Deine ersten versuche; #s****ing, waxing, strap-on oder ?

Was sind / waren deine erste versuche bei #BDSM?#s****ing, #CBT, NT, oder? wie hat alles angefangen?
Rob Murphy : Hi there Mistress how are you and
Abwechslung für mehr Spaß! ?

Moin an alle!

Und zwar suche ich Tipps und Anregungen! Ich lebe mit meiner #Sub in einer Beziehung und wir haben Spaß, ob beim #BDSM oder normalen s** und genießen es beide #extrem!

Da wir jedoch nur beschränkt zeit haben, sprich eigenltlich nur abends da wir eine 5jährige Tochter haben und beide voll arbeiten gehen!

Somit landen wir beide abends im Bett und meist kommt das gleiche raus..... #fesseln, s****en, harter s**....Da das gleiche auf dauer keinen Spaß macht und eintönig ist suche ich Anregungen von euch, wie ihr euch Abwechslung verschafft um mehr Spaß zu haben! Ich bin #extrem gespannt!

Mich würde die männliche Dom Seite interessieren und die weibliche #Sub-Seite!

Ich bin gespannt und sag jetzt schon mal danke.
Kampfsportler88: Danke für die Ideen, stimmt ich hab wenig erzählt worauf wir/sie so stehen....Als kleiner Nachtrag :-s****ing, generell Schläge -gefesselt werden -aufgaben zu erledigen, erfüllen etc.Da sind wir eigentlich ziemlich flexibel!Der Knackpunkt ist eher mal abends sie zu überraschen mit einem anderen Ort, ab von unseren vier W&au[...]
Kampfsportler88: Ja, ideen hab ich schon....Ich brauche Ideen bzw. Ich zerbreche mir den Kopf was man abends mal "so einschieben" kann da wir beide viel arbeiten und nur abends die #paar Stunden haben und das Familienleben so l natürlich auch nicht zu kurz kommen! Aber ich danke schon mal für die Anregungen! Mein Kopf arbeitet durchgehend! 😆
Eure Entwicklung

Hey ihr Lieben,

eine Sache interessiert mich brennend - und zwar eure Entwicklung.

Wie lange lebt ihr eure BDSM-#Fantasien bereits aus?

Wie war es für euch am Anfang, als ihr angefangen habt, euch eure #Fantasien einzugestehen?

Wie ist euer Umfeld mit eurer neuen Lebensweise umgegangen?

Welche Entwicklung habt ihr durchlaufen?

Welche essentiell wichtigen "Weisheiten" habt ihr gewonnen?

Kurz: Wie würdet ihr eure Entwicklung beschreiben?

Egal, ob #Sub oder Dom, weiblich oder männlich. Ich bin sicher, ihr habt alle richtig spannende Geschichten zu erzählen und ich würde mich riesig freuen, wenn ihr uns daran teilhaben lasst. Da ich recht neu dabei bin, kann ich hierzu leider nicht allzu viel beitragen, freue mich aber dennoch über eine hoffentlich rege Teilnahme.

Falls das Thema in diesem Bereich falsch plaziert ist, bitte einfach verschieben.

Grüße,

Jan
Koelner Dom: Klar, gerne. Ich bin 31 Jahre, komme aus der Region Köln/Bonn und habe bereits vor einigen Jahren ein #paar s****ing-Sachen ausprobiert, die mir damals gut gefielen. Danach kam ich mit dem Thema aber erst einmal eine lange Zeit nicht mehr in Kontakt. Meine #Fantasien diesbezüglich unterdrückte ich regelmäßig und hielt eher[...]
Arkon: herrje, eine eigentlich lange geschichte...ich lernte durch zufall in jungen jahren eine dame kennen, die, wie ich erst später bemerkte als #domina ihr geld verdiente. im laufe der zeit wurde eine handfeste freundschaft aus der bekanntschaft. aus dieser wiederum entwickelte sich bei mir nach und nach auch interesse für das, was sie teils[...]
DinaDark: Eigentlich ein interessantes Thema, warum ist das damals so in der Versenkung verschwunden?

Wenn ich etwas mehr Zeit habe, kann ich ja mal was zu schreiben
Auf der Suche nach Antworten

Hallo liebe Forengemeinde,

wie der Titel schon sagt, bin ich auf der Suche nach Antworten, die nur ihr mir geben könnt, soweit Erfahrungen vorhanden.

Mein Beitrag könnte auch sehr gut zu Marya ihrem Titel "Nach Vergewaltigung überhaupt jemals wieder #BDSM möglich?" passen. **** meine Fragen aber etwas umfangreicher sind und auch meine Erläuterungen, warum es zu diesen Fragen kommt, starte ich ein eigenes Thema.

Ich habe jetzt lange mit mir gerungen, ob ich es überhaupt ansprechen soll oder nicht. Doch da ich nicht nur auf der Suche nach Antworten bin, sondern auch DEN Dom für mich suche, und er von vorn herein wissen soll worauf der sich einlässt, werde ich dieses Thema heute ansprechen.

Vor etwa 26 Jahren begann mein "Leidensweg" und vor etwa 10 Jahren endete er. Zu diesem Zeitpunkt beschloss ich, kein Opfer mehr sein zu wollen. Ich wollte leben und will es natürlich auch heute noch.Als sich der Haupttäter 1989 das erste Mal an mir verging, war ich gerademal 8 Jahre #jung. Von dem Tag an gab es fast keinen Tag mehr, wo er mich nicht missbrauchte. Später kam hinzu, dass er mich an seine Freunde "verkaufte" und mit 11 wurde ich dann das erste Mal vergewaltigt.Durch das Trauma bin ich abgerutscht und an die falschen Freunde geraten. Einer dieser "Freunde", er wusste von meiner noch sehr jungen Vergangenheit, zwang mich später zur Prostitution. Zu diesem Zeitpunkt war ich 15 und es war mir auch auf eine gewisse Art und Weise egal, was all die Typen mit mir machten und von mir wollten. Ich, und vor allem mein Körper, war mir sowieso nichts mehr wert.Mit 16 schaffte ich dann den Ausstieg und machte meinen Schulabschluss.Doch bereits zwei Jahre später befand ich mich wieder im Drogen- und Prostitutionssumpf, der damit endete, dass ich einen Entzug in einer #Klinik machte. Danach habe ich versucht ein ganz normales Leben zu führen. Doch wenn man merkt, dass einem der eigene Körper immer noch "egal" ist und wie man schnell an Geld kommt, ist der Weg zurück nicht schwer.Ich verkaufte meinen Körper zwar nicht mehr an Freier, dafür präsentierte ich mich regelmäßig auf Web-Cam-Portalen und erfüllte den Usern dort ihre Wünsche.Als ich dann 2004 meine große Liebe kennen lernte, war für mich mit all dem vorbei.Ich zog 2005 aus dem alten Umfeld sehr weit weg, machte eine solide #Ausbildung und begann normal zu arbeiten. Er ließ mich spüren, dass ich weit aus mehr auf dem Kasten hab, als nur meinen Körper zu verkaufen. Und heute gesehen, hat er mir immer mehr zugetraut als ich mir **** gab mir den Glauben an das männliche Geschlecht zurück und half mir über meine eigenen Grenzen hinaus zu wachsen. Mit ihm machte ich auch meine ersten #BDSM-Erfahrungen. Doch basierend auf meiner Vergangenheit, wollte er nicht weiter gehen als leichtes #s****ing, mich zu #fesseln oder #Wachsspiele.Aber mir wurde das auf Dauer zu wenig.Als er dann auch noch aus beruflichen Gründen weg zog, fühlte ich mich wieder verraten und verlassen.Doch dieses Mal suchte ich meinen Weg im Glauben an Gott. In dieser Richtung war ich schon immer gläubig und daher erschien es mir richtig, dass ich 2012 mein Leben Gott schenken wollte und ins Kloster eintrat.Meinen Eltern zuliebe bin ich dann wenige Monate später wieder ausgetreten.

Doch was bis heute geblieben ist, ist der Wunsch nach Erfüllung. Mein Ex hat eine Seite in mir geweckt, die ich nie verstanden habe. Die ich nicht verstehen und nicht wahr haben wollte. Wie kann ein Mensch, mit meiner Vergangenheit, sich danach sehnen, wieder von meinem Mann dominiert zu werden? Habe ich nicht lange genug die Kontrolle abgeben MÜSSEN? Ist es ein Automatismus meines Kopfes, der mir sagt "Nur wenn ein Mann dich dominiert, wirst du geliebt!"?Und ja, eigentlich bin ich ein kontrollsüchtiger Mensch.Wegen meiner Vergangenheit leide ich unter einer Angst- und Panikstörung.Ich kann kein Bus, keine Bahn, kein Skilift usw fahren. Ich kann nicht fliegen oder nur ganz schlecht bei anderen im Auto mit fahren. Überall wo ich die Kontrolle abgeben muss, oder das Gefühl habe keine Kontrolle mehr über die Situation zu haben, bekomme ich Panik.Wenn ich aber einem Menschen bzw. meinem Partner vertraue, dann kann ich es.Dann kann ich los und mich ganz fallen lassen.Mein Ex hat es geschafft. Ihm habe ich soweit vertraut, dass ich mit ihm Bahn oder Bus fahren konnte. Wir sind sogar zusammen nach Mailand geflogen.

Und ich will endlich wieder LEBEN! Und das am liebsten mit einem passenden Dom an meiner Seite.Ein Dom, der mich zu kontrollieren versteht, mit mir gemeinsam meine Grenzen auslotet, der mir aber auch Liebe und Fürsorge schenken kann, wenn er merkt, dass ich das brauche.

Doch nun frage ich euch, liebe Forengemeinde.

Kann das funktionieren? Gibt es überhaupt Doms, die sich mit so einer #Sub einlassen würden?Oder würdet ihr mir generell von dieser Thematik abraten?Es ist das erste Mal, dass ich so öffentlich über meine Problematik gesprochen habe.

Ich hoffe, es war nicht zuviel Input auf einmal. Und ich freue mich über eure Meinungen, Ratschläge und Tipps.

Liebe Grüße,Chaos
Chaos_Sub: Hallo silberrücken, erst auch dir einmal vielen Dank für deine Antwort. Gibt es überhaupt Dom's, die sich mit so einer Sub einlassen würden? Aus einer negativen Sicht beantwortet das oben ja auch schon einen Teil der Frage, also gehen wir mal in die positive Möglichkeit. Wenn deine Vita das Einzige wäre, was zäh[...]
Sissy73: Hallo Chaos_Sub, oh mann ich sitze hier und bin sprachlos, nicht ueber das was du geschrieben hast - nein denn das haette von mir sein koennen.Ich sitze hier und bin ueber deine Offenheit und Mut sprachlos. Du sprichst mir aus der Seele. Wie kann ein Mensch, mit meiner Vergangenheit, sich danach sehnen, wieder von meinem Mann dominiert zu werden?[...]
Corina: Hallo liebe Chaos, ich denke zunächst mal das Du trennen musst zwischen der Neigung #BDSM und den Gewalterfahrungen. Ich bin auch ein Gewaltopfer. Ich möchte jetzt nicht meine Geschichte erzählen aber ich bin als Teen missbraucht worden und habe zweimal gewaltätige Männer geheiratet. Meine Neigung war all die Jahre wenn &u[...]
Entdeckungsreise #sub dom

Hallo ihr lieben. Meine #Frau und ich haben das Spiel mit Schmerzen entdeckt. Leider sind wir beide unerfahren. Ich m bin dom und möchte Sie #sub an Ihre Grenzen und Ihren erregenden Schmerzpunkt bringen. Des Weiteren möchte Sie vielleicht mehr als nur das. Sie möchte #Erniedrigung und bestimmt werden. Gerne möchte ich dies mit Ihr ausleben. Wie weit kann ich gehen? Was ist wichtig zu beachten? Kann ich Sie dabei enttäuschen? Soll man über alles sprechen, oder Step by step gehen? Was sollte man noch alles beachten um db Bogen nicht zu überspannen?
Mr Johnson: Wenn ich davon ausgehe dass das Safeword dann kommt wenn sie überhaupt nicht mehr weiter kann... dann habe ich als Dominanter Partner versagt, wenn ich es höre. Es bedeutet: Ich konnte Sie nicht richtig einschätzen und habe mehr verlangt als Sie ertragen konnte. Ich jedenfalls empfinde das so. Aber hier gehen die Meinungen auseinand[...]
Bena1008: Lieben Dank für deine Information. Du hast mir sehr geholfen. Was versucht ihr alles? Was ist der beste Weg in diesen Bereich zu gehen? Wie lange sollte eine Session gehen? Wie sollte man mit #Erniedrigung anfangen? Was ist "normal"?
Mr Johnson: Ja,...stop. Genau jetzt ist der Moment gekommen in dem dir 5 Leute 7 verschiedene Meinungen zum Besten geben können. Da gibt es keinen Patentweg. So einzigartig wie eine Beziehung ist auch immer der s** und das ist hier nicht anders. Und mit dem Wort "normal" sollte man vorsichtig sein. Normal ist meistens was in den kulturellen und sozialen [...]
Meinem Dom die Unsicherheit nehmen

Mein Lebensgefährte hat eigentlich keine dominanten Neigungen, aber er ist offen dafür. Wir haben schon mit unterschiedlichen Arten des s****ings rumprobiert und nachdem er merkte, dass er nicht vom Blitz getroffen wird, hat er seine Hemmungen **** ist allerdings sehr unsicher, wie er sich in der dominanten Rolle verhalten soll.Ich würde mir wünschen, dass er seine eigene Art findet, mit mir in der Rolle zu reden, Befehle zu geben (ist wahnsinnig schwierig für ihn) und eine Session zu entwerfen, bei der er auch seine Wünsche einbaut.Ich habe überlegt, ob ich ihn bitte, mir alles was ich beim s** für ihn machen soll, zu befehlen. Dadurchwäre es vlt. nicht mehr so ungewohnt und selbstverständlicher. Ich will ihn aber auch nicht unter Druck setzen.Hoffe, ihr habt noch Ideen, wie er mehr Sicherheit erlangen kann und sich dabei etwas wohler fühlt.
samsam: DinaDarkDir ist schon klar, dass dies ein #BDSM Forum ist und das ich nicht hier wäre würde zu unsere Beziehung nur Blumen und Küsse gehören.Und das Schläge Liebe nicht ausschließen - darüber muss ich sicher nicht belehrt werden. Zu dem Thema Einvernehmlichkeit bei Handlungen welcher Art auch immer kommt zwangsl[...]
DinaDark: Du hast dich doch darüber beschwert, keine Antwort auf deine Frage bekommen zu haben.Nun bekommst du eine Antwort, und es dir auch nicht recht. Was die Einvernehmlichkeit der Handlungen angeht: Darum bringe ich ihnen auch bei, dass sie sicher sein sollen, dass der andere es will, und nicht dass es mit ein #paar knappen Fragen getan ist.Themen[...]
DinaDark: Wenn eine #Sub sich nur mit sogenannten bl*****s abspeisen läßt, obwohl es vormals früher ganz anders war, stimmen die Rahmenbedingungen überhaupt nicht mehr. Die Frage, die hier im Raum steht, besteht doch in der Konsequenz zur Handlungsfähigkeit der #Sub. Eigentlich müsste ein neuer TE mit dem Tenor "Meiner #Sub die[...]
Blockaden abbauen als Dom

Dazu gibts ja viele Meinungen. Angeregt von einem Thema hier im Forum, stelle ich mal mein Problem in den Raum.

Ich bin von meiner Persönlichkeit her durchaus ein Mensch, den ich als #dominant bezeichnen würde. Wo ich hingehe bin ich meistens schnell der Chef oder gehe wieder - ich hatte allerdings mit meiner #dominanten Ader auch einige negative Erfahrungen besonders im Berufsleben, weswegen ich jetzt selbstständig bin. (Nein ich habe mich nicht an Kolleginnen vergriffen aber die Chefs hatten meist das Bedürfnis mich schnell wieder loszuwerden weil ich ihre Autorität untergrub und ihnen sagte wo man etwas besser machen könnte)

Jetzt habe ich das Problem, meiner #dominanten Art nicht zu vertrauen. Ich weiß, wie ich abgehen kann und Selbstbeherrschung ist halt Gebot Nummer 1. Ich habe aber durch die Gesellschaft und meine innere Ethik einige Blockaden aufgebaut, die mich daran hindern meine #Dominanz "rüberzubringen" Meine #Sub klagt da nicht zu Unrecht, dass ich an manchen Abenden zu lasch bin. Sie meint manchmal kriege ich sie mental richtig gepackt und bin "mit Leib und Seele" #dominant und an manchen Abenden...fehlt diese "Herzenskomponente"

Zudem bin ich Perfektionist und kann das gar nicht haben wenn ich Fehler mache. Und die emotionale #Dominanz nicht rüberbringen zu können ist ja schon sowas wie #BDSM Impotenz. Weil es kein #Dominanzviagra gibt wollte ich euch jetzt fragen, wie man seine Blockaden und Hemmungen als Dom abbauen kann um mehr in der Rolle aufzugehen. Quasi auf Kommando "entflammen" Die Spielabende sind ja erst dann richtig schön, wenn #Sub fliegt. Und zwar in die Höhe, nicht auf die Fresse :nicon_mrgreen:

Kurzum ich denke nicht, dass es an der "Grundeinstellung" scheitert, ich bin ja gerne #dominant, aber irgendwas blockiert mich öfter und ich kann es nichtmal richtig benennen. Sicher war ich auch manchmal Müde aber das allein kann es ja nicht gewesen sein.

Hilfe
Arphen: Nun das Abgehen bezieht sich darauf, wie ich in etwas aufgehen kann. Ein Beispiel für gesellschaftlich bedinge Blockaden wären: Man schlägt keine Frauen. Es klingt vielleicht blöd, aber es hat mich schon Überwindung gekostet einfaches #s****ing zu machen - also auf den Po. Eine Beziehung hat auch geendet weil ich nicht ber[...]
die_Cobra: .. ich glaube das ist das Wichtigste. - Dabei zählt es nicht was die Gesellschaft für gut empfindet, sondern es geht nur um Euch Beide. - Ihr Bestimmt, was ihr wollt und könnt. Wenn Du also siehst, wie gut ihr die Schläge tun, dann wirst du es auch können. Du kannst sie auch dazu bringen, dass sie sich darum bittet... dann[...]
Silvia_1: Hallo, ich habe es so verstanden das du durch deine Blockade nicht immer das bei deiner #sub erreichst was du willst. Vielleicht nimmst Du dir mal ein wenig Zeit um dir selber zu " erklären" das dass was andere bei dir verurteilen deine #sub an dir liebt, zu schätzen weiß und sie frei macht. Ansonsten hättest Du vermutlich in [...]
Das Code - Wort - wirklich notwendig?

Ich hoffe, ich habe den thread hier richtig aufgemacht.. wenn nicht, bitte verschieben, danke

Ich möchte mal wissen, wie ihr zu diesem Code - Wort steht. Ich finde es im Prinzip nicht gut. Ich hatte mal eine Situation, in der ich es gar nicht mehr sagen konnte, weil ich Angst bekommen habe. Es darf nicht sein, das weiß ich, und genau darum, finde ich, dass man eigentlich in einer (#SM) - Beziehung, so weit sich kennen sollte, dass man den anderen "erkennt", weiß, wann etwas nicht gut ist. Nun gibt es das Spiel mit dem vorgetäuschten "nein, ich will nicht", was ihr sicher auch kennt. Was aber, wenn das nein, ich will grade nicht dieses oder jenes, in dem Moment echt ist? Muss Dom das erkennen? Meines Erachtens ja..

Ich bin jetzt noch ziemlich neu, erst einige Monate dabei, aber ich hatte bisher immer vollstes Vertrauen. Aber wie gesagt, es gab eine Situation, in der ich missverstanden wurde, das Codewort kaum noch rausbrachte und anfing zu zittern. Das hat mich etwas erschrocken. Wir haben auch geredet und das Missverständnis aufgeklärt. Dennoch stehe ich diesem Ampelsystem skeptisch gegenüber. Ich finde, dass Dom viel mehr auf Zeichen seiner #Sub achten sollte, WAS geht bei ihr vor... Wie fühlt sie sich.. dann braucht es imo auch keine Codewörter.

Was ist Eure Meinung, und hattet ihr - ob in Beziehungen oder One - Shot Sessions (hab ich mal erfunden) schon mal Situationen, in denen ihr Unbehagen oder sogar Angst gespürt habt?

Liebe Grüße,

Vio
Corina: Mmm das macht schon Sinn was du sagst. Ich war jetzt noch nicht in so einer Situation aber wir sind ja am Anfang und da kann sich noch viel entwickeln vielleicht in Bereiche wo es dann wichtig wird.
Sulumar: Also, Ich hab mir angewöhnt bei Spielen immer Im Vorroaus ein safeword und ein Handzeichen Fest zu legen.Letzteres dient dem fall das meine #sub grade nicht reden kann( weil geknebelt oäDas Safeword sorgt immer für den Abbruch. Ich hab zwar beides erst einmal gebraucht, und seid dem bin ich vorsichtiger. In Chat und onlinesituatio[...]
ginger: wir benutzen auch das ampelsystem... ich empfinde das als das beste... grün, orange, rot vergisst man nicht so einfach zudem kann im extremfall dom auch einfach mal nachfragen ob es noch grün oder schon orange ist, ohne, dass es gleich zum völligen abbruch führt... *g ich stell mir grad vor ich sage "rot" weil mir ein haar im[...]
oh no not another" shades of grey" couple

Hallo liebe Community,

Tja was soll ich sagen nachdem ich meiner #Frau die Shades of Grey Romane zu lesen gegeben habe erkenne ich sie nicht mehr. Ich bin jetzt selbst verunsichert, da ich eigentlich dachte, das ihr aufgrund ihrer zum Teil nicht so schönen Vorgeschichte, sie die gesamte BDSM-Geschichte eher abstossen finden würde.

Nun zu mir ich bin, denke ich, latent #dominant, konnte diese Ader eigentlich nie ausleben, da ich von mglw. völlig falschen Annahmen ausgehend, sie eigentlich nie wirklich in diese Richtung angesprochen habe.

Tja und plötzlich steht sie da und eröffnet mir, nach etwas nachbohren, da sie noch nicht wirklich über diese auch für sie neue Gefühle reden möchte, das sie diverse "softere" BDSM Spiele durchaus interessant findet. Nunja ein sanftes #s****ing und #Dominanz traue ich mir durchaus zu (Auch wenn es nach 13 Jahren "Blümchens**" wahrscheinlich das switchen in der #dominante Rolle nicht ganz einfach wird). Allerdings gehts auch um Spiele zum Beispiel mit der #Reitgerte. (ich denke ihr kennt die Romane)

Ich verstehe sie das sie mir in dem Punkt (noch) nicht vertrauen kann, da ich mir in diesem Punkt selbst nicht vertraue. Ich möchte sie wirklich nicht schwer verletzen, selbst leichtere Schläge an die falsche Stelle sind sicherlich nicht Vertrauensförderlich.

Sind unsere bedenken in diese Richtung vielleicht übertrieben oder wäre hier doch ein "#s****ing Kurs" empfehlenswert?Sie hatte auch sich schon überlegt ob sie sich in andere erfahrenere Hände begeben soll um ihre Gefühle in diese Richtung zu erkunden. Nun ehrlich gesagt ich kann sie nicht "teilen". Könnte mir aber vorstellen unter Anleitung an ihr diese Techniken zu erlernen...

Gibt es euch bekannt gute Kurse / Seminare in dieser Richtung? idealerweise vielleicht im Raum Berlin?

Abschließend muss ich sagen ich will es langsam angehen lassen uns selbst erforschen ... aber vorbereitet sein, falls es doch ernst wird.

Ich möchte ihr erstmal ein Woche geben um sich selbst zu erforschen ohne zu sehr in sie zu dringen

Grüße

Michael

Oh sorry für die etwas verschachtelten Sätze ich hoffe es ist trotzdem verständlich
silberruecken: Geht es eigentlich noch komplizierter? Was man nicht so alles reininterpretieren kann in so ein #Paar, das, wie kann es anders sein, SoG gelesen hat. Und dann tritt zutage, was bei vielen vorkommt, sie hat plötzlich entdeckt, dass sie auch mal ein bisschen "härter" täten würde, aber das nicht so genau weiss und es sich nochmals [...]
Anmi: Oha was habe ich denn hier los getreten ^^, Ja ja frage 3 Leute um Rat und die kriegst 4 Antworten vielleicht muss ich ein #paar Sachen klar stellen: Also die unschöne Vorgeschichte sind um es mal ganz klar zu sagen 3 Vergewaltigung inkl. MordversuchWir sind seit 14 Jahren zusammen und ich habe 5 Jahre gebraucht um sie am Hals auch nur fl&uu[...]
Arkon: Herrje - und gerade der Hals als hochsensibler Bereich kann soviel Hingabe einfordern! Viele Menschen können es ohnehin nicht haben wenn sie am Hals angefasst werden - und mit solchen Vorgeschichten muß man sanft forschen wie weit es geht....Lehrgänge halte ich für blöd - Aufmerksamkeit, Souveränität und Einf&uum[...]
Blümchens**-Beziehung in die Erfüllung führen

Dieser Thread ist gedacht, um Anregungen und Tipps zu geben, wie man seine(n) Partner/in subtil in diese Welt einführt, ohne allzu großes Risiko einzugehen. Wie gesagt, subtil, Vorschlaghammer kann jeder, aber damit kann man auch viel leichter auf die Schnauze fallen.Das Ziel ist es Deine(n) neue(n) Partner(in) möglichst schnell mit Deiner Neigung zu konfrontieren, ohne, daß du Sie/Ihn deswegen verlierst. Ich fange einfach mal mit meinem Tipp an: Schaut zusammen Pornos! Pornos sind gesellschaftsfähig geworden. Ich denke, ein Pärchen, das gemeinsam Porno gucken als Tabu verachtet, hat wirklich ein Problem, bei dem hier wohl niemand mehr helfen kann. Und wenn Ihr gemeinsam schaut, dann mach einen Porno an, der Soft anfängt aber in die Richtung #BDSM geht ( TeenAmerica z.B. geht oft so, zuerst ganz normal, später dann n bißchen #s****ing und #fesseln, aber absolut nicht zu doll, daß jemand der damit gar nichts anfangen kann abgeschreckt würde). Und dann sag einfach, daß du das scharf findest. Dein(e) Partner(in) wird nun sagen ob sie/er das auch scharf findet, ohne sich unter Druck gesetzt zu fühlen. Falls sie/er das auch #geil findet, herzlichen Glückwunsch, du hast die Tür geöffnet. Falls nicht, auch nicht so tragisch, niemand wird dich verlassen, nur weil du das jetzt grad #geil fandest. Wenn du eine Beziehung ohne deine Neigung weiterführen möchtest, einfach dieses Thema nicht mehr zur Sprache bringen. Das wichtige ist nur, du weißt jetzt woran du bist, darum ging´s ja schließlich.
Gormir: oh mann, mein thread ist tot!

Ich nehme mir fest vor alle alten Posts zu beantworten. Vielleicht belebt es ja das ganze hier.
Gormir: Aber kann / sollte man wirklich ohne leben und was ist das für eine Beziehung wo man über das Thema nicht offen sprechen kann? Mir ist klar, nicht jeder hat so viel Glück wie ich, dass es sich praktisch von selbst aus einer harmlosen Unterhaltung ergibt, aber selbst die meisten meiner Freunde wissen, dass ich "so" bin. Mein letzter P[...]
Gormir: Das Problem ist doch aber, dass man den Partner seiner Träume kennen lernt ohne etwas über dessen Neigung zu wissen. Das Thema #BDSM hat man ja nicht direkt auf der Stirn stehen. Und wenn das Herz einen Menschen will, dann schweigen die Triebe, vorerst. Bis dann der Tag kommt, wo man fühlt, dass etwas an einem vorbei geht. Und wenn e[...]
unerfahrenheit

auch #s****ing will gelernt sein
barb_c: oooch, menno, mike, so wird das doch nix. soll das jetzt heißen, du kannst es noch nicht und suchst einen lehrmeister?oder soll das heißen, dein letzter dom, deine letzte domme konnte es nicht und du hast nun asymmetrische a....-backen? in fall eins würde - nicht nur aufgrund der unwürzigen kürze deines postings hier[...]
S: er hat seine 5 postings ..was für eine erleichterung...
Spielpartner/in

Hallo,würde mich mal interessieren, wie man als Neuling (zumindest was die Praxis betrifft) eine Spielpartnerin findet. Die meisten Seiten im INternet sind entweder schlecht oder erscheinen unsicher oder wollen abzocken. Was ist, wenn man wirklich nur den ansonsten normalen Menschen sucht, der Spaß an #BDSM hat?Mike
Die_C_Kr:

Versuchs mal im Sandkasten oder wenn du was über 18 suchst, in ner Spielothek. :wall:


Hey ist doch mal interessant zu Erfahren wie andere das anstellen und welche erfahrungen Sie gemacht haben.

LG
Andreas83: Ich will auch Spielpartnerinnen kennenlernen. Wer #Lust hat auf #s****ing oder ähnliches darf sich gerne bei mir melden. [Bearbeitet am: 20/10/2009 von Andreas83]
Andreas83: Na ja. Eine würde mir für den Anfang natürlich auch reichen :smile:
wie nennt man die spike-roller?

Hallo,

hier mal eine begriffliche Frage. Wir besitzen sowohl ein Wartenberg-Rad (kleines chirurgisches Rad mit #Nadeln), als auch einen Stahlroller mit Kugelkopf und Spikes, den man wie das Wartenberg-Rad auch lustvoll-schmerzhaft in das Fleisch bohren kann.

Schon seit Jahren fragen wir uns: wie ist der offizielle Begriff für diesen Spike-Roller?????????????????

Liebe Grüsse
bdsm-1001-nights: Hallo Doc Wolf und Rubenslady, vielen Dank für Eure freundliche Mühe. Das gezeigte Gerät ist das, das wir meinen. Der Name: "Wartenbergrad als Kugel mit spikes" ist aber ehrlich gesagt uns zu lang für so ein hocheffizientes und gesegnetes Werkzeug. Wir haben sowohl Wartenberg-Rad, als auch diesen Spike-Roller und können d[...]
bdsm-1001-nights: Hallo,

allerdings haben wir schon einen echten Morgenstern, den wir auch immer mal wieder bei unseren Sessions miteinfliessn lassen (sowohl zum #s****ing, als auch zur Behängung).

Vielleicht gibt es ja noch einen besseren Namen.

Grüsse



:bang:
bdsm-1001-nights: Hallo liebe Rubenslady,

Lust-Igel klingt super. Vielleicht könnte man das Gerät aber auch gleich Spike-Igel oder gleich Folter-Igel nennen.

Liebe Grüsse aus Schwabing



:kiss:
Meine (Leidens) Geschichte

Tag auch.Ich hab seit einigen Jahren immer stärker werdende Phantasien ums verschnüren und Kontrollieren von anderen **** hat eigentlich ganz harmlos damit angefangen das ich meiner damaligen Partner in mal vorgeschlagen habe sie am Bett zu fixieren.Das Gefühl das ich dabei empfand war super und ich wollte es immer öfter bei ihr tun. Es wurde auch immer aufwendiger, anfangs waren es nur billige #Handschellen, bin dann zum Schall gewechselt und schließlich habe ich ihren halben unter arm mit schnüren bedeckt. Diese macht sie für mich zu einem Kunstwerk und begehrenswert gleichermaßen. Kurz danach trenten wir uns bzw. Präziser gesagt sie verlies mich weil ich ja Pervers sei.Auch wenn ich mir sicher war nicht Pervers zu sein lies ich dieser Phantasie in der nächsten Beziehung nicht mehr freien lauf sondern begnügt mich damit hin und wieder die Dame leicht zu fixieren. Doch langsam regten sich neue Phantasien in mir, ich wollte bestimmen und macht ausüben. Anfangs lies ich es nur leicht einfliesen. Durch so Kleinigkeiten wie ihr den Orgasmus erstmal vor zu enthalten, oder ganz klar zu bestimmen wie alles abläuft. Habe auch mit ihr darüber gesprochen als Phantasien auftauchten wie sie leicht zu bestrafen, sie hat es wohl anfangs auch als eine nette Spielerei angesehen und sich darauf eingelassen. Was folgte waren für mich sehr schöne zwei Woche mit #s****ing und leichter #Erniedrigung und ein wenig doch recht sanfter Beschimpfung. Sie fand das ganze aber etwas Creepy und wollte es auch nicht mehr. Ich hab’s dann sein gelassen. Das ganze hatte mich aber schon zu sehr gepackt als das ich ihm nicht schon verfallen wäre und somit fing ich an von ihr zu fordern sie solle mir meien Hände auf den Rücken schnüren und mich benutzen, oder mir in die Brustwarzen kneifen. Sie tat es und es gefiel mir. Doch es kam wie es schon mal kam, sie verlies mich weil es ihr zu viel war. Obwohl wir vorher alles abgesprochen hatten, ich bin jemand der meint das Kommunikation in Sachen liebe wichtig ist.


In den folgenden Monaten und mittlerweile Jahren musste ich raus finden das es scheinbar gar nicht so einfach ist jemanden zu finden der diese Phantasie mit mir teilt. Es muss ja noch nicht mal ein fester Partner sein, aber auch Spielgefährten finden sich nicht so einfach.

Daher meine Frage an euch nach langer rede^^ Wo und wie findet ihr Spielgefährten, Menschen die eure s**uellen Phantasie teilen??

Ach ja ich sollte vielleicht dazu sagen das ich aus Mönchengladbach komme.[Bearbeitet am: 12/5/2007 von Black_Whip]
Black_Whip: Nadja das mit dem Partner Klären war ja so ne Sache. Es ist ja mitten in der Partnerschaft erst erwacht. Ich habe zwar immer meinen jeweiligen Partnerinnen darüber geredet. Ich denke ich habe da aber auch Fehler gemacht außerdem war/bin ich da ja noch was unerfahren und alles war so neu und aufregend, bzw. ist es ja immer noch Ich h[...]
Black_Whip: Okay, ich merke schon es war ne gute idee hier mal geposted zu haben :smile:
Switch oder nicht?

Da an anderer Stelle das Gespräch auf Switcher kam hab ich jetzt mal ne Frage:

Wie defeniert sich eingentlich ein(e) Switcher(in)?Ich habe ja durchaus eine dominate Ader aber ich würde mich doch eher im Bereich #devot sehen. Also wie sieht die Aufteilung aus?

50:50 oder 70:30 oder was??

Wie #dominant sollte man den sein um als Switcher durchzugehen und nicht als unentschlossener #Sub?

Ich weiß ja das es da keine allgemeinverbindliche Antwort gibt. Aber irgendwie kommt mir der Begriff Switchen etwas schwammig vor und bin daher gespannt wie ihr ihn deffiniert.
noctifer: na da hat man doch gleich ein super gesprächsthema :smile:

auch bei den anderen begriffen gibt es viele variationen... wer #maso ist, muss noch lange kein #s****ing mögen und viele andere dinge genauso...
Richard1974: Ich gebe mich geschlagen :zyn:

Ich muß mich wohl damit abfinden das es keine endgültige Definition für die Neigungen der Menschen gibt.

Obwohl der Vorschlag von noctifer ist eigentlich gar nicht so schlecht wenn vielleicht auch nicht ganz ernst gemeint :lol:
Connoisseur_1: ja richard, ich denke das ist eine weise entscheidung, sich geschlagen zu geben *g* des is halt die crux mit diesen begriffen, einerseits braucht man sie um gewisse dinge benennen zu können im austausch, und auch mir gings nicht anders, als ich entdeckte dass es namen gibt für das was ich lebte, erstmal verwirrt war. andererseits sind s[...]
Ohrfeigen und die Tops

Hallo zusammen, mich würde mal interessieren wie Ihr das mit Ohrfeigen handhabt?

Wer praktiziert mit Ohrfeigen?Oh Gott liest sich das :thief:Kann ich das so stehen lassen, ihr wisst doch hoffentlich was ich mein? :unsure: Welche Empfindungen verbindet ihr damit? Denke das ist besser ausgedrückt :wink:

Ich habe mal gelesen das ein Top gesagt hat, wenn ich meine #Sub ohrfeige trage ich mein Herz in der Hand für sie, wunderbar oder was denkt ihr?

Ohrfeigen - ins Gesicht schlagen mit all der Liebe für diesen Menschen, für viele Tops ein Problem - ein Tabu - eine Herausforderung? :unsure:

Ich würde mich über weitere Gedankengänge freuen.
Corina: Schatten11 ....wir sind ja auch auf dem Weg und vieles wird sich entwickeln. Im Moment ist es so wie du es eben beschrieben hast. Alles andere macht mir schlicht Angst. Ich bin froh das mein Dom den ich über alles liebe das genauso sieht und wir uns da auf einem Weg befinden. Ich bin 46 Jahre - sehr sehr spät also kam es dazu das meine N[...]
_Schatten11: Das kenne ich nur zu gut, Corina ..& danke
DinaDark: Eine Meinung ist nie neutral und kann deshalb immer wertend rüber kommen.Man kann z.B. der Meinung sein, dass man etwas nicht kennt und darum nicht beurteilen kann, oder dass man persönlich nicht darauf steht. Ich kenne z.B. einige Mechanismen in Nicht-BDSM-Beziehungen die ich für mich absolut nicht haben will, mit denen die Betroffe[...]