Orientierungshilfe: 24/7? #TPE? EPE?

Hallo BDSMler,

mir ist in letzter Zeit bewusst geworden, dass ich gerne die Kontrolle behalte und dementsprechend eine #Frau suche, die sich soweit kontrollieren lässt wie ich es wünsche. Ich bin mir nur nicht sicher in welchem Subbereich ich dafür am besten suche.

Prinzipiell schätze ich schon die Unabhängigkeit einer #Frau, sprich wenn es ins penibelste Micromanagement geht und ich entscheiden muss wann #Frau aufs Klo gehen darf, wann #Frau essen darf dann ist mir das jeden Tag zu viel. Ich habe hier auch bewusst "muss" gewählt, weil muss eher Arbeit verkörpert und eine Beziehung sollte meiner Meinung nach nicht hauptsächlich aus Arbeit bestehen sondern aus Freude und Vergnügen. Ich spreche hier natürlich nur für mich, wenn es jemand als Freude empfindet jede Kleinigkeit zu bestimmen, dann ist das ja schön für ihn . Zurück zum Thema: Was ich aber in einer Beziehung möchte, dann dass wenn ich etwas (primär s**uelles) verlange, dies auch so getan wird wie ich es gern möchte. Wenn ich als Beispiel sowas sage "Du kochst heute #nackt, nur mit einer Schürze bekleidet", "Du gehst heute ohne Höschen/mit eingeführtem, fernsteuerbaren Vibrator in die Arbeit" oder wenn ich sie ans Bett #fesseln möchte, dann möchte ich da keine Diskussion haben, sondern eben gemacht werden. Zeitspanne ist dabei auch unterschiedlich, reicht von so kurzem Dingen wie das "Kochbeispiel" bis zu "Die nächsten 7 Tage bis du entweder in #Dessous oder #nackt wenn du daheim bist".

Gehört sowas zu 24/7? Lockeres 24/7? 24/7 mit Bonusrechten für #Frau wenn sie sich bewährt hat nach geraumer Zeit? Ist es EPE? Oder #TPE da das ja teilweise nicht wirklich s**uelle Dinge sind?

Wäre nett wenn mir erfahrenere Leute in dieser Rubrik mal eine kleine Orientierungshilfe geben würden oder ihre Einschätzung dazu geben. Oder vielleicht findet sich hier auch jemand zum Austauschen.

Viele Grüße

Hanson
Hanson: Und Du bist Dir sicher, dass das ein Relikt von vor zwei Jahren ist? Ganz ehrlich, dieser Bullshit über die Logik passt hinten und vorne nicht und ganz besonders in der #BDSM Szene. Nirgend wo sonst, wirst Du auf mehr Gefühle, Dramen und Leidenschaft stoßen als hier. Genau das ist doch der Kick bei der Sache. Wir reden in Bezug auf [...]
Hanson: In diesem Sinne noch viel Glück beim Studium und #Sub Suche. Du wirst es brauchen. Gruß, maitre9 Danke! Falls das hier generell etwas missverstanden aufgefasst worden ist. Mir ist durchaus klar, dass bei meiner Suche am Ende nicht zwangsläufig eine Person herauskommt die exakt meinen Vorgaben entspricht. Ich bin durchaus auch f&uum[...]
Hanson: Hallo Valentine nein, ich hab aber auch nicht großartig das Bedürfniss auf solche Partys und dergleichen zu gehen. Ich hab da die Einstellung, dass es meine s**ualität ist und die Lebe ich in meinem Schlafzimmer aus (bildlich gesprochen) und das geht außer mich und meiner Partnerin niemanden etwas an was ich da genau mache. N[...]
Juteseile gesucht

Hallo Gemeinde,ich riggere mit meiner Subbie mit Hanfseilen herum. Geruch und Gefühl der Seile sind toll, da gibt es nichts zu meckern.

Nun riggern wir aber auch für Foto-Shootings und Workshops, und ich denke, dass Jute-Seile dafür ein klareres Bild produzieren würden, als es die Hanfseile tun.

Nun meine Frage: Wo kann ich denn Jute-Seile beziehen? Klar, mit Perversen-Aufschlag und gebrauchsfertig bekommt sie für beliebig viel Geld, aber ich möchte gerne unbehandelte Jute-Seile, die ich dann selber weiterarbeite, das mache ich mit den Hanfseilen schließlich auch.

Danke im voraus für eure Tipps.
TheShadow: Jute oder Hanf!?Nun, beides sind Naturfasern, Hanf wächst bzw wird hauptsächlich in Europa angebaut und Jute in Asien. Beide Seile sind sich auf den ersten Blick sehr ähnlich aber natürlich gibt es einige Unterschiede!Juteseil ist bei gleichem Durchmesser wesentlich leichter, hat nach dem Flammen einen schönen Karamell Farb[...]
botterblume: Huhu Shadow --- mein Herr Rigger mag gerade das knarzen ... ich glaube wenn das nicht mehr knarzt hat ... er nur noch halb soviel Spass an den Seilen ... und wir haben auch gut bearbeitete Hanfseile ... nur unserer Erfahrung nach verrutschen die jedenfalls bei mir .... in einer Suspension ... das machte dann teilweise .. sehr aua was mir die #Lust [...]
Elleyra: danke für eure Antworten, das hilft uns auf jedenfall weiter.
Kitzel#Fetisch

Hallo ihr,

vielleicht hat der ein oder andere hiervon schon mal gehört - der #Fetisch ist vor allem in den USA recht verbreitet, aber auch in Deutschland gibt es eine **** geht darum, dass Kitzeln sowohl #aktiv als auch passiv als erregend empfunden wird.Oft geht dieser #Fetisch auch mit einem Fuss#Fetisch einher.

Dabei erstreckt sich die Bandbreite des Möglichen über sanftes Kitzeln mit eher streichelndem Charakter bis hin festem Kneifen an empfindlichen **** gibt außerdem einige Hilfsmittel, die verwendet werden, so z.B. die Feder als "der Klassiker".

Es geht dabei auch viel um Macht und #Unterwerfung, den eigenen Körper einem anderen anzuvertrauen und auf der anderen Seite die Macht über die Reaktionen des anderen zu haben, auch mit Hilfe von Bondage-Elementen.

Was denkt ihr dazu - ist Kitzeln für das ein oder andere #Paar Bestandteil des Spiels?
samsam: Bin super empfindlich am Bauch Nabel kann da kaum selber hinfassen. Gelegentlich ärgert mich mein Partner damit und versucht mich da zu kitzeln.das gibt dann immer eine lustige Keilerei denn ich wehre mich so gut es geht doch mit Handbremse im kopf ich verzichte auf beißen kratzen und Haare ziehen. Macht Spaß wir lachen uns dabei b[...]
Anjamaus23: Ich hab ja schon viel gesehen und nun auch gelesen zum Thema kitzeln...ich hab bei Google folgenden Link gefunden und das könnte ich mit meiner blöden Schwester auch mal machen:


xxxxxxxxxxx
youre_passion: Da sieht man mal wieder wie breit gefächert #BDSM sein kann Wobei es schon einen gewissen reiz ausübt, besonderes wenn die #Sub "wehrlos" ist, Schandgeige sei dank
strom/tens/handling/gefahren

hallo zusammen,

ich lebe momentan mit einer d/s-affäre, meine kleine #sklavin dient mir sehr ergeben und wir haben miteinander eine menge spaß, und auch, wenn unsere bekanntschaft erst ein #paar wochen alt ist, so sind wir schon recht gut eingespielt. meine #sklavin ist ziemlich "schmerzgeil", ich selber bin vieles, aber eben auch gerne sadist. allerdings war mein sadismus bisher im wesentlichen eine art porno-sadismus, das heisst ich habe filme genossen, in denen die subbi wirklich gequält und bis zur körperlichen erschöpfung gefoltert wurde - das fand ich gut. bei meinen realen erfahrungen (ich bin switcher, 39, #bdsm seit ich 17 bin in wechselnden rollen und formen) habe ich zwar auch immer mal etwas stärker durch die gegend gepeitscht, meine jeweilige #gespielin war aber nie wirklich an leid interessiert, sodass es eben regelmäßig "bissl aua" gab, manchmal auch bissl mehr, und dann wurde weitergespielt. sobald ich etwas doller zugeschlagen oder gepeitscht habe, merkte ich, dass meine jeweilige #gespielin das nicht mehr als #lust empfunden hat, und ich habe entsprechend nicht mehr gesteigert (hätte bei den meisten sonst wohl auch ein gelb gegeben).

mit ihr ist das ein wenig anders, sie mag schmerzen tatsächlich und ich kann zum ersten mal jemandem "wirklich" wehtun. ich benutze züchtigungen daher auch nicht als strafen, das genießt sie sowieso, sondern dinge, die sie halt nicht mag; alle arten von folter und schmerz benutze ich bei ihr lediglich zur gemeinsamen freude.

damit kommen wir zum thema: ich habe keinerlei erfahrungen mit strom-spielen, fand sie aber schon immer interessant, bisher bei meinen #gespielinnen aber unnütz. den vorschlag, mit strom zu spielen, kam von ihr, also schau ich mal, was es da so gibt.ich schaue also bei amazon, bei erotik-versändern usw und es gibt eine vielzahl an angeboten und möglichkeiten. ich würde mich also hier in diesem fred gerne mit einigen leuten austauschen, die sich mit sowas auskennen, fragen stellen - und es werden sicherlich im laufe der zeit auch noch fragen dazukommen.

gefahren? stromstärken? leitfähigkeit? gels? pads? brustwarzenklammern?

es gibt viele anbieter, die rezessionen z.b. bei amazon sind unterschiedlich. was würde man also einem anfänger#paar empfehlen? es soll natürlich ganz schön heftig aua machen, aber in erster linie möchte ich meine subbi nicht gefährden. wie lange kann man sowas nutzen? braucht die haut, brauchen die muskeln pausen? was ist mit diesen "tens"-geräten? die scheinen zur massage entwickelt zu sein - tun sie dennoch ausreichend weh? (ich nehme an, dass bei solchen geräten stromstärke und spannung von hause aus so geregelt sind, dass keine ernsthaften verletzungen zu erwarten sind, immerhin sind die ja für den verspannten nacken von omma trude entwickelt worden - oder? kann man da viel falsch machen?sind diese "tens" geräte miteinander kompatibel? gibt es standards? ich habe gesehen, dass es vaginal- und a***sonden gibt. da mag man fast denken, dass der herrsteller von vorn herein nicht nur an omma trude ihren nacken gedacht hat. 2 ka***? 4 ka***? nimmt die spannung bei einem ka*** ab, wenn ich mehrere pads oder eben pads + sonde anschließe? ich brauche keine 10 verschiedenen "kanäle" mit verschiedenen "rythmen". es soll nur einfach wehtun. dann gibt es - zum teil erheblich teurer - auch entsprechende packs im erotik-bereich. sind die - weil teurer - tatsächlich besser? oder ist das nur ein allgemeiner perversen-aufschlag?

ich habe vor gefühlten 100 jahren im zuge meiner #ausbildung auch ein #paar stunden e-technik gehabt, weiß also grundsätzlich, was spannung, wechselstrom und widerstand ist. allerdings ging es dort nicht in erster linie darum, was dem menschlicher körper schmerzen bereitet, ohne wirklich zu schaden. wenn es dort um gefahren ging, dann eher um die frage, was ein fi-schalter ist.

so. lange rede und so... was ich meine ist: alle mal herhorchen! gibts hier leute mit erfahrungen mit strom?
Odonata: Eine Möglichkeit wirklich Schmerzen zu verursachen sind sogenannte Viehtreiber. Die verpassen dem Opfer einen elektrischen Schlag der ungefähr so schmerzhaft ist, als ob man am Bullendraht anfasst... ist das echt so? Ich dachte Viehtreiber sind dazu gedacht Rinder, Kühe, halt Viecher im Zaum zu halten und ich bin mir ziemlich sicher [...]
lia: Ich habe zwar noch wenig, aber gute Erfahrungen mit Reizstrom gemacht. Bisher mit Hochspannungswechselstrom. Der “Neon Wand“ hat mir gut gefallen, der Strom ist nur Oberflächlich. Kommt also nicht zu den Muskelkontraktionen. Er erzeugt ein Kribbeln oder auch Brennen, je nach Anwendung und empfinden der jeweiligen Person, jeder empf[...]
Arkon: mit medizinischen tens geräten kann man allerlei anstellen - und solange man ein #paar grundregeln nicht mißachtet ist es bei gesunden menschen auch nicht gefährlicher als andere spielarten kreuze keine ströme über das herz und die größte gefahr ist schonmal gebannt. ich mag durchaus den s**uellen reiz in verbi[...]
#Erziehungstipps

Hallo allerseits,

das Thema wollte ich relativ allgemein halten. Es geht um generelle Tipps zur #Erziehung der #Sklavin. Eine Art MetHo***sammlung mit Ratschlag. Daraus soll so eine Art Nachschlagewerk werden weil Anfänger manchmal schwer an Informationen dran kommen

Wie erzieht ihr eure #Sub? Welche MetHo*** verwendet ihr? Welche positive Verstärker und welche Strafen kommen bei euch zum Einsatz?

Oder falls ihr #Subs seid - welche MetHo*** wirken bei euch und welche nicht? Was kann euer Dom machen, damit ihr gerne folgt und stolz auf eure Leistungen seid, und was muss er tun um euren Gehorsam zu triggern?
Elapidae: Arphen Wenn das dein Thema ist, lass dich nicht ins Bockshorn jagen, nur weil du eine Frage gestellt hast. Schon gar nicht wegen Begrifflichkeiten. Ein Affe ist ein Affe, egal ob man ihn Schimpanse oder Gibbon nennt. Du bist der Threaderöffner, du moderierst. Sage klar, was du möchtest und was nicht. Meine Empfehlung ist es, solche schw[...]
silberruecken: Arphen

Aber lieber via PM. Hier sind manchmal zu viele Quertreiber und Quengler.

Grüße

Die Schlange
Ja und dann sind die auch noch so unverschämt und sagen ihre Meinung.
Arphen: Also ich heisse jede Hilfe willkommen, auch gerne per PN. Es ist ja völlig ok, wenn jemand seine Meinung sagt, auch wenn sie nicht weiterhilft. Belebt das Forum trotzdem. Allerdings wäre so eine Tricksammlung sehr hilfreich und bisher habe ich nichts umfassendes zu dem Thema gefunden eher Allgemeinplätzchen wie "positive Verstä[...]
Military

Grundsätzlich bin ich von Zeit zu Zeit durchaus in der Lage meine #Erziehung mal über Bord zu werfen und richtig gemein zu werden. Doch erst wenn sich eine Menge Vertrauen in der Zweisamkeit gebildet hat. Dann werfe ich mit kurzen Befehlen, Spitzen und Anweiungen um mich. Das kann dann schon mal in Drill gipfeln. Military nennt man das wohl in Fachkreisen. Obwohl, so ganz passt das glaube ich nicht. Den #Fetisch zu Uniformen teile ich eigentlich nicht.

Jetzt wollte ich mal prüfen, ob es noch andere gibt, die auch gerne spielen und wenn ja, ob es das gleiche Spiel ist. Bei der Stichwortsuche kam gar nichts raus.

Gibt es denn keine D/s hier die sowas praktizieren?

Um Antwort wird gebeten.

Grüße

Die Schlange

P.S. Mir ist auch aufgefallen, dass sich fast ausschließlich Männer für diese Spielart des D/s interessieren.Vielleicht liegt es ja auch nur daran, dass einige Spiele nur Jungs untereinander spielen. Das wäre übel, denn ich bin schon äußerst hetero.
Desmodia: würde ich ausprobieren. [Vertrauensbasis und Beziehungslevel natürlich vorausgesetzt]
Elapidae: Ich bin schon erstaunt, dass es für die Military-Session überhaupt noch Subs mit derartiger Interessenlage und Veranlagung gibt. Gehört übrigens zu meinen ausgesprochenen Lieblings-Sessions, da ich vor fast 30 Jahren selber Armeeangehöriger mit entsprechendem Dienstgrad war, der diesbezüglich ohnehin nichts schauspiele[...]
botterblume: Hmm also wenn ich das so lese ....ich mag zwar Uniformen besonders diese #Stiefel find ich hammers**y ... warum auch immer .. .... hab auch das Glück das mein Dom früher bei der Bundeswehr #aktiv war... und auch noch ein oder 2 Uniformen rumliegen hat ....der kann auch auch diesen Kasernenhofton.... aber ... er mag nich die Uniformen .[...]
Kleine Frage zum Magic Wand

Hallo liebe Mitforisten,

Nu isses soweit, wir wollen uns endlich den Magic Wand anschaffen. Wenn der tatsächlich hält, was man so hört und sieht, wird das wohl gut angelegtes Geld sein.

Aber die Frage ist, welchen ?Es gibt ja mittlerweile viele Nachahmer, allen voran der Europe Magic Wand. Sollten wir uns auf jeden Fall für das Original von Hitachi entscheiden, oder habt ihr gute Erfahrungen mit einem Nachahmer gemacht? Bei der Kohle, die die Dinger kosten, möchte ich nix falsch machen. Virlen Dank im Voraus für eure Antworten, ich bin gespannt. Lg Schiava
moonlight110: Soso Myryam, Also mir reicht die Hand meines Herrn für den geilsten Orgasmen ....dafür bedarf es keiner Hilfsmittel. Okay, Stimulierung der Klit gehört dazu....aber ne Vibration ist für mich zu stark, da wird die taub und der Abend ist gelaufen. Da reicht der Finger und gut ist. Aber Jedem das Seine Moonlight[...]
myryam: hehe da würde eher der finger taub werden

bin ne kleine raupe nimmersatt *frech grins
moonlight110: bin ne kleine raupe nimmersatt *frech grins
Ich auch Kommt doch auf die Technik an...grinse frech zurück

Moonlight
Über den Tellerrand - #BDSM & Recht in anderen Ländern

Da das Thema #BDSM und Recht schon in einem anderen Thema (der Femdom/Malesub-Debatte) kurz angerissen wurde, dachte ich mir dazu könnte man doch direkt eine eigene Diskussion erstellen. Mich hat die Thematik, bzw die dahinter stehende rechtliche Problematik ziemlich fasziniert, deswegen lese ich mich gerade ein wenig in das Thema ein.

In Deutschland sind die gesetzlichen Bestimmungen ja doch sehr #BDSM-freundlich, dadurch dass das Gesetz die Einwilligung in Handlungen anerkennt, die ansonsten als Körperverletzung, Freiheitsentzug, Verletzung der persönlichen Würde etc. strafbar wären. Bei mir in Österreich ist das vom Gesetz ein bißchen eine Grauzone, aber laut einem Rechts**perten bleibt man in der Regel straffrei wenn man beweisen kann, dass die Handlungen einvernehmlich waren. Inwieweit das möglich ist und ob es dazu einen Präzedenzfall gibt, darüber konnte man mir auch (noch) keine Auskunft geben.

Über den Tellerrand der deutschsprachigen Länder hinaus... Hänge ich hier einfach unzensiert und unkommentiert den Auslöser des Interesses an:



Das ist interessant. Ich habe mal gelesen, dass in England #BDSM komplett verboten sei. Doch ist das schon länger her. Ob sich das inzwischen geändert oder ob es nie gestimmt hat, weiß ich nicht. Dazu sollte dein aktueller Partner mehr sagen können.
Ja, das hab ich auch gelesen, und meinen Freund dazu auch schon mal befragt. Prinzipiell ist es dort nicht verboten, lediglich #BDSM-Pornografie wie Bücher, Bilder oder Videos fallen laut englischem Recht in einen strafbaren Extrem-Bereich und sind verboten. Die Handlungen im Zuge von #BDSM sind zwar nicht grundsätzlich verboten, aber das britische Strafrecht kennt im Falle von Körperverletzung oder Freiheitsentzug KEINE Einwilligung des Opfers, so wie das bei uns der Fall ist wenn es sich um eine Einvernehmliche Handlung zwischen zwei erwachsenen Menschen die sich dessen bewusst sind handelt. Sprich, #BDSM ist in England lediglich illegal, und wird wenn es herauskommt bzw man erwischt wird geahndet - allerdings findet keine aktive Suche nach Personen die #BDSM betreiben statt, nur wenn entsprechende Anzeigen gemacht werden. #BDSM-Parties bzw jegliche Art von Zusammenkünften der Personen in der Szene finden ausschließlich privat statt, dementsprechend ist es auch ziemlich schwierig dort überhaupt jemanden kennenzulernen der eine ähnliche Neigung hat - vor allem als Dom, da durch die Gesetzeslage fast jegliche Handlung die man als Dom setzt potenziell strafbar ist. Umgekehrt haben dadurch aber die Subs quasi Narrenfreiheit - fühlt sich Sub von ihrem/seinem Dom nicht gut genug bedient, genügt eine Anzeige, und... den Rest kann man sich denken, und gelegentlich in Form einer reißerischen Schlagzeile in der Yellow Press nachlesen. Mit ein Grund, warum in England hauptsächlich die Fetisch-Szene blüht, da man dadurch nicht mit dem Gesetz in Konflikt kommt. Dafür ist aber die Dunkelziffer an autoerotischen Unfällen durch Self-Bondage und ähnliches ziemlich hoch...
Nachtrag dazu: Wo kein Kläger, da kein Richter. Es gibt eine durchaus sehr aktive #BDSM-Szene in England, und Anzeigen die wenig Aufmerksamkeit erregen werden gerne mal recht lax behandelt.

Ich würde mich freuen wenn jemand von euch auch noch etwas von anderen Ländern zu berichten und hier beizutragen hätte! Ich selbst bin gerade dabei Erkundigungen über die skandinavischen Länder einzuziehen da ich in diesen Gegenden sehr viele Freunde und Bekannte habe, und dort oben angeblich auch ein "relativ" entspannter rechtlicher Umgang mit dem Thema #BDSM herrscht. Ich bin gespannt was da rauskommt, und werde berichten sobald ich neues weiß!
Auster1981: Mal wieder was neues hier. Dieses Mal das Thema Schweden & Finnland. Dort sieht es rechtlich ähnlich locker aus wie in Deutschland, das Gesetz kennt ein Einverständnis in verletztende und erniedrigende Praktiken im Zuge eines s**uellen Rollenspiels. Speziell in Finnland ist die Einstellung zu #BDSM ziemlich locker, da dort schon durch[...]
Bondage/Trost/Enthusiasmus

Vielleicht würde sich der folgende Beitrag eher für einen Blog eignen, aber ich stelle ihn trotzdem mal hier rein ...

seit vielen Jahren ist Bondage so ziemlich die einzige Konstante in meinem emotionalen Leben. Das war schon lange so, bevor ich es zum ersten mal praktizieren konnte - mit einem Klassenkollegen. Ich weiß nicht, warum und wie und auch nicht einmal wann das alles angefangen hat, aber es begleitet mich (fast) seit ich denken kann.

Um nicht falsch verstanden zu werden: es macht mein Leben nicht aus, dieses ist vielfältig was die Interessen, Beschäftigungen etc. angeht. Ich gehöre auch keiner wie immer gearteten Szene an.Trotzdem: Wenn es mir nicht gut geht stellt Bondage so ziemlich das einzige dar, was in all den Jahren konstant da war. Fast jederzeit konnte ich (als Kunsthistoriker, wohlgemerkt) mich für die Ästhetik gefesselter Frauen begeistern, wo sonst nichts mehr war. Fast immer konnten mich damit verbundene Gedanken abfangen, ja trösten. Wo alles andere oft schal wird, schnell langweilt - selbst eine Nebensächlichkeit wie das Verhältnis von der Hautfarbe einer Frau zu Farbe und Material der Fesslung könnte mich zu Vorträgen animieren (wenn mir denn dann einer zuhören würde).

Daneben habe ich für jede denkbare Art von SM-Lifestyle ganz und gar nichts übrig, fand mich darin nicht wieder. Als ich vor nun auch schon fast vielen Jahren übers Internet begann, die BDSM-Welt besser kennen zu lernen, fand ich so manches US-amerikanischer Herkunft, das mich ansprach: Love Bondage ... TUG's ... Bondage pure and simple ... DiD-Situationen in Film und Fernsehen ... kindisch? Ich weiß nicht ... Kindheitserinnerungen, vielleicht. Was gab es damals anders, als irgendwelche Krimiserien, um eine gefesselte Frau zu sehen? Man sah noch nicht einmal nackte Beine auf der Straße!

Was ich davon ausgehend fragen wollte (um einen Forumsbeitrag zu rechtfertigen):gibt es hier irgendjemand, der das nachvollziehen kann? Bondage, ganz ohne Lack und Leder, und ohne s** ...oder bin ich einfach doch der Sonderling, als der ich mich mein Leben lang fühlte? (Falls dem so wäre: Immer gern ...)
Auster1981: Niemand ist alleine. Deine Gedanken kann ich strukturell nachvollziehen, ich erkenne einiges von mir selbst darin wieder. Ich fessle und schlage gerne Männer, sehe sie gerne nackt und auf Knien vor mir, aber habe dabei kein Interesse an s**uellen Handlungen. Der ganze "SM-Lifestyle" (an dieser Stelle kann man sich über die Definition des[...]
Katenanto: Vielen Dank für Eure Antworten Auster: Ja, das klingt wirklich ganz ähnlich, auch das mit den Krimis/Fantasyfilmen. Deine Frage ist sehr gut, nix von Schlafdefizit ... mal sehen, ob ich sie beantworten kann, ist nämlich nicht ganz so leicht.Mein Interesse bezieht sich wohl vor allem auf die Ästhetik. Auch auf die Neugier, die [...]
Auster1981: Naja, auf andere Weise konnte man ja vor so 15 Jahren rum kaum halbwegs unauffällig dazu kommen gefesselte Personen zu betrachten. Da war das Internet vor allem in ländlichen Gegenden auch noch nicht so ausgebaut, da musste man schon andere Lösungsansätze finden. Und Filme/Serien waren da eigentlich das einfachste und unauff&aum[...]
Reinigung & Pflege von Toys

Irgendwie fällt mir nach einigem Suchen noch immer nichts ins Auge das sich haupsächlich mit der Reinigung und der Pflege von diversen Spielzeugen befassen würde... deswegen starte ich so ein Thema einfach mal.

Grund dafür ist in erster Linie dass ich auch gerne einmal herumfragen würde wie die dominanten Kolleginnen und Kollegen so ihr Equipment pflegen, vor allem Zeug das in engeren Kontakt mit diversen Körperflüssigkeiten kommt. Speziell wenn es im Körperinneren getragen wird, wie D****s, Plugs, #Knebel. Manches kann man ja einfach abwasche und gut ist, andere Dinge erfordern aufmerksamere Pflege. Postet doch einfach einmal eure Erfahrungen, Tricks und Kniffe.

Natürlich ist das Thema nicht ganz uneigennützig... weil ich aktuell auch ein kleines Problemchen hab das ich gerne lösen würde. Wie würdet ihr #Knebel reinigen, wenn euer Bottom wege Zahnproblemen mit einem umwerfenden Mundgeruch gesegnet ist? Viel mehr als Mundspülungen und penibelste Mundhygiene von Seiten des Bottoms ist ja nicht mehr zu machen - alleine, ist der #Knebel erst einmal gut vom Sabber durchsifft dann stinkt es trotzdem wieder. Wie kriege ich den #Knebel nun am besten wieder halbwegs geruchsfrei? Mit nur abwischen ist es nicht getan - der Speichel kommt ja überall hin wo ich zwecks Reinigung gar nicht erst hinkomme! Am schlimmsten ist es beim #Knebelharness mit Luftlöchern, außer mit Wasser ausspülen kommt man doch ans innere des Balls gar nicht ran. Und selbiges verströmt inzwischen einen so ziemlich "umwerfenden" Geruch. Beim normalen Ball#Knebel ist es nicht viel besser, aus der Öffnung durch die der Riemen läuft riecht es auch nicht unbedingt bezaubernd. Überhaupt scheint sich der (Mund-)Geruch in Plastik und #Leder so ziemlich festzufressen Und die Stinkedinger hat man als Top nicht gerade gerne im Equipmentköfferchen liegen, wenn sie nicht zumindest weitestgehend luftdicht verpackt sind.Den kürzlich neu angeschafften #Knebelharness umwickle ich derzeit im gefährdeten Bereich zu Versuchszwecken mit ein #paar Lagen Frischhaltefolie - das wirkt zwar gut gegen sich festsetzenden Geruch weil der auf der Folie verbleibt, aber ob es der Weisheit letzter Schluss ist dass der Bottom anstatt eines schönen glatten Balls dann Folie im Maul hat?Irgendwelche anderen Ideen?
Leylaunie: In jedem s**shop gibt's Reinigungsmittel dafür.

wegen dem Mundgeruch: Schick bottom zum Zahnarzt.

Justine
Auster1981: Eiweißlösende, desinfizierende Reiniger gibts glücklicherweise zuhauf, das ist richtig. Das Dumme ist nur dass man damit auch nicht immer überall hinkommt wies aussieht... oder bin ich einfach zu doof dafür? Ich bin ja erst seit etwas über 2 Monaten wieder richtig #aktiv, und früher hatte ich glücklicherwei[...]
Carlilock oder EmlaLock

Hallo,

ich bin noch recht neu hier im Forum, lese aber schon seit locker einem Jahr #aktiv mit.

Zu meinem CB6000 verwende ich gerne die Carlilock Internetseite. Nun habe ich aber noch eine andere Seite entdeckt (emlalock) und wollte mal fragen was ihr von dieser haltet?Sie scheint ein wenig "neuer" zu sein und vom Ding her genauso wie carlilock zu sein. Nur das man dort wohl kein Geld bezahlen muss für bestimmte services.

Was meint Ihr?
Versuch: was bringt das ?
sK19Peter: Wird erst richtig lustig wenn der Server mal gehackt wird und die Daten weg sind dann ist er für immer da drin :action-smiley-033:Auch wenn ich Schwierigkeiten hatte deine Sätze zu lesen:Ich denke nicht das so etwas passieren wird, und wenn: Heutzutage hat jede Seite zig Backups wo Bilder wieder hergestellt werden können. was bringt[...]
Alan: dann ist er für immer da drin :action-smiley-033:
So viele Stellen wir das Zahlenschloss schon nicht haben.
Knastspiel mit #Bondage und s****ing

Mein wohl grösster #Fetisch ist das Knastspiel mit #Bondage und Disziplinarstrafen, dabei vor allem mit s****ing. Am liebsten lasse ich mich von einer strengen Wärterin #fesseln und in die Zelle abführen. Meine diversen Aufsässigkeiten müssen dann natürlich im Rahmen des Strafvollzugs strengstens geahndet werden... Leider werde ich immer wieder rückfällig, es scheint mit mir völlig hoffnungslos zu sein. :shame:Bei unseren Knastspielen machen übrigens auch Gender mit. Damit meine ich Menschen, die biologisch männlich sind, aber als weibliche Häftlinge mitmachen. Hierbei bin ich meistens dann ein "Aktiver", also ein Wärter. Die meisten wollen nur als "Passive" mitmachen, und so komme ich leider viel zu selten dazu, auch mal Knacki zu sein, aber die nächste Gelegenheit wird in diesem Sommer noch kommen! (Freu!!!)Hat noch jemand ähnliche Neigungen, oder stehe ich damit in diesem Forum ziemlich alleine da? Über Rückmeldungen würde ich mich sehr freuen!GrußWarden
DevSheldon: Hallo Warden, ich habe auch die Neigung **** Remscheid, ist möglich, da es ein Studio gibt, die solche Räumlichkeiten haben. Habe bis jetzt nur einmal gemacht, mit 2 Wärter und 2 Insassen.Ich war Insasse, mit 1 W Dom, die das Studio gehört, 1 M Dom und 2 #Sub M. Einer von uns, wurde raus geholt und ich blieb drin, bin der M D[...]
warden: Hallo Sheldon,vielen Dank für deine Antwort, die ich leider jetzt erst gelesen habe.Unsere Spiele finden nicht in einem Studio, sondern in einem ehemaligen Gerichtsgefängnis mit echten alten Zellen in zwei Etagen statt. Jedenfalls ist die Location sehr authentisch und bietet Gelegenheit, für seine Verfehlungen zu büßen....[...]
warden: Stimmt! Verhöre und Rollenspiele sind wichtiger Bestandteil der Knast-Events. Zumindest für viele der Teilnehmer. Andere wollen lediglich in ihren Zellen sitzen und ein "Knastfeeling" erleben, andere wollen im Keller Kerkerspiele durchführen und wieder andere wollen in Richtung SM mit Disziplinarstrafen bedacht werden oder Zeit in ei[...]
#Fetischismus - Ursprung und historische Belege

Hallo ich schreibe meine Bachelorarbeit zum Thema Bekleidung im #Fetisch und #BDSM Bereich.

Bei dem Thema #Fetischismus, hänge ich nun grade. Ich habe viele Theoretiker und Wissenschaftler und ihre Theorien aufgeführt über die Begründung und Entstehung dazu (Freud, Binet,Junginger...)aber ich brauche noch #Fetische die vor 1880 gelebt und praktiziert wurden. Nicht die Theorien, was es geben müsste sondern natürlich mit Belegen.


Habe bis jetzt erst den Fuß#Fetischismus in China um die Lotusfüße, das Abbinden und deformieren des weiblichen Fußes auf 13-14cm. und die kulurelle Fellatio von Jungen ab dem 7. Lebensjahr beim Mannwerdungsritus in Sambia Neuguinea, der über mehrere Jahr praktiziert wird bis zur Hochzeit. Das geschluckte #Spe*** soll das "leere Behältnis" der Männlickeit füllen....


Gerne hätte ich noch frühe Belege für (#Fetisches) Cross Dressing oder vorlieben für Materialien oder anderes was s**uell interpretiert werden kann. Es muss doch was geben, schließlich ist der Mensch an sich kreativ und absourd und da sich der #Fetisch wie wir ihn heute im Sprachgebrauch verwenden aus dem religiösen Kontex stammt muss es da doch was interessantes geben.

Ich freue mich auf Zahlreiche Antworten.
LotOfKnots: mir fallen auf anhieb 3 fetische bei natuervoelkern ein, was dort als "attraktiv" bezeichnet wird: - die sogenannten "giraffenfrauen" bei den padaung in birma- die tellerlippen z.b. bei den mursi in aethiopien- schwarz gefaerbte zaehne waren auch ein weit verbreitetes schoenheitsideal, es gibt heute noch einen kleinen volkstamm in china, wo die fr[...]
sasa_1: Danke für die tollen Vorschläge!!!

Und die Literatur wird mir sicher helfen, hoffentlich verstricke ich mich nur nicht in Details
sasa_1: Das wird sich noch zeigen, wie interessant das wird.werde ja nicht so sehr auf die historischen Aspekte eingehen, nur als Inspiration nehmen, dafür reicht die Zeit auch nicht bei einer Bachelorarbeit... und es gibt ja das Werk von Valerie Steele- Fetisch- Mode, s** und Macht, kennst du sicher, ist bestimmt auch in deiner Sammlung, die behandel[...]
Elementare Betrachtung von z.B. "s****ing"!

Mich interessieren ja nicht die Begrifflichkeiten, sondern die Handlung an sich, da es grundlegend bei meiner Neigung als "Sadist“, bei mir, um das zufügen von Schmerzen geht, und die einzelnen Spiele mehr Geschmackssache oder Vorlieben sind.

Das ganze elementar betrachtet: geht es mir darum, was es bei jedem individuell auslöst, welche Mechanismen da aktiviert werden. Warum „s****ing“ und was, auch andere Handlungen, lösen diese bei euch innerlich aus?

Bei mir ist das so: wie ich etwas mache und womit, ist für mich als Sadist nicht von Bedeutung, sondern nur die schmerzvolle Handlung an sich - bei der #Dominanz ist es ähnlich. Das weitergehende, wie ich etwas tue, wo und womit, deklariere ich als #Fetisch, Geschmack und Phantasie - auch visuelle und auditive Wahrnehmung, im Sinne von Genuss.

Nun interessiert mich ja immer das zu Grunde liegende…was lösen Handlungen kausal aus, tut ihr es, weil es süchtig macht, ein innerer Trieb/Antrieb?

So, diese Themen sind nicht selten, nur ich gehe mal ans Eingemachte und dazu sind eventuell unsere neuen Mitglieder aufgefordert…

Schönen Abend noch allerseits, Gruß Herger
river song: da antworte ich mal, da ich frauen gegenüber gern #dominant bin... ich liebe es, für mich ist es fast kunst... ich kann auf dem anderen körper malen, es ist #extrem sinnlich - der moment zwischen dem auftreffen der #gerte und dem natürlichen zurückweichen, dabei zu sehen wie sie versucht standhaft zu bleiben um mir zu gefa[...]
Nastasia: Für mich ist es wohl eine Mischung zwischen dem leichten bis mittleren "Schmerz" und diesem Gefühl der #Dominanz des Mannes. Wenn ich ihm ausgeliefert bin und darauf hoffen muss, dass er mich nicht zu sehr bestraft...die Nähe zu ihm selbst wenn ich über seinen Knien liege.Ausserdem ist diese Vorstellung des "bösen Mädc[...]
Gitte48: Hi, eigentlich ist es bei mir die ganze Situation bei einer Session, die mich einfach erregt. Die Räumlichkeiten, meine Nacktheit bzw. halbe Nacktheit, meine Erwartungen, mein Nichtwissen über die zu erwartende Session etc. ...das alles steigert in mir das Empfinden, die Erregung und #Lust ins Unendliche. Zittern ist bei mir dann Gang un[...]
Yukimura

Morgen Leute,

habe heute eine fesselnde Bondage-Sendung von Haruki Yukimura gesehen. Da ich zu folgenden Fragen hier nichts gefunden habe und davon ausgehe, dass einige hier Erfahrung auf dem Gebiet haben, würden mich Eure Antworten sehr interessieren (und nicht nur die, sondern auch „Artverwandtes“ ist willkommen).

- Ist die Entstehung von Rettungsringen ein störender Nebeneffekt oder gewollt?

- Liegt der Reiz in der vollständigen Domination/Unterwerfung oder ist es mehr das „Umformen/Sich-zurecht-legen bzw. Sich-hergeben"?

- Ergibt sich dadurch nicht die Möglichkeit des großflächigen Stimulierens?

- Was treibt einen während dessen an – das Tun an sich, der Gedanke an das Nachher, der Lustgewinn des Partners oder….?

m.D.i.V.Amira
Gaggingmaster: Hallo Amira, da ich selbst #Bondage zu meinen Hauptleidenschaften zähle, möchte ich versuchen, Deine Fragen zumindest ein wenig zu beantworten. Ich gehe einmal davon aus, dass die von Dir gemeinte Sendung Japan-#Bondage (#Shibari / Kinbaku) zum Thema hatte. Der Stil des Japan-#Bondage unterscheidet sich doch deutlich von dem sog. Weste[...]
bdsm-1001-nights: Hallo Amira, im prinzip wurden schion ein #paar der wichtigsten Punkte zum Thema #Bondage angesprochen. Hier noch ein #paar Ergänzungen. Ein Fokus des Shibari/ Kinkabu liegt in dem Wechselspiel aus Stimulierung, Beengung und #Schmerz, wodurch auch meditative Erfahrungen gemacht werden können. Ein guter #Bondagemaster (jap. Mawashi) leg[...]
Amira_1: Hallo, Ihr Lieben, ich danke Euch sehr für diese interessanten Einsichten und neuen Denkanstöße. Ich hatte bisher eine nur sehr vage Vorstellung des Ganzen und konnte mir #Bondage für mich nicht wirklich vorstellen, stellte es mir sehr statisch, irgendwie freudlos und sehr speziell vor (Na gut, ich geb´s zu: Mehr was f[...]
Frage: Ist Dosenfutter schädlich?

Hier mal ne Frage - hoffentlich nicht schon 3* woanders gestellt. (Gibts eigentlich eine Suchfunktion hier im Forum?)

Also bei einem PET-Spiel kam ich auf den Trichter, dem kleinen unartigen Hündchen mal richtiges Dosenfutter zu verabreichen.

Der Mundgeruch war anschließend nicht zu verachten, obwohl das meiste im Napf blieb. (War ja gerade Diät angesagt)

Im nachhinein stellt sich nun aber doch die Frage: was ist eigentlich drin in so einer Dose Chappi, kann es giftig sein, schädlich?

Ecklig war ja das Ziel, das braucht ihr nicht mehr zu erwähnen
T0mc4T: Zu deiner frage, Ich möchte glauben gehört zu haben das bei der Firma Pedigree Menschen Qualitätskontrollendurchführen, mir wurden als Pet auch schon Leckerli der Firma gegeben und ich hatte keine Beschwerden.
Sissypet: Ich habe ein #paar bekannte aus dem Bereich Hundesport ect, eine Arbeitet direkt bei "einem bekannten Hersteller für Tiernahrung", die spricht öfters davon das sie etwa alle ein bis zwei wochen die Kontrolleure bei sich haben,weil die Konkurenz so groß ist und die Hersteller sich diese kontroleties gegenseitig regelmäßig [...]
Honkytonk: der nächste stufe ist dann mit #sub zum tierartzt gehenkomm zur uns in der praxis das kommt gut so ne angeleinte #sub und herrchen bleibt sachlich und nimmt gleich der impfpass mit

hihi
Frage

Mal eine Frage an euch hab, die mir grade so im Kopf rumgeisterst!

Können minderjährige Subs, zb 16/17 Jahr alt in eine Session überhaupt einwilligen, oder ist #bdsm prinzipiell ab 18?

Ich meine, das Jugendliche s** haben ist ja völlig normal, aber darf man auch schon zustimmen zb. gepeitscht, geschlagen zu werden.

Zum Einen, wenns keiner weiß, interessiert es keinen, aber stellt euch vor ihr kommt ins Badezimmer und seht eure Tochter unter Dusche. Ihr Körper mit rotblauen St****en überseht. Was dann?

Justine
DinaDark: Ich nehm das mal als Zustimmung, Drakon.

Grüße

Dina
lia: @ DinaDark Wie gesagt meine Großeltern waren bei mir sehr mit einbezogen, daher wurde ich auch so erzogen, wie sie auch meine Mutter erzogen haben, nicht nachdem wie andere es für richtig hielten oder der Zeit angemessen war ! Also ist dieses “du bist aber jünger wie ich“ gebabbel egal. Des weiteren hat man mir beigebra[...]
DinaDark: Das ist doch das was ich schreibe, Lia: Du kannst das nicht so einfach nach Generationen aufteilen.Wir waren nicht als Ganzes anders als die Kinder es heute sind, sondern untereinander deutlich unterschiedlicher als im Vergleich zur Jugend von heute. Insgesamt hast du diese Suche nach dem Leben da draußen bei Teenagern aber nun mal durch all[...]
Anspucken/NS

Ich möchte mal so richtig ernidrigt werden von einer #Frau,und das durch NS und Spucke,leider giebt es nich viele frauen die das auch mitmachen-.-*aber sind eure ansichten dazu??habt ihrs schonmal gemacht?gut?oder eher abartig?schreibt mir würde für sowas hunderte KM Autofahren^^

Lg Dennis
Wetzlack: Hi Leute.Eine Freundin von mir hatte Riesenspass wenn Sie ungehindert ihren Ns auf und in mir abgeben konnte. Deshalb haben wir oft im Freien unsere Spielchen gemacht.Mich machte es sehr an,wenn Sie kurz vorm Orgasmus Alles laufen ließ. Und für Sie war es auch schöner,da wohl bei Frauen kurz davor ein recht starker Harndrang einsetz[...]
koru: Ich weiss ja nicht, ob irgendjemand hier schon einmal vom "Kuss des Dominus" gehört hat?Ich hatte das nicht, und war trotzdem hin und weg, denn ich kannte von den Punkern her, dass man Welpen auf sich prägt, indem man ihnen ins Maul spuckt.Ich liebe es, wenn er das macht. Das würde ich auch niemand anderen als ihn tun lassen. Das ist[...]
sweety1193: kannst ja mal mit stöckelschuhen die dir mal voll zu klein sind mitm bollerwagen mal einkaufen gehen bei mir!
Dienen

Ich würde gerne von Euch wissen wie Euere Erfahrungen mit dem Dienen unter einer #Herrin sind.
macciatto: Dienen kann eine sehr schöne Sache sein, wenn sie mit der nötigen Liebe verbunden ist. Dienen aus Leidenschaft - die aber manchmal auch "Leiden schafft."Es gibt Situationen, da fragt man sich "warum tu ich das?"Und wenn man sich dann die Antwort drauf geben kann "aus Liebe"...dann ist es (für mich) richtig. Wenn der Herr/die #Herrin [...]
Leylaunie: @ Donia

Klingt doch gut was du da schreibst! Die Sätze machen Sinn und die Wörter stehen in der richtigen Reihenfolge.

Weiter so! :smile:

Lass dich nicht abschrecken!

Justine
barb_c: Wenn ich das hier lese, habe ich ja richtig Angst, mich an irgendwelchen Themen zu beteiligen, wenn alles nach IQ a***ysiert wird! das ist dann nur noch halb so wild, donia, wenn man seinem eigenen IQ vertraut und sich überlegt, wer da und nach wessen IQ da a***ysiert wird. es ist eben immer alles relativ... und auch der beste IQ ersetzt ni[...]
BD#SM-Kultur

Hallo liebe BD#SM-Clubber,

stellt euch mal vor, es gäbe auf diesem Planeten eine Kultur, wo die Frauen weitgehend die #Sklavinnen der Männer sind mit all den Konsequenzen: lebenslängliches Tragen eines qualvollen Halsbandes, knien vor dem eigenen Ehemann, qualvolle Rituale mit #Nadeln und spitzen Gegenständen und zum ersten Flirt gibt es keine Blumen, sondern gleich einmal ein #paar Peitschenhiebe, wobei die Frauen darum wetteifern. möglichst viel auszuhalten, um so attraktiv zu wirken.

Als Ausgleich für diesen permanenten #SM gibt es dann aber in dieser Kultur keine Kriege mehr, die Menschen ernähren sich hauptsächlich vegetarisch und anstelle von Hierarchien gibt es in der Kultur eine Konsensbildung, die ganz ohne Politiker oder Chiefs auskommt.

klingt irgednwie utopisch, oder ???


:#SMile:
afrikola: nun ich mag beides ganz gerne... mal #sklavin sein und auch mal normal...
thman: Da gäbe es dann auch so einen Automaten, nicht wahr? 
servi: thman: :thief: :thief: :thief:

Beherrschung der #Sub testen...

Hier was Nettes: #Sub muss sich hinknien. Aber so, dass der Körper in L-Form ist (d.h. Oberschenkel, #Hintern und Rücken bilden eine Linie). #Beine leicht auseinander. Dann muss #Sub die Fingerspitzen jeweils aufeinander legen und zwischen die Fingerspitzen kommen Cent-Stücke. Top bespielt #Sub jetzt an den empfindlichen Stellen. #Sub muss sich beherrschen, fällt eine der Münzen runter... oh oh... ohje...

LG, Mondal
paulet: Also ich finde die Idee gar nicht mal so schlecht... nur würde der #Sub das cent stück dann nicht "automatisch" fallen lassen!?

Sorry fürs Ausgraben des Themas... erkundige mich nur gerade und bin auf Ideenfang
Honkytonk: @ tergi


komm hier ich halte mal dein händchen musst nicht ängstlich sein kannst subbie doch festketten

armer tergi tröst tröst
Lady_Rashida: Hmm, inspirierend die Idee.
Kink or not?

Moin.Hab mich ne Weile nicht gemeldet, trage ergo zum Abflachen des Forums #aktiv bei. Der Grund?Nee, nicht, weil hier alles den Bach runtergeht, sondern weil ich bei **** meine #Lust an reellen Machtgefällen und Massakern wiederentdeckt habe.Macht süchtig :bang: :bang: :bang:

Aber Meldung jetzt: **** schmeisst morgen ne interessante Sache live ins Netz. In low def wohl frei.

guckt Ihr **** im Beitrag vom 10.3 ist Link nach **** witzig, oder?
arabeske: hä? :wirr:

arabeske
shodan74: Eben, und bin halt im Moment schach-jeck

Lese ergo hier gelegentlich quer, bin dann aber oft mit meinen Ideen zu spät, so daß eigentlich schon alles gepostet ist, was ich beisteuern könnte...
Diskussion: Two Column Tie

Hier darf zu der bebilderten Anleitung: "Two Culumn Tie" diskutiert werden.

Ich freue mich über Meinungen Anregungen etc.

Gruß

Askelon
Askelon: ein normaler "doppelknoten", wie er ueblicherweise ausgefuehrt wird, hat das problem, dass er sich unter belastung sehr eng zuzieht, und dann unter umstaenden nur noch mit der schere wieder zu oeffnen ist. seil ist ersetzbar, aber das waere doch schade... LotOfKnots Danke für den freundlichen und vor allen Dingen wichtigen Hinweis! Da hast D[...]
Askelon: @ GotFather

Das freut mich - denn so war es gedacht :brill:
Gaggingmaster: Ich denke auch, daß die Mühe, die hinter dem von Askelon initiierten Thread steckt, hervorgehoben und gelobt werden sollte.Dieses Engagement finde ich wirklich prima, und ich bin mir sicher, daß Einsteiger in das Thema #Bondage durch die Anleitung einige wertvolle Anreize werden abgreifen können.Ich persönlich verwende zw[...]
eine "nette" strafe- die zweite

Von einem anderen Thread inspiriert, eröffne ich mal meinen ersten Thread^^

Und zwar stell ich mir folgende Frage (die sich wohl vor allem an die dominanten/bestimmenden Parts richtet):

Folgende Situation: Subbie kennt ihren Dom schon einige Zeit, weiß mittlerweile ziemlich gut, wann er wie reagiert - auch unwillkürlich fängt sie an so zu agieren, dass die für sie gewünschten reaktionen folgen (sei es die gewünschte strafe oder ähnliches)

Nun, Dom is ja klarerweise auch nich dumm, und kommt so langsam drauf, durchschaut ihr "Spielchen"...

Wie würdet ihr reagieren? Ihr weiterhin die (gewünschte) Strafe geben? (haha, Wunschzetteldom-kandidat also? )Ihr ne andere Strafe geben?Oder ihr Verhalten komplett mit Ignoranz strafen?Sie direkt darauf ansprechen? etc.?

Eine andere Frage an die subbies:sagen wir, selbige Situation, aber ihr erkennt ein klein wenig eher, was ihr da (vlt. auch unbewusst) aufführt. wie fühlt ihr euch dabei? unterdrückt ihr das dann, habt ihr schuldgefühle, weil ihr dom nicht steuern wollt oder meint ihr "hat er selbst pech, wenn ers nicht merkt und sich eben so -steuern- lässt"
tanzende_banane: solche subs (incl. mir) wollen spüren können, dass dom ihnen über ist. egal, was sie machen, sie nehmen sich selbst etwas weg, wenn sie versuchen zu manipulieren und diese manipulation gelingt. denn dann ist sub dom über und nicht umgekehrt. seven, und genau das mein ich. einerseits heißts ja, subbie kann sich fallen las[...]
arabeske: Sari-Marie, danke für dein beispiel - das spart mir die schreibarbeit :smile: Für mich gibt es zum einen diese "spiel-mit-mir-rumkabbelei". Das habe ich oft am anfang gemacht, weil ich nicht genug bekommen konnte und das war keine manipulation, dafür war es zu leicht zu durchschauen und es waren auch keine "echten strafen". Genauso[...]
FunkendesMeeres: @tanzende Banane...manchmal kennt man einfach die falschen Leute @7/9da holt euch euer Problem ein...denn an sich hast du schon das Problem im Zweifelsfall zu akzeptieren das er auch wenn er Zweifeln mag eine Entscheidung getroffen hat... das Zweifeln an sich...wäre mehr als Grund.... :lol: denn ob mit Absicht oder nicht....spielt im Zweifel[...]
Spezialtoy gesucht

Hallo liebe Freunde der Nacht

Vor einigen Jahren habe ich mal verschiedene #Toys (D****s, Butterfly, etc) gesehen das man/frau durch einen Anruf per Handy aktivieren konnte. Also ähnlich wie einen Pager.

Mir geht es jetzt nicht darum, wie das funktioniert - dazu reicht mein technisches Verständnis durchaus - auch basteln möchte ich mir das nur ungern, da ich weiß, das es dieses Spielzeug ja bereits "fertig" gibt...

Nur WO ? Hat jemand einen Tip? Oder besser gesagt einen Link für mich?

GrußAskelon
Askelon: Hier ein Link einer englischen Firma den ich gefunden **** da gibt es sicherlich mehr - bzw ähnliches für den deutschen Markt.
Reale Sklaverei

Ist es es möglich dass Menschen wirklich real und bewußt ausgenutzt werden MÖCHTEN?

Sich WÜNSCHEN ausgenutzt zu werden, es gar als Erfüllung, als dienen ansehen.Dies WOLLEN und Ausnutzern regelrecht mehr oder weniger bewußt hinterherlaufen und sich anbieten.

Diese Frage stellt sich mir mittlerweile nach vielen Diskussionen und Gerichtsurteilen, wo letztlich gar nicht so eindeutig ist, ob der passive part nicht freudig mitgezogen hat jahrelang.

Arbeitssklaven zum Beispiel.

Es gibt Leute die unentgeltliches arbeiten beim Dom/ina als Kick empfinden, mit und ohne s**uelle Aktivität des dominaten parts.

Spreche nicht vom selbstverständlichen Helfen!!!Das betone ich hiermit ausdrücklich.

Sondern von echter kontinuierlicher Arbeitsleistung körperlicher und/oder geistiger Art auf Sklavenebene ohne Bezahlung.Gilt auch für ein bewußtes ausschlachten eines/r "sklaven/sklavin" im s**uellen Bereich.

Auch hier meine ich nicht die Szenenüblichen Vorführungen, sondern ein vom sklaven mitgewünschtes echtes Ausschlachten.

Inzwischen habe ich realisiert- und erlebt - es gibt Leute die es körperlich und psychisch bis ins Extreme heftigst wollen und dabei glücklich und zufrieden sind.Psychofolter als Stimulation sehr genießen können.Darum geht es mir bei meiner Frage ebenfalls nicht.

Sondern nur um das AUSNUTZEN einer/s #sub auf allen Ebenen.

#subs erklärten mir glücklich zu sein freiwillig endlos schuften zu DÜRFEN.Doch bei näherem Hinschauen waren die sehr unzufrieden.Ließen sich jedoch gerne weiterhin ausnutzen als Arbeitsvieh.

Die rechtliche Seite lasse ich außen vor denn Sklaverei ist **** geht um freiwillige Sklaverei.Nicht um erzwungene.Die spreche ich hier gar nicht an.

Das Problem gibt es ja nicht nur im #SM, sondern in Sekten auch.Da lassen sich intelligente, meist #devote Leute ausnutzen und WOLLEN es nicht anders.

Ausnutze wird gerne von #subs freiwillig angenommen, obwohl doch offensichtlich ist was da hinter den Kulissen geschieht.

Da muss doch der Wunsch nach "ausgenutzt werden" dahinterstecken?

Dies ist für mich als Freidenker immer noch schwer nachvollziehbar.

Auch wenn 1-Euro Jobber und Praktikanten ohne Bezahlung genauso ausgenutzt werden, ist das eine andere Ebene.Die machen es nicht freiwillig, sondern gezwungenermaßen, oder eben beruflich zweckbezogen.

Spreche von der einvernehmlichen Ausnutzung eines Menschen als Sklaven durch seinen - neuzeitlichen-Sklavenhalter.
KleeneLulu: Also, ich bekenne mich mal zu SM, der defintiv f****n einschließt

...denn die These, Smer f****n nicht, is mir so rein gar nix *gg*

Jeder, wie er mag...und *Lulu is halt mal eine von denen....


*Lulu
felixabc: hallo,ich bin dev/maso und als Putzsklaven benutzt zu werden liegt mir fern. Ist nicht meine Welt. Aber Du siehst ja daß viele Frauen über diese Schiene " ETWAS " erreichen. Ich mache SM mehr als 20 Jahre und habe auch überlegt diesen Kompromiss einzugehen. Aber ne. Wenn auf der anderen Seite ,der dominanten Seite nur das Ziele da i[...]
Webmaster: test
s**uelle Revolution, Stufe III

Hallo liebe BDSM-Clubber,

seit einiger Zeit wird in den Medien immer wieder diskutiert, ob wir aufgrund des starken Pornokonsum bei Jugendlichen derzeit eine neue s**uelle Revolution erleben, bzw. ob die seit den sechziger Jahren andauernde s**uelle Revolution nun in eine dritte Phase gekommen ist.

Die erste Phase soll demnach in den 60er Jahren des 20. Jhdts stattgefunden haben, als die Menschen, bedingt durch die Pille und den Bruch mit traditionellen Mustern anfingen, s** auch ausserhalb der Ehe und mit wechselnden Partnern zu machen.

Die zweite Phase soll Ende de 80er, bzw. zu Beginn der 90er eingetreten sein, als bedingt durch Aids die Menschen sich auch mit Spezialbereichen der s**ualität (a***verkehr, Homos**ualität, #Fetisch, #SM) auseinandersetzen mussten, was zum Aufblühen zahlreicher s**ueller Spezialszenen führte (z.B. BD#SM).

Eine neue s**uelle Revolution soll angeblich gegenwärtig stattfinden: bedingt durch den freien Zugang zu Pornos im Intertnet wird die s**ualität bei Jugendlichen immer stärker durch Pornos geprägt: Praktiken wie Dreier, Gangb***, a***verkehr, Fi**en oder Bukakee werden unter Jugendlichen (sowohl Jungs, als auch Mädels) immer stärker als normaler Teil der s**ualität wahrgenommen und entsprechend umgesetzt.

Auf Arte war dazu gestern eine interessante Reportage, die dem Phänomen der "Generation Porno" aber ziemlich ablehnend gegenüberstand ("Die Gefühle gehen verloren...", "Da ist doch keine #Lust ...", "Die Mädchen werden doch nur ausgenutzt...", "Eine ganze Generation stumpft ab...", etc.).

Wahrscheinlich schwebt Willhelm Reich (der grosse Theoretiker der s**uellen Revolution) auf Orgon-Wolke Sieben...

LG




:bang: :tongue: :brill:
dev: Hallo leo, mir gehts ja um was ganz Ähnliches und ich bin auch immer sehr kritisch. Ich denke man muss mit den Leuten gehen und auch ein bisschen darauf vertrauen, dass sich der richtige Weg findet (warte mal, bevor Du denkst, ich will sagen, wir sollen alles passiv hinnehmen). Ich hab den Artikel in Wikipedia gelesen. Es verwundert, dass &uu[...]
NEO68: Servus, dev

das ist doch ein Wort!Völlig einverstanden!

...war aber schon ein gutes off-topic!Da mag ich jetzt gar nichts mehr hinzufügen.

Ja, widmen wir und wieder dem s** – auch da hast Du vollkommen recht. :bang:

lg, leo
dev: ...war aber schon ein gutes off-topic! Okay, das tut mir leid. Es ist aber meiner Meinung nach auch nicht völlig aus der Reihe, denn meine Frage war ja, ob Ihr meint, dass wir in der Tat bereit sind für ein bewusstes Ausleben und damit auch Annehmen von Praktiken, die im allgemeinen Verständnis als unmor**isch oder menschenwidrig ang[...]
Schönes #Paar sucht die #Erniedrigung - Warum?

Wir 36/48 sind ein sehr gepflegtes, attraktives #Paar und erfolgreiche Führungskräfte. Aber privat und beim s** scheint die Welt verkehrt ...

Nachdem erst ER seine blonde Puppe "erzogen hat", mit allen s**uellen Abartigkeiten konfrontierte und Wollust daraus zog, sind nun beide soweit, daß sie sich nach #Herrschaft und #Dominanz sehnen. Z.B. ein #Paar, welches sie mit Hemmungslosigkeit für ihre Lustspiele abrichtet, sie verbal und körperlich demütigt, sie notfalls mit Schlägen für ihre Perversionen gefügig macht, sie bepinkelt und vielleicht sogar vor Dritten solcherart vorführt oder zur Benutzung freigibt **** sollten mehr und mehr etwaige, vorliegende Tabus gebrochen oder Grenzen verschoben werden.Dabei sollten Hemmungslosigkeit und Niveau sich keinesfalls ausschließen. Stil und Ambiente passen durchaus zur Perversion.

Aber warum wir uns in eine solche peinliche, schmutzige Unterlegenheit begeben möchten, zu Dingen gezwungen werden möchten, die man vielleicht ansonsten empört ablehnen würde, ist uns noch nicht richtig klar geworden.

Vielleicht führt eure Antwort ja zu einer Sammlung von Argumenten, von denen wir einige auf uns beziehen können?
BiPaarDev-HH: EINEN HERZLICHEN DANK AN ALLE BEITRAGSVERFASSER !!! Wir sind erstaunt, wieviel gut formulierte und überlegte Beiträge zu unserem Posting Stellung bezogen haben.Euch allen ein großes Kompliment! Nun haben wir die freie Auswahl wie in einem Ratgeber-Heftchen ohne Garantie auf Wahrhaftigkeit. Welch seltsame #Fantasien bewegen die K&[...]
BiPaarDev-HH: @ MeistER-Chris -- klingt schon etwas frustriert! Also die Suche nach dem "ultimativen Kick" ist so eine umgangssprachliche Plattheit, die wir nicht bestätigen wollen."Ultimativer Kick" hat so etwas Nachdrückliches und Entgültiges in seiner Aussage, was bei der menschliche s**ualität allenfalls mit dem gesuchten Tod beim Or[...]
Kyana: An der Sache mit dem Ausgleich dürfte etwas dran sein...Zumindest, soweit es meine unmittelbare persönliche Erfahrung betrifft, kann ich das bestätigen.Vor vielen, mittlerweile rund 15, Jahren hab ich mal eine Umschulung gemacht, wobei auch ein Fragebogen rumging, bei dem verschiedene Eigenschaften abgefragt wurden, die man so haben [...]
LARP-Hexenhinrichtung

Hallo,

wir haben vor kurzem eine interessante Beobachtung gemacht. Neulich waren wir hier in München auf einem Mittelalter-Markt. Neben vielen anderen Attraktionen wurde dort eine Hexenhinrichtung inszeniert.

Dieses Schauspiel sah so aus: auf dem Markt war eine Bühne und daneben ein groser Wasserbottich. Der Marktschreier kündigte laut eine Hexenhinrichtung an und forderte die Anwesenden dazu auf, die "Hexe" zu beschimpfen und mit Unrat zu bewerfen (kein Witz).

Darauhin kam ein LARP(Live Action Role Play)-Zug mit Trommlern und Rittern anmar***iert und in der Mitte des Zugs war ein Mönch, der an einem Strick ein ziemlich zerzaust aussehendes, barfüssiges Mädchen führte (der Boden war sehr steinig). Die #Frau war nur mit einem knappen weissen Büsserkleid bekleidet war, dass nur knapp bis zu den Oberschenkeln reichte.

Die "Hexe" wurde auf die Bühne gebracht, die Ritter postierten sich und der Schreier legte der Hexe eine wirklich schwere, rostige Eisenkette um den Hals. Daraufhin machte der Schreier der Hexe lautstark den Prozess und forderte die Anwesenden noch mal auf, die Hexe zu beschimpfen und mit Dreck zu bewerfen. Daraufhin brach unter den Anwesenden (Männern wie #Frauen) eine ziemlich sadistische Euphorie aus, die so stark war, dass an diesem Nachmittag einige Mütter sogar schleunig ihre Kinder wegführten.

Anscheinend normale Besucher auf dem Mittelalter-Markt forderten lautstark Dinge wie: "Pfählt sie!", "Reisst ihr die Kleider vom Leib!", "Stecht ihr in die Brustwarzen!", "In die Brustwarzen zwicken!", etc.

Die Stimmung war irgendwann wirklich am Kochen und hätte der Marktschreier die Leute dazu aufgefordert, die Hexe zu entkleiden und über sie herzufallen, dann hätten es sicher einige der Anwesenden - auch #Frauen - sofort gemacht.

Das ganze Spektakel endete schliesslich damit, dass die Hexe "hingerichtet" wurde: über eine Fallvorrichtung plumpste das Mädchen in den grossen Wasserbottich, woraufhin sie zur Gaudi die Anwesenden alle mit Wasser vollspritzte und damit war der Spass vorbei.

Für uns war dieses Schauspiel darum interessant, weil es mal wieder beweist, dass in vielen Menschen ungeheure sadistische Impulse schlummern, die eigentlich nur darauf warten, freigesetzt zu werden.

Erinnerte ein bisschen an das Milgram-Experiment, nur in einem neuen Setting.

Abschliessend bleibt noch zu erwähnen: die Gruppe inszenierte das Spektakel ziemlich professionell und es ist anzunehmen, dass die Gruppe das Spektakel nicht nur in München inszenierte, sondern wahrscheinlich durch ganz Deutschland tourt und an mehreren Mittelaltermärkten dieses Spektakel inszeniert.

Liebe Grüsse



:bang: :tongue:
bdsm-1001-nights: Hallo MoD, Du bist ja wirklich ein hundertprozentiger Mittelalter-#aktiver. Super, dass Du auch Schwerter schmiedest. :respect: Schmiedest Du eigentlich auch Katanas und Iaitos? Schön auch, dass Du Seife siedest und Holzarbeiten machst. Sag mal, was ist eigentlich Sarwürken (interessiert natürlich gleich doppelt, wenn es auch de[...]
bdsm-1001-nights: Hallo Vargr,

super, dass Du die Hexe mit dem Wasserzuber auch kennst. Jetzt sag bloss noch, sie ist eine von Deinen zahlreichen Ex-Sklavinnen.

Liebe Grüsse aus Schwabing

:smile:
bdsm-1001-nights: Hallo MoD, die japanischen Schwerter besitzen wirklich ein besonderes Geheimnis, dass sich nicht nur in der Herstellung, sondern auch im Gebrauch offenbart. Durch den Schliff, die Faltung und die Krümmung in Verbindung mit der Bl**rinne entsteht eine besondere Eleganz, die sich alleine durch die unmittelbare Funktionalität ergibt. Wir m[...]
Petplay mal anders !

Hab auch was NETTES im www gefunden:

Text von einem unbekanntem DOM::

Ich weiß nicht, ob ihr wusstet, dass ich ein bisschen härtere Sachen mag. Und da hab ich dann mit meiner Subbie auch schon einige Dinge durchprobiert. War auch meistens total spannend, wobei, ich hab mir dabei auch schon Verspannungen geholt. Na, auf jeden Fall, neulich, sagt sie, sie möchte mal Pet Play ausprobieren.

Ich keinen Schimmer wat dat soll und schnell annen Komputer, googeln. Na, da stand dann auch so einiges. Jedenfalls hab ich dann meine Subbie gerufen und gesagt, also, ich weiß jetzt wie das geht, und ob sie denn bereit ist. Sie hat gesagt, ja, sie ist.

Hab ihr dann gesagt, sie ist jetzt ein Pet und sie soll sich nackig ausziehen und auf alle Viere runter. Das hat sie dann auch gemacht.

Als Erstes war sie ein Pferd. Das heißt, ich hab ihr gesagt, sie ist ein Pferd und mich auf sie draufgesetzt. Nach der dritten Runde um die Wohnung ist sie zusammengebrochen und hatte so Schaum vor dem Mund. Da hab ich ihr gesagt, du, aber Pferde kriegen keine Tollwut. Ist sie echt sauer geworden und verlangte Pause.

Sie hat sich dann wieder beruhigt und ich hab dann gefragt, ob sie immer noch #Lust hat ein Pet zu sein. Hat sie ja gesagt.

Darauf hab ich ihr eine schöne Schnauze gebastelt und gesagt, sie ist jetzt mein Hausschwein. Das lief super bis zum Füttern. Das Schwein wollte partout die Würmer nicht fressen. Wo ich sie mit der Schnauze draufstoßen wollte ging die Schnauze ab und es wurde leicht chaotisch. Nun, der Couchtisch war schon ziemlich alt, aber die Glasplatte machte einige Scherben. Nachdem ich Scherben und Würmer endlich aufgeräumt hatte, hab ich mein Schweinchen vermisst. Zum Glück hab ichs dann auf dem Bett gefunden. Es grunzte was von Pause.

Hab mir dann gesagt, Junge, halt den Ball flach. Darum hab ich ihr gesagt, dass sie jetzt ein Hund ist. Hab ihr ein Stück Wäscheleine ans #Halsband geknotet und wollte Gassi mit ihr. Anner Wohnungstür hat sie wie doll gebellt und wollte partout nicht nach Draussen. Nun, da hab ich mir gedacht, sie ist ein ungehorsamer Hund und hab sie mit der #Gerte bestraft. Das hat ihr aber auch nicht gefallen. Da hab ich die #Gerte ins Wohnzimmer geschmissen und ein bisschen Apportieren gespielt mit ihr. Aber nach 20 Mal Stöckchen holen war das irgendwie auch nicht so der Kick. Ausserdem waren ihre Knie vom Apportieren ganz wundgescheuert und sie wollte schon wieder Pause.

Da kam mir die Idee, es mal mit ihr als Katze zu versuchen. Das war dann auch ganz ok, aber sie lag nur faul aufm Sofa rum und wollte gekrault werden. Nach ner Weile ließ ich sie dann da liegen. Als ich wieder ankam lag sie immer noch da und döste faul vor sich hin. Allerdings nur, bis ich ihr das Mäuschen vor die Nase gesetzt hab. Die Katze wurde plötzlich hyperaktiv und so. Dass die Wohnzimmerlampe ihr Gewicht nicht aushalten würde war klar. Den Esstisch hätt ich aber für stabiler gehalten. Zum Glück hat das Kabel der Lampe den Sturz gefedert. Na ja, Katzen landen immer auf den Pfoten... Mein Subbie hat sich erst beruhigt, als ich die Maus wieder eingefangen habe. Erstmal war Pause angesagt.

Sie hat gemeint, sie kann jetzt nicht mehr auf allen Vieren und so. Da hab ich nachgedacht und hab ihr dann gesagt, dass sie halt dann ein Fisch ist. Sie musste sich dann in die Badewanne legen und ich hab Wasser Einl***en lassen. Sie hat dann gemeint es ist kalt und ich hab dann gesagt, dass Fische wohl kaum in kochendem Wasser leben. Sie hat dann zwar gebibbert aber es war ok. Ich hab sie dann alleine gelassen und wie ich mit meinem Angelzeug wieder ankam und den Wurm zu ihr ins Wasser gelassen habe, ist sie schreiend aus der Wanne geflüchtet und hat die halbe Wohnung nass gemacht. Da war ich dann böse und sie wollte Pause.

Da hab ich gedacht jetzt machen wir was Einfacheres. Hab ihr gesagt sie soll sich aufs Bett legen und dass sie jetzt ein Huhn ist. Ich hab ihr dann vorsichtig ein Ei in die Vagina eingeführt und zu ihr gesagt, sie soll jetzt mal ein Ei legen wie ein braves Huhn. Nur leider kam das Ei nicht mehr raus, obwohl sie sich wirklich Mühe gegeben hat und schon ganz rot war im Gesicht vom Drücken. Da hat sie dann die Geduld verloren und verlangt, dass ich das Ei wieder rausholen soll, schliesslich hab ichs ja auch da reingetan. Leider ging das dann nicht ganz so gut und das Ei ist irgendwie zerbrochen. Bis wir dann das Ei wieder draussen und Huhn und Bett wieder sauber hatten, das war eher eine Schweinerei.

Nun, sie hatte dann ein bisschen Mühe mit dem Pet Play. Hat geschimpft und gesagt ich täte mich als Tierhalter absolut nicht eignen. Wie sie dann immer mehr geschimpft und gesagt hat, dass ich kein richtiger Dom bin, war sie nicht mehr zu beruhigen und auch ich wurde langsam nervös. Ich hab dann eine Lösung für uns beide gefunden: Sie musste sich auf den Balkon stellen und ich hab ihr einen Zettel an den Bauch gebunden. Nur leider ist die Brieftaube irgendwie abgestürzt, als ich sie vom Balkon geworfen habe. Dann hab ich beim PET-Recycling angerufen und gefragt, ob man bei ihnen neue Pets bekommen kann. Die haben mich aber irgendwie nicht verstanden. Haben was von Sammelstelle gesagt und so. Hab dann gefragt ob das so oft passiert dass sie Sammelstellen haben?

Als dann kurze Zeit später die Polizei geklingelt hat wollten die die Geschichte einfach nicht glauben. Haben mich dann mitgenommen in so nem Lieferwagen mit Gitterstäben. Da ist mir gleich eine Idee gekommen...

Nun suche ich eine neue Sub. Gern mit Interesse am Pet Play.


viel Spaß beim lesen

Cernunnos
MrPaul: oha -schon wieder so ein netter Beitrag

ich denke, SM und Spass scheinen doch irgendwie zusammen zu gehören

gibts eigentlich irgendwo mal eine reine Humorseite hier?
Tempelritter: Ja über alles lustig , machen das gefällt **** ein frechheit die Geschichte ggg :smile:
stilles-gift: SSSSUUUUUPPPPEERRR GEILNunweiß ich warum ich kein pet play mag.
Sind hier Tierhalter anwesend?

Hi Leute,


wollte mal fragen, ob es hier auch Tierhalter gibt. Falls ja dann einfach mal melden :smile:


Lg

Thomas
NeverWithoutYou: Da sich schon alle Tierhalter geoutet haben, möchte ich das auch tun *gg - ich habe eine Ratte zu Hause *smile ..Achja, und, das arme Quietscheentchen tut mir auch absolut leid - meine Anteilnahme. Ich kenne dieses Unglück, solch ein wertvolles Tierchen zu verlieren. Erst neulich biß meine Tochter unserem Entchen den Kopf ab - Sadis[...]
KleeneLulu: Sie biss ihm den Kopf ab???

Hola! :lol:
NeverWithoutYou: Ja, ist nicht grad zimperlich die Kleine *grins - aber ansonsten völlig harmlos

DeepInside
#erniedrigung in längerer Partnerschaft?

wie funktioniert #erniedrigung eigentlich zwischen zwei menschen, die sich schon gut kennen? gibts da überhaupt noch #erniedrigung?

irgendwann hat man doch einen zustand erreicht, an dem einem fast nichts mehr peinlich ist vor dem anderen. oder dinge, die einen überwindung gekostet haben, tun das irgendwann nicht mehr, weil man sie schon öfter gemacht hat. dinge, die früher igittipfui waren, machen mittlerweile spaß.

joah, von daher meine frage: wie funktioniert #erniedrigung/demütigung in langen/längeren partnerschaften?

ich würde mich freuen, wenn ihr mir von der ein oder anderen erfahrung berichten würdet
Sanara: @ barb

jedes wort von dir ein genuss! bitte lerne nie, dich kurz zu fassen
barb_c: Sanara

:smile: :brill:

ok, mach ich. danke übrigens....
LotOfKnots: claire50 da wir Deinen partner nicht kennen, ist es schwierig, darauf eine allgemeingueltige antwort zu geben, ohne ihn einschaetzen zu koennen. ich wuerde es in einer solchen situation am einfachsten finden, ihm kleine signale auszulegen, dass Du in diese richtung tendierst: - ein buch zum thema, das Du gerade liest, liegt "zufaellig" offen rum[...]
Selbstfesselung

Ich habe mich über etliche Jahre öfter mal selbst #gefesselt (allerdings nicht professionell mit #Handschellen und so was)- es erregte mich, den Gürtel zu schließen und die Handgelenke winzuwickeln. Allerdings hielt sich der Spaß am #gefesselt-sein in Grenzen. Auch sonst bin ich eher #aktiv, jetzt frage ich mich- habe ich da nurals "Auto-Dom" gehandelt?
Petruchio: Eben darum habe ich ja davon angefangen- ich hatte ja schon drei oder vier "echte" Begegnungen, und da bin ich gar nicht "sub". Gefährliche Sachen hätte ich nie ausprobiert, da bin ich zu feige dazu- oder auch nur Sachen, wo ich möglicherweise nicht mehr rausgekommen wär.Die Erregung stellte sich bei mir eben beim Akt des Fessel[...]
uranella: Vielleicht macht es dir Freude mal ein #Korsett auszuprobieren. Dein Körpergefühl verändert sich in erstaunlicher Weise. Und gegen das Gefühl der Langeweile läßt sich auch was tun: setz dich ins Auto, fahr in den nächsten Supermarkt und kauf ein #paar Kästen Getränke ein -- du wirst staunen!
dancing_in_the_dark: Petruchio; ich denke, es ist dir " langweilig" weil dann, nach der Fesselung ja nichts mehr mit dir geschieht. Es fehlt der Partner bei Autoerotik. Wenn du gefesselts bist kannst du dich dann auch schlecht selbst beglücken, du liegst;stehst;hockst eben da und es geht nicht weiter. Versuche eine Partnerin/ einen Partner zu finden und probiere[...]
#Gor - wer lebt es, wen interessiert es, was gibt es Euch?

Hallo zusammen,

ich hoffe, mit diesem Beitrag keine Gemüter zu erregen, da #Gor für manche ein echtes Reizthema zu sein scheint. Ich interessiere mich für #Gor, bzw. für einige Aspekte, die ich in den Romanen meine, zu finden (und die ich als positiv für "mein BDSM" ansehe), so wie andere sehr auf die geschichte der O abfahren. Ich sehe es nicht so #extrem, sondern möchte einfach nur Inspirationen aus den Büchern übernehmen. Ob ich stolzer Besitzer einer Kajira (#Sklavin auf #Goreanisch) sein werde oder nicht, das wird die Zukunft zeigen. Ich lasse mich überraschen.

Auf alle Fälle interessiert mich der Gedankenaustauschmit anderen #Goreaner, aber auch genauso mit Menschen, die #Gor kritisch gegenüber stehen, solange diskutiert und nicht polemisiert wird.

Ich hege große Hoffnung, dass hier nicht wie in anderen Foren rumgetrollt wird, wenn es um #Gor geht... Ich bin auf Rückmeldungen gespannt. Vielleicht sind hier ja doch ein #paar #Goreaner #aktiv (von ein #paar wenigen weiß ich es auch über die SZ - aber bei den anderen Teilnehmern habe ich diesbezüglich keine Ahnung *lächel*).

Also: #Gor-Freunde - einfach melden (und vielleicht etwas über Euer #Gor preis geben?!)

GrüßeVargr

P.S.: bin ab morgen ein #paar Tage weg, werde daher ein #paar Antworten abwarten, bevor ich reagieren kann/werde (es sei denn, heute entstünde noch eine Diskussion, dann melde ich mich am Abend/ in der Nacht wieder

:lol:

GrüßeVargr (aus Thorvaldsland)
Biker_M: Wenn ihr mit der #Gor Reihe anfangen wollt, solltet Ihr unbedingt auf die vollständigen Versionen zurückgreiffen. Bände 1 bis 5 sind vom Basilisk-Verlag neu und vollständig übersetzt worden. Die alten Übersetzungen sind #extrem gekürzt und echt mühsam zum lesen. Wer kann sollte gleich auf die Originale zur&[...]
Timber Wolf: Mein erster und bisher einziger Mentor war #Gor Anhänger. Ich glaube in #Gor hatte er sich irgendwann einmal, vor langer Zeit, selbst wieder entdeckt. Auf einer Ebene Bestätigung gefunden. Eine Schublade mit Traditionen und einer Gemeinde gleichgesinnter die ihm bequem erschien. Er war ein kluger Kopf und, so erschien es mir damals, inspi[...]
Loredana: Ich hab mich zweieinhalb Jahre auf SL-Gor rumgetrieben, mit Unterbrechungen, die teilweise vier Monate dauerten. Was man dort so erlebt und trifft an Leuten, die behaupten RL-Goreaner zu sein, eine RL-kajira zu haben etc. ist schon beängstigend. Zum Glück oder auch nicht, wenn man mal das (Un-)Glück hat, wie ich, einen dieser Mensche[...]
Wenn 24/7 schief geht... Was dann???

Servus Gemeinde,

ich will mal einen kleinen aktuellen Anlass geben um die liebe Gemeinde, die sich hier ja recht aufrichtig und ehrlich zeigt folgende Frage zu stellen:

Was wird aus #SUB, wenn 24/7 schief geht? Wenn einer von beiden erkennt dass es nicht mehr geht und die Situation eskaliert?

Ich danke jetzt schon einmal für die Antworten... PS. es interessiert mich sehr, denn ich kenne eine Fall, der eskaliert ist und ich würde Eure Erfahrungen oder Gedanken zu dem Thema wissen.

In HochachtungQueen of Cane
dancing_in_the_dark: Erst jetzt lese ich die letzten Beiträge und mir fällt ehrlich die Kinnlade herunter.

CSD ... feiner Name

Nennt man soetwas nicht auch Menschenhandel, Puff oder etwas in der Art?
Queen_of_Cane: W A R N U N G an alle die keinen Schutz **** doch die Welt mit offenen Augen. Der CDS oder Circle de Sade ist weder ein Ort wo Menschen gehandelt werden, noch verkauft noch gegen ihren Willen zu etwas gezwungen werden.

Geht lieber solchen Menschen wie diesem einfach aus dem Wege
THE_guide: Geht lieber solchen Menschen wie diesem einfach aus dem Wege
Jepp, Dir gehen wir aus dem Weg, worauf du dich verlassen kannst... :smile:

Ich bin stolz ein ... öhm in Deutschland zu leben, natürlich. :bang:
#Erniedrigung und Co....

Ich selbst stehe viel mehr als mir lieb ist auf #Erniedrigung, Ohrfeigen, Demütigungen und so weiter. Aber wie kriege ich diese Leidenschaft mit einem klarem Kopf unter einen Hut?Wie bitte kann ich einen Mann in die Augen sehen oder gar lieben, der mich bis aufs übelste beschimpfen, erniedrigen, demütigen, benutzen etc darf. Ich finde bei diesem Thema verhält es sich ganz anders als z.b. einer Bondagesession oder den üblichen Schlagabhandlungen... Oder?Ich bin übrigens neu hier und mir gefällt die Seite.

Ciaodie unerzogene
s_m_bond: Ich bin richtig froh, zufällig in diesen Club gestolpert zu sein. Nach der landläufigen Meinung über #BDSM hätte ich nie damit gerechnet, so viel Gefühl hier zu entdecken.Meine Träume bewegen sich seit Jahrzehnten in den Bereichen #gefesselt, erniedrigt, benutzt werden und dienen. #Latex, #Fetisch, leichte Züchtig[...]
Bitter: Für mich ist Demütigung und #erniedrigung nicht gleichzusetzen mit Beschimpfungen! Beschimpfungen ist eine Art der Demütigung/#erniedrigung und ob man dies geben will oder hören will muss jeder für sich selbst entscheiden. Für mich geht Demütigung weit über die Beschimpfung hinaus. So ist z.B. für mich [...]
Pizzman: Die Bedürfnisse der Seele sind nie zu leugnen. Irgendwann kommen die hoch. Deswegen vielleicht hast du auch andere Bezihung wo du dieses dir holst und dann doch zu deinem Mann/Freund gehst wo du in seine Augen schauen kannst. "Spiel"; da frage ich mich ob die Leute einen Drehbuch in der Hand haben. Die Rollen sind klar. Warum gibt sich eine [...]
ungehorsam vs. strafe

weil es gerade in einem anderen forum thematisiert wurde, würde mich auch mal interessieren, welche meinungen so in diesem forum vertreten sind...

es geht um die sinngemäße äußerung einer #sub "wenn ich ungehorsam war, brauche ich eine strafe, um mich wieder gut zu fühlen" im kontext einer ds-beziehung...

meine meinung zu dem thema ist folgende:

ich finde es eher merkwürdig, dass #sub eine strafe verlangt, dafür dass sie eine von dom gestellte aufgabe nicht erfüllt hat... vor allem unter dem kontext, dass dom die nichterfüllung von #sub akzeptiert hat... nach meinem verständnis wird dom damit zum wunscherfüller... #sub wägt im unterbewusstsein oder auch bewusst ab, ob ihr die aufgabe lieber ist oder die strafe... und je nach grad ihre maso-neigung wäre die strafe ja immer vorzuziehen... (also ich gehe jetzt mal von einer körperlichen strafe aus)...

ich kriege von meinem dom keine strafe, obwohl ich auch gern eine hätte... aber er hat eben keine #lust, mein wunscherfüller zu sein und mir ständig, wenn ich es will (ich brauch ja nur was falsch machen) den #ar*** oder sonst was zu versohlen oder mich zu quälen...

mich motiviert nicht die strafe, ihm gehorsam zu sein, sondern das lächeln oder sein blick, den er mir dann dafür schenkt... ich sehe dann einfach in seinem gesicht, dass ich ihn zufrieden gestellt habe...

wenn ich etwas nicht mache, so wie er es wünscht, sehe ich das genauso in seinem gesicht und das lässt mich dann schlecht fühlen, weil ich mir ja genau bewusst bin, dass ich nicht gehorsam war...

bei dingen, die ich wirklich nicht machen kann, begründe ich das und hoffe auf sein verständnis und das krieg ich meistens dann auch. schlecht fühle ich mich dabei nicht.

mich würde interessieren, wie ihr darüber denkt...
avarielle: Ich habe den Thread jetzt mal einfach übrflogen und nur die Frage an sich wirklich gelesen. Dabei beziehe mich jetzt nur auf die Aussage an sich. Also wenn ich einen Herrn habe und in einer Ds Beziehung lebe und mir das erfüllen einer Aufgabe nicht möglich war, weil ich für mich an eine Grenze gestoßen bin oder eben es e[...]
D_sucht_S: weil es gerade in einem anderen forum thematisiert wurde, würde mich auch mal interessieren, welche meinungen so in diesem forum vertreten sind... es geht um die sinngemäße äußerung einer #sub "wenn ich ungehorsam war, brauche ich eine #strafe, um mich wieder gut zu fühlen" im kontext einer ds-beziehung... meine[...]
steffisub: sich beabsichtigt ungehorsam zu verhalten und dann eine #strafe einzuforden kann nur einer "wunschzettelsub" einfallen die topping from the bottom betreibt ich persönlich sehe es so das die entscheidung ob #strafe oder nicht einzig und allein beim dom liegt und nicht bestraft zu werden manchmal die schlimmere #strafe ist
eigenverantwortung von sub

was versteht ihr eigentlich unter der eigenverantwortung von sub? (das ganze interessiert mich eher im d/s-kontext als im s/m-kontext, also eher das was im kopf abgeht als bodyplay)

es wird ja immer so pauschal gesagt, sub gibt verantwortung ab. zumindest liest man das auf den ersten blick in vielen bdsm-foren, -beiträgen, -artikeln… klingt ja auf den ersten blick auch erstmal sehr sinnig… denn sub ist nicht die, die bestimmt, ob, wann, wo, wie, was, mit wem gemacht wird…

auf den zweiten blick und weitaus seltener liest/hört man dann von der eigenverantwortung, der verantwortung für sich selbst, die sub ja weiterhin hat…

wofür genau gibt sub denn ihre verantwortung an dom ab? ist „verantwortung“ dabei überhaupt das richtige wort? gibt sie sie ab für handlungen und entscheidungen über das ob, wo, wann, wie, mit wem? oder gibt sie sie ab, für ihre erfüllung? ist dom zuständig für subs erfüllung?

oder fällt subs erfüllung dann unter ihre eigenverantwortung? ist sub selbst dafür verantwortlich, dass sie ihre erfüllung/befriedigung findet? wie stellt sie das an, wenn sie keinen direkten einfluss auf handlungen und aktionen hat? oder soll sie dann eigenverantwortlich doch einfluss nehmen?

was mir gerade für ein beispiel im kopf rumschwirrt… sub empfindet demütigung als erfüllend, zb. vor dom knien… aber sub hat ja verantwortung abgegeben… soll sie jetzt warten, bis dom das knien anordnet? oder soll sie von sich aus #demut zeigen und sich vor ihn knien? was davon ist eigentlich demütiger, wohl der zweite fall, oder? was ist für sub erfüllender? und was ist für dom erfüllender? fällt es dom leichter, subs #unterwerfung anzunehmen, wenn sie es von sich aus macht oder wenn er es angeordnet hat? wodurch spürt sub doms macht, wenn sie von sich aus vor ihm kniet? spürt sie in diesem fall überhaupt macht oder viel eher ihre eigene unsicherheit, ob und wie sie angenommen wird? ist submissivität eine andere, wenn sie von dom gefordert wird, anstatt dass sie von sub unaufgefordert kommt?woher weiß sub, dass dom jetzt nichts dagegen hat, wenn sie sich vor ihn kniet? ist es nicht ziemlich verletzend, wenn sub sich von sich aus unterwirft (sich verletzlich macht) und dom kaum reagiert, weil ihm grad nicht danach ist?

fragen über fragen, ich hoffe, das ist nicht zu verwirrend*selbst verwirrt bin*

noctifer
THE_guide: Hm, die Sache mit den Verantwortlichkeiten wird gern pauschalisiert, was man getrost dem Forum, als Kommunikationsplattform, zuschreiben kann...UND...dieser Umstand erwächst auch aus dem Vokabular der User, die Dinge, Situationen oder/und Befindlichkeiten, Emotionen darzulegen versuchen.Da wird schonmal ein Terminus für mehrere (grundvers[...]
noctifer: ich danke euch, für eure gedanken zum thema ihr habt mir ein ganzes stück weitergeholfen... es ist also weniger die verantwortung die #sub an dom abgibt, sondern viel mehr macht… macht über entscheidungen, handlungen, die gestaltung und die führung innerhalb der partnerschaft bzw. innerhalb bestimmter bereiche der partn[...]
THE_guide: was mir noch nicht so klar ist, ist der gedanke mit der erfüllung… sehe ich die o.g. aussage im zusammenhang mit einer bestehenden, gut funktionierenden bdsm-partnerschaft, sieht das ganze für mich schon wieder fraglicher aus… denn dort hat #sub ja macht an dom abgegeben… dom entscheidet über das ob, wann, wo,[...]
Die Freude am Schlagen....

angeregt durch pablos frage einem anderen thread möchte ich dieses thema einmal aufgreifen.

für mich persönlich liegt der reiz am schlagen sicherlich mehr in der reaktion die es damit hervorruft als im schlagen selbst.

Seien es die zuckenden mundwinkel, das stöhnen oder die augen des gegenübers, welches genießt. Auch die spuren die davon zurückbleiben erfreuen mich als visuellen menschen.

letztlich geht bei mir die wirkung am ehestens über den lustschmerz, will heissen, wenn ich spüren kann, sie genießt es, kickt es auch mich.

bin schon gespannt wie andere das sehen, explizit auch bei bestrafung, wobei der lustgewinn nicht so im vordergrund steht.

[Bearbeitet am: 17/3/2005 von Connoisseur]
Dragon: Tja Connoisseur, Du hast es so perfekt auf dem Punkt gebracht, dass dem nichts mehr hinzuzufügen ist :smile:

Besser kann man es einfach nicht sagen. Aber vielleicht findet sich ja noch jemand, der es doch etwas anders sieht

Gruß, Dragon
Connoisseur_1: danke für die komplimente - aber der 2. teil der frage blieb bisher unbeantwortet, vielleicht präzisiere ich das etwas. Wenn wir uns beim schlagen "für" den lustschmerz so einig sind, wo liegt dann der kick bei den schlägen, im sinn einer bestrafung, oder werden dann andere metHo*** gewählt? oder nicht gestraft , oder ode[...]
Dragon: Um auf den zweiten Teil einzugehen: Josh hat ja schon angemerkt, dass sich Subbie ja Ungehorsamkeiten rausnimmt um bestraft zu werden ob nun unbewusst oder bewusst sei mal dahin gestellt. Für mich ist das Schlagen wenn überhaupt ein Kick im Sinne der Bestrafung, wenn es denn sein muss. Der eigentliche Kick kommt dadurch, dass meine W&uu[...]
Ohrfeigen

Hallo zusammen,

kaum ein Thema wird beim #BDSM so kontrovers diskutiert und gehandhabt wie das Ohrfeigen.

Für viele Subs ist es die #Erniedrigung schlechthin, eine Backpfeife zu bekommen, und ich kenne auch einige Dom(me)s, die nicht so weit gehen und ihre Fingerabdrücke auf der Wange des/der Sub hinterlassen würden.

Andererseits gibt es wieder Devs, denen genau dieser Kick der totalen Demütigung gefällt und bei denen das Ohrfeigen nicht tabuisiert wird.

Ich persönlich gehöre zu der Sorte Domme, die, wenn es seitens des Subs keine Einwände gibt, hier nicht zimperlich ist.

Wie seht ihr das? Okay oder NoGo? Ich gebs zu - ich bin schlicht und ergreifend neugierig k:
Sagittarius: @ Samsam danke du sprichst mir aus der Seele .... was das Familienleben und Beruf und Karriere ... und #BDSM betrifft ....

*stift zück**unterschreib*

Mir auch!Genauso wäre es der Traum.Nur die Realität spielt nicht immer mit... (Ist wohl nicht subbig genug )
DinaDark: [off topic /on]Lowis,Dein Kommentar mir gegenüber ist eigentlich der unverschämteste von allen [den ich eigenlich gegenüber der Moderation melden müsste], da Du laut eigenem Profil im #BDSM relativ unerfahren bist und keinerlei Wissen über mein Privatleben hast. Aber ich werde es Dir und anderen nochmals kurz umreissen. Ich[...]
DinaDark: Ansonsten, Ja Samsam, genau.

Grüße

Dina, der auch während der Schwangerschaften die Füße massiert wurden, und die ihren Dom dadurch nur noch mehr respektiert.
Gedanken zum #Fesseln (etwas länger)

Hallihallo, hab mal versucht zu beschreiben, was für mich beim #Fesseln alles passiert. Vielleicht gehts euch ja ähnlich...

Polarwolf



Du läßt dich von mir in Freiheit #Fesseln. Das heißt, ich tue dir keinen Zwang an: Du bietest dich mir dar, in der Weise, wie ich dir zu verstehen gebe. Damit nimmst du das Gefesseltsein an und nimmst es schon vorweg: Noch hält nichts deine Gliedmaßen gebunden, aber du hältst sie aus eigener Kraft und eigenem Willen in der von mir gewünschten Weise. Ich nähere mich dir mit dem Fesselmaterial, sei es Seil, sei es kalter Stahl, seien es #Knebel und Augenbinde oder sonst etwas aus dem großen Bereich dessen, das zum #Fesseln verwendet werden kann. Vor meinem geistigen Auge sehe ich schon, wie ich dich binden werde, aber ich sage es nicht. Du wirst es spüren. Geduldig hältst du still, wartest auf mein Beginnen, - ich halte einen längeren Moment inne, gehe in Gedanken durch die bevorstehende Fessel-Prozedur und betrachte dich, wie du in Demutshaltung vor mir bist. Wenn ich beginne, dann sicher; nie zögerlich, sondern bestimmt. Nicht zu schnell, aber in meinen Bewegungen gewiß: Du sollst es spüren, wie sich die #Fesseln um Teile deines Körpers legen, wie sie fester werden, ineinander greifen und dich in ihre Zange nehmen.

Mit jeder Seilwindung schwindet deine körperliche Freiheit, nimmt die Fessel immer mehr Gestalt an. Und während ich dich fessele, fühlst du einen Zwiespalt, einen inneren Kampf: Einerseits willst du dich hingeben und unterwerfen, willst die Zügel über dich selbst für eine Zeit aus der Hand geben. Andererseits regt sich ein letzter Wille zur Freiheit in dir, der sich nicht unterwerfen will, der aufbegehrt, gegen deine #Lust an der #Unterwerfung ankämpft - und du weißt, daß es für die Freiheit gleich zu spät sein wird. Vielleicht schon mit dem nächsten Knoten ist die Fessel wirksam, ab da gibt es kein Zurück mehr: Jetzt spürst du die süße Gewißheit, daß die entscheidende Schwelle vom Gefesseltwerden überschritten ist und du von nun an gefesselt bist: Da du dem Gebrauch deiner Gliedmaßen beraubt bist und du dich jetzt aus eigener Kraft nicht befreien kannst. Wie weit die Fessel von diesem Punkte an noch weitergeführt wird, verändert den Zustand des Gefesseltseins nur noch graduell: Ob du gleichermaßen sparsam gefesselt bist an den Gliedmaßen, oder bis zur völligen Bewegungsunfähigkeit gebunden, und ob auch der Mund und die Sinne einbezogen werden. Einmal gefesselt ist gefesselt, aber immer mehr zwinge ich deinen Körper in die Haltung, die ich will.

Gebunden bist du vor mir, bist nicht mehr Herr über deinen Körper, kannst deine Glieder nicht mehr gebrauchen und mir in meinem Tun Einhalt gebieten, kannst dich nicht entziehen. Schutzlos bist du vor meinen Blicken, völlig bloßgestellt in deiner #Lust an der #Unterwerfung, ausgesetzt meiner schonungslosen Betrachtung deiner demütigenden Situation. Wo hast du dich da hineinbegeben! Mit einem für den Augenblick allmächtigen Lächeln, meiner Macht voll bewußt, betrachte ich dich in deiner Situation als mein Werk. Schutzlos bist du jetzt natürlich auch vor meinen Händen und dem, was ich mit dir anstellen werde, aber nichts ist so schön wie der machtvolle Moment, wenn ich nach dem #Fesseln einen Schritt zurücktrete und dich in deiner Hilflosigkeit und deiner #Lust und auch deiner Scham betrachte. Es ist ein Moment Scham dabei, daß du dich so weit hast gehenlassen. Gleichzeitig aber überwiegt bei weitem das Genießen des schon Geschehenen und das gespannte Erwarten des noch Kommenden.

Passivität, Gefesseltsein heißt nicht, regungslos und völlig inaktiv zu sein. Zur Passivität gehört Aktivsein, man kann nur aktiv passiv sein: Noch in deinen #Fesseln, wie sehr sie dich auch zwingen, bewegst du dich, nimmst diese Schranken als dein gegenwärtiges Sein an und liegst nicht reglos wie eine Puppe, sondern füllst diese #Fesseln mit Leben, testest sie probehalber, wirst von mir dahin getrieben dich gegen sie aufzubäumen, - vergeblich, sie halten dich fest umschlossen, je mehr ein teil von dir rebelliert, desto mehr spürst du, daß du gefesselt bist. Wer reglos verharrt, spürt die #Fesseln nicht in dieser Weise. Du fühlst ihren Druck, sie zwingen deinen Körper in eine Haltung, wie ich sie will, du wirst anfangs als Test und später aus #Schmerz und #Lust an deinen #Fesseln zerren im Vertrauen auf mein Können und in der Gewißheit, daß sie halten werden.

So lange du gefesselt bist, wirst du die Gewißheit darüber nicht verlieren, auch nicht verdrängen können. #Fesseln sind aufgezwungen und zwingen sich die ganze Zeit über auf, ob fünf Minuten lang oder fünf Stunden. Du wirst sie genießen, wirst aber vielleicht irgendwann ihrer ein wenig überdrüssig, willst sie irgendwann doch lieber ablegen - und kannst nicht, weil du auf meine Gunst hoffen mußt, daß ich dich befreie. Wenn es soweit ist und ich die #Fesseln zu lösen beginne, gehen wir den Weg vom Anfang in umgekehrter Richtung: Mit jeder Seilwindung kehrt deine Freiheit zurück, und irgendwann ist der Moment, da du wieder Herr deiner selbst genannt zu werden verdienst. Aber noch hältst du still: #Fesseln entfernen kommt nur mir zu, und zwar restlos. Ohne Hast nehme ich dir Stück für Stück ab, du bist dankbar dafür - und dankbar, daß du gefesselt sein durftest. Zum Ende hast du die Gewalt über dich zurück, aber zurück bleiben, neben der Erinnerung, für eine kleine Weile Male da, wo du gebunden warst.
rotfuchs_1: Auch wenn der Beitrag schon älter ist, kann ich nur sagen dass ich selten so etwas gefühlvoll Beschriebene gelesen habe. Man ist dadurch durchaus in der Lage sich in diese Situation hineinzuversetzen.

Echt Klasse
Thania: Ich bin total "Neu" hier und beim stöbern in den Foren...auf deinen Beitrag gestoßen.....und ich gebe es zu....ich bin Fasziniert, einfach toll. Erlaube das ich ein #paar eigene Gedanken dazu schreibe......... Die #Fesseln lassen mir kaum Spielraum und bewegen ist nicht mehr möglich, aber dadurch kann ich jede andere Berührun[...]
bondagebunny: Ich finde, dass das #gefesselt werden von dem Menschen den Du liebst, dem Du vertraust, dem du gehörst etwas ganz besonderes ist. Jedoch darf es nicht nur ein #Fesseln sein, wie in billigen Filmen. Die #Fesseln müssen eng und fest und mit Bedacht angelegt werden ohne allzu großen Schmerzen zu bereiten.Eine Fesselung muss lange hal[...]
Richtig bestrafen?!

Ich bin im #SM Bereich ja noch einigermassen neu dabei.Ich war schon drei mal #aktiv und es hat mir sehr gut gefallen mein #Sklaven zu bestrafen.Doch mir gehen da oft spontan die Ideen aus.Könnt Ihr mir nicht mal #paar Tips fürs richtige bestrafen geben?
DomMaster1: Lernen kann man auch noch als #Meister, den auch als #Meister kann mann nicht alles Wissen, nicht wahr meine lieben.
Accenda66: OH OH:::AN SICH SELBST ERKENNT MAN:::was würde Dich erregen...wovor hättest du Furcht Messe es an Dir...und erkenne dann an seinen Reaktionen...was falsch und was richtig ist. Die Wärme des #Wachs und die Kühle des Eises...sind faszinierend.Ich persönlich finde das was die Natur uns gibt sehr reizvoll und nicht so fantasi[...]
Painheaven: Meine #Sklavin wird zur Zeit an #a***#Plugs gewöhnt. Bereitet ihr schon Schwierigkeiten 2Stunden mit #a***#Plug rumzulaufen. So ein Großeinkauf bei ALDI mit #Plug find ich genial. Auch verwende ich Einmalspritzen (10ml) wo ihre Klit angesaugt wird. Damit das ganze hält kommt ein Stift hinter die Spritze und dann gehn wir Gassi. Dom [...]
Korsett am männlichen Sub

Hallo!

Bisher habe ich im Forum immer nur von Korsetts an weiblichen SUB´s und FemDOM´s gelesen. Die (unterwürfige) Männerwelt (am DOM würde es wohl keine Berechtigung finden) blieb bisher außen vor. Korsett´s am männlichen SUB. Was meint ihr dazu? Ist das OK oder beginnt hier schon der Bereich "TV"? Als Hilfsmittel bei einer Session mit "Feminisierung" als Erniedrigungsritual.

Ich für meinen Teil würde es schon mal gerne ausprobieren (meinem #Fetisch entsprechend natürlich aus #Leder). Ein #Ledernes Halskorsett ist schon länger in meinem Besitz.


#Lederherb
Engelchen: Was männliche Korsetts anbelangt, kann ich nur empfehlen einen Blick in "CORPUS DELICTI" zu werfen. Der aktuelle Katalog von no respekt (Shop in München).

Also ich finde die Männerkorsetts klasse!!!

Grüße

Engelchen
BlackDevil: hallo lederherb,

ich finde es nicht TV geh selber hin und wieder mit #Korsett weg, eng geschnürt und finde es toll. Steht halt leider nicht jedem.Probiers einfach aus, es lohnt sich. Gruß Devil
koru: Ein #Korsett oder ein Rock macht aus einem Mann noch lange keinen TV.Ich persönlich finde so etwas sehr attraktiv, ein #Korsett würde, für mich selbst, allerdings eher einen Malesub **** Verbindung mit Schürze und Servierhäubchen nett und reizend anzusehen. Nett.

blume
devoter haus-diener-freund gesucht

wir suchen einen devoten haus-#sklaven-diener-freund der bi #aktiv einsetzbar ist.wir sind in hünfeld wohnhaft , auch gerne länger und über nacht ! wer kennt noch andere chats in bezug auf #sklaven,#sm, forum, oder ähnliches , meldet euch mal :blink:
LadyNice: wir suchen einen devoten haus-#sklaven-diener-freund der bi #aktiv einsetzbar ist.wir sind in hünfeld wohnhaft , auch gerne länger und über nacht ! wer kennt noch andere chats in bezug auf #sklaven,sm,forum, oder ähnliches , meldet euch mal :blink: Das ist natürlich auch eine NETTE Plattform eine Kontaktsuche über di[...]
User1971Hessen: Na, das kenne ich ja! Mann schreibt kurz und präzise seine Vorstellungen und dann sowas Ist bestimmt nicht böse gemeint, sondern eher eine - liebenswerte - Eigenheit des Landstrichs wo wir wohnen :wink: Und unter Konatktanzeigen haben Sie schon was geschaltet! Viele Grüße User1971Hessen[...]
Erniedrigung/Demütigung ?

Was sind Erniedrigungen / Demütigungen...?

Was versteht ihr darunter...?

Wie geht ihr damit um...?

MfG LadyNice
ital: Hallo,also ich versteh unter,erniedrigungen benutzung,verbal beschimpung,mit sich machen lassen was Dom will,und es auch zulassen,zb,anspucken oder von oben bis unten NS aufnahme,aber allein der gedanke macht michtotal verrückt u würde es immer wieder tun.
ital: Hey,ich bin zu meiner Neigung gekommen,das war ganz seltsam,ich war in ne Disco,stand alleine an der Theke mit mein bestimmtes 15 Bier,musste auch ab und zu auf Toilette und gegenüber standen 2 Typen die schauten mich ständig an,sahen gut aus,muss ich schon mal da zu sagen,bin gestolpert u fast hingefallen,da kam einer von ihnen und half [...]
LotOfKnots: hauptsache, es ist genug phantasie vorhanden...

LotOfKnots

p.s. welcher teil war jetzt die #erniedrigung und welcher die demuetigung?
Euer #Fetisch ?

Hallo ihr Lieben...

Nun bin ich doch einfach mal neugierig, was ihr so als #Fetisch betrachtet.

Kann Kleidung ein #Fetisch sein ?

Kann ein Spielzeug ein #Fetisch sein ?

Was ist eigentlich ein #Fetisch und woran macht ihr für Euch diesen Begriff fest?

Mein #Fetisch sind z.B. Stimme und Augen.Ich finde, in Augen kann man so viel lesen...von Zustimmung über Ablehnung... Angst ... Vertrauen ... Liebe... All das kommt für mich sonst fast nirgends so stark zum Ausdruck...Und was die Stimme betrifft, sie hat auch eine ganz besondere Bedeutung für mich...Das Schwanken der Tonlage je nach Stimmung... Das leichte Vibrieren, die Kühle und Strenge, das versteckte Lachen ... keine Frage das gehört für mich mit zu den schönsten Sachen

So, und jetzt seid Ihr dran !!

Eure neugierige Stolze :tongue:
Pepino83: Mit dem Begriff "Fetisch" kann ich wenig anfangen, weder ein bestimmter Körperteil, noch ein Gegenstand, noch ein Kleidungsstück sind für mich außerhalb der Situation erotisch. Ich liebe nackte Füße, Jeans, Hände, Gesichter, aber nur, wenn dies mit einem attraktiven Menschen einhergeht.
Oscura: Über die Definition eines #Fetisch wurde ja nun schon hinreichend geschrieben.

Habe vor kurzer Zeit rntdeckt, wie erregend und aufregend es sein kann, durch Latexhandschuhe tragende Hände mit Öl eingerieben zu werden. Ein ganz neues Fühlen....*seufz* :smile:
dominantus: Mein #Fetisch sind Cameltoes und dringend müssende Frauen. Kurz, prägnant, direkt k:
Eierschläge und Eiertritte

Hallo,was meint ihr, wie weit kann man (#Frau) gehen, ohne dass gesundheitliche Schäden entstehen.Ein #paar Faustschläge in die Eier, Peitschenschläge, aber schon bei Tritten in die Eier (#ballbusting ) kann es doch gefährlich werden?Meine #Frau hat Bedenken, wenn ich sie bitte, mir in die Eier zu schlagen oder zu treten.Wer hat Erfahrungen?
nothingtoloose: also echte Schw***schmerzen beommst du wenn deine Perle dein Teil mit Finalgon einreibt. Glaub mir das hält an. Benutze die ab und an mal wenn ich mal ein Rückenprob. habe

ne Bekannte benutzt es oft bei einem ihrer #Sklaven...allerdings bekommt der es auf nem #D**** verpasst.
DOM-DEV: wow, wow, wow, interesanntes thema - aber manche antworten...:blink: na ja - geschmackssache.

... ohne weitere worte ...:mellow:

mfg

dom-dev
koru: Ich nehme gerne Eier in die Hand. Man glaubt nicht, wie empfindlich hier schon alleine die meisten Männer sind.Die meisten bitten mich, das zu lassen, bevor ich überhaupt richtig nachfühlen kann. Richtige Tritte? Da werden wohl die meisten wegrennen. Ich denke wie sanfte Hexe, hier ist eher der Reiz, dass es passieren könnte, [...]
Schmerzen ohne Spuren

Hallo Ihr Lieben,

wahrscheinlich bin ich nicht der erste mit dieser Frage, aber doch etwas faul :-)), Bisse, Krtzer und Schläge hinterlassen doch in den meisten Fällen ziemlich hübsche blaue Flecken bzw. St****en. Manchmal stört das doch ein wenig, oder? #Wachs z.B. hinterlässt ja nicht soviele Spuren wenn mans wieder abmacht, aber vielleicht fällt dem/der einen oder anderen von euch doch noch etwas ein, was richtig weh tut und doch :bang: nicht zu sehen ist.

Ich danke schonmal...

paolo
x-servi-x: totale:das mit dem entgeilen stimmt nicht so ganz.... mich selbst macht es nicht an, aber ich habe es selbst oft genug erlebt wie andere davon sehr erregt wurden.

vielen dank für deinen beitrag an erfahrung.

PainToys: schön dich hier mal zu lesen.
PainToys: PainToys: schön dich hier mal zu lesen. servi: schön wenn ich positiv in Erinnerung geblieben bin

@topiciverse aufblasbare Plugs können auch ziemlich fordernd sein, ich hab die früher immer eher belächelt, aber jetzt stehen sie recht weit oben auf meiner Liste mit Dingen die ich anschaffen will.
DominanterFFM: Strom!!!!!
Tunnelsspiel

ich grüße Euchich las im thread über online Erziehungvölliges Entsetzen darüber,dass sich #Frau RheumaSalbe auf Kitzler schmieren sollt,

dies gehört zu den sogenannten Tunnelspielen ( mag zwar den Begriff Spiel net, aber ist jetzt egal)hier ide Erklärung dazu:<<<Ein SM-Spiel, das nach seinem Beginn nicht mehr abgebrochen werden kann. Wie zB das Auftragen einer Rheumasalbe auf die Genitalien u.ä. Da das Spiel nicht vorzeitig abgebrochen werden kann, drängt sich der Vergleich mit dem Durchschreiten eines Tunnels auf.>>>

meine Empfehlung bei der Verwendung von Salben, Pfeffer , scharfem Alkohol ...immer Babyöl bereit halten, sollt es absolut *unaushaltbar* werden

und sonst, :thief: :brill:sag ich net mehr dazu


vielleicht kann ein Arzt/Ärztin eventuelle Risken erklären


mfgFragende
Darkwomen: @ all Bei all eurer Begeisterung für Tunnelspiele, solltet ihr wohl besser nicht vergessen, das insbesondere Rheumasalben und alle Salben mit ätherischen Ölen, die zu einer hyerämischen Reaktion an den angewendeten Stellen führen, auch zu massiven allerigischen Reaktionen bin hin zum anaphylaktischen Schock führen kan[...]
tobias1977: Wikipedia sagt:Ein Tunnelspiel ist ein Spiel, das zwischen Anfang und Ende nicht abgebrochen werden kann. Wie schon leprechaun bemerkte gibt es verschiedene möglichkeiten dem brennen entgegen zu wirken. Damit es wirklich ein Tunnelspiel ist müßte die Bedingung, dass das Spiel nicht einfach abgebrochen werden kann, erfüllt sei[...]
Deli_nquent: Wäre die Rheuma Salbeauch beim Manne...erfolgreich......?

Ausser zur kastration...lacht...!

LadyNice
Wenn schon, dann Zimtöl :wall: