Nur noch "entsaftet" werden und unterwürfig sein

Hallo zusammen,

nachdem ich mich im "Switcher/Fetischisten stellen sich vor"-Thema endlich mal kurz vorgestellt hatte, möchte ich doch mal ein Wenig auf meine Neigungen in einem eigenen Thema eingehen. Ich denke, das kann man hier in diesem Bereich reinstellen.

Meine Neigung zu Feinstrumpfhosen hatte ich schon recht früh entwickelt und es hat sich bis heute auch gehalten. Ganz im Gegenteil, es hat sich noch stark verstärkt. Fest steht, ohne #Nylon kann ich irgendwie keine wirkliche s**uelle #Lust mehr empfinden. Es ist mir deshalb wichtig, daß meine #Frau oder auch ich, grundsätzlich #Nylon am Körper tragen. Ich bevorzuge allerdings das komplette Encasement bei mir selbst, weil ich mich meiner #Frau gerne unterwerfe, gedemütigt, ausgelacht und beschimpft werden möchte. Stellenweise mag ich auch dabei #Bondage. Ich liebe es, vor meiner #Frau auf die Knie zu fallen, ihr die #Nylonbestrumpften Füße zu massieren, #lecken und verehren zu dürfen, während sie mich auslacht.

Richtig s** haben wir mittlerweile noch etwa drei Mal im Monat. Den Rest vom Monat werde ich nur noch gemolken. Meiner #Frau gefällt es einfach richtig gut, wenn sie sieht, wie ich mich vor ihr gehenlassen muß. Und ich liebe es, weil ich schön komplett in #Nylon gehüllt vor ihr liegen kann. Man gewöhnt sich sehr schnell daran und ehrlich gesagt möchte ich sogar irgendwie nur noch gemolken werden und gar nicht mehr in meine #Frau eindringen. Ich habe sie schon darum gebeten, daß sie mich nur noch w****en soll und sich mir grundsätzlich verweigert, weil mich alleine schon dieser Gedanke richtig erregt. Sie macht der Gedanke irgendwie auch an und meinte, daß sie es sich dann selbst in Zukunft besorgt und ich dabei zuschauen soll. Auf der einen Seite ist es natürlich so, daß ich nach wie vor meine #Frau begehre und schon irgendwie das Bedürfnis habe, mit ihr zu schlafen, aber der Gedanke nur noch gew****t zu werden, erregt mich einfach enorm. Das Gefühl des Ausgeliefertseins gefällt mir einfach. Warum ich auf "normalen" s** verzichte, versteht sicherlich so mancher nicht, aber das ist nun einmal mein Faible.

Wir sind glücklich verheiratet, aber s**uell gesehen, muß irgendwann einfach auch mal wieder was Neues ausprobiert werden. In meinem Fall liebe ich es, wenn es immer ausgefallener wird. Dazu würde mich mal Eure Meinung interessieren.
Strumpfhosensklave: Ich finde, ihr habt schon recht damit. Wenn es beiden gefällt, ist es ja in Ordnung. Zu Deiner Aussage speziell, Eldergent kann ich soviel sagen. Ja, ich habe viel über die Jahre gelesen und so manches auch selbst ausprobiert und vor allem habe ich mittlerweile doch eine beachtliche Bandbreite für mich selbst entdeckt. Und zum s** mi[...]
Langbogen: geht mir genauso, auch ein grund warum ich keine "lust" mehr verspüre*
Strumpfhosensklave: Ich dachte, ich erweitere meinen Beitrag mal. Meine Frau und ich haben es seitdem durchgezogen. In sie eindringen durfte ich kurz nach meinem Beitrag seitdem nicht mehr und wurde seitdem nur noch gemolken. Entweder meine Frau macht es mit der Hand, mit dem Mund oder sehr oft auch mit ihren Füßen, wenn sie #Strumpfhosen trägt. Meistens bin ich da[...]
Wieder mal die sogenannte "#Sub auf Augenhöhe"

Er: "runter auf die Knie und Rock hoch und Höschen runter. Ich will deinen nackten #ar*** sehen"

Sie: "Ooch nöö, ich hätte jetzt eher #Lust auf Schokoladeneis. Soll ich uns welches holen?"

Er: "Was habe ich gesagt? Du sollst runter auf die Knie!!"

Sie: "Weisst du, das geht jetzt schlecht, ich bekomme Kopfweh"

Er: "hör mir auf mit deinen Zicken, dein Kopfweh ist doch nicht in den Knien, zum letzten mal, runter!!!"

Sie: "du nimmst doch nicht mal Rücksicht, wenn ich krank bin"

Er: "zum allerletzten mal, runter auf die Knie jetzt!!!!"

Sie: "du kannst mich mal"


Bitte beschreiben sie einmal die Fehler des Doms, wie er weiter fortfahren soll und klären Sie auf, für was eine #Sub auf Augenhöhe gut sein soll.
fritzie: Hi JJ, warum auch immer - ich habe deinen Beitrag gerade erst entdeckt, ich wollte dich nicht übergehen. Deinem Beitrag kann ich problemlos zustimmen, außer: Mir kommt es hier bei dir ein wenig so vor, als ob das Kopfkino da ein präsenter sind als real gemachte Erfahrungen. Deine Wahrnehmung kannst du natürlich haben und[...]
fritzie: Selbstverständlich, Perseus Eine Kopie meiner Ehe, die für mich Lebensmittelpunkt ist, suche ich nicht. Das ist das eine. Das andere - dazu müßte ich vielleicht Göttervater sein oder mich wortkarger artikulieren (grins): das ist die Sache mit der sozialen Kompetenz, die Old Odin weiter oben nannte. Die Menschen, die &[...]
myryam: Hey Hey, mal meine Meinung, ich finde dieses auf Augenhöhe eben in bestimmten Situationen ganz wichtig, dabei geht es zum Beispiel um Tabus. Wenn ich nicht mit meinem Dom auf Augenhöhe bin, was das angeht, kann ich auch nicht sichergehn, dass er diese Tabus berücksichtigt.Auch als #Sub erwartet man Dinge von der Sache, sonst wü[...]
klopf, klopf, laß mich rein...ich will deine Prostituierte sein...

knallrote fingernägel. ein schauer durchzieht meinen ganzen körper, während ich die schwarzen strümpfe langsam über meine #beine gleiten lasse und an der korsage befestige. der enge rock,...die konturen meines geilen ar....., nicht zu übersehen. die Bluse mit dem freizügigen dekollte`. noch den zusätzlichen dicken, schwarzen lidstrich, der meine großen augen noch größer wirken läßt. knallrote, durchzogene, dicke, fette kußlippen. schwarz, rot, dreckig..."YEAH"!

...links, rechts, geradeaus...labyrinth, kommst nicht mehr raus...klopf, klopf, laß mich rein...la.la.la.la.laaaaaah.

er küßt mich auf die backe. "setz dich, willst du wein?" ich setze mich und nippe an meinem glas herum...ich sitze aufrecht, damit er meine #Tit*** sieht...überschlage die #beine... JETZT SIEHT ER ALLES!... **** trinkt die flasche ohne mich. "du, ich bin müde" sagt er und torkelt ins schlafzimmer. ich nippe immer noch an meinem glas herum....

hai @all

was ist falsch daran, sich selbst so zu gefallen?was ist falsch daran, anderen so gefallen zu wollen?würdet ihr "mit so einer" durch die füßgängerzone gehen wollen/können?ist es zulässig aus dem make-up und dem outfit auf den charakter eines menschen zu schließen?würde es die weit überwiegende anzahl der männer anmachen, wenn sich echte Prostituierten eben gerade nicht so kleiden?

ich bin sehr gespannt auf das, was ihr dabei fühlt...auf das, was euch dabei in den kopf schießt...auf das was ihr dazu meint.liebe grüße helplesspassion[Bearbeitet am: 18/9/2008 von helplesspassion]
fatalite: @ gratwanderer

schreib mal nen langes posting, biste auch dabei im spiegelkabinett )
Gratwanderer: ich könnt ja einen roman tippen und hoffen, das der wind mich dahintreibt, nur wär es sicherlich einfacher und stressfreier wenn du mir ein ticket schickst, für jenes... *sfg

apropo fatalite, was wir grade machen nennt sich spammen oder auch offtopic :smile:
Mistkerl: Also...mal so zur eigentlichen Frage gesagt... ich bin zusammen mit meiner Ex auch schon nach ner SM-Fete im Outfi durch die Hotellobby gelaufen...und das Ihrige war zugegebenermaßen mehr als kurz und offenherzig...den Portier freundlich zugenickt, und weiter aufs Zimmer.Ja, es geht mir gut dabei!Saugut!Und warum das Ganze? Bei den meisten [...]
Barfuß?

Welche Rolle spielt bei Euch die Barfüßigkeit, vor allem des subs? Oder welche nicht?(... in der Hoffnung, irgendwen zu interessieren, und mich für gewisse sperrige Formulierungen entschuldigend...)

Ich war etwa 9 Jahre alt, als mir beim HÜ-Machen im Kinderhort die bloßen Füße eines etwas älteren Mädchens am Nebentisch auffielen, und wenigstens seitdem halte ich die nacken Füße eines weiblichen Wesens für einen ihrer erotischsten Körperteile.(Ich bin allerdings kein "Fuß-Fetischist")

Ich erinnere mich, als Kind gerne Detektiv gespielt zu haben, geheimnisvolle und "gefährliche" Orte (wie die Au oder den Keller) erkundet habe, und dafür immer die #Schuhe auszog, ich erinnere mich auch an meinen Cousin, mit dem ich als Jugendlicher öfter "#Fesseln" spielte, aber nur, wenn er barfuß war.Nun war ich einige Jahre später, als ich langsam begann meine eigene Neigung zum #Fesseln und "Quälen" in etablierte SM-Schienen einzugleisen, irritiert- zu sehr schien mir die "Beschäftigung" mit diesem Körperteil als #Unterwerfung, sub-missiv, etc.- bis ich auf die Comics von Saudelli und die ersten "professionellen" #Bondagefotos stieß und mich beruhigt fühlte- offenbar gehören zwei meiner Liebelings-Bs (#Bondage und Barefoot) auch für viele andere zusammen. Was meint ihr?(Ein Freund hat z.B. behauptet, der aktive #Bondageur wäre in erster Linie ein verkappter sub, der das Objekt seiner Anbetung unter Kontrolle kriegen muß, was er ohne #Fesseln nicht schafft, deshalb diese "sub"-Vorliebe. Ich weiß nicht...)
juergen4360: ich weiss gar nicht, was Carthago meinte *gg
juergen4360: @Peppino

Was um aller Welt machst du denn mit einem Fön???:-)
juergen4360: na, wer hätte das gedacht, DocWolf:-)
wer hat erfahrungen mir korsetts??

angeregt durch ein "gespräch" im chat hätte ich gerne mal gewußt wer schon erfahrungen mit korsetts gemacht hatwenn ja:seit wann?welche form?in welcher intensität? (stundenlang, immer, nur bei bes.gelgenheiten?)was ist der kick?welche gefühle löst das tragen aus?

viele fragen...ich weiß.....bin mal auf antworten gespannt
medea: LadyOfTheRings und bondageboy nun, das es sich bei mir anders anfühlt hat sicherlich auch damit zu tun, dass ich nicht von korsetts sprach die ich um meine taille trage als kleidung...sondern das ich/wir sie eben nutzen um zu #fesseln. und ja, bondageboy, es geht! (beim nochmaligen lesen meines beitrages musste ich in der tat feststellen das[...]
Traeumelein: Mal abgesehen von den schon genannten Effekten eines Korsetts finde ich nach längerem tragen das Gefühl des Aufschnürens sehr intensiv - man fühlt genau, wie sich alles wieder ausdehnt und bei mir erzeugt es jedesmal Gänsehautschauer.

LGdaTraeumelein
niandra: LOTR:Mädels mit kleinem #Busen (bis C) sollten sich eher an Unterbrust#korsetts halten, da sonst - je nach Schnitt - der Oberteil zu dürftig ausgefüllt ist. da bin ich gegenteiliger meinung: unterbrust#korsetts für die dame, die ihre rundungen schön präsentieren kann. wo es wenig(er) zu zeigen gibt, wird das gerade mit[...]
Darf subbie ? ...

Darf subbie ? ... spielen

Ich habe mal eine frage an alle und besonders an die Doms

Gestern saßen mein Dom und ich in der Badewanne … mit Kerzen ( Teelichter )an und haben das Bad so richtig genossen … ich stieg aus und trocknete mich ab … band das Handtuch um mich und setzte mich auf den Wannenrand.Wir unterhielten uns noch ein Weilchen …ich schaute auf die Kerzen … Zwei tage zuvor, hatte mein Dom mir mit voller Absicht ( ich war etwas frech *grins* :lol: ) und aus geringer Entfernung, ein teelicht über meinem Oberschenkel ausgeleert ( auch nach einem gemeinsamen Bad ) … und auf einmal kam mir in den Sinn, wie es wohl geht und sich anfühlt, wenn ich mit #Wachs bei ihm spiele.

Er lag noch in der Wanne und das Wasser lief schon ab.Ich fackelte nicht lange … nahm ein Teelicht und hielt es über seinen Unterleib … schaute ihm in die Augen. Ein erwartungsvoller Ausdruck lag auf seinem Gesicht ( wird sie es tun? ). Und ob ich es tat *fg*.

Ich lies zwei Tropfen kurz vor seinem Penisansatz fallen und schaute ihm wieder ins Gesicht. Was wird er jetzt tun? Er tat nicht weiter, als mich anzulächeln. Das machte mir Mut zu weiteren tropfen.

Die Entfernung verrin#Gerte ich vorsichtig und ich achtete genau auf seine Reaktionen und ging nur soweit, bis er leicht zuckte und habe dann die Entfernung wieder auf die nicht zuckende Distanz gebracht und beibehalten.

Dann wurde ich noch mutiger und tröpfelte auch mal auf seinen #Ho*** und auf den Penis. Es schien ihm sehr zu gefallen, denn er schloss genüsslich seine Augen.

Auf einmal stellte sich mir die bange Frage – darf ich das eigentlich?Darf ich als subbie an Dom spielen? Ich fragte ihn und er meinte, das er es genießen würde und auch keinerlei Probleme darin sähe. Da aber mein Dom schon mal zum switchern neigt, reicht mir irgendwie seine antwort nicht ganz, deshalb auch die frage an euch.

Mit spielen an Dom, meine ich jetzt nicht den Einsatz der #Gerte oder ihm einen #bl**** oder so, sondern das spielen mit- #Wachs-eis-abbinden-vibrator-klammernund so weiter

Darf subbie von sich aus es machen und kann er es nicht auch als Befehl äußern?Gibt es überhaupt etwas, was besagt, das nur Dom spielen darf?Ich finde nicht das Dom subbig wirkt, wenn subbie an ihm spielt.Hat Dom nicht auch das recht zu genießen? Sich in diesem Moment fallen zu lassen?Kann Dom nicht genauso in dem Genuss sein, des bespielt zu werden , wie subbie?

Sind bestimmte Spiele erlaubt?Wie seht ihr das?Kommt es bei euch auch schon mal vor?Oder ist es absolut Tabu und kratzt an eurer Domigkeit ? *fg* :tongue:
Thunderbolt: Wow, sind wir wieder mal so richtig freundlich und akademisch zueinander, hm???


Thunder
tanzende_banane: dazu mal n zitat: SIE(#sub) : "eigtl bin ich viel dominanter als du..."ER(kein dom?!): "tja, das kann schon sein, macht mir auch nicht viel aus, denn trotzdem bist du diejenige, #gefesselt vor mir kniet..." :smile: mal zum ausgangsthema(auch wenns schon ziemlich lang gefragt wurde) : ich seh darin ehrlich gesagt kein problem... erstens: wenn dom[...]
Gaggingmaster: quote:-------------------------------------------------------------------------------- hast du mal überlegt, dass #sub dir ERLAUBT, sie dominieren zu DÜRFEN? Dass SIE bestimmt, wie weit DU gehen DARFST?Dass SIE bestimmt, welche Spielarten erlaubt sind? In Wirklichkeit dominiert SIE dich – denn DU als Dom bist ohne SIE als #sub NI[...]
Bastonade

Ich liebe die Bastonade ( Fussfolter)

Leider gibt es wenig darüber zu lesen..

Hat jemand Links dazu....?.

Hat jemand von euch Erfahrungen....?

Oder Erfahrungsberichte...?

Danke im Vorraus...

LadyNice
LadyNice: Bei einer #Party.....konnte ich die Bastonade...von mehreren subs.....verfolgen. Die Füsse der männlichen subs wurden an einem Seil nach oben gebunden....Sie trugen #Nylons.....Während die Schläge folgten.....durften die subs....die Schläge **** ihre Wehlaute..... Der Herr der sie ausübte.....hat ein sadistischen L&a[...]
arabeske: Keiner mit erfahrungen? *mal umguck* Also direkt erfahrungen habe ich auch nicht, da einzelne schläge wohl noch nicht als bastonade zu bezeichnen sind. Aber schläge mit dem rohrstock auf die fußsohlen sind so ziemlich das fieseste, was ich kenne, lieber zum zahnarzt. Ich jammere eigentlich schon bei der andeutung und bin bereit, so[...]
skl_pet: Hallo, ich glaube die klassische Bastonade besteht nur aus Schlägen auf die Fußsohlen. Es gibt jedoch auch weitere Möglichkeiten, die Füße zu foltern. Ich habe dies sehr gerne und geniesse den #Schmerz. Es geht mir #Klammern, heißen #Wachs oder Gegenständen (Schrauben, Kronkorken pp.) die unter der Fußso[...]