fesseln mit #ketten an den händen

habe ne frage.. war #gefesselt an den händen danachhabe ich ziehen im arm und mein linker daumen kribelt komisches gefühl mache mirjetzt sorgen geht das wieder wegkann aber daumen bewegen

grüße sandy
SwitscherAC: Hallo #devote Sandy. Also, da mach dir mal keine Sorgen. Du hast dir einen Nerv durch die Kette gedrückt / gequetscht. Das regelt sich wieder, wird aber, je nach Fesseldauer eine geraume Zeit brauchen. Bei Fesselungen mit hartem Material, in diesem fall mit einer Kette, solltest du vorsichtiger umgehen und etwas weicheres unterlegen. Ein Band[...]
#Handschellen mit ein bisschen Kette dazwischen?

Hallo ihr lieben. ,ich stell mich glaube ich Grade blöd an. Ich bin auf der suche nach #Handschellen die zwischen den teilen die um die HandGelenke kommen ein #paar Kettenglieder haben. Weiß jemand wie sich das dann nennt bzw wo man sowas kaufen kann? Oder hat evtl jemand sowas und würde es verkaufen? Suche das für ein #paar Fotos. Vielen Dank für eure tipps 😊

LG samsam
Leylaunie: Sowas ****
samsam: Wir haben welche ohne Kette nur mit Scharnier sozusagen. Hab welche gesehen mit 2 Kettenglieder das ist mir zu kurz. Das mit dem selbst verlängern klingt aber super praktikabel. Auf Fuß schellen bin ich noch nicht gekommen ist aber eine gute Idee.

Vielen Dank für eure tipps 😊
samsam: Hab mehr an 10 bis 20 cm gedacht. Daher helfen drei auch nicht. Ja der Umgang ist größer das teste ich mal life sie sollen ja nicht wirklich zur Fesselung dienen sondern eher symbolisch auf den fotos die richtige Assoziation erzeugen 😊
cutting

Wer kennt sich mit Cutting(leichte schnitte mit dem skalpell in der haut) aus ...welche Stellen schmerzen sehr sind aber nicht gefährlich?(beim mann)
Hordak: Naja, die Leute in solchen Foren empfinden das Schneiden dann halt nicht als Problem aber auch nicht als Form des #BDSM. Wenn es ihre Lebensqualität erhöht und sie es deswegen nicht lassen wollen, ist das doch völlig ok. Ich habe durchaus auch tiefere Schnitte. Denke auch nicht, dass man sagenkann "ab 5mm Tiefe hast du definitiv ein[...]
Heldin: Ja, da kann ich dich total verstehen, Hordak. Ich kann mir selbst recht tiefe Schnitte zufügen, bei anderen mache ich es allerdings nicht, obwohl viele genau danach verlangen und dann beleidigt sind. Ich kann das nicht verantworten, ich weiß nicht, wie doe Person darauf reagiert. Zumal es bei mir ein rantasten war, das hat Jahre gedauert[...]
Hordak: Ja, da kann ich dich total verstehen, Hordak. Ich kann mir selbst recht tiefe Schnitte zufügen, bei anderen mache ich es allerdings nicht, obwohl viele genau danach verlangen und dann beleidigt sind. Ich kann das nicht verantworten, ich weiß nicht, wie doe Person darauf reagiert. Zumal es bei mir ein rantasten war, das hat Jahre gedauert[...]
Sklavenverträge-Extrem

Hallo,ich und mein Herr streben eine #TPE Beziehung an und wollen mit Hilfe eines allumfassenden Sklavenvertrag, alle Alltäglichkeiten, Rechte, Pflichten und Strafen darin reglementieren. Alle noch so ba***e Dinge sind bzw. sollten darin reglementiert sein. Alles ist vorher verhandelt und abgesprochen, von Tag der #Versklavung bis zum Tod….

Dabei wollen wir eine legale Möglichkeit finden, dass der Sklave sich nicht aus der #Versklavung befreien kann, abgesehen von ein einer Aussstiegsklausel. Klar, wie man ja weiß kann man keinen legalen Sklavenvertrag aufsetzen.Unsere Idee ist es aber durch verschiedene Verträge, die legal und rechtskräftig sind, den Sklaven fest zu binden so dass es keinen Ausweg gibt.

Um mal ein #paar Stichworte zu nennen: Schenkungsverträge, Kontovollmachten, Bilder zu Erpressungszwecken, Privatdarlehensvertrag, usw..

Da wollten wir einfach mal fragen ob es gleichgesinnte gibt, die auch so ein Interesse an Verträgen und das oben beschriebene haben. Oder einfach Ideen oder der gleichen….

Vielleicht hat ja jemand schon so einen Sklavenvertag???
DinaDark: Es ist nicht verboten, die Verträge sind schlicht unwirksam.Eine #Sub im Keller anzuketten hingegen ist genau so lange nicht illegal, solange sie freiwillig dabei ist.

In diesem Fall fragt allerdings der #Sub nach einer Möglichkeit ihn rechltich wirksam zu binden.Und offensichtlich will #Sub hier diesen Zwang.
AlphaFriese: Als erstes möchte ich mich im großen und ganzen meinen Vorrednern, -schreibern, soweit anschließen. Dennoch bin ich selber Jemand, der gerne einen Vertrag aufsetzt, da es die Beziehung, in der Dom und #Sub stecken, bereichern kann und mMn auch sollte. Es ist einfach aus meiner Sicht heraus ein besonderer Moment, wenn Dom auf den b[...]
HANSPETER-_-: Wollte hier kurz eben nochmal eine Kleinigkeit loswerden. Aus rechtlicher Sicht ist das ganze m.E.völlig ausgeschlossen. In diesem Zusammenhang wurde ja bereits richtigerweise auf den § 138 Abs. 1 BGB hingewiesen. Danach ist ein Verpflichtungsgeschäft (= im Zweifel ein Vertrag nach § 311BG nichtig. Insofern liegt eine rechtsh[...]
Pet / Ausrüstung

Hey Hey.

Ich wollte hier einmal nachfragen da ich bisher nur Gegenstände für Ponnyplay gefunden hab.Und zwar wollte ich wissen ob einer von euch Ideen bzw Bauanleitungen hat für ein Katzen- oder Hundepet.

Ich bin der #Sub in der Beziehung und uns beide, meinen Dom und mich, würde das mal wahnsinnig interessieren.Ohne "Spielzeug" finde ich das ganze jedoch langweilig, zumindest gehören da so Kleinigkeiten wie Ohren dazu, finde ich.

Jetzt seh ich es aber nicht ein das ich eine Stange Geld hinlege fürdas das es mir dann eventuell garnicht gefällt,noch dazu ist das Zeug richtig teuer (Was ich bisher zumindest gefunden hab 200 aufwerts).

Wäre super wenn ihr mir mal ein #paar Seiten mit Plänen geben könntet,oder von mir aus auch Tipps von euch selbst. Wie gesagt, hauptsächlich Hunde oder Katzenähnliche Pets.

GrüßeBonnie
Auster1981: Bitte sehr,..falls noch was ist,..nur zu, frage. Ich feritge auch schaukampftaugliche Kettenhemden usw. (nicht zum Verkauf),...und bin gerne behiflich wenn ich kann,..oder jemand aus unserer Mittelater / Römergruppe. Vielen Dank, da komme ich gerne darauf zurück wenn ich mal wieder an einem Punkt bin an dem ich nicht weiter weiß! B[...]
Bonnie13: Vielen Dank, da komme ich gerne darauf zurück wenn ich mal wieder an einem Punkt bin an dem ich nicht weiter weiß!

Bonnie - viel Spaß beim Basteln! Aber gleich eine Warnung vorweg, es hat Suchtfaktor!

Das basteln oder das spielen mit dem gebastelten? *lach*Aber danke für die warnung.
Auster1981: Das basteln oder das spielen mit dem gebastelten? *lach*Aber danke für die warnung.

Beides natürlich
Markierung des Sklaven

…da ich zu diesem Thema auf dieser Seite nichts gefunden habe, bringe ich es mal ein!Jüngst habe ich einen Betrag darüber gelesen, dass ein Sklave den Namen seiner #Herrin auf seinen #Schw*** tätowiert bekam.Nun, da ich selbst ein Sklave bin und #Petplay für mich völlig normal ist, denn an der Hundeleine erlebe ich die Macht der #Herrin, finde ich es vom Grundsatz nicht verkehrt, dass eine #Herrin ihr Eigentum markiert.Nur weiß ich nicht ob ich das für und wider richtig abwäge und durchdenke.Die Informationen aus dem Internet sind mir zu diesem Thema etwas zu pauschal.Gerne würde ich Eure Meinung dazu lesen – sollte jedoch es nur als Spinnerei angesehen werden, dann ignoriert es einfach.Dann aber stellt sich mir die Frage: Haben die Leute in der Zeit der Sklavenhaltunganders gedacht!

Gruß Keldum
_Schatten11: Mame,Bei der Entscheidung das zu tun haben wir nullkommanull an andere gedacht.Nur an uns.Und sicher tragen wir das als Symbol mit Stolz und Überzeugung und geben dem auch die entsprechende Wertigkeit. (Also auch die "Zusammengehörigkeit ,Abhängigkeit/ Gefälle")Weil es einfach "richtig" war/ist, das zu tun Symbolik ist uns durch[...]
mame71: Mame,Bei der Entscheidung das zu tun haben wir nullkommanull an andere gedacht.Nur an uns.Und sicher tragen wir das als Symbol mit Stolz und Überzeugung und geben dem auch die entsprechende Wertigkeit. (Also auch die "Zusammengehörigkeit ,Abhängigkeit/ Gefälle")Weil es einfach "richtig" war/ist, das zu tun Symbolik ist uns durch[...]
_Schatten11: Dankeschön ! Ach, ich erinner mich noch gern zurück, als ich ihr den Antrag machte ... ( bei dem natürlich SIE gekniet hat^^)..der Wortlaut war ungefähr wie folgt:" Willst du meine #Sklavin , Dienerin & Ehefrau sein, mich lieben, mir zu Diensten sein, wann immer es mir in den Sinn kommt, in guten wie in schlechten Tagen?" [...]
Spielzeugempfehlung für Anfänger

Moin zusammen

Ich habe ja schon das eine oder andere mir zugelegt, aber im Bereich #fesseln bin ich noch sehr unschlüssig. Habt ihr Erfahrungen mit diesen "Startersets"? Wo ich hin will sind erstmal Hand#fesseln evtl. noch eine Spreitzstange. Vor allem, wo bezieht Ihr Eure Sachen her, natürlich nur qualitativ Hochwertig.

Danke für Eure Hilfe.
kstenluder: ich finde diese Sets für den Anfang in Ordnung. Es ist ja auch eine Kostenfrage, wenn du dir alles gleich in superhochwertig kaufen willst....... Ich empfand aber gerade diese Hand- und Fußßfesselsets als sehr unflexibel und das Gefühl des "Gefesseltseins" stellte sich aufgrund der schlechten Verarbeitung nicht ein. Lieber e[...]
Dire Wolf: Die Frage die ich mir grade stelle ist: in wie weit betrachtest du dich als Anfänger? wenn du grade die ersten geh versuche machst muss man wohl wirklich sagen das der Preis wohl eine wesentliche Rolle spielen sollte, sicher du kannst losgehen und dir den Teuersten Kram kaufen den es gibt aber da ist die frage wirst du es langfristig benutzen?[...]
Da Wst: An sich ist es eine Frage des persönlichen Geschmacks und der damit verbundenen Spielweisen. Wenn du auf #Leder stehst, dann wären Manschetten eine gute Wahl. Wenn du dich in der Fesselung wehren und/oder dich richtig reinhängen willst, dann sind die Startersets eher nicht zu empfehlen. Laut meinen ehem. Subs sind die dafür zu u[...]
In peinliche Situation gebracht

Vor einiger Zeit bekam ich den Auftrag in einen Drogeriemarkt einkaufen zu gehen. Hört sich zuerst nicht besonders an, war aber doch nicht so einfach. Ich war vorher mit einem besonders dicken Windelpaket ausgestattet worden und sollte im Laden mir einen Schnuller in den Mund stecken.Zu kaufen hatte ich Gläschen von **** Eingang sah ich die Kassiererin beim Einräumen. Schnell ging ich durch die wenigen Regale und schaute nach den entsprechenden Sachen. Den Schnuller hatte ich inzwischen im Mund, wie ich es sollte. Kaum bog ich in den Gang zur Kasse ein, sah ich, dass die Kassiererin sich angeregt mit einer jungen #Frau, denke eine Freundin unterhielt. Natürlich hatten sie mich sofort bemerkt und sich köstlich amüsiert.Natürlich wurde ich nach meinem Einkaufm, dem Schnuller und dem Windelpaket, was ja nicht zu übersehen war, gefragt.

Ein sehr peinlicher Einkauf, den ich hinterher schon spannend fand.
banshee: Ich muß nicht jedem in der Öffentlichkeit meine Form des Auslebens meiner s**ualität aufdrängen nicht in dieser Form.

fast jeder in meinem Umfeld weiß von meiner Neigung aber ich muß sie nicht permanent vor mich hintragen um zu beweisen was ich für ne tolle smerin bin. Punkt.
Daus: Wie gesagt es sind nur die Leute die das nicht verstehen und bei uns allen im #BDSM IST ES DOCH NORMAL. Einspruch. Dazu umspannt der ausgelutschte Begriff #BDSM ein viel, viel zu weites Feld, besonders wenn man auch noch den #Fetischismus dazumischt. Da gibt es tausend Dinge, die ich all denen gönne, die es kickt, die ich aber weder sehen noch[...]
sophisticated_man: "Ich muß nicht jedem in der Öffentlichkeit meine Form des Auslebens meiner s**ualität aufdrängen nicht in dieser Form." das sehe ich auch so ! seien wir doch glücklich, daß wir schon in einem so toleranten und liberalem Land leben, wo sich selbst ein Bürgermeister von Berlin als *schwul* outen kann, da muß[...]
Beherrschung der #Sub testen...

Hier was Nettes: #Sub muss sich hinknien. Aber so, dass der Körper in L-Form ist (d.h. Oberschenkel, #Hintern und Rücken bilden eine Linie). #Beine leicht auseinander. Dann muss #Sub die Fingerspitzen jeweils aufeinander legen und zwischen die Fingerspitzen kommen Cent-Stücke. Top bespielt #Sub jetzt an den empfindlichen Stellen. #Sub muss sich beherrschen, fällt eine der Münzen runter... oh oh... ohje...

LG, Mondal
paulet: Also ich finde die Idee gar nicht mal so schlecht... nur würde der #Sub das cent stück dann nicht "automatisch" fallen lassen!?

Sorry fürs Ausgraben des Themas... erkundige mich nur gerade und bin auf Ideenfang
Honkytonk: @ tergi


komm hier ich halte mal dein händchen musst nicht ängstlich sein kannst subbie doch festketten

armer tergi tröst tröst
Lady_Rashida: Hmm, inspirierend die Idee.
gefesselt schlafen

darf ich fragen, ob jemand hier schonmal in #fesseln schlafen musste und wie es euch dabei ergangen ist?
meinmunich: Hallo, ich höre das auch immer wieder von Subs "...ich möchte gerne #gefesselt schlafen, am liebsten verpackt und mit #Maske..." Da geht dann doch oft das Kopfkino mit einem durch. Als ich zuletzt Besuch hatte, kam das gleiche Thema, nach einer Reihe Fesselsessions kam die Nacht um die Ecke und wie er wollte, ab in den Lederbondagesack,[...]
corvus noctis: Also bei mir wird Subbie vorm Einschlafen fixiert. Jedoch nicht mit SeguFix o.Ä. sondern klassisch mit Handfessel, Kette und Schloss. Dazu schicke ich sie nochmal auf die Toilette (ich will ja nicht in der Nacht dreimal den Schlüssel rauskramen müssen) und erwarte dann ihre ausgestreckten Hände zur Fixierung. Die Handfesseln sin[...]
corvus noctis: ...weil dieser #Bdsm Dummsinn sich offensichtlich immer noch den Weg aus der Fantasiewelt in die reale Welt bahnt, nochmals:" An Arroganz und ahnungsloser Besserwisserei kaum zu überbieten... aber was soll ich dazu sagen, außer jedem seine Sicht der Dinge zu belassen. Ein Hoch auf die gelebte Toleranz der #Bdsmler! Man kann wohl davon a[...]
Reale Sklaverei

Ist es es möglich dass Menschen wirklich real und bewußt ausgenutzt werden MÖCHTEN?

Sich WÜNSCHEN ausgenutzt zu werden, es gar als Erfüllung, als dienen ansehen.Dies WOLLEN und Ausnutzern regelrecht mehr oder weniger bewußt hinterherlaufen und sich anbieten.

Diese Frage stellt sich mir mittlerweile nach vielen Diskussionen und Gerichtsurteilen, wo letztlich gar nicht so eindeutig ist, ob der passive part nicht freudig mitgezogen hat jahrelang.

Arbeitssklaven zum Beispiel.

Es gibt Leute die unentgeltliches arbeiten beim Dom/ina als Kick empfinden, mit und ohne s**uelle Aktivität des dominaten parts.

Spreche nicht vom selbstverständlichen Helfen!!!Das betone ich hiermit ausdrücklich.

Sondern von echter kontinuierlicher Arbeitsleistung körperlicher und/oder geistiger Art auf Sklavenebene ohne Bezahlung.Gilt auch für ein bewußtes ausschlachten eines/r "sklaven/sklavin" im s**uellen Bereich.

Auch hier meine ich nicht die Szenenüblichen Vorführungen, sondern ein vom sklaven mitgewünschtes echtes Ausschlachten.

Inzwischen habe ich realisiert- und erlebt - es gibt Leute die es körperlich und psychisch bis ins Extreme heftigst wollen und dabei glücklich und zufrieden sind.Psychofolter als Stimulation sehr genießen können.Darum geht es mir bei meiner Frage ebenfalls nicht.

Sondern nur um das AUSNUTZEN einer/s #sub auf allen Ebenen.

#subs erklärten mir glücklich zu sein freiwillig endlos schuften zu DÜRFEN.Doch bei näherem Hinschauen waren die sehr unzufrieden.Ließen sich jedoch gerne weiterhin ausnutzen als Arbeitsvieh.

Die rechtliche Seite lasse ich außen vor denn Sklaverei ist **** geht um freiwillige Sklaverei.Nicht um erzwungene.Die spreche ich hier gar nicht an.

Das Problem gibt es ja nicht nur im #SM, sondern in Sekten auch.Da lassen sich intelligente, meist #devote Leute ausnutzen und WOLLEN es nicht anders.

Ausnutze wird gerne von #subs freiwillig angenommen, obwohl doch offensichtlich ist was da hinter den Kulissen geschieht.

Da muss doch der Wunsch nach "ausgenutzt werden" dahinterstecken?

Dies ist für mich als Freidenker immer noch schwer nachvollziehbar.

Auch wenn 1-Euro Jobber und Praktikanten ohne Bezahlung genauso ausgenutzt werden, ist das eine andere Ebene.Die machen es nicht freiwillig, sondern gezwungenermaßen, oder eben beruflich zweckbezogen.

Spreche von der einvernehmlichen Ausnutzung eines Menschen als Sklaven durch seinen - neuzeitlichen-Sklavenhalter.
KleeneLulu: Also, ich bekenne mich mal zu SM, der defintiv f****n einschließt

...denn die These, Smer f****n nicht, is mir so rein gar nix *gg*

Jeder, wie er mag...und *Lulu is halt mal eine von denen....


*Lulu
felixabc: hallo,ich bin dev/maso und als Putzsklaven benutzt zu werden liegt mir fern. Ist nicht meine Welt. Aber Du siehst ja daß viele Frauen über diese Schiene " ETWAS " erreichen. Ich mache SM mehr als 20 Jahre und habe auch überlegt diesen Kompromiss einzugehen. Aber ne. Wenn auf der anderen Seite ,der dominanten Seite nur das Ziele da i[...]
Webmaster: test
Schocktherapie

Mal was anderes !

Es wirkt nur das erste mal dann aber richtig!!!

Der/die zu bestrafende wird #nackt irgendwo #gefesselt(liegend stehend oder anders) egal es ist nur wichtig„es“ kann nicht weg.

Es wird ein Tauchsieder genommen und vor den Augendes Delinquenten angeschlossen.Wenn er dann richtig glüht und knistert werden die Augendes/der zu bestrafenden Person verbunden!!!

Ihr geht zum Kühlschrank holt Euch eine Flasche (Inhalt egal)die schon ein #paar Stunden im Eisfach gelegen hat.

Ihr benennt!! Die Stelle an dem der „Tauchsieder“ zu Einsatzkommen soll und drückt die Flasche an die Stelle.



Bedenkt bitte dabei!!! nicht Anwenden bei Personen die einenHerzfehler haben!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!



Last mich wissen ob Ihr ähnliches kennt oder schon selbst praktizipiertHabt!

In diesem Sinne

Leon_
berg1989: Na Hallo, Leon, die Idee mit dem Tauchsieder und dem Eis finde ich prinzipiel gut. Wenn alle zwei Partner wirklich die Grenzen ausgelotet haben, ist das eine subi Sache den Köper etwas vor zu spielen ohne Verletzung.Wenn aber dann die Partnerin aufgebaut werden muss naja? Und ich muss mich der Meinung von der Burgfrau anschließen, wenn[...]
Dragonlily: In meinem derzeitig Zustand würde ich sagen: nach dem Losbinden sollte sich Dom ganz ganz ganz warm anziehen und/oder die Laufschuhe schnüren und/oder schon mal die Feuerwehr rufen. Er würde dann die wahre Bedeutung von Heiland-in-Herne mal kennenlernen.

Just my 2 Geld
Askelon: @ Ronin - Vorsicht mit derartigen Behauptungen. @ Leon - kenne die Technik schon und finde sie mit dem passenden Partner gut - erinnert mich irgendwie an einen Film.. ich glaube das müsste der Punisher sein.. Im Film hängt er sein "Opfer" Kopfüber auf und hält ihm dann eine Schüssel mit Fleisch vor diese "bearbeitet" er d[...]
LARP-Hexenhinrichtung

Hallo,

wir haben vor kurzem eine interessante Beobachtung gemacht. Neulich waren wir hier in München auf einem Mittelalter-Markt. Neben vielen anderen Attraktionen wurde dort eine Hexenhinrichtung inszeniert.

Dieses Schauspiel sah so aus: auf dem Markt war eine Bühne und daneben ein groser Wasserbottich. Der Marktschreier kündigte laut eine Hexenhinrichtung an und forderte die Anwesenden dazu auf, die "Hexe" zu beschimpfen und mit Unrat zu bewerfen (kein Witz).

Darauhin kam ein LARP(Live Action Role Play)-Zug mit Trommlern und Rittern anmar***iert und in der Mitte des Zugs war ein Mönch, der an einem Strick ein ziemlich zerzaust aussehendes, barfüssiges Mädchen führte (der Boden war sehr steinig). Die #Frau war nur mit einem knappen weissen Büsserkleid bekleidet war, dass nur knapp bis zu den Oberschenkeln reichte.

Die "Hexe" wurde auf die Bühne gebracht, die Ritter postierten sich und der Schreier legte der Hexe eine wirklich schwere, rostige Eisenkette um den Hals. Daraufhin machte der Schreier der Hexe lautstark den Prozess und forderte die Anwesenden noch mal auf, die Hexe zu beschimpfen und mit Dreck zu bewerfen. Daraufhin brach unter den Anwesenden (Männern wie #Frauen) eine ziemlich sadistische Euphorie aus, die so stark war, dass an diesem Nachmittag einige Mütter sogar schleunig ihre Kinder wegführten.

Anscheinend normale Besucher auf dem Mittelalter-Markt forderten lautstark Dinge wie: "Pfählt sie!", "Reisst ihr die Kleider vom Leib!", "Stecht ihr in die Brustwarzen!", "In die Brustwarzen zwicken!", etc.

Die Stimmung war irgendwann wirklich am Kochen und hätte der Marktschreier die Leute dazu aufgefordert, die Hexe zu entkleiden und über sie herzufallen, dann hätten es sicher einige der Anwesenden - auch #Frauen - sofort gemacht.

Das ganze Spektakel endete schliesslich damit, dass die Hexe "hingerichtet" wurde: über eine Fallvorrichtung plumpste das Mädchen in den grossen Wasserbottich, woraufhin sie zur Gaudi die Anwesenden alle mit Wasser vollspritzte und damit war der Spass vorbei.

Für uns war dieses Schauspiel darum interessant, weil es mal wieder beweist, dass in vielen Menschen ungeheure sadistische Impulse schlummern, die eigentlich nur darauf warten, freigesetzt zu werden.

Erinnerte ein bisschen an das Milgram-Experiment, nur in einem neuen Setting.

Abschliessend bleibt noch zu erwähnen: die Gruppe inszenierte das Spektakel ziemlich professionell und es ist anzunehmen, dass die Gruppe das Spektakel nicht nur in München inszenierte, sondern wahrscheinlich durch ganz Deutschland tourt und an mehreren Mittelaltermärkten dieses Spektakel inszeniert.

Liebe Grüsse



:bang: :tongue:
bdsm-1001-nights: Hallo MoD, Du bist ja wirklich ein hundertprozentiger Mittelalter-#aktiver. Super, dass Du auch Schwerter schmiedest. :respect: Schmiedest Du eigentlich auch Katanas und Iaitos? Schön auch, dass Du Seife siedest und Holzarbeiten machst. Sag mal, was ist eigentlich Sarwürken (interessiert natürlich gleich doppelt, wenn es auch de[...]
bdsm-1001-nights: Hallo Vargr,

super, dass Du die Hexe mit dem Wasserzuber auch kennst. Jetzt sag bloss noch, sie ist eine von Deinen zahlreichen Ex-Sklavinnen.

Liebe Grüsse aus Schwabing

:smile:
bdsm-1001-nights: Hallo MoD, die japanischen Schwerter besitzen wirklich ein besonderes Geheimnis, dass sich nicht nur in der Herstellung, sondern auch im Gebrauch offenbart. Durch den Schliff, die Faltung und die Krümmung in Verbindung mit der Bl**rinne entsteht eine besondere Eleganz, die sich alleine durch die unmittelbare Funktionalität ergibt. Wir m[...]
Die Angst vor der Verantwortung

Ein nachbarthread hat den anlaß für mich gegeben, hier etwas zu schreiben, was mir schon vor einiger zeit zu 24/7 durch den kopf ging. Deshalb übernehme ich von dort einige zitate.

Zunächst vorab:

Ich bemühe mich, korrekt und mit quellenangabe aus dem nachbarstrang zu zitieren und kopiere 1:1, um den inhalt der zitate nach möglichkeit nicht zu verfälschen. Die zitate sind von mir aber nur stellvertretend aufgeführt, weil sie meiner meinung nach recht häufige ansichten zum thema 24/7 widerspiegeln.

Ich entschuldige mich bei allen, die nicht dem „klassischen“ rollenbild – mann=dom, frau=sub – entsprechen, daß ich sie hier nicht berücksichtige, weil es einfach nicht meine welt ist. Aber natürlich sind ihre schreiben hier auch herzlich willkommen.



>>>Ich sage dazu verkürzt: Meine SUBbie muß mit mir außerhalb des Spieles auf gleicher Augenhöhe verkehren. Winselnde Dauerkriecher sind für mich eher eine abstoßende Vorstellung.Also SUBies, seid stark solange es richtig ist <<< zitat Zungenschlag


Jede 24/7 beziehung ist natürlich individuell, aber wer sich darunter einen dauerkriechenden sub und einen 24 stunden am tag die #peitsche schwingenden, wirklich alles kontrollierenden dom vorstellt, liegt ganz einfach falsch.


>>>24/7 ist auch keine neue Erfindung, es hat nur einen neuen und geheimnisvollen Namen - man könnte es auch einfach als konservativ bezeichnen, denn für unsere Eltern und Grosseltern war es völlig normal, das ein klares Machtgefälle in der Beziehung war - der Mann sorgt für die Frau/Familie und "erwirbt" dadurch ein gewisses Bestimmungsrecht und die Frau umsorgt den Mann und macht ihm das Leben so annehmlich wie eben möglich - das war früher einfach ganz normal und Standart und es hat bestens funktioniert, weil jeder von klein auf auf diese Rollenverteilung schon in der #Erziehung vorbereitet wurde, aber der Ausdruck "konservativ" ist einfach nicht stylisch genug - also nennt man es jetzt 24/7, weil konservativ ist spießig und welcher hippe BDSM'ler ist schon spießig - vanilla sein ist spießig (Sarkasmus: AUS)Wir, meine liebe Subbie und ich, leben eine konservative Beziehung, in der ich den Pascha raushängen lassen kann<<< zitat Nighthawk


Unser 24/7 läßt sich ebenfalls ganz gut mit einer altmodischen (konservativen *smile*) ehe vergleichen, durchsetzt mit möglichst vielen ds- und sm-elementen.

In früheren zeiten, in einigen kulturen auch heute noch, war die frau dem mann untertan, hatte mit eheschließung ihm zu gehorchen und ihm zu dienen. _Der mann übernahm gleichzeitig damit die verantwortung für frau_ und gegenbenenfalls auch familie. Wer mit einer frau zusammenleben wollte, mußte heiraten, wollte er sich nicht völlig außerhalb der gesellschaft stellen, und bekam _automatisch_ mit den rechten _auch die pflichten aufgebürdet_. War einfach so und wurde so akzeptiert und ein häufiger satz (nicht nur als klischee) war ganz bestimmt die frage des brautvaters: „junger mann, können sie denn eine familie ernähren?“ (wie das ganze in der praxis dann funktioniert hat, war allerdings sicher eine andere frage.) Und das ganze galt auch noch in guten wie in schlechten tagen.

Inzwischen muß man(n), um eine beziehung zu haben, nicht mehr zwangsläufig heiraten, die frau ist nicht mehr untertan, aber die zeiten, in denen eine frau z.b. die erlaubnis ihres mannes zur berufstätigkeit brauchte, sind auch in deutschland noch gar nicht so lange her.


>>>Zippe ich stimme Dir zu, diese Assoziation des "billigen Weges" habe ich auch oft, wenn ich jemanden kennenlerne, der 24/7 anstrebt. Aber auch bei Menschen, die nicht in der Lage sind, ihre Probleme selbst zu erkennen (!) und zu lösen, und dafür einen "Helferdom" brauchen. Es muß ja nicht zutreffen, aber der Schluß liegt nahe.<<< zitat Schach


Ich will gar nicht behaupten, daß es soetwas nicht gibt, aber sind es wirklich immer die subs, die bei der übernahme von verantwortung „schwächeln“?



>>>Ich persönlich wünsche mir keine sub mit 24/7- oder TPE-Vorstellungen. Dies ist eine Verantwortung die ich nicht bereit bin zu tragen. Ich wünsche mir eine sub, die in der Lage ist autonom zu entscheiden, denn nach meinem ganz persönlichen Gefühl ist eine #Unterwerfung aus Stärke ein (für mich ) viel größeres Geschenk, doch das ist vielleicht schon ein anderes Thema.<<< zitat MeistERChris

>>>D/s außerhalb von Sessions? Das ist für mich wie einen (T)Raumanzug außerhalb des Weltalls zu tragen - mehr als überflüssiger Unsinn, auf den ich mich niemals einlassen würde. Ich erwarte von meiner Partnerin, stark, selbstbewußt und im Leben stehend zu sein, dazu paßt kein 24/7. <<< zitat Schach

>>>Subbi arbeitet seit mehreren Jahren bei mir in der Firma.Hier erwarte ich die kompetente Mitarbeiterin, die engagiert die Ziele des Unternehmens vertritt und auch durchsetzen kann.Ein wie auch immer geartetes am Händchen führen ist mir da ein Graus. Zuhaus erwarte ich die Mutter und Partnerin, die locker und geschmeidig mit den kleinen alltäglichen Katastrophen umgehen kann, ohne die gute Laune zu verlieren.Beim Spielen erwarte ich die hingebungsvolle Liebhaberin, die in der Lage ist, sich zu **** ist viel verlangt von ihr, aber Sie macht ihre Sache gut und ich liebe sie sehr!Aber....damit alles gut und erfolgreich funktioniert brauche ich diese Trennung.(gelegentliche Ausrutscher machen zwar Spaß , sind aber nicht die Regel.) Respekt vor den Leuten, die das ganze Leben munter mit 24/7 und D/s mischen können. Mir würde das entschieden auf den Senkel gehen.<<< zitat Onkelyellow


>>>BDSMige Wünsche werden erfüllt, wenn sie a) entsprechend benannt wurden und b) zu einem mir genehmen Zeitpunkt, Örtlichkeit und in einer Form die mir passend erscheint...UND...alle anderen "Alltags-Wünsche" kann sich sub selbst erfüllen, bzw. wir erfüllen sie uns.Das ist fair und realistisch ist es auch noch...<<< zitat THE_guide


>>>Also SUBies, seid stark solange es richtig ist<<< zitat Zungenschlag



Was wünscht sich dom also? Eine willige spielgefährtin, untertan, gehorsam, ihm dienend aaaaaber nur in guten zeiten / tagen. Für den rest ist sub ja glücklicherweise stark und selbstbewußt, unabhängig und frei. Meistert ihr eigenes kleines leben ganz wunderbar und gegebenfalls auch das partnerschaftliche gleich mit. Dom ist fein raus – in einer session oder wenn ihm gerade danach ist, dann übernimmt er die verantwortung selbstverständlich gerne und bereitwillig und auch noch in vollem umfang. Außerhalb dessen ist sub ja glücklicherweise stark genug, die verantwortung selbst zu übernehmen und dom nicht weiter zu belästigen. Ist es nicht eine bequeme – männliche - art, sich vor verantwortung zu drücken?

Und um missverständnissen vorzubeugen: es geht mir nur darum, diesen aspekt einmal zu erwähnen und zur dikussion zu stellen aber

nein, ich möchte nicht das rad der zeit zurückdrehen,nein, ich möchte nicht die emanzipation der frau rückgängig machen,nein, ich behaupte nicht, daß alle so sind undnein, ich empfehle niemandem 24/7 als lebensform.

arabeske




[Bearbeitet am: 16/2/2006 von arabeske]
arabeske: Hallo Onkelyellow,also ein patriarch ist nicht unbedingt ein macho und ein dom ist eigentlich auch etwas anderes – hoffe ich jedenfalls *g*. es geht sicher nicht darum, die zeit zurückzudrehen, auch wenn wir es, grob betrachtet, in etwa so leben, wie es „früher“ gemeint war und ich mich sehr gut damit fühle. Es gib[...]
arabeske: was mich hierbei ein bisschen wundert, bisher hat sich hier noch keine #sub zu wort gemeldet, die unabhängig ist und deren dom nicht ihre verantwortung trägt, die gesagt hat, dass sie diesen zustand scheiße findet bzw. gern geändert sehen würde... das könnte doch vielleicht daran liegen, dass diese #subs damit gut kla[...]
Darling: noctifer und arabeske Zunächst mal braucht man so viel Zeit um durch diesen und einige parallele Threads zu kommen und sie dann auch noch zu verstehen!Beim durchlesen all der Postings zu diesem Thread z.B. habe ich mir gerade eine Zusammenfassung gewünscht. *ggTrotzdem tue ich jetzt auch was dazu, um ihn noch etwas zu verlängern... [...]
Welches "Toy"?

Hallo zusammen,

mich würde interessieren, welche #Toys, welches Zubehör eurer Meinung nach zu einer guten Fesselung gehören?

Ich bevorzuge zum Beispiel Kabelbinder und einen Knebelball. Ich habe aber auch nichts gegen Halstücher oder Baumwollseide. Wobei ich die Erfahrung gemacht habe, dass die Models mit Tüchern oder Baumwollseilen zufriedener sind, weil diese nicht so sehr einschneiden.

GrüßeMark
tobias1977: In erster Linie Fesselmanschetten und Seile.Für mal Spotane Aktion geht auch mal kurz die harten und kalten #Handschellen. Die benutze ich, aber nur ganz selten mal.Kabelbinder habe ich auch schon ausprobiert, aber gefällt mir nicht nur optisch, sondern generell nicht. Ich finde, es muss halt auch was fürs Auge sein und schön [...]
Traeumelein: Handschellen: Machen Druckstellen und AuaKabelbinder: Keine Ahnung, kenn ich nichtBaumwollseile: Optisch schön, angenehm im Gefühl wenn sie gut geknotet sind und nicht verrutschenKetten: Sehr schön von der Optik, der Phantasie, der Berührung (kalt), der Geräusche. Ohne Ledermanschetten zuviel Aua und Druckstellen, wenn es s[...]
Novemberrain: Also für mich als Subbi, sond Hanfseile und auch Juteseile eigentlich die Nummer eins...Manchmal kommen dann aber auch Bondagetape oder #Ketten zum zuge, ebenso wie diverse ledermanschetten....für den Körper aber... Seile auf nackter Haut.. jawoll!*g*
Befreiungsaktion

Ich lese immer wieder was zu machen ist, wenn subbie #gefesselt ist und einen Absturz (Kreislauf und so weiter) hat. Wie subbie am besten #gefesselt wird und womit.Welche haken, welche knoten und so weiter….

Mir kam jetzt mal der Gedanke, was wohl ist, wenn Dom einen Zusammenbruch hat. Was ist, wenn Dom zum Beispiel einen Herzinfarkt bekommt? Also eine lebensbedrohliche Situation eintritt.

Wie kann subbie sich befreien, wenn ihrem Dom etwas zustößt?


Mal ein Beispiel:Subbie ist an einem Gestell (Andreaskreuz, Streckbank, Bett…..) #gefesselt, womöglich noch Arme und #Beine weit auseinander.Dom dreht sich um und will was holen. Knickt mit dem Fuß um und stößt sich beim Fallen so feste am Kopf, dass er bewusstlos wird. Er Bl**et auch stark aus einer Kopfwunde. Was nun??? Wie kommt subbie frei???

Ich weiß, ist jetzt alles was an den Haaren herbeigezogen. Aber wie kann sich subbie jetzt befreien, wenn Dom echt mal was zustößt?


Liebe Grüßeteddy
bdsm-1001-nights: Hallo Sir Maverick, auch Dir herzliche Grüsse. Zu dem, was Du schreibst: um sich bei privaten BDSM-Sessions via Web-Cam Filmen zu lassen braucht man einfach eine entsprechende Veranlagung (sprich: Exhibitionismus) Auch braucht man dazu einen ziemlich grossen technischen Aufwand. zwar kennen wir BDSM-Leute aus der Szene, wo tatsächlich s[...]
Burgfrau: Hallo,

Mir bereitet die Phantasie von rubenslady immer noch Vergnügen..Die entsetzte Oma in der Türe, einfach der Gedanke!Ja, das Gedächtnis der Männer.Doms sind ja eben auch nur Männer.

Schöne Grüße von Burgfrau
deepblueeyes_1: hat dich da nur losgekettet
Erniedrigung Total

ACHTUNG HUMOR!!! :smile:

Man kann sich kaum vorstellen auf welch sadistische Ideen dominante Frauen kommen können - obwohl, Velvet hat ja schon mal eine Kostprobe gegeben :smile:

Im Chat hatten wir kürzlich das Thema rosa Bondageseil und damit dann ein Body-Bondage, eine Schweinemaske und ab auf die #Party - #Petplay der besonderen Art.

Eine liebe Bekannte hatte nun einen ganz besonderen Geburtstagswunsch - einen rosa Rohrstock mit Wattebäuschchen (dämpfen zumindest den 1. Schlag etwas ab - dann dürften sie weg sein :lol: )

Diesem Wunsch konnte ich mich natürlich nicht entziehen und habe ihr diesen Rohrstock angefertigt.

Auf mehrfachen Wunsch habe ich ein Foto davon in meinem Profil :lol:


Liebe Subbies, gibt es etwas demütigenderes, als mit einem schweinchenrosa-farbenen Rohrstock "vertrimmt" zu werden? :lol:


Liebe Grüsse

Nighthawk, der für fast jeden Blödsinn zu haben ist
escadagina: Lol - ich schmeiss mich weg!

Das ist Bauchmuskel oder Zwergfell SM der hier plastisch dargestellt wird :lol: :lol:

Ich würd an die Wattebäuschen lieber etwas Farbe machen, damit die gute Dame die hinterbliebenen Spuren besser sehen kann *feix*

Lgesca
Dragon: :lol: Bitte aber nicht den rosa #Knebel vergessen... Und die #Klammern sollten natürlich auch rosa sein und an den Enden mit einem rosa Puschel versehen sein oder auch mit einer #ketten aus Wattebällchen verbunden sein... Es ist aber auch klar Andreaskreutz und sonstige Möbel brauchen dann einen rosa anstrich und das in dem rosa Ve[...]
mary: Also wenn #Sub jetzt so rosa ist und auch das Zimmer samt Einrichtung rosa gestrichen wurde, was ist denn dann mit dem Dom?Trägt der dann auch rosa? Oder vielleicht eher baby-blau? :lol:

Lachende Grüße

Mary
Spreizstange

Ich will mir Spreizstangen zulegen. Ich finde Metall schön, und sie sollen mehrere Befestigungs-Ösen haben und stabil sein...

Meine Frage: Was sind sinnvolle Größen (für Arme und #Beine)? Vielleicht eine 1m und eine 50cm? Oder zu welchen Längen könnt Ihr mir praktischerweise raten?

Danke,Polarwolf
LordOfSubmission: Nach einer Weile aber nochmal zurück zur Ausgangsfrage:Welche Längen sind sinnvoll für Spreizstangen? Für die Hände 100 cm, für die Füße 80 cm? Mir ist klar, das hängt ein bißchen von der Größe der Person ab, aber sagt mal, was so Eure Erfahrungen sind und für welche Zwecke jeweils[...]
koru: Die, die mir angeschnallt worden ist, war einen Meter lang, wenn ich mich recht erinner.Ich fand das kreuzlangweilig, ehrlich gesagt, nachdem das Ding erstmal dran war....lag aber vielleicht auch an dem Top: Viel Geld für teures Spielzeug, aber keine Phantasie.

blume
LordOfSubmission: Die, die mir angeschnallt worden ist, war einen Meter lang, wenn ich mich recht erinner.Ich fand das kreuzlangweilig, ehrlich gesagt, nachdem das Ding erstmal dran war....lag aber vielleicht auch an dem Top: Viel Geld für teures Spielzeug, aber keine Phantasie. blume Hallo Blume, die Beinspannweite ist natürlich auch von der Grösse[...]
FixierungsMaterialien/Fesslungen

Mit was fesselt ihr....?

Mit welchen Materialien....?

Wie werdet ihr #gefesselt....?

Wie würdet ihr gerne #gefesselt werden...?

MfG LadyNice
Andi_is_back: hat hier jemand erfahrung mit dem Segufix #fesseln ???
Seelenvampir: Mit #Bondage kenne ich mich (noch) nicht aus, daher nutze ich bisher nur #Handschellen und Lederfesseln.
snuffy: Ich bevorzuge Seile, vorzugsweise mit 8 mm Durchmesser, gut eingefesselt. Zur Not können es auch mal Lederfesseln sein, aber die lassen mir zuviel Spielraum. Seile sind meines Erachtens auch ästhetischer, z.B. als Schmuckbondage.