereits im Umbau sind sowie 15000 qm Aussengelände welches wir bereits im vergangenem Jahr eingezäunt und umpflanzt haben mit einer 3 Meter hohen Thuja-Hecke.

Auf diesem Gelände errichten wir unser Zentrum. Derzeit sind alle Gebäude komplett entkernt inkl unnützer Wände. Dies verschafft uns bereits ein großes Maß an Flexibilität zur Raumgestaltung und Größe. Welche Themenzimmer es gibt ist ja in der Szene bekannt. Im Gebäude sind fertig geplant 2 #SM Wohnungen zur Anmietung durch Privatpersonen. 8 Apartments à 46-61m² für Dominas die zu Besuch kommen und deren Anreise für eine Rückfahrt zu weit ist. Einen Festsaal mit 800m² Fläche ist vom Bauherrn damals angelegt worden und soll dementsprechend auch genutzt werden für Partys. Im Aussenbereich sind 2 Bodenkäfige, 2 Wassergruben die mit Stahlgitter zu verschließen sind und geflutet werden können, 1 Freiluftkäfig der in eine Höhe von 4 Metern gezogen werden kann sowie 2 Marterpfähle vorhanden.

Unser anliegen:Jeder hat so seinen ganz eigenen #Fetish und seine genauen Vorstellungen und #Fantasien. Genau diese würden wir gerne aufnehmen und versuchen zu verwirklichen. Es kann natürlich nicht jeder einzelne Wunsch umgesetzt werden aber über ein kleines Auswahlverfahren werden wir einiges verwirklichen können. Trotz eines großen Bekanntenkreises aus der Szene stoßen wir immer wieder auf neue Vorschläge und Vorlieben. Somit würde es uns sehr freuen wenn Ihr uns helft Eure #Fantasien, Wünsche umzusetzen und uns weitere Ideen mitzuteilen.

Sei es besondere Geräte, Themenzimmer, Einrichtungsgegenstände, wo ihr Euch am wohlsten fühlt, was für Partys ihr Euch wünscht etc. Lasst Euren #Fantasien freien Lauf.

Die geplante Eröffnung ist für den 01.01.2015 . Da wir keinen Vorstand haben sollte dieser Termin im gegensatz zum Flughafen Berlin der Kölner-Nord-Süd Bahn wohl machbar sein.

Über schöne Nachrichten von Euch freuen wir uns sehr und hoffen Euch als Ideengeber dann 2015 einladen zu dürfen.

Euer/eNicole und Christian
Fuyo: Mittelalterliche Folterkammer idealerweise im keller ein großer raum in der Mitte eine Feuerstelle Echt mit Brandeisen im feuer ein Ambos Hammer usw als Deko (wurde damals gebraucht um de Fußfesseln auf und zu zu machen ...) Verschiedenste Folter-bänke aus Eichenholz unbehandelt mit schmiede-eisernen Beschlägen, Streckbank, [...]
Gehört Hausarbeit zum #Sub sein ?

Hallo Ihr lieben,


ich habe in letzter Zeit öfter gelesen und gehört das wen #Frau Hausarbeit macht sie #Devot ist und sich somit als #Sub identivieziert. Ich für meinen Teil sehe das nicht so. Für mich ist Haushalt ein Alltagstätigkeit die so oder so erledigt werden muss und auch jede Stino #Frau macht( dazu gehört auch Kochen u.s.w.). Ich kann da nichts #Devotes feststellen. Den Singels müssen Ihren Haushalt ja auch machen denn nicht jder kann sich eine Putz#Frau leisten. Mich würde mal Eure Meihnung interessieren.


LG Leilani
Siobhan_Leilani: Ich für mich ziehe aus den ganzen Beiträgen mal ein Fazit das Hausarbeit ein Teil des Sub/Sklavin sein ausmacht ohne Frage. Aber Frau die nur den Haushalt macht noch lange keine Sub ist.



LG Leilani



Wünsche allen ein schönes Osterfest
DarkAngel86: Also Hausarbeit hat für mich nichts mit Unterwürfigkeit zu tun und gehört für mich auch nicht zu #BDSM. Ich schmeiße den Haushalt ja schließlich auch sonst allein ohne das mir das jemand sagt. Sicherlich schau ich bei den Besuch eines Doms dann doch nochmal genauer hin, aber das tue ich auch wenn Freunde oder Verwand[...]
Honkytonk: so ich mach zuhause nichts mehrrein gar nichts mehr sonst bin ich gleich noch ne #sub ieeeeeeeeeeee

also glamy bedanke dir bei die leute hier
Elefanten im Porzellanladen

Aus der Reihe „Alte Hasen“ (7)

Na Jungs? Zum 100ten mal eine Kandidatin angeschrieben, zu getextet, halbe Doktorarbeit über Verständnis und Konsequenz abgeliefert? In erwiesener #Dominanz erklärt was ihr alles fordern werdet? Das Forum mit mehrseitigen Traktaten über einfühlsame #Dominanz zu geschleimt? Da passt ihr euch derart den Wünschen der Subbis an und habt doch keinen Erfolg......... traurig ist das.....säääääähr traurig.

Jungs da könnt ihr gleich als Elefant durch Subbis Kopfkinogeschirrschrank wüten. Wer überall hin trampelt darf sich nicht wundern wenn alles Geschirr zerdeppert ist !!!

Da ist ein Mensch und dort ist ein Mensch. Beide sind gleich viel Wert. Damit ist gesagt was zu sagen ist, mit den Unterschieden bei der Gleichberechtigung wollt ihr ja Spaß haben.

Wie um Himmelswillen kommt jemand auf die Idee, es könnte funktionieren, in dem man Sub langatmig erklärt ihre Wünsche würden euer Handeln bestimmen? Tags darauf klagt man dann wieder im Chat über Topping from the bottom. Auf die Idee sich selber in die Situation gebracht zu haben kommt man gar nicht.

Also füttert die Mädels an. Lasst ihnen ihr Kopfkino, zerstört nicht die Spannung. Macht sie neuGIERIG.Sie kommen von alleine gekrabbelt, wenn da noch genug Körnchen auf dem Boden liegen. Geht auf eurem Weg und kriecht nicht auf einer Schleimspur ihren Wünschen entlang.

Wem die Souveränität fehlt, wer noch etwas beweisen muss, lasse lieber die Finger davon.

Odin
Leylaunie: @ Odin Recht haste. @ Gitte Man liest in manchen Profilen, dass Subs nur die Aufgabe haben, ihrem Dom zu dienen, 24/7. Beruf, Familie, Gefühle, der normale Alltag...interessiert das nicht mehr? Dreht sich alles nur noch um #BDSM? Die Kirche muss einfach im Dorf bleiben. Neigungen hin und her, der normale Alltag (Wahnsinn) hat Vorrang vo[...]
Lady of Night: Vielleicht sind die "Arschkriecher" ja noch recht unerfahren und wollen erst einmal kommunizieren. Ob sie damit auf offene Ohren stoßen scheint fraglich zu sein. Aber aus Misserfolgen lernt Dom ja. Hoffentlich. So schätze ich die Sache ein. Gitte48 Hi, man muss klar feststellen, dass Dom und #Sub Menschen mit Gefühlen sein solle[...]
Fuyo: Mein traum nicht wirklich menschenrechtskonform im bezug #Meister / Sklavin Gitte48 Hi, man muss klar feststellen, dass Dom und #Sub Menschen mit Gefühlen sein sollen bzw. sind!Man liest in manchen Profilen, dass #Subs nur die Aufgabe haben, ihrem Dom zu dienen, 24/7. Beruf, Familie, Gefühle, der normale Alltag...interessiert das nicht[...]
#Dildo zum aufblasen auf Kindskopfgröße

Im Film einer Session (der Filmtitel war "strenge Zucht") sahen wir einen #Dildo, der mittels einer Handpumpe (Ballpumpe) auf fast Kindskopfgröße aufgepumpt wurde. Bei dessen Anblick hat meine #Frau feuchte .... Augen bekommen. :nicon_eek:

Leider finde ich diesen #Dildo nicht in den Internetshops .... kennt jemand von euch eine Quelle für einen so weit aufblasbaren #Dildo.Oder war das nur ein "normaler" Aufblas-#Dildo, der #extrem überdehnt wurde? aber welches Fabrikat macht das mit???
Peeter: Erstmal vielen Dank für eure Tipps ... und @ Sklavin-Justine: sorry fürs "Kopf"kino Ein Riesendildo ist nicht gemeint, dafür wäre meine Süße zu eng gebaut ... es geht um innerliche Er"füllung", darum sollte das Teil am Eingang klein bleiben. Der Tipp mit einem #Plug ist da bestimmt hilfreich, obwohl das Ding im[...]
serva-minor: Guten Abend Odin Du hast es schön auf den Punkt gebracht. Danke. PeeterTuh nicht mir sondern dir und deiner Partnerin den Gefallen und handle mit mit mehr als nur mit Bedacht.Muskuläre Risse da unten sind nicht zu spassen und können ersthafte Folgen mit sich ziehen .Vor allem wenn wie du sagst: dafür wäre meine Sü&sz[...]
Peeter: Danke für eure Tipps ..... um euch zu beruhigen: Die Anschaffung erfolgt auf "ihren" Wunsch hin.Man kann den Druck ja ablassen, bevor der Knödel ausgepresst wird ... darum ja auch keinen Riesendildo, sondern einen zum aufpumpen. Dass ein wenig Hirn zu allen Spielchen gehören sollte, muss doch nicht immer erwähnt werden ... o[...]
Hilfe!?!

++++ gelöscht ++++

Hiermit geht auch eine Sperre an den Thread-Ersteller einher, **** Grüße,

Karin
mrkhaine: 0815: Diese Sachen, die du gerade geschrieben hast, hättest du wirklich am besten im ersten Post genannt. So wie jener jedoch formuliert war, musstest du doch den falschen Eindruck erwecken. Es war eindeutig zu verstehen, und darauf haben sich ja auch alle inklusive mir gestürtzt, dass du sobald deine #devote Seite sich einschaltet jegli[...]
mrkhaine: Der letzte Absatz war nicht speziell an dich, Mann, gerichtet, sondern allgemein. Der Rest meiner Meinung hatte auch nichts mit "Stinos" oder "BDSMlern" zu tun. Da du ja allem Anschein nach nicht nachvollziehen kannst warum ich einige der Aussagen die ich getroffen habe so formuliert habe, trotz meines, vielleicht unzulänglichen, Erkläru[...]
0815: Nagut. Hab es wieder reingestellt für einen zweiten Anlauf.Mittlerweile hab ich für mich selbst ein #paar Entscheidungen getroffenaber ich finde die Antworten irgendwie intressant, von daher.Schwanz einziehen war nie meins. Aber ich komm mir etwas unpassend vor.Wie auch immer. Hab die unzensierte Version wieder reingestellt. Wird wahrsch[...]
1. Sklavinnen-Wettkampf

Die Idee ist, dass Herrinnen und Herren ihre Sklavinnen (also ausschließlich weibliche Untergebene) in Wettkämpfen gegeneinander antreten lassen. In jeder neuen Runde haben die teilnehmenden Sklavinnen (und ihre Gebieter/innen) eine andere Aufgabe, die vorab gewählt wird, zu meistern. Die möglichst beste Aufgabenausführung wird per Video dokumentiert und zur späteren Ansicht und Bewertung zur Verfügung gestellt. Jedes Mitglied des BDSM-Clubs kann dann für die Sklavin, von der es meint, dass sie die Aufgabe am besten erfüllt hat, innerhalb 1 Woche seine Stimme abgeben. Um die Abstimmung fair zu gestalten, bitte ich darum, dass ausschließlich die Qualität der Aufgabenerfüllung als Bewertungskriterium herangezogen wird! Die Sklavin, die am meisten Stimmen auf sich vereint, gewinnt diesen Wettkampf (für ihre/n Gebieter/in) und erhält Punkte in Höhe der Anzahl ihrer Konkurrentinnen gutgeschrieben. Die Punkte werden für die Platzierung auf der "Rangliste der besten Sklavinnen" angerechnet. Weitere Belohnungen können zusätzlich ausgelobt werden.Um nicht zu sehr zu verwirren, werde ich alle Interessierten in 4 Schritten durch den Sklavinnen-Wettkampf führen.Fragen oder andere Anliegen bitte ich als Persönliche Nachricht an mich zu senden, damit dieser Platz im Wesentlichen den vorgeschlagenen Wettkampfaufgaben vorbehalten bleibt.


1. Schritt - Vorschläge für die Wettkampfaufgabe eintragen

An dieser Stelle hat jeder die Möglichkeit, Aufgaben für den nächsten Sklavinnen-Wettkampf vorzuschlagen. Alle Vorschläge, die nach BDSM-Club-Datumsangabe bis einschließlich dem 5.8.2012 (MEZ) hier eingetragen werden, können anschließend als Wettkampfaufgabe gewählt werden. Die Erfüllung selbiger muss per Video dokumentierbar sein. Jeder Vorschlag sollte eine aussagekräftige Überschrift und eine präzise Beschreibung beinhalten, damit die Aufgabenstellung möglichst nicht unterschiedlich interpretiert werden kann. Sofern keine andere Frist für die Erfüllung der Aufgabe (in Wochen) in dem Vorschlag angegeben ist, wird diese auf 1 Woche festgelegt.Da nur Stimmen gezählt werden, die innerhalb des festgelegten Abstimmzeitraumes bei mir eingehen, bitte ich gegebenenfalls mit der Stimmabgabe zu warten, bis ich "Schritt 2" veröffentlicht habe.
TheScythe: was muss ich da lesen Herzchen .... du magst da nich mitmachen ......auch nich mit mir gaaaannnnzzz lieb anschau....ich wollte dich gerade fragen ob du uns nich anmelden willst.....da hätten wir locker den ersten Preis gemacht .....weil bisher bleibt die "harte" Konkurrenz ja aus. Soso... da willste also mitmachen... Na dann... Die anderen s[...]
Katja666: Wißt Ihr was,Es BERUHIGT mich als reine #Maso, daß WIR alle ECHTEN ob Dom, Sad oder #Maso, #Sub oder #Sklavin (Reihenfolge einfach so und nicht als Rang gewertet) genauso über diese Anfrage denken.Klar, kribbelt der Gedanke uns alle irgendwie und irgendwo. Aber doch nicht SO!!!Es wäre einfach nur ENTWÜRDIGEND dem MENSCHEN[...]
Anneken: morgen is doch vollmond...und frag mal barkeeper, taxifahrer, türsteher und alle anderen nachtschwärmer...die werden dir bestätigen, das in der zeit vor und an vollmond, die leute einfach durchdrehen...und das sommerloch könnte auch noch eine erklärung abgeben
35 Sklavenregeln Moderne Fassung

Die 35 Sklavenregeln!!! (moderne Fassung)

1. Der Dom hat immer Recht.

2. Irrt sich Der Dom doch einmal, so gilt automatisch Regel Nr.1.

3. Als #Sub hast du immer das letzte Wort: "Ja, mein Gebieter".

4. Dein Dom will nur Dein "Bestes".

5. "Aua" ist kein Safewort. "Auaaa!" erst recht nicht.

6. Dein Dom ist mit "Master", "Herr", "Meister", "Gebieter" anzusprechen. Anreden wie "Tyrann", "Diktator", "Fauler Sack", "Hausdrache", "Pascha" oder "Stinkstiefel" sind unangemessen.

7. Auch das Salutieren bei gleichzeitigem, lautem Kichern hat zu unterbleiben.

8. Wenn Dein Dom zu Dir spricht, hast Du Dein Safewort nicht fortlaufend zu verwenden. Insbesondere hat dabei jegliches Gekicher zu unterbleiben.

9. In Gegenwart von Gästen solltest Du als #Sub immer eindeutig klarstellen, dass Du aus persönlicher Leidenschaft #devot bist. Das gilt insbesondere, bevor Du Deinen Dom dazu aufforderst, den Tisch abzuräumen und das Programm des Abends festlegst.

10. Ein unschuldiger Gesichtsausdruck oder der berühmte "Hush-Puppy-Blick" werden zwar auch gerne von fortgeschrittenen #Subs verwendet, verstoßen aber gegen die Genfer Konventionen und haben zu unterbleiben.

11. Ein klägliches "Piep" ist der Strafmilderung nicht förderlich.

12. Der Hinweis: "Herr, das Seil rutscht!" ist keinesfalls angebracht. Stattdessen hat #Sub sich aufzuplustern, damit die Fesselung nicht herunterrutscht und den Dom möglicherweise in Verlegenheit bringt.

13. Hat Dein Dom sich die Mühe gemacht Dich kunstvoll zu #Fesseln, ist es kein freundlicher Akt einfach aus den #Fesseln zu schlüpfen, loszurennen und das damit zu begründen, Du müsstest dringend zum Klo.

14. Die folgenden Aussagen bzw. Fragen sind illegal und dürfen weder in dieser noch in abgewandelter Form verwendet werden:

o "Herr, die härteste #Strafe wäre jetzt, nicht für Dich kochen zu dürfen." o "Herr, heute ist mein Geburtstag ... Auf die Knie mit Dir!" o "Herr, Du bist der Beste ... holst du mir noch ein Glas Wein?" o "Herr, hast Du schon angefangen?" o "Du schlägst wie ein Mädchen." o "Hol es Dir selber!" o "Feigling! ..." o "Ich? Die Wäsche waschen? Bin ich Deine Haussklavin?" o "Rülps"

15. Folgender Satz ist grammatikalisch falsch: "Herr, massierst Du mir den Rücken?" - Er muss korrekt lauten: "Herr, darf ich Deinen Rücken massieren?"

16. Während einer Auspeitschung darf #Sub weder Liebesromane lesen, noch Einkaufszettel schreiben. 17. Es ist nicht angebracht den Dom als eigensinnig zu bezeichnen, wenn dieser auf eine fällige Bestrafung besteht.

18. Die Schlaginstrumente Deines Doms sind nicht für das Hervorfischen von Gegenständen unter der Couch, Schränken oder anderen schwer zugänglichen Orten gedacht.

19. Bondageseile geben keine hervorragende Wäscheleine ab.

20. Die Kreditkarte Deines Doms ist keine Ausgehgenehmigung und erst recht keine Shoppinglizenz.

21. Als Eigentum Deines Doms hast Du keinerlei Ansprüche auf Besitztümer. Es ist also völlig unangebracht mit Deiner Gabel nach seiner Hand zu stechen, wenn er sich von Deinem Teller bedient.

22. Der Hinweis vor einer SM- oder Fetisch-Party, " Ich habe nichts anzuziehen", ist überflüssig.

23. Das Ansinnen, Deinem Dom ein Glöckchen umhängen zu wollen, damit Du stets weißt, wann er erscheint, damit Du Dich rechtzeitig in eine #devote Position begeben kannst, ist eindeutig illegal.

24. Das Gleiche gilt für das Anbringen von bunten Schleifchen an den primären Geschlechtsmerkmalen Deines Doms zu Ostern und Weihnachten.

25. Deinen Dom "unabsichtlich" zu verletzen ist kein besonderes Talent, sondern fällt, sofern wirklich unabsichtlich geschehen, in die Kategorie "Schusseligkeit".

26. Maßnahmen Deines Doms zu untergraben ist ebenfalls keine angeborene Gabe, sondern eine jahrelang selbst antrainierte Gemeinheit.

27. Bezeichne Deinen Dom niemals als "niedlich". Besonders dann nicht, wenn er gerade vor Wut einen roten Kopf hat.

28. Du kannst Deinen Dom nicht feuern.

29. Ziele niemals mit Gegenständen nach dem Kopf Deines Doms.

30. So etwas wie "Immunität für Sklaven" gibt es nicht.

31. Ein Rülpser ist keine angemessene Antwort gegenüber Deinem Dom.

32. "Alle anderen Doms erlauben das ihren #Subs" ist keine gültige Begründung.

33. Gegenüber Polizisten, die Dir einen Strafzettel ausstellen wollen, ist Dein Safewort wirkungslos. In den meisten Fällen auch gegenüber Deinem Dom, wenn Du ihm die soeben eingetroffene Zahlungsaufforderung erklärst.

34. Wenn Doms konferieren, dann dient es dem konstruktiven Erfahrungsaustausch und hat keinesfalls etwas mit "Ausheulen" zu tun.

35. Es ist jeder #Sub verboten, Seiten aus dem Handbuch des Herrn zum Anzünden des Grills zu verwenden. GGGGGGRRRRRÖÖÖÖLLLLLLL
Engelchen69: Wunderbar ,

hab gleich mal ausgesucht was ich noch nicht ausprobiert hab .

Weiss gar ned warum ich so böse angeguckt wurde grins .

Aber viele kannte ich davon noch nicht .

Das Niedlich mit rotem Kopf hat mir am besten gefallen
Rabaukin_1: Ups,einfach herrlich.Danke dafür.
Lunaris: da hast du ja eine schöne Sammlung zusammengestellt. Hab mich gut amüsiertNiedlich hab ich ihn schon genannt, aber vlt sollte man sich das in ner session verkneifen. Es sei denn man strebt eine Bestrafung an.

lg Luna
Ausgestiegen

Über das Thema, daß jemand aus #BDSM aussteigt, wurde hier glaube ich noch nicht so thematisiert. Vielleicht hab ich aber auch was überlesen.Ich habe nun den dritten Anlauf gestartet meinen Dom zu verlassen. Als mir klar wurde, daß er mich auf den Strich schicken will, bin ich Hals über Kopf raus aus der Sache. Dann fing erst Mal ein ziemlicher Terror an aber ich konnte zu meinem Freund flüchten, der Bescheid wußte und mich stützt. Nun ist Schweigen im Walde und ich warte mit angehaltenem Atem, was er sich wohl einfallen läßt, um mich wieder in die Spur zu bringen. Aber dazu bin ich nicht mehr bereit. Er wollte wollte mich von seiner #Sub zu seiner #Sklavin machen und da hat es bei mir aufgehört. Ich mach mir nichts vor. Leicht wird das nicht und er fehlt mir auch aber das ist nicht mein Weg. Ich will eine Beziehung mit meinem Freund den ich wirklich liebe.Inno hat mich in dieser Sache sehr unterstützt, dennoch gibt es hier jemanden, der auch ähnliche Erfahrungen gemacht hat?Wäre für Anregungen dankbar
Widow: Ach Ihr ganzen Gutmenschen. Ganz erhlich ich habe Menschen in meinemUmfeld denen ich das erzählen konnte und die reagiierten viel toleranter als Ihr. Sobald ich hier nur wirklich rausgetan habe was ich wirklich will,kam ein Aufschrei ber Empörung. Ihr seid so bigott es stinkt zum Himmel. Völlig verlogener Laden
Ambtt: Wenn tolerant bedeutet, die haben dein Seelchen gestreichelt, dann bin ich ganz sicher die intoleranteste Person überhaupt. Das ist mir aber auch völlig gleichgültig. Tolerant bedeutet für mich, dass "dein" Dom Wünsche haben kann, wie er will, dass du dein Leben leben kannst, wie du willst.
Carthago: chapeau warda,

da sprichst du wahre worte ganz gelassen aus.

und ich habe dem nichts hinzu zu fügen. weil es stimmt.

VG

C.
Wie stärke ich meine Subs?

Ein Thema das mich schon sehr lange Beschäftigt.Zum einen will ich, dass sie während unserer Beziehung bzw. ggü. anderen strahlen d.h. trotz ihrer #Unterwerfung ein starkes Selbstwertgefühl haben und zum anderen will ich sie gut verlassen können, also keine Abhängigkeit von ihnen zu mir. Ich habe leider das Problem, dass Mädchen mich sehr schnell langweilen.

Zur Ausgangslage: Ich war in Beziehungen und co (d.h. mehr als nur 1mal sex) immer relativ #dominant.Nur habe ich gemerkt, dass sie durch die partielle #Unterwerfung (bsp. Blowjobs wann immer und wo immer ich es wollte) sie einen Teil ihres Selbstverständnisses verloren haben. Wenn ich mit einem Mädchen Schluss gemacht habe, hat sie dass soweit ich es mitbekommen habe, sehr getroffen.Genau aus dem Grund (und weil mir Beziehungen im generellen zu anstrengend sind), habe ich in letzter Zeit nur noch die Verführung und Verführungen genossen.Diese langweilen mich mittlerweile allerdings auch.

Mir fehlt die verstärkte Machtkomponente und ich habe #Lust mir ein #paar Subs zu suchen, mit ihnen zu spielen und sie zu kontrollieren.Allerdings habe Angst dass bei den Mädels danach die Welt zusammenbricht. Ich habe das Gefühl dass die Abhängigkeit und Schwäche durch das Machtgefälle und das Ausleben meiner Fantasie noch weiter steigt.

Hat hier jemand Erfahrungen? (Sowohl Gefühle von Subs und erlebte Reaktionen aus Sicht von Doms sind hilfreich)- Wie kann ich ihr Selbstwertgefühl stärken während ich sie unterwerfe? (besonders für ihr sonstiges Leben)- Wie gebe ich ihr das Gefühl, dass es das tollste ist (nur) meine #Lustsklavin zu sein? (auch wenn wir uns nicht oft sehen)- Wie mache ich am besten Schluss? (ich meine sie hat mir alles gegeben was ich wollte; jedoch keine Attraktionvernichtende Methoden, sie soll mich gut in Erinnerung behalten und sich jederzeit wieder darauf einlassen wollen)

Note: Es geht mir wie schon gesagt darum dass sie gestärkt und erfüllt ist - während sie mich erfüllt und glücklich macht. Bitte keine moralischen Einwürfe/Meinungen dazu sondern konstruktive Vorschläge und/oder erlebte Situationen.

Im Idealfall stelle ich mir das ungefähr so vor: Ich besitze einen Hand voll Mädchen, deren Gott ich bin. Es ist eine Ehre mir zu dienen. Auch wenn sie gedemütigt, gebraucht und benutzt wurden, so erfüllt sie genau dieser Umstand mit stolz. Im Gegenteil eines meiner Mädchen gewesen zu sein adelt.Aus großer Macht folgt große Verantwortung. Eine Enttäuschung am nächsten Morgen danach ist Ok, eine gebrochene Persönlichkeit nicht.
DieterSad_1: Hallo dannyoceanalso sicher geht das. du musst dir einfach frauen suchen, die auch nur ihren spass haben wollen. Verheiratete Frauen sind da z.b. immer dankbar, wenn sie jemanden haben, der einfach bischen sex mit ihnen will und danach sie in ruhe lässt. aber die sind auch nur dann verfügbar, wenn sie #lust und zeit haben. aber da du ja e[...]
Ambtt: Hier gibts ****
Widow: Eine handvoll Mädchen wofür hälst Du Dich. Mädchen? Mit gestandenen Frauen hast Du also ein Problem? Es tut mir leid aber du kommst gerade rüber wie ein Möchtegern Dom. Sowas braucht keine #Sub
Keine #Lust mehr auf SM

Guten,

2001 meine jetzige #Frau kennen und lieben gelernt (sie war von Anfang an auch meine #sklavin). Wunderbare Sessions gehabt, zusammen auf Partys und Stammtischen gewesen. Dann 2002 zusammengezogen, Kind mit in der Wohnung, alles wurde weniger. 2006 ins neue Haus gezogen und SM und Sex wurden noch viel weniger. Juli 2010 dann mal ne gründliche Aussprache und wir haben uns neu ineinander verliebt. Auch SM wurde wieder entdeckt. Wieder ein #paar schöne Sessions gehabt und ich habe eine ihrer #Fantasien verwirklicht: Spiel zu dritt mit einem weiter Dom. Was Klasse und #geil für alle Beteiligten. Die letzte Session dann, ich hab gemerkt das sie nicht gut drauf war und habe schön abgebrochen. Zwei Tage später bekomme ich SMS: Ich liebe Dich aber wir sollten heute Abend mal reden. Wir haben geredet und sie hat mir sozusagen gekündigt. Einen bestimmten Grund kann oder will sie mir nicht nennen, sie behauptet nur absolut keinen Bock mehr auf SM zu haben, nicht mit mir und nicht mit irgendjemandem. Ich mach mir natürlich Gedanken...

Hat jemand von Euch schon so was erlebt oder davon gehört?

Danke und feinen Abend und GrußPeter
DomP46: Ich finde es ganz super gut dass und wie Ihr Euch um mich und mein Problem kümmert!Tut richtig gut! Danke dafür.

GrußPeter
gioja: Hab mir jetzt mal alles durch gelesen und vielleicht kann ich dir ein wenig Hoffnung geben.Ich hatte auch eine Zeit keine #Lust auf SM. Woran es wirklich gelegen hat, kann ich dir auch nicht sagen. Vielleicht war es der Stress durch die Kids, Haushalt usw., nur ob es wirklich so war, weiß ich leider selbst nicht.Nur jetzt nach gut einem Jahr [...]
DomP46: Das war 2011. Danke nochmal für Eure Beiträge.Heute bin ich seit fast 2 Jahren getrennt lebend, hab seit einem Jahr eine eigne Wohnung und bin glücklicher Single.
Rituale

Hallo ihr lieben

Mich wuerde mal interessieren welche Rituale ihr denn so habt. Ich finde es gut meinen subbie sobald er rein kommt erstmal seine Sachen ausziehen zu lassen und ihn in ein Lederstring zu stecken, wenn ueberhaut... Vor mich hinknien lassen und mir danken, dass er da sein darf.

Was sind euere liebsten Rituale Tops und Bottoms?

LG
Honkytonk: schliesse mich stiggi an also wenn es ein lebenseinstellung ist dann braucht man(n) keine rituale meine meinung nach wenn subbi rein kommt dan wird geknutscht sich gefreut was gegessen und wenn sie glück hat gibt es ein wenig D/S gehabewenn sie pech hatt gleich proforma der #arsch vollalso im grunde genommen gleich der #arsch voll weil sie J[...]
moviemouse: hallo xxx101xxx, Was sind euere liebsten Rituale Tops und Bottoms? hmm...ich persönlich seh dir rituale zwischen meinem Herr und mir als etwas sehr persönliches an, etwas das sich nur zwischen ihm und mir abspielt.mit einem anderen menschen würde das sicher auch anders sein...aber mit meinem Ehrenwerten und mir ist es eben so wie es[...]
shodan74: Hallo und guten Tag, da wir kein 24/7 lebten, brauchten wir schon ein Ritual um ins "andere Leben" **** fing schon Stunden vorher mit SMS schreiben an, da wurde schon das Kopfkino angeschoben. Dann zu Hause Baden und Rasieren und ab ins Schlafzimmer. Erst umarmt und ein bisschen gestreichelt,dann #Halsband, Hand- und Fußfesseln angelegt. #Sk[...]
Das langsame Gift der Manipulation

Ich laß hier eine Diskussion die ziemlich geladen wurde über die Eigenverantwortung die eine #Sub trägt um sich gegen Manipulation zu schützen. Die Manipulation, als langsames, unmerkliches Gift wirken, wurde angesprochen, und von manchen abwertend als Aussrede betwertet. Eigenverantwortung über alles. Ich würde zu diesem Thema gerne einmal einen Denkanstoß von einem Experten in diesem Feld geben.

Roy Hazelwood hat das (auf English) "profilen" (das psychologische Ausleuchten eines Täters, seiner Motive und Muster) beim FBI pioniert. Er hat die heute noch angewandten sechs Kategorien des Vergewaltigers ausgearbeitet, den Unterschied zwischen einem organisiertem und nicht organisiertem Täter definiert... im Grunde ist ein großteil des heutigen Wissens das wir über die Gedankenwelt von Serienmördern und Kriminellen Sadisten haben auf seinem Mist gewachsen.

Er schrieb einige Bücher, auch für den öffentlichen Konsum, wobei ich raten würde einen Magen aus Stahl zu haben bevor man sich dazu entscheidet diese auch zu lesen. Sagen wir einfach mal, die Wahrheit übertrifft in diesem Fall das vorstellbare bei mir. Und ich kann mir einiges vorstellen.

Zwei seiner Bücher sind "Dark Dreams" und "The Evil That Men Do", in den es zu einem großen Teil um sexuelle Sadisten geht. Um Raubtiere in Menschenkleidung.

(Bevor jetzt hier die anwesenden sexuellen Sadisten sich angegriffen fühlen, in diesem Falle ist der sexuelle Sadismus ge#paart mit der Unfähigkeit Empathie zu spüren und einer ungesunden Portion Narzismus. Erst dass macht die tödliche Mischung aus von der hier die Rede ist und die hier und da mal in den Schlagzeilen landet.)

Einen Teil widmet er seiner Studie der Frauen der Täter. Diesen Teil würde ich jetzt gerne aus einem Interview mit ihm herraus übersetzen, um einen Denkanstoß zu diesem Thema zu geben.

Das orginal findet man **** Forschung betreiben sie in diesem Gebiet?"

"In den letzen sechs Jahren habe ich 20 Frauen interviewed die entweder mit sexuellen Sadisten verheiratet oder miteinander in einer exklusiven Beziehung lebten. Es war faszinierend. Es war bei weitem aufschlussreicher als mit den Tätern selbst zu sprechen."

"In welcher Weise?"

"Bei den Tätern bekommt man Lügen, Projektionen, Verleugnung, Minimalisierung oder Übertreibung. Die Frauen und Freundinnen sind da eher wie Schwämme. Sie fragen "Wie kann ich helfen? Was müssen sie wissen?".

"Sie glauben nicht das sie lügen?"

"Natürlich lügen einige von ihnen, absolut. Zur selben Zeit jeddoch bekommt man einsichten in den Täter die man nie von ihm selbst bekommen würde. Zum Beispiel, welche Art von Fantasie würde er ausarbeiten wollen? Das würde sie bis ins Detail erzählen. Es war eine sehr faszinierende Studie."

"Gibt es irgendwas das ihnen bei dieser Arbeit besonderst auffiel?"

"Vieles. Eine Sache zum Beispiel wäre wie normal sie alle zu sein scheinen. Ihr Hintergrund und wo sie herkommen ist typische Mittelklasse. Sie kamen nie mit dem Gesetz in Konflikt, haben keine mentalen Probleme in ihrer Vorgeschichte. Es gab sexuellen Missbrauch, aber keinen von Drogen oder Alkohol. Diese Männer (mit denen die Frauen involviert waren) haben die fähigkeit verletzbare Frauen zu erkennen und sie zu manipulieren. Dieses Verhalten wird verstärkt durch Aufmerksamkeit, Zuneigung, Geschenken, Aufregung (Im positiven Sinne). Mit der Zeit machen sie Dinge die sie isolieren und weiter ihr selbstwertgefühl senkt. Alles was sie haben ist dieser Typ, also kooperieren sie. Es ist echt erstaunlich.

"Können sie uns über einer der Frauen die sie in ihrer Studie interviewed haben erzählen?"

"Es ist wichtig zu verstehen das ein sexueller Sadist jemand ist der durch das #Leiden seines Opfers erregt wird. Die Interviews dauerten zwischen fünf und fünfzehn Stunden. Wir fragte sie nach ihrem Hintergrund, dem Hintergrund der Männer, so gut sie ihn kannten, das "Balzverhalten", und über ihr Leben. Einer der Frauen mit denen ich sprach war mit ihrem Ehemann in den Mord von mehr als Fünf Menschen verstrickt. (Fünf der Frauen waren teil eines Mordes, und alle befanden sich während ich mit ihnen Sprach in Haft). Diese Frau war eine sehr intelligente und attraktive Person. Bevor sie ihren Ehemann kennenlernte war sie eine erfolgreiche Frau. Er war ein ehemaliger Verbrecher als sie ihn traf, und sie sagte mir das sie damals eine dunkle Seite in ihm wahrnahm die irgendwie attraktiv war. Sie hatte bis dahin ein eher beschütztes Leben gelebt. Als sie ausgingen war er immer der perfekte Gentleman. Er kaufte ihr Geschenke und war ein #paar Jahre älter als sie. Er war alles was sie in einem Mann wollte. Er war ein fürsorglicher und teilender Liebhaber, spontan, fesselnd, gab komplimente, sah gut aus. Und er gab ihr einen Einblick in eine Schattenseite mit Freunden und Bekannten. Sie fand das auffregend. Sie verliebte sich, aber nachdem sie das tat, begann sie auch seine andere Seite kennen zu lernen. Nachdem sie verheiratet waren began er sie zu schlagen, hauptsächlich auf die sexualmerkmale ihres Körpers. Er benützte vulgäre Begriffe für verschiedene Teile ihres Körpers, und sein eigenes sexual organ. Er hatte sadistsche #Fantasien die #Erniedrigung zum Bestandteil hatten - verbal, sexuell, physisch - welche er an ihr auslebte. Mit der Zeit überzeugte er sie das er eine Sex #Sklavin haben will, also kidnappten sie eine und er brachte das Opfer um. Laut der Aussage der Frau war dies eine Überraschung für Sie. Das hatte sie nicht erwartet, aber nun war sie Komplizin in einem Mord. Sie setzten dies fort bis sie mehr als fünf Opfer hatten."

"Wie hat er sie in eine Komplizin zum Mord transformiert?"

Den Prozess den er mit ihr durchgemacht hat ist derselbe 5 - Schritt Prozess den wir an den anderen 19 Frauen identifizieren konnten.

Identifikation: Diese Männer haben eine unglaubliche Fähigkeit eine verletzliche Person zu identifizieren. Diese sind verletzlich wegen einer Beziehung die gerade in die Brüche gegangen ist, zum Beispiel. Diese Männe füllen die Leere. Das heisst nicht das es Supermenschen sind. Sie treffen auch auf Frauen die sie nicht kontrollieren können. Aber sie suchen nach der verletzbaren Person.

Verführung: Sie benützen normale, natürliche Techniken die Männer und Frauen benützten um sich zu binden. Die Frau verliebt sich in sie. Ich sage immer das man eine ganze Menge Müll über die Brücke der Liebe zerren kann. Alkoholismus, Drogensucht, finanzielle instabilität. Eine ganze Menge Müll. Wenn dich jemand liebt kann mann einigen Missbrauch anstellen bevor diese Brücke zussammenbricht.

Das Umformen der sexuellen Norm der Zielperson: Langsam führen sie sexuelle Akte ein die hinter dem Horizont ihrer Erfahrung liegt, aber sie will gefällig sein, also gibt sie nach. Dann bringt er sie ein wenig tiefer, und ein wenig weiter, bis sie schließlich alles macht das er will. Es gibt keine Limits. Nenne irgend einen Akt, einer der 20 Frauen hat ihn getan. Gleichzeitig damit kommt der nächste Schritt.

Soziale Isolation: Sie müssen diese Person von Familie und Freunden isolieren. In dem Fall über den wir reden hat er das. Früher ging sie mit ihren Mitarbeitern mittagessen. Er überzeugte sie das sie Geld sparen würden wenn sie ihr Essen von zuhause mitbrachte oder sie sich auf $1.50 beschränkten. Sie könnten so für die Möbel die sie wollte sparen. Sie führte auch viele Ferngespräche mit ihren Eltern, und er überzeugte sie das es zuviel kostete, also wurde das reduziert. Er isoliert sie weil er nicht will das sie mit irgend jemanden über das was vorgeht sprechen kann, und er will auch die Einzige Person in ihrem Leben werden. Das ist der Ausmaß ihres narzismusses. Bald ist er also die einzige Person in ihrem Leben. Er ist das Zentrum ihres Universums, und sie macht all diese Dinge von denen sie nie träumte das sie diese tun würde, welches ihr Selbstwertgefühl angreift. Nun wird er verlangender und teilt von sicher immer weniger.

Bestrafung: Physich, verbal, sexuell. Her sagt ihr "Keine Anständige Frau würde die Dinge tun die du Machst." Es ist psychologische Körperverletzung.

"Sobald diese Frauen getrennt sind von diesen Männern, was denken sie dann über sich selbst?"Sie haben eine schreckliche Zeit. Fünf von ihnen landeten im Gefängnis. Andere gingen in die Therapie, aber das Problem ist das viele Therapheuten nicht das training haben um mit sowas umzugehen. Sie wissen wie man mit Alkoholismus, Drogenmissbrauch, familären Problemen, Kindern, Dinge solch einer Natur umgeht. Sie haben nicht das Training um mit sexuellem Sadismus und paraphilem Verhalten fertig zu werden. Einer der Frauen in dieser Studie verließ ihren Ehemann als er eines Tages zur Arbeit ging. Sie ging zu einem Frauenhaus für Opfer gewaltätiger Ehen, und die Beraterin dort glaubte ihr ihre Geschichte nicht. Es war so weit hinaus über den Erfahrungschatz der Beraterin das sie überzeught war diese Frau habe alles erfunden.


Warum jetzt das ganze hier, frägt sich da vielleicht jemand der das hier gelesen hat. Nun, wie gesagt, dies sollte ein Denkanstoss sein. Es gibt Raubtiere in der Welt die Wissen das lahmende Tier einer Herde zu erkennen und zu fällen. Wenn dann also eine #Sub sich meldet, von Manipulation redet, von dem Gift das langsam ihr innerstes korrupierte, dann denke ich ist es nicht unbedingt der beste Weg dieser vorzuwerfen das sie anfällig war ("Wie kannst du nur nicht so fantastisch sein wie ich es bin"), sondern sie willkommen zu heissen in einer Community die sich vielelicht sogar verplichtet fühlt #Subs die in Isolation bearbeitet wurden wieder einen Kontaktpunkt zu geben. Zu einem Ort der sicher ist und Sicherheit bietet?

Die Isolation ist der größte Feind von #Subs, und die Herde die zussammensteht der größte Feind des Raubtiers. Food for thought.
macciatto: Timber, sehr interessant und durchaus in der Praxis durch Mitarbeit in Frauenhäusern ganz real auch so miterlebt.Natürlich nicht in diesem extremen Ausmass wie in der Studie beschrieben , jedoch sind die Handlungsweisen dieser "Gruppe" von Männern ( übrigens inzwischen auch Frauen!)identisch.-langsames isolieren der Partner von [...]
Durchgreifen: "Diese Verhaltensweisen sind jedoch nicht ausschliesslich auf #sadistisch veranlagtePersonen beschränkt." schreibt Papillon, und ich bin erleichtert, dass sie diesen Satz angefügt hat. Das im Eingangsbeitrag beschriebene Szenario ist m.E. nämlich quer durch alle sozialen Ge- und Begebenheiten allgegenwärtig, von der Familie &[...]
Lustfaktor10: ein interessantes Thema, und ein endloses. Einerseits die Frage wer manipuliert wen? Mensch mensch? #Sub Dom... Andererseits Manipulation im Sinne von **** Po-sitiven wie im Negativen (Mind-Security?) Hmm, vielleicht fehlt mir auch der Hintergrund der vorangegangenen Diskussion. Im oben beschriebenen Fall der meines Erachtens in dem Bereich der[...]
Sub hat mehrere Dom's, davon gehört?

Hallo,

also was ich mit dem Titel sagen will ist folgendes:

Eine Freundin von mir ist Sub, sie hat bereits einen Dom aber möchte mich ebenfalls als Dom haben.Nur wenn man sich trifft, im Internet via Chat habe ich normalen Kontakt mit ihr.

Ihr Dom weiß davon nichts und sie will es ihm auch nicht sagen, meine Frage jetzt.

Kennt ihr selbst (Oder seid ihr selbst) auch Sub's die mehrere Dom's haben und was haltet ihr davon?

Ich bin als Einsteiger natürlich nicht abgeneigt sie als Sub anzunehmen, wobei es mich schon teils stört sie teilen zu müssen, aber wenn ich sie nicht teile hab ich garnichts von ihr... denke jeder fängt mal klein an und die Chance sollte ich nutzen?
Lovis: Ob #BDSM oder Vanilla. Wichtig ist, finde ich, dass die Fronten geklärt sind. Wenn man von Beginn an mit offenen Karten spielt und alle Beteiligten wissen, dass es sich nur um etwas Lockeres oder nicht exclusives handelt, dann ist das okWeil man weiß was man bekommt. In deiner Konstellation allerdings würde ich sicher die Finger vo[...]
Lustfaktor10: Keif beiß grab köstlich. Es kann nur einen geben....der DAS sagen hat, alles andere ist doch Spielerei. Natürlich ist ein Spielerisches miteinander etwas schönes...aber welche #Sub sehnt sich nicht deeen starken Dom herbei, der Verantwortung nicht nur aufs Hemd gestickt hat...sondern sie auch im Leben trägt....wenn er es[...]
Honkytonk: so da ich wirklich kein #lust habe alles zu lesen aber trotzdem was los werden will mach ich das jetzt mal @ jagdwolf lol alter es wird zeit das wir uns mal treffen --------------------------------------------------------------------------------@ der rest und wenn mein #sub ein zweite Dom haben will dann wird sie das erleben was sie ihr schlim[...]
Es gibt viele BDSM´ler

1. Diejenigen, die nie hinter ihrem PC hervorkommen und etwas real werden lassen.

2. Die große Gruppe derjenigen, die mir persönlich nicht liegen:

a) Diejenigen, die sich für BDSM bezahlen lassen, zeitgleich aber nicht zu dem stehen, was sie tun. BDSM als Einnahmequelle sehen und gleichzeitig keine Leidenschaft dafür in sich tragen. Häufig zu erkennen an extremer Fetischlastigkeit und Inszenierungen. Ist "echter" BDSM als Dienstleistung auf der aktiven Seite überhaupt möglich? In diesem Fall muss Dom doch im Wesentlichen tun, was #Sub will und wofür #Sub bezahlt hat.

b) Diejenigen, die es mit BDSM versuchen, weil sie bei "normalen" Partnern auf Granit beißen und aufgrund unschöner körperlicher Attribute oder sonstiger "Macken" im echten Leben keine Chance haben, jemand abzubekommen.

c) Auf der passiven Seite stellt sich das gerne mal so dar, dass Top ausschließlich als Wunscherfüller der eigenen #Fantasien dienen soll. #Sub "funktioniert" solange Dom tut, was #Sub wünscht, wird aber bockig, beleidigend, ausfallend etc., wenn Dom das tut, was er naturgemäß mag - nämlich seinen Willen durchsetzen, auch wenn #Sub das gerade nicht passt. Moralische und sonstige Erpressungsversuche inklusive. Der Klassiker "Topping from the bottom" eben.

d) Nicht zu vergessen sind natürlich all diejenigen mit psychischen Störungen.

e) Diejenigen, die BDSM lediglich probieren, weil es "in" ist. Was soll man sonst auch tun, wenn es im Schlafzimmer öde wird? Es ist doch so modern, alle reden davon. Also hauen wir uns auch mal gegenseitig was auf die Hucke…

3. Diejenigen, für die BDSM eine Bereicherung der eigenen Sexualität darstellt. Für sie ist es ein Spiel. Vielleicht sogar ein sehr leidenschaftliches. In diese Gruppe zählen z.B. Switcher. Für die Anhänger von Kategorie 3 spielen Accessoires und bestimmte Vorlieben (gerne auch mal vorschnell als Fetisch bezeichnet) häufig eine wesentliche Rolle.

4. Diejenigen, für die BDSM eine Lebenseinstellung, eine Philosophie ist. Eine Sucht, die möglicherweise zu 24/7 führt. 24/7 heißt nicht, dass #Sub 24 Stunden am Tag angekettet ist, sondern, dass sich #Sub des Machtgefälles stets bewusst ist und klar ist, dass Top das Sagen hat. Dadurch ist BDSM auch und gerade im Alltag lebbar. Selbst, wenn man sich nicht täglich sieht. Es braucht hier keine extravagante Aufmachung, sondern D/S ist auch in Alltagskleidung Mittelpunkt dieser Verbindung. Besondere Aufmachungen oder Spielzeuge sind hier maximal Nebensache. Sie können also in besonderen Momenten durchaus dazu kommen, müssen aber niemals sein.

Diejenigen, die sich in der vierten Kategorie sehen, sind mit den anderen BDSM`lern auf Dauer nicht kompatibel. Das ist so, wie Hund und Katze nicht zusammen passen. Wenn ich einen wohlerzogenen Hund (also jemanden, der wirklich #devot ist) haben will, werde ich mit einer Katze (die sich eben nur dann unterordnet, so lange sie #Lust dazu hat) nie glücklich. Zwar sehen beide ähnlich aus und haben ein kuscheliges Fell. Darunter schlummern aber völlig andere Seelen und Bedürfnisse…
PainToys: Ich mag solche Auswertungen nicht wenn von Anfang an klar ist, wer "gewinnen" soll. Außerdem lasse ich mich selber ungerne in eine Schublade stecken.Ich gehöre also wohl zur 5. Gruppe, BDSM'ler die einfach gerne ihren Spaß haben und keinem der vorherigen Stereotypen entsprechen. Davon mal abgesehen kann ich dem Text nicht wirklic[...]
DieterSad_1: Zum einen finde ich ja, man sollte, wenn man auf einer anderen platform texte klaut sie auch komplet posten. und nicht das herausschreiben, was dem copierer nicht gefällt. oder um nicht anzuecken. und zum anderen finde ich auch quellennachweise sehr nett. aber das nur am rande...die verfasserin des textes ist mir SEHR gut viele jahre persö[...]
Ambtt: Mir sagt der Text überhaupt nichts. Klar gibt es diese und **** und? Das weiß ich schon lange und habe damit kein Problem. Wie man was und überhaupt lebt, ist doch vollkommen schnuppe. Wenn es passt, dann passt es und wenn nicht, dann nicht. Ist eigentlich ganz einfach.
Was haltet ihr grundsätzlich von Hypnose im Zusammenhang mit #BDSM?

Hallo liebe #BDSM-Club-Mitglieder,

dies ist mein erstes Posting hier. Also kenne ich mich mit den Regeln und Gepflogenheiten hier noch nicht so aus.

Meine Frage lautet:

Was haltet ihr von Hypnose im Zusammenhang mit #BDSM (Dom hypnotisiert den #Sub)?

Ich finde Hypnose super dafür geeignet.

Ich meine, es ist total heftig, wenn Du den eigenen Körper nicht mehr bewegen kannst, nur weil es Dir SUGGERIERT wurde...

Beste hypnotische Grüße

Dirk
Timber Wolf: wenn schon milgram erwähnen dann korrekt das scenario aufzeigen.der proband wurde nicht über die künstliche situation aufgeklärt musste also die schmerzen die er zufügt für real **** wurde kein druck zusätzlich zu den vorab mitgeteilten regeln des experimentes ausgeübt..wenn schon den schon.. Das kommt d[...]
macciatto: wirds nun persönlich*schmunzl*fein dann sag ich dazu einfach:Mir scheint es hat in diesem Forum "scheinbare" Vorteile sich von jedem Schwanzträger besteigen zu lassen.Springen sie doch gleich heldenhaft für einen ein , wenn Weibchen sich angegriffen fühlt.Nicht meine Welt , macht ihr nur schön weiter untereinander über[...]
LotOfKnots: schade.

war seit langem mal wieder die erste themenbezogene diskussion, haette durchaus interessant werden koennen.

aber wurde durch totschlags-argumente dahingerafft.

ich mach dann mal dicht. die, die es interessiert, sind eh gegangen.

LotOfKnots
BDSM - Fernbeziehung

hallo wer hat Erfahrung in BDSM-Fernbeziehung und wie eng sollte man da seinen #Sklaven halten?
Kimama: Ich lebe zwar in einer Fernbeziehung, aber was „man“ da so tun sollte oder nicht, kann ich Dir nicht sagen.Eine #Sklavin bin ich auch nicht.Aber abgesehen davon finde ich, das sollte jeder für seine Beziehung selber herausfinden.Bei uns heißt das Zauberwort: Reden, reden und nochmal **** finden zumindest wir immer den passend[...]
Sadistische behandlung

Hi Alle :-),

wie macht Ihr das wenn Ihr jemanden Sadistich behandeln sollt aber ihr habt den anderen menschen sehr gern.

blendet Ihr das komplett aus oder augen zu und drauf hauen. Mir tut das dann auch selber weh und die session wird dann der totale reinfall... hmm

wen ich sessions mit frauen habe dir mir relativ egal sind hab ich dieses problem nicht und ich geh dabei richtig auf.

hat hier keiner das problem ?
Cianti: cianti,beim verzeihung bitten... da gibt sich der sad seiner #maso hin! oder der dom/sad seiner **** ermöglicht für dich zu erkennen, wer der wirklich "geschlagene" ist. die chance darin zu erkennen wie sehr du ihr mit deinen schlägen #lust zufügst, die sie braucht , die sie will und danach giert...das ist dein geschenk an sie. [...]
Jim_Bond: Cianti,ich kann mir vorstellen, daß es dir helfen könnte, wenn du allmählich in kleinen Schritten dich langsam herantastest. Es ist ein Prozess des Lernens, des Gewöhnens an eine Situation. Wenn du z.B. mit ganz leichten Schlägen (fast symbolisch) beginnst, fällt es vielleicht leichter. Allmählich bist du bereit [...]
Thor_1: Cianti!

ich habe meinem herrn immer gesagt, wie gut mir das tut und ich es noch härter brauche.Mittlerweile sind wir soweit, dass das der Rücken nach der Session überall blutet. Und das ist geil für mich!Aber er hat sich da auch erst langsam rangetastet!

Gruß #Sklavin Lana
Knebel

Hallo Gemeinde...

ich werde des öfteren angeschrieben und bekomme die Frage gestellt ob mir das Knebeltragen vorstellen kann... nun ja ich finde es ist auf der einen Seite eine aufregenede Sache sich soweit auszuliefern... und die Vorstellug des sabbern gefällt mir auch...

nun gibt es so viele unterschiedliche Knebel und ich wollte mal eure Erfahung hören... was gut und bequem ist und was gar nicht geht.... meine meine Zähne sind mir schon wichtig und ersticken ist auch nicht so toll...

danke und lg christine
ECSEN-MENSCH: ja, #knebel haben schon was. :wink:schön, wenn eine dame damit klarkommt - ein #knebel, ist immer sowas wie, das i-tüpfelchen auf der bondange; im gesamt-kontext. SEXY!

E-M
Honkytonk: @ KA ach so ist das

bist mir sozusagen untreu :wall: :wall: :wall: :tongue:
augenblick_1: ja ein tolles gefühl... am liebsten mag ich ein harness #knebel... festsitzend am kopf und keine chance den abzuschütteln... ein echter kick...
Aufkleber

Ich habe mir echt schicke und noch dazu richtig teure Nippelaufkleber gekauft, welche auch wunderbar gehalten haben. Allerdings kleben sie jetzt nicht mehr.

Hat irgendwer eine Idee wie man sie wieder befestigen könnte, damit sie auch halten?

Habe an doppelseitiges Klebeband gedacht (ja es wird weh tun beim Abmachen :smile: ), aber schadet das der Haut?

Justine
Leylaunie: @ servi

Haben 12 € gekosten. Ich weiß ist eigentlich nicht viel Geld, aber wenn ich mir jetzt für jedes Wochenende neue kaufe, wirds doch schon teuer.

Justine
x-servi-x: 12 euro?

nagut ok ich habe mit wesentlich weniger gerechnet....
Sir-Uwe: versuche es doch mal mit Nagellack, den würdest Du dann auch mit dem Entferner wieder abbekommen.

#Sub & 2 Herren

Hi zusammen,

ich würde gern mal eure Meinung zu dieser - idR doch recht ungewöhnlichen Konstellation - lesen.

Die Grundlage meiner Frage bildet eine interessante Diskussion (Offline) mit einer #Sub, die mich zum Nachdenken angeregt hat.

Vorab: Das Alles ist echt und real, ich konnte mir selbt ein Bild davon machen über mehrere Tage.


Die Gretchenfrage ist natürlich: "Sind alle Beteiligten damit, mit dieser Situation, glücklich?".

Die Antwort lautet: "Jain"....


Jeder auf seine Art ist glücklich damit, weil niemanden wirklich weh getan wird und jeder, durch #Subbie, das hat, was er als perfekt ansieht.

#Subbie selbst steckt in einer Zwickmühle...

Partner A war vor Dom B da. Sie hatte mit Partner A aber niemals eine Liebesbeziehung, sondern es war eine Win-Win-Beziehung, beruflich, zuerst und in erster Linie. Daraus entwickelte sich Vertrauen, Parallelen in Gesprächen, eine über Jahre hinweg perfekt funktionierende Zugehörigkeit. Blindes Vertrauen und, Partner A investierte in #Subbie und ihre Firma - ihre Ideen, Gedanken und Träume. Er glaubt an sie - bedingungslos. Sie bekommt alles von ihm - also was materielle Dinge betrifft. So auch mal eben 10.000 EUR, damit sie "etwas Beschäftigung hat und an der Börse spielen kann". Geht es gut freut er sich, aber wenn nicht, dann sagt er nur lachend "Dummerchen, pass halt besser auf nächstes Mal". Er verzeiht ihr Alles, ich habe sowas noch nie erlebt und ich würde es auch nicht glauben, wenn ich es nicht selbst gesehen hätte.

Die Beiden leben nicht zusammen. Er kommt nur, wenn sie ihn sehen will und da spielt es auch keine Rolle, wenn Straßen durch die derzeitige Wetterlage gesperrt sind. Er kommt - egal wie. Ich habe es selbst miterlebt..... für die Delle in seinem Mercedes, weil er auf eisglatter Fahrbahn im Graben landete, (sie selbst hat weder Füherschein noch Auto) hat sie ihm dann noch fast in den #Hintern getreten.

Fakt ist aber: Sie MAG diesen Mann, empfindet viel für ihn und sie würde ihn auch nie im Stich lassen.

Bitte beachten: SIE WÜRDE IHN NIE IM STICH LASSEN (!)


Die Beiden kennen sich über 15 Jahre, wobei auch er immer deutlich machte, dass er nie ein gemeinsames Wohnen etc. anstrebt. Sie haben sich auf ihr Art und Weise arrangiert, aber auch das ist eben eine Art von "Beziehung". Sie erbt sein Haus und Gut, aber er ist nun mal auch 30 Jahre Älter als sie.

Sex war nie ein Thema, es gab Sex, ja (Blow-Job, mehr wollte er nicht und konnte sie nicht), aber ebenso kühl wie alles andere. Irgendwann fehlte ihr etwas in ihrem goldenen Käfig - trotz aller Annehmlichkeiten von denen manche nur träumen können - und sie lernte Dom B kennen.

Da machte es wohl "KABUMM" auf allen Ebenen. Stellt euch bitte an dieser Stelle (Doms wie #Subs) DEN perfekten Partner vor. Ja, den PERFEKTEN Partner. Alle Sehnsüchtre, Träume, Gefühle aber vor Allem: Verstand, Klugheit, Intelligenz, unendlicher Humor, Redegewandheit und die Gabe in den Augen des Gegenübers zu Lesen, waren vorhanden. Gepaart mit Erfahrung, Geduld, Psychologie, Liebe und notwendiger und dennoch aufmerksamer Ignoranz (in der Form, dass die Hand niemals weit weg war).

Ein Macher und Manager, Motivationstrainer und im Kern echter Dom / Sad. Der das Leben liebt, niemals traurigen Gedanken nachhängt, weil das dekonstruktiv ist, Freiräume gewährt weil er sagt "das was mich liebt kommt auch ohne Zwang zurück", er lächelt und es bilden sich kleine Fältchen auf seiner Wange während er leise sagt "komm her Kleines, es ist alles gut". Er streichelt ihr über den Kopf, während er Geschäftsgespräche führt mit Israelis, Deals im Immobiliensektor abwickelt, aber er würde jedes Gespräch sofort beenden, wenn sie sie ihn (vor ihm knieend) lieb bittend mit "Herr, ich habe eine Frage...." ansprechen würde.

Ich habe das selbst gesehen, eher unfreiwillig in dem Moment, aber da kann kommen was will.... er achtet auf Alles und wenn er aufgrund der Situation es für Notwenig erachtet, dann steht sie an erster Stelle. Sie ist seine Prinzessin und #Sklavin in einer Person. Und er ist ein Mensch, der BEIDE unter dem Aspekt der reinen Dominaz betrachtet. Niemals unüberlegt, niemals überheblich - dennoch stets mit diesem gewissen Lächeln, dass Ruhe und RUHE gleichermaßen vermittelt.

Die beiden sind für einander geschaffen, das steht außer Frage.


Aber alle Drei leben nebeneinander her momentan, und sie wissen nichts voneinander.


Ich weiß, dass jetzt viele schreiben werden " soll sie sich doch für Dom B entscheiden". Aber das geht nicht, weil Dom B derzeit nicht in der Lage ist ihr das Leben zu ermöglichen, wie es Partner A tut.

Hierbei geht es in erster Linie um geschäftliche Aspekte, Dinge, die eben zum Leben gehören und wo sie derzeit auf Unterstützung angewiesen ist. Ihr Mode-Label z.B., da sie Geschäftsräume angemietet hat, die Partner A derzeit finanziert. Bis sie es eben wieder selbst kann. Und sie hat auch ansonsten freie Hand, weil er das als "Unterstützung und Investment in eine aufstrebende Jungunternehmerin" ansieht.

Aber da gibt es nun auch Dom B, der davon nichts weiß und wenn er es wüsste....


davon Abstand nehmen würde.


Sie lügt derweil beide bis zur Perfektion an, nicht weil es ihr Spaß macht, nein, sie geht kaputt daran.


Und sie fragte mich um Rat.


Normalerweise würde ich sagen: "Folge Deinem Herzen", aber das geht nicht, weil sie beide Männer auf ihre Art liebt/mag/nicht verlieren will.


Krass, oder ?


Wie seht ihr das ?



Liebe Grüße,

Karin
LotOfKnots: ob luegen oder verschweigen... entscheidend ist doch, dass sie #AKTIV die beziehung mit Dom B begonnen hat, ohne die beziehung zu herrn A vorher zu beenden, oder sich zumindest die konsequenzen ihres tuns zu ueberlegen. zu jedem spielchen dieser art gehoeren immer 3 personen, die einen handeln #AKTIV, die anderen lassen es zu, oder sorgen fuer di[...]
Siilberruecken: Es sind natürlich auch Wesenszüge, die hier eine nicht geringe Rolle spielen. Sich helfen lassen (geschäftlich, privat, wie auch immer)Sich finden lassenFür sich entscheiden lassen Es gibt durchaus Menschen, die bestimmte Sachen in voller Kenntnis der Sachlage und der daraus entstehenden Problematik laufen lassen. Sie wissen, [...]
deSade: de sade@ minus@

entschuldigt ihr beide, aber jeder hat seine namen sich zurecht gewählt.

jedes weiteren kommentars überflüssig.

doch : ihr seid wirklich gross :wall: :wall: :wall:
Schwätzer.
taffe Sub

Mal wieder ein Thema, bei dem man sich aus den ewigen gegenseitigen Bezichtigungen ausklinken kann.

Ich bin ja nun schon eine ganze Weile in dieser #BDSM Szene, wobei man eine ganze Weile gerne mit mehr als zwanzig Jahren ansetzen kann.Immer wieder bin ich in dieser Zeit Frauen begegnet, die alle andere als einen devoten oder submissiven ersten oder oberflächlichen Eindruck hinterliessen. Die man als gestandene Persönlickeiten ansehen kann und muss. Nicht wenige davon waren auch beruflich in sehr guten, teils auch leitenden Positionen tätig.Nie käme man, wenn man sie ohne #BDSM - Bezug kennen lernen würde, auf den Gedanken, dass dahinter devote oder submissive, geschweige denn masochistische Gelüste lauern. Und doch war es dann bei einigen so.

Für mich stellt sich da die Frage, wie geht das zusammen? Wie kann man einerseits seinen "Mann" stehen und andererseits diese gegensätzlichen Gefühle in sich vereinigen? Wo trennt sich da das Innere und das nach aussen Dargestellte? Ist die nach aussen gezeigte Person echt oder nur Fassade?
stilles-gift: Ich glaube das eine gewisse Stärke sein muß um sich absolut schwach und ergeben einem darzubieten.Ich war ebenfalls lange alleinerziehend und mußte stark sein, Schwäche durften immernur die anderen zeigen, deshalb war und bin ich stark.Erste Sm Phantasien waren zwar auch vorher schon da, aber ausgelebt habe ich sie erst als ic[...]
novi: Hallo Siilberrücken, ich denke auch immer wieder mal über die sogenannte "Gegensätzlichkeit" der Gefühle nach, die mir bei näherem Hinsehen gar nicht mal so gegensätzlich erscheinen.Du hast es unterschieden in den inneren Bereich, der z. B. #devote und masochistische Gelüste beherbergt, und die selbstbestimmte, o[...]
Sunshine02: @ Antichrist Schwäche zeigen bedeutet ergo Stärke und zwar viel mehr im Alltag als beim Liebesspiel. ac Wahre Worte... ich weiß es aus eigener Erfahrung. Es ist für mich viel einfacher mich im Liebesspiel fallen zu lassen, als im Alltag Hilfe anzunehmen bzw. Schwäche zu zeigen, was aber viel aus meiner #Erziehung resul[...]
fantasie und sexuelle präferenzstruktur

ich habe vor kurzem ein interview gelesen, das das wissenschaftsmagazin geo mit professor klaus m. beier, dem leiter des instituts für sexualwissenschaft und sexualmedizin in berlin geführt hat und etwas, das professor beier darin sagte, hat mich sehr nachdenklich gemacht.

es geht darin darum, dass mittlerweile als selbstverständlich angenommen wird, dass mind. 50% der männer sexuelle von der norm abweichende reizmuster aufweisen. er sagt in diesem artikel so schön: „man könnte beinahe sagen: die ausnahme ist eigentlich der regelfall.“ und, wie er gleich darauf klarstellt, NICHT ausdruck einer krankhaften störung in den allermeisten fällen!!

(ich gehe jetzt ganz kühn davon aus, dass es bei den frauen nicht unähnlich aussieht... zumindest kenne ich von so ziemlich allen freundinnen (also denen, mit denen frau darüber reden kann/konnte) #fantasien, die für dasselbe sprechen).

zu diesen ergebnissen kam prof. beiers institut jedenfalls bei der gezielten forschung nach masturbations#fantasien. diese #fantasien sind deshalb so besonders aussagekräftig, weil sie „nicht frei sind“. d. h.: in den präorgastischen #fantasien taucht bei jedem genau das auf, was in seiner präferenzstruktur angelegt ist (die übrigens in der pubertät vollendet wird und danach nicht mehr grundlegend änderbar ist). man stellt sich also exakt das vor, was man am liebsten erleben möchte. (ob man es dann auch auslebt, steht auf einem anderen blatt, sagt er. vor allem da, wo die #fantasien heftigerer natur sind, also da, wo man anderen gegenüber verantwortungslos handeln würde, ist es unverzichtbar, die fantasie eine solche bleiben zu lassen...)


nun meine frage: wie nahe seid ihr in real euren #fantasien auf dem bdsm-sektor gekommen? mich hat diese feststellung jedenfalls nachdenklich gemacht – über mich selbst. meine #fantasien sind doch um einiges heftiger als das, was ich real im moment lebe bzw. schon real ausprobiert habe. da klafft also eine schere, die ganz ordentlich ist. wie groß ist sie bei euch? wie nah sind sich fantasie und realität schon gekommen? wie war der weg dorthin? bleibt die fantasie stehen? wird sie, wenn man sich ihr nähert, wieder ein stück weit vorauseilen und an heftigerem zulegen?

vielleicht werde ich ja einiges aus meinen #fantasien auch mal umsetzen. vielleicht bedarf es dazu einfach noch mehr sicherheit in grundlegenderen anfänger-dingen und ist einfach noch zu früh. momentan erscheinen sie mir unberührbar. und das, obwohl ich weiß, dass andere sie ohne mit der wimper zu zucken lustvoll real ausleben. aber irgendwie fehlt ein entscheidendes element im realen, das genau in meinen #fantasien immer vorhanden ist. doch wie eine annäherung hinkriegen?

klafft diese schere nur bei mir? wenn nicht: wie haben andere das hingekriegt? wie seid ihr damit umgegangen. haben sie euch angst gemacht? oder habt ihr sie als fantasie abgehakt und lasst sie als kopfkino mitlaufen, wenn ihr die augen schließt (so, wie die ehefrau, die mit geschlossenen augen beim akt von brad pitt träumt *gg) ?


tut mir leid, ich habs einfach nicht kürzer hingekriegt.... das thema beschäftigt mich wirklich sehr. ich danke euch daher schon jetzt für antworten.


gruß,

7th_wave
barb_c: MeistERChris


danke!!!

es war haarig. und ist mir definitiv nicht leichtgefallen. lief auch nicht gleich rund. aber es sieht gut aus jetzt. (schwere geburt nennt man das wohl *gg)


lieber gruß,

7
barb_c: @jagdwolf jetzt mach mich nicht verlegen, ja? davon hatte ich gestern ausreichend... k: aber ganz ehrlich: das, was da für mich soooo ein berg war, den es zu überwinden galt... über genau sowas hab ich immer gelächelt. MIR kann das nicht passieren. ICH kann doch über alles reden. tja. denkste... war eine ganz neue er[...]
grey-wolf: Ich lebe meine #Fantasien nur zu einem Teil aus. In der Fantasie ist alles absolut Perfekt: Jeder reagiert exakt so, wie ich es will, alles funtioniert tadellos etc. In der Umsetzung der #Fantasien wird es dann schon schwerer. Je länger man eine Fatasie schon hat, desto detailreicher wird sie. Dadurch wird es aber noch schwerer, sie umzusetze[...]
ich frage mich...

...immer wieder mal anlässlich mancher entwicklungen in threads, wo nach "how-tos" bei diversen bdsm-techniken o.ä. und erfahrungsberichten gefragt wird, warum dann diese vielen antworten eingehen, die anstatt von erfahrungen zu berichten oder erste erklärungen zu geben, wie sowas gemacht wird (und wo am besten) usw. , bevormundend und energischst (oft sogar nachhakend) abraten -

- und somit dem fragesteller doch eigentlich jegliche fähigkeit zum guten eigenverantwortlichen umgang mit sich selbst absprechen.

sprechen da die eigenen ängste aus einem?fühlt man sich an einem punkt berührt durch das thema? mehr, als einem bewusst ist?

wären es schlechte erfahrungen, die man da mit-teilt, hätten die da ja einen berechtigten und sehr wichtigen platz! aber oft äußern sich ja am energischsten abratend solche, die eigentlich gar nicht "mitreden" können (mangels eigenerfahrung), was die konkrete fragestellung angeht, sondern die nur aus der distanz mit diesen themen in berührung sind und deren "ding" das gefragte thema/die gefragte technik anscheinend (aus durchaus für sie berechtigten und für außenstehende nachvollziehbaren gründen) so gar nicht ist.

sie bringen in erster linie ihre eigene skepsis zum ausdruck.auch dagegen fände ich nichts einzuwenden. doch oft wird dann geraten "nichts zu überstürzen" (was heißt, man hält den fragesteller für unüberlegt).oder "das kopfkino mal abzustellen und in der realität zu entdecken, was es da alles ungefährlicheres gibt" (was dem fragesteller einen gewissen realitätsverlust und ungesunde risikobereitschaft unterstellt).

alles das steht doch niemandem zu. oder erst dann, wenn #sub beispielsweise frägt, wer ihr tipps geben könne, wie man für den herrn aus dem 6. stock springt und wie sich das nun anfühlt.

so aber wird doch nur nach vergleichsweisen "extremsportarten im bdsm" gefragt. wir raten ja einem angehenden drachenflieger auch als nicht-flieger nicht es erstmal mit weitsprung zu versuchen....

ich hoffe, meine frage wird klar. was bewegt uns zu solchen - definitiv wohlgemeinten, aber auch definitiv bevormundenden - äußerungen? was ist das wahre motiv dahinter?

wie würden wir uns verhalten, wenn unser eigenes kind nach solchen dingen/extremsportarten frägt? also dort, wo es uns wenigstens zustünde, uns bevormundend zu äußern? (aber auch hier stünde es uns nicht zu, es zu verbieten - AUẞER: unser kind verhält sich erkennbar unmündig in dieser sache...) - vielleicht hilft ja dieser vergleich bei der antwort für unser verhalten in solchen dingen.



schon länger nachdenkende grüße,


7

.[Bearbeitet am: 29/7/2009 von 7th_wave]
barb_c: ..., es nicht ins weltbild mancher leute paßt, daß ein dom so gefühlsbetont ist" dieses thema, sirM71, wäre schon wieder einen eigenen thread wert. ein dom ohne gefühle und einer, der nicht das wohl und die gefühle seiner #sub als einen der wichtigsten werte ansieht, verdiente in meinen augen auch nicht einmal ann&a[...]
SirM71: Hallo wave! Du sprichst mir wieder einmal aus der seele! Leider scheint ein beträchtlicher teil der subs nicht deiner meinung zu sein, einen dom, der gefühle zeigt und dazu steht, nehmen diese „damen“ schlichtweg nicht für voll, worin ich auch den hauptgrund sehe, weshalb meine suche nach einer neuen partnerin bisher im[...]
crow: "ein Teil der sogenannten Damen".... nunja, du hast es eben mit Frauen zu tun, die genau wissen was sie wollen. Die einen wollen von "Gefühl" erstmal nix wissen, weil denen schon zu oft unter diesem Wort zuviel verkauft worden ist, und wollen das erst langsam zulassen, möglicherweise. In diesem Fall ist es an dir eher zu reagieren als zu[...]
Stolz

Ein #paar Gedanken zum Stolz...Internette Anbahnung hat auch seine Vorteile. Man kann sich zwar nicht in die Augen sehen oder die Ausstrahlung des Gegenübers auf sich wirken lassen, aber man kann Fragen stellen, wie andere ihr #SM leben und die Antworten, die man bekommt, tragen zur Entscheidungsfindung bei, ob man an dieser Stelle weiter macht oder ihm noch viel Erfolg bei seiner Suche wünscht.

Hochinteressant, welch dominantes Geschwurbel man beizeiten vor die Augen bekommt. Manche verursachen Augenbluten und manchmal sind Statements dabei, wo ich dann doch ans Nachdenken komme.

„Diejenige, die sich mir unterwirft, sollte stolz dabei sein. Ich möchte die stolze #Unterwerfung für das, wonach mir der Sinn steht.“

Oh! Stolz!Na, davon hab’ ich bestimmt genug!Soviel, dass dich damit um mir werfen könnte, wie der Nikolaus die Nüsse.Aber von welchem Stolz sprechen wir hier?

Die Begrifflichkeit „Stolz“ wird nicht grundsätzlich positiv interpretiert.Der Dalai Lama hält ihn sogar für einen verblendeten, unkontrollierten Geisteszustand.Ist wahr!

Der Stolz ist Vater von Hochmut, Arroganz, Trotz, Eitelkeit, Spott, Neid, sogar Selbstmitleid, um einige seiner zahlreichen Kinder mal beim Namen zu nennen. Als Zuckervariante habe ich der Übermacht des „falschen“ Stolzes das Selbstgefühl, Selbstbewusstsein und die Würde entgegen zu setzen. Stolz hat die Eigenschaft, dass man sich selbst übermäßig wichtig nimmt und zu differenzieren, ob man mit berechtigten oder unberechtigten Stolz agiert, ist nicht immer einfach zu erkennen. Den wirklich realistischen Punkt für sich selber zu treffen, da muss man schon tief ins sich hinein sehen.

Also, welchen Stolz hätten Sie denn gern? Wie geht man auf dem Diamantweg mit seinem Stolz um – und hier themenbezogen mit dem Stolz der #Sub, der ja immer so hoch deklariert und gefordert wird.

Ist Stolz, dass ich genau weiß, ich tue es für mich? Andersherum, tue ich es für mich, ist es dann nicht schon eine Form des Hochmuts? Schmarotzend?

Er wünscht die stolze #Unterwerfung. Man kann der #Unterwerfung mit berechtigen und unberechtigten Stolz entgegen treten. Berechtigt – wahr -, wenn man seinen Stolz aus der eigenen Überwindung zur #Unterwerfung zieht. Und dieser Stolz bedarf auch nichtder Bestätigung von außen. Nichts gegen ein angebrachtes Lob, wenn man eine gute Leistung erbracht hat, aber wer eine Bestätigung von außen braucht, der gibt vor. Das wäre falscher, unberechtigter Stolz. Die #Sub unterwirft sich, weil es der Dom fordert, die Motive liegen in mangelnden Selbstvertrauen, gar Arroganz oder auch Ehrgeiz. Unverdienter Stolz und somit auch eher kontraproduktiv für ihre Devotion.

Stolz auf sich selber sein, auf seine Stärke und Leistung ist sicher sehr wichtig. Gar keine Frage, denn ein gesundes Selbstvertrauen ist positiv; wir brauchen es, um überhaupt handeln zu können. Aber man sollte sich auch bewusst sein, dass die eigene Stärke nicht immer allein der eigene Verdienst ist und dass man mit ihr arbeitet. Täglich. Immer.

Es grüßtEureGranuaile*be careful. Pridefully Bottom inside
Kyana: @ Granuaile, tuvok, grey-wolf Genau...Was mir auch schon ziemlich häufig untergekommen ist: daß Devotion häufig mit #Demut oder Servilität verwechselt oder gar gleichgesetzt wird. Wenn ich meinem Partner zu Diensten bin, dann tue ich das, weil ich das 1. will, 2. #Lust daraus ziehe, und 3. weiß, daß es meinem Part[...]
Schild: Ein #paar Gedanken zum Stolz.Hochinteressant, welch dominantes Geschwurbel man beizeiten vor die Augen bekommt. Manche verursachen Augenbluten und manchmal sind Statements dabei, wo ich dann doch ans Nachdenken komme. „Diejenige, die sich mir unterwirft, sollte stolz dabei sein. Ich möchte die stolze #Unterwerfung für das, wonach m[...]
tanzende_banane: ich "halte" sehr wohl was davon, wenn ein dom von "stolz" redet. man hat nämlich nach wie vor die kontrolle und entscheidung. man kann nämlich selbst entscheiden, was man will auch wenn man diese #bdsm neigung hat. man kann sich ja entweder beherrschen und einen dom wählen, mit dem man wirklich was anfangen kann, und man kann sich [...]
Fragen über Fragen

Ich hab ja schon vorgewarnt das ich mehr als nur neugierig bin, deshalb gleich das erste das mich ein wenig irritiert^^

Seit Tagen durchforste ich nun das WWW und was sehe ich!?

Traumhafte Weibchen.. göttliche Männernichts von Cellulite Bierbauch oder Hängebusen*schmacht

Wo in aller Welt wart ihr ?? Habt ihr alle den gleichen Chirurgen oder gibt es im Reich der Schatten sowas wie eine Wunderpille???

Nein im ernst. wie geht #Frau oder Mann damit um wenn er/sie eben nicht einem Idealbild angehört.Ich lese hier viel davon sich mit fast Fremden zu einer Session zu treffen...noch mehr stellen sich mir die Haare auf bei dem Thema Verleihen oder Vorführen....Wobei ich schon bei der zweiten Frage wäre^^Ich bin absolut Monogam und in keinster Weise exhibitionistisch veranlagt..Die Vorstellung mich einem oder mehreren Fremden zur Verfügung zu stellen erzeugt in #Fantasien vielleicht ein Kribbeln in der Realität jedoch kalten Angstschweiss...muss man denn nicht erst eine Basis schaffen und Vertrauen aufbaun?Oder wird man mit der Zeit so abgebrüht das einem nur noch die #Befriedigung an sich wichtig ist?Ja und schon frag ich mich , pass ich den in diesem Fall überhaupt in eine solch ilustre Runde?



LGMacciatto






k:
Tom17_1: Hi Macciatto So kann man sich Irren.Das was ich weiß durch viele fragen im Chat und auch viel gelesen.Real habe ich noch keine Erfahrungen gemacht.Ich war zwar schon mal Kaffee Trinken mit drei Dom´s aber das war es auch schon und mit einem bin ich jetzt Befreundet,was ich sehr schön finde auch wenn es zwischen uns nicht gepasst h[...]
fatalite: Hallo Linda,

ich bin auch ganz erstaunt, so oft, wie ich dich im Forum zu den verschiedensten Themen lese, dass du bislang noch nicht real erlebt hast.

Was kommunizierst du da deiner Familie? Deine #Fantasien?

GrüßkesGranuaile
Tom17_1: Hallo Linda,

ich wünsch Dir auf jeden fall viel Glück das du jemanden findest, aber bitte gib dann das Forum nicht auf den deine Beiträge sind immer sehr Intresant.

Das du nicht mit jedem ins Bett hopfst find ich auch Klasse hat still. :smile:

Grüßle Tom
Niveau

Was sagt Wikipedia dazu:

Das Niveau [ni.ˈvoː] m (pl -s) (französisch: „Wasserwaage&ldquo ist ein Handwerkerwerkzeug und Vermessungsinstrument und davon figurativ abgeleitet: "Auf gleicher Höhe".

„Auf gleichem Niveau“ ist dementsprechend jemand oder etwas, was sich physikalisch oder im übertragenen Sinne auf dem gleichen Stand befindet, auf der gleichen Stufe, Höhe oder jemand, der den gleichen gesellschaftlichen Stand, Rang, Rechte, Kultur oder Bildung besitzt.

Meine Frage ist, können Dom und #Sub überhaupt auf einem "Niveau" sein?

Meist steht #Sub in #BD#SM nicht auf einer Stufe, da sie sich sonst nicht dienen, sich Unterwerfen ect. kann, oder?

Ist es ein außerhalb von #SM ein Problem, dass Dom und #Sub auf ein "Niveau" sind?




Vielleicht habt ihr ja ein #paar Antworten auf meine Fragen und macht micht damit klüger :tit:
LotOfKnots: crow

reicht doch, wenn Du Dich auf einen baum setzt und dann von unten guckst... :smile:

oder frag einfach das kaetzchen das unten drunter sitzt :unsure:

LotOfKnots
crow: Dann sollte das Kätzchen keine Augenbinde haben *gg*

Oder ich stelle mich über meinen Spiegel bei meinen Gesprächen...Bringst mich echt auf dumme Gedanken *g*
katje: crowDu weisst doch, dass Du aus allen Perspektiven zum "anbeißen" bist :wink:Soll ich das nächste Mal vielleicht mit Kamera vor Dir knien, dass Du Dich selbst davon überzeugen kannst? :froehlich: Tobias Dein Beispiel kenne ich aus eigener Erfahrung. Was #Ausbildung und Beruf betrifft, gibt es wenig Auswahl, wenn ich nach jemandem[...]
Frauen vs Männer, Männer vs Frauen

Ich schneide hier ein Thema an, dass auf meine Eindrücke in Foren und auch hier gebildet haben.

Immer wieder kann man lesen das Femdom´s vorallem im Internet das Gefühl haben sich gegenüber der männlichen Gesellschaft erst mal als Dom beweisen zu müssen. Auch sieht es oft so aus, dass sie weit weniger schnell Respektiert werden als ein Mann der sagt ich bin ein Dom.Woher kommt diese Inakzeptanz?


Was sich gerade hier in den vielen Jahren gezeigt hat, dass sich kaum #Sklaven mehr zu Wort melden oder aus dem Forum vertrieben wurden, bzw. freiwillig gegangen sind.Oft glaube ich das der Grund gerade von weiblichen Subs kam, denn diese schreiben gegenüber #Sklaven meiner Meinung nach eher aggresiv und fast #dominant. Da es Garantiert mehr #Sklaven als #Sklavinnen gibt, muss es doch Gründe geben warum sich hier kein Sklave oder Femdom mehr an Diskussionen beteiligt, oder?

Ich Frage mich nur, warum kann man andere nicht so akzeptieren wie sie sind?

Es sieht so aus, als würde nicht mal eine Minderheit mit sich selbst auskommen.Mir selbst fehlen die Femdoms, die schon seit langer Zeit sich nicht mehr melden, oder gar nicht mehr zurück kommen. :angry:

Was wir verlieren wenn wir #Sklaven und Femdoms so vertreiben ist, dass wir große Erfahrungbereiche und andere Ansichten nie erfahren werden. ooh:

Vielleicht ist aber genau das der Grund, dass es Menschen gibt die eine andere Meinung(en) nicht akzeptieren kann bzw. können?

Ich würde gerne darüber Disskutieren, meine Thesen habe ich hier aufgestellt.

Vielleicht habt Ihr eine andere Meinung, warum es so ist wie es ist, oder aussieht als wäre es so. :huhm:
barb_c: ich vergaß.... wenn ich als domme das gefühl habe, nicht ernst genommen zu werden, sagt das ja nichts abwertendes über mich, sondern über das gegenüber und seine weltoffenheit aus. das sollte dann auch ähnlich wenig gravierend an meinem ego nagen, wie wenn mir ein mann unterbreitet, frauen könnten nun mal von [...]
tobias1977: Hallo, ich will hier keinen zu nahe treten, sondern eine Diskussion ins Leben rufen. Nicht alles beruht auf Wissen, manches sieht danach aus, oder es scheint so auf den einen oder anderen Betrachter. Ich finde es gut wenn sich Leute zu Wort melden, aber laßt uns doch bitte so disskutieren und argumentieren, dass wir am Ende vielleicht eine [...]
barb_c: P.P.S. @7: Diese Werbung mit den sich nicht die #Beine rasieren könnenden Frauen ist so ziemlich das Chauvinistischste, was ich je gesehen habe... die meinte ich nicht und kenn ich auch nicht (tv-wenig bis gar-nicht-seher), jasmin. würd mich aber interessieren. nur damit ich mich so ein wenig künstlich aufregen kann... läuft d[...]
Respekt

Hallo an alle!Respekt!Was mich interessiert, wie denkt Ihr darüber?Was bedeutet für Euch Respekt?Und da komme ich - wenn auch als Wiederholung zu dem Sinnspruch: "Verlange nur, was Du selber zu Geben bereit bist!" - in diesem Fall halt Respekt!

Bitte nur ernstgemeinte Meinungen!Danke
Honkytonk: @ S_sucht_d also wir streiten uns nicht warum auch und respektieren musst du mich auch nicht damit kann ich gut leben und das erspart mir der zwecklose mühe dich versuchen zu respektieren und darum tue ich dich ab ende diese thread einfach ignorieren @ stilles nein man muss nicht jede respektierensorry[...]
D_sucht_S: Hi D_sucht_S... Hm, Unrecht durch Unrecht zu vergelten, ist m.E. keine geeignete Maßnahme, zu zeigen, dass Unrecht falsch ist. Auch ein Kinderschänder hat in unserem Staat ein Anrecht auf gewisse, basale Menschenrechte. Zudem sind manche Täter wirklich krank und nicht zurechnugsfähig, aber das ist ein anderes Thema (viele si[...]
D_sucht_S: @ S_sucht_d also wir streiten uns nicht warum auch und respektieren musst du mich auch nicht damit kann ich gut leben und das erspart mir der zwecklose mühe dich versuchen zu respektieren und darum tue ich dich ab ende diese thread einfach ignorieren @ stilles nein man muss nicht jede respektierensorry Also gehen wir in Frieden auseina[...]
an die Sadisten unter Euch

Was empfindet und denkt Ihr in den köstlichen Momenten, in denen Ihr einer #maso #sub oder #sklavin Schmerzen zufügt? Könnt Ihr dies in Worte fassen? Dankend sophia
neelix: Hm, Dankbarkeit in der Form kenne ich weniger, da ich denke dass es immer ein Geben und Nehmen ist.

Ein gewisses Gefühl der Rührung kenne ich allerdings auch *zugeb*. Vielleicht entpsricht sich das auch.

LGTuvok
Honkytonk: Es gibt aber ein Gefühl, das bisher nicht erwähnt wurde - und zumindest mir immer wieder begegnet - das ist, so paradox es vielleicht für Manche klingen mag eine ganz tiefe Dankbarkeit, fast #Demut, der Frau gegenüber, die mir grenzenlos vertraut, sich mir zum Geschenk macht, ohne "wenn und aber", für mich über Grenzen[...]
laura_1: Honky..dann übernehme ich das mit dem Hauen mit freudigem Grinsen...Knall patsch schall tonk :smile: :smile: :smile:genial...somit kommt auch deine #maso Seite zum Zug
dürfen Doms #demut zeigen und was ist #demut

@ alle

vll hällt ihr mich jetzt für völlig durch geknallt aber das ist mir wurst (kein weißwurst)

diese thread kommt aus der nachfolgende willkommens threadsehe anlage 1



so was ist #demut

anlage 2

das könnte jetzt das ende dieses thread sein aber nein


also es wird hier Doms geben die behaupten das sie kein #demut zeigen dürfen weil es ihre position nicht entspricht.

diese Doms sitzen dann warscheinlich der ganze tag fürm fernseher und schicken ihre #sklavin rum um den haushalt zu machen

ist in der haushalt helfen #demutfür mich ein klares ja weil man sein partner/inhelfen will.ist sein frau/sub auf handen tragen #demut für mich ein klares jaweil man sie als was hoheres sieht, etwas was geehrt werden solloder ganz einfach,ohne götter kein religion, ohne subbies kein Doms

ist sich für sein frau opfern (fernbeziehung) #demutfür mich ein klares ja

ist es für ein Dom schlimm #demut zu zeigen für mich ein klares nein

danke S das du mir diese gedanke gegeben hast

und es gibt ein unterschied zwischen #demut und devot

anlage 3


also kann ich als Dom sagen ich bin stolz aus mein #demut

@ glamourche

mit #demut warte ich auf dich, in liebe dein R


menno ich weiss nie ob es grammatikal hin haut was ich schrreibe aber dann streng euch an um es zuverstehen

der GTTG **** am: 30/4/2009 von Honkytonk]
Honkytonk: "es muss alles nur so gehen wie ich es willdann ist diese welt inordnung"

das ist aber haarscharf an der #demut vorbeigeschliddert


@ Granuaile

du weisst schon wie das gemeint ist :brill:

so
fatalite: honkytonky

klar, weiss ich das. Habe ich auch immer zu meinen Kindern gesagt

GrüßkesGranuaile
S: Honkytonky

du bist grad Noch in deine ursprünglich Spur gehüpft geschliddert (hihi)

Also ein Noch-Dom bist.


:zunge:

S
Die Münchner BDSM-Szene... Erfahrungsbericht

Servus beinand,

nachdem eine Freundin von mir regelmäßig ins Kitty in München tigert, hat sie mich überredet, mitzukommen. Meine #sklavin war zu müde und kränkelnd (grippig), blieb deshalb daheim.

Die Location ist nett, verschiedene Räume, auch ein Herrenzimmer, das schön eingerichtet ist, aber sehr wenige bzw. kleine "Spielräume". Naja, das kannte ich schon bezüglich der Münchner Szene.

Und die Leute? Mir kam's vor wie eine Gothic-Techno-Disco zum Fasching. Fetisch-Typen allenthalben, die in ihren Vollgummianzügen, #Masken, Latexkostümen (einer ging als Plastikägypter verkleidet *grumpf*) rumstanden, ratschten oder tanzten. Dann die üblichen (pseudo?)devoten Männer, die unten ohne durch alle Räume gingen und (man muss fast Mitleid haben) offensichtlich Single sind...

Also: Sehen und gesehen werden, hier mal tanzen, da wieder ratschen - und das wars.

Sessions? Ja, gab es, wenn man suchte. Und wie peinlich...: kaum bekommt eine #sub ein #paar Haue auf das Hinterteil (in einem kleinen Nebenraum mit Guckloch), stehen die Typen sabbernd Schlange, um mal schnell einen Blick zu erhaschen.

Ich hab' ja nichts gegen Fetischleute und Fetischparties... aber gibt es in München nichts anderes?

Ich war vorher mal auf einer reinen "Playparty" in der Schlagbar (gehört zum Kitty, Teil der Räumlichkeiten) - das selbe Bild. Vollgummitypen, alberne #Masken, Grüppchenbildung und Ratschen, praktisch keine Aktionen und vor allem kaum Platz für eigene Ideen. Und wenn nur Glotzer und Spanner da sind, macht es wenig Spaß, für die Meute eine Vorführung darzubieten.

Dafür (bei beiden Malen) Posing ohne Ende (können manche gar nicht mehr normal gehen oder muss man den Bauch einziehen, die #Brust strecken und cowboymäßig die Schultern beim Gehen hin- und herpendeln lassen?

Ich werde vielleicht wieder mal hingehen, wenn ich #Lust habe, Verhaltensstudien bezüglich der Münchner Szene zu betreiben.

Für SM-Parties werde ich aber weiterhin München meiden wie der Teufel das Weihwasser und lieber mal 400 km oder mehr fahren, um wirklich SM auf Parties leben und erleben zu können.

Dass es nicht möglich ist, im Münchner Raum ganz normale Playparties hinzubekommen...

:wall:

So, das wollte ich einfach mal loswerden

Falls jemandem hier die Münchner Szene und das Kitty gefällt, kann er/sie gerne gegenreden und gegenargumentieren.

Liebe GrüßeTuvok (der abseits des BDSM die Gegend liebt und dort ja auch lebt und aufgewachsen ist)[Bearbeitet am: 17/4/2009 von Tuvok]
Mistkerl: LOL!Du hast ja soooooooooooo recht!Es ist so:Es gibt das Kitty und sonst nichts.Dafür gibts Gründe die ich aber hier nicht schreiben werde...aber es sind traurige Gründe.Und auch ich fahre 2 mal im Jahr nach Hamburg auf die Obsession weils in München nichts Vergleichbares gibt... ABERie Münchner SM-Szene ist nicht das Vo[...]
bdsm-1001-nights: Hallo Tuvok, wir sind momentan leider nur sehr selten im Kitty. Allerdings waren die sessions im kitty früher immer total super. Man kommt mit Leuten schnell in Kontakt und im Kitty waren früher eigentlich immer auch sehr entspannte und ausgelassene Menschen. Freundschaften kann man im Kitty eigentlich sehr schnell schliessen, wobei im [...]
neelix: Hi ihr zwei, ich war früher bei den SMigos dabei - ist schon lange her... Ich war aber schon ewig nicht mehr auf dem Stammtisch. Im Cook war ich auch schon und hab' ein par Leuts kennengelernt. Donnerstags nachts ist aber ziemlich ungünstig für den werktätigen Teil der Gesellschaft (oder man braucht keinen Schlaf). Ist aber we[...]