Meine Freundin soll eine #Herrin für mich werden

Halloooo zusammen,ich bin seit über 2 Jahren mit meiner wunderbaren Freundin zusammen und überglücklich mit ihr. Sie ist ein richtiger Engel und unglaublich anpassungsfähig. Ich hab nur irgendwie das Gefühl daß sie sich zu sehr an mich anpasst, und selbst zu sehr zurücknimmt.Seit einiger Zeit bewegt mich der Gedanke, daß ich sie gerne als meine sanfte #Herrin hätte. Nur weiß ich nicht so richtig wie ich ihr meinen Wunsch beibringen soll.Habt ihr eine Idee wie man eine so liebe #Frau zu seiner #Herrin werden lässt, ohne sie offen darauf ansprechen.Ich will ja nicht unbedingt ausgepeitscht werden. Aber sie soll so langsam mal anfangen den Ton anzugeben.Bin gespannt ob ihr mir Tipps geben könnt.
Kajakman: Empatia: Man kann zwar nicht pauschal sagen, dass es einen Verlust des Respekts gibt, aber bei manchen Subs ist es tatsächlich so, dass sie ein Bild von ihrem Dom haben. Wenn Realität und Bild sich nicht decken, gibt es Risse in der Beziehung. Ist mir mit einer Sub auch passiert als ich mich erdreistete als "knallharter" Dom Kaffee fü[...]
Eldergent: Hallo Empatia,

in dem Zusammenhang wie ich es meinte könnte es passieren.

Liebe GrüßeEldergent
BinNeuHier2017: Hallo allerseits,ich freue mich sehr über eure zahlreichen und für mich wertvollen Antworten. Ja meine süße Freundin schaut tatsächlich sehr stark zu mir auf was mich irgendwie schon überrascht, weil ich sie lieber mehr auf Augenhöhe hätte. Ich muß dazusagen daß ich mich vor über 2 Jahren vo[...]
Mein Partner und ich wollen etwas neues probieren

Hey Ich hätte da mal eine Frage. Und zwar, mein Partner ist Switcher und ich halt eine #Sub und er will, dass ich auch mal die Kontrolle über ihn übernehme, aber er sagt mir nur, dass ich ihn #fesseln und benutzen soll, mehr wisse er selbst nicht. Meine Frage wäre, was könnte ich dann mit ihm anstellen? Ich habe wirklich gar keine Vorstellung dazu, aber möchte es für ihn mal ausprobieren.Danke schon mal für die Antworten bzw Vorschläge.Eure blackblood
blackblood: Jaa ich weiß.. Hab ich auch schon
Odonata: Jaa genau so ist es auch.. Nur wollen wir beide halt auch schon bdsm trefft euch, lernt euch näher kennen und dann irgendwann probiert es aus. Wie Faika schon schrieb, darum kommt ihr nicht drumherum. Und beim Ausprobieren gibt es keine Regeln....redet mit einander...seid achtsam, was macht euch Spass, was nicht. Hat einer von euch shcon irge[...]
blackblood: Ich hab nur online ein bisschen Erfahrung und er glaub ich noch keine
Strafen #SM light für “sklaven“

Hi Leute,

Bin erst seit heute hier angemeldet und bin in einer Beziehung mit meiner freundin und auch sehr glücklich. Sie mag es mich n bissel zu dominieren und zu quälen und ich mag es mich fallen zu lassen(wie es oft gesagt wird) und eben gequält zu werden bzw beherrscht.

Hier meine frage was gibt es so alles für spiele/strafen die man ohne irgendwelche teuren #toys (aber gerne zweckentfremdete Haushaltsgeräte) zu Hause durchführen kann. Wir mögen kein #wachs und kein strom (wie gesagt #SM light) aber ansonsten für alles offen. Sind beide noch recht neu auf dem gebiet und haben diese neigung auch erst zusammen entdeckt.
Briseis: Sichere #Fesseln kann man sich auch selbst basteln: Klettbänder aus der Nähabteilung im Kaufhaus, dazu etwas festen Stoff, Jeans oder so. Wenn vorhanden, auch #Leder (alter Gürtel?). Macht zwei lange Streifen, die sich mindestens eineinhalb- bis zweimal um die Handgelenke wickeln lassen, und bringt die Klettstreifen so herum an, dass[...]
Frechersklave: Also danke an alle für die (Sicherheits)tipps. Fällt euch sinst noch ein spiel oder eine Aufgabe eine die jez nich nur mit #fesseln zu tun haben oder sich mit #fesseln kombinieren lassen.
Faika: ..............................
Abwechslung für mehr Spaß! ?

Moin an alle!

Und zwar suche ich Tipps und Anregungen! Ich lebe mit meiner #Sub in einer Beziehung und wir haben Spaß, ob beim #BDSM oder normalen Sex und genießen es beide #extrem!

Da wir jedoch nur beschränkt zeit haben, sprich eigenltlich nur abends da wir eine 5jährige Tochter haben und beide voll arbeiten gehen!

Somit landen wir beide abends im Bett und meist kommt das gleiche raus..... #fesseln, spanken, harter Sex....Da das gleiche auf dauer keinen Spaß macht und eintönig ist suche ich Anregungen von euch, wie ihr euch Abwechslung verschafft um mehr Spaß zu haben! Ich bin #extrem gespannt!

Mich würde die männliche Dom Seite interessieren und die weibliche #Sub-Seite!

Ich bin gespannt und sag jetzt schon mal danke.
Kampfsportler88: Danke für die Ideen, stimmt ich hab wenig erzählt worauf wir/sie so stehen....Als kleiner Nachtrag :-spanking, generell Schläge -gefesselt werden -aufgaben zu erledigen, erfüllen etc.Da sind wir eigentlich ziemlich flexibel!Der Knackpunkt ist eher mal abends sie zu überraschen mit einem anderen Ort, ab von unseren vier W&au[...]
Kampfsportler88: Ja, ideen hab ich schon....Ich brauche Ideen bzw. Ich zerbreche mir den Kopf was man abends mal "so einschieben" kann da wir beide viel arbeiten und nur abends die #paar Stunden haben und das Familienleben so l natürlich auch nicht zu kurz kommen! Aber ich danke schon mal für die Anregungen! Mein Kopf arbeitet durchgehend! 😆
Alles eine Frage der Zeit

Hallo Forum,

ich bin neu hier und habe natürlich einige Fragen. Meine Partnerin und ich haben gefallen an Fesselspielen gefunden. Das Gegenüber so zu #fesseln, dass man mit ihm tun und lassen kann was einem gerade einfällt. Daraus ergibt sich auch meine aktuelle Frage. Wie lange kann sie oder natürlich auch er, mit über dem Kopf gefesselten Händen, z.B. im Türrahmen, oder wo auch immer, stehen. Gibt es einen seriösen Link der hierzu Infos hat?

Vielen Dank
SMarterHerr: Hallo Janus und zunächst einmal willkommen, ich kann mich hier meinen Vorrednern nur anschließen, dass es von zuvielen Faktoren abhängig ist, als es von einer Zeit abhängig zu machen. Das wichtigste ist hierbei, dass du immer für deine #Sub verantwortlich bist und entsprechend immer wieder schauen solltest wie es aussieht.[...]
Janus88: Hallo Forum, vielen Dank für Eure zahlreichen und schnellen Antworten. Okay, mit dem Wissen kann ich arbeiten. Viele liebe Grüße, Janus
Briseis: Hallo Janus88, ich empfehle dir "Das SM-Handbuch" von Matthias Grimme. Charon-Verlag, ISBN 978-3-931406-01-1. Darin findest du jede Menge Tipps und Sicherheitshinweise.
Vanilla oder doch Sub;-)

Hallöchen!Hab hin und her überlegt ob ich fragen soll da ich mich sonst nicht so sehr einbringe und es eigentlich dreist ist dann nur mit Fragen zu kommen. Aber da ich glaube das ich mit Sicherheit nicht die einzige Anfängerin bin die sich solche Fragen stellt, helfe ich anderen vielleicht auch weiter.Vielleicht gibt es keine direkte Antwort auf meine Frage, vielleicht sagt ihr auch direkt das ich hier nichts zu suchen hab;-)Also nach vielem austesten mit einem Dom hat sich herausgestellt das ich überhaupt nicht #Maso bin. Ich brauch keine Bestrafung, möchte nicht fragen ob ich etwas machen darf, kann auf peitschen verzichten... mir reicht ab und an etwas #gefesselt zu werden, mal ein klatsch auf den #po, ein bisschen Haare ziehen, ein Mann der mir zwischendurch mal sagt was ich zu tun hab, genommen werden...Ist man dann jetzt eine Sub mit leicht devoter Neigung und ich geh im Foren auf die suche. Oder ein Vanilla die es einfach ab und zu etwas härter mag und ich hoffen muß im Leben einfach einen Mann zu finden der auch drauf steht. LG
Odonata: Hallo Katinkaich kann nachvollziehen, wie es dir geht. Ähnliche Fragen wie du habe ich mir auch schon gestellt, und stelle ich mir auch immer wieder. Diskutiert habe ich diese Frage mit meinem Freund, aber auch mit Bekannten und auch immer wieder verglichen, passt das so oder nicht. Vom Vergleichen bin ich mittlerweile abgekommen, am Ende ist [...]
eh67: Hallo Katinka,letztlich kann dich niemand kategorisieren, und es ist auch gar nicht erstrebenswert, kategorisiert zu werden. Wenn du dich fragst, was es so alles gibt und was du ausprobieren möchtest, dann sind Kategorien sinnvoll, wenn es aber darum geht, dich zu erforschen, dann stehen dieselben Kategorien dir im Weg, weil sie dich dann eine[...]
Wer bin ich wirklich?

Hallo ihr Lieben!

Ich weiß gar nicht so genau, wie und wo ich anfangen soll. Ich denke mal, der beste Weg ist einfach mit der Türe ins Haus zu fallen: Bin ich eine #Sub oder nicht? Bis dato war dieses Thema für mich nie eine Option. Ich will damit nicht sagen, das für mich die #BDSM Szene in irgendeiner Art und Weise negativ ist, ich dachte bis jetzt einfach immer nur es wäre nichts für mich... zumindest bis ich sehr einschlägige Lektüren aus beruflichen Gründen lesen musste und ich schnell merkte, dass mein eigentliches Interesse schnell über meinen allgemeinen Wissensdrang hinausging. Ich lebe seit 6 Monaten in einer festen Partnerschaft und habe guten Sex, dachte ich zumindest. Bis diese besagten Lektüren wünsche in mir zum Vorschein brachten, die ich selbst nicht für möglich gehalten hätte. Dadurch das unsere Beziehung und der damit verbundene Sex noch recht frisch sind, konnte ich einige kleine Dinge -Fesseln, Augenbinden und Co.- ausprobieren, traue mich aber nicht wirklich mit gänzlich zu öffnen. Zumal ich ja noch nicht einmal weiß, in wie weit meine Neigungen gehen. Bis jetzt konnte ich für mich ja lediglich herausfinden, dass ich dominiert werden will. Natürlich würde ich mich gerne weiter ausprobieren und wissen was ich wirklich möchte, aber ich habe Angst, ihn damit zu verschrecken. Ich weiß halt nicht mal ob er wirklich #dominant ist oder "diese Dinge" momentan nur für mich tut -weil, ihr kennt das ja: Liebe #jung und frisch -. Könnt ihr mir vllt einen Rat geben, wie ich behutsam an das Thema rangehen könnte?

GLG, Alice
KleinesEngelchen: Ging mir mal genauso. Eine konkretere Idee zu mir habe ich auch erst bekommen, als ich ganz viel gelesen habe. Ich weiß auch, dass es viele Menschen gibt, die aus Liebe oder Verliebtsein vieles gerne mitmachen.Ob es da hilft einfach klar zu sagen, was man ausprobieren möchte, kommt wohl immer auf den Menschen an, den man da vor sich hat.[...]
_Schatten11: Man kann sich weder die eigenen Emotionen noch die eigene Erfahrungen "anlesen".Man muss es selbst machen & wahrnehmen. *Schulterzuck* Ich stell mir grad vora wird Iwo zB eine bestimmte Praktik als richtig geil beschrieben, jemand liest das & denkt sich: geil! Will ich auch!!...und stellt dann fest: hoppala! Is ja doch nich so der Kn&[...]
botterblume: Schatten der Gedanke kam mir auch schon .... ich kann mir nich vorstellen das man sich das anlesen kann ...man muss es ausprobieren erleben .....
Partner ist Vanilla

Hallo Ihr Lieben,Ich bin Conny. Habe mich hier angemeldet um mit euch in kontakt zu treten.Ich finde es persönlich sehr kompliziert für mich da mein Partner nicht auf diese Neigung steht.ich hingegen fühle mich frei wenn ich die kontrolle abgeben kann in der Spiel Beziehung.Ich möchte gerne den Lustschmerz kennenlernen und austesten.Ich liebe meinen Partner sehr nur habe ich die gedanken jetzt immer mehr nach meiner Neigung und weiß einfach nicht wie ich damit umgehen kann ...sollIch danke euch schon mal und würde mich über antworten freuenLg conny
mame71: Conny, du hast großes Kopfkino und mit deinem Partner wird es nicht funktionieren. Egal was 2 Menschen tun, die Basis von #BDSM ist immer die Achtung und der Respekt vor dem anderen als Mensch. Wer kann dich achten und respektieren, wenn du andere Menschen (und noch schlimmer deinen Partner, den du lt. deinen Worten liebst) belügst, bet[...]
conny26: Huhu Ihr Lieben,wollte euch mal schreiben. Hatte mit meinen Partner nochmal ein sehr offenes Gespräch was #BDSM an geht gehabt, und ihm deutlich zu verstehen gegeben das ich es brauche.Seit dem läuft meine Beziehung echt klasse er macht zwar nicht alles weil es ihn überhaupt nicht erregt, aber er hat die kontrolle über mich und [...]
_Schatten11: na...manchmal kommt der Appetit auch beim essen Viel Glück !
Selfbondage & Atemkontrolle!?

Hallo, da ich zur zeit Singel bin ist es natürlich schwer meine Vorlieben/Fantasien/neues auszuprobieren.Aber darauf verzichten möchte ich nicht. Mich beschäftigen zwei sachen.

1. Ich habe schon öfter (Selfbondage) mich selbst #gefesselt. meist mit Gürteln, Seilen, #Handschellen. Meine Frage wäre ob jemand noch Tipps oder vorschläge zu dem Thema hat?

2. Habe ich heute etwas neues probiert spontan und es hat mir gefallen, worüber ich selbst etwas erstaunt war. es war Folgendes, ich hatte meine Beine/Füße sowie meine Hände auf dem rücken #gefesselt und lag auf dem bett. dann habe ich selbst meinen Atem kontrolliert in dem ich mein Gesicht immer wieder aufs Kopfkissen gedrückt habe. (es kommt mir selbst immer noch verrückt vor, aber ich hatte dabei Gefühl-das aber schwer zu beschreiben ist) was muss ich dabei beachten. Was/wie könnte ich es besser/ anderst machen?


Vielen dank schon einmal fürs lesen und eventuelle Antworten.
mame71: Micha, lies mal den Beitrag von regenbogen genau durch, da wirst du vieles für dich finden können. Zur Atemkontrolle ohne Zweitperson kann ich dir noch etwas weiter helfen: Mit Luft anhalten wirst du dich niemals zur Bewußtlosigkeit oder zum Tod bringen können. Der menschliche Atemreflex ist dafür viel zu stark. Gerade [...]
LotOfKnots: das strangulieren war ja auch bereits im 4. beitrag dieses threads vom tisch...

was kann ich dafuer, dass die leute nicht lesen koennen oder wollen?

aber vielleicht tuts ja ein hinweis: wir reden "nur" noch ueber selfbondage.

LotOfKnots
Micha-86: danke für eure Antworten. Ich habe mich jetzt in einem selfbondage forum angemeldet und dort auch einige gute und sicher Idee gelesen.Sicher werde ich nach und nach einiges ausprobieren und hoffe natürlich das ich eventuell bald eine partnerin finde, die mich dann fesselt usw. regenbogen Vielen Dank, deine Vorschläge und Tipps klin[...]
Auf der Suche nach Antworten

Hallo liebe Forengemeinde,

wie der Titel schon sagt, bin ich auf der Suche nach Antworten, die nur ihr mir geben könnt, soweit Erfahrungen vorhanden.

Mein Beitrag könnte auch sehr gut zu Marya ihrem Titel "Nach Vergewaltigung überhaupt jemals wieder #BDSM möglich?" passen. **** meine Fragen aber etwas umfangreicher sind und auch meine Erläuterungen, warum es zu diesen Fragen kommt, starte ich ein eigenes Thema.

Ich habe jetzt lange mit mir gerungen, ob ich es überhaupt ansprechen soll oder nicht. Doch da ich nicht nur auf der Suche nach Antworten bin, sondern auch DEN Dom für mich suche, und er von vorn herein wissen soll worauf der sich einlässt, werde ich dieses Thema heute ansprechen.

Vor etwa 26 Jahren begann mein "Leidensweg" und vor etwa 10 Jahren endete er. Zu diesem Zeitpunkt beschloss ich, kein Opfer mehr sein zu wollen. Ich wollte leben und will es natürlich auch heute noch.Als sich der Haupttäter 1989 das erste Mal an mir verging, war ich gerademal 8 Jahre #jung. Von dem Tag an gab es fast keinen Tag mehr, wo er mich nicht missbrauchte. Später kam hinzu, dass er mich an seine Freunde "verkaufte" und mit 11 wurde ich dann das erste Mal vergewaltigt.Durch das Trauma bin ich abgerutscht und an die falschen Freunde geraten. Einer dieser "Freunde", er wusste von meiner noch sehr jungen Vergangenheit, zwang mich später zur Prostitution. Zu diesem Zeitpunkt war ich 15 und es war mir auch auf eine gewisse Art und Weise egal, was all die Typen mit mir machten und von mir wollten. Ich, und vor allem mein Körper, war mir sowieso nichts mehr wert.Mit 16 schaffte ich dann den Ausstieg und machte meinen Schulabschluss.Doch bereits zwei Jahre später befand ich mich wieder im Drogen- und Prostitutionssumpf, der damit endete, dass ich einen Entzug in einer #Klinik machte. Danach habe ich versucht ein ganz normales Leben zu führen. Doch wenn man merkt, dass einem der eigene Körper immer noch "egal" ist und wie man schnell an Geld kommt, ist der Weg zurück nicht schwer.Ich verkaufte meinen Körper zwar nicht mehr an Freier, dafür präsentierte ich mich regelmäßig auf Web-Cam-Portalen und erfüllte den Usern dort ihre Wünsche.Als ich dann 2004 meine große Liebe kennen lernte, war für mich mit all dem vorbei.Ich zog 2005 aus dem alten Umfeld sehr weit weg, machte eine solide #Ausbildung und begann normal zu arbeiten. Er ließ mich spüren, dass ich weit aus mehr auf dem Kasten hab, als nur meinen Körper zu verkaufen. Und heute gesehen, hat er mir immer mehr zugetraut als ich mir **** gab mir den Glauben an das männliche Geschlecht zurück und half mir über meine eigenen Grenzen hinaus zu wachsen. Mit ihm machte ich auch meine ersten #BDSM-Erfahrungen. Doch basierend auf meiner Vergangenheit, wollte er nicht weiter gehen als leichtes #Spanking, mich zu #fesseln oder #Wachsspiele.Aber mir wurde das auf Dauer zu wenig.Als er dann auch noch aus beruflichen Gründen weg zog, fühlte ich mich wieder verraten und verlassen.Doch dieses Mal suchte ich meinen Weg im Glauben an Gott. In dieser Richtung war ich schon immer gläubig und daher erschien es mir richtig, dass ich 2012 mein Leben Gott schenken wollte und ins Kloster eintrat.Meinen Eltern zuliebe bin ich dann wenige Monate später wieder ausgetreten.

Doch was bis heute geblieben ist, ist der Wunsch nach Erfüllung. Mein Ex hat eine Seite in mir geweckt, die ich nie verstanden habe. Die ich nicht verstehen und nicht wahr haben wollte. Wie kann ein Mensch, mit meiner Vergangenheit, sich danach sehnen, wieder von meinem Mann dominiert zu werden? Habe ich nicht lange genug die Kontrolle abgeben MÜSSEN? Ist es ein Automatismus meines Kopfes, der mir sagt "Nur wenn ein Mann dich dominiert, wirst du geliebt!"?Und ja, eigentlich bin ich ein kontrollsüchtiger Mensch.Wegen meiner Vergangenheit leide ich unter einer Angst- und Panikstörung.Ich kann kein Bus, keine Bahn, kein Skilift usw fahren. Ich kann nicht fliegen oder nur ganz schlecht bei anderen im Auto mit fahren. Überall wo ich die Kontrolle abgeben muss, oder das Gefühl habe keine Kontrolle mehr über die Situation zu haben, bekomme ich Panik.Wenn ich aber einem Menschen bzw. meinem Partner vertraue, dann kann ich es.Dann kann ich los und mich ganz fallen lassen.Mein Ex hat es geschafft. Ihm habe ich soweit vertraut, dass ich mit ihm Bahn oder Bus fahren konnte. Wir sind sogar zusammen nach Mailand geflogen.

Und ich will endlich wieder LEBEN! Und das am liebsten mit einem passenden Dom an meiner Seite.Ein Dom, der mich zu kontrollieren versteht, mit mir gemeinsam meine Grenzen auslotet, der mir aber auch Liebe und Fürsorge schenken kann, wenn er merkt, dass ich das brauche.

Doch nun frage ich euch, liebe Forengemeinde.

Kann das funktionieren? Gibt es überhaupt Doms, die sich mit so einer #Sub einlassen würden?Oder würdet ihr mir generell von dieser Thematik abraten?Es ist das erste Mal, dass ich so öffentlich über meine Problematik gesprochen habe.

Ich hoffe, es war nicht zuviel Input auf einmal. Und ich freue mich über eure Meinungen, Ratschläge und Tipps.

Liebe Grüße,Chaos
Chaos_Sub: Hallo silberrücken, erst auch dir einmal vielen Dank für deine Antwort. Gibt es überhaupt Dom's, die sich mit so einer Sub einlassen würden? Aus einer negativen Sicht beantwortet das oben ja auch schon einen Teil der Frage, also gehen wir mal in die positive Möglichkeit. Wenn deine Vita das Einzige wäre, was zäh[...]
Sissy73: Hallo Chaos_Sub, oh mann ich sitze hier und bin sprachlos, nicht ueber das was du geschrieben hast - nein denn das haette von mir sein koennen.Ich sitze hier und bin ueber deine Offenheit und Mut sprachlos. Du sprichst mir aus der Seele. Wie kann ein Mensch, mit meiner Vergangenheit, sich danach sehnen, wieder von meinem Mann dominiert zu werden?[...]
Corina: Hallo liebe Chaos, ich denke zunächst mal das Du trennen musst zwischen der Neigung #BDSM und den Gewalterfahrungen. Ich bin auch ein Gewaltopfer. Ich möchte jetzt nicht meine Geschichte erzählen aber ich bin als Teen missbraucht worden und habe zweimal gewaltätige Männer geheiratet. Meine Neigung war all die Jahre wenn &u[...]
Entdeckungsreise #sub dom

Hallo ihr lieben. Meine #Frau und ich haben das Spiel mit Schmerzen entdeckt. Leider sind wir beide unerfahren. Ich m bin dom und möchte Sie #sub an Ihre Grenzen und Ihren erregenden Schmerzpunkt bringen. Des Weiteren möchte Sie vielleicht mehr als nur das. Sie möchte #Erniedrigung und bestimmt werden. Gerne möchte ich dies mit Ihr ausleben. Wie weit kann ich gehen? Was ist wichtig zu beachten? Kann ich Sie dabei enttäuschen? Soll man über alles sprechen, oder Step by step gehen? Was sollte man noch alles beachten um db Bogen nicht zu überspannen?
Mr Johnson: Wenn ich davon ausgehe dass das Safeword dann kommt wenn sie überhaupt nicht mehr weiter kann... dann habe ich als Dominanter Partner versagt, wenn ich es höre. Es bedeutet: Ich konnte Sie nicht richtig einschätzen und habe mehr verlangt als Sie ertragen konnte. Ich jedenfalls empfinde das so. Aber hier gehen die Meinungen auseinand[...]
Bena1008: Lieben Dank für deine Information. Du hast mir sehr geholfen. Was versucht ihr alles? Was ist der beste Weg in diesen Bereich zu gehen? Wie lange sollte eine Session gehen? Wie sollte man mit #Erniedrigung anfangen? Was ist "normal"?
Mr Johnson: Ja,...stop. Genau jetzt ist der Moment gekommen in dem dir 5 Leute 7 verschiedene Meinungen zum Besten geben können. Da gibt es keinen Patentweg. So einzigartig wie eine Beziehung ist auch immer der Sex und das ist hier nicht anders. Und mit dem Wort "normal" sollte man vorsichtig sein. Normal ist meistens was in den kulturellen und sozialen [...]
Im Bett bin ich eher die #Sub, im Alltag das Gegenteil... Kann das funktionieren?

Hallo zusammen,

ich bzw. wir, mein Partner und ich, sind absolute Neulinge auf dem Gebiet #BDSM. Wir tasten uns langsam heran und wagen die ersten Schritte. Eine "wirkliche" Session haben wir noch nicht gehabt, lediglich #Fesseln kamen bisher zum Einsatz.

Uns beide beschäftigt allerdings Folgendes: Als wir begannen, uns mit dem Thema #BDSM auseinanderzusetzen, war für mich von Anfang an klar: "Ich bin #devot, die #Sub, wie auch immer man das nennen mag, mein Partner ist der dominante Part". Ich kann im Bett nicht dominant sein und will es auch gar nicht.

Im Alltag jedoch bin ich das genaue Gegenteil. Ich muss das Sagen haben, behaupte auch, dass ich die bin, die in der Beziehung "die Hosen an hat" und das war schon immer so.

Mich bzw. uns interessiert: Wie sind eure Erfahrungen bei diesem "Rollentausch" zwischen Bett und Alltag? Im Alltag dominant, im Bett #devot, kann das funktionieren? Ist es nicht vielleicht sogar befreiend, wenn man einfach mal das Zepter abgeben kann und sich nicht gezwungen fühlt, sich um alles zu kümmern?

Ich freue mich über Erfahrungen, vielleicht gibt es ja ein Pärchen mit denselben "Voraussetzungen".
Empatia: Ist es nicht vielleicht sogar befreiend, wenn man einfach mal das Zepter abgeben kann und sich nicht gezwungen fühlt, sich um alles zu kümmern? Dominantes Verhalten im Alltag und sexuell unterwürfiges Verhalten müssen sich meiner Meinung nach nicht zwingend ausschliessen, im Gegenteil - es sind ja Verhaltens- und Empfindungsweis[...]
xAlicex: Danke für eure Antworten. Mein Partner ist sehr gespannt auf die erste Session, kann sich aber durchaus damit definieren, sich mir gegenüber einmal #dominant zu verhalten. Es ist auch nicht so, dass ich ihn im Alltag nur rum kommandiere. Aber die meisten Entscheidungen treffe nunmal ich, hole mir vorher jedoch seine Meinung ein. Letzte[...]
xAlicex: Bei mir ist es das selbe Thema. Im Alltag sehr selbstbewusst bis #dominant, hatte in meinen Beziehungen bisher immer die Hosen an. Im Bett das komplette Gegenteil, du hast es schön beschrieben: Einfach mal das Zepter abgeben und sich nicht um alles kümmern müssen. Wenn ich will, dass etwas gewissenhaft erledigt und durchgeplant wird,[...]
Vanilla zum #Sklaven erziehen, geht das?

Hallo,ich und mein langjähriger Freund sind kürzlich zum Thema #BDSM gekommen. Mir hat es dabei gezeigt was mir schon immer gefehlt hat, ihm gefällt es aber zumindest bis jetzt nicht so wirklich. Angefangen hat es damit, dass er auf die Idee kam, unser Sexleben durch ein Paket von #fesseln und einer kleinen #Peitsche etwas aufzupeppen. Mir war von Anfang an klar, dass ich mich nicht #fesseln lasse, aber ihn zu #fesseln fand ich sehr spannend. Jetzt will ich das immer mehr, auch ihn zu bestrafen wenn er zu früh kommt, gefällt mir ziemlich. Da er mich wirklich liebt, spielt er bis jetzt auch mit, aber kann das auf Dauer gut gehen?Kann ich ihn zu einem echten #Sub machen? Habt ihr da Erfahrungen?Vielen Dank schonmalGabi
oBdA: Habe ich nun glatt gemacht, und mir ist absolut nicht klar, was du meinst. Da steht: (2) Personenbezogene Daten sind beim Betroffenen zu erheben.Sind wir der Betroffene? Bis auf maximal Einen ganz sicher nicht!Können wir das überhaupt wissen? Falls ja, geht es uns immer noch herzlich wenig an! In der allgemeinen Frage mögen wir uns [...]
DinaDark: Wir entscheiden hier überhaupt nichts, und auch Gabi wird die Entscheidung nicht treffen.Ich kenne allerdings die Frage, ob mit dem Partner mit dem man bisher eine Vanilla-Beziehung führt, eine BDSM-Beziehung möglich ist. Die Frage habe ich mir auch einmal gestellt. Das ist weit entfernt von einer Bevormundung. @Gabi, ich bezweifel [...]
Fesselchen1: Im Prinzip hat Arphen alles gesagt und da kann ich ihm nur beipflichten .

:action-smiley-033:
Ich brauch Hilfe / Rat für meinen Einstieg

Hallo liebe SZ Gemeinschaft,

leider bin ich mir nicht wirklich sicher ob ich hier richtig bin mit meinem Thema. Ich bitte euch ggf es an die richtige Stelle zu schieben.

Folgende Situation: Ich bin Einsteiger in dem #SM Bereich, zumindest was den realen #SM angeht. Virtuell spiele ich bereits knapp 10 Jahre immer mal wieder und lese mich auch durch viele Foren Bücher usw. Ich habe nun bereits einige Zeit eine neue Partnerin von der ich aus Gesprächen weiß das Sie schon sehr viel in der #SM Szene ( real) unterwegs war, sie ist absolut #devot und #maso veranlagt ( #Peitsche, #Gerte und die damit verbunden Schmerzen und Wunden erregen sie) und nimmt auch kein Blatt vor dem Mund. Ich bin von meiner Einstellung #Dominant eingestellt. bis auf ein wenig #fesseln und härteren Sex, sowie #paar Ohrfeigen habe ich bei realen Angelegenheit nie zustande gebracht.

Nun zu meinem Problem:Ich weiß das sie von mir geschlagen und benutzt werden will und sie will auch mit mir Experimentieren. Selbst #Toys, Schlagwerkzeug liegen eigentlich bereit. Wir reden sogar eigentlich offen über das Thema, aber ich schaffe es einfach nicht das Eis zu brechen und zu beginnen sie als #sub zu benutzen. Unser Sex ist hervorragend und wir haben auch viel Spaß aber eben nur normale Sex. Ich stehe oft wie vor einer Wand an der ich nicht hoch komme.

Auf diesem Weg möchte ich vielleicht den einen oder Kontakt finden um einfach mal zu sprechen und Meinungen zu erfahren. Leider habe ich in meinem Freundeskreis niemanden mit dem ich darüber reden könnte. Bitte helft mir.

Sorry wenn es teilweise etwas blöd geschrieben ist, ich tippte es gerade mit dem Handy.

Viele Dank im voraus

Gruß alex
SirAlex_1: Hey zusammen, Ich glaube mittlerweile auch das z.B. ein Date vereinbaren die für mich beste Lösung ist. Ihr dann sagen das wenn wir Zuhause sind ich mit ihr spielen will. Vielleicht erstmal ein kleiner Anfang, sie an Bett #fesseln und ihr den #Arsch versohlen mit meiner Hand. Um einfach ein Gefühl für Ihre Reaktion zu bekommen.[...]
Silberwlfin: Ich spreche meinen Dom immer mit Herr an, wenn es ums spiel geht und wenns nur die kleine Aufgabe oder Aufmerksamkeit zwischendurch ist. Aber das kannst du mit ihr absprechen. Jeder ist da anders.
Sagittarius: Wenn ihr einen Tag zusammen verbringt, zeig ihr auf was sie falsch macht. So bringst du ihr bei was dir gefällt und wie sie sich verhalten soll. Und wenn dir etwas nicht gefällt, sag ihr das. Verbunden mit einer kleinen #strafe (1, 2 schläge z.b.) das können so kleine sachen sein, wie die kleidung, die sie trägt. Wie sie in[...]
#BDSM, Moralvorstellungen, Klischees, Emotionen

Guten Tag zusammen

ich bin neu, neu im Forum und neu mit #BDSM in Berührung gekommen. Ja ich weiss vieles kann ich ihn fragen und doch suche ich den Austausch mit anderen.

Ja ich gebe es zu mein Kopf ist voll Klischees was #BDSM anbelangt. Ich kannte es bis auf diese Begegnung nur aus dem Medien, d.h. was man so liest oder im Fernsehen sieht. Und ich hab da durchaus auch Filme wie "Die Geschichte der O" gesehen. Jetzt habe ich festgestellt, dass es dann wohl doch im Ermessen beider liegt, wie weit man geht.

Ich weiss, dass da noch Klischees sind. Sie sind da, ich bin mir dessen bewusst und kriege sie doch nicht so leicht aus dem Kopf. Und dann sind da noch bisherige Moralvorstellungen, die über den Haufen geworfen wurden. Für mich ist das gerade eine emotionale Achterbahnfahrt. Vieles verwirrt mich noch.

Wie waren für euch die ersten Erfahrungen?Was ist für euch #BDSM? Wo fängt es an?

viele Grüsse

Odonata
DinaDark: Safe Sane Consensual - solange die Person das WILL hat das nichts mit wehren können zu tun. Es gibt wirklich Menschen die 24/7 unterwürfig und devot sein wollen und glücklich sind. Ich geb Silberrücken recht sowas gibt es öfter als man denkt - die meisten Menschen KÖNNEN nur nicht weil man eben sein leben meist selbst [...]
DinaDark: Unsere Diskussionen sind dann vorbei wenn wir einen Konsens gefunden haben - oder gemeinsam der Ansicht sind es bringt an der Stelle nichts weiter zu reden - nicht in hundert Jahren würde ich es zulassen dass mein Dom mir sagt wann ich genug Diskutiert habe. Und dafür braucht es Selbstbewusst sein des Doms - denn er muss es eben aushalten[...]
Velet Maleah: Vornehinweg; Einzelne beiträge habe ich nur überflogen. Meine ersten BDSM-Erfahrungen habe ich mit meinen jetzigen Freund geteilt. Wenn ich an die Zeit davor zurückdenke, habe ich das Thema eher kritisch betrachtet, aber nie übertrieben mit den Worten "Wie krank ist das denn." Zu Schulzeiten errötete man schon allein bei d[...]
devot und keine Ahnung, was nun...

Hallo ihr Lieben,

ich brauch mal Rat, und vielleicht bin ich hier ja richtig dafür (tut mir leid wenns forentechnisch jetzt irgendwie falsch einsortiert ist oder so)...Also: Schon vor ner Weile habe ich meine #devote Neigung "entdeckt", als ich mal mit ein #paar Leuten auf das Thema #Bdsm zu sprechen kam. War erstmal total verwirrt und bla, aber auch neugierig, hab mich dann weiter "informiert" und bin ziemlich schnell auf diese Community hier gestoßen und so. Das ist jetzt schon ein Weilchen her und inzwischen bin ich mir was meine Vorliebe angeht ziemlich sicher- alles, was ich seitdem von verschiedensten Seiten über #Bdsm erfahren habe. "passt" für mich einfach, versteht ihr ungefähr was ich mein? Tut mir leid, ich kann mich nicht sonderlich gut ausdrücken.

Zwar habe ich auf der einen Seite immer noch Bedenken ("sowas macht ein liebes Mädchen nicht" etc.) aber gleichzeitig will ich auch endlich jetzt mal ausprobieren, was ich mir bislang immer nur vorstelle (n konnte).

Nun hat sich jetzt in der Zeit bei mir auch meine "Nix-Halbes-und-nix-Ganzes-Beziehung" mit meinem Freund in was Ernstes, Festes gewandelt. Also ne, gewandelt ist das falsche Wort, die Gefühle auf beiden Seiten haben sich jedenfalls vertieft und wir sind jetzt fest zusammen.Und wahrscheinlich wisst ihr schon worauf ich jetzt hinauswill: Unser Sex ist gut und alles, aber eben "Vanille".

Nu hab ich ja zwei Optionen: Nix sagen und alles läuft höchstwahrscheinlich so weiter wie bisher, ich kann meine #devote Vorliebe nicht ausprobieren/ausleben , aber es ist ja nun auch nicht so, dass ich deswegen zwingend unglücklich bin in der Beziehung.Andere Option wäre natürlich, mit ihm darüber zu reden und zu schauen, ob er nicht vielleicht das "Gegenstück" bilden mag. Oder man einen Kompromiss findet. Oder so. Hm tja, aber wie spricht man sowas an? "Du, hättest du was dagegen mich zu schlagen und zu #fesseln?" scheint mir nicht der richtige Weg. Irgendwann, als wir uns erst kurz kannten, haben wir mal kurz über #Bdsm geredet und sein Statement dazu war ungefähr "Hm ja hab ich mal kurz was mit zu tun gehabt aber is nich meins."

Die Alternative, meine #devote Neigung vielleicht mit jemand anderem auszuleben gibt es für mich nicht. Wir lassen uns zwar Freiräume in unserer Beziehung, klar, aber uns beiden ist Treue sehr wichtig. Und ich glaub, ich könnte das eh nicht. Ich möchte es mit jemandem erleben, dem ich wirklich vertrauen kann.

Und noch ne Überlegung von mir: Ich hab mir jetzt zwar viel "angelesen" zum Thema und mich mit Leuten ausgetauscht, aber "praktisch" gesehen bin ich natürlich noch komplett unerfahren. Selbst wenn es also dazu kommen sollte, dass er zu mir sagt "Okay, lass es uns probieren" könnte ich garnicht so genau sagen, was genau ich will und was mir gefällt, meine Grenzen und so (denn was man sich im Kopfkino zurechtlegt und was einem dann wirklich real gefällt sind ja nochmal ganz verschiedene Sachen, denk ich mal...) und ich finde, das verkompliziert alles noch mal zusätzlich...

So, nu hab ich ein bisschen den Faden verloren... ist ungefähr klar geworden, was mein Problem ist?Ich würde mich freuen, wenn ihr vielleicht Ideen, Gedanken zu dem Thema für mich habt. Und tut mir leid, wenn es ein bisschen krude geschrieben ist alles, aber in meinem Kopf siehts auch sehr krude aus im Moment und es fällt mir schwer, das zu ordnen

Liebe Grüße, Lala
Lala: Nochmal was von mir (falls es euch nervt, müsst ihrs ja nicht lesen, aber weil mir jetzt hier so Viele gute Tipps und ermutigende Worte mit auf den Weg gegeben haben /DANKE dafür! /, wollte ich jetzt auch noch schreiben, wie das Ganze ausgegangen ist...) Also: Wir haben in den letzten Tagen ziemlich viel über alles gesprochen. Es ta[...]
Captive: Hallo Lala,ich habe gerade den Beitrag gelesen und fand es sehr interessant, da es ja nun ein #paar Monate her ist würde es mich interessieren wie sich inzwischen alles entwickelt hat bei euch?

LGCaptive
Sparrow: Ich bin in einer ähnlichen Situation LalaMein Freund ist auch eher ein zärtlicher Typ. Nach einem Gespräch, war seine erste Steigerung allerdings ein schüchternes fixieren meiner Arme mit seinen Händen, damit ich ihn nicht anfasse. Ein #paar Monate später sieht das allerdings schon etwas anders aus. Ich bin sicher, das[...]
Bin ich noch normal oder gehöre ich schon zu euch?

Hallo Freunde der ungewöhnlichen sexuellen Vorlieben ,

mir ist seit kurzem, nachdem ich jahrelang ohne zu Wissen was für eine #Frau ich eigentlich Suche umhergewandert bin, endlich langsam bewusst geworden was ich für eine Beziehung haben möchte. Zumindest denke ich dass ich mir dessen mal endlich bewusst geworden bin .

Ich hoffe ihr könnt mir sagen ob ich in eurer Scene richtig bin und ob so eine #Frau überhaupt existiert . Nachdem ich ein #paar Threads durchgelesen hab, bin ich schon der Meinung hier richtig zu sein, aber vielleicht seht ihr als Erfahrene das anders und sagt mir "Ne, du bist eigentlich eher normal und hier falsch". Aber ohne fragen kann man es nicht wissen .

Vielleicht hier noch als Anmerkung, von der #BDSM Scene und dementsprechend den Slang hab ich so gut wie keine Ahnung. Außer was man so in den Medien davon mit bekommt hab ich kein Vorwissen. Mir ist auch klar, dass in den Medien immer gern nur das "extremste" gezeigt um die Leute zu schocken und Quoten/Auflagen zu kassieren und die Wirklichkeit viel breiter und vielfältiger ist. Was Dom und #Sub bedeutet hab ich schon raus gefunden (ging ja nicht so schwer), offensichtliche Begriffe wie #Sklave sind auch selbsterklärend aber darüber hinaus wars das wohl schon. (In nem anderen Thread hab ich 24/7 gelesen. Aus dem Kontext hab ich schon ne grobe Vorstellung, aber sicher bin ich mir nicht was das sein soll.)

Zurück zum wesentlichen, ich suche eine #Frau, mit der ich im Zusammenleben eine normale Beziehung führe, im Bett allerdings mir gehorcht und ohne wiederworte das macht was ich ihr sage (Bett ist hier nicht wörtlich gemeint, eher sexuelle Dinge im allgemeinen. Sowas wie "ich will dass du beim nächsten mal kochen nur allein die Kochschürze anhast und sonst nichts" zähle ich jetzt mal auch mit dazu).Ich würd auch mal gerne ausprobieren eine #Frau ans Bett zu #fesseln. Also nicht komplett bewegungsunfähig #gefesselt sondern so dass sie sich noch ein bisschen bewegen kann aber eben nicht vom Bett weg kann und mir dadurch komplett ergeben ist. Das macht mich schon an wenn ich dran denke.Dazu noch das ein oder andere Rollenspiel, aber dazu komm ich weiter unten nochmal.Der sonstige Beziehungsteil soll schon normal sein und ich würd schon eher eine unabhängige #Frau wollen mit eigenen Zielen etc, nur halt im Bett soll sie machen was ich von ihr will. Von solchem Machogelaber wie "Bring ma den Müll runter" oder "Mach ma essen!" halte ich gar nichts und bin ich auch nicht der Typ dafür. Es sollte schon auch Romantik und gemütliche Zweisamkeit geben. Zumindest ist es mir lieber wenn sie sich abends an mich kuschelt weil ihr gefällt was ich mit ihr mache und nicht weil ich es ihr befehle und sie es machen "muss". Mich macht es halt ziemlich an, wenn sie einfach macht was ich ihr sage und ihr das auch noch gefällt und sie anturnt.

Was mich auch interessiert ist ob der "Dom-Mann" an einen bestimmten "Körpertyp" bzw Charaktereigenschaften gebunden ist? Ich bin eigentlich ziemlich schlank und hab wohl weniger das Aussehen des "Starken dominanten Mannes" um es mal etwas klischeehaft auszudrücken. Auch bin ich weniger der impulsive Typ, der sofort Entscheidungen trifft, sondern bin eher zurückhaltend, ruhig und nachdenklich. Fälschlicherweiße wird dann angenommen, dass ich keine Entscheidung treffe, stattdessen wäge ich Entscheidungen nur komplett ab und such mir dann die Bessere aus, im Gegensatz zum impulsiven Typ der schnell eine Entscheidung trifft.. und dafür vllt nicht immer richtig liegt. Wird von einem "Dom-Mann" immer erwartet dass er seine #Sub schlägt, erniedrigt, demütigt um Respekt zu erhalten bzw erwartet eine #Sub das immer (O-ton eines Beitrages hier im Forum)? Das würde ich nämlich weniger machen wollen bzw können. Allerhöchstens ihr mal ein bissl den #Arsch versohlen, aber das mehr im spielerischen Sinn und nicht wirklich fest. Da aber Respekt schon etwas essentielles in einer Beziehung ist, würde sich bei mir ein Teufelskreis ergeben. Eine #Frau die geschlagen werden muss, damit sie vor mir Respekt hat, vor der hätte ich wiederrum keinen Respekt...


Den zweiten #Fetisch den ich wohl habe ist, dass ich vom (Körper-)Typ einer #Frau eher auf den Typ Kind#Frau stehe. Ich hab also nen kleinen Lolitakomplex. Ich stehe eher auf schlanke #Frauen und finde die auch hübsch, aber ich finde meistens noch #Frauen attraktiv die meinen Freunden zu schlank und zierlich sind. Hier kommen dann auch zusätzlich die oben erwähnte Rollenspiele mit ins Spiel. Schulmädchen/Lehrer oder Vater/Tocher Rollenspiele könnten mir auch gefallen. Und hier bin ich mir sicher, dass das nicht mehr normal ist und ich bei einer normalen #Frau gar nicht erst fragen brauch sowas mal zu machen. Hier steht wohl eher im Weg, dass ich zwar schon knapp 30 bin, allerdings noch ziemlich #jung aussehe. Ich hab das hier auch mit Absicht erst hinterher als zweites geschrieben, weil der Lolitakomplex mir nicht so wichtig ist wie der obere Teil.


Sofern ihr mir jetzt nicht sagt, dass ich bei euch falsch bin kommen jetzt die wichtigen Fragen.

Wo finde ich solche #Frauen? . Den Partnersuche bereich in diesem Forum hab ich schon gesehen. Gibts sonst noch gute und vorallem seriöse Dating Seiten die zu empfehlen sind. Also welche die nicht auf mein Geld aus sind und unzählige Fakekontakte haben deren Nachrichten zu Gesprächsbeginn vom Typ "Ficki ficki viel gut. Me love you long time" sind.

Dann die vielleicht wichtigere Frage. Was suche ich genau? Also ich meine jetzt, gibt es Abkürzungen und Beschreibungen für meinen Wunsch? Ich denke mal bei den Fesselspielen suche ich "leichte Fesselspiele". Aber sonst? Ist das leicht #Sub oder mittel #Sub was ich suche? (Stark ist es nicht, da glaub ich bin ich mir ziemlich sicher) Gibts den Ausdruck "leicht #Sub" überhaupt oder sucht man nach "leicht devot"? Gleiches gilt vielleicht auch für mich wie ich mich am besten beschreibe?

Wer sich die Mühe gemacht hat alles zu lesen, Danke schonmal. Wer mir natürlich auch antworten kann, ebenfalls Danke.Das waren so fürs erste meine Fragen, wenn mir noch welche einfallen, schreib ich sie hier dazu.


Viele Grüße

Hanson
LadySaya: Danke @ Valentine

das hast Du wirklich schön formuliert...
Hanson: Moin Hanson, ich möchte anmerken, dass es "die" #Sub nicht gibt, bevor dich die Realität einholt und dich die Begegnungen bei der Suche möglicher Weise schockieren. Es gibt so viele verschiedene Vorstellungen von #Sub-Sein wie es Menschen gibt, und umgekehrt gilt dies natürlich ebenso. Es sollte passen und die Liebe fürei[...]
Hanson: Hallo Hanson, wenn Du liebst, werden deine persönlichen Vorstellungen zumindest ein mehr oder weniger großes Stück weit in den Hintergrund treten. Es könnte sogar passieren, dass Du Freude daran findest, im Bett genau das zu tun, was ihr gefällt. Verstehst Du jetzt was ich versuchte auszudrücken? Natürlich kan[...]
Suche Tipps für #Dominanz und #Bondage Techniken

Moin,

ich möchte mich erstmal vorstellen. Ich bin Sören, 27 Jahre alt und ziemlich neu in diesem Bereich.Seit 9 1/2 Jahren führe ich eine überglückliche Beziehung mit meiner Freundin. Sie fand es damals schon toll wenn man sie etwas härter angefasst hat. Durch verschiedene Bücher die sie gelesen hat, ist sie sich nun sicher das sie ein #Sub ist. Das Problem, ich bin nicht wirklich ein Dom. Ich bin eigentlich eher ein "Romantiker", ich stehe auf Vorspiel ect. Nunja, ich möchte ihr diese Wünsche die sie hat sehr gerne erfüllen und irgendwie erregt mich diese Vorstellung auch die Oberhand zu übernehmen. Das Problem dabei ich weiß einfach nicht wie ich das Ganze anfangen soll. Ich habe eine gewisse Sprechangst bei der ganzen Sache. Soll heißen ich komme mir persönlich etwas doof vor ihr Befehle zu erteilen oder ihr gewisse Wörter an den Kopf zu werfen. Dafür suche ich von erfahren Doms ein #paar Tipps. Desweiteren such ich Anleitungen für #Bondage mit Seilen oder Tape. Tape ist bereits vorhanden nur umgehen kann ich damit nicht Am Wochenende habe ich das erste mal versucht damit zu arbeiten und habe meine Freundin an einen Stuhl #gefesselt aber irgendwie war ich damit selber nicht ganz zufrieden. Aber wie schon erwähnt such ich erst einmal Tipps um #Dominanz zu zeigen. ich würde mich über Tipps und Anleitungen sehr sehr freuen.

Danke!!
Old-Odin: hi mac. du bist in einer glücklichen lage.ihr seid beide einsteiger. sieh das ganze wie 2 neulinge die das erste mal an einem zugefrorenen see stehen und lernen wollen eis zu laufen.bleibt erstmal am rand, ihr wisst nicht ob das eis überall trägt.für den anfang beginnt man mit geradeaus fahren und kleinen bögen.für de[...]
Big Macintosh: hi mac. du bist in einer glücklichen lage.ihr seid beide einsteiger. sieh das ganze wie 2 neulinge die das erste mal an einem zugefrorenen see stehen und lernen wollen eis zu laufen.bleibt erstmal am rand, ihr wisst nicht ob das eis überall trägt.für den anfang beginnt man mit geradeaus fahren und kleinen bögen.für de[...]
darkmatter: Hi BM, Du "darfst" auch ganz romantisch und höflich dominieren, ja sogar zärtlich. Gentleman dabei sein. #sub sogar höflich bitten und dann mittels Körpersprache Präsenz zeigen... es steht nicht jeder Mensch auf den Befehlston und sprachliche Härte oder gar Gossenjargon. Und ein Blick kann sagen: Du gehörst jetzt[...]
meine freundin ist #Sub und ich hab keine Ahnung

Hallo ich stell mich mal kurz vor ,

Ich habe in mein Leben erst drei Beziehungen gehabt wo das Sexualleben nicht gerade toll war, ( rein raus fertig Maus ) das war nie meine Erfüllung ich war immer unzufrieden keine Zärtlichkeiten nichts mit meiner #Frau war es nur noch wie Bruder und Schwester die letzten 13 Jahre, danach hatte ich eine Beziehung über 2 Jahre wo es gar kein sexuellen Kontakt gab , jetzt habe ich endlich meine Traum#Frau gefunden sind auch schon ein halbes Jahr zusammen und haben auch sexuellen Kontakt aber dies erfülle nicht ihre Bedürfnisse sie steht auf #bdsm , ok ich hatte keine Ahnung was das ist und sie klärte mich auf und ich war erstmal geschockt,( ich muss dazu sagen meine Kindheit war nicht gerade berauschend ich bekam schläge mit allem was gerade da war lebte dann mit 15 auf der Strasse, dann traf ich ein Bekannten aus der Familie der mich sexuell ausnutzte also alles negative Erfahrungen) ich erzählte ihr dies und sie war auch die erste #Frau oder Person der ich mir anvertraute darauf hin reduzierte sich unser Sexualleben es wurde immer weniger das normale tagesleben blieb unverändert wir küssten uns usw alles normal nur die Zärtlichkeiten wurden immer weniger Ich fragte ihr warum und sie sagte sie habe keine #Lust und kein Verlangen ich bot ihr an zu einen anderen zu gehen um ihren #fetisch auszuleben ich möchte nur das unser Leben wieder so wird wie es war, ich fing dann an mich mit diesen Thema zu beschäftigen und durch zahlreiche Foren zu lesen habe mich sehr viel belesen wo ich den Entschluss gefasst habe den dominanten pat zu übernehmen sie ist genau der Gegenteil also #Sub Ich sprach mit ihr darüber ob wir es nicht mal versuchen wollen ihre Antwort war" ja gern " ich bin total froh das sie das sagte und möchte sie natürlich nicht enttäuschen so jetzt meine Fragen an euch

Kann man sich im Raum Berlin ausbilden lassen oder sich mit jemanden treffen der mir viele Sachen erklärt

Gibt es empfelungen von filmen ( ich habe mir mal ein #paar Videos auf Plattformen angesehen worauf meine Partnerin überhaupt nicht steht

Könnt ihr mir helfen und Tops geben

Vielen dank im vorraus
LotOfKnots: hallo Andi, in den foren und auch bei uns wirst Du vermutlich ueberwiegend die antwort gelesen haben "Dominanz kann man nicht lernen", was sich auch mit meiner meinung deckt. Du schreibst, Du hast ein #paar videos zum thema angeschaut; ueberlege einmal ehrlich, wie Deine gefuehle dabei waren... wenn eine dominante, bisher unentdeckte ader in Dir [...]
Gentleman_Luzius: Ich bin zwar noch neu hier und ich habe mir die Beiträge durch gelesen ! Ich kenne viele Männer aber auch Frauen die gelernt haben den Aktiven Part in einer Beziehung zu übernehmen !Ob man sich dann Aktiver oder dominater Part nennt sei da hin gestellt ! Was man wie oben schon gesagt wurde erlernen kann ist er umgang mit Geräten[...]
Das Code - Wort - wirklich notwendig?

Ich hoffe, ich habe den thread hier richtig aufgemacht.. wenn nicht, bitte verschieben, danke

Ich möchte mal wissen, wie ihr zu diesem Code - Wort steht. Ich finde es im Prinzip nicht gut. Ich hatte mal eine Situation, in der ich es gar nicht mehr sagen konnte, weil ich Angst bekommen habe. Es darf nicht sein, das weiß ich, und genau darum, finde ich, dass man eigentlich in einer (#SM) - Beziehung, so weit sich kennen sollte, dass man den anderen "erkennt", weiß, wann etwas nicht gut ist. Nun gibt es das Spiel mit dem vorgetäuschten "nein, ich will nicht", was ihr sicher auch kennt. Was aber, wenn das nein, ich will grade nicht dieses oder jenes, in dem Moment echt ist? Muss Dom das erkennen? Meines Erachtens ja..

Ich bin jetzt noch ziemlich neu, erst einige Monate dabei, aber ich hatte bisher immer vollstes Vertrauen. Aber wie gesagt, es gab eine Situation, in der ich missverstanden wurde, das Codewort kaum noch rausbrachte und anfing zu zittern. Das hat mich etwas erschrocken. Wir haben auch geredet und das Missverständnis aufgeklärt. Dennoch stehe ich diesem Ampelsystem skeptisch gegenüber. Ich finde, dass Dom viel mehr auf Zeichen seiner #Sub achten sollte, WAS geht bei ihr vor... Wie fühlt sie sich.. dann braucht es imo auch keine Codewörter.

Was ist Eure Meinung, und hattet ihr - ob in Beziehungen oder One - Shot Sessions (hab ich mal erfunden) schon mal Situationen, in denen ihr Unbehagen oder sogar Angst gespürt habt?

Liebe Grüße,

Vio
Corina: Mmm das macht schon Sinn was du sagst. Ich war jetzt noch nicht in so einer Situation aber wir sind ja am Anfang und da kann sich noch viel entwickeln vielleicht in Bereiche wo es dann wichtig wird.
Sulumar: Also, Ich hab mir angewöhnt bei Spielen immer Im Vorroaus ein safeword und ein Handzeichen Fest zu legen.Letzteres dient dem fall das meine #sub grade nicht reden kann( weil geknebelt oäDas Safeword sorgt immer für den Abbruch. Ich hab zwar beides erst einmal gebraucht, und seid dem bin ich vorsichtiger. In Chat und onlinesituatio[...]
ginger: wir benutzen auch das ampelsystem... ich empfinde das als das beste... grün, orange, rot vergisst man nicht so einfach zudem kann im extremfall dom auch einfach mal nachfragen ob es noch grün oder schon orange ist, ohne, dass es gleich zum völligen abbruch führt... *g ich stell mir grad vor ich sage "rot" weil mir ein haar im[...]
HILFE - bin ich ein Dom? Wie kann ich es rausfinden?

Liebes Forum,

ich habe eine sehr sehr glückliche Beziehung mit einem kleinen Kind. Ich liebe meine Freundin und unsere Sex ist großartig und der mit Abstand beste den ich je hatte. Der Sex ist zum Teil auch recht hart und ich bin sicher der Dominante Part dabei. Leider geht mir das alles nicht weit genug. Mir fehlt das #Fesseln mir fehlt das Reden, die Befehle also letztlich alles Dominante, das über den eigentlichen Akt hinausgeht. Ich habe schon hin und wieder Andeutungen gemacht und auf diese Weise herausfinden können, dass sie an noch härteren Gangarten nicht interessiert ist. Es reicht ihr also ordentlich durchgeXXX zu werden, mir reicht es möglicherweise nicht. Ich habe es allerdings auch noch nie ausprobiert und der Gedanke es erst einmal auszuprobieren und dann zu überlegen wie es weitergeht wird immer lauter in meinem Kopf. Ich weiß also gar nicht ob ich hier richtig bin (ich glaube aber schon) und will es gerne herausfinden.Was kann ich tun und wenn ich mich dazu entscheide es auszuprobieren, wo und wie wäre eine gute Gelegenheit dazu? Ich freue mich über Eure Hilfe.
neuling88: Setze nicht deine Beziehung für dein Kopfkino aufs Spiel.... erweitere langsam das programm im bett und schaue wie sie reagiert...wünsche dir viel Glück dabei..


lg neuling
DasTo: also wie ich nach nochmaligem lesen gesehen hast will sie nicht wirklich das was in deinem kopfkino geschieht. aber wie auch schon einige vor mir geschrieben haben versuche doch langsam den weg zu gehen. musst ihr ja nicht gleich die tür ins haus werfen. entweder sie geht mit oder du musst dich entscheiden sie oder dein kopfkino ausser sie gib[...]
73arnedom: Moin Moin, sicher kann man aus einem Golf keinen Porsche zaubern, aber Porschetechnik in einen Golf transferieren geht durchaus. Man muss dann halt nur Kenntnisse darüber erlangen, wie es gemacht wird und die Rahmenbedingungen dafür schaffen. Und es reicht nicht, den 400Ps Porschemotor mit Krampf und Gewalt in den Golf zu drücken.[...]
Hilfe!!!

:nicon_eek:Hallo zusammen

Ich habe mich hier angemeldet, weil Ich Im Moment ziemlich verunsichert **** ist so...Ich bin verheiratet, hab zwei Kinder. Eigentlich ist alles perfekt...

Seit einigen Wochen schreibt mir ein Mann, anfangs ganz normal, irgendwann sind wir aufs Thema Sex gekommen!Er hat mich gefragt ob ich #devot bin.....hmmm????...Ich hab Ihm gesagt das ich es nicht weiß...

Nun...wir haben angefangen zu spielen, es hat mich unglaublich gereizt. Er hat mir Aufgaben gestellt, und mir gesagt das ich ziemlich #devot bin und einen dominanten Mann brauche. Wir Haben #Fantasien ausgetauscht und es war einfach schön.Jetzt lässt er mich grad sehr hängen.Ich weiß nicht ob das dazu gehört oder ob er mich einfach verarscht hat. Ich fühle mich jedenfalls ziemlich scheiße!So jetzt steh ich da total verwirrt, es fehlt mir...und auch wenn ich mit meinem Mann Sex habe und komme....befriedigt es mich nicht richtig. Ich habe ihm von meinen Wünschen erzählt, aber er denkt das ist nur so ein Hirngespenst, das wieder geht. Er redet davon, das er mich schon mal #fesseln wird, aber da müssen dann die Kinder weg! Kurz gesagt, er kann mir nicht geben was ich will, weil er es nicht in sich hat. Trotzdem liebe ich ihn auch.

Mich würde eure Meinung interssieren. Wie ihr das ganze seht, und was ich eigentlich mit meiner neuen #Lust machen soll?...oder denkt ihr es geht wieder weg...und es war nur einfach nur mal etwas anders...

Vielen Dank!
Kitty1711: **** Kitty und erstmal Willkommen hier bei uns Wie genau macht er das denn, das dich hängen lassen?Gehört meines empfindesn nach keineswegs dazu bzw. sollte es nicht.Alles was sich falsch anfühlt/schlecht anfühlt ist es in der Regel auch. Im Bezug auf deinen Mann; Ich persönlich finde es garnicht schlecht das er auch[...]
Kitty1711: Danke erstmal für deine offenen Worte! Er hat mir einfach in den letzten Wochen sehr viel Zeit geschenkt. Mir von Dingen erzählt die ich nicht kannte und das oft Stunden! Nun meldet er sich nicht mehr! Mir gefällt dieses Thema einfach und es war schön mit jemand darüber zu **** geht einfach nicht mehr aus meinem Kopf...wie[...]
fritzie: Ich kenn mich eben nicht aus. Wir haben nur im Kopf gespielt! Er hat mir Geschichten erzählt und mir hat es halt gefallen! Nuja, Beschiß ist Beschiß, ob die Pussy dabei mitgespielt hat spielt nur sekundär eine Rolle. Aus meiner Sicht: weiß dein Mann von deinen Fantasien, weiß er, daß du sie mit anderen teil[...]
Kleines Problemchen, oder doch gleich mehrere?

Hallo erstmal an euch alle. Schön, ein Forum gefunden zu haben, wo man auf "gleichgesinnte" trifft. Ich und "mein Dom/Herr" suchen im Grunde genommen ein Pärchen, mit dem wir unsere Erfahrungen austauschen können, wir suchen aber viel mehr ein erfahreneres Pärchen als wir es sind. Wir waren damals schon ein Paar (vor 5 Jahren) und schon da fiel uns auf, dass wir Gefallen an Dominanz und Unterwürfigkeit hatten. Jedoch war es da viel mehr Spielerei als es heute ist. Nun haben wir erneut zueinander gefunden, und möchten nun aber "ernst" machen. Wir haben uns auch schon ein wenig "Spielzeug" angeschafft worunter ein Knebel, eine vierzehnschwänzige wunderbare Lederpeitsche und auch Fesseln gehören. Auch noch andere Sachen liegen hier in meiner "Spielzeugschublade", wie beispielsweise Analkugeln (5 Stück), 2 Glasdildos - einer für hinten & einer für vorne. Die Lederpeitsche haben wir nun schon einige Male ausprobiert. Ich liebe es von ihm ausgepeitscht zu werden, merke aber das mein Verlangen nach Schmerz immer mehr wird. Nur bin ich seine erste Sklavin, wo er seine Fantasien ausleben kann. Zudem habe ich auch einen Sohn der tagsüber natürlich eine große Rolle spielt, wir also nur Abends/Nachts unsere Spielchen betreiben können. Dazu kommt, leider haben wir auch keine richtige "Location" da ich nur eine zwei Zimmer Wohnung habe. Es fehlt uns noch soooviel und wir wollen unbedingt ganz viel ausprobieren. Aber sind beide eben noch recht unerfahren. Er darin den Richtigen "Herren" zu geben .. Ich lass ja sowieso fast so gut wie alles mit mir machen, habe aber auch meine Tabus. Anpinkeln etc. und Elektrosex und solche Dinge gehören zumindest noch nicht dazu. Wobei mein Dom mir schon ganz gerne ein Paar Elektroschocks geben möchte. *grinst*

Wir lesen derzeit mehrere Bücher in denen es sich auch um genau das handelt, um vielleicht etwas zu lernen. Deswegen haben wir nun auch unser "Punktesystem" abgeschafft welches wir bis heute noch hatten. Welches daraus bestand das immer wenn ich in seinen Augen "frech" wurde er mir Punkte gab, 1 Punkt = 10 Schläge. Was natürlich variirbar war womit die Schläge geschahen und wohin. Wir haben auch ein Save-Word. Es lautet "Stopp". Herrgott, jetzt hab ich schon soviel geschrieben das ich selbst den Faden verloren habe und garnicht mehr genau weiß was ich nun hier genau fragen wollte. *schäm* Gibts vielleicht welche die uns Tipps geben könnten? Eine "Anleitung" wie man den perfekten "Herren" miemt? *lacht* Oder wie man eine brave, anständige Sklavin wird? Bitte nicht lachen, denn das ist wirklich ernst gemeint.Wir beide sind im Übrigen 23 Jahre jung.

Wir freuen uns auf Antworten jeglicher Art, können Sub's, Dom's und auch Pärchen sein. Vielen Dank schonmal für eure "Hilfe".
Elfchen1989: Jedenfalls kann man feststellen, dass ihr auf dem richtigen Weg seid. Ob das nötige Equipment vollständig ist entscheidet ihr ganz alleine, je nach euren Neigungen. Geeignete Seile braucht man dann, wenn man entweder klassisches Bondage machen will (da gibt es hier einige Experten, die können sich ja mal dazu melden) oder wenn man Su[...]
Elfchen1989: Wenn ich #Lust auf was auch immer habe dann fasse ich mit der Hand ins Nackenhaar überstrecke den Hals, ziehe sie an mich heran bis die Wange an meiner Brust liegt, dann sage ich ihr was ich von ihr erwarte. Wenn man auf dem Sofa sitzt setzt sie sich nicht neben hin sondern zu den Füßen, so kann die #sub anzeigen das sie #Lust hat.[...]
_Schatten11: Nur fehlt eben die Routine für den "Einstieg" und ab und an dürfte er ruhig etwas strenger sein. Naja, wie ich ja schon schrieb. Alles nicht so ganz einfach. :-s Und das mit dem #Paar - ich denke das könnte wirklich weiterhelfen!! Also keine Scheu. Ich beiß nicht! *nochmal widerhol* Lg Schmunzel....*Finger heb*Ich / wir SIND[...]
Womit man anfangen kann... und was lohnt sich anzuschaffen?

Ich habe ja nun auch schon ein paar Spiele und Erfahrungen hinter mir, auch wenn ich mich dennoch nicht zum alten Hasen der Praxis zählen würde. Aus meinem eigenen Erfahrungsschatz wollte ich trotzdem mal erzählen, wie die Anfänge bei mir waren.

Damals habe ich eine feste Beziehung gehabt, eigentlich stand sie überhaupt nicht auf BDSM, aber es war mir zuerst auch nicht klar, dass ich das mal so tun würde, lach :witless:

Es kam wie es kommen musste, die Fantasien und die Neigung verschwand nicht, nur weil man sie nicht ausleben konnte, sondern waren immer latent vorhanden, irgendwann habe ich dann auch im Internet herumgesurft und teilweise gezielt nach BDSM-Pornos geschaut und auch Foren besucht, wo es um Keuschhaltung ging und BDSM. Ich bekam dann selber den Wunsch, keusch gehalten zu werden, nach dem was ich da in den Foren so an Erfahrungsberichten drüber lesen konnte. Mit dem Gedanken offenbarte ich mich meiner Exfreundin und die spielte das auch mit. Ansonsten war unser Sexleben eher lahm und langweilig gewesen, weswegen mich diese neue Spielart umso mehr anmachte.

Bei mir waren das die ersten praktischen Erfahrungen, dass ich nen "CB6000" getragen hatte, eine Keuschheitsschelle für den Mann, die den Penis einschließt und mit der es unmöglich sein soll zu kommen und womit man somit seine sexuelle Befriedigungsmöglichkeit (in der Theorie) ganz an die Partnerin abgibt. In der Praxis jedoch steckt der Teufel wie immer im Detail und ganz so einfach und problemlos ist es dann doch nicht damit, aber das führt hier zu weit.

Keuschhaltungsspiele für beide Geschlechter sind aber dennoch ganz interessant und reizvoll, sie können einen einstieg in Kontrollspiele generell ermöglichen, das Machtgefälle liegt zugunsten dessen, der dann den Schlüssel für den "Keuschling" verwahrt, *g*. Natürlich können sie auch noch um Bestrafung erweitert werden. Der größte Nachteil sind aus meiner Sicht die übertrieben hohen Kosten für solche Toys.

Etwas später habe ich dann noch einen Pranger aus 2 Holzblöcken gefertigt, in die man Fußgelenks und Handgelenksknöchel in einer knienden und auf dem Kopf abgestützen Position einschließen kann. Von solchen Aktionen würde ich zumindest den Einsteigern aber heute definitiv abraten, da man den Effekt auch einfacher durch andere Fesselutensilien erreichen kann:

Was für Anfänger wirklich gut und zu empfehlen ist, da ja meistens auch noch keine großen Fesselungs- und Seilkünste vorhanden sind, sind diese Klettmanschetten für Hand und Fußgelenke, in die sich sekundenschnell ein Karabinerhaken einklinken lässt, ich habe selber Lederarm- und Fußbänder mit Schnalle, aber vom Prinzip leisten diese das gleiche. Die sind schnell angelegt und später wieder abgelegt, halten sehr sicher und effektiv, man kann jemanden perfekt 100% ausbruchsicher fesseln, es ist aber wirklich auch für den Ungeübten super einfach und schnell damit und teuer sind sie auch nicht. Klar kann man auch nur mit 4 seilen Hände und Füße an den Ecken eines Bettes anbinden, allerdings ist ein schneller Positionswechsel dann nicht so möglich.

Wenn man nun den Spielpartner zum ersten mal gefesselt vor sich hat, was kann man dann machen? Ich hab bemerkt, dass es für Einsteiger toll ist, wenn man mit scheinbar harmlosen Sachen wie Wäscheklammern beginnt. Ich habe wirklich immer gedacht, Wäscheklammern - sowas wäre mir zu lasch. Aber die Dinger können echt verteufelt schmerzhaft sein, je nach Material, Stärke der Feder und genauer Klemmposition am Körper und dann wird es durchaus amüsant für beide! Ich hatte zuerst sogar diese kleinen "Leimzwingen" besorgt gehabt, da ich der Meinung war, eine Wäscheklammer würde es nicht bringen, aber nachdem die Augen verbunden sind, merkt man jeden Schmerz gleich noch wesentlich intensiver und die Leimzwingen wurden wirklich zu heftig. Etwas womit man die Augen praktisch und schnell verbinden kann, sollte man sich auf jeden Fall zulegen. Durchaus auch ein paar Seile und Ketten aus dem Baumarkt, wie auch Karabinerhaken und evtl. Kettenverbindungsglieder. Ketten muss man nicht nehmen, denn Seile tuns auch, sie haben aber den Vorteil dass man die Länge schnell einstellen kann, die man grad braucht, wenn man den Karabiner im entsprechenden Kettenglied einhakt. Und Ketten sind nun wirklich nicht teuer. Aber es gibt auch so schöne Bettfesselsets für Einsteiger, da hat man gleich 4 Klettfesseln und 4 Spannbänder und ist ab 15 Euro dabei - wer nur erstmal sehen will, ob das was wäre, dem würde ich zu sowas raten: **** werden auch bald bei uns ins Spiel gebracht, diese sind ja auch in fast jedem Haushalt genau wie Wäscheklammern zu finden und bieten ein nettes, experimentelles Potential. Ebenso wie Eiswürfel.Ein Besenstiel kann sehr einfach zur "Spreizstange" umfunktioniert werden, als Schlagwerkzeuge eignen sich auch Kochlöffel und Teppichklopfer oder ein nicht mehr benötigtes Kabel recht gut, falls man's schon etwas härter braucht.

Ich wäre nun auch mal gespannt, ob es noch andere Anregungen für Einsteiger von eurer Seite aus gibt, sowohl was das "Missbrauchen" von Alltagsgegenständen fürs SM-Spiel angeht, als auch "must-have" Kaufempfehlungen eurer "Lieblingsutensilien". :love_heart:
Auster1981: Wirklich BRAUCHEN tut man grundsätzlich nichts - nur den Partner/die Partnerin. Alles weitere ergibt sich dann durch die beteiligten Personen, durch deren Vorlieben und Vorstellungen.
Schiava38: ich hab mir das mal hier so durchgelesen .... und nun frage ich ernsthaft braucht man soviel Spielsachen .... klar ein gutes Fesselset braucht man da bin ich völlig bei euch .....aber brauch ich einen Schrank voll Peitschen Gerten usw .....ich habe bisher nur 3 Doms gehabt mit denen ich regelmässig spielte ..... und keiner von denen hielt[...]
tarl: Um schnellstmögliches Befreien und Positionswechsel auch unter Spannung zu gewährleisten verwende ich spezielle Verschlüsse,die unter Zug zu öffnen sind.Gibt es einzeln z.B. im Baumarkt oder auch als Bestandteil von Hundeleinen für Hetzhunde im Tierbedarf.Ein netter , zum " Zweckentfremden" geradezu einladender Haushaltsge[...]
kleiner Hilfsleitfaden

Worauf man evtl achten sollte.

Nach heftigen Diskussionen im Chat, um den #Titten, Duddeln und Granaten Thread. Es stellte sich heraus, dass es wohl viele gibt, die sich sehr unsicher sind, wie man eine erste Session sicher hinbekommt. Auf Bitten einiger Teilnehmerinnen deshalb:

Alte Hasen 6

Den Bereich Cover setze ich mal als hinreichend bekannt und geklärt voraus.

An die Herren Kollegen: ich unterstelle niemanden Irgendetwas!!

Persönlich habe ich mich immer an Folgendes gehalten:

- Es gibt immer ein Vorgespräch. Ganz neutral ohne irgendwelche Vorbedingungen. Muss leider sein, ich kann keine Gedanken lesen.

- Ich weiss mit wem ich es zu tun habe, Sie weiss es. (korrekter Name, Tel, etc.)

- Es gibt immer ein Safewort. Egal welche Gegenargumente, es sind schon zu viele Menschen in unsinkbaren Schiffen ersoffen.

- Schläge nur mit der bloßen Hand. Sowohl, weil am ungefährlichsten, als auch wegen der direkten Rückmeldung. (*gg Subbi merke! Eine brennende Hand führt evtl. dazu das Dom über die Intensität nachdenkt)

- Alles, absolut ALLES Equipment liegt offen. Keine Überraschungen aus irgendwelchen Schubladen. (Infektionen durch irgendwelche Dildos die da in einem Schrank vor sich hingeschimmelt haben, sind wahrlich unerotisch)

- Absprachen und Tabus bleiben Absprachen und Tabus. Wehe dir Sub du triffst auf den Spezialisten der genau weiss, das die nur gebrochen werden wollen. Experimente sind etwas für Paare die sich kennen.

- Die Maßeinheit für #Gewichte sind 100gr Schritte. Nicht Kilogramm!!

- Das gute Bienenwachs verursacht Bandblasen !!!

- Salben und Mittelchen können zu sehr unangenehmen Tunnelspielchen werden.

- Eine erste Session soll die Beteiligten heranführen, keine Rekorde aufstellen.

- nichts gegen ein glaß wein zur entspannung, aber keine sessions unter alk oder drug´s.

Der eine oder andere mag dies jetzt als Einschränkung empfinden. Ist es aber in Wahrheit nicht. Es ist schlicht die Basis aus der heraus Entwicklung stattfinden kann.

Anspruch auf Vollständigkeit wird nicht erhoben, Ergänzungen werden gerne gesehen.

Odin
Schiava38: da gibbet doch auch so professionelle Coverdienste, die man in Anspruch nehmen kann.Wobei ich nicht genau weiß wie so was funktioniert.
niandra: Da meine Neigung bis jetzt nur mir gehört, was bedeutet das nichts und niemand davon weiss ausser ich, stellt sich jetzt bei mir grundsätzlich die Fragewie ich das mit dem Covern anstellen soll? Das Problem mit dem Covern ist, jemanden zu finden, dem man nicht einfach nur vertraut, sondern dieser Mensch soll und MUSS auch in der Lage sein[...]
Faika: Der Eröffnungsbeitrag ist schon älter, an Aktualität verloren hat er nicht, im Gegenteil. @ old Odin Eine wirklich gute Zusammenfassung, so kompakt habe ich das noch nicht gesehen.Schreibe mir deswegen eher mal die Finger wund, werde wohl in Zukunft auf Deinen Beitrag, den Faden hier hin-/verweisen. Auch die Hinweise auf die Cov[...]
Blümchensex-Beziehung in die Erfüllung führen

Dieser Thread ist gedacht, um Anregungen und Tipps zu geben, wie man seine(n) Partner/in subtil in diese Welt einführt, ohne allzu großes Risiko einzugehen. Wie gesagt, subtil, Vorschlaghammer kann jeder, aber damit kann man auch viel leichter auf die Schnauze fallen.Das Ziel ist es Deine(n) neue(n) Partner(in) möglichst schnell mit Deiner Neigung zu konfrontieren, ohne, daß du Sie/Ihn deswegen verlierst. Ich fange einfach mal mit meinem Tipp an: Schaut zusammen Pornos! Pornos sind gesellschaftsfähig geworden. Ich denke, ein Pärchen, das gemeinsam Porno gucken als Tabu verachtet, hat wirklich ein Problem, bei dem hier wohl niemand mehr helfen kann. Und wenn Ihr gemeinsam schaut, dann mach einen Porno an, der Soft anfängt aber in die Richtung #BDSM geht ( TeenAmerica z.B. geht oft so, zuerst ganz normal, später dann n bißchen #spanking und #fesseln, aber absolut nicht zu doll, daß jemand der damit gar nichts anfangen kann abgeschreckt würde). Und dann sag einfach, daß du das scharf findest. Dein(e) Partner(in) wird nun sagen ob sie/er das auch scharf findet, ohne sich unter Druck gesetzt zu fühlen. Falls sie/er das auch #geil findet, herzlichen Glückwunsch, du hast die Tür geöffnet. Falls nicht, auch nicht so tragisch, niemand wird dich verlassen, nur weil du das jetzt grad #geil fandest. Wenn du eine Beziehung ohne deine Neigung weiterführen möchtest, einfach dieses Thema nicht mehr zur Sprache bringen. Das wichtige ist nur, du weißt jetzt woran du bist, darum ging´s ja schließlich.
Gormir: oh mann, mein thread ist tot!

Ich nehme mir fest vor alle alten Posts zu beantworten. Vielleicht belebt es ja das ganze hier.
Gormir: Aber kann / sollte man wirklich ohne leben und was ist das für eine Beziehung wo man über das Thema nicht offen sprechen kann? Mir ist klar, nicht jeder hat so viel Glück wie ich, dass es sich praktisch von selbst aus einer harmlosen Unterhaltung ergibt, aber selbst die meisten meiner Freunde wissen, dass ich "so" bin. Mein letzter P[...]
Gormir: Das Problem ist doch aber, dass man den Partner seiner Träume kennen lernt ohne etwas über dessen Neigung zu wissen. Das Thema #BDSM hat man ja nicht direkt auf der Stirn stehen. Und wenn das Herz einen Menschen will, dann schweigen die Triebe, vorerst. Bis dann der Tag kommt, wo man fühlt, dass etwas an einem vorbei geht. Und wenn e[...]
was ist, wenn er es nicht kann/möchte?

hallo ihr lieben,

ich habe ein kleines... naja... für mich mittlerweile größeres problem. mein partner, mit dem ich nun mehr als 2 jahre eine beziehung führe hat kein verständnis für meine neigung.

ich möchte mich ihm gern unterwerfen und seine #sub sein...

er möchte das jedoch nicht. ich weiß, dass ich das nicht erzwingen kann. auch, dass nicht alle männer darauf stehen eine dominante rolle einzunehmen... aber er versucht es nicht mal... ich würde mir zumindest wünschen, dass er es versucht...

ich habe mit ihm darüber geredet... wir haben immer offen miteinander reden können.. aber in dieser hinsicht... ich weiß nicht...

er steht auf blümchensex... und naja... wenn ich ihn frage, was für phantasien er hat oder welche er gern ausleben möchte, dann sagt er immer, dass er keine habe...

ich weiß nicht was los ist... ich bin irgendwie traurig über das alles und weiß nicht, wie ich ihn davon überzeugen kann, dass das alles nicht so schlimm ist... das das auch alles sehr schön sein kann, wenn ich ganz ihm gehöre und er mit mir machen kann, was er mag...

was würdet ihr tun? gibt es überhaupt eine lösung für dieses problem?

liebste grüße, lina.
DarkDom: ihr habt beide recht.

wenn wir sex haben, dann bekommt er den kopf frei... aber um #lust auf sex zu haben, muss er ihn erstmal frei bekommen...

das widerspricht sich und ist vielleicht das problem...
Sorry das ich das so hart sagen muss, aber das ist eine vorgeschobene Ausrede von ihm, nichts weiter.
Yoda: Wie weit er auch gerade noch gehen mag, es wird dir niemals reichen...
sillythink: ... Liebe Linda Linde dominanz kann man nicht erzwingen...hast du mal über eine 'offene Beziehung' nachgedacht.und wenn man wirklich offen damit umgeht, kann es auch einen etwas sexmüden Partner kicken... wäre eine dankbare nebenerscheinung...aber du solltest in erster linie an dich denken, und wenn deine bemühungen für eu[...]
Unsicherheit?!!! D/S - Beziehung

Hallo

also ich bin ganz neu hier gerade angemeldet und mich beschäftigt seit Wochen dieses Thema d/s Beziehungen.Ich weis gerade gar nicht wo ich so richtig anfangen soll.Ich lebe seit fast sieben Jahre in einer festen Beziehung wo alles so ziemlich eingeschlafen war und nie offen über Bedürfnisse oder Verlangen gesprochen wurde. Bis zu dem Tag als mein Freund sich öffnete und mir sagte das er sich in einer devoten Rolle sehr wohl fühle, aber es nicht unbedingt ausleben muss.Ich erzählte ihm auch nie davon wie heiß ich #Lack und #Leder oder #Stiefel fand.

Nun gut Fakt ist das ich mit der Dom Rolle sehr gut anfreunden kann, mir das auch echt Spass macht und ich mich mega SEXY in Corsagen oder #Lederkleidern fühle. Und es absolut #geil finde die Macht und die absolute Kontrolle zu haben.Ich habe mich in den letzten Woche immer wieder ausgiebig mit dem Thema beschäftigt und ein #paar Sachen auch schon ausprobiert. Nach dem "spielen" reden wir meistens da drüber und es ist für mich total frustrierend ich komme voll und ganz auf meine Kosten er frisst mir quasi aus der Hand und macht alles er dient, er #rasiert mir die #Beine er erledigt #nackt die Hausarbeit usw. und jedesmal wenn wir quasi fertig sind mit spielen sagt er das er das eine oder das andere nicht so toll fand. Zb ich liebe es mit Eiswürfeln zu spielen oder mit #Wachs er empfindet das wiederrum als lästig und es erregt ihn nicht.Auch sagt er das ich verbal härter werden muss damit es ihn an macht. Genauso fällt es mir echt schwer es abzuschätzen wann der Schmerzpunkt erreicht ist wir haben ein Safeword ausgemacht. Dieses hat er noch nie benutzt. Hat jemand noch eine Idee wie ich lernen kann verbal härter zu werden ich glaube ich bin einfach zu nett kennt jemand dieses Problem er sagt das es die ganze Stimmung zerstört. Bin Ratlos.

Habe Angst das er irgenwann sagt er hat da drauf keine #Lust mehr und ich mein lebenlang sexuell frustiert so wie die letzten Jahre durchs Leben laufen muss....

Wie kann man sowas lernen? mich verunsichert sein Verhalten habe das Gefühl das ich es ihm nie Recht machen kann !PS ein weiblicher Dom zum Austausch wäre super nett :-))))lg Wilde
wilde84: Hallo, also erstmal ein dickes fettes *DANKESCHÖN* für Eure Beiträge. Das mit dem Augenverbinden ist eine gute Möglichkeit zu wachsen und ich bin in der letzten Woche schon bestimmt 5cm gewachsen :-)))) :nna084:Ich habe auch das Gefühl um so öfter man das "SPIELT" desto einfach wird es sich auszudrücken. Hab mir[...]
Devilyn: Hallo Warda, ich möchte nun nicht allzu viel mehr dazu schreiben da ich denke das es sonst zu sehr Ausschweift und es dann nicht mehr viel mit dem Sinn des Eingangspost zu tun hat.Bezüglich deines letzten Post denke ich hast du ein zwei Sachen Fehlinterpretiert, oder aus ihrem Post rausgelesen die ich so absolut nicht rausgelesen u verst[...]
stilles-gift: Ich könnte noch einen Vorschlag machen, aber dann werde ich hier gesteinigt, erschossen, aufgebaumelt und vergiftet. und mein guter Ruf wäre auch futsch ggg*

lieber Michael der einzige der hier vergiftet bin ich grinsel
Partnerin an #BDSM heranführen - ich glaube sie könnte es mögen

Hallo alle zusammen,

ich bin neu hier in diesem Forum. Ich beschäftige mich schon länger mit dem Thema und weiß meiner Neigungen. Ich bin jetzt nicht der extreme Kerl aber gewisse Grundzüge sind vorhanden.Nun zum Thema: Ich lebe in einer normalen Beziehung und würde diese gerne erweitern. Wie finde ich heraus bzw. wie verführe ich meine Freundin dazu auch Spaß an #BDSM zu haben. Hat vieleicht jemand schon Erfahrung?Habe schon das Gefühl dass sie es mögen könnte sich aber noch nie Gedanken dazu gemacht hat. Würde lieber etwas was schön für sie ist ausprobieren statt mit ihr zuerst darüber zu sprechen.

Gruß P
Old-Odin: mal ganz im ernst..... warum muss immer alles so kompliziert sein? wenn mir das blau kleid an ihr nicht gefällt, sag ich ihr zieh das rote an.wenn nur jeden tag vegetarisches futter auf den tisch kommt, bestell ich fleisch.wenn sie meint ich soll den rasen mähen gibt sie auch bescheid... über alles kann man reden, aber sobald es u[...]
Noob Dogg: Hi Piere! Ich bin nicht sicher, ob meine Antwort hilfreich für Dich sein kann... Denn in meinem Fall ist die "Ausrichtung" andersrum... Damit meine ich, dass ich als Mann der #Sub bin.... Ich habe mich meiner Freundin gegenüber erst vor 2 1/2 Wochen geOUTet... Viel zu spät - wie ich nun sagen kann... Ich hatte mich auch jahrelang[...]
Flieger: Noch bevor wir unsere Kinder bekommen haben (>10 Jahre) hab ich meiner Frau meine Wünsche offenbart. Damals hat sie sie auch angenommen und wir haben auch versucht umzusetzen. Der erste Gang wo ich als DOM agiert habe hat noch ganz gut hingehauen. Als wir die Rollen tauschten (was mir bei Frauen einfach mehr liegt) kam mir das ganze wie nac[...]
48 Jähriger auf neuen Wegen

Hallo,

die Fragen sind hier vielfach aufgelistet aber ich hätte gerne eigene Antworten. Ich habe in den letzte Jahren vermehrt festgestellt das ich auf leichte Schmerzen stehe, aber zugleich auch gerne bestrafe, also von jedem etwas. Ich mag es auch wenn meine Partnerin #gefesselt ist und mir zusätzlich noch ergeben ist. Doch ich habe gewissen Respekt davor das ich es falsch mache oder übertreibe. Würde es mir Helfen mir entsprechende Lektüre zu holen, keinen Roman oder so sondern eher wie ich richtig fessele und soviele andere Dinge. Ich merke selber an mir, das mir der klassische Sex nicht mehr soviel Spass gibt den es bringen sollte. Aber wo ich genau stehe das weiß ich leider auch noch nicht da ich beides gerne mag wie oben beschrieben..Danke für jeden Antwort
stilles-gift: Es gibt Bücher über Bondage-Das Bondagebuch 1 (Anleitung zum erotischen #Fesseln von HEL) [Broschüre]Lena K. (Herausgeber)

-Das Bondage-Handbuch: Anleitung zum erotischen #Fesseln [Gebundene Ausgabe]Matthias T. J. Grimme (Autor)

das zweite haben wir selber.
-aurora-: hallo wenn du unsicher bist, dann laß es dir doch mal von jemand zeigen, der ahnung hat! es gibt immer wieder bondageworkshops, meist in größeren städten, da müßtest du einfach mal im netz suchen. dort wird dir vieles gezeigt und beigebracht und du kannst alle fragen stellen, die du möchtest. lg,aurora[...]
#halsband

hallo zusammen...

ich grübel seit einiger zeit etwas und würde nun gerne mal die frage, die bei mir im kopf schwebt mit euch teilen...wissen wie ihr das seht und was ihr so darüber denkt.

wie schon der titel vermuten lässt geht es um das #halsband. als der chat noch ging kam darin ein thema über das #halsband auf...ich habe mich mit ein #paar anderen subbies unterhalten. eine fragte mich dann irgendwann wie lange ich warten musste bis ich mein #halsband bekam und was es für mich bedeutet.danach gab es einen kleinen schock...die anderen subbies haben ihr #halsband noch nicht bekommen gehabt und fanden dann meine "wartezeit" sehr kurz.

ein #paar tage später habe ich mit meinem Herrn über dieses thema gesprochen, ihm gesagt, dass ich sehr froh bin mein #halsband schon so früh bekommen zu haben und mit ihm eben auch über das gespräch im chat gesprochen...

nun also meine frage an die doms:wie entscheidet ihr, wann eure sub ein #halsband bekommt? muss sie sich das verdienen, oder habt ihr einfach eine gewisse "wartezeit"?

meine frage an die subs:was bedeutet euch das #halsband? ist es euch überhaupt wichtig eines zu bekommen? stört es euch/hat es euch gestört oder war es euch egal, dass ihr warten musstet? wie lange musstet ihr auf euer #halsband denn warten?

meine frage an alle zum nachdenken:könnte es einen unterschied geben zwischen einem dom der zu beginn seiner #bdsm erfahrung sub war und einem dom der direkt als dom anfing im bezug auf die "wartezeit" bis sub ihr #halsband bekommt? so auf die art, dass ja ersteres um die bedeutung des #halsbandes weiß (wie sub sich fühlt damit) und sich hineinversetzen kann und "die andere art dom" es eben nur erahnt und ihm das deswegen nicht unbedingt sooo wichtig ist, dass seine sub ihr #halsband schnell bekommt?

ich freu mich über eure gedanken...hoffe euch nicht verwirrt zu haben...aber ich überlege da nun schon eine weile drüber (ob ich die frage stelle oder nicht) und dachte nun ich mach es einfach...

lg und schönen abend

movie
Loki1977: Ich hatte bisher noch nicht das privileg einer #sub ein #halsband zu schenken aber ich hab mir darüber auch schon meine gedanken gemacht. Wenn ich irgendwann mal ein #halsband übergebe will ich damit ausdrücken "Du gehörst jetzt ganz mir. Ich bin für dich da, ich werde auf dich aufpassen und dich beschützen". Der zei[...]
moviemouse: hallo zusammen.. ich verstehe beide seiten...die subbies denen es nicht viel/nichts bedeutet und auch (und die vorallem) die subbies denen es viel bedeutet. es ist ein zeichen von dem Herrn und somit was besonderes, für mich. @ darklazarusmir persönlich ist es egal ob noch 20 subbies mit dem selben fabrikat von #halsband rum laufen oder[...]
moviemouse: ...gibt es ein leben nach dem #halsband?

totale stell dir vor ja...nach dem #halsband, neben dem #halsband, vor dem #halsband, im #halsband und sogar (aber verrat es net weiter) mit dem #halsband!
Wäre ein Herr etwas für mich?

Huhu,

mir schwirrt derzeit der Kopf vor lauter Fragen und zweifel... Eigentlich weiß ich schon immer das mir dieser StiNo Sex nicht liegt. Ich lern leider meist eher #Devote Kerle kennen, die sich von mir Kontrollieren lassen :confused: .Nur find ich #Devote Männer total unsexy. Meine letzte Beziehung die sehr lang ging war mit nem Switcher. War auch nicht das wahre, aber wenigstens konnt ich ein #paar #Fantasien mal real erleben und bin mal wieder nach Jahren durch nen Mann zum Orgasmus gekommen.

Darum hab ich eigentlich schon beschlossen das diese 0815 Blümchensex Beziehungen nichts mehr für mich sind.

Nur frag ich mich wie den passenden Mann kennenlernen. Hab mich auf 2 Kontakseiten angemeldet, aber bisher war bei den Antworten noch nicht das richtige dabei. Auch tu ich mich schwer damit, geradeheraus nachzufragen ob der jenige schon Erfahrungen in dem Bereich hat ect. .Ich weiß auch nicht in wie weit da Alter und Aussehn für mich eine Rolle spielen würden, wenns nur um eine rein Sexuelle Beziehung geht um diese Neigungen auszuleben.Hab auch schon überlegt hier auf der Seite mal zu suchen. Nur wie erkenn ich da ob es wirklich passen könnte?Auf welche Dinge sollte eine Anfängerin da ganz genau achten?Und wie verlaufen die ersten Treffen dann meist?

Ich bin auch total schüchtern. Ohne Vertrauen würd ich mich auch nicht von jemanden Dominieren lassen. #Fesseln sowie schmerzen kämen auch garnicht in Frage ohne Vertrauen.Hatte hier von nem Erfahrungsbericht gelesen, wo es direkt beim ersten Treffen mit der #Peitsche in den Wald ging...

Gibt es eigentlich in der #BDSM szene bestimmte Bezeichnungen für Vorlieben die man wissen sollte? Weil für viele gehört ja auch Schmerzen dazu, das wäre primär für mich garnicht so wichtig. Wär zwar nen Versuch wert das mal auszuprobieren, in wie weit mir das gefällt und in welchem ausmaß. Lese hier oft das es wichtig ist Anfänger langsam an alles heranzuführen...

Nur dann stell ich mir auch die Frage, ob ein erfahrener Dom soviel geduld hat. Oder sollte das sogar selbstverständlich sein?

Oder der Dom ist mir generell zu hart und fordert zuviel, was mir nicht liegt...Oder er ist zu weich und ich würd mir mehr wünschen...Weil das sind auch so dinge die ich ja noch garnicht beantworten kann, weil die Erfahrung fehlt.

Und wie laufen solche Treffen an Stammtischen eigentlich ab? Vielleicht wär das ja auch erstmal nen ganz guter einstieg. Wobei da steht mir meine schüchternheit doch wieder mehr im Weg, als wenn ich nur jemanden treffen würde den ich schon übern Chat/Email... kenne.
moviemouse: hallo erstmal *smile* Nur frag ich mich wie den passenden Mann kennenlernen. Hab mich auf 2 Kontakseiten angemeldet, aber bisher war bei den Antworten noch nicht das richtige dabei. Auch tu ich mich schwer damit, geradeheraus nachzufragen ob der jenige schon Erfahrungen in dem Bereich hat ect. .Ich weiß auch nicht in wie weit da Alter un[...]
smiley: Danke für die Antworten. Hatte gehofft das der Erfahrungsbericht den ich gelesen hab, nur eine Ausnahme ist. Schön das nochmal bestätigt zu bekommen. Als sicherheit würd ich mir wohl eh einen meiner Hunde mitnehmen. Weil von dem weiß ich das der mich beschützen würde, wenns sein muss. Das schreckt sicher eh scho[...]
smiley: Das hat ich mir schon gedacht. Da hat ich wohl glück das er aufs Stop Wort gehört hat welches ich mal gesetzt hatte. Weil eigentlich immer hat er überrieben wenn wir mal den Bereich des schmerzen zufügens ausprobiert hatten. Das begründet ja auch viele meiner Zweifel. In der Fantasie kann ich mir das Vorstellen. Real event[...]
Das erste Treffen als Dom/#Sub

Guten Abend, heute stellen sich mir die ersten Fragen.

In ca. zwei Wochen wird meine #Sub zu einem Besuch bei mir erscheinen (der erste Besuch als #Sub). Wir haben uns bereits einmal real getroffen, aber das war rein kennlerntechnischer Art. Dabei stellten wir z.B. fest, dass wir neben der Neigung auch die selbe Art von Humor haben.

In einem der letzten Telefongespräche fragte #Subbi mich, was wir machen sollen, wenn das, ich nenne es einfach mal "Experiment", dahingehend in die Hose gehen sollte, das es in einem Lachflash endet. Hat einer von euch da einen Tipp um diese Situation überhaupt nicht lächerlich werden zu lassen? Ich habe leider noch keine praktische Erfahrung im Umgang mit einer #Sub und würde mich sehr über Tipps freuen.

Desweiteren hätte ich gerne eine oder auch mehrere Meinung zum Thema: Kann die #Sub im normalen Leben eine starke #Frau sein und neben dem Herrn als gleichgestellte Person agieren = sprich das Ausleben des #Fetisch als eigenständige Sache laufen oder ist es dann kein #BDSM mehr sondern eine einfache Sexspielerei?

Ich bin auf eure Antworten gespannt....
banshee: Macht einfach so wie Ihr euch wohlfühlt... alles andere läuft von allein..und habt Spaß..
Siilberruecken: Zunächst mal zum lachen. Ich sehe es auch ähnlich wie die_anna, es kommt sehr auf die Situation an. Wenn es etwas gemeinsames gibt, über das beide lachen können, warum nicht?Wenn #Sub allerdings anfängt zu lachen, wenn du anfängst "Dom zu spielen", also rüberkommst wie Karl Napf, dann ist eher Gefahr im Verzug. Da[...]
koru: Dabei stellten wir z.B. fest, dass wir neben der Neigung auch die selbe Art von Humor haben. Das, so find ich, ist eine sehr gute Grundvoraussetzung für jede Art von Beziehung. Zusammen lachen können find ich wichtig. Hat einer von euch da einen Tipp um diese Situation überhaupt nicht lächerlich werden zu lassen? Nein, habe ich[...]
Wie ist das?

Grüss Euch,

hm, um Nachrichten schreiben zu können, verfasse ich mal einen Beitrag:

Wie ist das?

Ein Dom. Kann er auch mehrere #Slaves haben? Ist das ungewöhnlich.Denn eigentlich les ich hier immer nur, von einer Slave u. einem Dom.Ist bei den Sessions automatisch "der Akt" dabei? Oder ist es üblich, dass #Slaves nicht in den Genuss der Vereinigung kommen? Einfach nur das Rollenspiel.Das beschäftigt mich. Bin so neu..... und ratlos. :wirr:
neelix: Hallo slave64, zunächst mal wäre es ganz nett, wenn Du nicht ständig irgendwelche Leute anschreien würdest (oder hängt manchmal deine Capslock-Taste?). MeistER-Chris hat es meines Erachtens auf den Punkt gebracht. Es gibt vermutlich einen oder wenige Hauptgründe für deine Misere. Das, was Du schilderst, sind oft[...]
Musiden: ich unterschreibe Tuvoks Post, les ihn Dir durch
macciatto: Hallo #slave, also ich bin ja nun auch ein ganz ganz neuer neuling hab mir viel viel zeit genommen um alles zu lesen und auch, was nicht ganz einfach war; zu verstehn. Ich denke , also mein subjektives Empfinden ist das es hier im allgemeinen garnicht um den #bdsm kontext geht sondern eine verhaltensweise die du vielleicht schon in vorangegange[...]
poppers

Wer hat alles Erfahrung mit Poppers?

LG
silberruecken: Dann versteh ich wiederum nicht, dass du dich nicht zum Thema kreativ äusserst, sondern nur auf die "blöden Bemerkungen" eingehst.Oder habe ich einen Beitrag zu diesem Thema von dir überlesen?
subson: Genau deswegen !Wenn man sich nicht auskennt mit diesen Dingen, sollte man besser schweigen. Ich persönlich habe nur davon gehört, aber nie versucht. Und bevor man Blödsinn schreibt, sollte man lieber schweigen.
Lady_Xena: Ich selber habe früher auch öfters Poppers benutzt und benutze es manchmal immer noch. Einer meiner #Sklaven steht z.B. sehr auf die Wirkung. Bei den Sessions halte ich es ihm manchmal unter die Nase. Dabei lässt es sich natürlich nicht vermeiden, dass ich auch etwas abbekomme und entsprechend geil werde. Allerdings passiert die[...]
#devot gleich/ ungleich passiv?

Guten Morgen Ihr Lieben Lang habe ich mich hier nicht mehr zu Wort gemeldet, habe aber fleissig weiter mitgelesen .Ich habe in letzter Zeit soviel gelesen, wie ich nur konnte zu dem Thema und ich habe für mich den Schluss daraus gezogen, dass nur mein Herr und ich für uns ganz allein entscheiden können, was wir wollen. Was mich zu einer für mich spannenden Frage bringt.... #devot hat zu Anfang für mich bedeutet: ich kann passiv geniessen... jetzt bedeutet es für mich (neben meiner #Lust und #Befriedigung), über meinen Schatten springen, meinem Herrn #aktiv #Lust zu bereiten und im nächsten Moment (das ist noch mein Traum) sprichtwörtlich auf die Knie gezwungen zu werden Liege ich richtig, wenn ich sage, #devot ungleich passiv?

BB Musi
Nachtschatten_2: Hallo,#Devot ist nicht gleich passiv Wenn jemand nur passiv daliegt und wartet das etwas passiert wird irgendwann lange warten müssen bis es passiert
funSlave: Hallo, für mich kann richtige Passivität eigentlich auch nur durch #Fesseln und Knebeln von Subbi entstehen.Einen nicht gefesselten Sub, der keinerlei Reaktion zeigt, fände ich sehr seltsam und irgendwie nicht natürlich. Mit irgendeinem Verhalten, Mimik und Gestik, reagiert schließlich jeder Mensch auf eine Situation. Un[...]
funSlave: Klar, Du hast natürlich Recht, dass es auf der Ebene der körperlichen (und auch selischen) Reaktion kein VÖLLIG PASSIV gibt. Aber ich denke bei der Unterscheidung zwischen #aktiv und passiv ist meistens die Ebene der bewussten Handlungen gemeint, die durch Fesselung ausgeschaltet werden. So kann #Sub dann eben nicht mehr als Zeichen[...]
Der Schrei :-)

Hallo Z'sammen!jetzt beschäftigt mich #BDSM schon seit mehr als zwei Jahren und wahrscheinlich ist es das, was ich zur Erfüllung brauche. Ich möchte niemandem ernshaft wehtun, aber mir gefällt es, beim Liebesspiel die Kontrolle zu haben. Ich möchte bestimmen, was wann wie gemacht wird - und das kann ich glaube ich auch ganz gut! Meine aktuelle Bezieung leidet schon darunter, weil meine Freundin keine Lust mehr hat, sich "rumkommandieren" zu lassen, aber was soll ich machen??!!Ich liebe es, meine Partnerin zu verwöhnen, z.B. mit einem langem Vorspiel und einer ausgiebiegen Massage danach, aber es erhöht für mich einfach den Reiz, wenn ich sie "zappeln" lassen kann und beobachten kann, wie sie Gänsehaut bekomt.Anyway, vielleicht habt ihr ja ein #paar gute Tips, entweder wie ich meine Freundin begeistern kann (was schlecht aussieht) oder was ich sonst noch machen kann, um endlich meiner Leidenschaft nachgehen zu können......Viele Grüße & schon mal danke @ all!
Musiden: ich hoffe, ich bin damit nicht zu offtopic #gefesselt werden ist für mich... mittel zum zweck, mich nicht wehren können so hat es bei meinem Herrn und mir auch angefangen Und in dem "sich-nicht-wehren-können" liegt eine Menge Potential <meine bescheidene Meinung>[Bearbeitet am: 24/1/2007 von Musiden]
THE_guide: Leider war es mir nicht vergönnt auch nur in einem der Beiträge etwas BDSM-Relevantes zu entdecken... Nicht mal im Eingangsposting, was auch nicht weiter verwundert... Es soll ja Menschen geben, die BDSM (oder was auch immer sie dafür halten) als einzig wahren Weg (für sich selbst) entdeckt haben, der Ihnen die Möglichkei[...]
Sachse30: Hallo alle zusammen! Ich bin als Neuling natürlich sehr interessiert an den Themen die hier "geschrieben" werden, aber wenn ich die Kommentare von "Schach" lese, weiss ich nicht, ob ich meinem Drängen freien Lauf lasse, meine Worte hier zu lassen. :unsure: Trotz des Risikos, von Dir bewertet zu werden, lieber Schach, werde ich es trotzd[...]
First Steps - oder die Angst vor dem Unbekannten..

Hallo,

nachdem ich es bei meiner Vorstellung schon angedroht hatte, werden nun einige Postings auf euch niederprasseln, die hoffentlich a) nicht schon tausendmal geschrieben worden und b) nicht vollkommen naiv und blöd wirken.

Ich weiß auch nicht wirklich, wie ich anfangen soll, wodurch überhaupt mein Anliegen definiert ist, und ich schätze, es ist unverkennbar, dass ich dieses Gebiet grade erst in all seiner Deutlichkeit für mich entdecke.

Eine gewisse submissive Tendenz habe ich, seitdem das sexuelle Interesse erwacht ist. Anfänglich waren es Phantasien, später auch mal softeres Ausleben mit Hilfe von verbundenen Augen, Handfesseln und etwas groberem Anfassen. Doch vor ca. einem Jahr lernte ich den ersten "richtigen" Top kennen und ich war sofort bereit, mich auf etwas einzulassen, wovon ich überhaupt keine Ahnung hatte, war vollkommen fasziniert von diesem Spiel, über das er sprach. Dummerweise weckte ich in ihm wohl nur Vanilla-Ambitionen, jedenfallls weigerte er sich, darüber hinauszugehen. Vor einigen Monaten unterhielt ich mich mit einer Top, die eine Sub suchte. Ich erzählte ihr, dass ich mir nicht vorstellen könnte, dafür zu taugen, denn nur die #Unterwerfung an sich macht mich an, nicht das Unterworfensein selbst. Darauf hin meinte sie, die Grenzen liegen so nah beieinander, wenn mich das anmachen würde, wäre ich schon eine #Sklavin mit Leib und Seele.Dieses Attestieren einer Neigung, die ich mir in dieser Deutlichkeit nie zugestanden hätte, ohne eine Millionen Aber´s und Einschränkungen, hat mich völlig aus der Bahn geworfen. Seit dieser Begegnung ist das Thema allgegenwärtig und der Wunsch nach Auslebung wird immer größer. Aber mit ihm auch die Zweifel, Ängste und allem was dazugehört. Ich lese alles, was mir in die Finger kommt, und merke beinahe mit Entsetzen, dass die intensive Beschäftigung mit dem Thema mich nur noch empfänglicher macht - und das (zumindest in der Theorie) Grenzen fallen, die ich vorher noch so schön mit meinen Aber´s untermauert hatte. Es gab Dinge, die hätte ich mir niemals vorstellen können, dass ich sie jemals ausprobieren wollen würde - und mittlerweile sind es genau diese Dinge, die mich so unglaublich reizen.

Mein Mann ist sexuell sehr aufgeschlossen, weiß darüber Bescheid und würde sogar über seinen Schatten springen - so sagt er.Nur weiß ich nicht, ob ich das überhaupt will - mit ihm will. Ich bezweifle ernsthaft, dass er eine sadistische Neigung besitzt, vielleicht eine gewisse #Dominanz, die sich aber auch in Grenzen hält. Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass es mir Spass machen würde, wenn ich die ganze Zeit denke, er macht es nur mir zu liebe. Zumal er auch eigentlich zu weich ist, er würde mich nicht schlagen, wenn er mir tatsächlich damit weh tun würde und wenn ich ihn bitten würde, er möge aufhören, würde er es sofort tun. Ausserdem muss ich gestehen, dass ich über die Jahre eine dermassen hohe Erwartungshaltung angelegt habe, dass ich Angst habe, all diese Faktoren und die vollkommene, gepaarte Unerfahrenheit, könnte mich enttäuschen, mir diese für mich wichtigen, ersten Erfahrungen madig machen. Ich schätze, er würde mir zugestehen, dass ich mir einen anderen Partner dafür suche, sofern das Ganze tatsächlich nichts für ihn ist. Aber davor habe ich aus verschiedenen Gründen ebenfalls Angst.

Ich weiß ehrlich nicht, wie es weiter gehen soll - und da liegt vermutlich auch der Grund, weshalb ich hier einen so langen Text schreibe. Auch wenn es sicher keine Patentlösungen gibt, aber ich erhoffe mir trotzdem Rat von euch, die sich deutlich besser mit all dem auskennen, als ich. Ich bin zum Einen einfach sehr verwirrt, weil die Ausprägung meiner sexuellen Wünsche immer mehr zunimmt und mich damit umhaut - und dann die Auslebung dessen so ungreifbar scheint.

Viele Grüße,Bjerk
noctifer: schreibe im deine Phantasien auf, versuche im zu erklären das nicht jede Phantasie von Dir in sich so "abgearbeitet " werden muß, sondern das er deine Phantasien auch frei kombinierbar anwenden kann. Vermeide es, das Du deinem Parner unter Zugzwang setzt.... Sicherlich ist es für Dich mit deinen doch weitreichenden Phantasien schwe[...]
arabeske: So, nu endlich Hallo Bjerk, also ich fand am anfang so ziemlich alles peinlich oder hatte angst, daß er es lächerlich finden könnte. Und da ist es möglicherweise doch auch erschwerend, wenn man sich vorher schon etliche zeit kennt, weil man dann ja auch noch zugeben muß, daß man eigentlich irgendwie ganz anders is[...]
Bjerk: Hallo Arabeske, vielen Dank, dass Du Dir trotz Mangel dessen, die Zeit für´s Berichten genommen hast Das hat teilweise wirklich Wiedererkennungswert! Die Idee mit dem Fragebogen find ich sehr gut - da kann man mitteilen, was einem gefällt oder gerne ausprobieren möchte, ohne einen zu starren Handlungsrahmen mitzugeben. Ich w[...]
Wie seit Ihr zum #BDSM gekommen?

Eigentlich ist die Frage ja schon sehr eindeutig.Ich möchte es aber gerne etwas spezifizieren.

Es geht schliesslich um die Einsteiger.

Wann und wie habt Ihr bemerkt das Ihr eine #BDSM-Neigung habt.Welchem Teil fühlt Ihr euch zugeordnet.Ist Euer Partner Über Eure Neigung informiert, bzw. könnt Ihr Eure Neugung sogar mit Ihm zusammen ausleben.Welche Probleme hatte oder habt Ihr.

Ich würde mich freuen wenn sich wirklich die Einsteiger melden. Natürlich fände ich es Gut wenn die alten Hasen hier schön aufpassen und ggf. wenn Sie lesen das Sie hier jemandem helfen können das dann auch tun.

Ich würde mich über eine rege Beteiligung wirklich freuen.

Gruß Euer

Eagleeye
KleeneLulu: stolze_loewin,

das is mir vollkommen wurscht, ob`s da Minusgrade hat, ich bin ja sowieso eher früher als später bewusstlos!!


Doc,

ich wusste, dass Euch das gefällt!! :tongue:

*Lulu
LotOfKnots: Schuft euer geographisches Maisfeld ist mir doch egal... ich stehe weder auf outdoor-spiele, bio-sex, ketten-sm (da kann man so schlecht knoten reinmachen... und wenn kriegt man sie nicht wieder raus!), und bin als staedter auch kein traktor-fetischist. nein, mein platz in der ersten reihe ist hier vor dem bildschirm, und das "vorspiel", wie Doc[...]
KleeneLulu: Als würde *Lulu das Korn auf fremden Herden poppen lassen...

*Lulu
Womit seit Ihr eingestiegen?

Hallo zusammen,

mich würde einmal interessieren womit Ihr eingestiegen seit?

Habt Ihr vielleicht ein Bild entdeckt und eine gewisse Hingabe dazu gefunden?

Habt Ihr euch das erste mal selber #gefesselt, und wenn ja womit? Wurdest Ihr das erste mal #gefesselt? Mit was?

Was interessiert euch am meisten? Das #Fesseln, das Knebeln, die Kombination? Welche #Fesseln, welche Knebel bevorzugt Ihr?

Schreibt einfach wie Ihr dazu gekommen seit und was Ihr mögt.

GrüßeMark
arabeske: arabeskeich glaub, dass eher ihr mann den devoten teil mag ooh: - sorry, kommt davon, wenn man in eile ist. aber der rest gilt ja trotzdem, an den entsprechenden stellen dann eben umgekehrt. Und nachdem ich nun mit etwas nachhilfe auch weiß, was sache ist, habe ich noch einen link zu einer gaaanz netten seite **** arabeske Und wa[...]
avalon22: @ avalon22, rate mal, was ein Mann, dessen Eigentum du werden möchtest, in absehbarer Zeit von Dir (seinem Eigentum) fordern wird...UND...dein Mann wird dich um so mehr wollen, je öfter du benutzt wurdest, natürlich von einem Anderen... hm, was wird das sein hilf mir mal Guide und dann hat mein Mann ja auch was davon, was ich ihm a[...]
exhirud: Eingestiegen?Ich habe nicht das Gefühl, dass ich eingestiegen **** hat unendlich lange gedauert, bis ich merkte, dass ich nicht der einzige Mensch auf der Welt bin, der pervers ist.Denn lange bevor ich wusste, dass es eine Bezeichnung für meine Perversion gibt, wusste ich, dass ich pervers bin.Denn nur Perverse delektieren sich an der eig[...]
Frühere Indianer Spiele- #BDSM Anzeichen?

Hallo,

ich lese oft in Neuvorstellungen.....

>> Ich war schon immer #dominant, ich habe früher Indianer gespielt und andere Kinder gefesselt<<

>>Ich bin schon immer #devot, habe mich schon beim Indianer spielen gerne #fesseln lassen<<

Harmlose Kinderspiele.......zur Prägung....der #BDSM Leidenschaft/ Laufbahn...?

Wie findet ihr das.....
tabita: Die Neigung resultiert nicht aus den Spielen. Aber die Spiele vielleicht aus der Neigung. Mehr gibts dazu nicht zu sagen.
Sadistica, genau das hab ichgemeint, aber mich mal wieder in der Flut der Worte verloren. *verlegen guck

:smile:
polarwolf: Ich fand Fesselspiele auch toll als Kleiner. Und als ich mal auf einem Spielplatz ein Mädchen ein anderes am langen Seil #gefesselt hinter sich herziehen sah, dachte ich mir: schau. Die #gefesselte hatte es nämlich nicht eilig, wieder loszukommen... Ich glaub schon, daß im Rückblick da bei vielen schon im Kindesalter was da w[...]
s_m_bond: Barbies verstümmelt und Voodoo-Szenarien an ihnen probiert, was?Wen wolltest Du denn mit den Nadelstichen treffen - und wo *fg*? Das gehört ja eigentlich schon zu dem Forumsbeitrag "#BDSM und Religion". Waren das wirklich Zahnspangen oder Innenbackenpiercing"? Beinahe vom Thema abgeglitten, kriege ich noch die Kurve. Als Kind war ich [...]
Tagträume um #BDSM ?

Das Thema #BDSM und alles darum herum nimmt seit einiger Zeit immer mehr Platz in meinen Gedanken ein und ich habe das Gefühl, dass es immer noch mehr wird. Die Faszination dieses Themas ist nahezu grenzenlos.

Oder um es noch klarer auszudrücken, ich merke, dass ich mir mehr Zeit für die Gedanken rund um #BDSM und weitere Beschäftigung mit dem Thema (zum Beispiel dieses Forum) nehme, als es für mich und meine sonstigen Aufgaben (zum Beispiel den Job) manchmal gut ist. Geht bzw ging es Euch auch so ? Wie geht Ihr damit um bzw normalisiert sich dieser Zustand wieder ??

fariba
exhirud: Keine Ahnung, wie das bei anderen ist, bei mir verläuft das Interesse an #BDSM wellenförmig. Es gibt Zeiten, da kann ich an nichts anderes denken als an die lustvolle #Unterwerfung unter den Willen eines anderen Menschen, dann wieder konzentriere ich mich völlig auf berufliche Belange oder bin in jeder freien Minute vor der Staffelei[...]
fariba: @ exhirud Ich bezeichne es für mich als Sucht, ob es eine im herkömmlichen Sinne wirklich ist kann ich im momentanen Stadium noch nicht beurteilen. Zu sehr stehe ich noch am Anfang, zu "orientierungslos" bin ich noch, taste mich erst voran, entdecke diese so facettenreiche und tiefgreifende Welt ganz neu und was noch hinzu kommt - ich ha[...]
dornenvogel: Hallo fariba..man muss.. wie so oft im Leben lernen damit umzugehen Du kennst meinen Job.. und da wäre es nicht förderlich wenn ich mich von meinen Tagträumen lenken **** relativiert sich....wenn man dich lässt
Lust muß sein

SM mit einem weiblichen Wesen ausleben war bisher das Schönste, was ich erlebt habe und ist etwas, was ich mir wieder sehr wünsche... allerdings: Ihr muß es gefallen.

Ich hatte mal den Fall, daß sie interessiert war, mitgemacht hat (jedenfalls ein Stück weit) - und sie fand's auch interessant, aber viel mehr eben nicht. D.h. wenn sie #gefesselt war, hat das #gefesseltsein ihr nichts gesagt. Und das fand ich schade, weshalb ich sagen kann: SM ausleben kann man wohl nur wirklich mit jemandem, der - beispielsweise - vom #Fesseln und #gefesseltwerden auch erregt wird und sich dann ganz anders verhält als jemand, der es nur mal so dem Partner zuliebe macht und als interessante Spielvariante...

Oder wie seht ihr das? - Vielleicht lag es auch an mir, daß ich mir nicht genug Mühe gegeben / Zeit genommen hab, eine Leidenschaft in ihr zu wecken.

Aber kurz gesagt: Wenn es ihr keine Lust bereitet, dann mir auch nicht.

Wie geht es Euch da so?fragt sich manchmalder Polarwolf
DieGunstDesLeckens: Hallo polarwolf,sehe ich es ungefähr so richtig:

Eine Erdbeere noch nicht kennen, sie sehen und neugierig sein sie zu probieren undsie dann auch wirklich zu mögen, nicht nur als Lebensmittel zu akzepieren, das könnte der entscheidene Unterschied sein?

GrußWilliam (the ...)
polarwolf: Pandoraheißt das, daß man zwangsläufig, was bei einem nicht zu bekommen ist, sich bei jemand anderem holen muß? hmm... schwierig, schwierig, find ichpolarwolf
Airwolf: Hallo Leute, bin neu bei euch und muss gleich meinen Kommentar abgeben. Bei einer reinen Spielbeziehung kann es doch fast egal sein ob man wechselt. Bei einer SM Partnerschaft, wird man sicher nicht einfach wechseln wollen, aber man versuchen auch dort Personen mit einzubinden die vielleicht Sachen die der eigene Partner nicht machen kann oder daz[...]
Bin ich überhaupt Dev ?

Die Frage Stell ich mir immer öfter wenn ich mich in den Foren umschaue .Das fängt schon damit an das ich nicht sehr #maso bin .. sicher gegen leichte sachen und #fesseln habe ich nichts .Habe auch erste eine Dom #Frau kennenglernt und es paste zwischen uns sehr gut.Leider keinen Kontakt mehr. Wenn ich mich selber einschätzen sollte würde ich mich wohl als Leck#sklave bezeichen. Mag natürlich auch Erziehungsspiele bis hin zum leichten #Petplay . Meistens ist es so das wenn man von seinen Neigungen erzählt nur als Wunschzettel #sklave abetan wird aber das ist es ja nicht sind nur Neigungen.Genauso wichtig ist es für mich das man auch einfach normal reden und auch mal lachen kann . Ich finde meine Art schon #devot aber die meisten stellen sich einen #sklaven wohl anders vor .
frank36_dev: danke für die antworten
Briseis: Also "untrennbar verbunden" ist schon mal gar nix. Finde halt raus, auf was du stehst, und such dir jemanden, der/die dazu passt. Nicht jeder #devote Mensch muss #Sklave sein, nicht jeder, der im SM lieber den passiven Part erlebt, ist #devot, und nicht jeder Dom geniesst es, seine #Sub zu verhauen. Warum sollte man seine Neigungen denn einer Schu[...]
mary: onkelyellow,süß, dass Du das mit der Stärke des #Sub als vorsichtige Frage formulierst . Finde, genau das ist es. Erstens, wie schon erwähnt wurde, gibt es so viele BDSM-Spielarten wie es BDSM-Anhänger gibt. Und zweitens, nicht zu unterschätzen, gibt im Grunde der/die #Sub den Ton an. Denn er/sie sagt, wo lang es w[...]
Und noch ein Neuer

Hi!

Habe mich gestern erst hier angemeldet. Meine Erfahrungen im S/M Bereich sind bisher leider auch noch nit soo groß, hatte hier und da schon mal ein "fesselndes" Erlebnis :smile: Teilweise gings auch schon was weiter, aber nicht so richtig. Und in meinen bisherigen Beziehungen lief da auch nicht wirklich viel. Hoffe das ich hier ein wenig Anschluss finde!

Greetz

Mr K
Mr-K: Die hab ich mal beim Googeln gefunden :lol: Hat mir gut gefallen, und nu is sie hier :tongue:
Mr-K: Ich denke den werd ich hier haben
anfänger

hi an allebin nun schon länger in den foren unterwegs, und es würde mich doch sehr reizen mal #sm auszuprobieren, würde mich selber als switscher (nennt man glaub ich so) bezeichnen und suche deshalb kontakte (auch reale) im raum plz57, wäre nett, wenn sich mal jemand melden würde
servatigridis: Huhu michi,

was das Vertrauen betrifft kannich dir 100% zustimmen. Ohne geht nicht, denk ich.

Naja, mit dem Kopfkino meinte ich auch eher, das man so ne grobe Richtung im Kopf hat. Alles andere ergibt sich eh im realen Miteinander.

LG serva
LadyNice: Willkommen im Club
DomKielER34: na klar, am anfang war es auch nur kopfkino, aber ich habe schnell gemerkt, das es mich zu sehr reizt, als es nur virtuell zu befriedigen, daher habe ich #sub gesucht und gefunden, wir sind seit 3 jahren dabei und nun möchte ich auch mal eine frau dominieren, aber ob es eine passende in kiel gibt ?