#Dominat aber kein Dom

Ich würde gerne mehr als nur #Dominat sein mehr fehlt die gewisse Erfahrung. Aber auch der richtige Menschen mit dem ich meine Gedanken gelüste umsetzen kann,Ich würde gerne im schreiben Lernen ob ich auf dem richtigen wege bin.
Sissypet: Ich möchte euch beiden ja nicht wiedersprechen (das gehört sich ja auch nicht ) aber wenn er das Gefühl hat sich vorher den ein oder anderen Tipp abholen zu wollen, bevor er sich auf irgendein armes Subby stürtzt und sich und dem Partner möglicherweise aus Unwissenheit oder Angst davor etwas falsch zu machen eine völl[...]
Kajakman: Hä?Wenn der Mann von einer Technik keine Ahnung hat, soll er gefälligst einen vernünftigen Workshop besuchen, wo man auch die Praxis lernt. Sich Tipps zu Praktiken aus dem Internet zu holen ist so ziemlich das beknackteste, was man machen kann. Ich versuche mir gerade vorzustellen, wie er Nadelspiele oder Suspension durch Forenbeitr&[...]
Sissypet: Kein Grund sich Aufzuregen, wer spricht denn von sowas?

Er fragt nach jemandem mit der er seine Ideen besprechen kann, jemand der ihm sagt ob er auf dem Holzweg **** wollte keine Praxistipps für #Nadeln ect sondern nur etwas sicherer in seinen Ansichten werden, ich sehe darin nicht falsches...
Was macht dich heiss - ein #cuckold zu sein?

Ich biete als dominatrix auch #cuckold session an. bull hunting oder ich organisiere mir einen **** ist so heiss, eine #cuckold session. Erst möchte ich von dir gebadet, massiert und nass geleckt werden, Pus** und ass worship und dann binde ich dich auf einen Stuhl, vor unserem Hotel Bett. Nun musst du zusehen, wie ich es mit einem jungen und heissem Bull direkt vor dir mache und du kannst mich nicht haben! Dann lege ich dich auf unser Bett und du musst mich #lecken, in der zwischen zeit werde ich von meinem bull richtig ran genommen....Was macht dich heiss - ein #cuckold zu sein
tinatv35: Sehr interessant #Lady
Neu im "geschäft" oder anders: aufeinmal sind wir dom und sub

Hallo liebe gemeinde,

ich weiss leider nicht wohin ich das posten soll.. aber ich muss mal was von meiner seele schreiben.

Ich fang einfach an.Wir sind ein #paar (ende30 anfang 40) leben schon seit ewigen jahren zu sammen , verheiratet.. ein kind.

#dominate bzw #devote spiele gab es bei uns nie.. nie so (!)

und unser s**ualleben war die letzten 6 jahre quasi kaum vorhanden.


Alles begann als meine #Frau anfing einfach mal so geschichten zu schreiben (erotischer natur) am anfang waren sie noch relativ normal.. verführung usw. nach der 4-5 geschichte ändertet sich das etwas.. und aufeinmal ging es los.

Wir waren beide heiss! jeder bestellt für sich oder für den anderen spielzeuge.... Sie schrieb sich von der seele was sie phantasierte Ich weiss nicht genau wann und wie aber innerhalb von nur ca. 3-4 wochen hatten wir das erste "#Bondage-Starter-Set" bestellt.. ich hatte was mit bettfesselungen bestelllt.. unabhängig von ein ander. Jetzt fand meine #Frau die versteckte #gerte dich ich mal gefunden hatte.. mit den worten" ich möchte aber nicht geschlagen werden".. worauf ich sagte.."musst du ja nicht.. ich aber auch nicht"

2-3 wochen später lesen sich ihre geschichten "härter" fesselungen sind im spiel.. schläge auf dem po..

und unser s**ualleben? ich glaub wir hatte noch nie so viel s** in den letzten 3 monaten wie in den letzten 10 jahre zusammen haha

Ich überspringe mal was

Gestern haben wir uns in #Bondage geübt.. war lustig.. schlaufen, knoten üben.. eine erste fesselung gemacht.. und ich weiss nicht wie aber sie gibt sic echt mühe sich richtig hinzustellen.. die arme nach hinten verschrenkt.saaa sooo toll aus.. und dann wollte sie schläge.. und ich gabihr so meine liebe.. dabnei war ich noch zaghaft wollte sie nioch tüberfordern.. und kurz vor ihrem orgasmus hat sie um 5 harte schläge gebettelt.. sie wusste nach her nicht warum sie das tat

Nun es ist ein tolle zeit gerade.. sie fragte obich das den auch wohle oder ob ich nur das für sie tue... ich sagte ich mag das.. #dominat wirken, sein... bestimmt.. schlagen..

Was soll ich auch anders sagen: jahre lang einschlägige pornos geschaut.. und NIE aber auch NIIIIIIIIIIE damit gerechnet das ich sowas mal praktizieren darf .. und das an meiner #Frau!Ich glaube es jetzt eigentlich immer noch nicht.. aber sie will unbedingt die #gerte spüren. ich soll einen haken in die deckenwand schrauben.. und div. sachen basteln

Hat das einer mal sooo erlebt von euch?und wir sind erst nur am anfang.. eine spannende zeit mit viel experimenten.. (habe schon beim ersten versuchs#Bondage gemerkt: wir brauchen mehr seil)

Nebeneffekt des ganze.. meine #Frau ist dauer #geil.. jeden tag #Nip*** die abstehen... sie hatte sogar zum erstenmal (so sagt sie ) einen fast orgasmus nur durch die brust/brustwarzen stimulation , den aufeinmal darf ich sie kneten, kneifen.. beissen.. ziehen usw

so das musste ich erstmal schreiben.. ich weiss nicht wem ich sowas erzählen soll hat sonst noch jemand tips und tricks? bin offen für alles.. (im allgemeinen)

Ich find auf jedefall ihre entwicklung #extrem.. von anfänglich "keine schlagen, keine schmerzen" hin zu "schlag mich.." und das innerhalb von 3 monaten !!!!


p.s.: Ich hoffe ich bin nicht zu #sadistisch mit ihr in der zukunft Aber ich glaub die hat schon gemerkt das mit das anmacht und fragte trotzdem nach
_Schatten11: Schön zu lesen, Spider ! Endlich mal ein grundsolider positiver Beitrag!...Thx dafür :action-smiley-033:

Euch weiterhin wahnsinnig viel & tiefes & inniges & verbindendendes..( was vergessen?*grübelz..) ahja: und GEILES Erleben!

Lg, S11
MadameH: Ich krieg fast Pipi in die Augen,sooo toll find ich das!

Glückwunsch
Spider: Hach ich bin gerührt.. aber nicht geschüttelt.. danke für eure worte.
Ich möchte lernen ein Dom zu sein

Hallo ich bin neu hier und ich weiss nicht wie ich es sagen soll ich bin #dominat veranlagt #unterwerfung liegt mir nicht sondern ich habe gerne die Kontrolle.Ich würde mich gerne mal mit Subs und Doms austauschen wie ich was angehen kann.Freu mich auf viele interessante Erfahrungen. :joyous:
Zebra: Hallo, helfen kann ich Dir da nicht aber ich finde es schon mal gut, dass auch heute ein Eintrag kam. Dachte schon die Seite ist verlassen.Bin auch neu aber wohl eher eine #Sub.Wünsche Dir viel Erfolg
Sagittarius: Hey, ihr beiden. Willkommen im Forum! Nur, weil nicht jeden Tag 20 Trillionen Postings hier geschrieben werden, heisst das nicht es wäre nichts **** den entsprechenden Unterforen finden sicher jeder von euch interessantes und wenn ihr Fragen habt, scheut euch nicht diese zu stellen. Egal ob als neuen Thread, im Chat oder per PN.Kommunikation [...]
devot und keine Ahnung, was nun...

Hallo ihr Lieben,

ich brauch mal Rat, und vielleicht bin ich hier ja richtig dafür (tut mir leid wenns forentechnisch jetzt irgendwie falsch einsortiert ist oder so)...Also: Schon vor ner Weile habe ich meine #devote Neigung "entdeckt", als ich mal mit ein #paar Leuten auf das Thema #Bdsm zu sprechen kam. War erstmal total verwirrt und bla, aber auch neugierig, hab mich dann weiter "informiert" und bin ziemlich schnell auf diese Community hier gestoßen und so. Das ist jetzt schon ein Weilchen her und inzwischen bin ich mir was meine Vorliebe angeht ziemlich sicher- alles, was ich seitdem von verschiedensten Seiten über #Bdsm erfahren habe. "passt" für mich einfach, versteht ihr ungefähr was ich mein? Tut mir leid, ich kann mich nicht sonderlich gut ausdrücken.

Zwar habe ich auf der einen Seite immer noch Bedenken ("sowas macht ein liebes Mädchen nicht" etc.) aber gleichzeitig will ich auch endlich jetzt mal ausprobieren, was ich mir bislang immer nur vorstelle (n konnte).

Nun hat sich jetzt in der Zeit bei mir auch meine "Nix-Halbes-und-nix-Ganzes-Beziehung" mit meinem Freund in was Ernstes, Festes gewandelt. Also ne, gewandelt ist das falsche Wort, die Gefühle auf beiden Seiten haben sich jedenfalls vertieft und wir sind jetzt fest zusammen.Und wahrscheinlich wisst ihr schon worauf ich jetzt hinauswill: Unser s** ist gut und alles, aber eben "Vanille".

Nu hab ich ja zwei Optionen: Nix sagen und alles läuft höchstwahrscheinlich so weiter wie bisher, ich kann meine #devote Vorliebe nicht ausprobieren/ausleben , aber es ist ja nun auch nicht so, dass ich deswegen zwingend unglücklich bin in der Beziehung.Andere Option wäre natürlich, mit ihm darüber zu reden und zu schauen, ob er nicht vielleicht das "Gegenstück" bilden mag. Oder man einen Kompromiss findet. Oder so. Hm tja, aber wie spricht man sowas an? "Du, hättest du was dagegen mich zu schlagen und zu #fesseln?" scheint mir nicht der richtige Weg. Irgendwann, als wir uns erst kurz kannten, haben wir mal kurz über #Bdsm geredet und sein Statement dazu war ungefähr "Hm ja hab ich mal kurz was mit zu tun gehabt aber is nich meins."

Die Alternative, meine #devote Neigung vielleicht mit jemand anderem auszuleben gibt es für mich nicht. Wir lassen uns zwar Freiräume in unserer Beziehung, klar, aber uns beiden ist Treue sehr wichtig. Und ich glaub, ich könnte das eh nicht. Ich möchte es mit jemandem erleben, dem ich wirklich vertrauen kann.

Und noch ne Überlegung von mir: Ich hab mir jetzt zwar viel "angelesen" zum Thema und mich mit Leuten ausgetauscht, aber "praktisch" gesehen bin ich natürlich noch komplett unerfahren. Selbst wenn es also dazu kommen sollte, dass er zu mir sagt "Okay, lass es uns probieren" könnte ich garnicht so genau sagen, was genau ich will und was mir gefällt, meine Grenzen und so (denn was man sich im Kopfkino zurechtlegt und was einem dann wirklich real gefällt sind ja nochmal ganz verschiedene Sachen, denk ich mal...) und ich finde, das verkompliziert alles noch mal zusätzlich...

So, nu hab ich ein bisschen den Faden verloren... ist ungefähr klar geworden, was mein Problem ist?Ich würde mich freuen, wenn ihr vielleicht Ideen, Gedanken zu dem Thema für mich habt. Und tut mir leid, wenn es ein bisschen krude geschrieben ist alles, aber in meinem Kopf siehts auch sehr krude aus im Moment und es fällt mir schwer, das zu ordnen

Liebe Grüße, Lala
Lala: Nochmal was von mir (falls es euch nervt, müsst ihrs ja nicht lesen, aber weil mir jetzt hier so Viele gute Tipps und ermutigende Worte mit auf den Weg gegeben haben /DANKE dafür! /, wollte ich jetzt auch noch schreiben, wie das Ganze ausgegangen ist...) Also: Wir haben in den letzten Tagen ziemlich viel über alles gesprochen. Es ta[...]
Captive: Hallo Lala,ich habe gerade den Beitrag gelesen und fand es sehr interessant, da es ja nun ein #paar Monate her ist würde es mich interessieren wie sich inzwischen alles entwickelt hat bei euch?

LGCaptive
Sparrow: Ich bin in einer ähnlichen Situation LalaMein Freund ist auch eher ein zärtlicher Typ. Nach einem Gespräch, war seine erste Steigerung allerdings ein schüchternes fixieren meiner Arme mit seinen Händen, damit ich ihn nicht anfasse. Ein #paar Monate später sieht das allerdings schon etwas anders aus. Ich bin sicher, das[...]
Blockaden abbauen als Dom

Dazu gibts ja viele Meinungen. Angeregt von einem Thema hier im Forum, stelle ich mal mein Problem in den Raum.

Ich bin von meiner Persönlichkeit her durchaus ein Mensch, den ich als #dominant bezeichnen würde. Wo ich hingehe bin ich meistens schnell der Chef oder gehe wieder - ich hatte allerdings mit meiner #dominanten Ader auch einige negative Erfahrungen besonders im Berufsleben, weswegen ich jetzt selbstständig bin. (Nein ich habe mich nicht an Kolleginnen vergriffen aber die Chefs hatten meist das Bedürfnis mich schnell wieder loszuwerden weil ich ihre Autorität untergrub und ihnen sagte wo man etwas besser machen könnte)

Jetzt habe ich das Problem, meiner #dominanten Art nicht zu vertrauen. Ich weiß, wie ich abgehen kann und Selbstbeherrschung ist halt Gebot Nummer 1. Ich habe aber durch die Gesellschaft und meine innere Ethik einige Blockaden aufgebaut, die mich daran hindern meine #Dominanz "rüberzubringen" Meine #Sub klagt da nicht zu Unrecht, dass ich an manchen Abenden zu lasch bin. Sie meint manchmal kriege ich sie mental richtig gepackt und bin "mit Leib und Seele" #dominant und an manchen Abenden...fehlt diese "Herzenskomponente"

Zudem bin ich Perfektionist und kann das gar nicht haben wenn ich Fehler mache. Und die emotionale #Dominanz nicht rüberbringen zu können ist ja schon sowas wie #BDSM Impotenz. Weil es kein #Dominanzviagra gibt wollte ich euch jetzt fragen, wie man seine Blockaden und Hemmungen als Dom abbauen kann um mehr in der Rolle aufzugehen. Quasi auf Kommando "entflammen" Die Spielabende sind ja erst dann richtig schön, wenn #Sub fliegt. Und zwar in die Höhe, nicht auf die Fresse :nicon_mrgreen:

Kurzum ich denke nicht, dass es an der "Grundeinstellung" scheitert, ich bin ja gerne #dominant, aber irgendwas blockiert mich öfter und ich kann es nichtmal richtig benennen. Sicher war ich auch manchmal Müde aber das allein kann es ja nicht gewesen sein.

Hilfe
Arphen: Nun das Abgehen bezieht sich darauf, wie ich in etwas aufgehen kann. Ein Beispiel für gesellschaftlich bedinge Blockaden wären: Man schlägt keine Frauen. Es klingt vielleicht blöd, aber es hat mich schon Überwindung gekostet einfaches #s****ing zu machen - also auf den Po. Eine Beziehung hat auch geendet weil ich nicht ber[...]
die_Cobra: .. ich glaube das ist das Wichtigste. - Dabei zählt es nicht was die Gesellschaft für gut empfindet, sondern es geht nur um Euch Beide. - Ihr Bestimmt, was ihr wollt und könnt. Wenn Du also siehst, wie gut ihr die Schläge tun, dann wirst du es auch können. Du kannst sie auch dazu bringen, dass sie sich darum bittet... dann[...]
Silvia_1: Hallo, ich habe es so verstanden das du durch deine Blockade nicht immer das bei deiner #sub erreichst was du willst. Vielleicht nimmst Du dir mal ein wenig Zeit um dir selber zu " erklären" das dass was andere bei dir verurteilen deine #sub an dir liebt, zu schätzen weiß und sie frei macht. Ansonsten hättest Du vermutlich in [...]
Der Weg zu MIR ...

ich konnte mich selbst noch nie so deffinieren - wie jetzt im moment

ich fühle mich auch nach einigen jahren "erlebten sm" - immer noch als frischling! darum schreibe ich meine gedanken in diesen foren-bereich

als mich vor vielen jahren - mein SADISMUS "in einer session" - direkt ansprangbin fast umgefallen - habe mich tierisch erschrocken - über die mächtigen gefühle - die da in mir hochkamen

in der darauf folgenden zeit "vergallopierte" ich mich mehrmalsbis hin zu einer langjährigen beziehung - diese war von anfang an zum scheitern verurteiltwir wollten es einfach nicht wahr haben - und dachten - es würde sich schon noch fügen mit der zeit

ich möchet nichts missen - alles war wichtig und richtig - für meinen weg zu MIRund war***einlich auch für die anderen - mit denen ich im laufe der zeit - zu tun hatte


im februar habe ich mich aus meiner alten beziehung - gelöst es war nicht einfach - das alles hinter mir zu lassen - obgleich es mir NIE schlechter ging in meinem lebenals in dieser gesamtsituation

ich wollte mich selbst wieder zurück haben - ich hatte mich sehr verändert - natürlich zu meinem "eigenen nachteil"

der sprung in mein NEUESund gleichzeitig sehr bescheidenes lebenschob mich in eine gewisse einsamkeit - so ganz alleine im nirgendwound doch konnte ich auf einmal ein gefühl von verliebtheit spührenich war erst irritiert - doch dann wurde mir klar

dass ist die LIEBE zu mir selbst - was ich da fühle

auch wenn ab und an das gefühl von großen "sehnsüchten und wünschen" - auftauchenkann ich mich auf das besinnen was ich habe - bin glücklich und zufrieden

aber so ganz allein wollte ich nicht bleiben suchte einige chats auf - wollte hier in der region leute finde - mit denen ich was unternehmen kann "mein kopf war absolut SM-frei"

egal in welchem normalo-chat ich auch unterwegs wares ging immer nur um das eine - s** ich konnts garnicht wirklich fassen - wie s**gesteuert unsere welt eigentlich ist

doch ein kontakt - war irgendwie andersich fühlte mich im kontakt mit ihm sehr wohlund nach einpaar tagen - kam das thema SM zur spracheer - #maso ups - da war doch "mal was"

gelangweilt von den anderen chat-kontaktenstiefelte ich los und ging in mir altbekannte chat´saber irgendwie - war alles so unwirklich - langweilig - voll am thema vorbeisicher es gab natürlich einige kontakte - die mir sehr gut taten - begehrt zu sein ist nunmal was feines

am meißten jedoch war der kontakt zu meinem #maso - dass was mir richtig gut tater bediente mich mit schönen worten - alles nur virituell und am telefonaber ich blühte durch seine schönen worte - vollkommen aufgleichzeitig - versperrte ich den weg zu mir - für ihn total abbevor wir uns nicht real gegenüberstehen würden - wollte ich meine gefühle nicht weiter zulassenmich nicht verlieben - wobei ich das ja eigentlich schon längst war

er machte mir liebeserklährungen - und forderte mich immer wieder herausihm gegenüber zuzugeben - dass ich mehr für ihn empfindeich wolle das "online-verlieben" nicht mehr für mich zulassen - angst vor enttäuschung

aus dem geplanten treffen wurde nichts - er sagte ab"ich mal wieder aufgewühlt vom thema - hatte viele kontakte / einige bewerber"die mich sehr reizten - aber auch irgendwie nervten

zu ihm gab es noch einpaar telefonate - aber der kontakt verstummte immer mehr"in dieser zeit - veränderte sich etwas in mir"> ich brach alle kontakte die ich bis dahin zusätzlich hatte AB <er zog sich ganz aus meinem leben zurück

die veränderung:mir wurde bewusst wie sehr ich seine zuwendungen - genossen habe - sie bereicherten mein leben ungemeingleichzeitig - weigerte ich mich - mehr zu geben

ich saß echt oft stundenlang da und ließ meinen gedanken und gefühlen freien laufich kanns nicht anders beschreiben - es passierte einfach

der wunsch nach LIEBEvor allem aber liebe geben zu können - kam immer mehr in mir hoch

und auf einmal wurde mir klar ich kann SM ohne - liebe nicht mehr leben - ich WILL es nicht mehr ohne LIEBE erleben

ich mochte meine ex-männer alle!aber geliebt habe ich nicht einen einzigenklar verliebt schon - aber ich konnte bei keinem eine tiefe liebe geben

und ich bin mir heute aber sicher - dass es genau das ist was mir immer gefehlt hat

es fällt mir echt schwer so offen darüber zu schreiben - es schmerztaber ich WILL da jetzt durch!


ich weiß heute auch warum ich so eine abneigung gegen den ausdruck >> DOM << habe

ich fühle mich total überfordert jemanden zu dominieren

ich kann und will "niemanden" an einen ort führenden sich #sub - in seinen gedanken so sehnsüchtig zurecht gebaut hat

ich bin der meinung - viel zu viele haben sich schon längst auf IHREN ort festgelegtwas genau - SIE erleben wollenwie dass alles abzulaufen hatsie träumen vom realen - können aber aus ihrem kopfkino NICHT mehr zurück - sind im grunde nur mit SICH SELBST beschäftigt

meine LIEBE war eigentlich stehts vorhanden - immer dann wenn ich mich auf einen menschen eingelassen hatte!so bald ich aber fühlen konnte - dass das oben beschriebene - ein festgelegter ort vorhanden warzog ich mich immer weiter zurück ich kann nur einen ort finden - der von beiden geschaffen wird

das selbe passiert wenn #sub - um schläge betteltdass widerspricht meiner natur

die #lust meinen sadismus ausleben zu wollen - kommt erst dann langsam zum vorscheinwenn ich mein gegenüber - sehen und fühlen kann - der körper auf meine zuwendung reagiert

daher endet mein kopfkino recht schnell - ich brauche die reaktion meines gegenüberssicher ich kann einige schöne situationen im chat / am telefon oder sonst wie schaffenaber es gibt mir als sadistin - keine erfüllung

ich würde mich sehr gerne "neu verlieben" um dass geben zu können was in mir - noch immer schlummert

bisher waren es immer nur leichte berührungen - der eisbergspitze

und doch bin ich zufrieden - vor allem weil ich jetzt an diesem punkt stehend - wirklich bei MIR sein darf






mich interessiert natürlich ob ich damit ganz alleine - steheoder ob es anderen auch so in etwa geht wie mir


freu mich auf eure worte "hierzu"

sonnige grüße

s´bogal
Langbogen: Liebe bogal,

ich schrieb von mir, nicht von bzw. zu dir.

Liebe GrüßeValentine
uuuups dann hab ichs falsch verstanden - sorry

liebe grüße zurück

s´bogal
mame71: Liebe Auster,das ist die Reaktion eines Menschen mit Niveau. Egal was dich nun genau gestört hat, dann klinkt man sich aus und läßt dem anderen seine Meinung. Vielleicht hat dieses Forum doch noch Potential... Der kleine Seitentritt mit der Zeitverschwendung sei dir gegönnt...:joyous:. Ob ich Langbogen nun wirklich verstanden [...]
Langbogen: hi mame sehr schön beschrieben - denn so kannte ich es "bisher" >>> Aber grob gesagt, treffen sich 2 zueinander passende Egoisten, die das eigene Nehmen an 1. Stelle sehen. <<< und genau dass ist es - wovon ich mich seit beginn meines ersten beitrags - entfernen wollteeben weil ich fühlen konnte - dass ich persö[...]
Dom hat keine Autorität

Moin allerseits

In den letzten Monaten habe ich meine Sub-Masochistische Neigung entdeckt und meinem Freund davon erzählt. Er fand das auch ziemlich Interessant und ließ sich auch drauf ein. Zuerst beschränkte sich das nur auf die Bettgeschichten, aber letzte Woche kam er dann auf die Idee das 24/7 zu leben...Das problem was ich jetzt aber habe ist, dass ich ihn einfach nicht ernst nehmen kann weil er irgendwie alles falsch macht. Entweder Interessiert er sich nicht für mich oder er Bestraft mich durchgehend für die kleinsten Sachen - auch mit schlägen ins Gesicht oder er zerquetscht mir fast den Nacken mit seinem Nackengriff.Von Absprachen und Tabus hält er gar nichts.

Gibts da eine möglichkeit dass er das vllt iwie lernen kann?

MfG

Finiar94
Bastler: ...für mich hört es sich eher so an als ob Dein Freund kein Dom ist sondern ein Ar...loch, für den #Dominanz nur ein Vorwand ist. Du bist noch jung. Versau dir nicht die Jugend, einen bessern findest Du leicht.
Sagittarius: ...für mich hört es sich eher so an als ob Dein Freund kein Dom ist sondern ein Ar...loch, für den #Dominanz nur ein Vorwand ist. Vielleicht ist er auch kein #ar***, sondern einfach in eine "Rolle" gestossen wurden, wo er sich selbst >noch< nicht gefunden hat.Zum Top wird man nicht mit einem Fingerschnippen, da gehört vie[...]
die_Cobra: Es ist einfach zu sagen, wenn es nicht passt, dann passt es nicht. - Ich glaube, was ihr füreinander empfindet müsst ihr entscheiden. Es liest sich aber ehrlicherweise nicht nach einer intensiven Beziehung. Bei Euch fehlt auf beiden Seiten ziemlich viel. - Du zeigst hier sehr deutlich, daß Du keinen Respekt vor ihm hast, - sonst w&[...]
meine freundin ist #Sub und ich hab keine Ahnung

Hallo ich stell mich mal kurz vor ,

Ich habe in mein Leben erst drei Beziehungen gehabt wo das s**ualleben nicht gerade toll war, ( rein raus fertig Maus ) das war nie meine Erfüllung ich war immer unzufrieden keine Zärtlichkeiten nichts mit meiner #Frau war es nur noch wie Bruder und Schwester die letzten 13 Jahre, danach hatte ich eine Beziehung über 2 Jahre wo es gar kein s**uellen Kontakt gab , jetzt habe ich endlich meine Traum#Frau gefunden sind auch schon ein halbes Jahr zusammen und haben auch s**uellen Kontakt aber dies erfülle nicht ihre Bedürfnisse sie steht auf #bdsm , ok ich hatte keine Ahnung was das ist und sie klärte mich auf und ich war erstmal geschockt,( ich muss dazu sagen meine Kindheit war nicht gerade berauschend ich bekam schläge mit allem was gerade da war lebte dann mit 15 auf der Strasse, dann traf ich ein Bekannten aus der Familie der mich s**uell ausnutzte also alles negative Erfahrungen) ich erzählte ihr dies und sie war auch die erste #Frau oder Person der ich mir anvertraute darauf hin reduzierte sich unser s**ualleben es wurde immer weniger das normale tagesleben blieb unverändert wir küssten uns usw alles normal nur die Zärtlichkeiten wurden immer weniger Ich fragte ihr warum und sie sagte sie habe keine #Lust und kein Verlangen ich bot ihr an zu einen anderen zu gehen um ihren #fetisch auszuleben ich möchte nur das unser Leben wieder so wird wie es war, ich fing dann an mich mit diesen Thema zu beschäftigen und durch zahlreiche Foren zu lesen habe mich sehr viel belesen wo ich den Entschluss gefasst habe den dominanten pat zu übernehmen sie ist genau der Gegenteil also #Sub Ich sprach mit ihr darüber ob wir es nicht mal versuchen wollen ihre Antwort war" ja gern " ich bin total froh das sie das sagte und möchte sie natürlich nicht enttäuschen so jetzt meine Fragen an euch

Kann man sich im Raum Berlin ausbilden lassen oder sich mit jemanden treffen der mir viele Sachen erklärt

Gibt es empfelungen von filmen ( ich habe mir mal ein #paar Videos auf Plattformen angesehen worauf meine Partnerin überhaupt nicht steht

Könnt ihr mir helfen und Tops geben

Vielen dank im vorraus
LotOfKnots: hallo Andi, in den foren und auch bei uns wirst Du vermutlich ueberwiegend die antwort gelesen haben "Dominanz kann man nicht lernen", was sich auch mit meiner meinung deckt. Du schreibst, Du hast ein #paar videos zum thema angeschaut; ueberlege einmal ehrlich, wie Deine gefuehle dabei waren... wenn eine dominante, bisher unentdeckte ader in Dir [...]
Gentleman_Luzius: Ich bin zwar noch neu hier und ich habe mir die Beiträge durch gelesen ! Ich kenne viele Männer aber auch Frauen die gelernt haben den Aktiven Part in einer Beziehung zu übernehmen !Ob man sich dann Aktiver oder dominater Part nennt sei da hin gestellt ! Was man wie oben schon gesagt wurde erlernen kann ist er umgang mit Geräten[...]
Bestrafung der #SUB ???

Hallo Gemeinde,

ich bin neu hier im Forum, aber nicht unerfahren als DOM. Als Neuling im Forum, habe ich mir erst mal so die Themen und Posts betrachtet.

Dabei ist mir aufgefallen, das es sehr Häufig um Dinge wie be#Strafen der #SUB geht, erniedrigen usw.

Mir wird der Eindruck erweckt, als wäre ein Dom dann ein guter Dom wenn er seine #SUB schön heftig schlägt es wird Diskutiert wie wird geschlagen soll ich sie anspucken um sie zu erniedrigen usw.

Oder Dinge wie ich als DOm möchte das und das machen , sie aber sträubt sich was soll ich tun ? Wie be#Strafe ich sie dafür.

Ich persönlich habe eine völlig andere Einstellung zu DOM und #SUB.

Eine #SUB ist keine #Sklavin die mir hemmungslos zu dienen hat. und dafür bestraft wird wenn sie es nicht tut.

Meine #SUB ist eine göttin die ich auf händen Trage, die ich nicht be#Strafen möchte, sondern belohnen.

Ich bin Ihr Dom Ihr Gott dem sie zu gehorchen hat. Gehorcht sie mir nicht, #Strafe ich sie nicht mit Schlägen mit #Erniedrigung, sondern mit Missachtung.

Dazu ein Beispiel.

Wir waren auf Kurzurlaub, und ich habe Ihr die Anweisung gegegen das ich erwarte, jederzeit Zugung zu Ihrem Unterleib zu haben ohne vorher irgendein Höschen ausziehen zu müssen.

Also eine ganz simple Sache.

Es war kalt sie trug einen Rock und als ich Ihr unter den Rock fasse, hat sie ein Höschen an.

Jetzt könnte ich Sie schlagen würgen anpinkeln, was auch immer um sie zu be#Strafen.

Das habe ich nicht getan. Sondern ich habe sie einfach für 2 Stunden völlig Ignoriert. Was sie völlig in den Wahnsinn getrieben hat.

Nach 2 Stunden kam sie übergab mir Ihre Höschen und bat mich um Entschuldigung. Es tat Ihr unendlich leid meinen Anweisungen nicht folge geleistet zu haben.

Den ich bin Ihr Gott. Warum ist sie den #SUB ? Weil sie dienen möchte, gefallen möchte, das richtige tun will. Sie ist nicht DOM die ich mit Schlägen gefügig machen muss. SIE WILL DIENEN , Brav sein.

Und wenn sie brav ist, belohne ich Sie, mit allem was zu dazu gehört auch schläge ins Gesicht.

FAzit ist sie Brav giebt es was ist sie böse und ungehorsam gibt es nicht. Heist im gegenzug aber auch verzicht für den DOM. Und das eben ist der unterschied zur #Sklavin

Also warum immer be#Strafen mit Schlägen usw ?

Ein weiteres Beispiel.

Meine #SUB, geniest nicht mehr als mir zu gefallen. Ich geniese nicht mehr als Ihren gehorsam. Und dabei geht es nicht um irgendwelche s**uellen Praktiken. Ich habe von Doms gehört, die von Ihrer #SUB erwarten, das sie jederzeit #a*** begehbar zu sein haben.

Hallo jederzeit ??? Wie soll das den gehen ???? #SUB ist Königin hallo wenns Ihr nicht danach ist ist Ihr nicht danach. Eine #Sklavin hingegen hat zu funtionieren. Also würde ich behaupten das der eine oder andere den Unterschied zwischen #SUB und #Sklavin noch nicht wirklich erkannt hat.

ZUm gehorsam.

Hin und wider führe ich meine #SUB vor. Jetzt geht es nicht darum das jetzt 2-5 männer was auch immer mit Ihr machen. Es geht darum das ich Ihrem gehorsam erwarte. Wenn ich also sage ich möchte das du dich jetzt von dem F....n läßt dann hat sie das zu tun, und abends belohne ich Sie dann dafür.

Für sie geht es in diesem Moment nicht darum was sie jetzt evtl für eine s**uelle #befriedigung erhält. Nein ihr geht es darum gehorsam zu sein, um danach, von mir belohnt zu werden.

So jetzt bin ich mal gespannt, wie Ihr das so seht.
schnaufer66: Hallo leute vorab die rege Beteiligung an meines Post, freut mich super. Auf Gegenwind zu stoßen finde ich nicht schlimm, den ich wollte keine Bestätigung haben, das ich alles richtig mache oder gar der Beste Dom auf Erden bin. Letzendlich muss jeder für sich entscheiden welcher weg für Ihn der richtige ist. Eines muss ich [...]
Elapidae: Bin mir manchmal nicht so sicher, ob du richtig lesen kannst. Ich schreibe nicht von meinen Befindlichkeiten und schon gar nicht von meinem Dom. Wenn Dom ignoriert, scheint es wohl der bequemste Weg für ihn zu sein, da braucht Dom ja nix machen, als einfach wegzuschauen und drauf zu warten, dass #Sub sich seiner Ignoranz fügt. Der TE hat [...]
Leylaunie: schnaufer66 ich bin mir ziemlich sicher, du hast die falschen posts gelesen -.- zum ignorieren kann ich nur soviel sagen, wenn es für dich und dein #Sub ok ist es ist es doch ok. Mein Schatz und ich vertreten die Meinung, man kann nur etwas ignorieren was einem nichts bedeutet. zu der gottsache, du bist ja selbst zurückgerudert dein [...]
Bastelanleitung Dom

Guten Morgen allerseits,

ich möchte gerne etwas mit euch ausdiskutieren. Und ja ich habe hier schon einiges im Forum gelesen, und weder Extremmeinungen noch extreme Toleranz haben mich davon abgeschreckt Euch um Hilfe zu bitten.

Zunächst möchte ich aber schreiben, was ich NICHT möchte:

Ich will keine Beziehungsberatung bzw Tipps zu Scheidung oder sonstigem.

Um Euch ein Bild von unserer aktuellen Situation zu geben verweise ich auf meinen Vorstellungsthread. Und um meine Motivation besser zu verstehen sei gesagt, ich habe Shades of Grey (schreibt man das so? Eben mal bei google nachschaun) nicht gelesen.

Auf diese mehr oder weniger dummen Ideen haben mich ebooks auf meinem Handy gebracht, "Love Letters" heißt diese Kurzgeschichtensammlung(en). Ich bin mir nich sicher, aber ich glaube diese waren sogar von meinem Mann und nur "aus versehen" auf meinem Handy gelandet als er mir ebooks aufgespielt hat. Weitere Inspirationen habe ich mir in zahlreichen Kurzgeschichten im Internet geholt. Danach stand für mich fest, dass es da auf jeden Fall noch etwas gibt, das ich unbedingt auf meine "Muss ich mal gemacht haben" Liste setzen müsste.

Was bisher geschah:

Durch meine gewissenhaften Recherchen geriet ich in einen Zustand den ich sprichwörtlich mit "Spitz wie Nachbars Lumpi" beschreiben würde. Der erste Versuch meinen Mann in die Richtung zu stupsen war, ja sagen wir mal, mäßig erfolgreich. Ich überlege gerade intensiv, was ich genau hier schreiben will, aber ich glaube ohne Details macht jetzt jeder sein eigenes Kopfkino an und interpretiert und so ist mir nicht geholfen. Also richtig Seelenstriptease (das kostet mich jetzt doch Überwindung).Beim Vorspiel habe ich an seinen Brustwarzen gesaugt und geknabbert. Anschließend hat er dasselbe bei mir gemacht (unsere Kommunikation ohne Worte funktioniert also anscheinend). Ich habe darauf reagiert, wenn es fester wurde und auch "fester" gesagt. Leider hatte ich aber gar nicht daran gedacht, dass er das auf seine Finger beziehen könnte, die sich gerade schon zwischen meinen Beinen befanden. Eine Tempoerhöhung dort war ja nicht mein Anliegen. Außerdem befand er sich gefühlte 10 Sekunden später schon auf mir drauf und in mir drin. Nachdem dann alles vorbei war, sagte ich (und ja darüber reden ist für mich mit meinem Mann sehr schwierig): Das Beißen und Saugen hat mir wirklich sehr gut gefallen. Antwort: "Hmm?"

Frust!

Am nächsten Abend wollte ich es nochmal probieren, und erhielt eine komplette Abfuhr. Wir hatten gestern s** und vorgestern auch (ach ja? Ich kann mich nur an einen #bl***** auf der Couch erinnern!) und es ist heiß und mir tut alles weh. Wer jetzt vermutet dass dies der Abend war, an dem ich wieder aus dem Bett aufgestanden und meine Vorstellung hier im Forum geschrieben habe, der hat jetzt 100 Punkte :action-smiley-033:

Ich habe also weiter über meine Strategie nachgedacht und an meinem Vorgehen gefeilt. Vor allem aber habe ich mich immer wieder gefragt, ob das überhaupt geht was ich vorhabe. Kann ich von meinem Mann das bekommen was ich will? Und was will ich überhaupt? Und warum will ich es? Immer wieder habe ich verschiedene Posts gerade hier in diesem sehr aktiven Forum gelesen, überdacht und hinterfragt. Die Anleitung zu wie bastel ich mir meinen Dom stand leider nicht dabei. Schämt euch! :witless:

Aber ich habe gelesen und ich denke auch in Ansätzen verstanden, was die Beweggründe und der Reiz der Dom/Sub Beziehung ist und ich meine auch gelesen zu haben, welche "Eignungskriterien" jede Rolle haben sollte. Und ich bin zu der Vermutung gelangt, dass es auf jeden Fall Sinn macht es weiter zu versuchen. Mein Mann und ich haben eine eher untypische Rollenverteilung die aus unseren beruflichen Voraussetzungen und den Lebensumständen entstanden ist. Kurz gesagt: Ich arbeite und bin dabei 12 Stunden am Tag aus dem Haus. Er kümmert sich um die Kinder, den Haushalt (größtenteils) und geht nebenbei mittlerweile ein #paar Stunden arbeiten. Oh, der kann kein Dom sein, werdet ihr jetzt sagen. Das ist doch einer von den weichgespülten modernen Männern, die sich die Emanzen herangezogen haben! Entscheidungsmäßig hat jeder von uns Bereiche in denen er durch Qualifikation oder Neigung einfach besser ist übernommen. Aber: Mein Mann lässt sich von mir keine Vorschriften machen, im besten Falle kann ich ihn mit Argumenten von irgendwas überzeugen. Er ist körperlich und geistig stark, er ist intelligent und kann richtig ätzend sturrköpfig sein. (/Lobrede aus).

Am nächsten Abend habe ich mir wirklich Mühe gegeben, ihm meine Absichten beizubringen. Ich habe abends meinen Kopf vor ihm gebeugt und ihn minutenlang gestreichelt und versucht anzutörnen, in einer - wie ich meinte - einigermaßen unterwürfigen Haltung. Er hat mir über meine Schulter gestreichelt. Ich wollte ihm zeigen das Streicheln nicht das ist was ich möchte. Als seine Hand auf meinem #Hintern lag und er diesen leicht massierte, habe ich meine Hand unter seine gelegt und fester zugekniffen. Diesen Wink hat er gut verstanden. Statt ständig zu Streicheln knetete er meinen #Hintern jetzt hin und wieder. Dann ein angedeuteter Klaps, stöhnen meinerseits für diese Handlung und ein leichter Biß in seinen Bauch. Alles noch zu wenig, das tat nicht weh das war höchstens eine Andeutung dessen was ich wirklich wollte. Also habe ich tief Luft geholt und ihn gefragt, ob er mich richtig auf den #Hintern hauen könnte. Er war ein bisschen verwundert, meine ich gesehen zu haben. Aber er hat nicht lange überlegt und schon hatte ich den ersten Klaps auf dem #Hintern. "Das tat nicht weh" sagte ich und lachte. *Patsch* der nächste. "Das tat auch nicht weh" sagte ich mit einem Lachen und gab aber durch kreisende Bewegungen die klare Aufforderung es weiter zu versuchen. Die nächsten Schläge waren heftiger und einmal hatte ich sogar ein kurzes Nachbrennen. Ich machte ihm verständlich das ich genau das und noch viel mehr wollte. Ich spürte das es auch ihm gefiel, seine Errektion war nicht zu übersehen. Er zog sich die Unterhose aus (mehr hatten er wegen der aktuellen Hitze nicht an) und drückte meinen Kopf auf seinen (oh jetzt brauch ich ein Handbuch für fsk 16) ... ihr wisst schon was. Das gab einen anerkennenden kleinen Lustschrei von mir. Er streichelte und klappste meinen #Hintern immer wieder und ich war von meiner eigenen Überzeugungskraft erstaunt. Dann (für mich natürlich viel zu scnell) nahm er mich von hinten und klatschte dabei immer wieder auf meinen #Hintern. Es tat sogar 1 mal richtig weh, es war so verdammt gut. Und dann war es vorbei.

Vielleicht interpretiere ich da jetzt ja zu viel rein, aber ich glaube er mag es nicht nur den Ton anzugeben (das wusste ich auch vorher schon) sondern hat auch kein Problem damit (und wohl sogar Gefallen daran) mir (leicht) weh zu tun. Ich musste ganz schön aufpassen nicht um mehr zu betteln, ich möchte ihn ja nicht überfahren. Also habe ich an dem Abend außer einer leichten Brustmassage mit leichtem Nip***ziehen ihn zu nichts mehr gedrängt.

Ich war heute nacht trotzdem verdammt glücklich, mein #Hintern zieht heute morgen noch ein bisschen und ich fühle mich auf einem guten Weg. Ich weiß ja selbst noch nicht genau was und wie weit ich gehen möchte. Und ich habe eine Idee und die hätte ich gerne von euch bewertet:

Ich möchte ihn einen Brief schreiben, in dem ich ihm von meinen Recherchen und meiner entdeckten Neigung erzähle. Dann möchte ich ihn auffordern, mich zu dominieren, mich zu quälen und zu erniedrigen. Ich möchte ihm klarmachen, was das für mich bedeutet und wie sehr ich es möchte. Ich möchte ihm erklären, wie die Spielregeln bei "richtigem" #BDSM sind (danke wieder ans Forum und an das großartige Informationsmedium Internet, ohne Internet hätte ich wohl nie davon erfahren wie man das macht, ohne das wirkliche "Gefahren" für Leib und Leben bestehen) und ihm vielleicht sogar eine leichte Fantasiegeschichte schreiben, wie ich mir so einen Abend vorstellen könnte.

Was haltet ihr davon? Ist mein Vorgehen ok? Bin ich zu schnell? Bin ich zu euphorisch? Vielleicht als kleiner Versprechen: Wenn ich diesen Brief schreibe, würde ich ihn gerne auch hier veröffentlichen. Vielleicht hat ja jemand von euch auch Spaß an meinen "Soft-#BDSM" Ansichten

Ich freue mich auf jede positive und auch jede kritische Antwort und merke das ich hier fast eine eigene Kurzgeschichte geschrieben habe, auch wenn es ein Tatsachenbericht war.

Grüße

Cassy
darkmatter: " Ich habe keine 12stunden später gesagt das ich Ihr möchte und denn kontakt zu vermeindliche dame abbrechen würde wenn sie das dann wünscht!" Daran bleibe ich hängen. Wenn ich um meine Ehe kämpfen will, dann beende ich eine Affaire sofort, und nicht erst, wenn derPertner es wünscht.Ist nur eine Winzigkeit.Doch [...]
Lanzara: ok, aber ich denke, Du weißt, was ich meine.
Bugger: Eine prima Ehe. Der eine bescheißt den anderen. Ihr könnt was.
verzweifelter Neuling

ich brauche wirklich hilfe, bitte

es ist so, dass ich drauf und dran bin eine beziehung mit einem älteren, dominaten man einzugehen. wir wollten langsam machen, runddrum ist alles super. es stand von anfang an fest, dass für ihn nur etwas festes in frage kommt, wenn es auch im s**uellen passt. die sache hat optimal angefangen, es war ziemlich abwechslungsreich von #outdoor bis kauffhausparkplätze u.s.w. nur im häuslichen s**ualleben kehrt seit 3 wochen monotonie **** ist kontinuierlich der selbe ablauf, ich sage ihm dass ich tue was er sagt ect. und inzwischen merkt mann, dass es für ihn viel zu eintönig wird, ehr arbeit als ausgleich ist und das macht auch mir keinen spaß mehr. ich bin ein vollkommener neuling in diesem bereich und da ich merkte, dass der beziehungspunkt so stark vom s**uellen abhängen wird, setzt mich das so unter druck, dass ich kaum eigeninitiative ergreife. wie verdammt kann ich wieder den reiz reinbringen???irgendwelche rollen, andeutungen die ihn von selber in fahrt bringen....mir ständig bei der hausarbeit auf den #hintern hauen zu lassen, wird nicht ewig funktionieren, wenn ich nicht bald etwas ändere, geht die beziehung geradewegs den bach runter...ich brauche anregungen und tipps, wirklich dringen..........
Leylaunie: dass ich drauf und dran bin eine beziehung mit einem älteren, dominaten man einzugehen dass es für ihn viel zu eintönig wird ich brauche anregungen und tipps Also für mich liest sich das so: Ihr habt noch gar keine Beziehung und trotzdem es ist schon zu eintönig? Ich glaube kaum das irgendwelche Tipps da helfen! Justine[...]
Leylaunie: @ #Lady Josephine

Lies alles noch mal durch und poste dann neu!

Justine
Leylaunie: @ #Lady Josephine

Kein Problem

Justine
Unsicherheit?!!! D/S - Beziehung

Hallo

also ich bin ganz neu hier gerade angemeldet und mich beschäftigt seit Wochen dieses Thema d/s Beziehungen.Ich weis gerade gar nicht wo ich so richtig anfangen soll.Ich lebe seit fast sieben Jahre in einer festen Beziehung wo alles so ziemlich eingeschlafen war und nie offen über Bedürfnisse oder Verlangen gesprochen wurde. Bis zu dem Tag als mein Freund sich öffnete und mir sagte das er sich in einer devoten Rolle sehr wohl fühle, aber es nicht unbedingt ausleben muss.Ich erzählte ihm auch nie davon wie heiß ich #Lack und #Leder oder #Stiefel fand.

Nun gut Fakt ist das ich mit der Dom Rolle sehr gut anfreunden kann, mir das auch echt Spass macht und ich mich mega s**Y in Corsagen oder #Lederkleidern fühle. Und es absolut #geil finde die Macht und die absolute Kontrolle zu haben.Ich habe mich in den letzten Woche immer wieder ausgiebig mit dem Thema beschäftigt und ein #paar Sachen auch schon ausprobiert. Nach dem "spielen" reden wir meistens da drüber und es ist für mich total frustrierend ich komme voll und ganz auf meine Kosten er frisst mir quasi aus der Hand und macht alles er dient, er #rasiert mir die #Beine er erledigt #nackt die Hausarbeit usw. und jedesmal wenn wir quasi fertig sind mit spielen sagt er das er das eine oder das andere nicht so toll fand. Zb ich liebe es mit Eiswürfeln zu spielen oder mit #Wachs er empfindet das wiederrum als lästig und es erregt ihn nicht.Auch sagt er das ich verbal härter werden muss damit es ihn an macht. Genauso fällt es mir echt schwer es abzuschätzen wann der Schmerzpunkt erreicht ist wir haben ein Safeword ausgemacht. Dieses hat er noch nie benutzt. Hat jemand noch eine Idee wie ich lernen kann verbal härter zu werden ich glaube ich bin einfach zu nett kennt jemand dieses Problem er sagt das es die ganze Stimmung zerstört. Bin Ratlos.

Habe Angst das er irgenwann sagt er hat da drauf keine #Lust mehr und ich mein lebenlang s**uell frustiert so wie die letzten Jahre durchs Leben laufen muss....

Wie kann man sowas lernen? mich verunsichert sein Verhalten habe das Gefühl das ich es ihm nie Recht machen kann !PS ein weiblicher Dom zum Austausch wäre super nett :-))))lg Wilde
wilde84: Hallo, also erstmal ein dickes fettes *DANKESCHÖN* für Eure Beiträge. Das mit dem Augenverbinden ist eine gute Möglichkeit zu wachsen und ich bin in der letzten Woche schon bestimmt 5cm gewachsen :-)))) :nna084:Ich habe auch das Gefühl um so öfter man das "SPIELT" desto einfach wird es sich auszudrücken. Hab mir[...]
Devilyn: Hallo Warda, ich möchte nun nicht allzu viel mehr dazu schreiben da ich denke das es sonst zu sehr Ausschweift und es dann nicht mehr viel mit dem Sinn des Eingangspost zu tun hat.Bezüglich deines letzten Post denke ich hast du ein zwei Sachen Fehlinterpretiert, oder aus ihrem Post rausgelesen die ich so absolut nicht rausgelesen u verst[...]
stilles-gift: Ich könnte noch einen Vorschlag machen, aber dann werde ich hier gesteinigt, erschossen, aufgebaumelt und vergiftet. und mein guter Ruf wäre auch futsch ggg*

lieber Michael der einzige der hier vergiftet bin ich grinsel
Woran erkennt man dominante Frauen?

Hallo,

die Frage beschäftigt mich. Ich geh oft feiern und sprech dabei, oder auch mal im Alltag, recht viele Frauen an, unterhalte mich mit ihnen und hab auch regelmäßig Dates. Aber eben immer mit "normalen" Frauen.Für mich steht fest, dass die meisten Frauen nicht dominant sind, aber einige muss es trotzdem geben. Entweder ich begegne diesen nie oder ich erkenne sie nicht.Direkt nachfragen hab ich bisher nie gemacht, irgendwie trau ich mich das nicht. Eventuell könnte ich erst fragen ob sie shades of grey kennen und so vielleicht was rauskriegen, aber das ist mir erst jetzt beimSchreiben eingefallen. Also, auf welche Signale sollte ich ich verstärkt achten?

Oder kann es vielleicht sein, dass das normale Flirten bei denen nicht so toll funktioniert? Also, dass ich sie anspreche, sie spielerisch etwas aufziehe etc?


p.s. Ich hab die Suchfunktion bemüht, aber nichts Entsprechendes gefunden.
male84: Da sich in letzter Zeit einige dominante Frauen angemeldet haben hole ich dieses Thema wieder aus den Tiefen des Internets hervor und hoffe auf weitere Ideen.
Auster1981: Ich fühle mich da direkt mal angesprochen. Aber um ehrlich zu sein, habe ich jetzt auch nicht wirklich eine Ahnung woran man #dominant veranlagte Frauen verlässlich erkennen kann. Der "Klassiker" wie den Mann mit Hundehalsband im Schlepptau, das wird einem bis auf einschlägige Veranstaltungen kaum im "normalen" Leben über den [...]
niandra: Für mich steht fest, dass die meisten Frauen nicht dominant sind genauso wenig "nur dominant/sadistisch" oder "nur devot/masochistisch", wie die meisten männer. dumm ist, dass viele - männlein wie weiblein - sich höchst freiwillig und selbst in eine wunschschublade begeben, ohne die andere seite jemals ausprobiert zu haben.da g[...]
kleine Frage

Hallo Forumgemeinde,beim Durchforsten der Beiträge bin ich über den, wie es mir scheint, eher negativ besetzten Begriff "Kampf#Sub" gestolpert. So wie ich es verstanden habe, handelt es sich hierbei um eine renitente Form der Gattung #Sub, also um eine #Sub mit Kampfgeist, eine, die ihre Grenzen auch mal verteitigen will, bevor sie zur Kapitulation gezwungen wird. Ich hatte den Eindruck, dass solches Verhalten kein hohes Ansehen genießt, daher meine Frage: erwartet der Herr tatsächlich von seiner #Sub,dass sie seinen Wünschen ohne mit der Wimper zu zucken nachgibt, oder kann er den Prozess des "Willenbrechens" als anregend empfinden ( nach dem Motto " der Weg ist Das Ziel")? Oder habe ich den Begriff total falsch verstanden?LG J.D.
Old-Odin: hallo jane

>> Kampfsub Krawallsub <<

ist die gerne genommene ausrede von "herren" die ihre sache nicht auf die reihe bekommen haben.nicht mehr und nicht weniger. thats all.

lg Odin
Da Wst: Ich für meinen Teil kann die Unterordnung meiner #Sub mehr genießen, wenn ich sie mir erst gefügig machen muß. Ist eben Bestandteil vom Spiel. Eine kleine Auseinanderstzung find ich schon erregend. Auch wenn im Vorfeld schon klar ist wer gewinnt. Wie du jetzt darauf kommst das Ganze mit dem Erfüllungsgehilfen in Zusammenh[...]
Unicorn: Die Definition stimmt jedenfalls - zum anderen: Ich bin auch der Meinung, dass das stark davon abhängt, welcher Art die jeweilige Beziehung ist und ob die Beteiligten Dom, Sad, Dev oder #Maso sind
Karikatur und Werbung

Im Nachgang zu einem Abend im Chat hier der:2. Beitrag aus der Reihe - Tip´s vom alten Hasen

Jungs, mal im Ernst jetzt. Es soll Mädels gegeben haben, die sind nach dem Blick in ihre trostlose Küche rüber zu Schlecker, haben eine Flasche Master Propper gekauft. Die dann auf den Boden gestellt, geöffnet und dann darauf gewartet, dass der Master aus der Flasche springt und ihre Küche putzt. Schließlich haben sie es so im Fernsehen gesehen. Dummerweise hat der Hersteller diesbezügliche Reklamationen abgelehnt.

Man merke also: Zuviel Werbeversprechen im Profil, oder auch im Chat, wird kritisch gesehen.Was als deutliche Zeichnung gedacht war, wird sobald zuviel aufgetragen wurde zur Karikatur.Allzu dominates Gehabe macht den Hampelmann. Also streicht die ellenlangen Selbstverherrlichungen aus den Profilen. Ihr könnts sicher sein die Mädels finden die Qualitäten auch so heraus.

Odin

PS: wie schon beim ersten Tip gehts natürlich nur um Mitglieder fremder Com´s die sich eventuell hierher verirren.
Ambtt: Viele versuchen, andere Menschen für sich zu gewinnen, indem sie über ihre eigenen Vorzüge reden.Ob sie auch versuchen, jemanden zu verführen, indem sie sich selbst streicheln?

©Peter Hohl
Switch oder nicht?

Da an anderer Stelle das Gespräch auf Switcher kam hab ich jetzt mal ne Frage:

Wie defeniert sich eingentlich ein(e) Switcher(in)?Ich habe ja durchaus eine dominate Ader aber ich würde mich doch eher im Bereich #devot sehen. Also wie sieht die Aufteilung aus?

50:50 oder 70:30 oder was??

Wie #dominant sollte man den sein um als Switcher durchzugehen und nicht als unentschlossener #Sub?

Ich weiß ja das es da keine allgemeinverbindliche Antwort gibt. Aber irgendwie kommt mir der Begriff Switchen etwas schwammig vor und bin daher gespannt wie ihr ihn deffiniert.
noctifer: na da hat man doch gleich ein super gesprächsthema :smile:

auch bei den anderen begriffen gibt es viele variationen... wer #maso ist, muss noch lange kein #s****ing mögen und viele andere dinge genauso...
Richard1974: Ich gebe mich geschlagen :zyn:

Ich muß mich wohl damit abfinden das es keine endgültige Definition für die Neigungen der Menschen gibt.

Obwohl der Vorschlag von noctifer ist eigentlich gar nicht so schlecht wenn vielleicht auch nicht ganz ernst gemeint :lol:
Connoisseur_1: ja richard, ich denke das ist eine weise entscheidung, sich geschlagen zu geben *g* des is halt die crux mit diesen begriffen, einerseits braucht man sie um gewisse dinge benennen zu können im austausch, und auch mir gings nicht anders, als ich entdeckte dass es namen gibt für das was ich lebte, erstmal verwirrt war. andererseits sind s[...]
Die Wahrheit?

Habe gerade beim Stöbern in den Profilen die Aussage über den Umgang mit #BDSM gelesen: Die Wahrheit glaubt niemand. Ist nicht wörtlich aber sinngemäß wiedergegeben. Mich würde interessieren ist das wirklich so?Ich habe scherzhaft auch schon mal mit Leuten über Phantasien gesprochen wobei die nicht wußten das ich das durchaus ernst meinte. Würde mich mal interessieren wie andere damit umgehen? Ich muß damit nicht hausieren gehen aber manchmal macht es einfach Spaß die Reaktionen anderer zu beobachten wenn man das Thema anspicht. :smile:
exhirud: Hat ja schleppend begonnen, dieser thread, wird aber zunehmend spannend, hoffentlich merken das viele, hoffentlich lesen wir noch viele Meinungen. Zwei Probleme sind angesprochen worden – oder habe sich entwickeltas traurige Single-Leben männlicher subs, weil es keine weiblichen doms gibt, und:wie sag ich’s meinem Kinde, dass ic[...]
Briseis: Zwei Probleme sind angesprochen worden – oder habe sich entwickeltas traurige Single-Leben männlicher subs, weil es keine weiblichen doms gibt, Das "Problem" stellt sich für weibliche Bottoms ganz genauso: der Partner, in den ich mich verliebe, ist ja vielleicht gar nicht #dominant, bzw. er mag mich vielleicht gar nicht verhauen.[...]
ML: Hallo zusammen, nachdem ich jetzt schon länger unauffällig mitlese, möchte ich auch mal was beitragen. Das "Problem" stellt sich für weibliche Bottoms ganz genauso: der Partner, in den ich mich verliebe, ist ja vielleicht gar nicht #dominant, bzw. er mag mich vielleicht gar nicht verhauen... und die #dominanten Leute, die ich k[...]
Ziele?

In einer D/s-Beziehung geht es doch um eine Art "Erziehung" von #sub, oder vielleicht besser ausgedrückt um eine "Entwicklung von #sub unter Anleitung von Dom".

Was mich interessiert ist, ob Dom quasi von Anfang der Beziehung an weiß, wo er #sub (und sich selbst) hinbringen will, sprich ein Ziel hat, worauf er hinarbeitet???

Hintergrund meiner Frage:

Was ist, wenn Dom von Anfang an ziemlich wenig Ahnung hat, kein Ziel vor Augen hat?

Dann kann es doch eigentlich nur ein Herumexperimentieren auf #subs Kosten, evtl. auch auf beider Kosten sein? Und wie soll #sub sich ihrem Dom unterordnen, wenn dieser denn gar nicht so genau weiß, was er will?

Wie kann #sub sich auf ihren Dom verlassen, wissen, dass das, was er sagt und tut, richtig und gut für sie ist, wenn er es anscheinend selbst nicht weiß?

Genug der Überlegungen

Bin gespannt auf Eure Antworten

fariba
Natalie_Kln: Hallo zusammen! Ich muss hier meinen Beitrag klar trennen. Einmal meine Sicht als #Sub und dann meine Sicht als Top. Als #Sub bin ich bei jedem neuen #Meister wie ein leeres Buch, dass beschrieben werden möchte. Weiß der Dom dann so gar nicht, was er möchte, dann haben wir ein Problem. Wenn ich das dann mitbekommen, ist späte[...]
dornenvogel: Hallo Fariba,einiges ist ja schon gesagt worden..aber ich denke es hängt wirklich von den Menschen ab die sich begegnen...Wenn man sich in eindeutiger Art und Weise kennenlern mag es vielleicht leichter erscheinen aber wer will den am Ende wirklich in die Zukunft blicken...Wenn man miteinander Experimentiert...was im übrigen sehr reizvoll[...]
stille: Hallo

Vieles wurde schon gesagt, gibt fast nichts mehr zu schreiben.Ein Ziel kann entstehen, für mich aus dem Zusammensein von Dom und #Sub.Von Doms Seite, je mehr er dich versteht und erkennt.Vieles ist wohl auch ein Problem der eigenen Erwartungen und dem schneller , höher, weiter.

GrußStille
Heimliches Ausleben

Wollte einfach mal das loswerden .Ich lebe seid 2 Jahren #SM aus **** mom weniger ....Aber das liegt auch daran das ich wenig Zeit habe im mom ...alles zu verbinden .Ich lebe dazu in einer Partnerschaft wo ER es nicht mag **** steh ich immer zwischen zweifel und ausleben ....Lebe ich aus ? oder träume ich nur noch .Das Problem für mich ist , wenn du es mal ausgelebt hast , willst du mehr .

Wer kennt diese Problematik ?

Tipps kann mir eh niemand geben . Meine Situ muß ich selbst bestreiten und damit leben ...Aber mal nette gespräche mit gleichgesinnten wären toll !

Ciao Dark
meister-t: Ich denke es ist eine persönliche Entscheidung ob man in zwei Welten leben will und sich nur an einzelnen Sessions in seiner zweiten Welt verwirklicht. Wichtig ist nur sich im Vorfeld Gedanken zu machen, ob man anschließend Probleme mit Gewissensbissen bekommt, denn sonst wird es wohl die letzte Session gewesen sein oder die Welten versc[...]
juergen4360: Dark, ich kanns dir nachfühlen. Ich denke, irgendwann wird es dazu kommen,dass man es heimlich auslebt, weil man sonst erstickt. Mir gehts jedenfalls jetzt nach 20 Jahren Unterdrücken so und ich bin kurz davor.Ob das "richtig" ist oder nicht, kann man wohl nur sich selbst beantworten.

LGJürgen
LadyBathory: Es sollte jedem selbst überlassen sein.Persönlich ein klares "nein" von meiner Seite aus.Eine Beziehung ging zwar,wegen #bdsm zuende,aber das war letzendlich für beie Parts das Beste.Was ich nicht fair finde,wenn man es heimlich auslebt.Eine Dreierkonstellation hat wo der/die eine schon allein dadurch mit einbezogen wird,das diese Pe[...]