von Fantasie zu wahrem leben- wie fängt man als Dom an?

Hallo zusammen,

also ein bisschen zu mir, ich habe keine Erfahrung real life, aber in rollenspielen über chat und dergleichen merke ich doch das ich #bd#sm spiele sehr mag, also alles was mit machtgefälle zu tun hat finde ich so anregend, dass ich mir die Frage stelle oder besser ich mir zunehmend vorstelle das ich das vielleicht auch gerne praktisch also live gut finden könnte,

bisher hab ich im Chat Rollenspiel meistens einfach männer gespielt und #devote mädchen bespielt und die hatten auch immer viel spaß, zuletzt habe ich es dann als #frau versucht und hatte einen #sklaven was mir noch besser gefallen hat weil ich doch bisschen mehr ich selbst sein konnte und vor allem das wenn sich ein mann unterwirft das doch unglaublich großartig ist da das natürlich allein vom kräfteverhältnis einfach eine ganz andere tiefe bekommt. Und genau das hat mich auch zu diesem punkt jetzt gebracht wo ich mich frage vielleicht ist es ja genau das was ich reallife auch ausleben sollte. Ich bin recht kreativ und habe einfühlungsvermögen, und ich kann mir eine menge vorstellen was mir gefallen könnte. Ach ja ich hab im rahmen des rollenspiels auch schon eine #devote #sklavin gespielt , das hat meinem herrn auch sehr gefallen, eine zeit hat es mir gefallen aber ich stellte fest das es mich nicht wirklich angeregt hat .. es war eher wie ein gutes spiel und ich hab viel gelernt. die vorstellung live tatsächlich den #devoten part zu machen das schreckt mich eher ab . Die Überlegung das es vielleicht daran liegt das ich selber #dominant bin und es auch ausleben könnte ist ganz neu fühlt sich aber gut an.

Nun aber zu der großen Frage wie fange ich sowas an, wie gesagt ich habe noch nie wen gehauen, #gefesselt oder sonst was , habe keine #sm partys gesehen oder ähnliches wie also gelingt mir der schritt aus reiner fantasie was echtes zu machen? Immerhin kann ich mich hier nich als die #femdom hinstellen weil ich ja sowas noch nicht gemacht habe ich könnte natürlich wen kennenlernen und es probieren aber man stelle sich vor ich steh dann da und hab keine ahnung was ich mit dem armen kerl oder der dame mache die sich mir dann ausliefert .. Wie habt ihr angefangen? Habt ihr irgendwelche Ratschläge wie ich einfach feststellen kann ob mir das liegt und ich mir das auch RL wünsche oder das doch nur eine fantasie ist die sich in meinem kopf großartig anfühlt aber dann durchprobiert sich als völlig bescheuert herausstellt. Wie also habt ihr angefangen?

also dann ich würde mich über hilfreiche Antworten freuen

Beste GrüßeLitlamin
silberruecken: Grundsätzlich ist es für eine dominante Person egal, ob sie beim ersten Schritt ins Licht männlich oder weiblich ist, die Problematik ist immer die gleiche. Die Frage nämlich, wie mache ich das ohne mich zu blamieren oder zumindest einen unsicheren Eindruck zu hinterlassen. Ich kenne da zwei Wege. Der erste wäre, suche dir[...]
Meinem Dom die Unsicherheit nehmen

Mein Lebensgefährte hat eigentlich keine dominanten Neigungen, aber er ist offen dafür. Wir haben schon mit unterschiedlichen Arten des Spankings rumprobiert und nachdem er merkte, dass er nicht vom Blitz getroffen wird, hat er seine Hemmungen **** ist allerdings sehr unsicher, wie er sich in der dominanten Rolle verhalten soll.Ich würde mir wünschen, dass er seine eigene Art findet, mit mir in der Rolle zu reden, Befehle zu geben (ist wahnsinnig schwierig für ihn) und eine Session zu entwerfen, bei der er auch seine Wünsche einbaut.Ich habe überlegt, ob ich ihn bitte, mir alles was ich beim Sex für ihn machen soll, zu befehlen. Dadurchwäre es vlt. nicht mehr so ungewohnt und selbstverständlicher. Ich will ihn aber auch nicht unter Druck setzen.Hoffe, ihr habt noch Ideen, wie er mehr Sicherheit erlangen kann und sich dabei etwas wohler fühlt.
samsam: DinaDarkDir ist schon klar, dass dies ein #BDSM Forum ist und das ich nicht hier wäre würde zu unsere Beziehung nur Blumen und Küsse gehören.Und das Schläge Liebe nicht ausschließen - darüber muss ich sicher nicht belehrt werden. Zu dem Thema Einvernehmlichkeit bei Handlungen welcher Art auch immer kommt zwangsl[...]
DinaDark: Du hast dich doch darüber beschwert, keine Antwort auf deine Frage bekommen zu haben.Nun bekommst du eine Antwort, und es dir auch nicht recht. Was die Einvernehmlichkeit der Handlungen angeht: Darum bringe ich ihnen auch bei, dass sie sicher sein sollen, dass der andere es will, und nicht dass es mit ein #paar knappen Fragen getan ist.Themen[...]
DinaDark: Wenn eine #Sub sich nur mit sogenannten Blowjobs abspeisen läßt, obwohl es vormals früher ganz anders war, stimmen die Rahmenbedingungen überhaupt nicht mehr. Die Frage, die hier im Raum steht, besteht doch in der Konsequenz zur Handlungsfähigkeit der #Sub. Eigentlich müsste ein neuer TE mit dem Tenor "Meiner #Sub die[...]
die gehirnamputierten Newbies

Ich will mal zu diesem Newbie-Guide etwas beitragen in der Hoffnung, dass die das auch lesen.

Die mir anvertraute Sub beklagt sich immer wieder über Anschreiben, die am untersten Level kriechen und zwar von sogenannten, sich gerade selbst entdeckten Doms. SoG, "ick hör dir trapsen". Diese hochintelligenten PN's gehen in die Richtung, sie solle sich doch mal erklären, wie versaut sie ist, was ihre Vorstellungen sind, sie solle doch ein Bild schicken auf dem sie ihm zeigt, wie sie vor ihm knien wolle, wieso sie sich als kleine Schlampe in so einem Forum angemeldet hätte usw. Ich will das gar nicht weiter ausführen. Dazu kommt, dass in ihrem Profil deutlich steht, dass sie liiert ist und nicht auf der Suche.

Also, ihr gehirnamutierten Sonderschüler, die gerade was von Shades of Grey in der Bildzeitung gelesen, aber natürlich nicht verstanden haben. Wenn man mit so wenig Hirn in so ein Forum wie dieses reintaps, dann wartet man gefälligst vier Wochen bevor man den anderen zeigt, wie doof man ist. Man liest dann, bevor man einer weiblichen Person eine völlig verblödete PN schickt, erst mal deren Profil. Vielleicht will die diesen Schwachsinn ja gar nicht lesen. Doch, das gibt es, auch wenn es nicht mit allen Gehirnwindungen begriffen wird, am wenigstenn natürlich mit denen, die man schon mit seinen Kumpels abgesoffen hat.

Und nein, ihr Schwachmaten, die Mädels hier sind kein Freiwild, da sind nämlich viele darunter, die können lesen, doch, ganz bestimmt glaubt es mir. Und nur zu eurer Aufklärung, Sub kommt von submissiv und nicht von substanzlos, geht das in eure Kleinhirne noch rein? Ich weiss, da ist alles schon so voll von FC, BVB, FV und wie die alle heissen. Trotzdem, denkt daran, auch wenn das schwer ist.
Old-Odin: @ une-femme kein mensch untersagt dir dich zu ärgern, niemand verbietet dir dich besudelt zu fühlen... und und und .. alles gut. allein es bringt dir nichts. weil der honk der dir so ne pn´s schickt sich vorher keine sekunde einen gedanken darüber gemacht hat und auch in zukunft keiner dies tun wird. es ist wie auf der stra&s[...]
silberruecken: liebe sia etwas anderes ist es: sich aufzufüheren wie der hausochse dem einer ne kuh aus der herde geklaut hat, den großen zaun um seine herde zu ziehen. 100 warnschilder gegen unbefugtes betreten aufstellt. grimmig jeden passanten anmuht. 220 volt leitung auf dem zaun, wer sich nen schlag holt ist selber schuld. die welt da draussen [...]
LotOfKnots: es ist wie auf der straße, du kannst noch so anständig unterwegs sein, gegen den besoffenen kiffer der dich mit 120 von der straße rammt bist du auch nicht gefeit. es gehört zum risiko des lebens das man auch mal an der falschen stelle stehen kann. ist so. es bestreitet niemand dass das passieren kann, aber wir sind dennoch fr[...]
Will mich ausleben

Ich bin ganz neu hier und suche 1 junge sexy #devote die mir gehorcht und es genießt.

Ich wäre froh meine #Sklavin hier zu treffen.
Faika: Machst Du dann wenigstens Musik?:action-smiley-033::UU244:
Jane Doe: pink is the new black
Faika: Like a pill.... Lalalaalaaaa :nura:

and nothing else matters....
Auslieferung der Sklavin

Hallo zusammen!

Meine Sklavin und ich haben schon Einiges ausprobiert, jedoch bisher immer im privaten Rahmen. Es gibt auch relativ wenige Tabus bei uns.

Eine Fantasie von uns ist, dass sie fremdbenutzt wird - allerdings möglichst, wie soll ich sagen, "zufällig". Wir wollen da weder groß Kontakt knüpfen, noch sonst irgendwas, weil wir gerne weiterhin in unserem privaten Rahmen und unerkannt bleiben möchten.Eine Idee dabei wäre, sie an einem Ort "fickbereit", also #gefesselt oder mit #Minirock ohne Höschen etc., zu hinterlassen und dass dieser Ort dann online in einer Art ausgewähltem Kreis bekannt gegeben wird, sodass sie dann jeder, der will, benutzen kann.

Problematisch hierbei ist natürlich, Leute bzw. Orte zu finden, v.a. wenn man sonst möglich wenig Kontakt halten will. Was haltet ihr von der Idee und habt ihr irgendwelche Vorschläge zur Ausübung?
domWolf: warum denn nich ?!

Weil ich nicht wollen würde dass jemand anderes meine #Sklavin benutzt. Also würde ich es weder verlangen noch erlauben. Das ist aber nur meine Meinung, kann und soll gerne jeder so handhaben wie er möchte.

#Sklavinnen, Geld und Autos verleiht man nicht..
_Schatten11: wer hat denn von verleihen geschrieben?
UnterStrom: Hi MisterGrey,ich empfehle einen kleinen, nicht-kommerziellen Club in einem normalen Wohnhaus bei mir in Fürth :action-smiley-033:, eine Bar gibt es und voll eingerichtete Kellergewölbe mit Pranger, Andreaskreuz, #Ketten an der Decke, Liegen, ... stehen wenn gewünscht zur Verfügung. Regelmäßig gibt es einen Stammtisch[...]
#BDSM, Moralvorstellungen, Klischees, Emotionen

Guten Tag zusammen

ich bin neu, neu im Forum und neu mit #BDSM in Berührung gekommen. Ja ich weiss vieles kann ich ihn fragen und doch suche ich den Austausch mit anderen.

Ja ich gebe es zu mein Kopf ist voll Klischees was #BDSM anbelangt. Ich kannte es bis auf diese Begegnung nur aus dem Medien, d.h. was man so liest oder im Fernsehen sieht. Und ich hab da durchaus auch Filme wie "Die Geschichte der O" gesehen. Jetzt habe ich festgestellt, dass es dann wohl doch im Ermessen beider liegt, wie weit man geht.

Ich weiss, dass da noch Klischees sind. Sie sind da, ich bin mir dessen bewusst und kriege sie doch nicht so leicht aus dem Kopf. Und dann sind da noch bisherige Moralvorstellungen, die über den Haufen geworfen wurden. Für mich ist das gerade eine emotionale Achterbahnfahrt. Vieles verwirrt mich noch.

Wie waren für euch die ersten Erfahrungen?Was ist für euch #BDSM? Wo fängt es an?

viele Grüsse

Odonata
DinaDark: Safe Sane Consensual - solange die Person das WILL hat das nichts mit wehren können zu tun. Es gibt wirklich Menschen die 24/7 unterwürfig und devot sein wollen und glücklich sind. Ich geb Silberrücken recht sowas gibt es öfter als man denkt - die meisten Menschen KÖNNEN nur nicht weil man eben sein leben meist selbst [...]
DinaDark: Unsere Diskussionen sind dann vorbei wenn wir einen Konsens gefunden haben - oder gemeinsam der Ansicht sind es bringt an der Stelle nichts weiter zu reden - nicht in hundert Jahren würde ich es zulassen dass mein Dom mir sagt wann ich genug Diskutiert habe. Und dafür braucht es Selbstbewusst sein des Doms - denn er muss es eben aushalten[...]
Velet Maleah: Vornehinweg; Einzelne beiträge habe ich nur überflogen. Meine ersten BDSM-Erfahrungen habe ich mit meinen jetzigen Freund geteilt. Wenn ich an die Zeit davor zurückdenke, habe ich das Thema eher kritisch betrachtet, aber nie übertrieben mit den Worten "Wie krank ist das denn." Zu Schulzeiten errötete man schon allein bei d[...]
Blockaden abbauen als Dom

Dazu gibts ja viele Meinungen. Angeregt von einem Thema hier im Forum, stelle ich mal mein Problem in den Raum.

Ich bin von meiner Persönlichkeit her durchaus ein Mensch, den ich als #dominant bezeichnen würde. Wo ich hingehe bin ich meistens schnell der Chef oder gehe wieder - ich hatte allerdings mit meiner #dominanten Ader auch einige negative Erfahrungen besonders im Berufsleben, weswegen ich jetzt selbstständig bin. (Nein ich habe mich nicht an Kolleginnen vergriffen aber die Chefs hatten meist das Bedürfnis mich schnell wieder loszuwerden weil ich ihre Autorität untergrub und ihnen sagte wo man etwas besser machen könnte)

Jetzt habe ich das Problem, meiner #dominanten Art nicht zu vertrauen. Ich weiß, wie ich abgehen kann und Selbstbeherrschung ist halt Gebot Nummer 1. Ich habe aber durch die Gesellschaft und meine innere Ethik einige Blockaden aufgebaut, die mich daran hindern meine #Dominanz "rüberzubringen" Meine #Sub klagt da nicht zu Unrecht, dass ich an manchen Abenden zu lasch bin. Sie meint manchmal kriege ich sie mental richtig gepackt und bin "mit Leib und Seele" #dominant und an manchen Abenden...fehlt diese "Herzenskomponente"

Zudem bin ich Perfektionist und kann das gar nicht haben wenn ich Fehler mache. Und die emotionale #Dominanz nicht rüberbringen zu können ist ja schon sowas wie #BDSM Impotenz. Weil es kein #Dominanzviagra gibt wollte ich euch jetzt fragen, wie man seine Blockaden und Hemmungen als Dom abbauen kann um mehr in der Rolle aufzugehen. Quasi auf Kommando "entflammen" Die Spielabende sind ja erst dann richtig schön, wenn #Sub fliegt. Und zwar in die Höhe, nicht auf die Fresse :nicon_mrgreen:

Kurzum ich denke nicht, dass es an der "Grundeinstellung" scheitert, ich bin ja gerne #dominant, aber irgendwas blockiert mich öfter und ich kann es nichtmal richtig benennen. Sicher war ich auch manchmal Müde aber das allein kann es ja nicht gewesen sein.

Hilfe
Arphen: Nun das Abgehen bezieht sich darauf, wie ich in etwas aufgehen kann. Ein Beispiel für gesellschaftlich bedinge Blockaden wären: Man schlägt keine Frauen. Es klingt vielleicht blöd, aber es hat mich schon Überwindung gekostet einfaches #Spanking zu machen - also auf den Po. Eine Beziehung hat auch geendet weil ich nicht ber[...]
die_Cobra: .. ich glaube das ist das Wichtigste. - Dabei zählt es nicht was die Gesellschaft für gut empfindet, sondern es geht nur um Euch Beide. - Ihr Bestimmt, was ihr wollt und könnt. Wenn Du also siehst, wie gut ihr die Schläge tun, dann wirst du es auch können. Du kannst sie auch dazu bringen, dass sie sich darum bittet... dann[...]
Silvia_1: Hallo, ich habe es so verstanden das du durch deine Blockade nicht immer das bei deiner #sub erreichst was du willst. Vielleicht nimmst Du dir mal ein wenig Zeit um dir selber zu " erklären" das dass was andere bei dir verurteilen deine #sub an dir liebt, zu schätzen weiß und sie frei macht. Ansonsten hättest Du vermutlich in [...]
Das Code - Wort - wirklich notwendig?

Ich hoffe, ich habe den thread hier richtig aufgemacht.. wenn nicht, bitte verschieben, danke

Ich möchte mal wissen, wie ihr zu diesem Code - Wort steht. Ich finde es im Prinzip nicht gut. Ich hatte mal eine Situation, in der ich es gar nicht mehr sagen konnte, weil ich Angst bekommen habe. Es darf nicht sein, das weiß ich, und genau darum, finde ich, dass man eigentlich in einer (#SM) - Beziehung, so weit sich kennen sollte, dass man den anderen "erkennt", weiß, wann etwas nicht gut ist. Nun gibt es das Spiel mit dem vorgetäuschten "nein, ich will nicht", was ihr sicher auch kennt. Was aber, wenn das nein, ich will grade nicht dieses oder jenes, in dem Moment echt ist? Muss Dom das erkennen? Meines Erachtens ja..

Ich bin jetzt noch ziemlich neu, erst einige Monate dabei, aber ich hatte bisher immer vollstes Vertrauen. Aber wie gesagt, es gab eine Situation, in der ich missverstanden wurde, das Codewort kaum noch rausbrachte und anfing zu zittern. Das hat mich etwas erschrocken. Wir haben auch geredet und das Missverständnis aufgeklärt. Dennoch stehe ich diesem Ampelsystem skeptisch gegenüber. Ich finde, dass Dom viel mehr auf Zeichen seiner #Sub achten sollte, WAS geht bei ihr vor... Wie fühlt sie sich.. dann braucht es imo auch keine Codewörter.

Was ist Eure Meinung, und hattet ihr - ob in Beziehungen oder One - Shot Sessions (hab ich mal erfunden) schon mal Situationen, in denen ihr Unbehagen oder sogar Angst gespürt habt?

Liebe Grüße,

Vio
Corina: Mmm das macht schon Sinn was du sagst. Ich war jetzt noch nicht in so einer Situation aber wir sind ja am Anfang und da kann sich noch viel entwickeln vielleicht in Bereiche wo es dann wichtig wird.
Sulumar: Also, Ich hab mir angewöhnt bei Spielen immer Im Vorroaus ein safeword und ein Handzeichen Fest zu legen.Letzteres dient dem fall das meine #sub grade nicht reden kann( weil geknebelt oäDas Safeword sorgt immer für den Abbruch. Ich hab zwar beides erst einmal gebraucht, und seid dem bin ich vorsichtiger. In Chat und onlinesituatio[...]
ginger: wir benutzen auch das ampelsystem... ich empfinde das als das beste... grün, orange, rot vergisst man nicht so einfach zudem kann im extremfall dom auch einfach mal nachfragen ob es noch grün oder schon orange ist, ohne, dass es gleich zum völligen abbruch führt... *g ich stell mir grad vor ich sage "rot" weil mir ein haar im[...]
Respekt

Ich poste meine Gedanken hier im Newbi-Forum weil es zu den klassischen Eigentorenvon Neulingen gehört.

Warum „Respekt“ ?Endlich Dom?

Klar, wow was #geil! Nehmen was man möchte, benutzen wann, wo und wie auch immer man möchte.Keine Migräne mehr ertragen, Herr im Hause sein!Alles schön und fein, schließlich will es #Sub ja auch so.

Jungs, irgendwann geht der Schuß nach hinten los.Ihr macht euer eigenes Spielzeug selbst kaputt, wenn ihr den notwendigen Respekt vor dem Menschen verliert.Wer #Dominanz mir Rücksichtslosigkeit verwechselt schießt ein Eigentor.Wer übertreibt nimmt dem anderen die Achtung und sich die Selbstachtung.

Lieber mal erst das Gehirn einschalten und dann den Gürtel aus der Hose ziehen, als umgekehrt.

Dies nicht als Moralappell, nur als Hinweis. Es hat sich schon Mancher vergaloppiert.

Odin
die_Cobra: Es gehört zu einem Forum unterschiedliche Ansichten zu haben, und diese auszudiskutieren. Scheinbar ist es uns auch angeboren, in jeder anderen Meinung einen Angriff auf die eigene Person zu sehen. Anders sind manche Diskussionen nicht nachzuvollziehen. Für mich ist das Leben einfach sehr einfach: Ich frage mich immer, wie würde ic[...]
Elapidae: Souveränität geht anders. Dominanz äußert sich nicht darin, sich keifend der Kritik zu entziehen, sondern in der Kompetenz, überzeugend der Kritik zu begegnen. Nettes Posting was das Thema nur soweit voranbringt, als dass es als ein leutend schlechtes Beispiel dient. DAS finde ich echt nicht #dominant. Sondern schlecht er[...]
Elapidae: Meine Postings sind meistens nett, können aber auch kontrovers ausfallen - das liegt in der Natur eines Diskussionsforums. Anders als bei Parteitagen der verblichenen SED besteht hier keine Applauspflicht. Wer seinen Standpunkt in die Debatte wirft, und bei Gegenwind die Fassung verliert, sollte sich nicht an einer Diskussion beteiligen. Ich[...]
Begriffe und Definitionen

Moins Leute,

(wenn ich einen Thread übersehen habe der das schon beantwortet, bitte nur kurz dahin verweisen )

wenn ich mich so in der letzten Zeit (hier und anderswo) zu dem Thema umhöre kommen mir so ein paar Fragen in den Sinn, im Moment speziell:

- wenn ich sehe dass jemand von einer Sub als "(gut/schlecht/gar nicht) erzogen" spricht... wie viel Sinn macht die Aussage eigentlich? Einige Grundzüge dürften ja recht weit verbreitet sein - sowas wie "stets zugänglich" kommt in den Sinn - aber ist das nicht eigentlich a bisserl fraglich weil die Details sich je nach beteiligten Personen ändern können? Oder gibt's sowas wie ein "offizielles Sub-Zeugnis" mit definierten Fächern?

- Sub vs Sklavin... ähnliche Frage, gibt's da so was wie eine (halb-)offizielle Definition der Unterschiede zwischen beiden? Oder ist das auch zu individuell?

Thanx im Voraus...
Schiava38: @ akaruneAm Anfang stehend, kann es durchaus hilfreich sein, zumindest zu erahnen wo man sich selbst einordnen kann. Und wie soll man das herausfinden, wenn nicht durch das Wissen derer, die mehr Ahnung haben als man selbst.Ist aber nur meine Meinung und damit nicht der Weisheit letzter Schluß LG Schiava
silberruecken: schiava Als ich vor Jahren anfing, verguckte ich mich in einen netten Kerl.Wir tauschten uns aus, bis er ganz hämisch sagte "du bist doch nur #sub, ich will eine #Sklavin, also nicht dich!" Nach einigen Gesprächen kamen wir dahinter, dass wir ähnlich ticken, es nur unterschiedlich bezeichnen. Wem bringen diese Typisierungen denn d[...]
Thurisar: Also all ihr Lieben, zu eurer Beruhigung, ich war sehr zufrieden in praktisch all euren Beiträgen zu sehen dass ich in etwa richtig vermutet hatte. Hätte mich gewundert wenn ein so weites und von den beteiligten Personen abhängiges Feld wirklich ernsthafte "Standards" hätte. Wollte halt sichergehen Vielen Dank nochmal euch al[...]
Bestrafung der #SUB ???

Hallo Gemeinde,

ich bin neu hier im Forum, aber nicht unerfahren als DOM. Als Neuling im Forum, habe ich mir erst mal so die Themen und Posts betrachtet.

Dabei ist mir aufgefallen, das es sehr Häufig um Dinge wie be#Strafen der #SUB geht, erniedrigen usw.

Mir wird der Eindruck erweckt, als wäre ein Dom dann ein guter Dom wenn er seine #SUB schön heftig schlägt es wird Diskutiert wie wird geschlagen soll ich sie anspucken um sie zu erniedrigen usw.

Oder Dinge wie ich als DOm möchte das und das machen , sie aber sträubt sich was soll ich tun ? Wie be#Strafe ich sie dafür.

Ich persönlich habe eine völlig andere Einstellung zu DOM und #SUB.

Eine #SUB ist keine #Sklavin die mir hemmungslos zu dienen hat. und dafür bestraft wird wenn sie es nicht tut.

Meine #SUB ist eine göttin die ich auf händen Trage, die ich nicht be#Strafen möchte, sondern belohnen.

Ich bin Ihr Dom Ihr Gott dem sie zu gehorchen hat. Gehorcht sie mir nicht, #Strafe ich sie nicht mit Schlägen mit #Erniedrigung, sondern mit Missachtung.

Dazu ein Beispiel.

Wir waren auf Kurzurlaub, und ich habe Ihr die Anweisung gegegen das ich erwarte, jederzeit Zugung zu Ihrem Unterleib zu haben ohne vorher irgendein Höschen ausziehen zu müssen.

Also eine ganz simple Sache.

Es war kalt sie trug einen Rock und als ich Ihr unter den Rock fasse, hat sie ein Höschen an.

Jetzt könnte ich Sie schlagen würgen anpinkeln, was auch immer um sie zu be#Strafen.

Das habe ich nicht getan. Sondern ich habe sie einfach für 2 Stunden völlig Ignoriert. Was sie völlig in den Wahnsinn getrieben hat.

Nach 2 Stunden kam sie übergab mir Ihre Höschen und bat mich um Entschuldigung. Es tat Ihr unendlich leid meinen Anweisungen nicht folge geleistet zu haben.

Den ich bin Ihr Gott. Warum ist sie den #SUB ? Weil sie dienen möchte, gefallen möchte, das richtige tun will. Sie ist nicht DOM die ich mit Schlägen gefügig machen muss. SIE WILL DIENEN , Brav sein.

Und wenn sie brav ist, belohne ich Sie, mit allem was zu dazu gehört auch schläge ins Gesicht.

FAzit ist sie Brav giebt es was ist sie böse und ungehorsam gibt es nicht. Heist im gegenzug aber auch verzicht für den DOM. Und das eben ist der unterschied zur #Sklavin

Also warum immer be#Strafen mit Schlägen usw ?

Ein weiteres Beispiel.

Meine #SUB, geniest nicht mehr als mir zu gefallen. Ich geniese nicht mehr als Ihren gehorsam. Und dabei geht es nicht um irgendwelche sexuellen Praktiken. Ich habe von Doms gehört, die von Ihrer #SUB erwarten, das sie jederzeit #Anal begehbar zu sein haben.

Hallo jederzeit ??? Wie soll das den gehen ???? #SUB ist Königin hallo wenns Ihr nicht danach ist ist Ihr nicht danach. Eine #Sklavin hingegen hat zu funtionieren. Also würde ich behaupten das der eine oder andere den Unterschied zwischen #SUB und #Sklavin noch nicht wirklich erkannt hat.

ZUm gehorsam.

Hin und wider führe ich meine #SUB vor. Jetzt geht es nicht darum das jetzt 2-5 männer was auch immer mit Ihr machen. Es geht darum das ich Ihrem gehorsam erwarte. Wenn ich also sage ich möchte das du dich jetzt von dem F....n läßt dann hat sie das zu tun, und abends belohne ich Sie dann dafür.

Für sie geht es in diesem Moment nicht darum was sie jetzt evtl für eine Sexuelle #befriedigung erhält. Nein ihr geht es darum gehorsam zu sein, um danach, von mir belohnt zu werden.

So jetzt bin ich mal gespannt, wie Ihr das so seht.
schnaufer66: Hallo leute vorab die rege Beteiligung an meines Post, freut mich super. Auf Gegenwind zu stoßen finde ich nicht schlimm, den ich wollte keine Bestätigung haben, das ich alles richtig mache oder gar der Beste Dom auf Erden bin. Letzendlich muss jeder für sich entscheiden welcher weg für Ihn der richtige ist. Eines muss ich [...]
Elapidae: Bin mir manchmal nicht so sicher, ob du richtig lesen kannst. Ich schreibe nicht von meinen Befindlichkeiten und schon gar nicht von meinem Dom. Wenn Dom ignoriert, scheint es wohl der bequemste Weg für ihn zu sein, da braucht Dom ja nix machen, als einfach wegzuschauen und drauf zu warten, dass #Sub sich seiner Ignoranz fügt. Der TE hat [...]
Leylaunie: schnaufer66 ich bin mir ziemlich sicher, du hast die falschen posts gelesen -.- zum ignorieren kann ich nur soviel sagen, wenn es für dich und dein #Sub ok ist es ist es doch ok. Mein Schatz und ich vertreten die Meinung, man kann nur etwas ignorieren was einem nichts bedeutet. zu der gottsache, du bist ja selbst zurückgerudert dein [...]
Freundin/Sexsklavin Bestrafen

Hallo!Ich hab mich schon vor einiger Zeit an euch gewandt, da ich meine Freundin zu meiner Sexsklavin umerziehen wollte. Dieses Vorhaben geht auch schön voran und meine Freundin findet auch sehr viel Gefallen daran, sie ist jetzt aber auch dadurch mal mit der Wahrheit rausgerückt, dass sie doch eine ausgeprägte masochistische Ader hat. Bevor sie mir das erzählt hat, hat meine Art der Bestrafung, wenn sie etwas nicht nach meinen Willen erledigt hat, so ausgesehen, dass ich ihr entweder mit heißem Kerzenwachs zu Leibe gerückt bin oder den #Hintern mit Peitschen versohlt habe. Jetzt ist mein Problem, dass sie vieles schon absichtlich verweigert oder einfach nicht so macht wie angeschafft, weil sie eben genau so bestraft werden will! Ich kann noch so hart zuschlagen, sogar mit einem Nietenpedal es nutzt nichts da ihr das gefällt!

Jetzt bin ich sehr interessiert an anderen Bestrafungsmaßnahmen, wo sie es sich 2 mal überlegt nochmals etwas zu verweigern!Danke schon mal im Voraus für eure Hilfe!
Kleines Problemchen, oder doch gleich mehrere?

Hallo erstmal an euch alle. Schön, ein Forum gefunden zu haben, wo man auf "gleichgesinnte" trifft. Ich und "mein Dom/Herr" suchen im Grunde genommen ein Pärchen, mit dem wir unsere Erfahrungen austauschen können, wir suchen aber viel mehr ein erfahreneres Pärchen als wir es sind. Wir waren damals schon ein Paar (vor 5 Jahren) und schon da fiel uns auf, dass wir Gefallen an Dominanz und Unterwürfigkeit hatten. Jedoch war es da viel mehr Spielerei als es heute ist. Nun haben wir erneut zueinander gefunden, und möchten nun aber "ernst" machen. Wir haben uns auch schon ein wenig "Spielzeug" angeschafft worunter ein Knebel, eine vierzehnschwänzige wunderbare Lederpeitsche und auch Fesseln gehören. Auch noch andere Sachen liegen hier in meiner "Spielzeugschublade", wie beispielsweise Analkugeln (5 Stück), 2 Glasdildos - einer für hinten & einer für vorne. Die Lederpeitsche haben wir nun schon einige Male ausprobiert. Ich liebe es von ihm ausgepeitscht zu werden, merke aber das mein Verlangen nach Schmerz immer mehr wird. Nur bin ich seine erste Sklavin, wo er seine Fantasien ausleben kann. Zudem habe ich auch einen Sohn der tagsüber natürlich eine große Rolle spielt, wir also nur Abends/Nachts unsere Spielchen betreiben können. Dazu kommt, leider haben wir auch keine richtige "Location" da ich nur eine zwei Zimmer Wohnung habe. Es fehlt uns noch soooviel und wir wollen unbedingt ganz viel ausprobieren. Aber sind beide eben noch recht unerfahren. Er darin den Richtigen "Herren" zu geben .. Ich lass ja sowieso fast so gut wie alles mit mir machen, habe aber auch meine Tabus. Anpinkeln etc. und Elektrosex und solche Dinge gehören zumindest noch nicht dazu. Wobei mein Dom mir schon ganz gerne ein Paar Elektroschocks geben möchte. *grinst*

Wir lesen derzeit mehrere Bücher in denen es sich auch um genau das handelt, um vielleicht etwas zu lernen. Deswegen haben wir nun auch unser "Punktesystem" abgeschafft welches wir bis heute noch hatten. Welches daraus bestand das immer wenn ich in seinen Augen "frech" wurde er mir Punkte gab, 1 Punkt = 10 Schläge. Was natürlich variirbar war womit die Schläge geschahen und wohin. Wir haben auch ein Save-Word. Es lautet "Stopp". Herrgott, jetzt hab ich schon soviel geschrieben das ich selbst den Faden verloren habe und garnicht mehr genau weiß was ich nun hier genau fragen wollte. *schäm* Gibts vielleicht welche die uns Tipps geben könnten? Eine "Anleitung" wie man den perfekten "Herren" miemt? *lacht* Oder wie man eine brave, anständige Sklavin wird? Bitte nicht lachen, denn das ist wirklich ernst gemeint.Wir beide sind im Übrigen 23 Jahre jung.

Wir freuen uns auf Antworten jeglicher Art, können Sub's, Dom's und auch Pärchen sein. Vielen Dank schonmal für eure "Hilfe".
Elfchen1989: Jedenfalls kann man feststellen, dass ihr auf dem richtigen Weg seid. Ob das nötige Equipment vollständig ist entscheidet ihr ganz alleine, je nach euren Neigungen. Geeignete Seile braucht man dann, wenn man entweder klassisches Bondage machen will (da gibt es hier einige Experten, die können sich ja mal dazu melden) oder wenn man Su[...]
Elfchen1989: Wenn ich #Lust auf was auch immer habe dann fasse ich mit der Hand ins Nackenhaar überstrecke den Hals, ziehe sie an mich heran bis die Wange an meiner Brust liegt, dann sage ich ihr was ich von ihr erwarte. Wenn man auf dem Sofa sitzt setzt sie sich nicht neben hin sondern zu den Füßen, so kann die #sub anzeigen das sie #Lust hat.[...]
_Schatten11: Nur fehlt eben die Routine für den "Einstieg" und ab und an dürfte er ruhig etwas strenger sein. Naja, wie ich ja schon schrieb. Alles nicht so ganz einfach. :-s Und das mit dem #Paar - ich denke das könnte wirklich weiterhelfen!! Also keine Scheu. Ich beiß nicht! *nochmal widerhol* Lg Schmunzel....*Finger heb*Ich / wir SIND[...]
Freundin zur Sex#Sklavin machen

Hy alle miteinander, Ich glaube der Titel sagt so ziemlich viel über mein Anliegen.

Ich bin mit meiner Freundin seit gut 2 Jahren zusammen und wir experimentieren viel herum und haben eigentlich auch an allem Spass. Sie hat mir auch schon vor längerer Zeit erzählt, dass sie #devot veranlagt wäre das aber mit ihren Ex-partnern nie wirklich ausleben konnte und es sich richtig wüschen würde meine Sex#Sklavin zu sein und mir nach meinen Willen zu Verfügung zu stehen.

Gesten hat sie mir von einem Traum erzählt wo sie sich mir in sexueller Hinsicht komplett unterworfen hat und sie möchte das jetzt doch endlich ausprobieren, wenn dann müsste ich es aber "richtig machen und nicht nur halb".! Jetzt bin in von Natur aus ein eher dominanter Mensch weiss allerdings nicht wirklich wie ich das im Schlafzimmer umsetzen soll. Vom #Hintern aushauen mit einem Paddel bis hin zu Fesselspielen und Kerzenwachs haben wir schon einiges ausprobiert.

Jetzt wäre meine Frage ob Ihr irgendwelche Tipps oder Erfahrungen in diesem Punkt hätte wie ich sie als meine #Sklavin erziehe aber "richtig"?!

Danke schon mal im Vorraus!
ha7819: wir reden sehr oft über das Thema und auch sehr offen über alles. Da sie aber früher nicht so viel ausprobieren bzw ausleben konnte weiß sie es auch nicht so genau. Mir geht es ja nicht nur um die Sachen die ich bei ihr machen will/werde sondern auch meinem Verhalten ihr gegenüber. Ich hab einfach zu wenig Erfahrung in di[...]
firewitch: Ich finde es äußerst schwer eine Antwort zu geben. Weil es gibt einfach nicht DEN Weg. Man muss halt für sich selber den Weg finden. Es gibt kein Regelbuch, man muss es selber ausprobieren was einem gefällt oder eben nicht. Wenn deine Partnerin sagt, dass sie nicht weiß was ihr gefällt, weil ihr die Erfahrung fehlt,[...]
Fuyo: danke für die Rasche und auskuftsreiche Antwort! Ich hab ein bisschen ein Problem damit mich "völlig" #dominant ihr gegenüber zu verhalten weil in meinen Hinterkopf immer der Gedanke festsitzt, dass ich was machen könnte was ihr nicht gefällt. An sich wollen wir ja beide dass sie sich mir unterwirft und zur Verfügung [...]
Tipps..hlfe ..erfahrung =)

Huhu also ich brauche da mal so ein #paar kleine tipps und vllt auch mal hilfestellung ..ich beschreibe mal mein kleines problem aber auch meine neigung mein wunsch **** werden vllt sogar widersprüche auftretten , so kommt es mir nunmal manchmal selber vor wenn ich stundenlang drüber nachdenke...warum ich stundenlang drüber nach denke? ja weil ich es unbedingt machen **** liebsten eine hmm Lust/Sklavin sein!Träume sogar davon...

Alsooo ich habe eine mächtige neigung der #unterwerfung , des benutzt werden, das tun zu müssen was man von mir verlangt, mag es auch schon sehr gerne beim sex (hmm ja geschlagen zu werden) hört sich das zu brutal an?!?? ich weiss nicht ich Könnte jetzt noch so vieles hinschreiben möchte es hier aber nicht als Roman hinstellen =P Aber vllt kann mich ja jmd verstehen

aufjedenfall mag ich es sehr...hab aber das problem ich weiss echt nicht wie ich leute finde die auch sowas mögen, da ich eigtl sehr schüchtern bin ...ich hab ein kleines selbstvertrauens problem..also ich mag meinen Körper nicht ganz so...natürlich schon aber nicht so ganz ich hab da schon #paar stellen wo ich mich echt mega unwohl fühle...dadurch kommt auch meine schüchternheit.Ich würde mich zb echt keinem zeigen zu dem ich wort wörtlich kein VERTRAUEN habe! ...komisch aber wahr...schüchtern aber mega schrille gedanken in meinen kopf was diese Sache angeht...wie lerne ich nun leute kennen...oder wo wäre mein anfang? ich möchte mich auch gar nicht teilen lassen.jetzt sagt nicht in einem Swingerclub Oo da würde ich glaube denke ich nicht rein gehen..oder päerchenclub..da ich single bin...Ich sag mal so ich würde gerne erst mit Leuten schreiben können und dann ist da vllt jmd sympatisch.. naja ich würde natürlich auch erst länger mit diese Person schreiben wer weiss sonst wie naiv ich bin und da ist jmd falsches drunter.

Hat jmd also vllt tipps wie ich da ran gehen kann.?..um jemals sowas in meinem leben zu erleben...weil wie gesagt ich liebe diese gedanken..ich liebe es videos davon zu sehen..ich liebe es bei Spielchen (beim sex)...ich Träume davon...Und dieser Gedanke lässt mich einfach nicht in ruhe


bin für jede antwort dankbar
Jane Doe: da trifft Warda mal wieder den Nagel auf den Kopf, das Problem befindet sich nicht am A.... sondern einige Etagen höher und ist meist hartnäckiger als Hüftgold, sich zu akzeptieren ist nun mal ein Reifeprozess und der kann dauern ( war zumindest bei mir so), ich merke aber, dass je älter ich werde, desto weniger stören mich[...]
LotOfKnots: @Warda

jetzt haben wir den gemeinsamen nenner gefunden!

Jane Doe

kkk: kurz, knapp, korrekt! danke

vielleicht schaffen wir ja auch wieder den bogen zurueck vom allgemeinen zu Nonomaus...

LotOfKnots
nonomaus: danke....[HR][/HR]ja werde ich machen....alles in voller ruhe
Bewerbung? Sinn?

Hallo alle zusammen.

Ich bin noch "neu" und verwirrt. Ich habe schon so oft von "Bewerbungen" gelesen, kann mir aber nichts darunter vorstellen.Deswegen habe ich ein #paar Fragen dazu und hoffe, dass eine Beteiligung hier größer ist, als in den anderen Foren wo ich es schon versucht habe.

Was schreibt #Frau in so eine Bewerbung? (Es geht doch nicht um einen Job??)Wo liegt der Sinn in Bewerbungen?Wenn das ein "Muss" ist, warum gibt es denn keine Bewerbungsvorlagen für "neue" Subs, die nicht wissen wie so etwas aussehen sollte??

Ich hoffe auf ein #paar Tips und "Hilfestellung"...

glg

Darkness88

p.s. ich hoffe ich habe die richtige Sparte erwischt und nicht etwas überlesen...falls es das schon mal gab bitte kurz bescheid geben, damit ich weiß wo ich lesen kann...
Honkytonk: Genau. Ein Casting. "Deutschland sucht die Super-Sub". Und Honkytonk macht uns den Dieter Bohlen. Ich würde bezahlen, um das sehen zu dürfen. lach jagdwolf ich muss dich hier mal auf die finger patschen der dieter bohlen macht der honkytonk und der honkytonk nicht der dieter bohlennur mal zur info und wenn du dein geld loswerden wi[...]
Honkytonk: WAS bitteschön ist denn die "Supersuby". Die Frage stellt sich mir dann doch noch. Großes Grinsen an die Männerrunde. Und zu Weihnachten ....JEDEM seine SUPERSUB. **** sind die supersubs sagen nichts sprechen nie das safewort aus sind völlig #tabulos und kosten ja kaum was im vergleich zur ehefrau oder prostituierte und wi[...]
sevenofnine: hallo, darkness, ich möchte, dass du dir die doms in einem forum mal vorstellst, als wären das die ganzen männer, die sich mit dir so am freitag-nachmittag oder samstag am letzten einkaufs-wochenende vor weihnachten in der fuzo der einkaufsmeile deines heimatortes tummeln. jetzt pickst du die raus, die vermutlich auf partnerinnen-s[...]
Cover - Interner "Schutzengeldienst"

hallo liebe community.

nach einem etwas längerem gespräch mit einer bekannten fing ich an über covern **** zusammenarbeit mit Kerberos und Redaktion habe ich eine Gruppe ins leben gerufen:

Cover - Interner "Schutzengeldienst

die gruppe ist angedacht, damit leute (#sub wie dom) die möglichkeit haben sich covern zu lassen wenn sonst keine möglichkeit besteht bzw es lieber ist von leuten gecovert zu werden die vll schon länger auch in der "szene" sind und/oder erfahrung haben.die gruppe ist moderiert! um ein "schutzengel" zu werden muss kontakt zu einem von uns "gründern" aufgenommen werden.

Gründer sind im Moment:moviemouseKerberosRedaktion

ich hoffe, dass sich noch ein #paar "schutzengel" finden, sodass wir hoffnungsvoll in ganz deutschland verbreitet sind und "flächendeckend" dann einen coverdienst anbieten können.

glg

movie
Ambtt: Es wird auch immer nur in BDSM-Communities so einen Bohei ums Covern gemacht. Es scheinen echt ne Menge Psychos unterwegs zu sein. Will man jemandem schaden, dann braucht man sich definitiv nicht in BDSM-Communities umschauen. Mit wem man sich trifft, ist dann echt egal. Für mich kam Covern bisher nie in Frage. Eine Scheinsicherheit brauche ic[...]
x-servi-x: mein beitrag zum thema: bisher waren alle doms mit denen ich mich getroffen habe ganz harmlos . (teu,teu,teu) irgendwann hatte ich mal eine phase und dachte ich suche mir nen ganz normalen, das mit der neigung wird eh nix. ich habe mich mit einem von **** getroffen und da hatte ich nen tollen glücksgriff. jeder user dort ist mit realen anga[...]
x-servi-x: Nachtrag:

im übrigen treffe ich mich prinzipiell in der öffentlichkeit und lerne die person erstmal kennen. das gibt wohl die meißte sicherheit, 100% gibt es niemals.
onlineerziehung

hallo zusammen.

in letzter zeit lese ich immer wieder und öfter, dass ein dom eine sub/sklavin/was auch immer für reine onlineerziehung sucht.

wo liegt der reiz in der reinen onlineerziehung?

als medium für ein d/s #paar das weiter weg wohnt voneinander kann ich es insofern nachvollziehen, wenn zb dom seiner sub ab und an mal eine aufgabe gibt die sie erledigen muss oder die beiden auch mal von mir aus online eine session "durchspielen"...oder was auch immer machen...aber dann eben auch die realen treffen, wo sich die beiden sehen und machen wozu sie auch immer #lust haben...

aber so reine onlineerziehung? wo liegt da die #befriedigung? kann das wirklich auf dauer funktionieren?

interessierte grüße

movie
x-servi-x: ich habe meine erste begegnung auch online gehabt. heute ist es für mich absolut reizlos. aber als ich von nichts eine ahnung hatte und sogar noch in einer festen beziehung gelebt habe, war es für mich sehr aufregend. ich denke es ist wirklich gut um erste erfahrungen zu machen. für mehr aber auch nicht.
Rollenspieler1980: Hallo zusammen Online #erziehung ist geau das was ich suche. Von einer Frau natürlich. Bin in einer Beziehung und will mich deshalb nicht persönlich treffen.Habe mich deshalb hier angemeldet. Hoffe das es eine Dame gibt die spass dabei hat und mir zeigt was es heißt erzogen zu werden.Habe auch ein #paar "Werkzeuge" und denke das es [...]
Unicorn: Reine Online-Erziehungen finde ich auf Dauer ja recht reizlos. Aber über einige Wochen - oder wenn man eben Single ist und keinen in der Nähe hat, um seine Neigung auszuleben ... oder wie auch schon erwähnt für Einsteiger ... finde ich es super.Die #Cam gehört dann auch dazu. Ist bestimmt auch eine nette Sache zum kennen l[...]
es ist schwierig eine bi #frau zu finden

die noch #sklavin istoder was für erfahrung habt ihr

gruss werner
stilles-gift: So das war der zweite Foreneintrag, beim fünften wissen sie es mit sicherheit
Honkytonk: alle subs zur mir


:lol: :lol: :lol: :lol: :lol:
servatigridis: Jepp, binsch Honky, tz und ich dacht das wüßten mittlerweile alle :thief:
2 #sklavinnen...geht das

meine frage, geht das, das man als reifer dom2 #sklavinnen hat, oder gibt es da streit unter den frauen

würde gerne mal wissen wie eure erfahrung ist
bdsm-1001-nights: Hallo ein #Paar, hallo liebe BDSM-Clubber, Wir machen schon seit jahren BDSM mit Zweitsklavinnen, wobei dies ein wichtiger Teil von unserem Verständnis von BDSM ist. Allerdings machen wir es so, dass unsere Zweitsklavinnen "nur" bei unseren BDSM-Sessions mitmachen und ausserhalb der Sessions ein eigenes, selbstständiges Leben führe[...]
bdsm-1001-nights: Hi Chris,

liegt daran, dass irgendwann Foren-, Blog und Szenenamen (auch aus anderen Foren und Communities) irgendwann immer mehr zu eigenständigen Künstlernamen werden.


Timber Wolf: meine frage, geht das, das man als reifer dom2 #sklavinnen hat, oder gibt es da streit unter den frauen würde gerne mal wissen wie eure erfahrung ist Es ist Arbeit. Ich hab eine Sklavin, und einen Bottom. Keiner von beiden ist "nur" ein Spielgefährte. Wir teilen uns dasselbe Dach. Es kommt auch mal zu Streit, und da ist nichts spa&s[...]
Meine 5cent

Nach einigen Monaten in denen ich mich nun intensivmit #BDSM beschäftigt habe.Mich mit vielen und vielem ausgetauscht habekomme ich für mich zu dem Schluss das #BDSMfür einige nur ein Dach ist unter dem sie sich nur allzugerne Verstecken bzw ihre Defizite damit rechtfertigen.Gott sei Dank traf ich in dieser Zeit auch Menschen die mit der Thematik in einer gesunden Art und Weise umgehen.Ansonsten wäre ich wohl schon lange wieder zurück in die Welt der Bienchen und Blümchen Hier nun meine Ansicht und Schlussfolgerungen der letzten 8 Monate.


Wenn sich SM'ler ironisch als pervers bezeichnen, dann mag das alles Mögliche bedeuten, aber sicher nicht psychische Krankheit auf Grund ihrer sexuellen Neigung.

Menschen, die mit beiden Beinen im Leben stehen, selbstbewußt durchs Leben gehen, sich nach #Lust und Laune im sexuellen Spiel unterwerfen oder dominieren, das ist der Stoff aus dem Sadomasochisten sind


Natürlich ist das jetzt #extrem positiv dargestellt. Jeder Mensch macht, abgesehen von SM, eine persönliche Entwicklung durch und die Tagesverfassung ist wohl oft so unterschiedlich wie das Wetter.


Man kann aber sicherlich davon ausgehen, daß ein gewöhnlicher Mensch *hust* ... natürlich ist jeder Mensch außergewöhnlich... also ein ganz normaler Mensch wie du und ich, der in seiner Umwelt, Familie und Beruf gut eingebettet ist, mit sich selbst möglicherweise manchmal unzufrieden ist, sicher nicht psychisch krank sein wird, auch dann nicht, wenn er SM praktiziert. Fühlt sich dieser Mensch dann nach einem "Spiel" richtig gut, lebt er in einer Beziehung, die für beide ein Gewinn ist, super!

Aber und das möchte ich gerne dick unterstreichen, leider sind mir bei meinen Studien*g auch Menschen begegnet( ja ganz real!!) mit denen ich mich unterhalten habe bei denen dies ganz und garnicht der Fall ist , hier einige Beispiele:

-Viele SM'ler haben Gewaltphantasien. Aber das haben Vanillas genau so und sind deshalb noch lange nicht krank und ganz sicher keine SM'ler.Kritisch wird es, wenn solche Phantasien in den Bereich des Realisierbaren rücken, wenn Menschen mit Gewaltlösungen zur Auflösung von realen Problemen spekulieren.Hier gehören auch all jene dazu, die langsam und unbemerkt die Spielsituation auf das Alltagsleben umlegen. Der Partner wird, ohne daß es ihm bewußt wird, real in seiner Lebenssituation eingeschränkt, unterdrückt, regelrecht versklavt. Ich meine damit nicht die Menschen, die eine 24/7 Beziehung im vollen Einverständnis leben, sondern diejenigen, die einen unerfahrenen, unwissenden, naiven Partner schamlos ausnützen bzw. überfordern.Ich möchte natürlich auch nicht all jene vergessen, deren #Lust dort beginnt, wo die der anderen aufhört, nach dem Safe-Wort.

- Andererseits natürlich gibt es auch Menschen, die die Abhängigkeit gezielt suchen. Sie haben sich nie oder mit sehr mäßigem Erfolg selbständig im Leben behaupten können und wollen ihre allgemeine Lebensunfähigkeit als totale #Unterwerfung verkaufen. Häufig kommen diese Menschen aus Familien mit einem übermächtigen Elternteil oder Beziehungen in denen sie schon "hörig" waren. Sie tauschen eine Unabhängigkeit mit einer anderen. ( gerade das begegnete mir überdurchschnittlich oft :sad


So, wie es Menschen gibt, deren #Lust #aktiv jenseits des Safe-Wortes beginnt, gibt es auch Menschen, die ihren Partner immer wieder auffordern, ihn total zusammenzuschlagen, ihn in die Bewußtlosigkeit zu befördern. Mit stolzem Blick erzählte mir eine #Sub, beim Kaffee, das sie keinerlei Grenze kennt, ja es sogar forciert!! Für sie gäbe es nichts schöneres als diesen Zustand bzw bei einer Atemreduktionen die nahe Grenze zum Ableben.....man stelle sich das vor!


Die #Ketten werden dem Dominanten auch gerne vom devoten Partner angelegt. Der Top wird gesellschaftlich isoliert indem der Bottom ihn so weit wie irgend möglich mit seiner scheinbaren #Unterwerfung manipuliert, zu Hause fixiert. "Ich mache ja alles nur für dich!" Manchmal passiert es auch, daß Bottom sogar Drogen nimmt, um Schmerzen besser ertragen zu können, um so ein noch perfekterer #Sklave zu sein und bindet seinen Top damit noch fester an sich. So wird Top immer weiter isoliert und sein #Sklave ist längst sein #Meister geworden! :sad:

Ich persönlich bin nun #extrem vorsichtig geworden was die Menschen in dieser "Schublade" #BDSM angeht - und kann nur nochmal **** sichersten ist es mit bedacht vorzugehn, sich seinem Gegenüber langsam anzunähern und niemals, auch wenn die Hormone noch so kochen*zwinker, das Köpfchen auszuschalten.Eben selbstverantwortlich zu handeln.Ich würde mich freun noch ein #paar mehr Beispiele zu lesen.

LGPapillion[Bearbeitet am: 8/2/2010 von Papillion]
macciatto: Einspruch!Da waren schon ganz reale Erlebnisse dabei ansonsten würde ich es nicht anbringen ich differenziere da schon ein wenig *schmunzel
macciatto: Hab mich wohl verlesen Mäuseken
Siilberruecken: Hallo Warda,

da hast du dir aber ne Menge Zeit genommen, unserem "Agent Provocateur" [aˈʒɑ̃ pʀɔvɔkaˈtœʀ] (frz. ‚provozierender Agent\') die Leviten zu lesen und ihm aufzuzeigen, wo der gesunde Menschenverstand sitzt und dass der auch hier durchaus vorhanden ist.
verleih und vorführung

hallo

ich habe mal eine frage an die doms hier in der runde

was genau reizt euch daran eure "frauen" zu verleihen,zu vermieten oder vorzuführen ???

ich habe das alles schon erlebt aber bisher noch nicht begriffen.

danke im vorraus

:wall:
koru: *lach*

Jetzt gibste mir die Tüte auch mal, antichrist, Du bist inspiriert genug.

:lol:
versuchmachtklug: Wenn in einer lange gelebten Beziehung das entsprechende Verrauen und die Sicherheit für die #SUB gegeben ist, ist es ein weiterer Vertrauensbeweis.

Sehe es aber hinsichtlich der Verantwortung des DOM als sehr kritisch und schwierig an.
shodan74: Gibt mir nix.Aber wie wir MÄnner ticken (Thema Auto !!!!) gehts zum Einen um Besitz-Demonstration, aber vieeeeeel mehr um ANGEBEN.#Mein Haus, mein Auto, meine #Sub....Und was ICH der alles beogebrachts habe.....Bin ich nicht toll? :bang: :bang: :bang:
nur mal so ne frage

hi ich habe mal ne frage wie ist den wen man in einer Sitzung schmerzen zu fügen möchte und auch bekommen möchte was muss man da wellen wen man aber in der Dom rolle bleiben will geht das überhaupt das man sagt was und wo man was haben will
Siilberruecken: und zweitens ist es meine aufgabe, ihm auf jedwede art, die er von mir verlangt, genuss zu bereiten. wenn er also schmerzen von mir zugefügt bekommt, sehe ich auch nicht den "sich ärmlich am boden windenden", sondern den "sich GENÜSSLICH windenden und schmerzgeilen" herrn vor mir. da ist ein entscheidender unterschied. 7th Na gut,[...]
barb_c: Na gut, "wenn es deine Aufgabe ist, ihm Genuss zu bereiten, wenn er es verlangt" heisst das ja nur, dass du eine gehorsame #Sub bist, über deinen Herrn sagt es noch nichts. Und wenn du deinen malträtierten Herrn nicht "sich ärmlich am boden winden" siehst sondern den "sich GENÜSSLICH windenden und schmerzgeilen herrn", sagt es [...]
Lugaras_Han: naja nichts ist wie es scheint nichts ist so wie wir es sehen nichts ist so wie es sein soll nichts bleibt so wie es ist


wen wir alle in eine schublade kommen wirden wirden wir immer auf der selben stelle treten warum nicht mal was anderes fieleicht gefält es dir, wer nicht wagt der nichts gewind
Eifersucht

So nun stell ich mal wieder eine Frageund zwar zum Thema Eifersucht.

Für mich entsteht Eifersucht aus einem Mangel an a.) Vertrauenb.) dem Glauben an sich selbst ( unsicherheit nicht gut genug zu sein z.c.) Verlustangst ect.

Denn sind wir mal ehrlich, ein Mensch der Fremd gehen will wird das auch tun, egal wie sehr ich versuche ihn/sie zu kontrollieren.Mit Eifersucht die ausser Kontrolle gerät, treibt man die Person sogar bisweilen dazu.


Im #BDSM Kontext seh ich hier sogar noch eine grössere Schwierigkeit, da ja oft von Spielbeziehungen Verleih zweit Sub/Dom und anderem gesprochen wird, wenn gewisse #Fantasien ausgelebt werden wäre eine dritte Person oder mehrere ja auch notwendig.*denk*

Meine Frage dazu ist:

Kann man lernen damit umzugehn?Ist es möglich einer Beziehung soviel Tiefe zu geben und Vertrauen zu haben,das dieses Thema Eifersucht gar nicht mehr zum Tragen kommt?Oder muss sie oberflächlich bleiben was Emotionen für den Menschen angeht, damit es einen erst garnicht stört.....

Sind Menschen die keine Eifersucht empfindengefühlskalt, oberflächlich nicht fähig "echte" Liebe(was auch immer man darunter bezeichnen möchte da es unzählige Arten und Formen der Liebe gibt) zu empfinden oder das genaue Gegenteil: wesentlich weiterentwickelt in ihrem Innern wie Ottonormalverbraucher, was diese grossen Wörter Liebe und Vertrauen angeht?Ich hoffe man versteht was ich meine*schmunzl*


Wie immer weise ich darauf hin das ich hier niemanden be/verurteilen möchte sondern wirklich interesse habe wie ihr das seht, angeregt durch einen Bericht über Poligamie .


LGMacciatto

gut möglich dass das schon mal thematisiert wurde aber ich war zu faul zu suchen :smile:
MasterofRing: Graunaile, ich geb dir recht in Beziehung zweit #Sub, die Eifersucht ist vorprogramiert, wie du es geschildert hast, den die Eifersucht und der Konkurenzkampf kommt unweigerlich in die Beziehung rein,( Top mag es auch Teilweise ) Ein guter Bekannter von mir hatte es sogar mit drei #Sub die er auch zu Treffen mitbringt.
LadyDany79: das schlimme ist doch, dass das viel kaputt machen. dieses gefühl, was man eifersucht nennt. ich denke eher, es kommt aus dem gefühl heraus, etwas zu besitzen, bzw denken, jemanden zu besitzen und dan zu merken, dass die person von der man das glaubte doch einen eigenen wilen hat und sich nur hat unterdrücken lassen, bis das maß[...]
Ashton: Matürlich macht Eifersucht auch Sinn...nur sollte man sie selbst in vernünftige Bahnen lenken können.. Mit Vertrauen nimmt Eifersucht ab...
Wie ist das?

Grüss Euch,

hm, um Nachrichten schreiben zu können, verfasse ich mal einen Beitrag:

Wie ist das?

Ein Dom. Kann er auch mehrere #Slaves haben? Ist das ungewöhnlich.Denn eigentlich les ich hier immer nur, von einer Slave u. einem Dom.Ist bei den Sessions automatisch "der Akt" dabei? Oder ist es üblich, dass #Slaves nicht in den Genuss der Vereinigung kommen? Einfach nur das Rollenspiel.Das beschäftigt mich. Bin so neu..... und ratlos. :wirr:
neelix: Hallo slave64, zunächst mal wäre es ganz nett, wenn Du nicht ständig irgendwelche Leute anschreien würdest (oder hängt manchmal deine Capslock-Taste?). MeistER-Chris hat es meines Erachtens auf den Punkt gebracht. Es gibt vermutlich einen oder wenige Hauptgründe für deine Misere. Das, was Du schilderst, sind oft[...]
Musiden: ich unterschreibe Tuvoks Post, les ihn Dir durch
macciatto: Hallo #slave, also ich bin ja nun auch ein ganz ganz neuer neuling hab mir viel viel zeit genommen um alles zu lesen und auch, was nicht ganz einfach war; zu verstehn. Ich denke , also mein subjektives Empfinden ist das es hier im allgemeinen garnicht um den #bdsm kontext geht sondern eine verhaltensweise die du vielleicht schon in vorangegange[...]
Verwirrt

Eigentlich kann es nicht und darf es nicht.Sieht mich jemand auf der Strasse laufen oder besser noch, auf der Arbeit - er oder sie wuerde nie auf die Idee kommen, dass ich mich im teifsten Inneren schon immer danach gesehnt habe, jemanden zu finden, der mich dominiert (dominieren kann). Ich wusste es immer schon gut zu verbergen. Und es passt auch irgendwie nicht. Ich bin erfolgreich im Beruf, geschaetzt wegen meiner Fachkompetenz. es gibt kaum eine Situation, wo ich nicht das letzte Wort habe...Als ich noch sehr viel jünger war, wusste ich nichtmals, dass es fuer meine Sehnsucht einen Namen gibt. Und nun sitze ich hier und bin verwirrt. Fuehle mich allein durch das schreiben hier bereits so verletzlich, wie noch nie. Weiss auch nicht, was ich mit diesen Gefuehlen nun machen muss. Welches ist der naechste Schritt?
katje: So viele AntwortenEs ist gut zu hören, dass andere dieses Gefühl kennen. Es ist auch gut, offen sein zu können und eben nicht zu hören, dass ich verrückt bin (bin ich schon manchmal ) Bert45die Verwirrung ist meine eigene. @ MercuryJa, es stimmt, dass man verletzlich ist, wenn man sich öffnet. Und was Stammtische[...]
Sahib_Norbert: Liebe Katja,meiner Meinung nach hast Du einige gute und sehr gute Antworten bekommen, was aber meiner Meinung nach fehlt ist die Aussage, daß es letzlich auf den Partner (den Dom) ankommt der Dich führen soll. Er sollte die mentale Kraft und Deine Akzeptanz besitzen Dich durch alle Höhen und Tiefen Deines „neuen“ Daseins[...]
D_sucht_S: Liebe Katje! Dieses Phänomen, was Du da beschreibst, gibt es viel öfter,als Du denkst! Schließlich ist es doch der Wunsch, auszubrechen, sich hinzugeben und fallen zu lassen, ganz anders als an der Arbeit, wo jede Schwäche ausgenutzt wird und über Erfolg bzw. Misserfolg entscheidet!Trenne Beruf und lebe in Deiner freien Z[...]
"auffangen" bei absturz des tops

ein thema, das mich im moment beschäftigt:

mich würde interessieren, wie eure meinungen, einstellungen als sub/top dazu sind, wenn top abstürzen sollte...- sollte sub dann auffangen?

- aus welchen gründen kann top abstürzen (diese unterscheiden sich ja doch von den auslösern, die einen absturz bei sub hervorrufen können)?

- sollte er es dann zeigen dürfen?

- zerstört es für jemand auf dauer die überzeugungskraft des machtgefälles, wenn sub als auffangende/r die "starke", "leitende" rolle übernimmt, um top aus einer "krise" zu helfen?

- manche tops stoßen sich nach meiner bisherigen erfahrung schon am wort "auffangen" an sich. wie seht ihr das?




ich selbst bin noch nicht als top abgestürzt (und auch mein top ist noch nicht abgestürzt) und kann daher noch kaum mitreden.als anfängerin auf dem "top-sektor" beschäftigen mich aber logischerweise diese fragen sehr. da ich als "real-spielende" #herrin grad am anfang stehe, hilft es mir beispielsweise enorm, dass ich von meinem sub weiß, dass er mit meinen kleinen unsicherheiten und unzulänglichkeiten (klar hab ich die als "anfängerin" - das zu leugnen, wäre mehr als dumm von mir) realistisch, liebevoll und freundschaftlich umzugehen weiß! unsere gespräche dazu zerstören die rollenverteilung in keinster weise. und ich fühle mich von seinen "hilfreichen" rückmeldungen oder andeutungen auch nicht als #herrin getopped im negativen sinne.....

womöglich aber haben er und ich einen leichten vorteil, da wir beide switcher sind und bescheid wissen, welche fragen oder unsicherheiten auf beiden seiten auftauchen können. so gelingt es uns ganz gut abstürzen oder pannen vorzugreifen, wie mir bisher scheint.


ich würde mich freuen, wenn die/der eine oder andere dazu von ihren/seinen erfahrungen etwas mitteilt oder einfach ihre/seine meinung dazu äußert.... sowohl aus sub- als auch aus top-perspektive.

lieben gruß,barb c
DieterSad_1: einen absturz kann man nicht direkt mit schwächeln beschreiben. wieso stürtzt dom ab?nicht weil er sich übernommen hat. oder weil #sub zu viel erwartet.sondern weil er über seine eigenen emotionen stolpert sowas kommt garnicht so selten vor. aber das merkt oft keiner so schnell.. aber dazu später nehmen wir mal an. dom v[...]
Ambtt: Ich kann es gut nachvollziehen, wenn man gerade vom Partner nicht aufgefangen werden will. Das nicht nur auf Dom-Seite sondern auch auf Subseite. Nicht nur, weil ein Absturz als Schwäche aufgefasst werden könnte sondern auch, weil man den Partner für diese Situation verantwortlich macht. Ein Absturz ist aus meiner Sicht auch nichts, [...]
Ambtt: @ Jagdwolf Danke für deine Ausführungen. Genau das meine ich. Mit dem Wort Absturz wird schon fast jedes Wehwechen erklärt. Nur weil ich mich mal nicht so richtig wohl fühle, körperlich oder seelisch, hat das nichts mit einem Absturz zu tun. Denn dann hilft mir auch ne Zigarette oder eine Umarmung, eben eine Pause. Ein A[...]
Spielpartner/in

Hallo,würde mich mal interessieren, wie man als Neuling (zumindest was die Praxis betrifft) eine Spielpartnerin findet. Die meisten Seiten im INternet sind entweder schlecht oder erscheinen unsicher oder wollen abzocken. Was ist, wenn man wirklich nur den ansonsten normalen Menschen sucht, der Spaß an #BDSM hat?Mike
Die_C_Kr:

Versuchs mal im Sandkasten oder wenn du was über 18 suchst, in ner Spielothek. :wall:


Hey ist doch mal interessant zu Erfahren wie andere das anstellen und welche erfahrungen Sie gemacht haben.

LG
Andreas83: Ich will auch Spielpartnerinnen kennenlernen. Wer #Lust hat auf #Spanking oder ähnliches darf sich gerne bei mir melden. [Bearbeitet am: 20/10/2009 von Andreas83]
Andreas83: Na ja. Eine würde mir für den Anfang natürlich auch reichen :smile:
Ein Dom- oder ein männliches Symptom?

weil ich hier gerade einen sehr berührenden thread las... ist es tatsächlich so, dass dom voraussetzt bzw. es als selbstverständlich hält, wenn er neben seiner #Sub (obwohl sie ihn liebt und sie eine "beziehung" führen) noch andere frauen (ausgenommen natürlich seine ev. ehefrau) hat? weil #Sub das einfach so akzeptieren muss? weil Dom diese rechte besitzt?oder fällt das unter "normales" männliches verhalten und ist dann einfach dem jeweiligen charakter zuzuordnen? mir fällt schon manchmal auf, dass dominante männer das oft als selbstverständlich empfinden und auch durchziehen. (manchmal artet freundinnen-trösten deswegen fast in arbeit aus...) natürlich gibt es auch den dom, der mit seiner #Sub eine wunderschöne monogame verbindung lebt. das ist mir schon klar. aber das sind eher diamonds... und die liegen bekanntlich nicht einfach so auf der strasse, die sind eher selten? oder? würde mich über offene und ehrliche meinungen freuen!
Dragonlily: Vargr Ich glaube, der Grundtenor der Aussagen hier war doch eigentlich, daß es solange ok ist, in Polyamorie zu leben, wenn es im Vorhinein so abgesprochen war, und es allen Beteiligten bewusst ist. Und es nicht ok ist, wenn es erst heisst: du bist der/die einzige, und dann gehts fröhlich juchei durch andere Betten. Keiner hat eine poly[...]
Vargr: Hi Dragonlilly, o.k., hatte es wohl falsch bezogen ;-). Ich hatte es nicht nur auf das Lügen bezogen, sondern auf das Stereotyp "Mann will doch meist ne zweite" usw. Wer Lügen braucht, um sich eine zweite Frau ins Bett zu holen, ist mir auch meist erstmal suspekt. Aber selbst da gibt es Umstände, die im Einzelfall auch das erkl&aum[...]
Sanara: um das ganze thema nicht ausufern zu lassen - es ging ja gar nicht so um mono oder sonstigen konstellationen.(wobei ich trotzdem jedes posting interessant finde). es ist völlig okay, wenn jemand mit zwei partnern offen lebt. warum auch nicht. (grundlage wäre immer die offenheit und ehrlichkeit.)es gibt viele facetten im leben, auch wenn [...]
Absturz

Hi ich hab jetzt schon öfters vom Absturz des der subbie gelesen ich weiß das das nicht bildlich vorzustellen ist aber wie sieht sowas aus oder woran erkenne ich es??
barb_c: servus stilles gift,


ich denke, ich weiß was du meinst...

und wie schön, dass du dein passendes zahnrad für die "unruh" gefunden hast! alles gute und liebe euch beiden übrigens!

barb c
Burgfrau: Sanfte Hexe, solche Situationen kenne ich auch. Mir ist dabei aber sehr klar, es ist meine ureigene Perönlichkeit und meine eigene Problematik wenn so etwas geschieht.Dann habe ich nicht rechtzeitig zu einer Grenze in mir gestanden.Sie übergangen aus Liebe, durchhalten wollen und anderen Gründen. Habe dann nicht rechtzeitig Beschei[...]
sweetdiabola: Die Abstürze, die ich bisher erlebt, begannen oft mit Panik, die ich nicht kommunizieren konnte (oder wollte???) und endeten im schlimmsten Fall mit einer Ohnmacht. Grund für die Panik war teils meine eigene Halsstarrigkeit und die fehlende Empathie meines Doms, sowie sein Wunsch, mich bezwingen zu wollen, während ich erfolgreich [...]
poppers

Wer hat alles Erfahrung mit Poppers?

LG
silberruecken: Dann versteh ich wiederum nicht, dass du dich nicht zum Thema kreativ äusserst, sondern nur auf die "blöden Bemerkungen" eingehst.Oder habe ich einen Beitrag zu diesem Thema von dir überlesen?
subson: Genau deswegen !Wenn man sich nicht auskennt mit diesen Dingen, sollte man besser schweigen. Ich persönlich habe nur davon gehört, aber nie versucht. Und bevor man Blödsinn schreibt, sollte man lieber schweigen.
Lady_Xena: Ich selber habe früher auch öfters Poppers benutzt und benutze es manchmal immer noch. Einer meiner #Sklaven steht z.B. sehr auf die Wirkung. Bei den Sessions halte ich es ihm manchmal unter die Nase. Dabei lässt es sich natürlich nicht vermeiden, dass ich auch etwas abbekomme und entsprechend geil werde. Allerdings passiert die[...]
Was macht einen guten Dom aus?

Ich wollte mal fragen, ob es bestimmte allgemeingültige Kritierien gibt, die einen guten Dom ausmachen? Für mich als Neuling ist es nämlich sehr schwer die guten Doms von den Dummdoms zu unterscheiden. Gibt es vielleicht sogar sowas wie ein Handbuch?

Ich hoffe den Beitrag gabs noch nicht, wenn doch, bitte bescheid geben, dann lese ich dort nach.
barb_c: keineahnung:geniale story, vielen dank, hat mir wieder mal den tag versüßt benogood: quote:aber es wäre gelogen - ich bin nämlich mehr breit als hoch - und "Breiter Ben" klingt irgendwie .... na ja------------------------------------------------------------------------------------------------------------------ (hmmmmmm, ben,[...]
BDSM_design: Ich hab´ nicht nur selbst die Erfahrung gemacht, sondern die aus vielerlei Quellen auch immer wieder bestätigt bekommen, dass Frauen überwiegend ihre sexuellen Begierden weitaus besser im "Griff" haben, als Männer - ziemlich unabhängig von der "Rolle" - Ausnahmen bestätigen wie überall die Regel... Ist es nicht[...]
barb_c: benogood

wow, Benhoch2, danke für dieses kleinod! :smile:

barb
Erziehung zur O

Hallöchen, seit längerem Frage ich mich was in der #Ausbildung zur O so alles dazu gehört.Man zeigte mir mal den Film die Geschichte der O mit Udo Kier, welcher mich stellenweise etwas schockte.Muß eine #Sub die sich zur O ausbilden lässt Sex mit anderen Männern machen, wie im Film gezeigt oder ist der Film nur übertrieben.Was gehört zu einer #Ausbildung der O dazu oder was ist wichtig um eine gute #Sub zu sein, was zeichnet eine gute #Sub aus.

Eure Meinung würde mich mal interessieren
stilles-gift: Ich muß Viator wirklich mal sagen Ein Kompliment vor deiner meinung Und allen Doms, die gern jede subbie zur O erziehen wollen:Hier möchte ich einmal einen Werbeslogan von IKEA zitieren - Entdecke die Möglichkeiten - und zwar genau der subbie, die vor dir kniet/sitzt/hängt/steht/lümmelt usw. vielleicht steckt in ihr viel [...]
barb_c: na dann, jens-felix mit dem identitätsproblem,

wars das oder kommt diese durchaus interessante frage von dir in einem extra-thread?

das wars,

barb c
stilles-gift: Hallo Joshua ich hatte den Film mit Udo Kier mal gesehn ich weiß aber das es wohl sehr viele davon gibt je nach dem welche du hast, würde ich in mir gerne mal ansehn

Danke dir dafür
Wer trägt Rosebuds?

Hallo,immer wieder viel mir in den Internetläden ein besonderes Teil auf, ein sogenanntes Jewel #Plug.Bei Ars-Vivendi hatte ich vor einer Woche Glück und bekam ein Jewel #Plug mit einem Gewicht von 55g. Dieses Teil im Anus zu tragen, echt super Gefühl.

Von dieser Sorte gibt es noch einen 95g schweren Jewel #Plug, der Anus muss aber vorgedehnt sein, damit dieses Teil ohne Probleme , aber mit viel Gleitöl, hineingebracht werden kann.Das einzige Problem ist bei diesem Teil, dass es schnell in den Anus verschwinden kann, wenn man nicht vorher eine Schnur mit Gegengewicht am Ende befestigt Der Jewel-#Plug hat hinten einen farbigen Kristallstein.

Wer von Euch trägt so einen, wie lange muss ich als Anfänger dieses Teil tragen. Gibt es auch andere Formen von Rosebuds und wo kann ich diese erwerben.

Bin auf Eure Antworten gespannt!


Gruß korsettsklave
chastized24: MeistER-Chris, danke für deine antwort - ich hoffe, meine MBW wird mehr verständnis für meine sorgen zeigen, wenn ich ihr diesen thread zeige.Übrigens: ich hätte mir auch nie vorstellen, das ich irgendwann einmal in einem ort namens darmstadt leben würde...
LotOfKnots: jetzt bin ich aber ueberrascht...

was die therapie betrifft:die WHO ist ja nach wie vor der meinung, dass wir alle hier die noetig haetten; dann mal auf zur gruppen-kuschel-stunde!

:wirr:

LotOfKnots

p.s. sorry for off-topic...
Kyana: Gruppen-Kuscheln...

Das klingt, als könnte mann oder auch frau auch mit sich selber effektiv kuscheln...

Wenn ja: Wie macht man das??

Kuschlige GrüßeKyana
Wie fange ich an

Hallo zusammen,Ich war eigentlich schon immer #dominant, aber irgendwie traute ich mich nie das auch auszuleben. Nun bin ich glücklich geschieden, und habe einen #Sklaven kennengelernt. Aber irgendwie weiß ich nicht so richtig wie fange ich an, wenn er mich besuchen kommt. Habe ihn schon zwei mal versetzt, eben weil ich keine ahnung hatte wie ich anfangen soll. Würde mich freuen wenn ihr mir helfen könntet. Und wie geht ihr generell mit euren #Sklaven um. Wird da auch mal gekuschelt? Und was für aufgeben kann ich meine #Sklaven geben. Freue mich über jede Anregung.Schönen Abend noch Claudia :wall: :wall: :wall: :wall: :wall:
Satubirbesar: Andererseits - irgendwas stimmt da doch nicht.Was willst Du mit einem Sklaven, wenn Du nicht weißt, wie Du ihn beschäftigen sollst.Wenn Du überlegen musst, wie Du ihn auf Trab hätst.Werde um Gottes willen nicht die #Sklavin Deines Sklaven, seine Wunscherfüllerin, die #Herrin seiner törichten Träume, Figur in sein[...]
FunkendesMeeres: Verhalte dich einfach erst mal so normal wie möglich......und vor allem bleibe ruhig bei dem was du machst....wenn du vorgaben machst...lächle und werde streng wenn nicht die Reaktion folgt die du erwartest.......
angelina_1: Hi Claudia, und @ VollweibWie gut ich Euch verstehen kann, habe mein "erstes Mal" gerade mal 48 Stunden hinter mir. Ich hatte genau die selben Zweifel. Und was soll ich sagen - Pläne sind dazu da, um sie dann, wenn es so weit ist über den Haufen zu werfen Lasst einfach Euer Gefühl, Euren Bauch entscheiden, dann wirds vielleicht nicht[...]
First Steps - oder die Angst vor dem Unbekannten..

Hallo,

nachdem ich es bei meiner Vorstellung schon angedroht hatte, werden nun einige Postings auf euch niederprasseln, die hoffentlich a) nicht schon tausendmal geschrieben worden und b) nicht vollkommen naiv und blöd wirken.

Ich weiß auch nicht wirklich, wie ich anfangen soll, wodurch überhaupt mein Anliegen definiert ist, und ich schätze, es ist unverkennbar, dass ich dieses Gebiet grade erst in all seiner Deutlichkeit für mich entdecke.

Eine gewisse submissive Tendenz habe ich, seitdem das sexuelle Interesse erwacht ist. Anfänglich waren es Phantasien, später auch mal softeres Ausleben mit Hilfe von verbundenen Augen, Handfesseln und etwas groberem Anfassen. Doch vor ca. einem Jahr lernte ich den ersten "richtigen" Top kennen und ich war sofort bereit, mich auf etwas einzulassen, wovon ich überhaupt keine Ahnung hatte, war vollkommen fasziniert von diesem Spiel, über das er sprach. Dummerweise weckte ich in ihm wohl nur Vanilla-Ambitionen, jedenfallls weigerte er sich, darüber hinauszugehen. Vor einigen Monaten unterhielt ich mich mit einer Top, die eine Sub suchte. Ich erzählte ihr, dass ich mir nicht vorstellen könnte, dafür zu taugen, denn nur die #Unterwerfung an sich macht mich an, nicht das Unterworfensein selbst. Darauf hin meinte sie, die Grenzen liegen so nah beieinander, wenn mich das anmachen würde, wäre ich schon eine #Sklavin mit Leib und Seele.Dieses Attestieren einer Neigung, die ich mir in dieser Deutlichkeit nie zugestanden hätte, ohne eine Millionen Aber´s und Einschränkungen, hat mich völlig aus der Bahn geworfen. Seit dieser Begegnung ist das Thema allgegenwärtig und der Wunsch nach Auslebung wird immer größer. Aber mit ihm auch die Zweifel, Ängste und allem was dazugehört. Ich lese alles, was mir in die Finger kommt, und merke beinahe mit Entsetzen, dass die intensive Beschäftigung mit dem Thema mich nur noch empfänglicher macht - und das (zumindest in der Theorie) Grenzen fallen, die ich vorher noch so schön mit meinen Aber´s untermauert hatte. Es gab Dinge, die hätte ich mir niemals vorstellen können, dass ich sie jemals ausprobieren wollen würde - und mittlerweile sind es genau diese Dinge, die mich so unglaublich reizen.

Mein Mann ist sexuell sehr aufgeschlossen, weiß darüber Bescheid und würde sogar über seinen Schatten springen - so sagt er.Nur weiß ich nicht, ob ich das überhaupt will - mit ihm will. Ich bezweifle ernsthaft, dass er eine sadistische Neigung besitzt, vielleicht eine gewisse #Dominanz, die sich aber auch in Grenzen hält. Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass es mir Spass machen würde, wenn ich die ganze Zeit denke, er macht es nur mir zu liebe. Zumal er auch eigentlich zu weich ist, er würde mich nicht schlagen, wenn er mir tatsächlich damit weh tun würde und wenn ich ihn bitten würde, er möge aufhören, würde er es sofort tun. Ausserdem muss ich gestehen, dass ich über die Jahre eine dermassen hohe Erwartungshaltung angelegt habe, dass ich Angst habe, all diese Faktoren und die vollkommene, gepaarte Unerfahrenheit, könnte mich enttäuschen, mir diese für mich wichtigen, ersten Erfahrungen madig machen. Ich schätze, er würde mir zugestehen, dass ich mir einen anderen Partner dafür suche, sofern das Ganze tatsächlich nichts für ihn ist. Aber davor habe ich aus verschiedenen Gründen ebenfalls Angst.

Ich weiß ehrlich nicht, wie es weiter gehen soll - und da liegt vermutlich auch der Grund, weshalb ich hier einen so langen Text schreibe. Auch wenn es sicher keine Patentlösungen gibt, aber ich erhoffe mir trotzdem Rat von euch, die sich deutlich besser mit all dem auskennen, als ich. Ich bin zum Einen einfach sehr verwirrt, weil die Ausprägung meiner sexuellen Wünsche immer mehr zunimmt und mich damit umhaut - und dann die Auslebung dessen so ungreifbar scheint.

Viele Grüße,Bjerk
noctifer: schreibe im deine Phantasien auf, versuche im zu erklären das nicht jede Phantasie von Dir in sich so "abgearbeitet " werden muß, sondern das er deine Phantasien auch frei kombinierbar anwenden kann. Vermeide es, das Du deinem Parner unter Zugzwang setzt.... Sicherlich ist es für Dich mit deinen doch weitreichenden Phantasien schwe[...]
arabeske: So, nu endlich Hallo Bjerk, also ich fand am anfang so ziemlich alles peinlich oder hatte angst, daß er es lächerlich finden könnte. Und da ist es möglicherweise doch auch erschwerend, wenn man sich vorher schon etliche zeit kennt, weil man dann ja auch noch zugeben muß, daß man eigentlich irgendwie ganz anders is[...]
Bjerk: Hallo Arabeske, vielen Dank, dass Du Dir trotz Mangel dessen, die Zeit für´s Berichten genommen hast Das hat teilweise wirklich Wiedererkennungswert! Die Idee mit dem Fragebogen find ich sehr gut - da kann man mitteilen, was einem gefällt oder gerne ausprobieren möchte, ohne einen zu starren Handlungsrahmen mitzugeben. Ich w[...]
Wie seit Ihr zum #BDSM gekommen?

Eigentlich ist die Frage ja schon sehr eindeutig.Ich möchte es aber gerne etwas spezifizieren.

Es geht schliesslich um die Einsteiger.

Wann und wie habt Ihr bemerkt das Ihr eine #BDSM-Neigung habt.Welchem Teil fühlt Ihr euch zugeordnet.Ist Euer Partner Über Eure Neigung informiert, bzw. könnt Ihr Eure Neugung sogar mit Ihm zusammen ausleben.Welche Probleme hatte oder habt Ihr.

Ich würde mich freuen wenn sich wirklich die Einsteiger melden. Natürlich fände ich es Gut wenn die alten Hasen hier schön aufpassen und ggf. wenn Sie lesen das Sie hier jemandem helfen können das dann auch tun.

Ich würde mich über eine rege Beteiligung wirklich freuen.

Gruß Euer

Eagleeye
KleeneLulu: stolze_loewin,

das is mir vollkommen wurscht, ob`s da Minusgrade hat, ich bin ja sowieso eher früher als später bewusstlos!!


Doc,

ich wusste, dass Euch das gefällt!! :tongue:

*Lulu
LotOfKnots: Schuft euer geographisches Maisfeld ist mir doch egal... ich stehe weder auf outdoor-spiele, bio-sex, ketten-sm (da kann man so schlecht knoten reinmachen... und wenn kriegt man sie nicht wieder raus!), und bin als staedter auch kein traktor-fetischist. nein, mein platz in der ersten reihe ist hier vor dem bildschirm, und das "vorspiel", wie Doc[...]
KleeneLulu: Als würde *Lulu das Korn auf fremden Herden poppen lassen...

*Lulu
Was versteht Ihr unter #SM?

Was versteht Ihr unter #SM?

Diese Frage möchte ich Speziell an die JUNGEN Einsteigerinnen stellen. Antworten von Sub´s sind mir in dem Fall sogar das wichtigste!

Natürlich interessieren mich auch die ansichten der Dom´s ob männlich oder weiblich.

Was reizt Euch besonders?Hab Ihr vorlieben bei der behandlung, egal ob psychisch oder pysisch?Plant Ihr euer Spiel oder lasst Ihr alles Spontan anlaufen?usw.

Gruß Eagleeye
Eagleeye: Einen Fuß vor den anderen setzen ist gar nicht so einfach!Aber wir haben unsere ersten Schritte schon gemacht! Wohl gemerkt denken wir nicht erst seit Gestern über unser SM-Leben nach! Das bestreben einer 24/7-Beziehung geht auch nicht von mir aus, sondern von meiner #Sub. Und ich bin voll auf begeister von der Idee! Wobei ich mir dann g[...]
kratzbuerste: Wehrter Eagleeye ... hier ein #paar Wort zu meiner Definition bzw. zu meiner Sichtweise von SM: Ich selbst betitele mich als „#Sklavin“, doch bevor ich hier beginne, ein #paar kurze, erklärende Worte:Ich befürworte es in keinster Weise, was zur Zeit des Sklaventums geschah und was auch heute noch geschieht.Jeder Mensch wird [...]
niandra: eagleeye:...Das bestreben einer 24/7-Beziehung geht auch nicht von mir aus, sondern von meiner #Sub. Und ich bin voll auf begeister von der Idee! Wobei ich mir dann gedanken über die Umsetzung gemacht habe und wie sich das realisieren lassen würde!" hallo eagleeye, hast du deiner herzdame auch schon einmal die frage gestellt, was ihre m[...]
Aller Anfang ist schwer

Ich bin schon eine Weile in der virtuellen Welt unterwegs auf der Suche nach der richtigen Partnerin die nicht vergießt das ich in erster Linie immer noch ein Mensch und kein Gebrauchsgegenstand bin. Mich würde interessieren wie Männer mit ihrer devoten Neigung umgehen und wie sie die passende #Frau für sich gefunden haben. Bzw kann mann wirklich eine #Frau kennenlernen und sie akzeptiert diese Seite an ihm nicht nur sondern mag sie auch. Und wie ist das mit den #Frauen? Gibt es eigentlich nur Fakes und Professionelle oder stelle ich mich nur so dumm an das ich die wirklich interessierten #Frauen die zu mir passen könnten nicht finde?
Richard1974: Hallo zusammen, danke für eure Beiträge. Ich versuche nicht mehr so hartnäckig und möglichst sofort die Richtig zu finden. Aber es ist halt schwer und oft genug hat mein einfach Frust und das Gefühl das da gar nichts mehr kommt. Man kann ja auch nicht gerade mit jedem über die besonderen Probleme bei der Partnersuche [...]
denni1982: Hi Richard,ich interessiere mich auch für SM habe jedoch eine Freundin die davon nicht allzuviel hält, weil (sie ist ein richtiger Sturkopf ist "was der Bauer nicht kennt-frißt er nicht") Ich bin für die Szene vielleicht noch relativ jung aber wo ein Wille ist ist auch ein Weg. Ich denke mal, dass es nichteinmal schlimm ist mal[...]
Richard1974: Hallo Denni, auch wenn ich glaube das dein Beitrag gut gemeint war ging doch an dem vorbei was ich meine. Natürlich kann man bei einer professionnellen #Domina oder ggf. auch in einem Swingerclub seine sexuellen Bedürfnisse befriedigen. Aber wenn man den Club etc verlässt ist man genauso alleine wie bisher und weiß das dies [...]
Ziele?

In einer D/s-Beziehung geht es doch um eine Art "Erziehung" von #sub, oder vielleicht besser ausgedrückt um eine "Entwicklung von #sub unter Anleitung von Dom".

Was mich interessiert ist, ob Dom quasi von Anfang der Beziehung an weiß, wo er #sub (und sich selbst) hinbringen will, sprich ein Ziel hat, worauf er hinarbeitet???

Hintergrund meiner Frage:

Was ist, wenn Dom von Anfang an ziemlich wenig Ahnung hat, kein Ziel vor Augen hat?

Dann kann es doch eigentlich nur ein Herumexperimentieren auf #subs Kosten, evtl. auch auf beider Kosten sein? Und wie soll #sub sich ihrem Dom unterordnen, wenn dieser denn gar nicht so genau weiß, was er will?

Wie kann #sub sich auf ihren Dom verlassen, wissen, dass das, was er sagt und tut, richtig und gut für sie ist, wenn er es anscheinend selbst nicht weiß?

Genug der Überlegungen

Bin gespannt auf Eure Antworten

fariba
Natalie_Kln: Hallo zusammen! Ich muss hier meinen Beitrag klar trennen. Einmal meine Sicht als #Sub und dann meine Sicht als Top. Als #Sub bin ich bei jedem neuen #Meister wie ein leeres Buch, dass beschrieben werden möchte. Weiß der Dom dann so gar nicht, was er möchte, dann haben wir ein Problem. Wenn ich das dann mitbekommen, ist späte[...]
dornenvogel: Hallo Fariba,einiges ist ja schon gesagt worden..aber ich denke es hängt wirklich von den Menschen ab die sich begegnen...Wenn man sich in eindeutiger Art und Weise kennenlern mag es vielleicht leichter erscheinen aber wer will den am Ende wirklich in die Zukunft blicken...Wenn man miteinander Experimentiert...was im übrigen sehr reizvoll[...]
stille: Hallo

Vieles wurde schon gesagt, gibt fast nichts mehr zu schreiben.Ein Ziel kann entstehen, für mich aus dem Zusammensein von Dom und #Sub.Von Doms Seite, je mehr er dich versteht und erkennt.Vieles ist wohl auch ein Problem der eigenen Erwartungen und dem schneller , höher, weiter.

GrußStille
Einschreiten in fremdes Spiel???

Wir haben in einem Club ein SM-#Paar kennen gelernt. Bei der ersten Unterhaltung kamen vom Dom Aussagen die uns ziemlich befremdlich erschienen. Er braucht beim Spiel kein Safeword. Er kontrolliert die Lage alleine. Wenn #Sub nicht so funktioniert, wie er will, kann sie gehen. Der erste Eindruck der #Sub war eigentlich recht vernünftig. Auf Rückfrage bestätigte die #Sub, dass für sie ein völliges Ausliefern und Verzicht auf Safeword SSC ist. Wir haben mittlerweile eine Menge Facetten des #BDSM kennen gelernt, also war es für uns zwar nicht nachvollziehbar aber ok. Wir durften diesem #Paar an einem anderen Tag beim Spielen zusehen. Diese Session lief für uns absolut aus dem Ruder. Dom setzte in die bereits entzündete Brustwarze eine GEBRAUCHTE Nadel. Wir vermissten das SS, aber Dom meinte, er wüsste, was er tut. Dann setzte er das Tens an die #Nadeln. #Sub beschwerte sich, das stimmt was nicht, was von Dom mit zusätzlich 10 Schlägen beantwortet wurde. Wir sind nicht eingeschritten, wir erinnerten uns an die Aussage von #Sub: "Wir spielen ohne Safewort, er hat die alleinige Kontrolle". Nach dieser Session war #Sub ziemlich pissig. Wir verliesen dann den Club. Dom wollte wegen der Beschwerden von #Sub in der Session noch etwas abstrafen. Das war vor 3 Wochen. Gestern trafen wir #Sub wieder. Sie hat sich von Dom getrennt, weil es in der Abstrafaktion eskaliert war. Ohne Kontrolle von Anderen hat er sie regelrecht vermöbelt. Nach 3 Wochen sind deutlich Vernarbungen zu erkennen. Wir haben sie gestern angesprochen, dass diese Session in unseren Augen total daneben war, aber nichts unternommen haben, weil sie uns sagte, sie verzichtet auf ein Codewort. Ihre Antwort: Ich konnte doch nichts Anderes sagen, wenn er es ohne Safewort vorgibt.

Wenn wir etwas heftiger spielen, mag es für manche Aussenstehende auch nicht SSC aussehen. Wenn dann jemand einschreiten würde, waren wir aus dem schönsten Film.

Wie würdet Ihr in der oben beschriebenen Situation reagieren?

Peter und Pia
FraDiabolo: ich lese hier immer wieder, dass es einige schlimm finden, wenn ohne safeword gespielt wird. ein safeword ist aber noch lange kein garant dafür, das vertrauen nicht missbraucht wird... das kann auch mit safeword passieren...Schön, daß es mal außer mir noch einer laut sagt... Danke. Zum einen garantieren "Safewords" nicht die [...]
FraDiabolo: iallerdings ist die absprache eines safewortes nötiger, bei sm spielern die sich die ersten #paar mal zu einer session treffen, die sich nicht kennen, die nicht wissen, wie sie in bestimmten situationen reagieren. in dem fall keins abzusprechen wäre unverantwortlich.Das finde ich in dieser Absolutheit eine ziemlich kühne Behauptung, [...]
Arwen: Das finde ich in dieser Absolutheit eine ziemlich kühne Behauptung, der ich doch heftig widersprechen möchte. Auch und gerade wenn man sich nicht kennt, kann man hundert andere Formen der Kommunikation und des gegenseitigen Erkundens finden. Da braucht es nicht zwingend ein Safeword. Und ich denke auch nicht, daß S/M-Aktionen zwis[...]
Mal etwas Lustiges....

Wir haben hier kein Forum für witzige Dinge gefunden und stellen den Beitrag deshalb hier rein. Das Gilt auch für den im Forum "Haudegen".

BDSM für Einsteiger


Wenn du am Montag entdeckst, dass du submissiv oder #devot bist, ohne auch nur im Wörterbuch nachzusehen, was das eigentlich bedeutet, stürze dich bitte spätestens am Dienstag ins Internet um dich allerspätestens am Mittwoch dem nächsten selbst geadelten Sir, #Meister oder sonstigem Idioten zu unterwerfen.


Vermeide es, dich vorher zu erkundigen was auf dich zukommt, denn alle anderen sind ja blöd, du bist die einzige die weiß wie es geht und du bist die Power#Frau, die mit allem fertig wird von dem du noch keinen blassen Schimmer hast was es überhaupt sein wird. Das heißt, belästige bitte deine Gehirnwindungen nicht damit zu lernen, wer braucht das schon.


Glaube alles, was dir der Sir, #Meister usw. erzählt. Du hast selbstverständlich genug Menschenkenntnis um in einem dir fremden Medium sofort alles nach 4 Zeilen in einem Chat zu durchblicken. Als gestandene #Frau kann dir ja nichts passieren. Jahrelange psychologische Betreuung brauchen ja nur all diejenigen, die nicht deine tolle Intuition haben, die dich noch nie verlassen hat.


Wenn dir jemand sagt: "Lass die Finger von dem Typen, der hat schon genug Leichen im Keller!" - glaub es nicht. Die anderen wollen ihn ja nur verleumden und du bist die Einzige die ihn versteht und nur du kannst diesen arbeitslosen armen Alkoholiker oder Junky retten, denn nur du bist die große Heilerin mit der Intuition, die den armen missverstandenen Idioten ....


Es ist selbstverständlich, dass du als Natur#devote oder submissive #Frau dich jedem Dominanten zu seiner gefälligen Benützung vor die Füße wirft oder doch besser gleich an den Hals schmeißt.


Da es kaum Unterschiede zwischen Hirnwichserei und Realität gibt, schmeiß dich bitte bedenkenlos in eine Internet-Sklaven-Beziehung, damit du einmal erkennst, ob das auch das richtige für dich ist, am besten gleich als 24/7 #Sklavin, immerhin kennst du den Ausdruck ja schon seit 5 Minuten und weißt selbstverständlich bescheid.


Selbstverständlich ist es ganz normal einen lebenslangen Sklavenvertrag beim ersten realen Treffen zu unterschreiben, denn du kennst den Partner ja schon in- und auswendig aus dem Internet. Es gibt da absolut keine Bedenken, dass dir der Mensch am Internet oder am Telefon etwas vorgemacht haben könnte, was nicht der Realität entspricht.


Für all deine wohlüberlegten Entscheidungen die den Rest deines Lebens betreffen, allen Ernstes, reicht es selbstverständlich, dass dich dein neuer Herr und Gebieter sexuell anturnt. Normale Lebenserfahrungen sind da gänzlich unerheblich. Dass der Typ bisher nur gescheiterte Beziehungen hinter sich hat, hat keine Relevanz für dich, weil du ja, wie wir bereits wissen, die große Heilerin bist.


Du hast noch keine Idee, wie sich eine #Peitsche auf deinem #Hintern anfühlt, von einer Ohrfeige ganz abgesehen, #gefesselt warst du noch nie. Aber schon auf Grund dessen, dass dich diese Idee anmacht, kann die Realität nur noch toller sein. Also gibt es absolut keinen Grund, das deinem Dominanten zu sagen, denn du wirst selbstverständlich alles mit der neu erweckten Geilheit und der abgöttischen Liebe zu ihm ertragen.


Selbstverständlich trifft all das was ich da geschrieben habe nicht auf dich zu, denn bei dir ist alles ganz anders, denn es ist ja eine Ehre für dich, dass dich dieser tolle Mann, den ja alle anderen #Frauen auch haben möchten, überhaupt zur Kenntnis nimmt und dir sogar verspricht, dich zu heiraten. Ist er schon geschieden? Na, unwichtig....
oraler: ...ich find\'s traurig, nicht lustig.

Traurig, daß ICH kein Dom bin und sich MIR keine knackigen lebenserfahrenen Heilerinnen zu Füßen oder an den Hals werfen.

Belustigte Grüßestephan

[Bearbeitet am: 11/3/2005 von oraler]
shodan74: Schade.Ein sehr satirisches Konstrukt. Nur leider kennen die meisten von uns Situationen, die ähnlich abgelaufen sind (oder sein sollen). Und Realsatire ist relativ unlustig, oder?

Aber als Wahl im Einsteigerforum: KLASSE! Soll mensch was draus lernen.. :smile: :smile:
DominantesPaar: Naja, es war leider so das ich das Falsche kopiert hatte... und die Überschrift konnte ich hinterher nicht mehr ändern... so ist es eben wenns schnell gehen soll .

LG

Rose
Psychische Abhängigkeit?

Sind die psychischen Abhängigkeiten bei SM-Paaren höher als bei "Vanilla"-Paaren ?

Oder findet Ihr, dass es dann größere Verlustängste gibt, wenn man (endlich) einen Partner gefunden hat, mit dem man seine Neigung leben kann und ihn auch noch innig liebt?

Oder sind die "Abhängigkeiten" die Gleichen, wie es bei anderen Paaren auch ist ?

Was meint Ihr und wie erlebt Ihr es bzw. fühlt es - so ganz innen drin ???????

LG die Stolze
mary: Hallo,ich denke, ab einem gewissen Alter (und das geht ja schon in den 30-ern los :wirr: ), wird es immer etwas schwieriger, einen "passenden" Partner zu finden. Ob nun Vanilla oder nicht. Insbesondere, wenn die Ansprüche durch die gemachten Erfahrungen unwillkürlich steigen, wird die Sache nicht grade einfacher. Bin 33 und merke schon s[...]
juejo: hallo, Stolzeich denke, das Problem ist nicht SM sondern die Abhängigkeit. Ein Mensch der zu Abhängigkeit neigt, wird sich von seiner SM PartnerIn genauso nicht lösen können, wie von seiner - sagen wir mal - Firma, wenns auch schon längst nicht mehr stimmt. Wenn SM aber selbst eine Sucht ist und ich nicht mehr anders oder [...]
Armand: so.... beginne mal ganz woanders und philosophiere ein wenig... zum Thema freiwillige Hingabe ... freiwillig ist die Entscheidung der sub/sklavin sich in #Herrschaft zu begeben. Nachdem dieser Schritt jedoch vollzogen ist - was wirklich reiflicher Überlegung bedarf ! - ergeben sich in der Folge daraus auch natürliche Konsequenzen! Dazu[...]
Ohrfeigen und die Tops

Hallo zusammen, mich würde mal interessieren wie Ihr das mit Ohrfeigen handhabt?

Wer praktiziert mit Ohrfeigen?Oh Gott liest sich das :thief:Kann ich das so stehen lassen, ihr wisst doch hoffentlich was ich mein? :unsure: Welche Empfindungen verbindet ihr damit? Denke das ist besser ausgedrückt :wink:

Ich habe mal gelesen das ein Top gesagt hat, wenn ich meine #Sub ohrfeige trage ich mein Herz in der Hand für sie, wunderbar oder was denkt ihr?

Ohrfeigen - ins Gesicht schlagen mit all der Liebe für diesen Menschen, für viele Tops ein Problem - ein Tabu - eine Herausforderung? :unsure:

Ich würde mich über weitere Gedankengänge freuen.
Corina: Schatten11 ....wir sind ja auch auf dem Weg und vieles wird sich entwickeln. Im Moment ist es so wie du es eben beschrieben hast. Alles andere macht mir schlicht Angst. Ich bin froh das mein Dom den ich über alles liebe das genauso sieht und wir uns da auf einem Weg befinden. Ich bin 46 Jahre - sehr sehr spät also kam es dazu das meine N[...]
_Schatten11: Das kenne ich nur zu gut, Corina ..& danke
DinaDark: Eine Meinung ist nie neutral und kann deshalb immer wertend rüber kommen.Man kann z.B. der Meinung sein, dass man etwas nicht kennt und darum nicht beurteilen kann, oder dass man persönlich nicht darauf steht. Ich kenne z.B. einige Mechanismen in Nicht-BDSM-Beziehungen die ich für mich absolut nicht haben will, mit denen die Betroffe[...]
Tabu / Grenzen ?

Hallo Ihr Lieben!

Mich beschäftigt seit Tagen eine bzw. gleich mehrere Fragen und ich finde für mich irgendwie keine richtige Anwort und bin deshalb auf Eure Hilfe angewiesen.

Da ich, wie bekannt, ein "Neuling" bin, weiß ich nicht so recht, wie sich die Begriffe Tabu und Grenze so ganz eindeutig definieren.

Was sind für Euch Tabus? Und was Grenzen?

Bleibt ein Tabu für immer und ewig eines? Oder wird es irgendwann mal ne Grenze, die überschritten werden kann/darf (natürlich nur mit Einverständnis)?

So, jetzt hab ich Euch aber mit meinen Fragen ganz schön torpediert und hoffe, dass ich recht viele Antworten erhalte, die mir persönlich doch irgendwie weiter helfen können.

Vielen herzlichen Dank!

Eure Stolze
noctifer: Für mich ist es ein absolutes Tabu eine Frau zu vergewaltigen, also gegen ihren willen zu poppen. Wie es so kommt liege ich ziemlich wuschig neben meiner Partnerin im Bett, sie ist müde und hat null Bock will nicht und überhaupt (Frauen können ja da sowas von zickig sein ......... scmunzelt). Aber ich bin rattig! "Nein, hör[...]
namenlose: Für mich ist eine Grenze ein "(ich glaube,) ich kann nicht weiter". Die kann sich ändern - nach Tagesform, nach Vertrauen zum Partner, nach Mondphase [nicht lachen, bei mir ist das so...]. Ein Tabu ist Ablehnung, mach ich nicht, turnt mich völlig ab, muß ich bei kotzen. Aber selbst sowas kann sich eventuell ändern - je nac[...]
servatigridis: Dem kann ich so nichts weiter hinzufügen.Schön formuliert, meine Unterschrift hast du drunter namenlse.

LG serva