Orientierungshilfe: 24/7? #TPE? EPE?

Hallo BDSMler,

mir ist in letzter Zeit bewusst geworden, dass ich gerne die Kontrolle behalte und dementsprechend eine #Frau suche, die sich soweit kontrollieren lässt wie ich es wünsche. Ich bin mir nur nicht sicher in welchem Subbereich ich dafür am besten suche.

Prinzipiell schätze ich schon die Unabhängigkeit einer #Frau, sprich wenn es ins penibelste Micromanagement geht und ich entscheiden muss wann #Frau aufs Klo gehen darf, wann #Frau essen darf dann ist mir das jeden Tag zu viel. Ich habe hier auch bewusst "muss" gewählt, weil muss eher Arbeit verkörpert und eine Beziehung sollte meiner Meinung nach nicht hauptsächlich aus Arbeit bestehen sondern aus Freude und Vergnügen. Ich spreche hier natürlich nur für mich, wenn es jemand als Freude empfindet jede Kleinigkeit zu bestimmen, dann ist das ja schön für ihn . Zurück zum Thema: Was ich aber in einer Beziehung möchte, dann dass wenn ich etwas (primär sexuelles) verlange, dies auch so getan wird wie ich es gern möchte. Wenn ich als Beispiel sowas sage "Du kochst heute #nackt, nur mit einer Schürze bekleidet", "Du gehst heute ohne Höschen/mit eingeführtem, fernsteuerbaren Vibrator in die Arbeit" oder wenn ich sie ans Bett #fesseln möchte, dann möchte ich da keine Diskussion haben, sondern eben gemacht werden. Zeitspanne ist dabei auch unterschiedlich, reicht von so kurzem Dingen wie das "Kochbeispiel" bis zu "Die nächsten 7 Tage bis du entweder in #Dessous oder #nackt wenn du daheim bist".

Gehört sowas zu 24/7? Lockeres 24/7? 24/7 mit Bonusrechten für #Frau wenn sie sich bewährt hat nach geraumer Zeit? Ist es EPE? Oder #TPE da das ja teilweise nicht wirklich sexuelle Dinge sind?

Wäre nett wenn mir erfahrenere Leute in dieser Rubrik mal eine kleine Orientierungshilfe geben würden oder ihre Einschätzung dazu geben. Oder vielleicht findet sich hier auch jemand zum Austauschen.

Viele Grüße

Hanson
Hanson: Und Du bist Dir sicher, dass das ein Relikt von vor zwei Jahren ist? Ganz ehrlich, dieser Bullshit über die Logik passt hinten und vorne nicht und ganz besonders in der #BDSM Szene. Nirgend wo sonst, wirst Du auf mehr Gefühle, Dramen und Leidenschaft stoßen als hier. Genau das ist doch der Kick bei der Sache. Wir reden in Bezug auf [...]
Hanson: In diesem Sinne noch viel Glück beim Studium und #Sub Suche. Du wirst es brauchen. Gruß, maitre9 Danke! Falls das hier generell etwas missverstanden aufgefasst worden ist. Mir ist durchaus klar, dass bei meiner Suche am Ende nicht zwangsläufig eine Person herauskommt die exakt meinen Vorgaben entspricht. Ich bin durchaus auch f&uum[...]
Hanson: Hallo Valentine nein, ich hab aber auch nicht großartig das Bedürfniss auf solche Partys und dergleichen zu gehen. Ich hab da die Einstellung, dass es meine Sexualität ist und die Lebe ich in meinem Schlafzimmer aus (bildlich gesprochen) und das geht außer mich und meiner Partnerin niemanden etwas an was ich da genau mache. N[...]
Ab wann ist es 24/7?

Mit der Frage habe ich mich eine Zeitlang recht intensiv beschäftigt und viel dazu gelesen, und irgendwann die Antwort bekommen: Wenn ein Machtverhältnis immer, nicht nur während der Session, besteht, dann ist es 24/7.Ich fand das überzeugend und demnach haben wir hier eine klare 24/7-Beziehung. Also gebe ich das in Profilen auch so an.

Nun treffe ich aber immer wieder auf die Vorstellung, dass an 24/7 deutlich mehr gebunden wird. Da gibt es die Vorstellung, es sei eine Art ständige Session, in der irgendwelche #Fantasien endlos ausgelebt werden. Oder dass es strenge, ständig geltende Regeln und Erziehungspläne für #Sub geben muss. Das aber hat mit unserem Leben hier so gar nichts zutun. Unser #BDSM muss eben auch mit unserem Alltag zusammenpassen, indem wir Kinder haben, Freunde, Hobbys und Berufe. Das Machtgefälle zwischen einem dominanten Mann und einer devoten #Frau ist allerdings nun mal immer da, weshalb wir das hier 24/7 nennen, auch wenn ich am frühen Abend (zumindest bis wir alleine sind - und auch immer mal noch länger) in bequemer Jogginghose am Computer sitze, und nicht festgebunden in schwarzem Ledermini.

Klar definiert jede/r das für sich selbst, und wir leben unser Leben und unser #BDSM eh wie wir wollen. Nur, wenn ich dann in einem Forum etwas angebe, dann möchte ich ja schon, dass das auch richtig verstanden wird. Darum interessiert mich auch mal, was andere hier unter 24/7 verstehen? Also ein Meinungsbild zu der Frage.Ich will ja schon, dass meine Angaben auch richtig verstanden werden und in einem Profil kein völlig falsches Bild vermitteln. Wir werden auch nicht unser Leben nach einer Definition von 24/7 richten, aber eventuell, wenn hier herauskommt, dass ich da völlig neben der Vorstellung aller anderen liege, werde ich meine Profilangaben ändern.

Darum also meine Frage.


Liebe Grüße

Dina
Gratwanderer: Es ist wie mit allem, für jeden anders.Ich denke, 24/7 ist eine Beziehung und es besteht immer die Möglichkeit, den Schalter **** können also beide ganz normal am Tisch frühstücken und wenn es Ihm kommt, schickt Er Dich auf den Boden. Kannst also ganz beruhigt bei dem Status bleiben.
_Schatten11: Mein erster Impuls war: nein, wir leben nicht 24/7.Aber: weil ich ja ne kluge Frau an meiner Seite habe , habe ich sie gefragt, wie sie das sieht.Und meine Fenvar hat ohne zu überlegen gesagt: natürlich Leben wir 24/7.Du hast jederzeit das Recht aus allem & immer #BDSM zu machen!Meine Antwort war:Ja, ist mir schon klar!...aber ich ru[...]
DinaDark: Danke für eure Antworten. Ich überlege allerdings doch noch etwas dazu in mein Profil zu schreiben - muss da mal mit Lord Black drüber reden. ....irgendwie wirken sich im #BDSM vermittelte Inhalte dann als Stärkung der mentalen Kraft, als bewussteres Leben mit "verbesserter Motivation" aus und ich glaube nicht, dass beteiligte [...]
Frau sucht Männlichen Facesitter

Hallo ich bin relativ neu in der scene, ich endecke meine Pasive, und #devote seite grade erst hatte aber schon immer #geile Facesitting #Fantasien..... und würde gerne mal einen Männlichen Sitter kennenlernen. Ich weiss nicht genau was mir dabei gefällt aber von atemkontrolle bis hin zur domination scheint es mich anzumachen. Grade da ich eher klein bin gefallen mir größere und schwerere männer
flo: Ich hätte Interesse
Einen Anfang wagen, aber wie?

Hallo,

Nach meiner / unser Vorstellung möchte ich mit diesem Thread zu dem Punkt kommen, weshalb ich mich hier eigentlich registiert habe. Fall meine Vorstellung nicht gelesen wurde. Ich lebe mit meiner Partnerin, die mir vor knapo einem halben Jahr gestanden hat, dass sie #devot ist, zusammen und möchte unsere Bezuehung in Richtung Dom / #Sub erweitern.

Wir haben schon viel darüber geschrieben, auch #Fantasien und Kopfkino ausgetauscht, aber nur wenig real umgesetzt. Auch ich habe mich schon on vielen Blogs und Foren schlau gemacht, was man so machen kann, aber vieles achreckt mich auch ab oder scheint nur akopfkino oder Wichsvorlage zu sein.

Wir leben einer intensiven und sehr liebevollen Beziehung und das möchte ich nicht aufs Spiel setzen. Dennoch ist der Sex in den letzten Jahren eingeschlafen und wir wollen beide mehr ausprobieren und entdecken. Eingeschlafen vielleicht auch deswegen, weil ich meine Freundin eher versucht habe davon zu überzeugen, dass sie #dominant mir gegenüber sein sollte.

Wir haben, wie schon gesagt, viel drüber gesprochen und geschrieben (geht manchmal einfach besser) und sind uns einige, was wir ausprobieren wollen und was nicht. Von Ihr kommt leider sehr wenig Initiative, wenn ich aber anfange, dann ist sie auch begeistert. Also sehe ich mich als treibende Kraft. Jedoch ist es mir nicht immer so einfach den ersten Schritt zu tun und ich weiss auch nicht, was ich genau machen kann. Ich möchte keine Grenze überschreiten, die unsere Beziehung gefährdet.

Wir haben im letzten Jahr auch schon ein wenig angefangen zu spielen. Ich habe ihr z.b. Gesagt, was ich mir für Unterwäsche von Ihr wünsche und sie hat sehr begeistert angefangen ihre ganze Unterwäsche darauf umzustellen. Aber irgendwie ist die Flamme dann wieder abgeflacht, was ich sehr schade finde.

Ich hoffe, hier richtig zu sein und vielleicht den einen oder anderen Tipp oder Idee zu bekommen oder etwas Hilfe zu erhalten, wie ich Beziehung und Dom / #Sub in Einklang bekomme.

Sybian
Old-Odin: servus die meisten leute reden darüber, ich weiss aber auch das da so manche ihre schranken haben. aus deinem post scheint zu entnehmen, du bist wohl auch eher auf der passiven seite angelegt?solltet ihr wohl auch mal darüber reden. aber ich geb dir mal nen tip wie man so etwas wie dein problem regelt.ihr habt doch garantiert eine pinw[...]
DinaDark: Ich gebe Dir durchaus Recht und die Idee klingt auch sehr gut, dass ich quasi machen kann, was ich will. Ein wenig scheint sie das auch schon so umzusetzen, da sie es mir deutlich öfter mit dem Mund macht, als früher und das auch noch ohne Gegenleistung. Wobei ich immer im Kopf habe, dass es auf, wenn nicht sogar primär, darum geht[...]
Sybian: Ich denke auch, wir sollten erst einmal etwas rumprobieren und spielen. Nur eben ist genau das nicht immer so einfach. Aber ich versuche es nach und nach zu wagen. Wir hatten diese Woche sogar schon einen sehr spannenden Spieltag mit neuem Geröt und neuer Kleidung und es haz ihr sehr gefallen. Also merken, habe mich auf jeden Fall getraut ihr [...]
No - Go #Fetisch Blut?

Hey Leute, ich wollte mich wieder einmal erkundigen. Diesmal ist es so eine Art #Fetish von mir, bzw. noch nicht direkt #Fetish, eher eine Vorstellung. Es ist die Vorstellung von Blut, was eigentlich weiter nicht schlimm ist. Aber ich stelle mir manchmal vor in Blut zu baden, Blut auf der Straße zu sehen, Blut auf weißen, reinen Wänden und in Blutigem Bett Sex zu haben. All die schmutzigen Dinge zu machen, die man so machen kann. Ansich ist die Vorstellung auch nicht schlimm, aber sie erregt mich. Der Gedanke einen Nackten Körper zu Liebkosen, der voller Blut ist macht mich verdammt #geil. Aus diesem Grund liebe ich Serien wie Dexter oder auch Filme wie Excision, wo die Protagonistin ähnliche Vorstellungen hat. Nun frage ich mich, ob ich mir sorgen machen sollte, oder ob es doch okay ist. Unabhängig davon was es für Blut ist. Im Grunde habe ich mit niemandem darüber geredet, aus Angst auf Ablehnung zu stoßen und weil es falsch rüber kommen könnte.
Auster1981: Unabhängig davon was es für Blut ist. Da möchte ich doch nochmal einhaken, weil es irgendwo mein Interesse geweckt hat. Inwiefern unabhängig was es für Blut ist... Menschenblut, Tierblut, Kunstblut? Deinem Schreiben entnehme ich, dass es dir eher um die Szenerie an sich geht, und nicht um Verletzungen mit Blutfluss. Da g&a[...]
schatzibobbes: Mein Dom steht auch auf **** liebsten wäre es, wenn er mich verletzen würde und er mein Blut sehen und daran nippen könnte.Nun so weit gehe ich aber nicht mit ihm. An meinen (starken) Tagen schmiere ich mich für ihn ein. Das ist auch schon was fürs (für sein) Auge.(Weniger für die Nase...hihi)Da hat er nach seine[...]
Honkytonk: Also blut hat was schönes Nur gibt es blut und blut Menstruationsblut hat für mich ein andere bedeutung als blut was durch rumschnipseln fließt Also blut hat für mich was mit leben und tot zutunDer macht über dies entscheiden zukönnenWas im kopf abgeht und was realität ist oder wird da sollte man schon wissen [...]
Im Urlaub Partner mit 24/7-Fantasie kennengelernt. Wie kann es weitergehen?

Hallo an Alle,

im Urlaub vor einiger Zeit habe ich jemanden kennengelernt, der in mir die #FemDom erweckt hat. Seit dieser Zeit beschäftige ich mich intensiv mit #BDSM, Sklaverei und so weiter und finde so viele neue spannende Seiten an mir.Meine Urlaubsbekanntschaft (nennen wir ihn Tim) könnte sich sehr gut eine 24/7 Sklaverei vorstellen mit mir. Da er nun wieder daheim ist schreiben wir uns jeden Tag unzählige Emails, mit Bildern, Vorstellungen und Anregungen. Demnächst, in etwa 2 Wochen, kommt er für ein Wochenende zu mir.Ich weiß sehr genau was er will und was seine #Fantasien sind. Er hat mir auch schon geschrieben wie ich ihn dazu verführen könnte, dass er vollständig mein Sklave wird.Seine Vorstellungen sind folgende: #Fesseln, Blackmailing, Schmerzen, Keuschheitsgürtel... Er stellt sich die 24/7 Sklaverei etwa so vor: Er erledigt den Haushalt, arbeitet von zuHause, sein gesamtes Geld wird von mir verwaltet, er muss mir bei Liebesspielchen mit Affären zusehen/hören, er ist mein Diener sobald ich das Haus betrete, er wird bestraft für alles was er falsch macht..

Jetzt habe ich so viele Fragen: Habt ihr Anregungen für das Wochenende, an dem er kommt? Wie beginne ich mit allem? In den Emails sind wir nicht nur Dom und #Sub, sondern reden auch über beliebige Dinge.. Soll ich ihn direkt dominieren, wenn ich ihn vom Flughafen abhole? Wie findet ihr da den Übergang? Ich habe mir überlegt, dass er für das Wochenende einen Keuschheitsgürtel tragen muss... Wie baut man, nach so langer Zeit Autorität auf, wenn man sich einfach nur freut den anderen zu sehen? Habt ihr Tips?Wie geht ihr als Doms mit #Subs in der Öffentlichkeit um? Oder wie geht euer Dom mit euch #Subs in der Öffentlichkeit um?

Mich fasziniert die Vorstellung der 24/7 Sklaverei so sehr, dass ich ihn an diesem Wochenende gerne dazu bringen möchte mein Sklave zu werden... Ich zögere, weil ich ihn nicht überfordern möchte und vielleicht etwas kaputt machen könnte...

Könnt ihr mir weiterhelfen? Vielleicht auch wie ich schon über Emailkontakt mehr Autorität aufbauen kann?

Freu mich über jeden konstruktiven Post Wenn ihr mehr wissen müsst um mir zu helfen, erzähle ich auch gern detaillierter..
Old-Odin: hallo evil_lynn ohne dir den spaß verderben zu wollen.aber von 0 auf 24/7 ist in etwa das selbe, als würdest du deine erste fahrstunde auf einem formel1 fahrzeug in den häuserschluchten von monaco nehmen. bei regen! die wahrscheinlichkeit für einen gesunden ausgang sind etwas niedrig, mal vorsichtig ausgedrückt. wie w&[...]
niandra: hi lynn, du schreibst, er habe in dir die femdom geweckt, beschreibst seine wünsche und vorstellungen, ER könnte sich 24/7 vorstellen... und DU? so, wie du das alles im thread schreibst, entsteht in mir das bild einer frau, die als wunscherfüllerin einem mann dienen möchte.da spricht ja erst einmal nichts dagegen, wenn die w&[...]
evil_lynn: Vielen Dank für die ganzen Posts!Ich glaube bei ein #paar Sachen wurde ich falsch verstanden.. Aber danke für eure Anmerkungen!
Wusstet ihr?!

In Bezug auf das umstrittene Buch "Fifty Shades of Grey" hat der Focus #BDSM mal wieder zum Thema gemacht, mit für mich doch erstaunlichen Fakten.

"3-5% der Deutschen sind nach Schätzungen SMler, aber 45% haben regelmäßig #Fantasien mit erotischen Spielen der härteren Gangart. Dazu gehört übrigens auch das Augenverbinden od. #Fesseln."

"In Amsterdam ist das gegenseitige #Fesseln feuerpolizeilich verboten."

"In Deutschland ist Menschen das Branding erlaubt, bei Pferden hat die Bundesregierung gerade ein Verbot des Schenkelbrands beschlossen."

"In der Internationalen statistischen Klassifikation der Krankheiten und verwnadter Gesundheitsprobleme wird SM immer noch als Störung der Sexualpräferenz gelistet. Diese Einordnung ist unter Wissenschaftlern seit 20 Jahren umstritten. Laut aktueller Forschung ist SM nur dann krankhaft, wenn #Schmerz der einzigste Weg ist, sexuelle #Lust zu verspüren."

" #Extrem gefragt ist in den USA nach dem Erfolg von Fifty shades of Grey das Fesselklebeband "Babeland #Bondage Tape", der Handel meldet ein Plus von 1500%. Bei Liebeskugeln gibt es eine Steigerung von 560%"

Was so ein Buch doch alles kann! Jetzt ist mal wieder #BDSM im Gespräch, regt sogar in machen Branchen das Wirtschaftswachstum an...lol

LG Glamour
Arkon: Die USA sind ja ein Hort skurriler Gesetze - hier eine kleine Auswahl.. Ich habe reichlich abgelacht.... Alabama:Frauen ist der Besitz von Sex-Spielzeug verboten.Jede Stellung außer der missionarischen ist **** ist verboten, mit verbundenen Augen ein Fahrzeug zu **** dürfen keine #Masken öffentlich getragen werden.Männer d&uum[...]
Alan: Solche Listen bekommt man ja häufig zu lesen, aber der Großteil der aufgelisteten Verbote ist so abstrus, dass ich sie solange für einen Hoax halte, bis ich den entsprechenden Gesetzestext vorgelegt bekomme..
Arkon: Wenn es dich tatsächlich interessiert wühl dich mal hier durch - darin findest du schonmal manchen für uns skurrilen **** separaten Verfassungen der einzelnen Bundesstaaten basieren auf der Verfassung vom 17. September 1787 - einer Verfassung die sich bis heute nicht von allerlei für europäische Denkweise undenkbarer Artike[...]
Schmiedeeisernes Spielzeug

Hallo zusammen,

Mit diesem Beitrag möchte ich mich einerseits vorstellen und euch auch gleich mit einem Anliegen überfallen.Ich habe eine kleine Schmiede die ich zur Zeit noch hobbymässig betreibe, aber ich hege schon seit 2-3 Jahren den Gedanken mich selbständig zu machen.Als begeisterter #bondage Fan wäre es schon eine Tolle sache für mich, meine Leidenschaft zum Beruf zu machen und so auch anderen die Möglichkeit zu geben, abseits der üblichen zu erwerbenden Gerätschaften ihre eigenen persönlichen #Fantasien ein Eisen und Stahl Gestalt annehmen zu lassen, und natürlich auch davon leben zu können.

Als staatlich geprüfter Techniker habe ich auch den beruflichen Background, Aspekte wie Sicherheit und Statik entsprechend zu berücksichtigen.Ich möchte in Kleinserie oder als Sonderanfertigung, geschmiedete Handfesseln, Cuffs, Halsbänder, Kerkerzubehör usw. anfertigen.

Besonders der Nachbau historischer Gerätschaften läge mir hier am Herzen. Ich möchte keine Kopien der bereits erhältlichen Geräte mit "moderner" Optik anfertigen.Edelstahl oder Möbel in Fitness-Studio Optik kommen mir nicht in die Werkstatt, ich möchte ausschließlich Schmiedeeisen verwenden, welches dann schwarz, Chrom- oder Messingfarben beschichtet wird. Bauteile aus Holz würde ich naturbelassen oder ausschließlich mit Leinöl behandeln.

Mittelalter und Steampunk wären hier wohl Begriffe die meinen Stil am besten beschreiben.

Seit kurzem betreibe ich dieses Vorhaben etwas intensiver und versuche nun herauszufinden welche Produkte und Waren auf dem Markt gefragt sind, und was Kunden bereit sind für diese zu investieren.Aller Anfang ist schwer, und ich versuche mich so gut wie möglich zu Informieren und vorzubereiten, bevor ich mich in dieses Abenteuer stürze

Meine fragen an euch alle sind nunenkt Ihr mein vorhaben kann von Erfolg gekrönt sein?Besteht Interesse an handgefertigten "Gerätschaften"?Welche "Spielzeuge" würdet Ihr euch wünschen? Was wären euch z.B. Handgeschmiedete maßgefertigte Cuffs wert?
Geribald: Ich war schon eimal "scheinselbstständig" was in meinen Augen viel risikoreicher ist, da man auf einen bestimmten Auftraggeber angewiesen ist und nicht sein eigener Herr (Achtung tiefsinniger Witz) im Haus. die angeblichen Vorteile eines ein Mann Subunternehmens wiegen die Nachteile nicht auf, ...bei weitem nicht. Wenn ich mich für die S[...]
Erziehungsspiele und 24/7 Slaverei

Hallo ihr lieben

Ich neugeborene Femdome großes Grinsen und hab einen neuen Freund der subbie **** will erzogen werden und ich weiss nicht recht wie ich die Sache angehen soll. Hab leider unter der Suche 'Erziehungsspiele' nichts gefunden und wollte euch mal fragen, wie ihr das gemacht/erfahren habt. Wie kann ich anfangen damit? Er will 24/7 slavery und ich will das auch nur bin ein bisschen unsicher wie ich es richtig anstelle. Welche Regeln stellt ihr auf/befolgt ihr?

LG
-aurora-: hallo ich denke auch, du machst da den zehnten schritt vor dem ersten. ich meine, du fragst dich, wie du die anfänge hinbekommen sollst, bist gedanklich aber schon bei 24/7 - das ist viel zu schnell! warum macht ihr euch selbst so viel druck? laßt es doch langsam angehen, probiert euch aus, findet erst einmal heraus was euch gefäll[...]
xxx101xxx: Danke fuer euere Antworten. Erstmal, ER will eine 24/7, was nicht heisst, dass ich dagegen bin aber ich wuerde mir schon mehr Zeit lassen. Leider hatte er in seiner letzten Beziehung pech. Nachdem er ueber 20 Jahre Kopfkino gespielt hat, hatte er endlich eine D/s Beziehung allerdings war es dann doch eher Vanilla und sie war nicht der dominante Pa[...]
bbabba: Toll, dass Du schon so viele Ideen hast. Vielleicht fängst Du damit an, einen 'Ausbildungsplan' zu erstellen.Nimm Dir für jeden Tag eine bestimmte Ausbildungseinheit vor. Schreibe dazu den Ablauf auf und setze ihn entsprechend um. 24/7 heißt ja nicht, dass Du eine Woche lang nur das Eine machst. Die Ausbildungseinheiten sollten so[...]
geldsklaverei als #erniedrigung?

hi, mich würde mal interessieren wie ihr zu geldsklaverei steht.also mich törnt es an, ich stehe allgemein auf #erniedrigung, und dadurch, dass ich geld bezahle werde ich eben ganz schön gedemütigt. ich bin dann nichts weiter als ein zahlschwein und meine #herrin lacht über mich, weil ich sie bezahle und das normal nur leute tun, die sich dann aufmerksamkeit erhoffen.

ich weiß viele SMler haben eine anti-haltung gegenüber moneyslavery, aber ihr könnt es mich ja trotzdem wissen lassen, vielleicht habt ihr ja selbst erfahrungen.

liebe grüße von SklaveNick!
SklaveNick: also von daher ist es eher ein problem
sub sous: Dieser Thread passt zu mir, er ist nicht mehr der Jüngste. Es soll ja Dominas geben, die Verfügungsgewalt über das komplette Konto verlangen. Echt krass. Wird der #Sub dann noch als Wurm beschimpft, der froh darum sein kann, der verehrten Göttin das ganze Geld zu Füßen legen zu dürfen, hat das mit meiner Vorstel[...]
sub sous: warum gibt es sowas nicht umgekehrt? her mit der gleichberechtigung und emanzipation! :ncheeky-smiley-034:
Da kannst du mal sehen, wie diskriminiert die armen Männer sind
#sklavin/#sub

puuuuuuh!ich habe mich mal durch alle möglichen freds zum thema 24/7 gegraben, zum teil bis 2004 zurückgehend.

was mir bei allen beiträgen hier immer wieder auffällt ist, daß daß offenbar nicht unterschieden wird zwischen #sklavin und #sub. nicht nur im 24/7 forum, sondern irgendwie überall hier.nur paßt es glaube ich in diese unterrubrik am besten rein (sollte ich falsch liegen bitte verschieben, danke).

es wird über 24/7 diskutiert und auch dabei wird jedes mal wieder #sklavin und #sub vermischt.

vielleicht bin ich ja mit meinem lebensstil etwas altmodisch oder seltsam und es liegt mir total fern hier belehrend auftreten zu wollen, aber für mich sind #sklavin und #sub zwei vollkommen unterschiedliche lebensstile.

diese unterscheidung hilft mir manches klarer und differenzierter zu sehen.

ich bin #sub!menschlich mit meinem Herrn auf einer augenhöhe und obwohl wir ein "wir" haben ist jeder von uns auf seinem platz.

es gibt tage, da fragt mich mein Herr am morgen was ich an diesem tag geplant habe; eine frage die für eine #sub angemessen sein kann, nicht aber für eine #sklavin.


in meinem verständnis ist eine #sklavin nicht auf einer augenhöhe mit ihrem herrn, das recht hat sie aufgegeben als sie sich ihren herrn suchte und er sie in besitz nahm.eine #sklavin muß nicht gefragt werden oder gebeten, sie hat ihren vertrag gemacht mit ihrem herrn in dem alles geregelt ist und damit kann sie sich ganz und gar auf ihre bestimmung konzentrieren, zu dienen ohne zu fragen, ohne "nein" ohne etwas zu erwarten. eine #sklavin hat mit ihrem herrn kein "wir" sie geht auf in "er".


als #sub habe ich mich meinem Herrn auch ganz gegeben und ich liebe es Seine wünsche zu erfüllen, aber ich habe freiheiten und pflichten die eine #sklavin nicht hatich gehe arbeiten oder freunde besuchen, habe hobbys und treffe innerhalb des von Ihm gesteckten ramens eigene entscheidungen in Seinem sinne, habe eigene wünsche und vorstellungen die ich meinem Herrn mitteilen kann und auch soll. dazu darf ich Ihn auch ohne erlaubnis ansprechen. in der öffendlichkeit würden uns unkundige für ein ganz normales, vielleicht etwas tradiertes, #paar halten.

ich hoffe ich habe mich etwas verständlich machen können, sicher gibt es noch mehr unterschiede, aber langsam flimmern mir die buchstaben vor den augen.ich hoffe ihr versteht was ich meine.

wie seht ihr das, bin ich die einzige die skavin und #sub so differenziert?

bitte bevor ihr mich jetzt zu zerreißen versucht ein zweites mal durchlesen...ich schreibe hier meine sicht der dinge ohne anspruch auf allgemeinhgültigkeit oder missionierungsgedanken!ich würd einfach gern lesen wie ihr das lebt.
me28m: Ich denke das was SirM71 sagt ist genau der Punkt. 24/7 kann nur funktionieren, wenn beide Ihr "Spiel" mit Ihrem gesellschaftlichen Lebensstil kombinieren können und auch außerhalb dieser Beziehung ein Leben mit gesunden, realen Kontakten zu führen vermögen. Bzgl. einer Definition von #Sub und #Sklavin kann an dieser Stelle w[...]
dev_sie_1963: 24/7 ein kompliziertes Thema denke das werden viele recht unterschiedlich sehen.#sub, #sklavin,Herr, Top usw.sind Wörter und nichts weiter, es kommt auf die Einstellung an, und ja ich finde es sehr wichtig daß man sich in Augenhöhe begegnet.Denn wenn die #sub oder wie auch immer Ihr es nennen wollt, dann sich nieder kniet, mit sto[...]
Asmodina33: hallo, nun wir leben #tpe so wie wir es für uns devinieren und im alltag leben können, ich befinde mich in der #ausbildung zur #sklavin.Für mich bedeuten #sklavin das ich in bestimmten Situationen nicht mehr nein sagen kann, aber auch das ist vorher besprochen und mein Herr achtet immer auf mein körperliches und auch seelisches[...]
Schönes #Paar sucht die #Erniedrigung - Warum?

Wir 36/48 sind ein sehr gepflegtes, attraktives #Paar und erfolgreiche Führungskräfte. Aber privat und beim Sex scheint die Welt verkehrt ...

Nachdem erst ER seine blonde Puppe "erzogen hat", mit allen sexuellen Abartigkeiten konfrontierte und Wollust daraus zog, sind nun beide soweit, daß sie sich nach #Herrschaft und #Dominanz sehnen. Z.B. ein #Paar, welches sie mit Hemmungslosigkeit für ihre Lustspiele abrichtet, sie verbal und körperlich demütigt, sie notfalls mit Schlägen für ihre Perversionen gefügig macht, sie bepinkelt und vielleicht sogar vor Dritten solcherart vorführt oder zur Benutzung freigibt **** sollten mehr und mehr etwaige, vorliegende Tabus gebrochen oder Grenzen verschoben werden.Dabei sollten Hemmungslosigkeit und Niveau sich keinesfalls ausschließen. Stil und Ambiente passen durchaus zur Perversion.

Aber warum wir uns in eine solche peinliche, schmutzige Unterlegenheit begeben möchten, zu Dingen gezwungen werden möchten, die man vielleicht ansonsten empört ablehnen würde, ist uns noch nicht richtig klar geworden.

Vielleicht führt eure Antwort ja zu einer Sammlung von Argumenten, von denen wir einige auf uns beziehen können?
BiPaarDev-HH: EINEN HERZLICHEN DANK AN ALLE BEITRAGSVERFASSER !!! Wir sind erstaunt, wieviel gut formulierte und überlegte Beiträge zu unserem Posting Stellung bezogen haben.Euch allen ein großes Kompliment! Nun haben wir die freie Auswahl wie in einem Ratgeber-Heftchen ohne Garantie auf Wahrhaftigkeit. Welch seltsame #Fantasien bewegen die K&[...]
BiPaarDev-HH: @ MeistER-Chris -- klingt schon etwas frustriert! Also die Suche nach dem "ultimativen Kick" ist so eine umgangssprachliche Plattheit, die wir nicht bestätigen wollen."Ultimativer Kick" hat so etwas Nachdrückliches und Entgültiges in seiner Aussage, was bei der menschliche Sexualität allenfalls mit dem gesuchten Tod beim Or[...]
Kyana: An der Sache mit dem Ausgleich dürfte etwas dran sein...Zumindest, soweit es meine unmittelbare persönliche Erfahrung betrifft, kann ich das bestätigen.Vor vielen, mittlerweile rund 15, Jahren hab ich mal eine Umschulung gemacht, wobei auch ein Fragebogen rumging, bei dem verschiedene Eigenschaften abgefragt wurden, die man so haben [...]
frage an die doms

in einem anderen forum wird ziemlich viel über D/s-beziehungen und 24/7-beziehungen diskutiert, leider halten sich die doms dort vornehm zurück :brill:


ich habe nun schon oft gelesen, dass es subs innigster wunsch ist, sich ihrem dom zu schenken und seine bedürfnisse zu ihren werden zu lassen (natürlich nach einer gewissen zeit, wenn vertrauen und die partnerschaft gewachsen sind und nicht von anfang an)... dabei geht sub von der annahme aus, dass dom sie schon so führen wird, wie es für sie das beste ist, denn sie vertraut ihm ja...

zu 24/7 gibt es natürlich unterschiedliche meinungen... die einen beziehen D/s nur auf bestimmte lebensbereiche, die anderen dehnen D/s auf ihr ganzes leben inclusive alltag aus...

so nun meine frage, vorzugsweise an die doms, da mir diese sichtweise irgendwie noch ein bisschen fehlt und weil sub-gedanken gern eigene wege gehen, idealisierung des D/s inbegriffen... und das sogar losgelöst von doms willen/wissen:ist es auch doms innigster wunsch, sub in einigen oder allen lebensbereichen zu führen und anzuleiten... erwartet/wünscht er, dass seine bedürfnisse ihre bedürfnisse werden? wenn ja, frage ich mich, ist es nicht eine enorme verantwortung, die man sich da "auflädt"? wenn nein, wie geht ihr dann mit subs "vorstellungen/wünschen" um?wie funktioniert D/s ausserhalb von sessions bei euch? auf was legt ihr dabei wert?

so, nun traut euch

noctifer
DonMaddin: Hallo noctifer, Der trade ist zwar schon älter aber ich denke dennoch nicht ganz uninteressant. Es kommt immer auf die beiden Menschen an, die aufeinander treffen. Und wie sehr der passive Part nicht nur den wunsch verspürt sich führen zu lassen und unter zu ordnen sondern auch wie weit er das danna uch wirklich zulässt. Wenn[...]
Timber Wolf: in einem anderen forum wird ziemlich viel über D/s-beziehungen und 24/7-beziehungen diskutiert, leider halten sich die doms dort vornehm zurück :brill: ich habe nun schon oft gelesen, dass es subs innigster wunsch ist, sich ihrem dom zu schenken und seine bedürfnisse zu ihren werden zu lassen (natürlich nach einer gewissen z[...]
shodan74: Was uns in dem Kontext vielleicht/hoffentlich davor bewahrt, von der Macht korrumpiert zu werdenWas uns hilft, die Verantwortung der Machtübertragung zu tragenas Bewußtsein, daß Subbie uns die Macht schenkt.Anders in Wirtschaft/Politik, wo Macht zum Eigennutz ergriffen wird...
Sind reine arbeitssklaven nicht gefragt?

Eigentlich, sollte man meinen, träumt doch fast jeder Mensch irgendwann mal davon, einen gehorsamen Diener zu haben, der ihm lästige Arbeiten abnimmt. Ganz besonders bei #dominant veranlagten SM-Freunden sollte man das erwarten. Können sie doch mit einem haussklaven das Nützliche und das Angenehme miteinander verbinden: die kostenlose Erledigung der Hausarbeit und die erregenden Erfahrung der #Dominanz.

Dennoch habe ich die Erfahrung gemacht, dass es auch als reiner arbeitssklave, der gar keine sexuelle #Befriedigung erwartet, nicht ganz leicht ist, geeignete HERRINNEN und HERREN zu finden. Oft hatte ich den Eindruck, dass es IHNEN regelecht schwer fiel oder dass es IHNEN irgendwie peinlich war, IHRE übergeordnete Position zu akzeptieren, Befehle zu erteilen und sich bedienen zu lassen.

Woran liegt das? Oder sind reine arbeitssklaven (zum Putzen, Abwaschen, Servieren, Einkaufen, Rasen mähen etc) tatsächlich völlig uninteressant? Wie seht IHR das aus DOM- und sub-Sicht?

Untertänigsten Dank im Voraus für Eure Antworten.[Bearbeitet am: 14/3/2005 von sklave1001]
oraler: @ VelvetVoice...Vanillasex als logische Folgerung?Dem kann ich jetzt nicht ganz folgen. Es ist gut möglich, nach getaner Arbeit nach Hause zu gehen, ohne mit der Dienstherrin in engeren körperkontakt als Begrüßungs- und Verabschiedungsfußkuß. Aber warum dann zu Hause Vanillasex? Der Kick ist ja das sich unterordn[...]
VelvetVoice: oraler:

du weisst doch, ich habe _immer_ noch eine weitere Frage. :smile: samtige Grüße
THE_guide: Woran liegt das? Oder sind reine arbeitssklaven (zum Putzen, Abwaschen, Servieren, Einkaufen, Rasen mähen etc) tatsächlich völlig uninteressant? Wie seht IHR das aus DOM- und sub-Sicht? Tja @ sklave1001... Nicht sooo einfach die Frage, auch wenn es in Einigen hier eher Schmunzelattacken auszulösen scheint. Auch mir fäll[...]
Ohrfeigen

Hallo zusammen,

kaum ein Thema wird beim #BDSM so kontrovers diskutiert und gehandhabt wie das Ohrfeigen.

Für viele Subs ist es die #Erniedrigung schlechthin, eine Backpfeife zu bekommen, und ich kenne auch einige Dom(me)s, die nicht so weit gehen und ihre Fingerabdrücke auf der Wange des/der Sub hinterlassen würden.

Andererseits gibt es wieder Devs, denen genau dieser Kick der totalen Demütigung gefällt und bei denen das Ohrfeigen nicht tabuisiert wird.

Ich persönlich gehöre zu der Sorte Domme, die, wenn es seitens des Subs keine Einwände gibt, hier nicht zimperlich ist.

Wie seht ihr das? Okay oder NoGo? Ich gebs zu - ich bin schlicht und ergreifend neugierig k:
Sagittarius: @ Samsam danke du sprichst mir aus der Seele .... was das Familienleben und Beruf und Karriere ... und #BDSM betrifft ....

*stift zück**unterschreib*

Mir auch!Genauso wäre es der Traum.Nur die Realität spielt nicht immer mit... (Ist wohl nicht subbig genug )
DinaDark: [off topic /on]Lowis,Dein Kommentar mir gegenüber ist eigentlich der unverschämteste von allen [den ich eigenlich gegenüber der Moderation melden müsste], da Du laut eigenem Profil im #BDSM relativ unerfahren bist und keinerlei Wissen über mein Privatleben hast. Aber ich werde es Dir und anderen nochmals kurz umreissen. Ich[...]
DinaDark: Ansonsten, Ja Samsam, genau.

Grüße

Dina, der auch während der Schwangerschaften die Füße massiert wurden, und die ihren Dom dadurch nur noch mehr respektiert.