Ich bin Neuling, #devot und suche einen erfahrenen #Herr, etwa 60-70j bevorzugt aus der Region Zürich, der mich einfühlsam einführt. Kennenlernen möchte ich gerne #Musterung und #CBT light (Sack abbinden, Dilatoren, Sounding, Electro), aber auch #Blasen sollte er mir beibringen. Bei Sympathie gerne auch mehr als einen Treff.
Tabus: starke Schmerzen, bleibende Spuren, Fäkalien, Rimming
Hans Wild: das meiste, was du schreibst, passt mir sehr gut. ich lebe in Linz, Oberösterrei h und habe mehrmals im Jahr in Basel zu tun. Da könnte ich Dich ja jedesmal auf suchen. Mir gefallen die gleichen Sachen wie Dir, halt von der dominanten Seite. Bist Du interessiert? MfG Hans
Meine Freundin soll eine #Herrin für mich werden

Halloooo zusammen,ich bin seit über 2 Jahren mit meiner wunderbaren Freundin zusammen und überglücklich mit ihr. Sie ist ein richtiger Engel und unglaublich anpassungsfähig. Ich hab nur irgendwie das Gefühl daß sie sich zu sehr an mich anpasst, und selbst zu sehr zurücknimmt.Seit einiger Zeit bewegt mich der Gedanke, daß ich sie gerne als meine sanfte #Herrin hätte. Nur weiß ich nicht so richtig wie ich ihr meinen Wunsch beibringen soll.Habt ihr eine Idee wie man eine so liebe #Frau zu seiner #Herrin werden lässt, ohne sie offen darauf ansprechen.Ich will ja nicht unbedingt ausgepeitscht werden. Aber sie soll so langsam mal anfangen den Ton anzugeben.Bin gespannt ob ihr mir Tipps geben könnt.
Kajakman: Empatia: Man kann zwar nicht pauschal sagen, dass es einen Verlust des Respekts gibt, aber bei manchen Subs ist es tatsächlich so, dass sie ein Bild von ihrem Dom haben. Wenn Realität und Bild sich nicht decken, gibt es Risse in der Beziehung. Ist mir mit einer Sub auch passiert als ich mich erdreistete als "knallharter" Dom Kaffee fü[...]
Eldergent: Hallo Empatia,

in dem Zusammenhang wie ich es meinte könnte es passieren.

Liebe GrüßeEldergent
BinNeuHier2017: Hallo allerseits,ich freue mich sehr über eure zahlreichen und für mich wertvollen Antworten. Ja meine süße Freundin schaut tatsächlich sehr stark zu mir auf was mich irgendwie schon überrascht, weil ich sie lieber mehr auf Augenhöhe hätte. Ich muß dazusagen daß ich mich vor über 2 Jahren vo[...]
Vanilla oder doch Sub;-)

Hallöchen!Hab hin und her überlegt ob ich fragen soll da ich mich sonst nicht so sehr einbringe und es eigentlich dreist ist dann nur mit Fragen zu kommen. Aber da ich glaube das ich mit Sicherheit nicht die einzige Anfängerin bin die sich solche Fragen stellt, helfe ich anderen vielleicht auch weiter.Vielleicht gibt es keine direkte Antwort auf meine Frage, vielleicht sagt ihr auch direkt das ich hier nichts zu suchen hab;-)Also nach vielem austesten mit einem Dom hat sich herausgestellt das ich überhaupt nicht #Maso bin. Ich brauch keine Bestrafung, möchte nicht fragen ob ich etwas machen darf, kann auf peitschen verzichten... mir reicht ab und an etwas #gefesselt zu werden, mal ein klatsch auf den #po, ein bisschen Haare ziehen, ein Mann der mir zwischendurch mal sagt was ich zu tun hab, genommen werden...Ist man dann jetzt eine Sub mit leicht devoter Neigung und ich geh im Foren auf die suche. Oder ein Vanilla die es einfach ab und zu etwas härter mag und ich hoffen muß im Leben einfach einen Mann zu finden der auch drauf steht. LG
Odonata: Hallo Katinkaich kann nachvollziehen, wie es dir geht. Ähnliche Fragen wie du habe ich mir auch schon gestellt, und stelle ich mir auch immer wieder. Diskutiert habe ich diese Frage mit meinem Freund, aber auch mit Bekannten und auch immer wieder verglichen, passt das so oder nicht. Vom Vergleichen bin ich mittlerweile abgekommen, am Ende ist [...]
eh67: Hallo Katinka,letztlich kann dich niemand kategorisieren, und es ist auch gar nicht erstrebenswert, kategorisiert zu werden. Wenn du dich fragst, was es so alles gibt und was du ausprobieren möchtest, dann sind Kategorien sinnvoll, wenn es aber darum geht, dich zu erforschen, dann stehen dieselben Kategorien dir im Weg, weil sie dich dann eine[...]
Selfbondage & Atemkontrolle!?

Hallo, da ich zur zeit Singel bin ist es natürlich schwer meine Vorlieben/Fantasien/neues auszuprobieren.Aber darauf verzichten möchte ich nicht. Mich beschäftigen zwei sachen.

1. Ich habe schon öfter (Selfbondage) mich selbst #gefesselt. meist mit Gürteln, Seilen, #Handschellen. Meine Frage wäre ob jemand noch Tipps oder vorschläge zu dem Thema hat?

2. Habe ich heute etwas neues probiert spontan und es hat mir gefallen, worüber ich selbst etwas erstaunt war. es war Folgendes, ich hatte meine Beine/Füße sowie meine Hände auf dem rücken #gefesselt und lag auf dem bett. dann habe ich selbst meinen Atem kontrolliert in dem ich mein Gesicht immer wieder aufs Kopfkissen gedrückt habe. (es kommt mir selbst immer noch verrückt vor, aber ich hatte dabei Gefühl-das aber schwer zu beschreiben ist) was muss ich dabei beachten. Was/wie könnte ich es besser/ anderst machen?


Vielen dank schon einmal fürs lesen und eventuelle Antworten.
mame71: Micha, lies mal den Beitrag von regenbogen genau durch, da wirst du vieles für dich finden können. Zur Atemkontrolle ohne Zweitperson kann ich dir noch etwas weiter helfen: Mit Luft anhalten wirst du dich niemals zur Bewußtlosigkeit oder zum Tod bringen können. Der menschliche Atemreflex ist dafür viel zu stark. Gerade [...]
LotOfKnots: das strangulieren war ja auch bereits im 4. beitrag dieses threads vom tisch...

was kann ich dafuer, dass die leute nicht lesen koennen oder wollen?

aber vielleicht tuts ja ein hinweis: wir reden "nur" noch ueber selfbondage.

LotOfKnots
Micha-86: danke für eure Antworten. Ich habe mich jetzt in einem selfbondage forum angemeldet und dort auch einige gute und sicher Idee gelesen.Sicher werde ich nach und nach einiges ausprobieren und hoffe natürlich das ich eventuell bald eine partnerin finde, die mich dann fesselt usw. regenbogen Vielen Dank, deine Vorschläge und Tipps klin[...]
HILFE! Ich habe meine #Sub in eine Vanilla verwandelt!

Hallo!

Ich möchte mich einmal kurz vorstellen:Ich bin ein ganz normaler Sadist , 30 Jahre alt, und seit 6 Jahren in einer festen Beziehung.

Ich bin auf das Thema #BDSM über meine Freundin gekommen. Es begann als Affaire, und schon bei unserem ersten Mal hat sie mir angedeutet, dass ich sie ruhig etwas fester anpacken kann. Schläge und Fesselspiele gehörten sehr schnell zu unserem Repertoire, wir hatten sehr bald eine kleine Spielzeugsammlung und waren sehr #experimentierfreudig. Ich war im 7. sexuellen Himmel: Endlich konnte ich das ausleben, was ich bisher immer unterdrücken musste!

Wir wurden ein #Paar und mit der Zeit ist das Sexleben abgeflaut. Ich bin der gleiche Sadist wie früher geblieben, aber sie hat sich um 180° gedreht: Mittlerweile heißt es beim Sex nicht mehr "Schlag mich! Härter!" sondern "Au, nicht so fest! Sei lieb!" und das obwohl ich schon lange keine härtere Gangart mehr eingelegt hatte. Es gibt nur noch Kuschelsex, vaginal versteht sich, in einer von 2 von ihr präferierten Stellungen. Diese Art von Sex gibt mir aber nichts mehr. Ich habe Blut geleckt, und ich kann nicht mehr ins Vanilla-Leben zurück! Das alles hat dazu geführt, dass der Sex gar nicht mehr von mir ausgeht, weil ich einfach keine #Lust mehr darauf habe, ja das geht sogar so weit, dass ich Sex fast schon als lästige Pflicht wahrnehme!

Aber das Problem ist nicht nur auf das Schlafzimmer beschränkt: Auch in ihren Ansichten wurde sie immer prüder: Menschen mit wechselnden Sexualpartnern? Unverantwortungslos! Vulgäre Sprache? Nicht mit ihr! Sexszenen im Fernsehen? Igitt, muß das denn sein?!

Ich komme mir nach 6 Jahren Beziehung vor, als hätte ich eine 20-jährige Ehe hinter mir und mache mir immer öfter Gedanken über eine Trennung...

Ich frage Euch deswegen:Hat jemand von Euch ähnliche Erfahrungen gemacht?Und habt ihr irgendwelche Ideen, wie ich sie wieder auf den dunklen Pfad zurückbringen könnte? :mask:

lg, muhnbuht
Ramona_Hannes: larrin: wo ist der "Gefällt mir" - Button ?DAs hast du sehr schön und sehr richtig geschrieben!

lg,Ramona
SMileonu: larrin: wo ist der "Gefällt mir" - Button ?DAs hast du sehr schön und sehr richtig geschrieben!

lg,RamonaOTDer Stern neben "Blog Eintrag" auf der Linkenseite
Bugger: "Man up!", würde der Amerikaner sagen. Ich belasse es beim urdeutschen "Lass dir Eier wachsen und rede mit ihr!". Rumeierei im Forum bringt euch nirgendwo hin.
Bastelanleitung Dom

Guten Morgen allerseits,

ich möchte gerne etwas mit euch ausdiskutieren. Und ja ich habe hier schon einiges im Forum gelesen, und weder Extremmeinungen noch extreme Toleranz haben mich davon abgeschreckt Euch um Hilfe zu bitten.

Zunächst möchte ich aber schreiben, was ich NICHT möchte:

Ich will keine Beziehungsberatung bzw Tipps zu Scheidung oder sonstigem.

Um Euch ein Bild von unserer aktuellen Situation zu geben verweise ich auf meinen Vorstellungsthread. Und um meine Motivation besser zu verstehen sei gesagt, ich habe Shades of Grey (schreibt man das so? Eben mal bei google nachschaun) nicht gelesen.

Auf diese mehr oder weniger dummen Ideen haben mich ebooks auf meinem Handy gebracht, "Love Letters" heißt diese Kurzgeschichtensammlung(en). Ich bin mir nich sicher, aber ich glaube diese waren sogar von meinem Mann und nur "aus versehen" auf meinem Handy gelandet als er mir ebooks aufgespielt hat. Weitere Inspirationen habe ich mir in zahlreichen Kurzgeschichten im Internet geholt. Danach stand für mich fest, dass es da auf jeden Fall noch etwas gibt, das ich unbedingt auf meine "Muss ich mal gemacht haben" Liste setzen müsste.

Was bisher geschah:

Durch meine gewissenhaften Recherchen geriet ich in einen Zustand den ich sprichwörtlich mit "Spitz wie Nachbars Lumpi" beschreiben würde. Der erste Versuch meinen Mann in die Richtung zu stupsen war, ja sagen wir mal, mäßig erfolgreich. Ich überlege gerade intensiv, was ich genau hier schreiben will, aber ich glaube ohne Details macht jetzt jeder sein eigenes Kopfkino an und interpretiert und so ist mir nicht geholfen. Also richtig Seelenstriptease (das kostet mich jetzt doch Überwindung).Beim Vorspiel habe ich an seinen Brustwarzen gesaugt und geknabbert. Anschließend hat er dasselbe bei mir gemacht (unsere Kommunikation ohne Worte funktioniert also anscheinend). Ich habe darauf reagiert, wenn es fester wurde und auch "fester" gesagt. Leider hatte ich aber gar nicht daran gedacht, dass er das auf seine Finger beziehen könnte, die sich gerade schon zwischen meinen Beinen befanden. Eine Tempoerhöhung dort war ja nicht mein Anliegen. Außerdem befand er sich gefühlte 10 Sekunden später schon auf mir drauf und in mir drin. Nachdem dann alles vorbei war, sagte ich (und ja darüber reden ist für mich mit meinem Mann sehr schwierig): Das Beißen und Saugen hat mir wirklich sehr gut gefallen. Antwort: "Hmm?"

Frust!

Am nächsten Abend wollte ich es nochmal probieren, und erhielt eine komplette Abfuhr. Wir hatten gestern Sex und vorgestern auch (ach ja? Ich kann mich nur an einen #Blowjob auf der Couch erinnern!) und es ist heiß und mir tut alles weh. Wer jetzt vermutet dass dies der Abend war, an dem ich wieder aus dem Bett aufgestanden und meine Vorstellung hier im Forum geschrieben habe, der hat jetzt 100 Punkte :action-smiley-033:

Ich habe also weiter über meine Strategie nachgedacht und an meinem Vorgehen gefeilt. Vor allem aber habe ich mich immer wieder gefragt, ob das überhaupt geht was ich vorhabe. Kann ich von meinem Mann das bekommen was ich will? Und was will ich überhaupt? Und warum will ich es? Immer wieder habe ich verschiedene Posts gerade hier in diesem sehr aktiven Forum gelesen, überdacht und hinterfragt. Die Anleitung zu wie bastel ich mir meinen Dom stand leider nicht dabei. Schämt euch! :witless:

Aber ich habe gelesen und ich denke auch in Ansätzen verstanden, was die Beweggründe und der Reiz der Dom/Sub Beziehung ist und ich meine auch gelesen zu haben, welche "Eignungskriterien" jede Rolle haben sollte. Und ich bin zu der Vermutung gelangt, dass es auf jeden Fall Sinn macht es weiter zu versuchen. Mein Mann und ich haben eine eher untypische Rollenverteilung die aus unseren beruflichen Voraussetzungen und den Lebensumständen entstanden ist. Kurz gesagt: Ich arbeite und bin dabei 12 Stunden am Tag aus dem Haus. Er kümmert sich um die Kinder, den Haushalt (größtenteils) und geht nebenbei mittlerweile ein #paar Stunden arbeiten. Oh, der kann kein Dom sein, werdet ihr jetzt sagen. Das ist doch einer von den weichgespülten modernen Männern, die sich die Emanzen herangezogen haben! Entscheidungsmäßig hat jeder von uns Bereiche in denen er durch Qualifikation oder Neigung einfach besser ist übernommen. Aber: Mein Mann lässt sich von mir keine Vorschriften machen, im besten Falle kann ich ihn mit Argumenten von irgendwas überzeugen. Er ist körperlich und geistig stark, er ist intelligent und kann richtig ätzend sturrköpfig sein. (/Lobrede aus).

Am nächsten Abend habe ich mir wirklich Mühe gegeben, ihm meine Absichten beizubringen. Ich habe abends meinen Kopf vor ihm gebeugt und ihn minutenlang gestreichelt und versucht anzutörnen, in einer - wie ich meinte - einigermaßen unterwürfigen Haltung. Er hat mir über meine Schulter gestreichelt. Ich wollte ihm zeigen das Streicheln nicht das ist was ich möchte. Als seine Hand auf meinem #Hintern lag und er diesen leicht massierte, habe ich meine Hand unter seine gelegt und fester zugekniffen. Diesen Wink hat er gut verstanden. Statt ständig zu Streicheln knetete er meinen #Hintern jetzt hin und wieder. Dann ein angedeuteter Klaps, stöhnen meinerseits für diese Handlung und ein leichter Biß in seinen Bauch. Alles noch zu wenig, das tat nicht weh das war höchstens eine Andeutung dessen was ich wirklich wollte. Also habe ich tief Luft geholt und ihn gefragt, ob er mich richtig auf den #Hintern hauen könnte. Er war ein bisschen verwundert, meine ich gesehen zu haben. Aber er hat nicht lange überlegt und schon hatte ich den ersten Klaps auf dem #Hintern. "Das tat nicht weh" sagte ich und lachte. *Patsch* der nächste. "Das tat auch nicht weh" sagte ich mit einem Lachen und gab aber durch kreisende Bewegungen die klare Aufforderung es weiter zu versuchen. Die nächsten Schläge waren heftiger und einmal hatte ich sogar ein kurzes Nachbrennen. Ich machte ihm verständlich das ich genau das und noch viel mehr wollte. Ich spürte das es auch ihm gefiel, seine Errektion war nicht zu übersehen. Er zog sich die Unterhose aus (mehr hatten er wegen der aktuellen Hitze nicht an) und drückte meinen Kopf auf seinen (oh jetzt brauch ich ein Handbuch für fsk 16) ... ihr wisst schon was. Das gab einen anerkennenden kleinen Lustschrei von mir. Er streichelte und klappste meinen #Hintern immer wieder und ich war von meiner eigenen Überzeugungskraft erstaunt. Dann (für mich natürlich viel zu scnell) nahm er mich von hinten und klatschte dabei immer wieder auf meinen #Hintern. Es tat sogar 1 mal richtig weh, es war so verdammt gut. Und dann war es vorbei.

Vielleicht interpretiere ich da jetzt ja zu viel rein, aber ich glaube er mag es nicht nur den Ton anzugeben (das wusste ich auch vorher schon) sondern hat auch kein Problem damit (und wohl sogar Gefallen daran) mir (leicht) weh zu tun. Ich musste ganz schön aufpassen nicht um mehr zu betteln, ich möchte ihn ja nicht überfahren. Also habe ich an dem Abend außer einer leichten Brustmassage mit leichtem Nippelziehen ihn zu nichts mehr gedrängt.

Ich war heute nacht trotzdem verdammt glücklich, mein #Hintern zieht heute morgen noch ein bisschen und ich fühle mich auf einem guten Weg. Ich weiß ja selbst noch nicht genau was und wie weit ich gehen möchte. Und ich habe eine Idee und die hätte ich gerne von euch bewertet:

Ich möchte ihn einen Brief schreiben, in dem ich ihm von meinen Recherchen und meiner entdeckten Neigung erzähle. Dann möchte ich ihn auffordern, mich zu dominieren, mich zu quälen und zu erniedrigen. Ich möchte ihm klarmachen, was das für mich bedeutet und wie sehr ich es möchte. Ich möchte ihm erklären, wie die Spielregeln bei "richtigem" #BDSM sind (danke wieder ans Forum und an das großartige Informationsmedium Internet, ohne Internet hätte ich wohl nie davon erfahren wie man das macht, ohne das wirkliche "Gefahren" für Leib und Leben bestehen) und ihm vielleicht sogar eine leichte Fantasiegeschichte schreiben, wie ich mir so einen Abend vorstellen könnte.

Was haltet ihr davon? Ist mein Vorgehen ok? Bin ich zu schnell? Bin ich zu euphorisch? Vielleicht als kleiner Versprechen: Wenn ich diesen Brief schreibe, würde ich ihn gerne auch hier veröffentlichen. Vielleicht hat ja jemand von euch auch Spaß an meinen "Soft-#BDSM" Ansichten

Ich freue mich auf jede positive und auch jede kritische Antwort und merke das ich hier fast eine eigene Kurzgeschichte geschrieben habe, auch wenn es ein Tatsachenbericht war.

Grüße

Cassy
darkmatter: " Ich habe keine 12stunden später gesagt das ich Ihr möchte und denn kontakt zu vermeindliche dame abbrechen würde wenn sie das dann wünscht!" Daran bleibe ich hängen. Wenn ich um meine Ehe kämpfen will, dann beende ich eine Affaire sofort, und nicht erst, wenn derPertner es wünscht.Ist nur eine Winzigkeit.Doch [...]
Lanzara: ok, aber ich denke, Du weißt, was ich meine.
Bugger: Eine prima Ehe. Der eine bescheißt den anderen. Ihr könnt was.
Stolz brechen

Hi Leute

da ich noch ein Neuling bin, habe ich im Moment folgendes Problem:

Meine Freundin und ich haben schon festgelegt, dass ich Dom und sie #Sub ist (gelegendlichesTauschen ist nicht ausgeschlossen). Nun möchte sie, dass ich, um sie in ihre Rolle einzugewöhnen, "ihren Stolz breche". Nun suche ich nach einer guten Möglichkeit, dies auch umzusetzen, allerdings fehlen mir noch Anregungen und Ideen. Deshalb reiche ich die Frage an das Forum weiter und hoffe auf vielfältige Antworten.
grey-wolf: Den Stolz zu brechen dürfte einen nachhaltigen Schaden verursachen. Wie soll sie denn dann stolz darauf sein, deine #Sub zu sein?Ich vermute mal, es ist gemeint, dass DU ihr ihren Platz zuweist, ihr "deutlich" machst, wer das Sagen hat. Könnte man etwas an die alte Frage "Unterwift sich #Sub oder wird #Sub von Herrn unterworfen" anlehnen[...]
Tenshi_1: Vielen Dank für die vielen Antworten,

ich kann alles von dem, was ihr geschrieben habt nachvollziehenund werde das auch berücksichtigen. Natürlich klingt das ganze einfacher als es istaber aller Anfang ist schwer, also bleibe ich erstmal am ball

Ihr alle habt mir wirklich sehr geholfen
Da Wst: Den Stolz einer anderen Person zu brechen ist durchaus möglich und vertretbar. Um ein Omelett zu machen muss man eben Eier zerschlagen. Es wird jetzt wahrscheinlich gleich ein "Zeter und Mordio" losbrechen, aber ich sehe das so. Wichtig ist, dass der aktive Part psychologisch versiert und #extrem einfühlsam den Stolz der/des #Sub nach dem[...]
kleiner Hilfsleitfaden

Worauf man evtl achten sollte.

Nach heftigen Diskussionen im Chat, um den #Titten, Duddeln und Granaten Thread. Es stellte sich heraus, dass es wohl viele gibt, die sich sehr unsicher sind, wie man eine erste Session sicher hinbekommt. Auf Bitten einiger Teilnehmerinnen deshalb:

Alte Hasen 6

Den Bereich Cover setze ich mal als hinreichend bekannt und geklärt voraus.

An die Herren Kollegen: ich unterstelle niemanden Irgendetwas!!

Persönlich habe ich mich immer an Folgendes gehalten:

- Es gibt immer ein Vorgespräch. Ganz neutral ohne irgendwelche Vorbedingungen. Muss leider sein, ich kann keine Gedanken lesen.

- Ich weiss mit wem ich es zu tun habe, Sie weiss es. (korrekter Name, Tel, etc.)

- Es gibt immer ein Safewort. Egal welche Gegenargumente, es sind schon zu viele Menschen in unsinkbaren Schiffen ersoffen.

- Schläge nur mit der bloßen Hand. Sowohl, weil am ungefährlichsten, als auch wegen der direkten Rückmeldung. (*gg Subbi merke! Eine brennende Hand führt evtl. dazu das Dom über die Intensität nachdenkt)

- Alles, absolut ALLES Equipment liegt offen. Keine Überraschungen aus irgendwelchen Schubladen. (Infektionen durch irgendwelche Dildos die da in einem Schrank vor sich hingeschimmelt haben, sind wahrlich unerotisch)

- Absprachen und Tabus bleiben Absprachen und Tabus. Wehe dir Sub du triffst auf den Spezialisten der genau weiss, das die nur gebrochen werden wollen. Experimente sind etwas für Paare die sich kennen.

- Die Maßeinheit für #Gewichte sind 100gr Schritte. Nicht Kilogramm!!

- Das gute Bienenwachs verursacht Bandblasen !!!

- Salben und Mittelchen können zu sehr unangenehmen Tunnelspielchen werden.

- Eine erste Session soll die Beteiligten heranführen, keine Rekorde aufstellen.

- nichts gegen ein glaß wein zur entspannung, aber keine sessions unter alk oder drug´s.

Der eine oder andere mag dies jetzt als Einschränkung empfinden. Ist es aber in Wahrheit nicht. Es ist schlicht die Basis aus der heraus Entwicklung stattfinden kann.

Anspruch auf Vollständigkeit wird nicht erhoben, Ergänzungen werden gerne gesehen.

Odin
Schiava38: da gibbet doch auch so professionelle Coverdienste, die man in Anspruch nehmen kann.Wobei ich nicht genau weiß wie so was funktioniert.
niandra: Da meine Neigung bis jetzt nur mir gehört, was bedeutet das nichts und niemand davon weiss ausser ich, stellt sich jetzt bei mir grundsätzlich die Fragewie ich das mit dem Covern anstellen soll? Das Problem mit dem Covern ist, jemanden zu finden, dem man nicht einfach nur vertraut, sondern dieser Mensch soll und MUSS auch in der Lage sein[...]
Faika: Der Eröffnungsbeitrag ist schon älter, an Aktualität verloren hat er nicht, im Gegenteil. @ old Odin Eine wirklich gute Zusammenfassung, so kompakt habe ich das noch nicht gesehen.Schreibe mir deswegen eher mal die Finger wund, werde wohl in Zukunft auf Deinen Beitrag, den Faden hier hin-/verweisen. Auch die Hinweise auf die Cov[...]
Meine Affäre schlägt & würgt mich ohne darüber gesprochen zu haben

Soweit ich das mitbekommen hat, scheint unter Bdsm-Leuten Respekt und Reden ja sehr wichtig zu sein, daher hätte ich gerne eine Einschätzung meiner Affärensituation, da ich bisher mit Bsdm nicht direkt in Berührung kam: Wir haben uns vor einigen Wochen kennengelernt und auf meine Initiative hin noch nach dem ersten richtigen Treffen miteinander geschlafen. Wenn es intensiver wurde, habe ich ihn gebissen und wollte auch von ihm, dass er mich beißt. War sehr guter Sex.

Schon beim vierten Mal fing er dann an, mir -wenn ich oben war- an den Hals zu greifen, er hat nicht gedrückt, aber ihn berührt, als ich nichts dagegen tat, fing er beim nächsten Mal an, ganz leicht zu drücken, also wirklich kaum spürbar, aber eben doch. Da fing er dann auch an, mich von hinten auf den #Po zu schlagen, auch nicht fest. Mir gefiel beides und habe das direkt dabei auch signalisiert.

Bis dahin fand ich das für mich ok, weil ich durch mein Verhalten beim Sex zeigte, das zu wollen.

Was mich aber irritiert: Einmal passierte es, dass ich ihn beim Sex ins Gesicht biss und er dabei meinte, Gesicht ginge nicht. Beim letzten Mal fing er aber an, mich leicht ins Gesicht zu schlagen. Ich habe dazu nichts gesagt, weil ich zu verwundert war und es mir auch irgendwie gefiel, aber als ich darüber nachdachte, fand ich, er hat damit eine Grenze überschritten, die man ungefragt nicht überschreiten sollte, oder?

Also wie "üblich" ist es, solche Dinge -vor allem mit einer reinen Affäre- einfach "zu tun"? Deutet das auf eine sehr respektlose Seite mir gegenüber hin? So Richtung: "Mit der kann ich das ja machen...?" Nach dem Sex ist er immer zärtlich und lieb.

Zu mir noch: Ich habe mir immer schon aggressiveren Sex gewünscht und Bisse mochte ich schon immer, hatte auch öfter den Eindruck, Männer gingen zu lasch an die Sache ran, aber konkrete Sub-#Fantasien hatte ich nie, dachte sogar, das wäre gar nichts für mich. Ich fühle mich dabei auch gar nicht #devot, da ich ihn eher provozierend und fordernd dabei ansehe und mir auch vorstellen kann, ihn härter anzufassen, habe ich auch keine konkreten #Fantasien, ihn zu schlagen.

Bin gerade ziemlich verwirrt wegen all dem, mag jemand bitte was dazu sagen?
-aurora-: warum machst du es dir selbst so schwer, indem du alles unbedingt in schubladen packen willst? muß denn alles ein etikett bekommen, einen namen, eine einordnung in ein raster? gerade am anfang ist eben vieles noch unklar und verschwommen. laß dir zeit, leb, was sich gut anfühlt und woran ihr beide spaß habt. genieß es d[...]
die_Cobra: Du geniesst es , findet den Sex toll, es erregt Dich wenn er neue Dinge tut. Und auch er macht alles richtig, er fängt langsam an, schaut auf deine Reaktionen, und wenn er sieht, daß Du mitziehst, daß es dich geil macht, dann verstärkt er den Effekt, lotet die Grenzen aus. Alles was Du nicht verboten hast ( Tabu ) ist erlaubt[...]
sevenofnine: hallo, lalina, bin nach langer abstinenz hier wieder einmal reingeschneit und finde deinen thread. beim lesen hat sofort etwas bei mir geklingelt - nämlich ein großer wiedererekennungswert (mich selbst betreffend). ich denke, hier hast du das problem am konkretesten erfasst (wenn es überhaupt eins ist): ....weil ich glaube, gar n[...]
Katheter

Hallo,mal eine andere Frage: Gibt es Erfahrungswerte bzgl. Blasenkathetern und Blaenspülung als BDSM-Praktik? :smile:Fragen kostet ja nichts! :brill:
feuerblume: Natürlich wird sowas auch im SM Kontext verwendet.Ich allerdings habe damit beruflich zu tun, mich turnt das ganze eher ab. Ich mag auch keine Ratschläge erteilen, weil ich das Spiel damit von meiner persönlichen Sichtweise völlig unerotisch und auch den Köperfunktionen nicht zuträglich finde. Aber das ist SM ja selte[...]
Phantasien die man besser seinläst?

Hallo ZusammenWer von euch hat Phantasien die er gerne ausprobieren will, hat aber bedenken dies zu tun.Beim Sex in einer Vanilla beziehung ist man ja bemüht die belange beider Geschlechter zu befridigen.Wie sieht das in einer #BDSM Beziehung aus ,werden da immer die Bedürfnisse beide beachtet. Wer Achtet darauf , das beide nicht zu kurz kommen.

Casi
roxy61: @ arwen

mußte schmunzeln als ich las:" in der Phantasie bekommt man auch keine wadenkrämpfe,Kreislaufprobleme.....usw"

genau DAS ist es Phantasie ist eben die PERFEKTE vorstellung ...und wird darum auch meistens Phantasie bleiben

aber davon träumen darf mann/frau
shodan74: Ist unser Spiel nicht gelegentlich die Gratwanderung zwischen Umsetzbarem und Unzumetbarem?Stellt das nicht einen Kich im Edge-Play dar, daß subbie nicht weiß, wie weit wir wirklich gehen?Ob wir wirklich noch den Unterschiedc zwischen SM-Phantasie, SM-Spiel, und pathologischer psychopathischer Ich-mach-was-mir-einfällt-Laune kennen[...]
casi: Ich-mach-was-mir-einfällt-Laune kennen?


Macht Dom das nicht? Ist Dom nicht der Ideen geber? Ich weiß es nicht.Ist nur zu hoffen das es #Sub gefällt,was Dom macht..Wird #Sub etwas sagen ,wenn ja was macht Dom. Kommt irgendwann der Punkt wo Dom zuweit geht.Casi