Maso aus Schleswig Holstein

ein herzerfrischendes moin moin

ich bin der northernslave aus Schleswig Holstein, ein #Masochist, liebe die Schmerzen der #Peitsche und von anderen schönen Dingen. Ich würde mich freuen, hier einige S/M #Damen zum schreiben und austauschen kennen zu lernen. Ich würde mich über ein wenig Kontakt sehr freuen,

Liebe Grüße vom northernslave
Nochmal alles Neu, Wir.

Wir, Sie und Er sind reisebegeistert, in vielerlei Hinsicht.

Wir sind ein sich liebendes #Paar, und das merkt man wenn man uns sieht. Zwischen uns gibt es so gut wie nie Streit, wir sind sehr harmoniebedürftig. Jedoch gibt es etwas wonach wir uns sehnen, und was wir unbedingt ausprobieren wollen:- Die Reise mit Ihr und Ihm + einen Herren. -Sie ist #devot und masochistisch, sie liebt es wenn sie mit Stil unterworfen wird. Wenn jemand im ständigen Wechsel mit ihrer #Lust und ihrer Liebe zu #Schmerz spielt. Wenn sie immer weiter getrieben wird, bis sie bettelt das sie doch bitte, bitte, endlich kommen darf.Außerdem liebt sie den starken Griff in den Nacken oder eine Hand an ihrem Hals der ihr die Luft nimmt, während ausdrucksstarke Augen sie durchdringen und ihr eine tiefe, männliche Stimme dreckige Dinge in ihr Ohr haucht.Sie liebt männliche Stimmen und stilvollen Dirtytalk, schmutzige Worte die bewusst so gesprochen sind das sie Wirkung hinterlassen. Sie liebt intelligente, einfallsreiche Menschen.Und sie wünscht sich von jemandem so genommen zu werden wie sie ist, sie zu tragen, sie zu halten, sie aufzufangen bevor sie fällt oder sie wieder aufzuheben, wenn sie gefallen ist. Sie ist sehr emotional und braucht jemanden der einfühlsam und empathisch ist. Wenn sie und ihre Sorgen ernst genommen werden und ihre NoGo’s geachtet werden.Wir wünschen uns jemanden der das mit ihr tut. Jemanden, der erfahren ist in dem was er tut und jemanden der sich mit uns gemeinsam auf eine Reise begibt die so lange geht bis man keine #Lust mehr aufeinander hat. Wir wollen keine One-Night-Stands. Wir wollen etwas Langfristiges.Aus diesem Grund schreiben wir diese Zeilen. Weil wir einen Dom mit Herz und Verstand suchen, der ihm beibringt selbstbewusster zu sein, ihn unter seine Fittiche nimmt und ihm zeigt wie er sie besser führen kann, jemanden dem es nicht nur um Sie geht, sondern um das liebende #Paar.Das Ganze geht nur mit viel Vertrauen und dann sind dem keine Grenzen gesetzt, auch gemeinsamer s** ist hierbei nicht ausgeschlossen, wobei der Fokus eher auf #SM liegt. Eben auf das Machtgefälle. Das Spiel zwischen #Unterwerfung und Hingabe und der bestimmten Führung.- Die Reise mit Ihm und Ihr + eine #Herrin. -Wir sind nicht nur ein sich liebendes, harmoniebedürftiges #Paar, nein, wir sind auch ein switch-vergnügtes #Paar. Sie ist auch gerne mal #dominant, jedoch um Gleichberechtigung in die ganze Sache zu bringen und alles aus einer anderen Perspektive zu sehen ist Selbiges wie oben beschrieben ebenso mit einer #dominanten #Frau möglich, außerdem ist Sie bis**uell, Sie liebt Männer und #Frauen gleichermaßen. In dem Fall wären wir beide allerdings #devot, oder Sie würde switchen, wenn die #Herrin es wünschen würde. Die #Herrin wäre aber immer Top.- Zu viert auf Reisen. -Auch könnten wir uns vorstellen, mal etwas mit einem #dominanten Pärchen zu unternehmen. Alles eben unter dem beschriebenen Kontext.- Wir, top - Du, bottom. -Und weil es noch nicht genug ist: Wir wünschen uns auch mal gemeinsam eine hübsche kleine #devote masochistische #Frau zu dominieren.- Zuletzt: Pure #Lust. -Auch wollen wir fernab von #SM Erfahrungen machen, in Sachen MMF und FFM, es geht also auch ohne! Auch ein gemeinsamer Swingerclub-Besuch ist nicht ausgeschlossen.Egal um welche Variation es sich handelt:

Wir sind alle Menschen. Menschen haben Gefühle und darauf muss Rücksicht genommen werden, ernst genommen werden und wahr genommen werden! Empathie und Einfühlungsvermögen sollten also unbedingt bei Dir vorhanden sein!Es geht schließlich darum, dass es allen dabei gut geht und das man sich miteinander wohl fühlt. Wie lange diese Reise geht und wohin sie uns gemeinsam führt, hängt einfach nur davon ab wie gut wir miteinander harmonieren.

Wenn es passt, passt es, wenn nicht, dann nicht.

Wir sind vorerst erstmal vorsichtig mit Erwartungen und Hoffnungen, denn wir wurden gerade erst enttäuscht. Ein längeres Kennenlernen bevor es los geht, ist also wünschenswert! Und auch bei völlig stinklangweiligen „normalo-Treffen“ sind wir völlig aufgeschlossen. Zusammen kochen, zusammen mal irgendwas anderes unternehmen fernab von dem Ganzen.


Schreib uns einfach an, wenn dir irgendetwas davon zusagt oder du uns einfach interessant findest! Wir freuen uns auf dich!
#Lust auf Psychospielchen??

Hey Peepz,

ich bin weiblich, 27, hübsch aus der münchener Umgebung. Ich bin switcherin, jedoch nur wenn man mich dazu bewegt....ansonsten eher dom. Ich mag es gerne #extrem, ich liebe das Spiel mit dem #Schmerz.Da ich selbst eine Borderline Persönlichkeitsstörung habe, suche ich nach Spielpartnern die mir ebenbürtig sind. Am besten Switcher oder Doms die #Lust auf ein duell haben. Ich bin nicht auf der Suche nach einem zahmen Hündchen. Ich mag es nach dem Motto "der stärkere hat die Oberhand".Ich hab #Lust auf Spielchen in denen wir beide an unsere körperlichen und psychischen Grenzen kommen.

Ich hab #Lust auf Psychospielchen

Wenn du dich angesprochen fühlst und denkst du bist Psycho genug für mich, dann melde dich und überzeuge mich davon!!
Honkytonk: dein zweite posting das ist geil

dann mal los mädel ab zur mir
ChaosDiva: Herzlich willkommen & Viel Spaß beim "spielen"
Gratwanderer: Grüsse aus Leipzig
Hallo in die Runde...

und beste Grüße aus dem Rhein-Main-Gebiet!

Ich lebe mit meiner #Frau in einer polygamen und von Anbeginn dominant/devoten Beziehung.

Für uns ist 24/7 keine Neigung, sondern die Grundordnung unseres Lebens. Ohne übertriebene Schmerzen, Demütigungen oder gar Selbstaufgabe meiner #Sub. Augenhöhe trotz #Unterwerfung könnte man es nennen. Switchen ist ihr gegenüber devoten Bi-#Frauen gelegentlich erlaubt.

Mein Wunsch wäre der Kontakt zu Menschen, die diese Lebensform als genau so selbstverständlich empfinden wie ich.

Insbesondere zu #Frauen, die sich nach Führung, #Erziehung und Ordnung sehnen. Die sich im Idealfall vorstellen könnten, in meinem... unseren Leben als zweite #Sub ihren Platz zu finden.

Ich freue mich auf den Austausch und auf neue Kontakte!

H.
DinaDark: Wie kommst du auf die Frage, Odonata?
Odonata: weil er sich am 1.9 schon mal vorgestellt hat....übrigens hast du ihn da ja auch begrüsst.
DinaDark: Ups, ja Ich sollte über sowas Buchführen.
Hallo...

und beste Grüße aus dem Rhein-Main-Gebiet!

Ich lebe mit meinem Mann in einer polygamen und von Anbeginn dominant/devoten Beziehung.

Für uns ist 24/7 keine Neigung, sondern die Grundordnung unseres Lebens.Ohne übertriebene Schmerzen, Demütigungen oder Selbstaufgabe.Augenhöhe trotz #Unterwerfung könnte man es nennen.Switchen ist mir gegenüber devoten Bi-Frauen gelegentlich erlaubt.

Mein Wunsch wäre der Kontakt zu Menschen, die diese Lebensform als genau so selbstverständlich empfinden wie ich.

Insbesondere zu Frauen, die sich nach Führung, #Erziehung und Ordnung sehnen.Die sich im Idealfall vorstellen könnten, unter der Führung meines Tops in unserem Leben als zweite #Sub ihren Platz zu finden.

Ich freue mich auf den Austausch und auf neue Kontakte!

C.
DinaDark: Hallo H.

na dann mal herzlich willkommen im Forum.

Augenhöhe in einer DS-Beziehung gefällt mir, ähnlich würde ich das bei auch nennen.

Liebe Grüße

Dina
Dominant m32 stellt sich vor

Um einen kleinen Einblick zu geben wie ich mir (Online) #Erziehung vor stelle:

Die #Frau erhält die Anweisung sich hin zu knien, dies tut sie ohne zu zögern... ihr Handy vibriert erneut und der Herr befiehlt ihr, den neben ihr liegenden Rohrstock zu nehmen und sich fünf Schläge auf den Oberschenkel zu geben. Die #Sub tut dies, und schickt ihrem Herren ein Beweisfoto... während sie dies tut, bereut sie, dass sie heute einer der Regeln gebrochen hat, die ihr Herr aufgestellt hat. Sie hatte ihr Handy zu Hause vergessen und war somit nicht erreichbar für ihren Herrn... der #Schmerz auf dem Oberschenkel pulsiert und lässt langsam nach, die Erregung der #Sub hingegen steigt, sie kann sich fallen lassen, die Kontrolle hat sie schon lang nicht mehr, aber dies erregt sie nur noch mehr!Das Handy vibriert erneut: Der Herr will, dass sich die #Sub die Hände mit Kabelbindern vor dem Bauch fesselt, die #Sub ist erleichtert, denn sie weiß, dass sie sich gleich belohnen darf, für die Aufgabe die sie heute erfüllt hat...

Dies ist ein Beispiel wie Online #Erziehung in meinen Augen abläuft und ich hoffe, dass sich eine #Frau findet die diesen Weg mit mir beschreiten will,im besten Fall entsteht dadurch eine so starke Bindung, dass aus Online Real wird...

sonst gibt es nicht viel zu sagen über mich!
herr1984: Was ja schon etwas schade ist. Aber gut, viel Spaß und willkommen im Forum. Grüße Dina Naja, ich finde zw. den Zeilen meines Beispiels kann man vieles wichtiges heraus lesen.Viele andere Aspekte meines Wesens muss man kennen lernen! Aber danke für den Willkommensgruß! [...]
Prinzesschen: Kabelbinder. Geniale Idee. Und dann schnüren die Kabelbinde de #Sub die Hände ab und es kommt zu DurchBl**ungsstôrungen. Das Handy summt noch mal und er befielt ihr ein weiteres Kabel um den Hals zu legen.... sorry, aber mit fällt dazu nur die Frage ein, ob du noch ganz klar im Kopf bist.
Prinzesschen: Ich hoffe wirklich sehr, dass die Mehrheit hier verantwortungsbewusst ist und Kabelbinder dort lässt, wo sie hingehören - am Kabel.
Hallo von Kail

Hallo Community!

Nachdem mir dieses Forum von einem Freund empfohlen wurde und ich manchmal auch mitgelesen habe, dachte ich mir wird es an der Zeit dass ich mich auch mal anmelde und vorstelle.Ich bin Kail, 25. Jahre alt, gerade mit dem Studium fertig und wohne jetzt (seit 2 Tagen!) im schönen Frankfurt am Main, vorher in Hamburg.#BDSM war in meinen letzten beiden Beziehungen immer Präsent und meine Partnerinnen und ich haben immer wieder neue Sachen ausprobiert und unser Repertoire erweitert, aber wirklich "aktiv" in der #BDSM - Szene war ich nie (was sich vielleicht jetzt ändert?).Für mich geht es dabei nicht in erster Linie darum, sinnlose Schmerzen herbeizuführen oder irgendwelche skurrilen Aufgaben zu verteilen, sondern darum, dem Alltag zu entfliehen und sich eine eigene, von sozialen Normen abgeschottete "Parallelwelt" zu schaffen (nein, ich bin nicht schizophren ). Daher bin ich auch nicht der Typ für 24/7, sondern es sollte bei mir klare Abgrenzungen zwischen dem Spiel geben in dem #Sub als #Sub behandelt wird, wohingegen sich im echten Leben beide Seiten auch problemlos auf Augenhöhe begegnen können.

Das sollte als kleine Vorstellung erstmal reichen. Wer mehr wissen will darf mir schreiben. Ich beiße nur auf Anfrage!
Kail: Hmm.... :barbershop_quartet_
DinaDark: Herzlich willkommen im Forum, Kail, viel Spaß beim lesen - und schreiben

Grüße

Dina
JasminVampirella: Halli Hallo schöne Grüße aus Dortmund
Noch ein neuer, oder Alter?

Nun wie es sich geziemt will auch ich nun endlich meine Vorstellung hier erledigen.

Mein Name ist... und ich bin derzeit (noch) 43 Jahre alt. Wohne ländlich zwischen Hamburg und Bremen.Ich bin, so sage ich gerne, gemäßigt #dominant und ausgeprägt #sadistisch. Oder etwas poetischer:

Ich will dich nicht ständig führen (müssen), dir sagen was Du zu tun oder zu lassen hast. Ich will mich vielmehr deinem süßen #Schmerz verschreiben. Will mich laben an deiner Pein, mich erfreuen an deinem Winseln und Jammern, mich ergötzen an den Spuren die mein Tun auf deiner Haut hinterlässt. Doch sei gewiss, hast Du dich einmal auf mein Spiel eingelassen, werde ich nicht vor der Zeit von dir lassen, werde mir notfalls mit Gewalt nehmen was ich will, was Du versprochen hast mir zu geben…

Bei Fragen scheut nicht mich anzuschreiben... aber für mehr als den Austausch von Ideen und ein entspanntes Spiel bin ich leider nicht zu haben.
ana-isa: /Mod-on [...] wenn Dir so ein thema unter den naegeln brennt, kannst Du gerne einen entsprechenden thread aufmachen. in einer vorstellung hat es nichts zu suchen. an hand eines halbsatzes eine person zu a***ysieren steht Dir alleine deshalb nicht zu, weil Du es anderen selbst nach der lektuere ganzer romane nicht zugestehst. selbst wenn Du es ko[...]
Meine Früchte werden reifer....

Nun ist es - gefühlt - 3 Lichtjahre her, seitdem ich mich hier angemeldet habe. Seitdem ist viel mit mir passiert. Ich war so hilflos und fühlte mich so einsam vor einigen Monaten noch. Darauf ist Herbst geworden und so wie die Bäume ihr Laub abwerfen und die letzten Früchte reif werden, verliert auch mein #Schmerz an Schärfe, meinen Herrn verloren zu haben.

In den letzten 6 Wochen habe ich vor allem eins: gearbeitet und viel für meine Weiterbildung getan. Kaum zu glauben, dass es erst 7-8 Wochen her ist, als ich schier zusammengebrochen bin. Ich hatte sogar zweimal einen Panikanfall mit Herzrasen und innerer Unruhe. Ganz zu schweigen von Nachtschweiss, Schlaflosigkeit und dieses schreckliche Einsamkeitsgefühl.

Dann kam seine Rechnung für seine Leistung, die er 3 Jahre mir jeweils geschenkt hatte und noch davor der anonyme Brief, der klar von ihm war....

Seit dem nichts mehr und ich nehme es an. Seit 1 Wo schreibe ich auch nicht mehr. Der eine oder andere behauptet ja hier, ich sei immun gegen Ratschläge. Nein, das bin ich nicht. Ich mache mir meine Gedanken dazu und lasse mich ansich gerne beraten. Ich bin aber kein Fähnschen im Wind, dass sie Richtung wechselt, kaum kommen ein #paar Ideen anderer. Ich bin ja keine Puppe.

Ich neige gerade dazu mich von dem Wunsch nach #TPE zu distanzieren innerlich. Ich bin momentan eher interessiert an einem Mann auf Augenhöhe. Das s**uelle soll/muss/darf weiterhin #BDSM sein für mich. Ich mag das ja sehr, mich fallen lassen und abzugeben, ein Stück weit mich aufzugeben. Aber wahrscheinlich war es zu #extrem mit meinem Ex und ich hätte da schon viel früher stopp sagen müssen, aber es sind einfach zu starke Gefühle (gewesen). Ich spüre gerade wie schön das ist, wieder Herr (#Frau) über mich selbst zu sein. Ich habe aktuell so meine Zweifel, ob ich das ganz #extreme noch mal erleben will. Ich bin wieder ich, ich bewege was, geniesse es alleine zu sein. Die Konzentrationsfähigkeit ist weitaus besser geworden. Noch nicht wieder 100 %, aber sicher 3fach besser als noch Ende August.

Ich glaube immer noch, dass er und ich perfekt zusammen passen, weil wir uns ergànzen, aber eben das Gegensätzliche hat die Probleme erzeugt. Jemand der dermassen narzistisch, zwanghaft und paranoid sowie antisozial ist, ist schwer auszuhalten in seinen Allüren und da ich eben auch nicht immer einfach bin und wir viel zu wenig geredet haben und ich mehr s**objekt als Partnerin war für ihn, auch wenn es oft den Anschein hatte, dass es doch viel mehr war.

Annehmen. Ja, das ist schwer und bleibt schwer.

Ich bin offen für einen Kontakt zu einen Mann, der Zeit hat und sie sich nimmt mit mir. Den ich ernst mal ganz langsam kennenlernen kann, der zärtlich ist und nicht gleich einen Sklavenvertrag am 2. Tag machen will mit mir... weder mündlich noch schriftlich. Warum muss man das in den ersten 24 h des Kennenlernen besprechen?? Kennenlernen... Vertrauen... lesen/ hören wie und was der andere denkt, Alltag erleben. Eine Reise zu zweit vielleicht. s**.... mmmh.... ja, es fehlt, ja, mir fehlt es geschlagen zu werden und ja, gehorchen zu dürfen fällt auch sehr. Fehlt er oder fehlt #BDSM oder beides? Ich denke beides. Vieles an ihm fehlt mir aber ganz und gar nicht. Ich liebe ihn und das bleibt auch, aber so eine Beziehung wie wir sie hatten will ich nicht mehr. Vielleicht liebe ich doch nur mein Bild von ihm... aber ich denke nicht. Ich mag ihn so wie er ist. Sehr! Aber ich mag nicht wie er zu mir ist, v.a. auch weil ich auch weiss, dass er anders, sehr viel zärtlicher und liebevoller sein kann. Ich liebe ihn, wie er ist. Aber zu mir ist er eben nicht gut. Ich weiss nicht, warum das so ist. Ich weiss noch niemals warum er sich getrennt hat. Er hat seitdem nicht mehr mit mir geredet. Es ist seine Bockigkeit. Seine Sturrheit. Aber es ist und er ist so. Es fàllt mir immer noch schwer weiter zu gehen.

Dennoch: ich bin möchte eine ehrlichen und attraktiven, inteligenten Mann kennenlernen, der was zu bieten hat, der schnell denke kann, der auch Fertigkeiten, nicht nur Fähigkeiten hat. Der zupacken kann mit beiden Händen im Leben, denn ich bin das eher nicht. Ich bin schon ab und zu die Prinzessin auf der Erbse. Aber ich arbeite den ganzen Tag nur mit Wort und brain. Denken, a***ysieren und das in Worte fassen und Menschen wieder zurück zu bringen ins Funktionieren im Leben ist mein Beruf. Ich habe zur Zeit sehr viel Spass daran. Es tut mir gut diese Dankbarkeit, due mir entgegen kommt.

Und ich habe eine lieben Bekannten, der schwächer ist als ich. Aber es ist okay. ich kann inzwischen auch einen Mann annehmen, der Schwäche zeigt. Ich empfinde das sogar inzw als attraktiv. Ich spalte nicht mehr in Gut oder Böse, Schwarz oder Weiss.

Vielleicht bist du ja plötzlich da, DU ein echter Fund. Mal sehen....

Ich bin wieder offener...
ginger: ach ana-isa, ich hab hier noch ein lied für **** ginger
ana-isa: ginger

Danke. Habs gehört, musste weinen. Bin traurig. Gute Nacht.
Odonata: Odonata Ich dachte, das klingt gut, ich stelle meine Prinzipien nicht über eine Freundschaft.... Dachte, gut mach ich jetzt. Das Ergebnis war dann folgendes: er zog sich nur noch weiter zurück, meinte, er muss sich um sich kümmern und fahre nicht mit mir mit nach D (es ist schon alles gebucht im übrigen) und er verstehe, dass i[...]
hewo Mainz

hallo an alle ich komme aus Mainz und bin ein schmerzgeiler #Sub der alles mit sich machen läßt.

lg helmut
Randy486: Herzlich willkommen an Bord!

Randy
DinaDark: Hallo Helmut,

willkommen im Forum

Grüße

Dina
Deutsche #Sub aus Luzern stellt sich vor

Ich möchte hier darstellen, wie ich denke, fühle, was/ wen ich suche und meine Einstellung zu einigen Dingen. Ich beginne mit dem wichtigsten überhaupt. Mit Vertrauen:

Vertrauen ist ein hohes Gut, wie hoch es angesiedelt ist und wie leicht es zu zerstören ist und wie unmöglich es ist, es wieder aufzubauen, habe ich schmerzlich selbst erfahren. Daher bin ich darin nun in keinster Weise mehr flexibel. Und ich werde von diesem hohen Anspruch auch nicht mehr abweichen, so wie ich von #BDSM nicht mehr abweichen **** braucht 100 % und nicht 99,9. Wird es verletzt, werden es niemals mehr 100% werden können, da in Extremsituationen und die wird es in einer DS- oder #TPE Beziehung geben, 100% benötigt werden, nie nur 99,9%, das reicht eben nicht. Ich dachte immer Vertrauen ist reversibel. Auf dieser Ebene, wo ich nur noch in einer #BDSM-Beziehung für mich leben kann, eben in 100 % Vertrauen, ist ein Vertrauensbruch irreversibel. Ich habe das selbst erlebt und für mich verstanden. Worte und Taten kann man nicht zurücknehmen und es bleibt im Herzen und in der Seele zurück und die Erinnerung daran kommt zurück, sobald es unsicher wird, Zweifel kommt und man verhält sich dann eben anders dem Partner gegenüber als wenn man an ihm zweifelt, gerade dann, wenn nur das Vertrauen die Situation halten kann. Das Vertrauen muss immer grösser sein als die Angst und der Zweifel. Wenn es dann nicht 100 % ist, geht es nicht. Ich bitte all die, die sich bei mir melden, dies in ihrem Umgang mit mir zu berücksichtigen.

100 % Vertrauen ist in allem die Voraussetzung. Das muss sich aber erst entwickeln. Und ist nicht einfach da, wie ein aufgedrehter Wasserhahn. #BDSM ist für mich kein Spiel. Das geht niemals für mich! Ich will es leben. Und ich habe es schon gelebt. Das suche ich wieder. Ich brauche das und es ist furchtbar für mich, ihn verloren/ es verloren zu haben. #BDSM ist meine Lebenphilosophie. Ich kann nicht mehr anders. Ich suche eine ungleiche Beziehung, keine Augenhöhe. auch wenn es mit Augenhôhe beginnt und ich eben erst nach und nach auf die Knie zu deinen Füssen sinken kann und werde.

Eine #BDSM-Beziehung musd sich entwickeln. Ich gehorche niemanden, der mir 3 Mails geschrieben hat. WAS SOLL DAS? Eine #BDSM Bez beginnt für mich immer auf Augenhöhe, denn anfangs ist noch nichts da, was ein Vertrauen rechtfertigt und das beidseits. Es braucht zunächst ein Kennenlernen und nach und nach, wenn BEIDE der Meinung sind, dass es passen KÖNNTE, dann entwickelt sich eben diese eine ungleiche und einzigartige Beziehung mit einer Tiefe in Gefühlen und in Vertrauen, wovon Vanilla nur träumen können. Von Augenhöhe sinkt sie immer mehr zu seinen Füssen, wo sie sich geborgen und zuhause fühlt. Irgendwann wenn dieses unsichtbare Band stark geworden ist, wird er ihr vielleicht sein #Halsband umlegen und dann wird sie ihm gehören. Das ist dann so für immer. Aber das braucht Zeit. #BDSM ist so viel, es ist nicht nur s**, es ist so viel mehr: Es ist Liebe, Romantik, Zuneigung, unendliches Vertrauen, Schmerz, Leid, Ver#Lust, Authentizität, absolute Ehrlichkeit, #Erziehung, persönliche Weiterentwicklung, ein Wunder, extreme Intensität in den Gefühlen. #BDSM ist unser #BDSM. Von DIR und MIR.


Wen ich suche:

Eine SadDom/ Mann MIT Eiern = Deutscher in der #Schweiz wohnhaft für DS/ #TPE. Ich suche keine Spielbeziehung oder Mailkontakte. Da es nicht meiner Einstellung und dem wie ich #BDSM sehe entspricht. Zweit#Subsuchend, Männer ohne #BDSM Erfahrung zwecklos. Verheiratete oder in einer Partnerschaft (Vanilla)lebende zwecklos. Du solltest frei und ungebunden sein, denn du willst mich an dich binden und da ist daher kein Platz für einen anderen Menschen in deinem Leben, der so wertvoll und so wichtig ist für dich, wie ich es werden werde, passt es zwischen uns, da unsere Beziehung auch sehr viel Zeit, v.a. in der Kommunikation benötigt.

Ein deutscher Dom, der in der CH wohnt zw 40-52 Jahre und mit vollständigen Haaren auf dem Kopf, suche ich. Das mit den vollständigen Haaren ist wohl auch das einzige, worauf ich ggf noch verzichten könnte, den Optik ist sekundär für mich. Aber sekundär heisst auch nicht, dass sie unwichtig ist, im Gegenteil.

Findest du dich in meiner Beschreibung wieder?

Einen Mann, zu dem ich als starke und intelligente #Frau aufschauen kann, den suche ich. Der mich beherrscht. Das wichtigste ist also, dass ich deine natürliche #Dominanz immer spüren muss. Ich suche einen Herrn, der wirklich in sich ruht, der sich nicht verunsichern lässt durch eine im Leben durchsetzungsstarke #Frau, die ihren Kopf nicht nur zum bunt anmalen hat und den ich nicht überfordere - klingt das seltsam? Aber so wirke ich auf 98% der Männer - #dominant - und sie fühlen sich dann minderwertig. Ja natürlich, ich bin ja auch eine tolle #Frau! und ich habe so meine Allüren.... wenn man mich nicht zu nehmen weiss und mir nicht gewachsen ist, daher: suche AB 40! Nicht ab 30 !! das ist ja dann deine Aufgabe mich zu erziehen... das geht. Habe ich ja einige Jahre erlebt.


Ich:

Ich bin grundsätzlich #devot und fühle mich darin sehr wohl (bei einem echten Mann/ Herrn) und suche eben diesen. Kein Möchtegerndom, der sich ausprobieren will, auch keinen Psychopathen oder Wunscherfüller. Ich weiss, dass sich ein echter Psychopath so nicht abschrecken lässt. Ich sage nur, ich erkenne ihn, also melde dich einfach nicht, wenn du nur manipulieren und zu deinem Vorteil Menschen brutal und grausam ausnutzt. Suche dir ein anderes Opfer. Ich bin es nicht! #Dominanz: Es muss in dir sein, diese Neigung eine #Frau schlagen und erziehen zu wollen. Man(n) kann das auf dieser Ebene nicht erlernen, es muss in dir sein. Ich suche eben eine echte DS- oder #TPE-Beziehung. Ich möchte die alleinige #Sub meines Herrn sein.


WICHTIG


Nach 3 Jahren Teilen, will ich das nun nicht mehr. Das heisst, ich werde dies nicht mehr tun!! Das ist auch nicht, was sich entwickeln könnte, das IST einfach so für mich. Wer dies mit mehreren #Frauen ausleben will, der ist bei mir falsch. Ich sage das ganz ehrlich und deutlich hier. Ich habe meine Prinzipien und davon werde ich nicht abrücken: Zweit#Sub suchenende zwecklos !!! Auch in Deutschland lebende Männer gehen nicht, die nicht in die CH emigrieren können oder wollen.

warum es nur mit Männern in der CH geht für mich:


Ich bin Deutsche. Mein Lebensmitelpunkt ist aus beruflichen Gründen aber die #Schweiz und das bleibt so!! Ich bin auch keine dumme #Frau, die du abrichten und in deinem Haus halten und einsperren kannst. Das ist dann eine #Frau, die sowas in ihrem Kopf sucht oder eine ganz durchgeknallte #Frau, die im Prinzip nur einen sucht, der ihr Leben finanziert. Ich bin so nicht, ich suche eine extreme emotional-s**uelle Abhängigkeit. Ich bin und bleibe finanziell unabhängig. Emotionale und s**uelle Abhängigkeit wünsche ich mir mit einem Mann, der mich in meinem Denken und Verhalten und auch letztlich in meinen Gefühle beherrscht, aber nicht bei dem ich bleibe, weil er mir die Louis Vouitton Tasche zahlt! Das ist Vanilla und das finde ich primitiv. Ich erniedrige mich, da ich dies will und es ihm gefällt, nie weil ich muss. Ich muss dann natürlich, aber ich tue es ja aus freien Stücken, weil ich es will. #BDSM ist immer etwas freiwilliges und auch Freies, auch wenn es oft alles andere als frei erscheint. Aber das muss ich ja nicht wirklich hier erklären, oder?! Ich hoffe nicht.

Wie bin ich? Wer bin ich?

Ich habe eine mehrjährige DS/#TPE Beziehung geführt und bin nun wieder alleine. Ich bin ein sehr anhänglicher Typ und ich brauche Fürsorge und einen Herrn, der viel Erfahrung hat und Verantwortung übernehmen kann und will. Ich bin bedürftig, aber auch anschmiegsam wie ein Kàtzchen, wenn ich es gut habe. Dann werde ich dein Hundchen sein, dass dir gehorcht und sich freut, wenn du ihr einen Hundekeks mitbringst (das hat nichts mit PET Spielen zu tun, das ist Krampf für mich, ich meine das im übertragenden Sinne).

Ich brauche viel Zuneigung, Zärtlichkeiten. Ich brauche eine harte Hand, die vor allem mit dem Wort, aber auch mit dem "Schwert" führt. Ich gehorche, weil ich dann bei dir nicht anders KANN, aber eben nur dann, wenn du mich beherrschen kannst. D.h. wenn du stärker bist als ich und das ist (d)eine Aufgabe. Gehst du beruflich über Leichen, wenn es sein muss? Setzt du dich immer durch? Dann klingt das schon mal gut. Mit Belohnungen bin ich auch gut zu erziehen, ich brauche aber eben auch #Strafe. Sonst tanze ich dir auf der Nase rum, da ich nicht auf den Kopf gefallen bin. Ich bin eine echte Aufgabe für den, der es nicht KANN und der sollte auch die Finger von mir lassen, da er verliert und ich bin bestenfalls amüsiert, in der Regel aber nur entsetzt und genervt von soviel Dummheit und Möchtegern-Verhalten. Ich brauche einen, der früher aufsteht als ich und der lächelt, wenn ich es versuche, mich aufzulehnen, meine Grenzen bei ihm suche. Du musst mir nicht versuchen verbal zu vermitteln, dass du dem längeren #Schw*** hast, du musst ihn haben. Ich denke, du verstehst, was ich meine.

Ich mag den Schmerz nicht, bin an sich nicht #maso, aber wenn er die #Lust meines Herrn erregt, biete ich mich ihm gerne auch dafür an. Und der Schmerz, den ich aushalte für ihn, zeigt ihm seine Macht über mich und meine Liebe zu ihm und dies liebe ich, genau dies zu spüren. SEINE MACHT über MICH! Ich halte hin für ihn, für dich, wenn er/ du mich schlagen will(st) und lerne noch dabei still und ruhig zu sein (das kann ich noch nicht gut) und werde es dann freudig aushalten.

Ich will das wieder leben und suche niemanden, der es nur ausprobieren will oder der keine Erfahrung hat. Dazu bin ich darin schon zu weit gegangen für mich.

Du:

Eine gute Stimme ist mir sehr wichtig. Ich suche daher einen deutschen Mann, eben keinen #Schweizer, da der Dialekt sich für mich in meine Ohren unerotisch anhört und nicht #dominant klingt. Ich brauche einen echten, sehr #dominanten Mann, der auch beruflich was darstellt. Auch ich bin beruflich führend tätig und dumme Männer gehen für mich gar nicht. Wenn du einen Job im Medizinbereich hast, wäre dies mein Traum, da ich auch gerade s**uelle Dinge mag, bei denen dieses Wissen notwendig ist. Aber gut, wenn dies bei dir nicht so ist, ist das kein Hinderungsgrund. Ich wirke manchmal zunächst #dominant, aber der Mann, der wirklich #dominant ist, bei dem werde ich schnell zum Häschen und kusche dann, himmele ihn an und opfere mich für ihn auf, bin dann sehr fügsam und gehe in meiner Rolle auf. Das ist mein privates Lebensziel, diesen Mann wieder zu finden.

Ich hoffe, dass ich mehr Antworten nun bekomme, dass ER sich meldet. Ich wünsche es mir so sehr. Er, für den ich mich hingeben, aufopfern und für den ich leben will. Damit ich wieder weiss, wo mein Platz ist und wo ich hingehöre. Zugehörig mich fühle/ bin.

Und noch mal ich:

Bin im med. Bereich tätig. Male und schreibe, mag Wellness, Sauna, wandern ab und zu, schwimmen im Sommer, Kino, Konzert, Ausstellungen... Lange ausschlafen, Essen gehen, zusammen kochen... Arbeite 100 % und mag es einfach gerne mal nichts zu tun und zu entspannen, kuscheln, sich unterhalten, ich rede gerne über s**, über Gefühle, über #BDSM, was mich bewegt mit ihm und in einer Session... Aber auch über den Job, Psychologie... Politik.... Medizin...

Ich mag erotische Momente, wenn eine normale Situation durch dich in #BDSM kippt, wo uns keiner kennt, auch in der Öffentlichkeit mal ins Gesicht geschlagen werden, einfach, weil dir danach ist... Geschlagen werden, weil eine #Frau wie ich geschlagen werden muss und weil dir, ein Herr wie du, es KANN und es tut, wann er es will...weil es einfach schön ist für dich und mich diese deine Macht dann zu spüren. Ich lerne auf ein Wort, auf ein Blick zu gehorchen....

Ich habe einen Wert. Als Mensch. Als #Sub und dann für dich einen ganz besonderen Wert als erzogene #Sub/ deine #Sub:

Ich bin dann das Wertvollste, was du dann hast, deine gut erzogene #Sub, deine #Frau, die dir gehört, die dir hörig ist, die sich aufgibt für dich. Du pflegst sie und ihre Seele, so wie du sie schlägst und quälst, manchmal verwöhnst du sie, wenn sie brav war, wenn dir danach ist, dann wenn es notwendig und richig ist und eben, wenn dur danach ist. Sie fordert nie, sie hat keine Bedürfnisse zu haben und ich werde nach und nach die #Befriedigung aller meiner Bedürfnisse in deine Hände vertrauensvoll legen, denn du kennst sie alle und DU sorgst für mich, sie gibt dies in deine Hände in 100%igen Vertrauen... es ist so unendlich gross dieses Vertrauen und du weisst es und du wirst es niemals verletzen, und dafür liebt sie dich, für deine Macht über sie und sie WEIß, dass du sie nicht vergisst, aber sie immer stärker wie kräfiger das verbindene Band geworden ist, forderst, sie an und über ihre Grenzen bringst, und sie liebt dich dafür, sie himmelt dich an, du bist das Maß aller Dinge für sie DANN, du bist Gott für sie, ihr Gott, wenn sie dir gehört und du sie zu der #Frau gemacht hast, die du haben willst, im Verhalten,im Aussehen, aber vor allem im Denken und sogar auch im Fühlen, dann gehört sie dir und nur dir, und dies für immer.

Wenn du so bist, dann melde dich bei mir und dann bin ich gespannt, wie du es weitergehen lässt, was du geschehen lässt. Ich sehne mich nach dir und hoffe, es gibt dich da draussen irgendwo. Ich meine hier jedes Wort genau so, wie es hier steht. So denke und fühle ich. Du brauchst nicht zwischen den Zeilen lesen.
Faika: Herzliches Willkommen im Forum, Ana-Isa, sehr umfangreiche Vorstellung hast Du da geschrieben, jetzt muss sie nur noch Dein Mister Right lesen und anbeißen.Leicht wird das nicht.Ich wünsche Dir, dass es klappt.
ana-isa: Vielen Dank. Ja, das ist wirklich nicht leicht.
ana-isa: Danke für deinen Kommentar. Das hat mir jetzt soooo gut getan! Du ahnst nicht wie !!
Junger Dom aus München

Ich bin 22, sprich recht #jung, aber bereits recht erfahren

Ich sehe mich selbst als einen eher ruhigen Master, der weniger mit körperlicher als mit geistiger Präsenz seine #Dominanz zum Ausdruck bringt. Das soll nicht heißen, dass ich vor einer Bestrafung, auch durch Schmerzen, zurück schrecke oder nicht gerne mal "Hand anlege", aber ich kenne auch andere Arten der #Dominanz

Mich selbst als Master zu bezeichnen heißt für mich mehr als "Ich hätte gerne eine Dame über die ich verfügen kann" - Tut mir leid, aber mein Nachname ist nicht "Grey"... Master zu sein ist eine sehr tief verwurzelte Veranlagung, aber auch ein Bedürfnis. Ein Verlangen zu führen, Menschen anzuleiten, sie auszubilden, sie zu formen. Mit allen Rechten, aber auch Pflichten meinerseits.

#Subs sind für mich keine Objekte wie ein Tisch; keine Tiere oder fremdartigen Lebewesen. Sie sind Menschen, sehr mutige Menschen die bereit sind sich leiten zu lassen. Die mir voller Vertrauen ihre Hand reichen und mir die seltene Gelegenheit geben einen Menschen in vielen belangen zu leiten, ihm zu Helfen und ihn zu formen. Für mich ist meine #Sub ein Rohdiamant. Das wertvollste auf dieser Erde und in seiner/ihrer Eigenheit unvollkommen. Doch genau diese Unvollkommenheit gibt mir die Möglichkeit "Hand" anzulegen und die perfekte Form herauszuarbeiten. Doch das ist einfacher gesagt als getan

Zu Führen heißt in aller erster Linie zu dienen. Vielen ist dieser Fakt nicht bewusst. Ich kann als Master nicht nur verlangen, Anforderungen stellen und Gehorsam erwarten. Zu erst muss ich mich als würdig erweisen. Ich muss unter allen Umständen verlässlich sein. Ich muss berechenbar sein und ich muss standhaft sein. Ich bin nicht nur Schleifer, Liebhaber, Partner, sondern auch Beschützer. Eine #Sub erwartet Vertrauen und Sicherheit und nur wenn beides bedingungslos gegeben ist kann sich eine Person weit genug öffnen und bereit sein sich zu entwickeln.

Soviel zu mir Ich freue mich auf viele interessante Gespräche und vllt ist hier ja auch die Ein oder Andere interessierte junge Dame
Oldesloer Stellt sich vor

Einen Schönen gut Tag wünsche ich allen Lesern,

ich bin neu auf dieser Seite und schaue mich mal um. Erfahrung kann ich leider noch nicht vorweisen, das will ich aber ändern. Eine Hoffnung von mir ist das ich von Gleichgesinnten, also Sad und Dom´s , Tipps bekommen könnte. Jeder hat ja mal angefangen und ich würde gerne Wissen wie das bei anderen war.

Zu Mir:Ich bin 24, lebe schon immer im hohen Norden und Arbeite als Stahlbauer, anstrengend aber ein lustiger Beruf.

Sport ist mein Hobby sei es im Studio um den Körper auf die Arbeit vor zu bereiten oder einfach Laufen um den Kopf Frei zu Kriegen. Ich bin im Verein #aktiv und Spiele Jugger, nein das ist kein Schreibfehler sondern nur unbekannt. Wen ich keinen Sport mache Treffe ich mich mit Freunden, Schaue Filme oder Spiele einfach mal eine Runde.

s**uell habe ich als Dom leider noch keine Erfahrung sammeln dürfen, ich hoffe aber das Ändern zu können da ich Gemerkt habe das ich den Ton angeben will. Es macht mich unglaublich Heiß wen eine #Frau #Gefesselt vor mir liegt und vor #Schmerz oder Erregung zuckt immer wen ich sie Berühre.

Meine Hoffnung ist es hier einen #Sub zu finden aber auch Doms mit denen ich mich austauschen kann. Ich würde gerne wissen wie der Anfang für andere so war und wie sie da zu gekommen sind.

Schreibt mich gerne an, ich freue mich auf den Austausch mit euch.
Vorstellung: FOLGSAMer Mann

Vorstellung: Dieser FOLGSAMe (aber unerfahrene) Mann ist auf der Suche nach einer führenden weiblichen Hand. Er ist 48, sportlich, 1,85m, 80 kg und ganz gut in Form. Er zeigt sich gerne, und schaut auch gerne, liebt Berührungen und Zungenspiele, den Einsatz von Spielzeugen, leichte stimulierende Klapse und Fesselungen, Verzögerungen (Edging), aber ist auf regelmäßige Erfüllung angewiesen, kann also #Keuschhaltung nicht ertragen, ist aber #experimentierfreudig und aufgeschlossen. Er ist auch online oder per Skype verwendbar, folgt dann Anweisungen und beschreibt, was passiert. Er ist auf feedback angewiesen, sonst verliert er schnell das Zutrauen. Er mag kein Voice, er erträgt (hard limits) keine Männer (rein hetero), keine echten Schmerzen oder Verletzungen, keine Toilettensachen. Er muss erst per Chat resp. online Vertrauen aufbauen, bevor es dann bei Sympathie auch zu realen Treffen kommen kann. Er verfügt über Tagesfreizeit, ist mobil, kann aber Abends und am Wochenende nicht, Diskretion beiderseits ist selbstverständlich und unabdingbare Voraussetzung. Weiteres siehe Profil.

Er freut sich auf Euer Willkommen und wartet geduldig und hoffnungsvoll.
Sklave 24/7

hallo zusammen!ich darf mich hier als neues mitglied vorstellen.

meine #herrin lisa, die mich geheiratet hat, erlaubt mir, mich hier im forum zu bewegen.mein leben mit ihr ist aufregend, manchesmal auch schmerzhaft, vor allem bin ich glücklich, dass ich meiner #herrin #lust bereite, und ihren anforderungen gerecht werde.

es würde mich freuen, wenn ich hier meinen horizont mit gleichgesinnten ein bischen erweitern könnte.vor allem erfahrungsaustausch wäre mir wichtig, bilder (ohne gesichter) von erlebten aktionen, werden ja wie wir, die meisten haben.wir finden wenn was erzählt oder geschildert wird, sollte dafür auch ein beweis vorhanden sein.

ich freue mich schon auf neue praktiken, die wir noch gar nicht kennen.lg langsack
langsack: Erstmal hallo und willkommen im Forum,Das ist nicht immer so einfach.Die Bilder muss man erstmal machen, dann ist es manchen unangenehm diese auch zu zeigen, ist ja schon recht intime, und dann gibt es noch Herren, die eifersüchtig darüber wachen, was von ihrer Liebsten im Netz zu sehen ist.GrüßeDina hallo dina, danke für [...]
Odonata: erstmal herzlich Willkommen hier. h... bilder (ohne gesichter) von erlebten aktionen, werden ja wie wir, die meisten haben.wir finden wenn was erzählt oder geschildert wird, sollte dafür auch ein beweis vorhanden sein. als von mir existieren keine solchen Bilder, was bleibt ist die Erinnerung. Wenn ich etwas persönliches erzähl[...]
LotOfKnots: hallo dina, danke für das willkommen !!!!ja, mit den bildern hast du recht. wir lassen meistens eine kamera mitlaufen, daraus ziehe ich dann bilder oder kurze clip`s. ist auch nicht so einfach, weil ja keiner zum erkennen sein soll.hauptsächlich sind ja die videos für uns als erinnerung., ich sehe hier keine bilder, daher weis ich n[...]
my pain, your thrill

Ich bin ganz neu hier und möchte mich natürlich mal vorstellen.Eigentlich war ich auf der Suche nach nichts bestimmtem, mit #BDSM hatte ich nichts am Hut, im Hinterkopf geschlummert hat es schon lang.Über viele Ecken in einem anderen Forum habe ich aus reiner Neugier einen Dom angeschrieben.Völlig unvorbereitet und ahnungslos habe ich mich mit ihm verabredet. Ich hatte keine Ahnung wer er ist, ich hatte aus lauter Gutgläubigkeit im Voraus keine Grenzen gedetzt. Wollte ein wenig die Welt des #Bondage kennenlernen. Erlebt habe ich zum ersten Mal in meinem Leben mich, was ich wirklich will. Das Gefühl der Seile an meinem Körper, der Peitschen auf nackter Haut. Aber vor allem einen wunderbaren Dom, der genau gemerkt hat was ich brauche, wann es reicht. Er hat mich immer wieder aufgefangen, war für mich da, wenn mein Kopf große Bedenken angemeldet hat. Schließlich "darf" mein Körper sowas ja nicht so gut finden.Wir hatten wunderbare Stunden miteinander. Nur hatte ich mich leider in ihn verliebt... da ich aber wusste, dass er in einer Beziehung steckt, habe ich diese Gefühle für mich behalten. Ich war schon kurz davor die Treffen zu beenden, als er mir den erzählt hat, dass er genauso für mich empfindet und seine Beziehung beenden will.Und jetzt wirds richtig kitschig : heute sind wir ein #Paar, leben zusammen, richten unser Spielzimmer ein. Ich habe ihn gefunden, meinen besten Freund, den Deckel zu meinem Topf

Trotzdem plagen mich auch heute noch Zweifel. Darf ich das so schön finden, den #Schmerz?

My pain, your thrill... ziert jetzt meinen Unterarm

Vielleicht kann ich mich ja hier mit Gleichgesinnten austauschen

Liebe Grüße Happy
Odonata: Hallo Happy herzlich Willkommen hier im Forum. Und jetzt wirds richtig kitschig : heute sind wir ein #Paar, leben zusammen, richten unser Spielzimmer ein. Ich habe ihn gefunden, meinen besten Freund, den Deckel zu meinem Topf in einigen Teilen deiner Geschichte finde ich mich wieder. Da gibt es Überschneidungen. Wunderbar, dass es noch mehr[...]
Gina21

Hallo,

mein Name ist Angelina,bin 21 Jahre Alt aber alle nennen mich Gina.(Naja,könnt K****n...)Auf diese Seite bin ich zufällig gestoßen und um ehrlich zu sein,weiß ich gar nicht,warum ich mich hier angemeldet haben bzw. was ich überhaupt will.

Vielleicht erstmal etwas zu meiner Person.

Um ehrlich zu sein,hatte ich bis jetzt nur Blümchens** mit meinem Exfreund und bin recht unerfahren.Viele werden denken wie das in diesem Alter seien kann.Naja,war nun mal brav...Mein Exfreund und ich,hatten zusammen das erste mal,somit war der s** für beide nicht so prickelnd.Für mich war er die erste große liebe aber was den s** angeht,naja...

Ich(keine Ahnung ob er)habe versucht unseren s** etwas zu verbessern und bin ins Internet und habe einfach mal das Wort s** eingegeben.Bin dann natürlich ziemlich schnell auf Pornobilder und Pornovideos gestoßen!!!

Bin da auf ganz normale Pornos gestoßen aber auch auf ganz extreme,die mich total schockiert haben!!!Es ist schwierig das zu beschreiben,aber ich versuche es mal.Da waren Frauen die von einer großer Mänge Männer benutzt,erniedrigt und gedemütigt wurden,ohrfeigen bekommen haben,beleidigt wurden,die Füsse der Männer geleckt haben und vieles mehr...Ich konnte und kann jetzt auch noch nicht verstehen,wie eine Frau sowas mit sich machen lassen kann!!!Ich habe ein #paar Videos gesehen,in denen mit den frauen auch ein Interview geführt worden ist.Das Gesicht der Frauen voll mit #Spe***,Tränen in den Augen,Spucke im Gesicht,während dem interview Ohrfeigen und Beleidigungen.Einige haben gesagt,dass Sie sich selbst dafür schämen und es bereuen das mitgemacht zu haben.Ich kann nicht verstehen,wie eine Frau sowas mit sich machen lassen kann,vor**lem freiwillig!!!Und im Interwiev dann selbst zu sagen das Sie sich dafür schämt.Wie muss sich eine Frau dabei fühlen,so benutzt zu werden,sich danach schämen,es aber trotzdem mitmachen.das geht mir nicht mehr aus dem kopf....schauen mir solche videos immer wieder an...

Noch eines zu meiner Person.

Es ist zwar ein BDSM-Forum,ich habe zwar kaum Erfahrung,egal welche Richtung,aber BDSM ist kann ich ausschließen!!!

Tabus bei mir sind auf jeden Fall sachen wie,#sm, tieren,#kv, #gerte,peitschen,#wachs. ..

Ich bin keine,die sich von männern alles sagen lässt!!!Ich würde nicht sagen,dass ich dev bin...
IFeelYou: @ samsam. Danke.
Randy486: Gina, nimm das nicht allzu ernst, was du in solchen Videos zu sehen bekommst.Solche Filmchen sind auf die Vorstellungen von Männern zugeschnitten, die meistens ziemlich verklemmt sind und nicht in der Lage, eine erfüllende Partnerschaft zu einer Frau aufzubauen. Wenn du mal andere SMler persönlich triffst, z.B. auf einem Stammi oder[...]
DarkDom: Hast du dich denn selbst mal gefragt, warum du dir diese Videos immer wieder ansiehst, wenn sie doch so schlimm sind? Warum es immer mehr wird? Wenn ja, zu welcher Antwort bist du denn gekommen?
Steckbrief, M48/dom/sad/sens..... :-)

Hallo an alle,schön hier zu sein.

ich habe mich zuerst im Forum 'Dom sucht Sub' **** beim weiteren stöbern in den foren ist mir aufgefallen, dass mein wunsch mich auszutauschen gewachsen **** möchte ich mich doch auch mal allgemein vorstellen...

Bei mir trat das Thema BDSM seit der kindheit immer wieder auf, zuerst phasenweise.... so eine Seite von mir...... die sich ab und zu meldet..... aber ich bin mehr und mehr bereit, zu akzeptieren, dass ich dominant bin, dazu stehe und mir jemanden suche, der da voll drauf steht, bei dem ich mich nicht dauernd entschuldigen muss, für etwas was jemand anders vielleicht wertschätzt und mir dafür ihr vertrauen und ihre liebe schenkt....

Ja, ich bin dominant, aggressiv und unermesslich durchsetzungsfähig.Und um es auf Berlinerisch zu sagen:" Und das ist gut so "

Ich hatte mehrere langjärige Partnerinnen mit denen ich meine Phantasien oft auch sehr weit ausleben konnte, es war

aber eher immer nur ein randthema, eben sowas was mich/uns irgendwie anmacht. Uns war nicht klar, dass wir schon lang BDSM'ler sind, haben das auch nicht explizit thematisiert, aber im nachhinein gesehen ganz schön heftig praktiziert....Ich bin es schon lange, ich lebe es schon lange, aber ich hab es so deutlich nicht wahrgenommen.

Ich bin eben mehr und mehr bereit, meinen charakterzügen raum zu geben. und es auch so zu nennen... Mich euch zugehörig zu fühlen. Ein schöner prozess. ich bin jetzt 48..

Und bald werde ich dafür auch meine devote sub finden , mit der dieses thema einfach im mittelpunkt steht.( Ich lebe in Süddeutschland... habe ein haus, mit keller und dachboden und meditationsecke... :-), mitten in den bergen... und bin dominant und schlank und handwerklich sehr begabt... !!! Call me !!!............................Now !!! )

Ich steh auf ziemlich viel aus dem gesamten bereich BDSM...

ich geniesse den tropfen schweiss der langsam aus deiner achsel über deine zitternde brust kullert...aber eben auch sehr viel härtere sachen. Das können wir ja mal im einzelgespräch klären, süsse....

Und glaubt mir...als körpertherapeut, der seit kindheit dominante fantasien hat, der sich seit 20 Jahren weiterbildet, 5 jahre studium.... und sehr viel euro pro behandlung bekommt, weiss ich sehr genau, was, wie weh tut, unterordnet, bestraft... und wie dosiert man das einsetzt.... dazu sollte man sensibel sein. Nicht lasch.....

es geht darum wie gut ich die wirkung meiner aktion im anderen wahrnehmen kann. deswegen kann ich ja trotzdem hochdosieren.... aber ich weiss eben was ich tue.

Um was es mir jedoch eigentlich geht... ist dass mir jemand das Vertrauen schenkt, die Macht gibt, das Einverständniss (hoffentlich nicht die freiwilligkeit....), sie an die grenze bringen zu dürfen... egal wo diese ist.Das bringt mich als mitfühlender mensch ebenfalls an meine Grenzen.... Und das tu ich gern.

Die emotionale verbundenheit in diesem moment ist das was ich suche.... und mich geil macht..:-)Alle massnahmen, bestrafungen, demütigungen, schmerzen, tränen sind nur werkzeuge um sich in diesen momenten begegnen zu können...



So ihr lieben. das war mal so ein zwischenstand/ausschnitt aus meinem leben...ich habe versucht, dass es nicht wieder eine bewerbung als dom wird... aber es wär halt schon schön...

ich hoffe, das ein oder andere auch von euch erfahren zu können, mich auszutauschen, mitzuteilen.

Danke fürs zuhören.

W
Heldin: Herzlich Willkommen.

Das Wort "aggressiv" ist halt i. d. R. negativ besetzt "energisch" oder "durchsetzungsfähig" ist weniger mit dem Gedanken an Gewalt besetzt.
Odonata: Hallo Ifeelyou danke für die Erklärung, jetzt verstehe ich es. Ich weiss natürlich, dass agression oft negativ klingt besonders im zusammenhang mit #bdsm.Ich werde da meine wortwahl besser erklären. ja für mich klang es negativ also grundsätzlich. So wie du es beschreibst, habe ich Aggression noch nie gesehen. Deine[...]
IFeelYou: Danke Odonata, danke Cornelius für eure kommentare.

W
Stille Wasser..

.. sind tief.Das lässt sich wohl komplett auf mich beziehen, da niemand von mir erwarten würde, dass ich BDSM-Neigungen bzw. eine #devote und masochistische Ader an mir habe. Ich habe leider kaum praktische Erfahrungen diesbezüglich, was ich allerdings gerne ändern würde. Einfach um es ausleben zu können. Aber ich möchte so auch noch mehr von mir erfahren. Darum habe ich mich hier angemeldet. In meinem Umfeld gibt es niemanden, mit dem ich über all das reden könnte, obwohl ich es manchmal dringend brauche.Neben dieser Seite bin ich aber auch immer noch ein Mädchen, die trotz allem, wie eine Prinzessin behandelt werden möchte. Ich bin eine tiefe Träumerin, lebe aber mit beiden Beinen voll und ganz in der Realität. Wunschträume und -denken dürfen dennoch sein.Ich suche und erwarte Respekt von meinem Gegenüber - trotz aller #Dominanz. Da ich recht naiv und schüchtern bin, erkenne ich oftmals nicht sofort, wenn ich mich unwohl fühle oder negative Gefühle in bestimmten, anfänglichen Situationen habe. Wenn es aber so weit ist, bin ich offen und ehrlich und spreche alles an, was mich bewegt und eventuell sogar verunsichert.Wer mich beeindrucken möchte, muss über meinen Kopf gehen. Dort findet bei mir die erste Stimulation statt.

Liebe Grüße bis dahin,shetlandbee
EdwardGrey1973: Das wird in Deutschland noch sehr lange dauern, weil ihm hier sofort der Beigeschmack von Inzest/pädo anhaftet und das gesellschaftlich nunmal geächtet istGenau das ist das Problem. Es gibt "Littlegirls" jenseits der 40, also kann es ja nicht so viel mit Inzest oder pädo zu tun haben. Sieh doch den "Daddy" mal als Lehrer mit mehr Le[...]
DinaDark: Also wenn ich mir so ansehe, was ich von Domseite zum Thema #Sub beschützen, unterstützen und zu ihrem eigenen Besten führen so gelesen habe, dann geht das schon sehr stark in Richtung Daddydom.Nur nennen würden wirs natürlich nicht so. Aber mal ehrlich, die süße #Sub, die ihren Dom bewundert anguckt, und dank s[...]
EdwardGrey1973: Hallo Dina, Was mich aber noch interessieren würde: Gibts auch die Dommum/Littleboy-Variante? Bzw. jeweils die Gleichgeschlechtliche Varianten? Habe nie bewusst darauf geachtet, auch wenn ich schon mal so etwas wie "looking for a mummy" irgendwo gelesen habe, aber habe die Antwort recht schnell gefunden: "Is there such thing as a Mommy Domme[...]
Wer will schon als Jungfrau enden...

Ein Hallo an alle, die hier reinschauen,schön, dass ich diese Seite gefunden habe. Ist ja nicht so wirklich einfach, jenseits von "Shades of Grey" Gesprächspartner über #BDSM zu finden.Das ich sehr gern "Ja Herr" sagen würde, weiß ich schon lange, aber habe mich nie wirklich mit dem Thema #BDSM beschäftigt. Eher durch Zufall auf einer Partnerbörse habe ich einen Dom kennengelernt, von meinen 3 maligen Treffen aber leider außer blauen #Tit*** nichts mitgenommen. Nicht, dass ich generell was gegen Bestrafung habe, aber ich möchte auch wissen warum ich sie bekomme. Wenn ich mal von den berühmten 4 Buchstaben ausgehe, gilt für mich das B und ganz sicher das D. #Schmerz wünsche ich mir eher im Zusammenhang mit s** oder #Unterwerfung. Ich möchte dienen und gehorchen. Auch #fesseln finde ich #extrem #geil. Wünschen würde ich mir aber auch Nähe, Zärtlichkeit und Küssen. Nicht zwangsläufig während einer Session, aber davor oder danach. Jedoch ist alles immer noch nur Fantasie und auch deshalb bin ich hier. Ich würde gern eure Meinungen und Erfahrungen wissen. Ist das alles im Kontext überhaupt möglich?Nun zu meiner Person. Bin ca 1,60 und nicht wirklich das, was man als schlank bezeichnet. Sage es einfach mal direkt in Zahlen. Wiege 78 kg, gut verteilt mit großen Brüsten. Die Zahlen sind nicht gemogelt. Ich bin selbstbewusst genug, um keine Diäten mehr zu wollen und mich wohl zu fühlen, wie ich bin, aber die Geschmäcker sind bekanntlich nun mal verschieden und ich mag keine bösen Überraschungen.Was ich denke nicht zu wollen sind Feuer, Bl**, #Nadeln, Kot und Urin(trinken), aufgeplatzte Haut und ich möchte nur mit EINEM Dom spielen. Auch eine zweite #Sub finde ich ausschließlich nur im Kopf #geil. Fetischkleidung macht mich an und ansonsten würde ich gern die Wünsche meines Herrn zu seiner Zufriedenheit erfüllen. Eine 24/7 Beziehung käme für mich auch nicht in Frage, dazu bin ich im "normalen Leben" viel zu selbstbewusst und unabhängig. Viele Dinge kenne ich überhaupt nicht, bin aber offen und sehr lernbegierig. Ach ja und ich bin noch nie in die "a***en" eingeführt worden (kein Witz) und darauf bezieht sich auch der von mir oben genannte Titel:nicon_eek:. Toll fände ich, wenn mein Herr auch mal seine freie Zeit mit mir verbringen möchte. Letztendlich wünsche ich mir auch eine Art Partnerschaft...nicht im Sinne von zusammen leben oder alles nur noch gemeinsam tun...aber das nur mal so am Rande und viel zu weit weg von dem Thema hier.Mein größter Wunsch wäre ein eigenes #Halsband, mit Ring zum führen dran. Jetzt habe ich hier ziemlich viel geschrieben und hoffe, dass meine Erwartungen nicht viel zu hoch und meine Wünsche nicht völlig unangemessen sind. Was meint ihr dazu? Würde mich sehr und über jeden Beitrag von euch freuen. Einen lieben Gruß in den SonntagTitania (ich mag die Gestalt um Shakespeare)
Sagittarius: Zumal mein PC mich nicht in den Chat lässt und ich beim Installieren von neuen Dingen immer ein wenig skeptisch bin...Mhhh...mal schauen...
Dein PC braucht für den chat imho eine aktuelle Java Version. Das zu installieren ist ungefährlich
titania: die neue Java ist schon aktiviert, aber es klappt trotzdem noch nicht. Bin aber beim Probieren und hoffe, ich kämpfe mich da durch:nicon_eek:
Anastasia-Steele: Auch von mir ein Willkommen und danke für deine ausführliche Vorstellung.Hilft mir newbe sogar.


Welchen browser nutzt du denn? IE, firefox, chrome oder gar safari?

xo

Ana
Alles neu für mich

Hallo. Ich hab in letzter Zeit gemerkt, dass mich Praktiken des #BDSM anregen. Meine s**uellen Erfahrungen kann ich an einer Hand abzählen. Daher bin ich leicht irritiert, dass mich das hier so sehr reizt. Ich weiß, dass ich den Part der #Sub einnehmen würde, allerdings nicht wie #devot ich wirklich bin. Lediglich das ich nicht auf Schmerzen stehe, da ich schmerzpatientin bin, weiß ich definitiv. Suche jemanden in der nähe, oder auch treffen im PLZ Bereich 2 der mich an diese Praktiken heranführen kann.
sandmann_01: In erster Linie reizt mich der Gedanke die Kontrolle abzugeben und mich "ausgeliefert" zu fühlen. Ich kenne #schmerz nur als etwas sehr negatives. Das ich da skeptisch und erstmal davon Abstand nehmen möchte. Ich bin jedoch bei #bdsm auch davon ausgegangen dass es sich nicht nur um #schmerzen handelt sondern wesentlich vielseitiger und um[...]
Langemaarp: Danke für eure Nachrichten. Ich bin gespannt wie sich alles entwickelt und ob ich hier jemanden treffe der mich an dieses ganze heranführt. Nur soll es kein ONS sein...
Thurisar: Gruß aus dem langweiligen Gifhorn am Rande des Großherzogtums Volkswagen Tja, ist komisch gelle? Man spürt auf einmal gewisse Neigungen in sich und wenn man fragt "wo zum Geier kommt ihr eigentlich her" ist die einzige Antwort "Frag nicht, wir sind eben da!" Wenn du magst, ping mich... vielleicht kann man sich ja mal treffen, u[...]
Ich und meine sklavin....

Erstmal wollte ich hallo sagen! Und entschuldigen wie ich so schreibe da ich vor 16 Jahren mit meinen Eltern aus America eingewandert bin und mir die Rechtschreibung und formolierung besonders das zeichensetzen immer noch nicht ganz so gut ist.

Ich hoffe ich habe hier die richtige Gesellschaft gefunden war vorher erst in anderen Foren unterwegs um mich zu informieren, und jetzt durch zuvall auf dieses gestoßen. Da meiner sklavin zu diesem hier auch der Zugang verboten ist!

Ich will mich/uns kurz vorstellen:Ich lebe mit meiner sklavin in einer 24/7 Beziehung! Ich bin anfang 30 und meine sklavin 3 jahre älter. Wir leben in einem Haus also nur wir mit 2 separaten Wohnungen! Als ich mich von meiner Freundin trennte began wir eine s**uelle Beziehung miteinander wo sie mir auch nach einiger zeit von ihren Neigungen erzählte. Ich Kante dies vorher nicht hab aber vestgestellt das ich auch starke Neigungen dazu besitze! Wir fingen erst mit fesselspielen und leichten Schlägen auf den Hintern an. Wir redeten viel drüber und ich habe viel in erfahren gebracht wieso sie das will usw, worauf unsere Sessions immer intensiver und härter wurden. Da ich auch immer mehr ich sag mal Erfahrung bekam und weiß nach der zeit immer mehr wie weit ich und sie gehen kann. Nach einiger zeit äußerte sie den Wunsch sich mir komplett zu unterwerfen also 24/7! Wir testeten viel und haben nach langen Gesprächen einen Sklavenvertrag gemacht nachdem wir jetzt schon fast 1 Jahr reibungslos leben! Es dauerte erst bis ich mich Komplet eingefunden habe da ich durch ihr bisheriges leben viel weiß wieso sie kontrolliert und unterwürfig behandelt werden will und das so auch anpassen konnte. Es war schwer Strafen für ihr Fehlverhalten zu finden denn sie steht auf Schmerz also kann ich sie nicht mit Schmerz Strafen und wenn ich sie schlagen will dann Schlag ich sie auch ohne Grund weil ich hält gerade Lust drauf hab. Wenn ich tv schaue und sie als Fußbank benutze oder sie neben mir knien darf um den Aschenbecher zu halten wärent ich mir im Garten bei Zigarette und Kaffee die Zeitung lese dann weil sie meine sklavin ist und nicht weil ich sie Strafen will! Ich musste mir schon was einfallen lassen und finde persöhnlich das die Strafe dem Fehlverhalten entsprechen sollte. Als Beispiel..ich steh so garnicht auf intimharre sie eigentlich auch nicht nur aus Faulheit hat sie dann welche was nach einer Woche meiner Abwesenheit durch meine Arbeit so war. Also stellte ich ihr für ein paar Tage das Warme Wasser ab. wer sich nicht pflegt kann auch kalt duschen.generell stellt sich die Ausübung unser Leidenschaft schwierig dar. Wir leben in einem 2000selen Dorf wo jeder jeden kennt und meine sklavin Junior Chefin eines großen Familien Unternehmens ist. Weshalb generell niemand überhaupt weiß das wir s**uell was miteinander haben und das soll auch so bleiben unsere Neigung würde zu dem wohl niemand im Freundeskreis verstehen....allerdings konnte ich so einige Strafen anpassen wie als sie vergessen hat mir Zigaretten mitzubringen und ich sie dann Abend als es dunkel war nackt in ihrem Auto zu McDonald's geschickt hab um mir ein Menü zu holen. Es stellte sie vor Schwierigkeiten da sie ja niemand so sehen sollte und das es generell unangenehm für sie war..Nunja

Was ich mir von diesem Forum erhoffe...also ich bin mit dieser Form der s**ualität ins Kalte Wasser geschmissen worden und hab versucht über andere Foren ganz zu anfang mir Infos und Anregungen zu holen was ich teilweise Schwer fand da es ja etliche auslebungsweisen wie Erziehung. Strafen. Umgang gibt und jeder ja so seine Vorstellung hat!ich habe anfangs einfach das getan was mir und ihr Lust bereitet und hab mir eigentlich nur Infos über Peitschen und anderes Spielzeug geholt! Da der Umgang im Alltag ja auch bei jedem anders ist und gehandhabt wird! Ich habe im Profil erfahren angegeben weil ich es ja jetzt seit mehr wie 1 Jahr es auslebe aber nur die Erfahrung mit meiner sklavin hab und wollte mich jetzt mit ein wenig mehr Erfahrung mal in ein Forum einbringen da ich es sehr interessant finde wie andere das alles so handhaben! Hab hier auch schon ein paar interessante Einträge gefunden! Desweitern zur knüpfung von Kontakten da ich meine sklavin gerne in ein lesbenspiel durch anderen sup oder ein paar einbringen würde! denn wie beschrieben ist es etwas schwierig! Weshalb Fotos und nähere Infos möglich ist! Nach näheren kennenlernen!

Ich hoffe ich habe nicht zu viel geschrieben und hab es im richtigen Forum geschrieben...ich wollte mich ja als Dom vorstellen...!!! Und als ausführlicher damit ihr einen kleinen Eindruck bekommt

Mfg
lange Suche...

Hallo zusammen, ich möchte mich hier auch kurz Vorstellen

Mein name ist Daniel, bin 40 jahre und schlank. Ich bin #devot veranlagt , stehe eher auf erniedrigungen als auf gewalt und pure schmerzen.

Erfahrungen konnte ich leider nur einaml auf spielerische weise erleben.Mit dem thema #BDSM selbst beschäftige ich mich bestimmt schon seit 20 jahre.... aber leider nie real ausgelebt.Das möchte ich jetzt ändern und ich würde mich freuen hier jemanden kennenzulernen wo mich weiter einführt in dieses Thema.

Ich wohne in der Nähe Ravensburg, bin auch besuchbar da eigenes Haus vorhanden.
Ein neuer stellt sich vor...

Hallo liebe Community!

ich habe den folgenden Text auch im Partnersuche- Forum geschrieben, aber ich denke hier passt er genauso hin...

Also, zu mir:

Ich bin selbstbewusst im Alltag, sowohl beruflich als auch **** fällt mir nicht besonders schwer, andere Menschen kennenzulernen, und ja, auch Frauen. Ich bin 33, sportlich, und man sagt mir nach dass ich ganz passabel aussehe.Ich bin glücklich mit dem Leben das ich führe.

Und doch... etwas fehlt.

Immer bewusster wird mir, dass ich mich nach einer Frau sehne, die mich führt und der ich mich unterwerfen kann. Ich stehe nicht auf Schmerzen, es geht mir mehr um das Gefühl des Ausgeliefertseins, des Dienens, ich denke auch ein Stück weit erniedrigt zu werden. Ich bin (und möchte und werde es auch nie sein) kein 24/7 #Sklave, abseits des Spiels möchte ich jedem Menschen auf Augenhöhe begegnen. Wie weit aber ein mögliches Spiel gehen kann und ich mich unterwerfen kann wird sich noch zeigen, das hoffe ich zumindest.

Ich habe einige Erfahrungen machen dürfen, aber dabei eigentlich immer als Top. Zwar genieße ich das durchaus, aber ich möchte auch ausgiebig die andere Seite kennenlernen...Bisher war mir das nicht wirklich vergönnt, und es scheint auch nicht ganz einfach zu sein, eine Frau zu finden, die ich mit Stolz als #Herrin ansprechen kann. In freier Wildbahn war es mir bisher nicht vergönnt so eine Frau kennenzulernen, und online stellte sich bisher immer sehr schnell heraus, dass es um finanzielle Interessen geht. Und ich kann mich mit der Vorstellung, dafür zu bezahlen, einfach nicht anfreunden. Ich habe immer noch die Hoffnung, eine Frau zu finden, die sich meiner aus dem gleichen Vergnügen wie ich annimmt... und hoffe, dass das hier vielleicht möglich ist.

Deshalb, liebe #Herrinnen hier:Wenn Ihr nach einem stumpfsinnigen Ja- Sager- #Sklaven sucht bin ich der Falsche. Wenn Ihr aber nach einem halbwegs intelligenten Typ sucht, der bereit ist zu dienen und wie ich denke einigermaßen viel zu geben hat, würde ich mich sehr über eine Nachricht freuen- was auch immer dann daraus werden kann.

Und an alle anderen: Natürlich freue ich mich auch einfach über nette Gespräche, Kontakte und Tipps...

Euch allen hier eine schöne Woche

Sebastian
Auster1981: Herzlich willkommen, und viel Erfolg bei deiner Suche! Ich drück dir die Daumen, und finde es mal schade dass du so weit weg wohnst..
lechasseur: Danke, Auster. Nunja, Salzburg ist tatsächlich nicht gerade um die Ecke... Viele Grüße nach Österreich!
lechasseur: Danke Michael! Hier scheint es ja auch, soweit ich das bisher beurteilen kann, tatsächlich nett zu sein und viele sympathische Menschen zu geben.
(ziemlich) Unerfahren sucht Dom

Hallo!

Ich bin 25J und #Transvestit - wie ich aussehe könnt ihr hier sehen:[...]

[Amn. : Ich habe mir die AGB durchgelesen und Bilder ausgewählt die mmn nicht unter FSK 18 fallen!]

[anmerkung Moderator: wenn Du das bild mit dem netzhoeschen rausnimmst, kannst Du den link wieder einstellen][ Okay!: **** ]

Im laufe der Jahre hatte ich immer wieder Phantasien dominiert zu werden - es ist nicht so,das sich permanent daran denke, aber es ist sicherlich präsent.

Die Vorstellung mich meinem Partner zu unterwerfen, die Verantwortung für den s** bzw.was in der "Spielzeit" passiert vollkommen abzugeben erregt mich ungemein.

Ich habe immer mal wieder, wenn die Phantasien zunahmen, den #BDSM test gemacht,ohne dass sich an meinen Antworten viel geändert hat.Daher füge ich diese am Ende des posts an, damit der Leser einen ersten Eindruck von meinen Vorlieben und Phantasien erhält.

Erfahrung habe ich sehr wenig, ich habe mich lediglich online bisher dominieren lassen,das allerdings sehr genossen.




- - -

p.s.


#Es erregt mich, wenn ich mich meinem Partner freiwillig unterwerfe.#Es erregt mich, wenn ich meinem Partner die Verantwortung für mich selbst komplett abgebe.#Es erregt mich, wenn ich ohne einen Höhepunkt zu erleben, meinem Partner #Lust verschaffen muss.#Es erregt mich, wenn ich meinen Partner or** befriedigen muss (darf!).#Es erregt mich, wenn mir mein Partner das Gefühl gibt, ihm völlig ausgeliefert zu sein.

#Es erregt mich, wenn mein Partner mich an Grenzen bringt, die mir vorher unbekannt waren.#Es erregt mich, wenn mir mein Partner ankündigt, auf welche Weise er mich "behandeln" wird.#Es erregt mich, wenn mein Partner über meinen Körper verfügen darf.#Es erregt mich, wenn ich mich nicht wehren kann, während ich Schmerzen spüre.#Es erregt mich, wenn ich hilflos beim s** meinem Partner ausgeliefert bin.

#Es erregt mich, wenn ich nicht weiß, welche "Behandlungen" ich erdulden muss.#Es erregt mich, wenn mir an empfindlichen Stellen Schmerz zugefügt wird. (Allerdings kein heftiger Schmerz)#Es erregt mich, wenn ich meinen Körper meinem Partner für seine #Lust zur Verfügung stellen muss.#Es erregt mich, wenn ich durch meinen Partner Demütigung erleide. (Verbale Demütigung... keine Vorführung vor Fremden oder ähnliches. Ich denke da an dirty talk)#Es erregt mich, wenn ich für meine Verfehlungen bestraft werde / und auf der anderen Seite belohnt werde wenn ich eine gute #Sklavin war.
18 Jahre, Nrw

Hallo

Erstmal Suche ich Frauen und Männer. Ich bin noch sehr unerfahren.. Suche deshalb wen der mich erzieht, egal wie schmerzhaft dies für mich wird. Ich stehe auf Schmerzen, Spiele , Folter etc . Und ich liebe es wenn man mich gefügig machtAußerdem bin ich sehr temperamentvoll, werde mich daher auch widersetzen, ich hoffe demnach auf Bestrafungen... Wenn Du eine Herausforderung suchst und Du denkst, dass Du mich bändigen kannst dann melde dich bei mir.
botterblume: Huhu Maria also srry .....ich musste echt schmunzeln wie ich deine Vorstellung las .... hast du überhaupt eine Ahnung was alles möglich ist ..... du schreibst es geradezu so .... ich bin #tabulos tralala ....nun kommt liebe Doms .... wie Unne-Femme so schön sagt zuviel Bdsm-Geschichten gelesen....oder schon soviele Erfahrungen gesamm[...]
Hallo! Auch ich bin neu!

Hallo! Auch ich möchte mich Euch gerne vorstellen:Ich (weiblich, 41, verheiratet, ) erhoffe mir viele nette Kontakte und nette Gespräche, viel Input und Anregungen.

Seit einigen Jahren spüre ich das ich eine #devote und masochistische Neigung habe. Ich liebe das Gefühl des völlig Ausgeliefertseins und maßvolle Schmerzen zu erleben. Leider kann ich das in meiner Beziehung (über 20 Jahre) nicht ausleben, da mein Partner sich so garnicht darauf einlassen möchte/kann. Das ist für mich auch vollkommen in Ordnung und ich akzeptiere das voll und ganz, und wir führen ein ausgefülltes Leben. Aber dennoch fühle ich mich sehr leer und unbefriedigt und kann meine inneren Gefühle nicht ausleben. Ich habe immer das Gefühl, dass mir was fehlt und möchte es zu gerne auch einmal spüren, wie es ist 1000 lustvolle Sterne zu spüren und dann dieses Glücksgefühl der völligen #Befriedigung zu erleben.

Durch das Internet habe ich mir zwar einige Anregung angelesen (was mich immer sehr in Erregung versetzt) und versucht mit #Toys ein wenig selbst Hand an zu legen, aber fallen lassen kann ich mich dabei dann doch nicht. Das ist alles so unerfüllend. Und dennoch pocht der Wunsch in mir irgendwann tiefer in die Materie eintauchen und es vielleicht einfach auch mal ausleben zu können.

Damit Ihr eine kleine bildliche Vorstellung von mir bekommt ein kleine Beschreibung:

dunkelblond, lange Haare, blaugraue Augen, nicht dünn, aber auch nicht dick (Problemzone ist die Hüfte), eher der sportliche Typ, herzlich, empathisch, lustig und humorvoll, offen und lebensfroh, sinnlich und gefühlvoll, kann aber auch gut, mit ordinärer Sprache oder Verhalten anderer umgehen, nicht prüde, ich habe nur mit "einem" Mann s**uelle Erfahrungen


Ich freue mich darauf neue Erfahrungen zu sammeln, um mein Leben neu und interessant zu bereichern. Und wer weiß, was sich alles so entwickelt.

Liebe Grüße, Milla73



Nachtrag 25.10.2014: Ich habe mich für einen neuen Weg entschieden und beschreite diesen nun Ich bedanke mich bei allen für die freundliche Aufnahme und Unterstützung und alle lieben Worte,danke, Eure Milla73
LotOfKnots: hallo Milla, und willkommen hier im club! jetzt wissen wir ja schon einiges ueber Dich, dann sollten wir Dich auch begruessen. an dem punkt, an dem Du gerade stehst, haben schon viele andere hier gestanden, und sie alle kennen das problem: man kann sich nicht selbst kitzeln, und viele andere dinge eben auch nicht. ich druecke Dir die daumen, den[...]
Milla73: Hallo, vielen Dank für die nette Begrüßung. Ich denke ich habe schon in kurzer Zeit hier einiges gelesen, erfahren und viele aufmunternde und hilfreiche Worte erhalten. Und habe mich entschieden einen Schritt weiterzugehen und werde mich daher hier zurücknehmen. Ich hoffe Ihr versteht das.Vielen Dank für Eure Unterstü[...]
Anfänglicher Switscher stellt sich vor

Guten Abend liebe Community,ich habe mich heute Abend hier angemeldet in der Hoffnung ein #paar Gleichgesinnte kennen zu lernen, mich auszutauschen und villeicht mehr an Praxis zu gewinnen. Doch zu erst einmal möchte ich mich vorstellen. Ich bin ein 21 Jähriger Berufssschüler, aus NRW, welcher eine #Ausbildung als Gestaltungstechnischer assistenz macht, gleichzeitig aber auch sein Fachabitur absolviert, im Bereich Medien + Kommunikation. Das ganze klingt viiiiiiiiel Professioneller als es ist. Im Grunde lerne ich nur ein #paar Basics zur Gestaltung von Flyern, Plakaten, aber auch das Kodieren einer Website lernen wir :smile-new:Nachdem wir das förmliche abgehackt haben, kommen wir zu den persönlicheren Sachen Freizeitmäßig bin ich gerne Sportlich #Aktiv, egal ob Joggen, Kendo, Slacklinen, Inlinern, Parkour ect... Was Sport angeht, bin ich schnell zu haben. Neben dem Sport fotografiere ich eigentlich auch ganz gerne, wobei das inzwischen etwas weniger geworden ist. Dennoch würde ich später gerne im Bereich von #BDSM ein #paar Fotos machen wollen, das ist so ein kleiner Traum von mir. Ich habe bereits ein #paar schöne Bilder im Internet gesehen, welche mich inspirieren. Naja und weil ich den #BDSM BEreich fotografisch schon sehr interessant finde, lebe ich ihn auch. Ich weiß ehrlich gesagt nicht warum ich #BDSM mag, hängt war***einlich mit einer schmerzerfüllten Vergangenheit zusammen oder so, aber dennoch finde ich es ein unglaublich gutes Gefühl Befehle zu erteilen, zu erniedrigen, meine Opfer #gefesselt und räkelnd auf dem Bett zu sehen oder mich selbst einfach hilflos auf dem Bett zu wälzen. Ich bin also ein Switcher, je nach #Lust und Laune bin ich eher #Sub oder Dom, meiste Zeit aber gerne Dom. Zum Glück konnte ich bei zwei Ex Freundinnen von mir Erfahrung sammeln, leider jedoch nur recht Oberflächlich.Neben meiner Leidenschaft für #BDSM habe ich auch so einige Fetische, unter anderem #Leder oder #Schuhe.

Ich denke das reicht für den Anfang

Also , ich wünsche einen schönen Abend und hoffe viele interssante Leute kennen zu lernen.
LotOfKnots: hallo GarmArts, herzlich willkommen hier im club und applaus fuer eine sehr offene vorstellung. Dein "einsteig" richtung #bdsm ueber die fotografie finde ich zwar etwas "holprig", aber was solls... wichtig ist die #lust und das gute gefuehl dabei, warum muss man immer alle gruende genau kennen... viel wichtiger ist, dass man sich selbst dabei nic[...]
GarmArts: Danke für die Willkommensgrüße
Endlich von der Kette lassen..

Hallo

Wie ihr sicher schon bemerkt hab, da ich im "Einsteigerforum" poste, bin ich noch kein alter Hase in der Szene/diesem Forum, was ich allerdings hiermit versuche zu ändern.

Zunächst mal zu meiner Person:

Ich bin Mitte 20 und würde mich selbst als dominant, wenn nicht sogar leicht sadistisch beschreiben; zumindest in der s**uellen Hinsicht. Dabei sollte ich allerdings etwas weiter ausholen.. Schon seit ich denken kann hab' ich in mir diesen "Drang", dieses "Tier", das unbedingt ausgelastet werden muss. Zunächst war mir nicht klar, was ich mit diesem inneren "Tier" anstellen soll.. In jüngeren Jahren hab ich mich in Sport "erstickt", die üblichen Sachen wie Fußball, Handball etc. Doch mit der Pupertät wuchs auch dieses "Tier" in mir und bloßer Sport war nicht genug, Gewalt musste her. So wechselte ich von besagten Sportarten zu Kontakt-/Gewaltsport, sprich American Football, Kampfsport, und extremes Krafttraining. Entsprechend der sportlichen Entwicklung fand auch eine s**uelle statt - schon bei den ersten "vorsichtigen" Versuchen mit der Freundin fand ich Gefallen an der Verbindung von Schmerz und Lust, die ich bei ihr zum Ausdruck brachte, und den Fingernägeln, die sich als Resultat bei mir in Rücken und Schultern gruben. Es folgten einige Jahre von verhältnismäßig normalem s**leben, ab und an mal ein interessanter Ort, aber nichts, dass ich als Dom/Sub bezeichnen würde ( war auf Grund von extrem viel Sport auch nicht so schlimm... das Tier in mir war ja ausgelastet ). Besagtes Tier wuchs mit den Jahren jedoch, und somit auch der Wunsch nach weiteren, "brutaleren" Erfahrungen. Diese fand ich auf verschiedene Art und Weisen ( natürlich hauptsächlich Sport, doch auch lange Tattoosessions oder Scars, hauptsache psychische und physische Grenzen austesten/überschreiten). Nach einigen Verletzungen im Sport und ein paar Schicksalsschlägen wurde dieses Muster von Sport zur "Befriedigung" erstmal gebrochen und ein neuer Lebensabschnitt ( Studium ) began. Mit zunehmender Frustration, wegen mangelnder Auslastung und besagten Schicksalsschlägen fand ich mich gezwungen zu reflektieren, und mit meinem inneren Tier, was zu diesem Zeitpunkt bereits eine Bestie geworden ist, in Kontakt zu treten und mich zu fragen, wie ich wieder ausgeglichen sein kann.Da ich einen gewissen Typ Mann verkörpere ( tattoowiert, dominantes Auftreten, "athletisch gebaut" ), der unter Studenten nicht sehr stark vertreten ist, ging es allerdings nicht sehr lange, bis ich Aufmerksamkeit von eher devoten Frauen bekam. Während ich nun immer mehr mit meiner "animalischen" und dominanten Seite BEWUSST in Kontakt kam, hatte ich nun also auch das Glück diese Seite etwas ausleben zu können. Lange Rede kurzer Sinn.. Ich muss mich ab und zu selbst "von der Kette lassen" um nicht "verrückt" zu werden. Glücklicherweise hatte ich auch eine Bekanntschaft die letzten Monate, mit welcher ich das ganz gut ausleben konnte, nur passt das Ganze immer weniger ( fehlende Sympathie, sie ist nicht wirklich mein "Typ", etc ). Da ich allerdings diesen "Balsam für die Seele" nicht verlieren will, habe ich mich beschlossen, etwas tiefer in die Szene einzutauchen.

Ich bin sehr offen, was s** und s**ualität angeht und hab' daher eine relativ gute Vorstellung, was mit gefällt/ gefallen könnte. Ich hab nicht viel übrig für Klinik Fetische; mit Lack und Leder könnte ich mich wahrscheinlich anfreunden; Fesselspiele, Atemkontrolle, Erniedrigung finde ich reizvoll; mein absoluter Favorit ist allerdings "rohe" Dominanz, sprich 1-2 Spielzeuge, sonst aber nur körperlich/emotional dominieren.

Was erhoffe ich mir also? Ich hoffe, ich finde nette Menschen, mit denen ich weiter in die Szene eintauchen kann, bzw. Leute, die mir die Szene weiter vorstellen. Ob Clubs, private Treffs, online Austausch.. was auch immer, bin für alles offen und dankbar.

P.S: Örtlich bin ich hauptsächlich auf den Süden BaWü's beschränkt

Danke im vorraus für die Antworten :n-smiley-003:

P.P.S: Nachdem ich mir das nochmal durchgelesen habe, sollte ich eventuell anmerken, dass ich trotz diesem "Drang" im Alltag eine absolute Frohnatur bin, sehr entspannt und mich auch generell unter Kontrolle hab. Sollte mein Text also den Anschein eines "verrückten Triebtäters" geweckt haben, so ist die einzige "Triebtat" die ich beabsichtige, das Ausleben meiner Vorlieben ( was bestimmt für die meisten hier nachvollziehbar ist ) =)
LotOfKnots: hallo Garm, ich habe Deinen beitrag mal zu den vorstellungen verschoben, denn das ist er ja auch... und was fuer eine! so einen "striptease" legen die wenigsten zu beginn hin, Doms noch seltener als subs. ich bin mir auch sicher, dass das nicht nur bei mir zu einer neugier auf mehr beitraege von Dir fuehrt, und das Du sicher die ein oder andere b[...]
Devilyn: [B]Danke für den gelungenen Einblick deiner einer und Herzlich willkommen.... Obwohl bei mir die Neigung andersherum gelagert ist kann ich mich mit deiner Situation absolut identifizieren,hab ich auch so durch.Das kompensieren und immer unter Strom stehen.Aber schön wenn man endlich weiß wie alles im Fluss kommt oder?! *lächel[...]
Halllooo bin Neu aufregend

Hey da will ich mich ma vorstellen bin #sub anfängerin ich liebe es nein es erregt mich mich zu unterwerfen hab ein bissel erfahrung und würde gerne mehr erfahren ich liebe es #lust und #schmerz miteinander zu vereinen es erfüllt mein ganzes leben ich fühl mich endlich frei das ich den mut gefunden habe es nicht nur in meiner fantasie zu leben sondern es real zu leben ich will nichts anderes mehr es reicht einfach nicht mehr aus hab Bl** geleckt es ist um mich geschen ich hoffe auf einen regen austausch lg hungryangel79
Norion: Dann Herzlich Willkommen hier.

Ich bin jedesmal aufs neue wieder fasziniert, wie Frauen ihre (schon beinahe als Metamorphose beschriebene) wandlung zur #Sub erleben.

Ich freue mich darauf von dir zu lesen.

Hand:-*Norion
Sklavin Armira

ich möchte mich auch kurz vorstellen.Mein Name der mir von meinem Herren gegeben wurde und den ich mit Stolz trage, lautet Armira und ich geniese es mein Leben in gewissen Bereichen in seine Hände zu legen.Ich habe noch nicht wirklich viel Erfahrung in diesem Bereich und jede Begegnung mit meinem Herren ist eine sehr lehrreiche, aufregende und schmerzhafte Lektion.

Für mich ist es mehr als nur ein Spiel. Es ist Hingabe ohne mich selbst aufzugeben. Die #Lust hervorgerufen durch seine Worte, flüchtigen Berührungen und seine klaren Befehle. #Befriedigung meinem Herren dienen zu dürfen, es sehen und spüren zu dürfen wie es ihn #geil macht, mit mir zu spielen.

Absolute #Befriedigung wenn ich meine Belohnungen empfangen darf.Für jede, zur Zufriedenheit meines Herren, erfüllte Aufgabe bekomme ich eine sehr großzügige Belohnung.Meine erste große Belohnung war es, in das normale Leben meines Herren eintauchen zu dürfen, seine alltägliche Welt kennenlernen zu dürfen. Und dieser Ausflug wurde mit einem wunderschönen "Spieleabend" beendet der gleichzeitig meine Erwartungen mehr als übertroffen hat weil ich zum ersten Mal mit meinem Herren die Welt der #SM richtige betreten durfte.Befehle nur um ihm zu gehorchen und ihn zu befriedigen.Darum bitten für 5-10 Schläge auf den #ar*** den Höhepunkt erleben zu dürfen.Ausgefüllt zu werden nach allen Regeln der Kunst. An die Stange #gefesselt, zum Höhepunkt gebracht zu werden bis die Knie versagen und ich nur noch in den Handfesseln hänge.Meine Schläge zu empfangen durch Paddle, #Peitsche und meine heißgeliebte **** nächsten Tag bei der Heimfahrt jedes Schlagloch zu verfluchen weil sich Sitzen durch die St****en etwas schwierig gestaltet.

Leider ist dieser "Spieleabend" jetzt knapp eine Woche aus und langsam verblassen die Spuren seiner Liebe und schreien nach Erneuerung.

Dieser Ausflug in seine normale Welt und der "Spieleabend" hat bei mir so unendlich viele Phantasien hervorgerufen von denen ich mir sehr wünsche dass mein Herr sie mir zuteil werden läßt.

Ich liebe den Schmerz, die süsse Qual und den Anblick meines Herren in seiner Lederhose und seinen Stiefeln und seine strenge aber gleichzeitig auch liebevolle und beschützende Hand.

Endlich bin ich dort angekommen wo ich die ganze Zeit hinwollte es ohne es zu wissen.
Grüße aus Österreich

Hallo allerseits

ich bin aus dem Baujahr 1986, männlich und seit ich eine s**ualität habe (9) stehe ich auf #BD#SM - vor allem D/S. Das fing schon mit Phantasien mit Lehrerinnen an Seit 16 habe ich immer mal wieder etwas im #BD#SM Bereich getaucht - meine erste #BD#SM Freundin hat mich gleich am Anfang etwas überfordert (ich als Dom) weil sie in Sessions auch gern Bl** lässt und von der Decke hängt und da hatte ich als Neuling erstmal das Problem in #Bondage quasi keine Ahnung zu haben und Bl**...ist mir heute noch zu viel. Nix gegen Leute die das mögen, aber ich schneide keine Menschen Mit ca. 18 kam der 2. Kontakt mit dem Thema durch eine Freundin die mit 12 vergewaltigt wurde und sehr viel Fürsorge und Geduld im Thema s** brauchte - kaum war das Eis gebrochen entpuppte sie sich als Nimmersatt und...leider auch als #Domina. So ging das dann auseinander.Jetzt habe ich #Frau und 3 Kinder und meine #Frau immer schon ein wenig subtil erzogen - Laut ihrer Aussage war ich der erste Mann mit dem ihr s** richtig Spass macht und auch der Erste bei dem or**s** ging. Vor ca. einem Jahr hab ich dann das erste mal mit meinen #BD#SM wünschen ausgepackt das war damals aber noch eher ein reinfall. Vor einem Monat kam sie dann mit dem Wunsch, #BD#SM ausleben zu wollen und hatte gleich in den ersten Sessions ihre Höhenflüge. Jetzt ist #BD#SM aus unserem Schlafzimmer nicht mehr wegzudenken und ich lerne im Eiltempo mehr über #BD#SM um sie besser greifen zu können. Ist halt die Problematik des "Einspielens" zwischen "nicht #dominant genug" und "zu #dominant" Das ist bei ihr je nach Tageslaune anders und was an einem Tag zuviel Dom ist, ist am Anderen zu wenig.

Daher suche ich jetzt einen Haufen Tipps, Links und Lektüre mit Schwerpunkten #Bondage & #Shibari, #Dominanz & #Erziehung bzw. Kopfkino in Gang kriegen und leichtes #SM - also keine dauerhaften Spuren, kein Bl** etc. sondern Tipps für #s****ing, mit Flogger etc. Und so komisch das klingt, für die Erfahrung übe ich das soweit es halt möglich ist an mir selbst. Wobei ich wiederum eine andere Schmerzempfindung und Grenze habe als sie. Aber besser als gar keine Erfahrungswerte

So zum Forenrelevanten Stil - Ich bin Asperger Autist und daher...schrullig. Ich warne einfach mal vor, dass ich sehr gerne diskutiere und auch gern ins Detail gehe - das ist so schlimm, dass ich 2 "Autistensafewords" bekommen habe "Sheldon" wenn ich was totdiskutiere und Andere damit nerve ohne es zu merken und "Data" wenn ich zu sehr Abschweife und ewig viel Schreibe was keiner mehr lesen will.Was ich damit sagen will - ich tue mir damit schwer gewisse gesellschaftliche Aspekte zu erkennen und einzuhalten - daher bitte nachfragen wenn was unklar ist - ich drücke mich öfter mal grenzwertig aus weil ich oft in extremen Diskutiere um ein "Mittelmaß" herauszufinden. Das meine ich nicht böse und ich bin eigentlich ein ganz Lieber, aber ich klinge öfter mal anders. Wenn ihr daher mit einer meiner Äusserungen ein Problem habt sagt das bitte frei heraus, dann kann ich korregieren.

Für alle die ein wenig mehr Wissen - schliesst sich Auti#SMus und #BD#SM nicht aus? Ja und Nein. Wie alle Autisten fehlt mir die Empathie nahezu völlig, daher ist es mir kaum möglich "instinktiv" Dinge zu bemerken die für andere Menschen selbstverständlich sind. Die Intuition ist ebenfalls im Eimer - klarer Nachteil. Dafür haben viele Autisten eine sehr scharfe Beobachtungsgabe und verbunden mit dem Know how aus der Körpersprache kann man damit Defizite in der Intuition durch Logik und Verstand ausgleichen Klappt nicht immer, aber wer ist schon perfekt

In diesem Sinne - auf guten Austausch
Kya: willkommen im forum!bin auch aus wien..wohn aber in deutschland tja...mit fehlender empathie wird's für dich wohl immer schwer sein zu erahnen wieviel dom du für deine frau sein musst ich wünsch dir aber, dass du viele nette bekanntschaften hier machen kannst und möglicherweise gute tipps in diesem speziellen fall.lg
Arphen: Wenn du jetzt noch sagst, dass du in der Umgebung Mainz wohnst wirds lustig. Ich leb seit 7 Jahren hier. Geborener Wiener, von 3 - 16 in Tirol gewesen (Reutte) und dann 3 Jahre #Schweiz...#Schweiz...ich werds nie vergessen. Ausländeramt, Reisepass ÖSTERREICH...Beamter "Sprechen.....sie....Deutsch?" (ganz langsam hat er das gesagt) Ich "B[...]
2mMann stellt sich vor

Hallo, ich bin der #, wohnhaft in der Nähe von Nürnberg, im Moment 41 Lenze #jung, 200cm lang und hab nen kleinen Waschbärbauch. Haar- und Augenfarbe sind braun. Ich komme aus der Nähe von Nürnberg. Ich bin schon seit Jahren in dem Thema #SM, kann mich aber bis heute nicht entscheiden, ob ich lieber Top oder #Sub bin. Das hängt mehr von meiner Stimmung und dem weiblichen Gegenüber ab.#BDSM ist für mich kein Lebensziel, es ist eher eine Erweiterung der s**uellen Erfahrungen und Gelüste. Ich mag es weder Schmerzen auszuteilen, noch Schmerzen zugefügt zu bekommen, außer, und das ist das ganz GROßE AUßER: Es sind Lustschmerzen. Der zusätzliche Kick, der den noch besseren (oder geileren) Orgasmus bringt. Diese genieße ich an mir selbst, wie ich sie meiner Partnerin auch gerne zufüge, solange es im Rahmen der abgesprochenen Tabus und Grenzen bleibt. Wobei Grenzen dazu da sind, erweitert zu werden. Dazu gehört aber sehr viel Vertrauen in beide Richtungen.

Um eins gleich klar zu stellen: Ich bin verheiratet, und will es auch bleiben. Meine Familie mit beiden Töchtern geht vor alles andere.Aber: Ich bekomme zu Hause meine Lust nach #BDSM bzw dem bizarren Zusatzkick beim s** nicht gestillt.Daher habe ich mich hier angemeldet und hoffe auf regen Austausch mit Gleichgesinnten, bzw. bin der Hoffnung, dass ich hier die eine Affäre finde, mit der ich mich in dieser Richtung austoben kann.Ich lege sehr viel Wert auf Gesundheit und Diskretion.

So, wer nun noch mehr über mich wissen möchte.... ran an die Tasten, ich beiße nur auf Wunsch !
Dom aus Krefeld NRW 30j.

Wer bin ich und was mache ich hier?

Zuerst gefällt mir der Ansatz: Erst Gentleman und dann Dom, kurz GentleDom. Wer seine Spiel-Partnerin nicht achtet und zuvorkommend sein kann, weil man weiß was sie möchte oder will, der hat in seiner verantwortungsvollen Rolle als Dom etwas falsch gemacht. Jemandem Macht und Kontrolle über die eigenen guten und schlechten Gefühle, seinen Körper, seine Handlungen zu verleihen, braucht wechselseitig immer Vertrauen und Respekt. Für mich als Dom steht daher immer die Partnerin mit Ihren Bedürfnissen im Vordergrund und das macht einen dann automatisch zum Gentleman.

Selbstachtung und Selbstbewusstsein sind für mich zwei elementare Bestandteile vor, nach und während des Spiels. Das bedeutet nicht das ich eine Partnerin suche die im Alltag nie Zweifel hat, nie unsicher ist, alle Probleme als Herausforderung begreift und jede Situation souverän meistert.

Es bedeutet am Ende nur sagen zu können, wie man sich gefühlt hat.

Ich arbeite sehr gerne mit Seilen. #Bondage kann kleidsam sein, den weiblichen Körper noch erotischer machen, die weiblichen Vorzüge besser zur Geltung bringen, ähnlich wie #Schuhe und #Dessous. #Bondage ist praktisch um die Bewegungsoptionen einzuschränken und Kontrolle auszuüben. Man kann sich geborgen fühlen im verschnürten Zustand oder hilflos.

Für mich ist dabei wichtig zu wissen wie du dich gefühlt hast, sollen die Seile dünner sein und mehr kratzen oder dicker und weicher? Wenn ich dich fünf Minuten verschnürt auf dem Bett oder im Raum liegen lasse wird dir langweilig und die #Bondage beginnt zu stören oder gibt sie dir halt? Bis du so aufgeregt und gespannt auf Das was folgt, dass in deinem Kopf ganz andere Gedanken sind als jenes was grade stattfindet sondern das was noch kommen wird?

Diese Fragen für sich beantworten zu können um dann festzustellen: ich will mehr davon oder weniger, das meine ich mit Selbstbewusstsein und Selbstachtsamkeit.

Ich begreife mich selbst noch als Anfänger und mit jeder neuen SpielBekanntschaft fängt man gemeinsam neu an, je weiter man mit seinem Bewusstsein ist um die Dinge die man möchte oder will, desto besser.

Es geht sich darum Erfahrungen zu machen, die guten zu wiederholen und zu intensivieren und die schlechten als Wegweiser zu den gewollten zu begreifen. Eine Frage die ich im Vorgespräch stelle bei jemandem der noch so garnicht weiß und nur eine Vermutung hat in welche Richtung es geht:Könntest du dir vorstellen Dinge für mich zu tun, Bitten oder Anweisungen zu folgen? Ein klares Ja ist dann die Basis.

Ich bin Rollenspieler und #SM ist für mich nicht immer die Erweiterung der Rollen die man in der Beziehung oder in seiner beruflichen Stellung einnimmt. Wenn ich mit einem groben saufenden Kerl zusammen bin und er ist auch im Bett grob und meistens nicht nüchtern dann hat das nichts mit #Dominanz und Devotion zu tun. Wenn ich eine durchsetzungsstarke Chefin bin die am besten autoritär führen kann, dann muss ich das nicht auch bei meinem SpielPartner.

>>Was meinst n du mit: Nur wer Größe hat, kann sich erniedrigen?<<Gemeint ist die Größe zu haben zu sich selbst und seinen Neigungen zu stehen, sei es nun devot zu sein oder #Lust durch Schmerzen zu erfahren oder zu anderen Neigungen, die man nicht jedem erzählt und von denen man erstmal gesagt bekommt: Du das ist nicht normal, dass du dich gerne Schlagen lässt oder jedes Wochende einen anderen hast oder oder oder. Die Größe zu haben zu sich zu sagen: egal was man mir mal so erzählt hat oder was andere sagen würden, ich lebe das aus was mir gut tut.

>>Und was machst du so als Dom, wenn du mit mir alles machen darfst?<<Ich bin kein Freund von #Nadeln, Branding oder Narben. Kein Freund von echten physischen oder psychischen Schäden die auch nach dem Spiel weiterbestehen. Rein spielerisch verfolge ich das Ziel: #Erziehung, gewolltes Verhalten wird belohnt nicht gewolltes bestraft oder getadelt. Solltest du so garkeine Wünsche, Bedürfnisse oder Grenzen haben und nur mit der Maßgabe >benutzt werden zu wollen< vor mir sitzen, gelten für mich immernoch die Leidlinien SSC.

Und neben dem #SM?Ich bin politisch und liebe Kabarett, bin Mitglied der Linkspartei. Musikalisch bin ich breit aufgestellt, da Musik immer was mit Emotionen zu tun hat mag ich Jazz ebenso, wie Klavierstücke von Chopin oder Satie und höre sehr gerne Metal oder auch mal ausgewählte Dubstep-Stücke. Oberflächlich beschäftige ich mich mit theoretischer Astronomie, also soweit, wie man es ohne großes mathematisches Verständnis betreiben kann. Ich bin katholisch getauft jedoch überzeugter Atheist und Humanist.Ich lebe in einer WG bin jedoch kein Student. Meine 20 Jahre ältere Mitbewohnerin habe ich damals in der SZ kennengelernt, um uns herum, auf drei Etagen, leben zwei Kater.Geld: Ich kann Wirtschaften und habe dementsprechend noch nie Schulden gehabt, leiste mir jedoch auch keinen besonders hohen Lebensstandart.

Was mache ich hier also: ich suche nach Gleichgesinnten, Buchtipps und Workshops zum Thema #Bondage, Hinweise auf Partys oder Clubs bzw. Veranstaltungen bei denen man zuschauen oder mitmachen kann und natürlich eine Spielpartnerin.
Charles: Hallo und vielen Dank Victoria, ich habe es mir, zugegebener Weise, leicht gemacht und einen Profiltext genommen der für eine andere Seite gedacht ist.Kommunikation ist zu einem gewissen Teil wichtig, kann aber auch fehl am Platz sein um die Stimmung nicht zu ruinieren,da hast du völlig recht. Welche Schriften stellst du denn? Sind dies[...]
Victoria Dohle: Hallo Charles,

ich schreibe BDSM-Geschichten und betreibe ein Blog über BDSM. Du findest mich auch bei Amazon Kinderbücher ... auch ne nette Idee, aber würde ich wohl nicht hinbekommen.

Gruß,Victoria
virgenie: Das ist eine schöne ausführliche VorstellungLg virgenie
Grüße aus dem Bergischen Land

Salut ins Forum,

seit einigen Jahren lebe ich meine Neigungen (mal mehr - mal weniger) aus und habe einige Spielbeziehungen genossen.

Nun bin ich auf der Suche nach einer devoten #Frau, die ab und zu Zeit für prickelnde Momente hat.

Viele GrüßeSchmerzMittel
Das bin ich ^^

Nun dann will ich mich auch mal vorstellen.

Bin 26 Jahre und alleinerziehende eines kleinen Jungen.

Durch meinen Ex habe ich mich s**uell gefunden. Ich bin #devot mit Hang zum #Maso.

Mein Ex war/ist sadi Dom. erst wars Neugierde bald genau das was ich wollte/will. Er führte mich in diese Welt durch ihn lernte ich kennen was es heißt #devot zu sein und wie toll auch #Schmerz sein kann. Nachdem wir nun getrennt sind, möchte natürlich auch ich irgendwann wieder einen Partner mit der für mich passenden Neigung finden. Auch möchte ich mich weiter kennenlernen. Genau kann ich euch nicht sagen wo meine Grenze liegen und mir ist auch klar das für mich vllt im Moment bestehende Grenzen auch irgendwann überschritten werden können, doch das wann entscheide ich!

Gerne lerne ich neue Menschen kennen, was daraus wird, wird die Zeit zeigen. Genauso sollte klar sein ich bin keine 24/7 im Alltag trenne ich das doch gern. Da erwarte ich zum Größtenteil Gleichberechtigung. Was im "Bett" passiert ist was ganz anderes. Genauso ist klar das mein Sohn davon nix mitzubekommen brauch

ja bei Fragen gerne anschreiben fragen kann man immer

Liebe Grüße
Schiava38: Na dann fühl dich gegrüßt Viel Spaß hier bei uns und mögest du finden was du suchstLg Schiava
LotOfKnots: hallo BlackDesire, und herzlich willkommen bei uns im forum! ich bin mir sicher, dass hier die chance besteht, dem fuer Dich richtigen partner zu begegnen nicht ganz uneigennuetzig mache ich auch gerne mal wieder werbung fuer die gruppe #BDSM - **** chance, einen partner zu finden, ist dort zwar nicht groesser als im forum oder chat allgemein, [...]
Victoria Dohle: Willkommen und auf dass du noch viele spannende Entdeckungen und Entwicklungsschritte auf deinem Weg als #sub erlebst
Respektvolle Dominanz

Nun - ich sehe mich nicht als den "klassischen" DOM/SAD ( wenn es den denn überhaupt so gibt). Meine Neigung zum #BD#SM resultiert aus meinen Erfahrungen dass "guter" s** vorrangig Kopfsache ist und so "betreibe" ich #SM hauptsächlich als Kopfkino . Die "handfesten" Aspekte richte ich dabei auf die Belastbarkeit und die Grenzen meiner Partnerin aus - #Lust und Wol#Lust im Liebesspiel durch #Unterwerfung , #Schmerz und Benutzung zu steigern . Im Alltag strebe ich ein respektvolles Miteinander an , bin aber durchaus Willens und in der Lage (wenn nötig) zu führen. Ich suche eine feste Partnerschaft - der Weg dahin darf aber auch über eine (exclusive/monogame) "Spielfreundschaft" führen.Gern will ich : mich mit Gleichgesinnten austauschen - Kontakt zu Paaren/Kreisen um mitzuwirken ( Vorführung/Überlassung) - Erfahrungsaustausch zum Bau von Spielgeräten
blackviolet: Herzlich willkommen im Forum

Das klingt doch mal schön, was Du da schreibst.. und ich wünsche Dir einen regen Austausch hier
neuling88: ......und viel austausch wünsche ich dir hier!
tarl: Herzlichen Dank für die freundliche Aufnahme
Fallenlassen.. angekommen oder verloren?

Schon immer war mir klar, dass mir etwas fehlt.. beim s**.. und in Beziehungen, doch ich habe einfach nie auf mich und mein Innerstes gehört, vielleicht auch, weil ich aus einem sehr behütetem Elternhaus stamme. Vor 10 Jahren hab ich den Film "Secretary" gesehen mit einem Kumpel, selbst auch #dominant, es nicht weiter verfolgt, obschon es mich angesprochen hatte. War immer in festen Beziehungen, mal glücklich, mal nicht.

Wie der Zufall es so will, gerate ich an einen Dom und die Welt steht Kopf. Was mir lange klar war, konnte ich nun ausprobieren... Also in kleinen Ansätzen.. aber es gefällt mir, um es vorsichtig auszudrücken.. Ich bin eine sehr kompetente #Frau und muss vieles allein können, wo andere #Frauen ihren Mann "für" haben. Ich wünschte mir schon lang, dass mal jemand #dominanter ist als ich.. bloß hatte ich so etwas nie. Reden kann ich mit Freundinnen kaum, nur eine versteht es in Ansätzen. Das Gefühl, gaga zu sein, oder pervers stellt sich ein, ich weiß, dass es nicht so ist, aber ich habe mich vor Wochen hier angemeldet, um mich mit Gleichgesinnten auszutauschen.

Ich hätte jetzt nie konkret gesucht nach einem Dom (wusste vor ein #paar Monaten nicht mal wie ich etwas benennen soll) sondern er lief mir quasi über den Weg..

Tja.. ich will nicht mehr zurück zu einer Vanilla (ist süß der Ausdruck ) Kiste, aber bin auch nicht der Typ für was loses, Spielerisches... allerdings nutzt keine feste Beziehung was, wenn Dinge fehlen..

So gesehen, bin ich bereit, in diese Welt einzutauchen.. was Andere Menschen abstößt und erschrocken zurückweichen lässt, das macht mich an und gibt mir Sicherheit. Es ist schön, sich fallen lassen zu können, etwas, das ich nie konnte und nun ausgerechnet mit einer Person kann, die "nur" Spielpartner ist.. Verrückt? Ich weiß es nicht. Was ist das, das mit so verwirrt zurücklässt..? Ich denke dann, genieß und nimm es so hin, aber mir fällt das schwer.. bin Kontrollmensch..

Ich habe mich schon mit Einigen hier im Chat ausgetauscht und bin froh, hierhergefunden zu haben!
Victoria Dohle: Hallo amberrich, herzlich willkommen im Forum Ich kann deine Verunsicherung nachvollziehen. Auch mir ging es vor unzähligen Jahren so, als ich meine ersten Schritte im Bereich #BDSM unternommen habe. Viele nie gekannte Gefühle, die aufgrund von "mor**isch verwerflichen" Taten entstehen. Ich bin doch eine selbstbewusste Frau, eine Mache[...]
blackviolet: Hallo amberrich, herzlich willkommen im Forum Ich kann deine Verunsicherung nachvollziehen. Auch mir ging es vor unzähligen Jahren so, als ich meine ersten Schritte im Bereich #BDSM unternommen habe. Viele nie gekannte Gefühle, die aufgrund von "mor**isch verwerflichen" Taten entstehen. Ich bin doch eine selbstbewusste Frau, eine Mache[...]
Klara, 21J, Handschellenfetischistin

Hallo zusammen,ich möchte mich auch gerne hier vorstellen. Ich bin 21 Jahre alt, weiblich und #devot. Ich studiere und wohne in Heidelberg, mein Freund und Herr lebt in Berlin. Wir sehen uns i.d.R. alle zwei Wochen für ein Wochenende. Bisher lebte ich daher quasi 24/2. Seit einigen Wochen versuchen wir ein 24/7 durchzuziehen. Trotz Fernbeziehung. Ob und wie das geht, wissen wir noch nicht genau. Dazu schreibe ich gleich noch etwas im 24/7 Unterforum. Ich erhoffe mir von Euch Erfahreneren noch viele Tipps zu bekommen, bin aber natürlich gleichzeitig auch immer bereit Auskunft über und Ratschläge aus meinem eigenen Sklavinnendasein zu geben.

In einer D/s Beziehung lebe ich seit fast 2 Jahren. Ich bin dabei nicht masochistisch, jedenfalls nicht in dem Sinne, dass ich durch Schmerzen #Lust empfinde. Als Strafen für Fehlverhalten kommt es aber schon auch mal vor, dass ich Schmerzen erleiden muss. Meist ist mein Freund Alexander aber einfallsreicher und bestraft mich unter Ausnutzung meiner angeborenen/oder anerzogenen Prüderie. Vor meiner Beziehung mit Marc war es für mich unvorstellbar mich irgendjemandem #nackt zu zeigen. Auch am Badesee hab ich als Teenager als einziges Mädchen nicht das Bikinoberteil abgelegt. Das hat nichts damit zu tun, dass ich mich #extrem unattraktiv fände. Klar bin ich auch nicht absolut 100%ig zufrieden mit allem, aber eigentlich habe ich einen sehr schlanken, attraktiven Körper, der trotzdem eindeutig weiblich ist :-). Ich habe einfach aus meiner Familie ein enormes Schamgefühl mitgebracht. Damit spielt mein Herr gerne und kann mich dadurch sehr gut demütigen. Abgesehen davon habe ich wohl so etwas wie einen Handschellenfetisch. Und dass, schon seit Jahren, schon bevor ich wusste was #BDSM überhaupt ist. Schon bevor ich zum ersten Mal s** hatte habe ich mir Handschellen gekauft und sie mir zum Selbstbefriedigen immer selbst angelegt. Seit ich 16 bin habe ich fast jede Nacht in Handschellen geschlafen. Wenn das mal nicht so war, z.B. wenn ich bei Freunden übernachtet habe, konnte ich kaum einschlafen, weil irgendwas fehlte. So, ich komme schon ins Schwafeln, dabei wollte ich mich ja nur kurz vorstellen. Deshalb mach ich jetzt erstmal Schluß hier und schreibe noch einen extra Beitrag im 24/7 Forum.

Liebe Grüße,Klara
Schiava38: Herzlich willkommen bei uns, liebe Klara,Auf das es dir hier gefalle und du Antworten auf deine Fragen findest. LG Schiava
kleinerSUB: Willkommen im Club / Forum.Du bist ja schon #aktiv am schreiben (deutlicher #aktiver als ich selbst es bisher geschafft habe) und wirst dich sicher schnell zurechtfinden und eingewöhnt haben.

Gruß aus der Eifel
Hallo liebe dominante Welt...

Liebe BDSM-Club Dominanten,

Freundinnen des BDSM, sehr geehrte dominante-sadistische Damen!

Ich bin die TV / TS devote und masochistische Sklavin Sandra (41) und gehöre bis jetzt noch niemandem, möchte mich aber in einer 24/7/365 dominant-devoten SM-Partnerschaft unterwerfen und leben.

Ich wünsche mir Ausbildung und Erziehung zu einer devoten transender Sklavin durch eine dominante Herrin oder einem Herrscher Paar.

Ich habe bereits im Alter von 8 Jahren bemerkt das ich ein transidentes Wesen bin und während der Pubertät mich mehr und mehr zu einem Damen bzw. Mädchenkleidung tragenden Wesen entwickelt, und ziehe seit meinem Teenager-Zeit Frauenkleidung an und schminke mich.Mit 18 hatte ich das erste Mal Kontakt zur BDSM-Szene und habe für mich die Rolle der einer Bottom / Sub / Sklavin entdeckt. Lange habe ich nach einer 24 / 7 / 365 dominant-devoten Beziehung gesucht und sie bisher noch nicht gefunden.

Trotz meiner hemmungslosen Hingabe bin ich NOCH NICHT ein 100%iges Sklavenwesen, aber meine Herrschaft soll mich mit ihren ErziehungsmetHo*** noch zu einer solchen Scham- und tabulosen Göre erziehen und formen (Sklavin "O" / Marquis de Sade).

Für evtl. Fragen zu meinem Profilbild: JA, das bin ich im Winter 2011!

Ich Freue mich auf viele interessante Mails, Angebote und Dates am besten am Wochenende (Freitagabends, Samstag, Sonntag)

Eure Transensklavin

Sandra-Leonie

----------------------------

----------------------------

ETWAS ÜBER MICH:

Cogiati Testergebniss

Testergebniss Sunday, October 13, 2013 at 8:22:11

Der Cogiati-Test hat folgende Punkteanzahl ermittelt:

+440 = COGIATI Klassifikation 5,Transs**uell

Diese Klassifikation bedeutet, daß der kombinierteGeschlechtsidentitäts- und Transs**ualitätstest festgestellt hat, daß Deine Geschlechtsidentität weiblich ist. Gemäß dem Cogiati-Test bist Du eigentlich eine Frau. Du passt perfekt in das Modell einer Transs**uellen, und Du solltest daher Deine Geschlechtsunstimmigkeiten auf keinen Fall ignorieren, sie werden bestenfalls stärker!Du solltest auf jeden Fall rat und Hilfe suchen.

Hier noch der Punkteschlüssel:

-650 bis -389, COGIATI Klassifikation 1, Normal Männlich-390 bis -129, COGIATI Klassifikation 2, Feminin Männlich-130 bis +129, COGIATI Klassifikation 3, Androgyn+130 bis +389, COGIATI Klassifikation 4, Vermutlich Transs**uell+390 bis +650, COGIATI Klassifikation 5, Transs**uell


...und noch was (über mich):

Deine Auswertung des SMappy Neigungstest


Erstellt am 12.10.2013

Das SmappyGram

Masochistisch: 53.1%Devot: 46.9%Dominant: 0%Sadistisch: 0%

----------------------------

Ein Sklavengedicht...

Ich in Deinen HändenSo vertrau' ich Dir dochSuchst und brichst meine GrenzenIch Deine Sklavin, Du mein Gott

Ein Feuer welches in mir flammtGänsehaut durch Deine HandVoller Leidenschaft und LustSchlägst Du meine Brust

Nie zuvor erfuhr ich solch SadistenNie zuvor spürte ich den HimmelUnschuldig war mein WissenNie zuvor sah ich Deine Welt

Mit jedem Hieb zeigst Du Deine LiebeDeine Mühe mich zu formenRosenblüten welken in einsamer StilleNicht aber ihre Dornen

Die Blüten malen wie die Zeit vergehtDas die Welt sich immer drehtDornen aber zeigen das mein Bl** rot fließtSie lassen mich spüren, dass ich leb’

So wecktest Du dunkle FantasienUnd lehrtest mich das FliegenMeine Sehnsucht so unbeschreiblichGeliebte Peitsche, führe mich ins Licht

Schauer über meinem KörperSo weiß ich nicht was Du tustSchläge härter und härter, immer härterDas Spiel von Schmerz und Lust

Wahrlich, Küsse heißer als die GlutKnie ich vor den Tränen Eurer WutVerfehlte ich mein ganzes LebenDeine Strafe ist mein Segen

Erlöse meine Seele, erlöse michZum Sklaven geboren um frei zu seinGib Befehle, führe michPrügel mir die Seele rein

Langsam krieche ich vorwärtsMein betteln, mein gebrochenes HerzSchmerz, oh Du mein geliebter SchmerzWarmer, honigsüßer Schmerz

Verlass mich nicht, geh nicht wegHeulend kauere ich im DreckKomm her und mach mich freiErfülle mich, willkommenes Leid

Lass mich erfahren, dass es nicht tiefer gehtDort, wo der Tod geschrieben stehtZeichne meinen WegIch weiß, dass mich niemand vermisst

Schmerzt engt einJeder Schlag zeichnet michErlaubt mir, dass ich schreiEr nimmt mich auf die Reise mit

An den vollkommenden OrtSo erfüllt, ich finde kein WortKeines würde dieser Schönheit gerecht seinDort wird meine Seele rein

Ich krieche meines Weges in DemutHinter mir meine Spur, mein Bl**Werde ich dennoch ignoriertDer Preis, wenn man sich verliert?

----------------------------

Mein Sklavengebet...


Das Gebet der Sub

Erlauben Sie mir:Kraft, um auf Fragen zu antworten, kann ich nicht ausloten.Der Geist, um seine Bedürfnisse zu wissenDie Gelassenheit, um zu dienen, um ihm in Frieden zu dienen.Die Liebe, um ihm selbst zu zeigen.Die Zärtlichkeit, um ihn zu trösten.Das Licht, um uns den Weg zu zeigen.Der Verstand, um ein Aktivposten zu ihm zu sein.

Lasse Sie Mir:

ihm jeden Tag meine Liebe des Dienstes zu ihm zu zeigen .Öffnen, um ihm völlig zu gehören.Lernen, ihn außer mir zu erfreuen.Akzeptieren meine Strafe mit seiner Gnade.die Kraft, mich ihm völlig zu geben.

Geben Sie mir die Kraft, um uns beide zu erfreuen.Erlauben Sie mir, mich, im Lieben von ihm zu **** ist mein größter Wunsch, meine höchste Machtihn vollenden zu lassen, weil er mich machtFetisch/Neigung Altersunterschiedsspiele • a***dehnung (passiv) • a***koitus (passiv) • Angstspiele (passiv) • Anilingus (passiv) • Anrede "Sie" (aktiv) • Anspucken (passiv) • Atemkontrolle (passiv) • Augenbinde (beim Partner) • Auspeitschen (passiv) • Beißen (passiv) • Bestrafung (passiv) • Cunnilingus (aktiv) • Cunnilingus (passiv) • Deepthroat • Einl*** (passiv) • Englische Erziehung (passiv) • Entblößung (passiv) • Entführung (passiv) • Erniedrigung (passiv) • Erregen & Verweigern (passiv) • Facesi***** (passiv) • Fellatio (aktiv) • Fesseln (passiv) • f***maschinen (passiv) • Fi**en/Fausten, a*** (passiv) • Fixierung (passiv) • Folienbondage (passiv) • Fremdbestimmung (passiv) • Füße • Gangb*** • Gummi (bei mir) • Gummi (beim Partner) • Halsband (bei mir) • Handschellen (bei mir) • Handschuhe (bei mir) • Handschuhe (beim Partner) • High Heels (bei mir) • Hängebondage (passiv) • Keine Unterwäsche (bei mir) • Ketten anlegen (passiv) • Keuschhaltung (passiv) • Klammern (beim Partner) • Klinik Spiele (passiv) • Knebeln (passiv) • Kratzen (passiv) • Käfighaltung (passiv) • Lack (bei mir) • Laktation (passiv) • Latex (bei mir) • Latex (beim Partner) • Leder (bei mir) • Leder (beim Partner) • Masken (bei mir) • Massage (aktiv) • Minirock (bei mir) • Nackthaltung (passiv) • NS (passiv) • Nylons (bei mir) • Nylons (beim Partner) • Oberschenkellange Stiefel (bei mir) • Oberschenkellange Stiefel (beim Partner) • Ohrfeigen (passiv) • or**verkehr • Orgasmuskontrolle (passiv) • Piercing (bei mir) • Piercing (beim Partner) • Plug (bei mir) • Po • Po lecken (aktiv) • Po lecken (passiv) • rasiert (bei mir) • rasiert (beim Partner) • Rock (bei mir) • Rock (beim Partner) • Rohrstockhiebe (passiv) • Rollenspiele • Schlagen (passiv) • Seil-Bondage (passiv) • s** in der Öffentlichkeit • Sinnesentzug (passiv)
Sub/Fetischist aus Bonn stellt sich vor

Guten Morgen,

seit eben bin ich neu hier im Forum und möchte zunächst Alle hier begrüßen.Ich komme aus Bonn, bin männlich, Single und habe meinen Nickname "under_u_feet" mit Bedacht ausgewählt...Habe mich für den Bereich "Subs stellen sich vor" entschieden, da ich wohl grundsätzlich submissiv veranlagt bin, aber eben zusätzlich leidenschaftlicher Fußfetischist.

Bereits in früher Jugend habe ich festgestellt, dass ich eine submissive Neigung habe. Damals war mir natürlich noch nicht klar, dass es so ist... ich dachte immer, ich sei irgendwie "anders" und kam mir eher merkwürdig vor, da ich mich sehr zu Frauenfüßen hingezogen fühlte. Als ich dann - im Alter von etwa 13-14 Jahren - ein #paar eher zufällige Erlebnisse mit den Füßen einer Frau hatte, wurde mir deutlich, dass ich es offenbar total mag, der Frau "zu Füßen liegen zu dürfen...".

Erst später wurde mir klar, dass ich offenbar submissiv veranlagter Fußfetischist bin und nachdem ich dann die ersten Fußfetisch-Magazine gelesen hatte, war mir klar, dass es einfach nicht ohne Füße geht. Allerdings habe ich keine masochistische Ader in mir, sodass Schmerzen mich eher abtörnen.

In meiner späteren Ehe konnte ich meine Neigungen leider nicht ausleben und habe mich einfach auch nicht getraut, diese einzugestehen...Eine Beziehung hatte ich jedoch, in der ich wenigstens meinen Fußfetisch ausleben konnte. Diese Beziehung ist nun seit 1,5 Jahren vorbei und da der Wunsch, mich einer dominanten Frau zu unterwerfen mittlerweile so groß ist, dass ich ohne das keine Beziehung mehr führen möchte... und kann, habe ich mich nun dazu entschlossen, den Versuch über den "BDSM-Club" zu machen.

Ich suche also eine geeignete Partnerin, die mit einem submissiven Fußfetischist umgehen kann...Dies können ggf. gelegentliche Treffen sein, eine offene Beziehung... aber ich gebe zu, dass es mein größter Wunsch wäre, eine richtige Beziehung/Partnerschaft zu einer dominant veranlagten Frau aufbauen zu können.

Im "normalen Leben" bin ich ein sehr empathischer Mensch, habe Humor und lache sehr gerne, treibe viel Sport, mag und mache Musik und habe einen guten Job, der mir Spass macht.

Um ehrlich zu sein, habe ich überhaupt keine Ahnung, wie ich mir den oben beschriebenen Wunsch nach einer für mich passenden Partnerin erfüllen kann und wie ich da vorgehen soll...

Vielleicht gibt es ja hier Menschen, die mich ein wenig dabei unterstützen können/wollen...

Vielen Dank und schöne Grüße,under_u_feet
Ein Norddeutscher in Hessen

Hallo zusammen,

dies wird jetzt meine erste Vorstellung als DOM. Nun gut...Als Norddeutscher bin ich, wie so viele, aus Beruflichen Gründen nach FFM gezogen. Das funktioniert soweit auch ganz wunderbar und meine Berufliche Kariere hat den Umzug aus dem Norden nach Hessen gerechtfertigt. Auch Privat ist soweit alles wie bei anderen "normalen" Menschen. In einer normalen Beziehung mit normalen **** der ganzen perfekten Welt ist da jedoch etwas was mich nicht los lässt und ich aktuell nicht auslebe. Die Vorstellung einer #sub als #Gespielin. Der Gedanke an #Erziehung und Züchtigung. #Erziehung,Training und Bestrafung.Sicher suche ich nicht eine Beziehung oder eine 24/7 Geschichte. Eine #Gespielin ohne Komplikationen, die einfach nur #Demut und #schmerz erfahren will. Austausch und treffen, denn der online Kontakt und der chat können nur die ersten stufen sein.

Vielleicht noch was zu mir. Ich bin 190cm groß, 85kg #blond und ein klassischer Geschäftsmann Anzugträger...


LG
kstenluder: Herzlich Willkommen hier,

und viel Erfolg, dass du findest was du suchst.

Norddeutsche Grüße aus Baden- Würtemberg wünscht küstenLu***
firewitch: Von mir auch mal ein herzliches Willkommen...


LG

Witch
AndreasDOM: Danke euch.

Freut mich von euch schon was an meinem Eintrag zu lesen.

AndreasD
dann stellt sich mal der schnee vor

So ich würde mich mal gern hier nochmal vorstellen , da ich hier schon ne weile rumlunger und mich endschieden hab meine neigung auszuleben gerne erstmal im chat und dann mal sehen Also dann komm ich mal ein wenig zum interessantem undzwar was ich mir so von dir (oder vllt auch nicht ?) erwarte . Das geschlecht ist mir egal aber bitte nicht über 35 jahre alt (weil ältere machen mir angst ) . Ich würde mich dir gern dir komplete hin geben und alles befolgen was du von mir verlangst und einfach mich gut dank dir fühlen . Damit du vllt auch weisst was mir gefällt sag ichs dir ich mag Spe***spielen harte a***spielchen ( nicht extreme schmerzen ) und bis auf alles was nicht in der öffentlichkeit und lange sichtbare wunden hinterlässt möchte ich liebengern mit dir ausprobieren. Vielleicht noch zu meiner eigentlichen person ich bin 178 gross blonde und grünblauäugig 19 jahre alt und komme aus bawü . Und männlich ist sicher auch wichtig

P.S. das forum ist echt toll
Vorstellung von meiner einer

Ein Hallo in die Runde :nc012:

Erst mal das Grundgerüst:

32 Jahrewohnhaft in NRWalleinerziehend (Tochter/6)Single

was vergessen? Fragt mich :tennis:


Vor ca. 8 Jahren platzte in mir ein gewaltiger Knoten und ich konnte mir endlich eingestehen was ich bin und was ich brauche. Diesem Moment sind viele Jahre des Verdrängens und nicht wahr haben wollen vorangegangen. In meiner eigentlich heilen Vanilla-Welt hatte so was keinen Platz. Mein Glück war dass ich in dieser Zeit des "Zu mir kommen" zufällig an einen Dom geriet der mit seinen 20 Jahren Erfahrung genau wusste was in mir vor ging, mich bei der Hand nahm und mir Einblicke gewährte die ich noch heute als schön und hilfreich empfinde. Wir schafften es das Ein oder Andere mal zu spielen doch aufgrund der grossen Entfernung (über 300 km) blieb es bei Telefon und Online Kontakt (keine #Erziehung). Auch heute noch pflegen wir einen seltenen aber genauso intensiven Kontakt zueinander. Er war mein Mentor.

Nach ihm kamen andere, nicht immer gute Dom`s, ich habe die Kehrseite dieser Medaille leider kennen gelernt. Nie wurde daraus etwas längeres dauerhafteres, ich blieb immer auf der Suche nach dem Einen. Dem, dem ich mich völlig anvertrauen, dem ich rückhaltlos dienen kann. Habe ich Ansprüche? JA einen habe ich! ECHTE #Dominanz!!! Ich rieche nach all den Jahren einen Möchtegern-Dumm-Dom auf 10 km Entfernung und sollte mich meine Nase mal nicht gleich warnen so erkenne ich ihn allerspätestens beim ersten Treffen.

Ich musste mir auch schon sehr oft immer den gleichen Spruch anhören: "Du bist alles aber nicht #devot, eher #dominant!" Was soll ich dazu sagen, dies ist der äussere Schein, die Schale die mir das Leben verpasst hat aber darunter, im Kern, bin ich weich wie Butter. Nur hat es bisher erst EIN Dom geschafft an diesen Kern heran zu kommen.

Lange Rede kurzer Sinn, ich suche hier Gleichgesinnte, Subs/Dom´s/Switcher usw. ... zum Austausch, Kennenlernen, sinnfreiem Quatschen etc.

Sollten Fragen zu mir auftauchen traut euch ruhig mich zu fragen, mag ich etwas nicht beantworten werde ich dass schon verdeutlichen *zwinker*.


Auf ein nettes Beisammensein :action-smiley-033:




LGRozabel
Rozabel: für deine herzliche Aufnahme Und ein liebes Danke für deine Worte welche einen Hauch von Röte in mein Gesicht gezaubert haben :redface-new: Ich muss dir gestehen dass ich eigentlich selbst nicht genau weiss was mich bremst. Die Enttäuschungen waren groß und einigesicher schmerzhaft, sollten sie tatsächlich der Grun[...]
Cassy_d: Willkommen Rozabel,

du hast einen köstlichen Humor

Gruß

Cassy_d
Rozabel: ich danke dir vielmals für das Kompliment und hoffe euch noch öfter damit erfreuen zu können


LGRozabel
hard an der saar

hy ich bin 31 jahre und das gegenstück zu meggy86 wir sind seit knap 9 jahren ein #paar haben 2 kinder und sind bis auf ein #paar unumkehrbare dinge glücklich vor kurzem hat meine #frau dann den mut gefass und mir einige ihrer wünsche anvertraut von den ich sehr angetan war normalerweise ist es aber so das ich nie zuvor etwas getan hab was sie nicht wollte oder ähnliches. die dom/sad arder die nun zum vorschein kommt kenne ich so in der art nicht eigendlich bin ich ein sehr liebevoller mensch grade was meine familie betrift darüberhinaus kann ich auch anders.wie leben un lernen in den letzten tagen und wochen den #sm zimlich intensiv(insofern das den normalen altag nicht einschränkt)un und wir ergänzen un super da ich in meiner position sehr unerfahren bin würde ich mich hier gerne etwas austausche .ich hab die #schmerz grenze schon sehr hoch getrieben hab ne menge fisse idden nette papier klammen nur zu emphelen :witless: dünnes kabel zum auspeitschen un so weiter ich denk ich bin auf dem richtigen weg un sie lernt schnell un sie ist ein braves mädchen und steck ganz schön was weg.freue mich über jede zuschrift und ratschlag von dom sowie #sub ,ich möchte sie auf keinen fall irgendwie verletzen nicht das ich wir zu weit gehn . das erste forum in dem ich auch ma was schreib dh. hoffe ich das ich mit meinem text hier richtig bin ......................der harte an der saar
Carthago: Daschka, endlich mal jemand der natürliche dinge denen vorzieht die aus plastik sind.grins

C.
Hallöchen

Ich bin 27 Jahre alt und noch sehr unerfahren im Bereich #bdsm. Die Phantasie benutzt zu werden und mich komplett zu unterwerfen habe ich schon länger. Da ich mich aber noch nie mit dem Thema #bdsm auseinander gesetzt habe, war es für mich ein tabu-Thema. Es war aber schon immer so, dass ich beim s** eher passiv war und mein mann den aktiven Part übernommen hat. Vor kurzem habe ich mich einfach getraut und habe mit ihm darüber gesprochen. Wir ergänzen uns seither super, ich unterwerfe mich, er nimmt sich was er braucht und quält mich, was mich #extrem anmacht. Er testet immer mehr aus wie weit er mir schmerzen zufügen darf und mir gefällt der "süße schmerz". Tasten uns langsam ran, für mich ist es aber der beste s** den ich je hatte. Anfangs war es schwer für mich diese Neigung zu akzeptieren. Mittlerweile hat sich meine Einstellung geändert. Ich möchte viel über #bdsm erfahren und meine Neigung weiter ausleben. Daher hab ich mich hier angemeldet. Ich denke, dieses Forum hilft mir etwas dabei.
fritzie: Ein schöner Einstand, Meggy, willkommen hier.
LotOfKnots: schoen, auch einmal eine solche geschichte zu hoeren - auch wenn ich davon ueberzeugt bin, dass es nicht die einzige ist.

herzlich willkommen im forum und viel erfolg beim erfahrung sammeln - lesender und praktischer weise

LotOfKnots
Lanzara: Herzlich Willkommen und viel schöne Zeit hier drin
Hallo/ Hilfe!!!

Bessere Titel fällt mir nicht wirklich ein, sagt aber irgendwie alles. ALso hier meine Vorstellung!

Mich treibt so eine Art von Verzweifelung hier zu euch. Ich habe seit 10 Jahre die Neigung und genau so lange auch Probleme, ein Dom zu finden der mir das gibt was ich brauche. Die scheinen sich alle vor mir zu verstecken. Vorweg muss ich sagen, das in meinem Umfeld die Leute so drauf sind, dass sie am liebsten mich steinigen würden oder mich auf den Scheiterhaufen setzen würden (was auch gepasst hätte weil ich rote Haare habe), als sie erfahren haben, was ich bin (ich hatte nämlich irgendwann kein Bock mehr gehabt, es zu verheimlichen).Meine Vorlieben sind jetzt nicht wirklich aussergewöhnlich. Ich übernehme grundsätzlich nur den devoten Part. Zu meinem Spiel gehört aber auch, dass ich mein Dom ab und zu herausfordere, um zu sehen ob er wirklich so doimant.Ich steh darauf, wenn mein Dom mir sagt, das ich nur ihm gehören, dass er mir Schmerzen zufügt und ich ihm ausgeliefert bin. Das will ich aber auch im Alltag haben. Was ich abslout NICHT mag, zu keinen Zeitpunkt, ist dieses "Rein-Raus-Fertig"oder "händchenhaltend über die gründe Wiese rennen". Lange Rede, kurzer Sinn: Bin devot, brauche Domianz (steh dementsprechend auf Bad Boys) rund um die Uhr und sehr viel Kopfkino.Schmerzen, Würgern und Sinnensentzug kommt noch dazu. Alles nichts besonders, aber ich bin seit Jahren auf die Suche und finde nur Männer, die weglaufen, wenn sie hören, was ich so mag.Also, hier ist jemand, der schon ein langen Weg hinter sich hat.
HartwieZart: Es ist einfach grauenhaft, wenn man solche Beiträge liest. Der eine blödelt über Machos, die andere über bähd Pois's. Und jener mag meine Rechtschreibung nicht.Aber fast alle wollen sie das Perfekte. Die meisten verkennen wohl, dass Kommunikation und (sozialer?) Umgang im Internet etwas anders ist, als im realen Leben. Was [...]
Zyklopy: Hallo Sucherin

wie sagt man so schön - auf jeden Topf paßt ein Deckel. Deine läuft mit Sicherheit auch schon für Dich herum. Du hast ihm bzw er hat Dich halt nur noch nicht gefunden. Kein Grund zur Verzweiflung.
fritzie: Alles nichts besonders, aber ich bin seit Jahren auf die Suche und finde nur Männer, die weglaufen, wenn sie hören, was ich so mag.Also, hier ist jemand, der schon ein langen Weg hinter sich hat.

Na dann ist es ja gut, wenn du an den richtigen Plätzen suchst.


Willkommen hier, Sucherin! :peaceful:
#sub oder unentschlossen, nix passt so richtig

Ok, wie fang ich es an? Mir fällt ja schon kein passender Titel ein, man man man, das kann was werden und wohin pack ich meine Vorstellung?Bin ich #sub? Oder bin ich unentschlossen? ....aber was sein muß, muß eben sein....

Dann halte ich mich doch einfach an die knallharten Fakten, damit hab ich dann quasi meinen roten Faden, der sich aber bestimmt, wie ich mich kenn, ein paarmal verknoten wird, bis ich hier fertig bin

Ich bin die Diana, 41 Jahre alt und geschieden mit 2 Kindern - aaaahhhhh ne, so gehts net, das ist ja voll blöd

25 Jahre (mindestens!) mehr oder weniger befriedigender s** haben mich irgendwann nachdenklich gemacht und ich bin auf die Suche gegangen und sieh an, nicht ICH bin die langweilige, öde, passive, prüde, frigide #Frau im Bett, die ja nur wie ein Brett da liegt und "es" über sich ergehen lässt!Oh, nein, lieber EX-Mann, es lag definitiv an dir und deiner trögen rein-raus-fertig-Nummer!

Tsja und nun bin ich hier! Das mir s** Spass macht, weiss ich ja jetzt und das ich mehr will, als Standart auchAber WAS ich nun genau will, dass weiss ich irgendwie noch nicht so genau

Unterwerfung? Ja, gerneSchmerzen? Wo ich doch so ein Weichei binSchläge? Och, ich hab ganz gute Reflexe...#Demut? Meine Kollegen würden drüber lachen, Diana und demütig, never ever .... oder vielleicht ja doch - gerade deswegen, quasi der Ausgleich

Mit bestimmten Dingen hätte ich wohl so meine Probeme, ich komme aus einem medizinischem Hilfsberuf und da kann ich den Kopf nicht immer abschalten, da dann bei mir die Risiken und Nebenwrkungen das Rattern anfangen


Und jetzt ist der rote Faden verheddelt, moment mal, ich entwurschtel....

Ich suche einen erfahrenen einfühlsamen geduldigen Dom - also alle hier:icon_lol:Einen, der mich an die Hand nimmt, schön langsam und mich von dem überzeugt, was ich schon längst weiss, das #submission meine Welt ist

Was hab ich, was andere nicht haben? Warum sollte sich ein Dom ausgerechnet mit mir abgeben, wo er doch eine gut ausgebildete #sub haben könnte?Iich habe 25 kg abgenommen (keine Angst, es ist immer noch genug da - leider) und damit einen wundervolle Bauchfalte und prima hängende #Tit***, ausserdem Orangenhaut und nen fetten #ar***, ein paar seltsame bunte Bilder auf der Haut, wenig Zeit durch den Wechselschicht-Job, die Kinder und 2 Hunden, ausserdem bin ich nur ein Halbsingle (bleibt jetzt so stehen, trifft es am besten) und so gut wie nicht besuchbar. Ausserdem labbere ich gerne und je nervöser ich werde,desto labbriger werde ich Ich bin naturblond, aber nur so halblang, für nen Zopf langt es nicht und ich trag Naturnägel, auch mal länger, ich mag dieses ganze künstliche nichtIch mag #Dessous, weine meinem schönen handgefertigtem #Korsett noch immer hinterher, aber aus dem bin ich rausgeschrumpft und kann in #Highheels sogar laufen

So mein Faden ist zwar noch ewig lang, aber das liest sich ja jetzt schon wie Werbung für Sauerbier....Wer Fragen hat, hat bestimmt auch einen Tastatur und einen Finger, um die zu formulieren Antworten kommen, aber eben nicht immer sofort, weil Job und so

diana
Lanzara: Wobei ich ja selbst an denen noch was Gutes finden kann

Die waren so einfach strukturiert, dass sie gleich zu Anfang gezeigt haben, wie sie ticken (von denken will ich hier gar nicht reden)

So kannst du sie abhaken, bevor sie dich am Haken haben, und erst dann ihr wahres Gesicht zeigen!
Norion: Aber es gibt auch #paar "Dumm-Subs" die so nen Scheiß mitmachen oder von jedem normalen Dom enttäuscht sind weil er ihren überzogenen Fantasievorstellungen nicht entspricht, z.B. weil er wirklich #dominant ist und nicht nur an Sonn- und Feiertagen wenn sie grad #Lust hat oder dummerweise so gar nicht den Doms aus ihren Romanen entsp[...]
mrkhaine: Ich hoffe, es war ihm eine gute Lehre...
Wer so blöd in der Birne ist, der ist dann bedauerlicherweise meistens auch vollkommen lernresistent. In seinem Kopfkino wurde Vorfall wahrscheinlich ganz schnell so zurecht geschnitten, dass er das Opfer ist und du eine blöde Zicke bist die sich anstellt...
Sub möchte Erfahrungen machen und sich vorstellen

Hallo,ich bin 49 Jahre alt und bin Bis**uellLeider durfte ich in diesem Bereich noch keine Erfahrungen machen,aber ich bin meiner Meinung nach #devot und suche eine einfühlsame #Herrin,die mich an die Hand nimmt und mich führt.Ich habe bisher nicht viel mit #BDSM zu tun gehabt,aber ich spüre einfach,das mich dieses Thema sehr fesselt und daher habe ich mich entschlossen,mich hier anzumelden.Ich bin nicht unbedingt,auf harte Schmerzen aus,aber ich möchte schon einiges erleben dürfen.Allein der Gedanke,mich zu unterwerfen,gib mir ein leichtes Kribbeln in meiner Magengegend und ich habe eigentlich schon sehr lange den Wunsch,mich einfach gehen zu lassen und mich von einer erfahrenen #Herrin anleiten und führen zu lassen.Vielleicht erfüllen sich meine tiefen Sehnsüchte nie,aber wenn ich es jetzt nicht versuche,wann **** ich hoffe ich habe jetzt alles gesagt und finde hier vielleicht Antworten,auf meine ungestillten Sehnsüchte.